Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mi 21. Feb 2018, 02:06

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 456 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  13  14  15  16  17 …  19  Nächste
BeitragDo 8. Feb 2018, 18:07 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Es ist doch noch gar nicht wirklich klar, wer welches Ministerium bekommen soll.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 14:09 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Oh man, oh man, oh man. :shock:

Martin Schulz verzichtet auf Außenministerium. Ich habe echt keine Worte mehr dafür. Armer Mann, ey.
:arrow: http://www.sueddeutsche.de/politik/eil- ... -1.3861357

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 14:16 
Journalist/in
 
 
Neo hat geschrieben:
Oh man, oh man, oh man. :shock:

Martin Schulz verzichtet auf Außenministerium. Ich habe echt keine Worte mehr dafür. Armer Mann, ey.
:arrow: http://www.sueddeutsche.de/politik/eil- ... -1.3861357



Wieso armer Mann? Er hat es selbst zu verantworten. Es gibt seit einem Jahr keinen Politiker in Deutschland, der so viele Fehler begangen hat wie Schulz.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 14:17 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Damit ist er politisch erledigt. Der Ministerposten wäre aus meiner Sicht seine letzte Chance auf eine schrittweise Rehabilitierung von seinem eklatanten Glaubwürdigkeitsverlust der vergangenen Monate gewesen, aber jetzt wieder umzufallen - nein, das dürfte es für ihn gewesen sein.

Schade um einen sympathischen Mann, der sich seit Sommer letzten Jahres aber auch wirklich komplett verrannt hat und inzwischen nichts weiter mehr darstellt als einen Kasperl.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 14:29 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Dann fehlt jetzt nur noch ein Abstimmungsergebnis gegen die GroKo. Dann können sie den Laden abschließen. :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 14:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Kerouac hat geschrieben:
Neo hat geschrieben:
Oh man, oh man, oh man. :shock:

Martin Schulz verzichtet auf Außenministerium. Ich habe echt keine Worte mehr dafür. Armer Mann, ey.
:arrow: http://www.sueddeutsche.de/politik/eil- ... -1.3861357



Wieso armer Mann? Er hat es selbst zu verantworten. Es gibt seit einem Jahr keinen Politiker in Deutschland, der so viele Fehler begangen hat wie Schulz.

Liegt aber auch zu einem großen Teil an dieser Deppenpartei. Und ja, ich bin halt empathisch. Mir tat aber auch Lindner nach Jamaika leid, von daher...

Ich finde es für ihn persönlich einfach nur so unfassbar bitter. Dem ist das alles komplett über den Kopf gewachsen und jetzt kommt noch mimimi-Gabriel, den ich ja auch irgendwie verstehen kann, aber alles in dieser Partei ist einfach so unfassbar taktlos. :roll:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 15:24 
Volontär/in
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Dann fehlt jetzt nur noch ein Abstimmungsergebnis gegen die GroKo. Dann können sie den Laden abschließen. :lol:



Ich glaube oder befürchte nach dem Verzicht von Schulz, das die Zweifler bei den Mitgliedern jetzt leider doch mit Zähneknirschen zustimmen werden.
Sollte wirklich ein Nein zustande kommen, was ich mir immer noch wünschen würde, dann glaube ich nicht das bei der SPD alles vorbei wäre. Im Gegenteil ein Nein zur GroKo könnte dafür sorgen das der alte Parteiapparat endlich entsorgt wird und das sich die SPD in ihrer Programmatik und im Personal komplett erneuert.

Schulz selber ist schon irgendwie eine tragische Figur, hat viele Fehler gemacht, aber irgendwie ist er auch ein Bauernopfer der die Führung der SPD damals in einer für die SPD aussichtslosen Lage übernommen hat. Die kurze Euphorie nach seinem Antritt damals als er und die SPD kurz Merkel und die Union in den Umfragen überholten zeigen in meinen Augen das sich die Menschen nach einer Alternative zu Merkel sehnen. Der Fehler damals war das man zu sehr auf die Person Schulz gesetzt hat anstatt ein vernünftiges Programm zu erarbeiten, dann kamen die verlorenen Landtagswahlen (insbesondere NRW) und der Abwärtstrend war nicht mehr zu stoppen.

Ich hoffe nur die SPD setzt jetzt nicht komplett auf die Selbstdarstellerin Nahles denn mit dieser machtsüchtigen Karrierefrau ist die SPD in der Tat verloren.


Zuletzt geändert von thunder49 am Fr 9. Feb 2018, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 15:31 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Kaffeesachse hat geschrieben:
Dann fehlt jetzt nur noch ein Abstimmungsergebnis gegen die GroKo. Dann können sie den Laden abschließen. :lol:



Ich glaube oder befürchte nach dem Verzicht von Schulz, das die Zweifler bei den Mitgliedern jetzt leider doch mit Zähneknirschen zustimmen werden.
Sollte wirklich ein Nein zustande kommen, was ich mir immer noch wünschen würde, dann glaube ich nicht das bei der SPD alles vorbei wäre. Im Gegenteil ein Nein könnte dafür sorgen das der alte Parteiapparat endlich entsorgt wird und das sich die SPD in ihrer Programmatik und im Personal komplett erneuert.

Da ich aber nicht so recht an eine Minderheitsregierung glaube, würde es bald zu Neuwahlen kommen. Sich sooo schnell zu erneuern und dieses Kaspertheater beim Wähler vergessen zu machen, scheint mir nicht möglich. Also geht's stramm in Richtung 10 Prozent.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 15:43 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Also geht's stramm in Richtung 10 Prozent.


Ach das ist doch purer Spekulatius. Schulz wurde nominiert und im Nu war die Partei bei 30%. Man könnte auch vermuten, dass der gleiche Effekt eintreten könnte, wenn sich die Partei nun vom Filz befreit.

In der CDU kracht es ja auch schon ordentlich, weil man entsetzt ist, was man bereit ist aufzugeben.

Ich hoffe auf ein Nein der Basis, weil ich der Meinung bin, dass es richtig ist. Ich hoffe aber auch darauf, weil ich einfach sehen will, was dann passiert. Das ist besser als jeder Kinofilm :D

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 16:09 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ja, toll. Bringt nur gar niemandem was. Außer der AfD.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 16:12 
Volontär/in
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Kaffeesachse hat geschrieben:
Also geht's stramm in Richtung 10 Prozent.


Ach das ist doch purer Spekulatius. Schulz wurde nominiert und im Nu war die Partei bei 30%. Man könnte auch vermuten, dass der gleiche Effekt eintreten könnte, wenn sich die Partei nun vom Filz befreit.

In der CDU kracht es ja auch schon ordentlich, weil man entsetzt ist, was man bereit ist aufzugeben.

Ich hoffe auf ein Nein der Basis, weil ich der Meinung bin, dass es richtig ist. Ich hoffe aber auch darauf, weil ich einfach sehen will, was dann passiert. Das ist besser als jeder Kinofilm :D


Sehe ich genauso, so schnell wird die SPD nicht von der Bildfläche verschwinden, eine Partei die die Nazidiktaktur überlebt hat, wird auch die jetzige Situation überstehen. Ich glaube das größere Problem hat sogar die CDU und insbesondere Merkel die für den puren Machterhalt ihre Seele komplett verkauft hat.

Wenn man mal nen bißchen Zeit hat und man sich nen bißchen belustigen will, dann empfehle ich sich mal die Kommentare auf der Seite des Focus oder bei Facebook zu den verschiedensten Artikeln bzgl. der SPD und der GroKo durchzulesen, da scheinen wirklich 90% AFD Honks dabei zu sein. Da hört sich das meiste so an wie Endzeitstimmung und das wir kurz vor der Apokalypse ständen. :mrgreen: :mrgreen:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 16:26 
Journalist/in
 
 
Mit wem will denn die SPD bei Neuwahlen antreten? Ralf Stegner, Karl Lauterbach, oder doch Kevin Kühnert? :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 16:38 
Volontär/in
 
 
Kerouac hat geschrieben:
Mit wem will denn die SPD bei Neuwahlen antreten? Ralf Stegner, Karl Lauterbach, oder doch Kevin Kühnert? :D


Wer sagt denn das es Neuwahlen gibt? Ist mit dem heutigen Tag ein gutes Stück weit unwahrscheinlicher geworden.

Wenn es tatsächlich so kommt halte ich Leute wie Manuela Schwesig, Malu Dreyer oder Stephan Weil durchaus für wählbar für die breite Masse. Sind zwar auch alle für die GroKo, Dreyer und Weil haben aber auch gezeigt das sie in politisch schweren Zeiten durchaus Wahlen für die SPD gewinnen können.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Feb 2018, 16:46 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
Ja, toll. Bringt nur gar niemandem was. Außer der AfD.


Wir können ja auch einfach ab sofort die Wahlen aussetzen, aus Angst die AfD könne dazu gewinnen. Das 1.000jährige Merkel'sche Reich. Ist doch auch was.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 11. Feb 2018, 20:20 
Volontär/in
 
 
Oh Mann, das Interview mit Merkel zeigt mal wieder das sie nichts verstanden hat, und die Realität völlig ausblendet. Das Einzige wo ich Merkel recht geben muß, das die SPD zwar genauso viele Minister wie die CDU hat, aber deswegen auch nicht alles machen kann was sie will. Jeder Minister muß sich schließlich auch an das halten was im Koalitionsvertrag vereinbart wurde.

Darüber hinaus finde ich es schade das es in einer möglichen neuen GroKo keinen Digitalminister gibt der die ganzen Versprechen aus dem Koalitionsvertrag umsetzen kann. Stattdessen erweitert man lieber für den Horst das Innenministerium mit dem Bereich Heimat, was auch immer das bedeutet. :roll: :roll:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 16:44 
Abteilungsleiter/in
 
 
In der allerneusten INSA-Umfrage kommen CDU/CSU nun noch auf 29,5% und die SPD auf 16,5%.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:06 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
TB-303 hat geschrieben:
In der allerneusten INSA-Umfrage kommen CDU/CSU nun noch auf 29,5% und die SPD auf 16,5%.


INSA ... Ja, ist klar ... Man nennt die nicht umsonst das AfD-Institut ... :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:27 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Bei FORSA sieht es aber nicht viel besser aus.

Da kommt die SPD auf 17, die Union auf 31 %. So oder so ist der Koalitionsvertrag noch nicht einmal unterschrieben und die GroKo hat schon keine Mehrheit mehr in der Bevölkerung.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:37 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
vicaddict hat geschrieben:
So oder so ist der Koalitionsvertrag noch nicht einmal unterschrieben und die GroKo hat schon keine Mehrheit mehr in der Bevölkerung.


Seltsamerweise wollen laut letzten Umfragen aber 65 % die GroKo.

Die schwachen Werte für die Parteien selbst dürften allerdings eher aus deren Erscheinungsbild resultieren.
Allerdings wundert mich dabei aber, das die CSU/CDU dabei immer noch so relativ stark abschneidet.
Schließlich wird dort im Monent ja richtig Gift und Galle gespuckt.
Im Verhältnis dazu könnte man bei der SPD von "ein bisschen Unruhe" sprechen. :-)


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:44 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Was?! Das sehe ich ja genau umgekehrt. Und die SPD derzeit sollte den Meuterern in der Union eher ein abschreckendes Beispiel sein. :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:48 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
P-Joker hat geschrieben:
TB-303 hat geschrieben:
In der allerneusten INSA-Umfrage kommen CDU/CSU nun noch auf 29,5% und die SPD auf 16,5%.


INSA ... Ja, ist klar ... Man nennt die nicht umsonst das AfD-Institut ... :lol:


Hast Du denn auch mal eine andere Leier? Jedes Mal, wenn jemand nicht sofort Beifall klatscht, z.B. zu einer Sendung im Staatsfernsehen (Aufbruch ins Ungewisse) oder sich besorgt oder gar kritisch äußert, kommt der gleiche Mist.
Hast Du wirklich so viel Angst vor der AfD?
Vielleicht, weil die NPD einerseits nach außen leicht erkenn- und berechenbar war, andererseits nur aus Spacken und V-Leuten besteht.
Die AfD-Wähler und Sympathisanten sind ein Querschnitt der Bevölkerung und wie z.B. auch bei PEGIDA, zu einem großen Teil in der Mittelschicht angesiedelt. Nämlich dem Bevölkerungsteil, der noch etwas zu verlieren hat. Und z.B. Frau Merkel hat mit ihrem "Interview" gestern keinesfalls dazu beigetragen, dass die Anhängerschaft der AfD kleiner wird. Ganz zu schweigen, von dem GroKo-Kaspertheater, welches sich immer weiter zieht. Ebenfalls auch nur, weil Merkel Angst davor hat, durch die Minderheitsregierungsarbeit entlarvt zu werden...

_________________
SvdV: Du hast es Wahrheit gemacht.


Zuletzt geändert von Burpie am Mo 12. Feb 2018, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:49 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Wobei in der CDU ja noch nie ein Vorsitzender leise gegangen wurde, sondern immer gestürzt wurde. Merkel scheint eben mit ihren wenig zukunftsorientierten Kabinett den Bogen überspannt zu haben. Ganz zu schweigen davon, dass sie sich bei den Verhandlungen ganz der SPD untergeordnet hat.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:51 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Wobei in der CDU ja noch nie ein Vorsitzender leise gegangen wurde, sondern immer gestürzt wurde. Merkel scheint eben mit ihren wenig zukunftsorientierten Kabinett den Bogen überspannt zu haben. Ganz zu schweigen davon, dass sie sich bei den Verhandlungen ganz der SPD untergeordnet hat.


Es war ihre einzige Chance, Kanzlerin zu bleiben...

_________________
SvdV: Du hast es Wahrheit gemacht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:52 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Burpie hat geschrieben:
Es war ihre einzige Chance, Kanzlerin zu bleiben...


Sicherlich, aber das macht die Sache eben nicht besser.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 12. Feb 2018, 17:55 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Burpie hat geschrieben:
Es war ihre einzige Chance, Kanzlerin zu bleiben...


Sicherlich, aber das macht die Sache eben nicht besser.


Im Gegenteil. Aber, wie gestern im ZDF zu sehen, Angela grinst frech in die Kamera und verkündet, bis zum (bitteren) Ende weitermachen zu wollen...

_________________
SvdV: Du hast es Wahrheit gemacht.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 456 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  13  14  15  16  17 …  19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Lemke-Nachfolge: Von der Börse zu «heute+»

Das ZDF hat die Position von Eva-Maria Lemke nachbesetzt. Die Neue gibt ihren Einstand bei den ZDF-Spätnachrichten im März. » mehr

«Bachelor» und «Celebrity Big Brother» steigern sich

Weil die Olympia-Übertragung bei NBC inzwischen weit von der 20-Millionenmarke entfernt ist, legten die Realityshows bei ABC und CBS zu. » mehr

Werbung

Popcorn und Rollenwechsel: «Einmal bitte alles»

Fitzgerald für heutige Mit-bis-Endzwanziger: Die Dramödie «Einmal bitte alles» fängt das Lebensgefühl einer Teilgeneration ein. » mehr

Unter Improvisations- und «Tatverdacht»: RTL startet neue Krimiserie

Der Kölner Privatsender zeigt ab Ende März seine Adaption der britischen Krimiserie «Suspects», in der teils improvisiert wird. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung