Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Do 21. Sep 2017, 04:19

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  3  4  5  Nächste
BeitragSo 19. Feb 2017, 13:04 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
So wie ich das sehe, haben wir keinen wirklichen Thread dafür.

Die SPD liegt erstmals seit Menschengedenken wieder vor der Union. Das wird doch interessanter als gedacht. Zwar nur bei EMNID, aber immerhin.

Stand 18.02.2017.

33 % SPD
32 % CDU/CSU
09 % AfD
08 % LINKE
07 % Grüne
06 % FDP
05 % sonstige

Das reicht also für eine GroKo mit Schulz als Kanzler und Rot-Rot-Grün mit 48%. Auf der anderen Seite würde es nicht für Jamaika reichen.

Bedenkt man, dass die SPD in den letzten Wochen immer noch etwas Boden gut machen kann, dürfte das am Ende wirklich eine extrem spannende Wahl werden, bei der das Momentum inzw. aber deutlich gegen Merkel spricht. Einen Wahlkampf ohne Themen wird sie sich nicht noch einmal leisten können. Nicht, wenn sie gegenüber den Umfragen Boden gut machen muss. Auch wenn es am Ende vielleicht doch noch für sie reichen könnte, scheint sie genau das zu erleben, was sie eigentlich nie wollte, nämlich sich wie Kohl selbst überlebt zu haben.

Wenn es also am Wahlabend bei den obigen Zahlen bleibt, darf man spekulieren. Traut sich die SPD wirklich RRG? Oder wird ihr diese Entscheidung am Ende gar von der Union abgenommen? Von der Ton abgebenden Partei in die Juniorrolle, bei der sich die CDU erst einmal neu sammeln muss. Die CSU würde den Grund für die Niederlage definitiv in der fehlenden Härte gegenüber den Flüchtlingen sehen und einen Rechtsruck fordern.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 15:08 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Ich fände RRG ja deutlich interessanter als noch mal Große Koalition. Richtig vorstellen kann ich es mir aber nicht.

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 15:49 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Nerdus hat geschrieben:
Ich fände RRG ja deutlich interessanter als noch mal Große Koalition. Richtig vorstellen kann ich es mir aber nicht.


Das unterschreib ich so. Ich glaube es auch erst wenn ich es sehe. Bis dahin sehe ich weiterhin die GroKo kommen, was wieder 4 Jahre anstrengende Politik bedeutet.

Generell bin ich aber froh, dass aus dem Wahlkampf doch noch ein "Kampf" geworden ist. Noch ist zwar ein bisschen hin bis September, aber ich bin zuversichtlich. Dass der "Schulz-Effekt" nicht nur temporär ist, dürften die anhaltenden Umfrageergebnisse beweisen und mit der Umstrukturierung der Agenda 2010 hat er ein starkes Thema, das das Potential hat viele alte (SPD)-Wähler zurückzuholen.

Spannend auch, dass der aktuelle "Verlierer" neben der CDU die AfD ist. Ich deute das ein bisschen so, dass die Wähler, die eine tatsächliche Alternative suchen, jetzt wieder zur SPD zurückkehren. Aber das ist aktuell eh alles Spekulatius.

_________________
http://zehngrammzucker.blogspot.de


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 16:43 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich weiß nicht, ob man diesen Schluss ziehen kann. Ich denke, die AfD hat ihre Wähler und wer sich von den letzten Monaten nicht hat abschrecken lassen, der tut es jetzt auch nicht. Viel eher dürfte die SPD wohl einige Nichtwähler zurück an die Urne bringen, was halt auch ein paar Verwerfungen mit sich bringt.

Auf das Wahlkampfthema der Union bin ich aber gespannt. Mit Schulz hat man scheinbar wieder einen echten Sozialdemokraten an der Spitze, zumindest nimmt man ihn so wahr, so dass man die SPD nicht wird links überholen können. Also bleibt fast nur der Weg in die andere Richtung, aber da müsste man eben der AfD Themen abnehmen. Zumindest die CSU wird diese Schiene fahren, aber die CDU? Ich glaube die Inhaltslosigkeit der Kanzlerin bringt sie jetzt in diese Zwickmühle.

Auf der anderen Seite finde ich es aber auch erstaunlich, dass ausgerechnet Schulz es sein soll, der der SPD nach all den Jahren der Demütigung plötzlich wieder zu 30+X verhelfen soll.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 18:49 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Ich denke ja, dass es am Ende die SPD machen wird und Schulz Bundeskanzler wird. Dahinter schätze ich die CDU/CSU ein, danach ist es schwer zu prognostizieren. Aber Die Linke, die Grüne oder die AfD wird wahrscheinlich danach kommen.
Meine Prognosen von den „Top5“:


1. SPD (ca 30%)
2. CDU/CSU (ca 25%)
3. Linke (ca 12%)
4. Grüne (ca 10%)
5. AfD (ca 10%)

_________________
___________________
versteckter Inhalt:
Am Ende sterben alle


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 19:09 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Irgendwie hat das gerade was von "Der Heiland ist geboren", ohne große inhaltliche Unterfütterung. :lol: Okay, heute kam was bezüglich der Agend 2010. Na ja ...
Eine generelle Wechselstimmung in Richtung RRG sehe ich eigentlich nicht. Wenn sich manche bewusst werden, dass sie das evtl. bekommen könnten, überlegen sie sich ihr Kreuzchen bestimmt noch mal.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 19:48 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Irgendwie hat das gerade was von "Der Heiland ist geboren", ohne große inhaltliche Unterfütterung. :lol: Okay, heute kam was bezüglich der Agend 2010. Na ja ...


Und das Heute war schon mehr als Frau Merkel im gesamten Wahlkampf von sich geben wird.

Kaffeesachse hat geschrieben:
Eine generelle Wechselstimmung in Richtung RRG sehe ich eigentlich nicht. Wenn sich manche bewusst werden, dass sie das evtl. bekommen könnten, überlegen sie sich ihr Kreuzchen bestimmt noch mal.


Ich glaube das inzwischen einige Leute lieber RRG in Kauf nehmen, als eine eingebaute Opposition innerhalb der Regierung ...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 22:21 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Irgendwie hat das gerade was von "Der Heiland ist geboren", ohne große inhaltliche Unterfütterung. :lol:


Du bist uns aber immer noch die Erklärung schuldig, inwiefern sich Schulz damit von Merkel in den vergangenen Wahlkämpfen (oder auch und gerade bisher in diesem Jahr) unterscheidet. Ich geb dir ja Recht, bisher ist der Schulz-Hype viel Blendwerk, aber das hat dich bei Rauten-Angie doch für mein Empfinden in den letzten Jahren auch nie gestört.

Vielleicht schätz ich dich da aber auch falsch ein, von daher fänd ich Explikationen schön. ;)

Zu Schulz' ersten Ausführungen bezüglich der Agenda 2010 dachte ich mir heute Nachmittag wie auch der Riexinger: Ja, netter Anfang, mehr davon und konkreter werden!
Und dann dachte ich an die Wähler und wollte meine Meinung fast schon wieder revidieren. :P


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Feb 2017, 22:43 
Journalist/in
 
 
Also so wie sich das die Juso Chefin vorstellt, dürfte
eine RRG Kollation nicht aussehen :lol:

„Mir wäre es lieber, wenn alle bleiben könnten“, sagte Uekermann der „Welt“. Die Jusos befürworteten ein „globales Recht auf Migration“, so die SPD-Politikerin weiter. Jeder Mensch habe das Recht auf eine individuelle Prüfung seiner Herkunftsrechts. SPD-Vertreter hatten zuletzt eine konsequentere Abschiebung von Asylbewerbern ohne Bleiberecht gefordert."

"Auch dem Entwurf ihrer eigenen Partei für ein Einwanderungsgesetz steht Uekermann ablehnend gegenüber. „Wir wollen keine Selektion nach rein wirtschaftlichen Faktoren, wie es der aktuelle Entwurf vorsieht“, so die Juso-Vorsitzende in der „Welt“. Das Vorhaben benachteilige Frauen massiv, kritisierte Uekermann."

"Für Migranten, die trotzdem wieder in ihr Heimatland zurückkehren, forderte Uekermann eine „weltweite Portabilität von Rentenansprüchen“. Wer nach längerer Arbeit in Deutschland seinen Lebensabend in der Heimat verbringen möchte, „darf solche Ansprüche nicht verlieren“. Auf diese Weise könnten Migranten ihr in Deutschland erworbenes Wissen in ihrem Heimatland leichter einbringen"

Was nimmt die Frau? :lol:
Leider haben viele in der Linken ja auch die gleiche Meinung.
Sowas würde doch niemals eine Mehrheit finden. Dagegen ist doch bestimmt
eine sehr große Mehrheit.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 24. Feb 2017, 18:17 
Inventar
 
 
Wenn dieses Umfrageplus so weitergeht für die SPD, dann wird "Mutti" Merkel wohl verlieren!!

Das muss man sich mal echt vor Augen halten: Wir sinds seit gefühlten Ewigkeiten total dran gewöhnt, das Merkel Kanzlerin ist....und dann, ab Ende September könnte Sie dann nicht mehr Kanzlerin sein, irgendwie sehr komisch....

Diese Kanzlerin, die seit Ihrer ersten Wahl immer allles "ausgessessen" hat und dann und wann immer mal abgetaucht ist, soll tatsächlich verlieren?? Dit kann man sich irgendwie null vorstellen....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 24. Feb 2017, 19:44 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Sentinel2003 hat geschrieben:
Das muss man sich mal echt vor Augen halten: Wir sinds seit gefühlten Ewigkeiten total dran gewöhnt, das Merkel Kanzlerin ist....und dann, ab Ende September könnte Sie dann nicht mehr Kanzlerin sein, irgendwie sehr komisch....


Nun ja, so eine Story hatten wir doch schon einmal: Damals hieß der Kanzler noch Kohl!
Und witzig: Auch damals begann der Name des Nachfolgers mit SCH ... :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 24. Feb 2017, 20:19 
HSV-Fan
Benutzeravatar
 
 
Quellbrunn hat geschrieben:
Also so wie sich das die Juso Chefin vorstellt, dürfte
eine RRG Kollation nicht aussehen :lol:

„Mir wäre es lieber, wenn alle bleiben könnten“, sagte Uekermann der „Welt“. Die Jusos befürworteten ein „globales Recht auf Migration“, so die SPD-Politikerin weiter. Jeder Mensch habe das Recht auf eine individuelle Prüfung seiner Herkunftsrechts. SPD-Vertreter hatten zuletzt eine konsequentere Abschiebung von Asylbewerbern ohne Bleiberecht gefordert."

"Auch dem Entwurf ihrer eigenen Partei für ein Einwanderungsgesetz steht Uekermann ablehnend gegenüber. „Wir wollen keine Selektion nach rein wirtschaftlichen Faktoren, wie es der aktuelle Entwurf vorsieht“, so die Juso-Vorsitzende in der „Welt“. Das Vorhaben benachteilige Frauen massiv, kritisierte Uekermann."

"Für Migranten, die trotzdem wieder in ihr Heimatland zurückkehren, forderte Uekermann eine „weltweite Portabilität von Rentenansprüchen“. Wer nach längerer Arbeit in Deutschland seinen Lebensabend in der Heimat verbringen möchte, „darf solche Ansprüche nicht verlieren“. Auf diese Weise könnten Migranten ihr in Deutschland erworbenes Wissen in ihrem Heimatland leichter einbringen"

Was nimmt die Frau? :lol:
Leider haben viele in der Linken ja auch die gleiche Meinung.
Sowas würde doch niemals eine Mehrheit finden. Dagegen ist doch bestimmt
eine sehr große Mehrheit.


Was stört dich den genau? Das Leute die in die RK eingezahlt haben, ihren Anteil wieder raus bekommen?

_________________
Friends - The O.C. - Greek - Veronica Mars - Chuck - Scrubs - HIMYM - Entourage - Reaper - TBBT - One Tree Hill - Everwood - Supernatural


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 24. Feb 2017, 22:55 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Vielleicht sitzt die Kanzlerin den Old-school-Onkel, der ein bisschen was säuselt, was manche Leute gerne hören wollen, auch einfach aus. Genug Zeit ist ja noch. Und der kleine Martin hat am Ende auch nur die im Gefolge, die jetzt auch schon da sind. :P


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 25. Feb 2017, 10:52 
Inventar
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Vielleicht sitzt die Kanzlerin den Old-school-Onkel, der ein bisschen was säuselt, was manche Leute gerne hören wollen, auch einfach aus. Genug Zeit ist ja noch. Und der kleine Martin hat am Ende auch nur die im Gefolge, die jetzt auch schon da sind. :P



Warten Wir mal ab....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 25. Feb 2017, 19:21 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Wenn wir alle Schulz wählen hat die SPD endlich wieder eine Regierungsteilnahme und kann ihre tollen Ideen einbringen!

Oh, Moment, die regiert ja schon ewig mit.
Oh Moment, das, was Messias gerade anprangert, wurde ja von denen eingeführt.
Egal, endlich ein anderes Gesicht als Siggi!
...

Wäre Schulz jetzt Mr. "folgende konkrete Vorschläge mache ich!" und die SPD würde konkrete Anträge mal einbringen - ob die durchgehen oder nicht, erstmal egal, sie würden endlich mal eine Handlung zeigen! - ok.
Aber der SPD plötzlich wieder Kompetenz und Glaubwürdigkeit zuzuschreiben, weil "der Martin" jetzt da ist, ist doch einfach nur...ich verstehe es rational einfach 0.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 25. Feb 2017, 19:33 
Journalist/in
 
 
Adrianm hat geschrieben:
Wenn wir alle Schulz wählen hat die SPD endlich wieder eine Regierungsteilnahme und kann ihre tollen Ideen einbringen!

Oh, Moment, die regiert ja schon ewig mit.
Oh Moment, das, was Messias gerade anprangert, wurde ja von denen eingeführt.
Egal, endlich ein anderes Gesicht als Siggi!
...

Wäre Schulz jetzt Mr. "folgende konkrete Vorschläge mache ich!" und die SPD würde konkrete Anträge mal einbringen - ob die durchgehen oder nicht, erstmal egal, sie würden endlich mal eine Handlung zeigen! - ok.
Aber der SPD plötzlich wieder Kompetenz und Glaubwürdigkeit zuzuschreiben, weil "der Martin" jetzt da ist, ist doch einfach nur...ich verstehe es rational einfach 0.


Ja, aber wer sollte die Agenda denn sonst ändern?
CDU`? CSU? FDP? Das könnte nur eine SPD geführte
Regierung ändern!
Und 2005 hatte man auch eine andere Lage,
da mussten Reformen her und dass man Fehler
gemacht hat, dass haben damals schon viele
Sozial Demokraten anerkannt. Das Problem war
aber, dass seit 2005 die CDU die Regierung führt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 25. Feb 2017, 20:19 
Fernsehboss
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Vielleicht sitzt die Kanzlerin den Old-school-Onkel, der ein bisschen was säuselt, was manche Leute gerne hören wollen, auch einfach aus. Genug Zeit ist ja noch. Und der kleine Martin hat am Ende auch nur die im Gefolge, die jetzt auch schon da sind. :P


Warum bist du bei dem Thema eigentlich immer so anti und von oben herab? :D Also ich weiß jetzt auch nicht unbedingt, was ich von Schulz halten soll und hab auch überhaupt kein Problem mit Merkel und weitere vier Jahre mit ihr, auch wenn ich 16 Jahre eigentlich für deutlich zu lang halte. Aber ich verstehe nicht so wirklich, dass du die SPD immer so ins Lächerliche und Negative ziehst, vor allem weil manche Kritikpunkte ja für Merkel genauso gelten, Stichwort Inhaltsleere.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 25. Feb 2017, 20:24 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Wer angeblich besser sein will, soll halt was Besseres bringen. :lol:
Ich hätte ja vielleicht noch gar nicht mal was gegen Rot-Grün. Halt mal wieder andere Farben mit fast derselben Politik. Aber bitte, bitte lasst die Dunkelroten da raus!


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 25. Feb 2017, 20:40 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Finde die Grünen fast schlimmer als die Dunkelroten :)
Quellbrunn hat geschrieben:
Adrianm hat geschrieben:
Wenn wir alle Schulz wählen hat die SPD endlich wieder eine Regierungsteilnahme und kann ihre tollen Ideen einbringen!

Oh, Moment, die regiert ja schon ewig mit.
Oh Moment, das, was Messias gerade anprangert, wurde ja von denen eingeführt.
Egal, endlich ein anderes Gesicht als Siggi!
...

Wäre Schulz jetzt Mr. "folgende konkrete Vorschläge mache ich!" und die SPD würde konkrete Anträge mal einbringen - ob die durchgehen oder nicht, erstmal egal, sie würden endlich mal eine Handlung zeigen! - ok.
Aber der SPD plötzlich wieder Kompetenz und Glaubwürdigkeit zuzuschreiben, weil "der Martin" jetzt da ist, ist doch einfach nur...ich verstehe es rational einfach 0.


Ja, aber wer sollte die Agenda denn sonst ändern?
CDU`? CSU? FDP? Das könnte nur eine SPD geführte
Regierung ändern!
Und 2005 hatte man auch eine andere Lage,
da mussten Reformen her und dass man Fehler
gemacht hat, dass haben damals schon viele
Sozial Demokraten anerkannt. Das Problem war
aber, dass seit 2005 die CDU die Regierung führt.


Kann ich sogar halbwegs zustimmen, will aber mal was einwerfen:
Man kann sagen, die "böse Mutti" hat alles verhindert, aber hat sie das?
Hat denn die SPD in 10 Jahren wirklich mal tolle Dinge vorgeschlagen, eingebracht, den Anschein erweckt, dass sie ja so gern wollte, wenn sie denn nur könnte und das CDU-Monster nicht alles blockt?
Irgendwie nicht.
Gefühlt (jaja, gefühlte Realität) waren die doch ein Abnicktrupp für Mutti, denen man dann 1x/Jahr irgendwas hingeworfen hat, damit Nahles sich freuen kann.

Und: Wenn man nur in Regierungsmehrheit was ändern könnte - klar, einfacher ist es mit - aber wenn das wirklich so wäre, können wir in letzter Konsequenz auch alles außer SPD und CDU abschaffen...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 26. Feb 2017, 23:48 
Inventar
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Wer angeblich besser sein will, soll halt was Besseres bringen. :lol:
Ich hätte ja vielleicht noch gar nicht mal was gegen Rot-Grün. Halt mal wieder andere Farben mit fast derselben Politik. Aber bitte, bitte lasst die Dunkelroten da raus!


Nö, die Linke ist doch gut....ich bin schon seit Ewigkeiten Wähler dieser Partei!!

Was bitte ist an denen soooooo schlimm?? Da könnte ich schon viel eher auf die Grünen vollkommen verzichten!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Feb 2017, 08:40 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ich habe eine schwere Allergie gegen die politische Farbe Dunkelrot. Austherapiert.
Die haben bei mir mindestens 40 Jahre Karenzzeit. Die sind höchstens was für Leute, die bei Facebook graue DDR-Bilder mit dreckigen Fassaden teilen und drunterschreiben "Damals war die Welt noch in Ordnung". :P


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Feb 2017, 09:30 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
27 Jahre nach der Wende sollte die Vergangenheitsbewältigung aber auch mal vorbei sein. Wer von der alten Garde hat denn dort noch was zu sagen? Da machen sich die Grünen in der Tat eher verzichtbar. Die wissen seit Jahren überhaupt nicht was sie wollen und keiner weiß, wofür die stehen.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Feb 2017, 09:38 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich find das ja gerade recht lustig, wie die Presse erst den Schulze-Hype kreiert und ihn dann jetzt wieder zerstörrt.

Erst pusht Sie den Mann so hoch, dass jedes Käseblatt ihn hypt und somit Wähler etc. plötzlich alles denken, sie müssten von ihm begeistert sein. Dann bricht eine Umfrage mal ein wenig ein und shcon wird er nieder gemacht und alle Wähler meine plötzlich, ihn dann doch nicht mögen zu müssen.

DAbei hat der gute bis auf zwei, drei Aussagen innerhalb dieses 4 Wochen Hypes noch überhaupt nix geleistet oder sich groß hervorgetan.


Wir leben heute in einer schnellebigen seltsammen Gesellschaft... urgs.. .

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 14. Mär 2017, 22:25 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ich freue mich aufs TV - Duell Messias gegen Mutti, das wird der Kracher im Fernsehen, da kaue ich mir ja jetzt schon auf den Fingern, wenn ich dran denke.
Wer wird die GroKo dieses Mal führen, wer wird Juniorpartner, ich bekomme mich kaum ein, und wenn dann noch der heilige Martin auf DIE Europäerin Merkel trifft...mein Herz rast jetzt schon \o/


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mär 2017, 01:26 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Ich glaube ja nicht, dass es all zu spannend wird. So wie ich das einschätze, werden die Medien Schulz bis dahin wieder zerreißen.
Merkel ist ja praktisch nicht auffindbar, weshalb man über die nicht mehr oder weniger wird lesen können als sonst, während Schuld "den Fehler" macht, in der Öffentlichkeit zu stehen, damit man wenigstens einen Kandidaten filetieren kann.

An sich schade, dass Nichtstun in den Medien noch belohnt wird, während der Kandidat, der ein Programm startet jetzt schon wieder zum Agenda Gegner hochgepeitscht wird, um die Leute jetzt schon auf den Anti-Kurz zu bewegen.

In 3 oder 4 Monaten muss Merkel eigentlich nur noch da stehen und ihren Erfolg einsammeln.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 101 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  3  4  5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

«Amelie rennt»: Richtig großartiges Familienkino

Dramatisch, abenteuerlich, humorvoll und auf bezaubernde Weise glaubwürdig: «Amelie rennt» ist großartiges Familienkino über das Verdrängen von (und Leben mit) gesundheitlichen Problemen. » mehr

«Bad Cop»: Whatcha gonna do when he comes for you?!

Erwartungen zügeln und unterhalten lassen: Der Beginn der RTL-Serienoffensive ist eine solide Krimiserie im Stil der US-Networkproduktionen von vor wenigen Jahren. » mehr

Werbung

«America’s Got Talent»-Finale: Stärkste Dienstags-Folge seit 2011

Die Casting-Show hatte auch leichtes Spiel. Alle anderen großen Sender zeigten bis 22 Uhr nur Wiederholungen. » mehr

Eurosport-Chefin will weitere Fußball-Rechte

Das Paket A der Bundesliga, das man bis 2021 besitzt, sei nur der Anfang. Susanne Aigner-Drews befürwortet zudem den Gang der Champions League ins Pay-TV. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung