Qtalk.de
http://www.qtalk.de/forum/

Gefragt - Gejagt (NDR)
http://www.qtalk.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=14990
Seite 62 von 69

Autor:  JouScheinlichOder [ Mo 13. Mär 2017, 19:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Man kann das Finale von Waldi heute in zwei Hälften teilen:

In der ersten Minute war Waldi zu fahrlässig und auch relativ schwach. Aber dann hat er den Hebel gedreht und ging am Ende richtig ab. Schade für den letzten Kandidaten, der war nämlich stark!

Autor:  magister wigbold [ Mo 13. Mär 2017, 19:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Boah eh, das macht unseren Waldi aus. Eiskalt spielt er nach einer ganzen Pannenserie anfangs das Ding noch zu Ende.

infernogott hat geschrieben:
Was meint ihr wie sie die Höhe der Angebote bestimmen? Wird da gewürfelt? In manchen Sendungen sieht man nur hohe Angebote, die dann ausgeschlagen werden und in manchen nur niedrige.


Multikausal, aber mit den Jägern hat das nichts zu tun. Bis auf Frau Werner sind die anderen fast gleichstark. Die paar Prozente machen es nicht.
Erstmal wird nicht jede Folge dasselbe Budget für einen Kandidatensieg haben, das ist grundsätzlich von vielerlei Faktoren abhängig. Und manche Folgen müssen z. B. mal nach oben ausscheren – allein um dem Publikum klar zu machen, dass die Kandidaten hier in dem Quiz immer mal wieder viel Geld verdienen können … So kommt es denn immer mal wieder zu Angeboten von 80000 oder gar 100000 (oft wenn absehbar ist, dass die Kandidaten es eh nicht schaffen. Die Ausnahme bestätigt die Regel).
Gehen wir jetzt von einem vorhandenen Grundbudget für eine Folge aus, so wäre es unklug gleich mit einem hohen Betrag zu beginnen. Böte ich jetzt beim 1. Kandidaten 50000 so wäre die Erwartungshaltung des Publikums massiv enttäuscht, wenn ich beim letzten nur noch 10000 böte. Das muss sich steigern, beinahe ein dramaturgisches Grundprinzip, aber auch nur tendenziell (heute hat er beim zweiten schon 45000 geboten) … Darüber hinaus wissen auch die Entscheider nie, wie sich die Sache entwickeln wird. 50000 am Anfang und alle Kandidaten kommen danach ins Finale – dann sind sie so gut wie weg, wenn ich aber 50000 biete, und es sind im Finale dann definitiv nur 2 Leute, ist die Chance gut, die 50000 nicht auszahlen zu müssen.
Immer kommt es auch auf die gegebene Situation an. Haben die Kandidaten in ‘zig vorherigen Folgen immer verloren, dann wird es höchste Zeit, dass sie mal wieder gewinnen, und zwar richtig: am besten mit einem Paukenschlag!
Darüber hinaus ist es gut organisiert, wenn es nicht im Vorfeld berechenbar ist – so ist man immer wieder überrascht und ärgert sich gegebenenfalls wenn wie beim vorletzten Mal nur Mickriges im untersten fünfstelligen Bereich angeboten wird. Aber auch Ärger kann produktiv sein, und man weiß, es kommen auch wieder andere Tage …

Autor:  Fernsehfohlen [ Di 14. Mär 2017, 01:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Also nach dem lausigen Auftakt hätte ich jetzt nicht gedacht, dass Waldi auch das Spiel noch gewinnt. Knallhart natürlich auch, dass er den Kandidaten jetzt wieder unmittelbar vor Ablauf der Zeit noch das Geld weggeschnappt hat.

Wofür ich ihn ja liebe, sind so wunderbar offen arrogante Sätze wie: "Och, eigentlich hatte ich eh gedacht, dass es egal ist, ob der jetzt noch mit dem Geld durchkommt, weil die das im Finale eh nicht verteidigen können." :mrgreen:

Jäger-Statistik - ARD-Staffel 3:
Jacoby - 14 Siege in 19 Spielen (73,7%)
Waldenberger - 14 Siege in 19 Spielen (73,7%)
Nagorsnik - 11 Siege in 16 Spielen (68,8%)
Klussmann - 13 Siege in 20 Spielen (65%)
Werner - 1 Sieg in 4 Spielen (25%)

Was ein Mist, dass jetzt die ganze Woche lang keine einzige Folge mehr läuft - zumal so langsam auch das Staffelfinale wieder greifbar ist. :(


Fohlen

Autor:  TV-Fan [ Di 14. Mär 2017, 15:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Ich mag Waldi auch genau wegen solcher Sprüche. Wirklich böse sein, kann man ihm ja auch nicht. Er bringt es trotzdem irgendwie sympatisch rüber. :mrgreen:

Autor:  GammarayBurst [ Di 14. Mär 2017, 17:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

magister wigbold hat geschrieben:
Multikausal, aber mit den Jägern hat das nichts zu tun.

Aber ganz sicher. Das durchschnittliche Risikoangebot des Herrn Waldenberger liegt deutlich über dem des Herrn Klussmann.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie voll die Kassen sind. Wurde längere Zeit kein Jäger besiegt, steigen auch die Angebote.

Autor:  magister wigbold [ Di 14. Mär 2017, 19:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

GammarayBurst hat geschrieben:
magister wigbold hat geschrieben:
Multikausal, aber mit den Jägern hat das nichts zu tun.

Aber ganz sicher. Das durchschnittliche Risikoangebot des Herrn Waldenberger liegt deutlich über dem des Herrn Klussmann.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie voll die Kassen sind. Wurde längere Zeit kein Jäger besiegt, steigen auch die Angebote.


So?!
Beweise es! Hast du Statistik diesbezüglich geführt? Und eine Schlussfolgerung daraus wäre erst signifikant, wenn du sie über einen längeren Zeitraum geführt hättest.

Autor:  P-Joker [ Di 14. Mär 2017, 20:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Ganz interessant ist auch, wie viel Geld in dieser Staffel bereits ausgezahlt wurde, wenn Jäger verloren haben.

Sebastian Jacoby - 5x verl. = € 216 250
Sebastian Klussmann - 8 x verl. = € 246 200
Klaus Otto Nagorsnik - 5 x verl. = € 68 750
Holger Waldenberger - 5 x verl. = € 257 900
Grażyna Werner - 3 x verl. = € 78 500

Autor:  GammarayBurst [ Di 14. Mär 2017, 20:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

magister wigbold hat geschrieben:
GammarayBurst hat geschrieben:
magister wigbold hat geschrieben:
Multikausal, aber mit den Jägern hat das nichts zu tun.

Aber ganz sicher. Das durchschnittliche Risikoangebot des Herrn Waldenberger liegt deutlich über dem des Herrn Klussmann.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie voll die Kassen sind. Wurde längere Zeit kein Jäger besiegt, steigen auch die Angebote.


So?!
Beweise es! Hast du Statistik diesbezüglich geführt? Und eine Schlussfolgerung daraus wäre erst signifikant, wenn du sie über einen längeren Zeitraum geführt hättest.

Statistik habe ich nicht, so wichtig ist mir das Thema nun auch wieder nicht. Eventuell können dir aber andere User helfen.
Ich bin mir aber sehr sicher, dass Waldenberger höhere Angebote als Klussmann macht. Stichfeste Beweise kann ich dir leider nicht liefern.

Edit:
P-Joker hat geschrieben:
Ganz interessant ist auch, wie viel Geld in dieser Staffel bereits ausgezahlt wurde, wenn Jäger verloren haben.

Sebastian Jacoby - 5x verl. = € 216 250
Sebastian Klussmann - 8 x verl. = € 246 200
Klaus Otto Nagorsnik - 5 x verl. = € 68 750
Holger Waldenberger - 5 x verl. = € 257 900
Grażyna Werner - 3 x verl. = € 78 500

Das ist doch schon mal ein Fingerzeig...

Autor:  magister wigbold [ Di 14. Mär 2017, 21:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Korrekt, aber auch nur ein Fingerzeig. Das Verhältnis Werner-Nagorsnik deutet hier ins Gegenteil! Aber wichtig ist mir das natürlich auch nicht. Man ist aber grundsätzlich geneigt, aus einer Beobachtung innerhalb eines kurzen Zeitraumes gleich eine allgemeine Gesetzmäßigkeit draus zu machen.
Und bevor z. B. eindeutig gesagt wurde, dass die Umschläge fürs Finale ausgelost werden, waren sehr viele Leute der Überzeugung, die Jäger bekommen die leichteren Fragen (nicht hier, aber auf Facebook usw.) Aber lassen wir's damit bewenden, viel ärgerlicher ist, dass die Sendung die Woche nicht läuft.

Autor:  GammarayBurst [ Di 14. Mär 2017, 21:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

magister wigbold hat geschrieben:
Aber lassen wir's damit bewenden, viel ärgerlicher ist, dass die Sendung die Woche nicht läuft.

Das sehe ich auch so.

Autor:  drkimble [ Di 14. Mär 2017, 22:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

stefted hat geschrieben:

Mich würde tatsächlich einmal interessieren, wie genau die Mitspieler sehen, wer überhaupt als erster gebuzzert hat. Weiß das jemand? Von vorne kann man es beispielsweise nur am umrandeten Namen erkennen. Sehen sie hinter dem Pult irgendein Licht?



Jeder Kandidat hat für seinen Buzzer ein farbiges Licht, welches für den TV-Zuschauer nicht sichtbar ist (an der Studiodecke links vom Jäger)
Wer zuerst buzzert, dessen Lichtfarbe leuchtet und nur er/sie darf antworten. Richtige Antworten von Mitspielern werden nicht gezählt

Autor:  SebastianEYC [ Do 16. Mär 2017, 23:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

GammarayBurst hat geschrieben:
magister wigbold hat geschrieben:
Multikausal, aber mit den Jägern hat das nichts zu tun.

Aber ganz sicher. Das durchschnittliche Risikoangebot des Herrn Waldenberger liegt deutlich über dem des Herrn Klussmann.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie voll die Kassen sind. Wurde längere Zeit kein Jäger besiegt, steigen auch die Angebote.


Durschnittsgebote auf der hohen Stufe:
34671 - Jacoby
33382 - Waldenberger
32868 - Klussmann
31547 - Nagorsnik
21167 - Werner

Waldenbergers Durchschnitt ist nur ein bisschen höher als der von Klussmann.
Ich muss zugeben, dass gefühlt, Jacoby die niedrigsten Angebote abgibt und Waldenberger die höchsten aber das stimmt offensichtlich nicht.

hier noch weitere statistiken
http://sebastianfrankenberger.blogspot. ... istik.html

Die Fragen sind im Verlauf der Staffel schwerer geworden damit die Jäger mehr Fehler im Finale machen und die Kandidaten so mehr abstauben können.

Klussmann verkrampft nicht mehr wie noch in der letzten Staffel, macht aber dafür immer noch leichte Fehler.

Autor:  magister wigbold [ Fr 17. Mär 2017, 00:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Jo, danke, Sebastian, für die Statistik. War mir klar, dass es so ist :)

Autor:  JouScheinlichOder [ Fr 17. Mär 2017, 20:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

In der englischen Version „The Chase“ hat heute eine Einzelkandidatin im Finale insgesamt 2 richtige Antworten (sprich 3 Punkte) erreicht :mrgreen:

Autor:  P-Joker [ Fr 17. Mär 2017, 23:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

JouScheinlichOder hat geschrieben:
In der englischen Version „The Chase“ hat heute eine Einzelkandidatin im Finale insgesamt 2 richtige Antworten (sprich 3 Punkte) erreicht :mrgreen:


Dagegen kann sich Sandra Völker ja noch "von" schreiben, nachdem sie in der XXL-Ausgabe
als Alleinkandidatin 6 (= 1 + 5) Punkte geholt hat. :lol:

Autor:  mike.däppen [ Sa 18. Mär 2017, 14:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

SebastianEYC hat geschrieben:

Klussmann verkrampft nicht mehr wie noch in der letzten Staffel, macht aber dafür immer noch leichte Fehler.


Was?? er verkrampft sich fast in jedem Finale.

Autor:  JouScheinlichOder [ Mo 20. Mär 2017, 18:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Sowohl der Unterhaltungswert als auch die Spielstärke von KO war heute klasse :!: In der MC-Runde keinen Fehler und im Finale - na gut, da musste er sich ja kaum anstrengen :lol:

Autor:  P-Joker [ Mo 20. Mär 2017, 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Zum Glück für Bommes hätte der Kandidat das Finale ja sowieso nicht gewonnen.

Er hätte die Antwort "Evita Peron" in jedem Fall als richtig werten MÜSSEN!
Klar hieß die Frau von Geburt an Eva, aber weltweit wurde sie überwiegend Evita genannt!

Autor:  magister wigbold [ Mo 20. Mär 2017, 20:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Jo, im Finale etwa das Doppelte wie der Finalist und etwas mehr, und ich hätte Karl Otto 3x zurücksetzen können, obwohl ich nicht weiß, ob ich nicht auch Evita statt Eva gesagt hätte, was man auch meiner Ansicht nach hätte werten können. Hätte KO möglicherweise im Alleingang geschlagen, wiewohl ich in den Anfangsrunden jeweils diesmal auch nicht ein einziges Mal über 3500 gekommen wäre. Immer nur zwischen 2000 und 3500.

Autor:  Fernsehfohlen [ Di 21. Mär 2017, 02:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Nagorsnik war ja heute mal an einigen Stellen richtiggehend unterhaltsam. Ansonsten waren die Kandidaten relativ schwach und die beiden stärkeren Frauen sind ja leider ausgeschieden, sodass das Finale dann relativ öde war. Hätte aber im Finale auch nur 10(+1) Richtige gehabt und damit wohl auch nicht viel gerissen, bei dem "Ü" am Anfang stand ich auch komplett auf dem Schlauch erstmal. :oops:
In den Schnellraterunden hatte ich heute 5-7-7-7 Richtige, joar... Normalniveau bei mir.

Jäger-Statistik - ARD-Staffel 3:
Jacoby - 14 Siege in 19 Spielen (73,7%)
Waldenberger - 14 Siege in 19 Spielen (73,7%)
Nagorsnik - 12 Siege in 17 Spielen (70,6%)
Klussmann - 13 Siege in 20 Spielen (65%)
Werner - 1 Sieg in 4 Spielen (25%)


Fohlen

Autor:  Kaffeesachse [ Di 21. Mär 2017, 18:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Irgendwas mit Eis ...? Fürst Pückler! Alleine dafür gehörte denen das Geld geschenkt. :mrgreen:

Autor:  Fernsehfohlen [ Di 21. Mär 2017, 19:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Das war ja mal ein Fehlerfestival heute. Hätte aber außer Hesse und Vanilla Ice (wobei ich ja Fürst Pückler eigentlich auch schöner finde ^^) glaube ich auch keinen der Jacoby-Patzer nutzen können und fand seine Finalfragen extremst schwer - während ich bei den Kandidaten noch auf ganz okaye 13(+1) gelangt wäre. Der Bubi war mir ganz sympathisch.

Jäger-Statistik - ARD-Staffel 3:
Waldenberger - 14 Siege in 19 Spielen (73,7%)
Nagorsnik - 12 Siege in 17 Spielen (70,6%)
Jacoby - 14 Siege in 20 Spielen (70%)
Klussmann - 13 Siege in 20 Spielen (65%)
Werner - 1 Sieg in 4 Spielen (25%)

Jacoby hat im Laufe der Staffel ganz schön abgebaut - und der Don steht jetzt auch endlich wieder an der Spitze, wenngleich weniger als drei Viertel noch immer eine eher mäßige Bilanz für Waldi ist.


Fohlen

Autor:  magister wigbold [ Di 21. Mär 2017, 22:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

In den MC-Runden war er noch brillant. Dann aber versagte Jacoby völlig. Hätte ihn im Finale im Alleingang geschlagen. Aber auch fast dieselbe "Einschränkung" wie gestern: In der ersten Runde immer zwischen 2500 und 3500 :)

Autor:  Fernsehfohlen [ Mi 22. Mär 2017, 01:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

magister wigbold hat geschrieben:
In den MC-Runden war er noch brillant. Dann aber versagte Jacoby völlig. Hätte ihn im Finale im Alleingang geschlagen. Aber auch fast dieselbe "Einschränkung" wie gestern: In der ersten Runde immer zwischen 2500 und 3500 :)


Achso, ja: Mein "Fehlerfestival" beschränkte sich auch nur auf die Finalrunde, in der MC-Runde machte er ja glaube ich nur einen einzigen Fehler bei einem Musikalbum-Titel. Aber vermutlich hätte ich ihn im Finale auch geschlagen, zumal mir grad einfällt, dass ich bei den Zeus-Söhnen auch völlig ahnungslos richtig auf drei getippt hätte. Jacoby im Finale zu schlagen, war aber nicht die Mega-Leistung.

Was die Schnellraterunden angeht: Außer beim letzten Kandidaten war ich da heute meine ich überall besser, ich glaub zwischen vier (beim Letzten halt) und acht (beim Jüngling) hätte ich diesmal eingesammelt. Dafür hätte ich eine der beiden MC-Runden von den beiden Kandidaten, die es geschafft haben, diesmal nicht überstanden (welche, weiß ich grad nicht mehr).


Fohlen

Autor:  GammarayBurst [ Mi 22. Mär 2017, 11:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gefragt - Gejagt (NDR)

Unterschätzt ihr beiden nicht den "Adrenalinfaktor", wenn ihr meint, ihr hättet ihn geschlagen?

Seite 62 von 69 Alle Zeiten sind UTC+01:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/