Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Do 19. Apr 2018, 22:07




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  3  4  5 …  8  Nächste
BeitragSo 27. Jan 2013, 13:17 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Netflix präsentiert...

Zitat:

Bild

House of Cards is a political drama television series developed for American television by Kevin Spacey, David Fincher and Beau Willimon. The series stars Spacey as Frank Underwood, a ruthless politician with his eye on the top job in Washington, DC. It is an adaptation of the previous BBC miniseries of the same name. The first season will premiere on February 1, 2013.

Quelle: wikipedia.org


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 27. Jan 2013, 13:18 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Es gibt noch ein paar gute Bilder, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Bild

Bild

Bild


---Staffel 1 hat 13 Folgen

---Staffel 2 soll mit ebenfalls 13 Folgen schon bestellt sein

---Budget für die 26 Folgen soll bei USD 100.000.000 liegen. Macht ca. 3.85 Mio pro Ep. Hm, bin nicht mehr ganz fit was die Preise angeht. Ist das Mittelklasse Budget pro Folge, oder schon Oberklasse?

---hab die mit spoilern durchsetzte review beim hollywoodreporter gelesen. Auch wenn's manch einer nicht glauben wird, redlock ist ganz schwer angefixt Bild

---ich müsste ihn den tiefen meiner analogen Unterlagen mal nachsehen, aber ich bin recht sicher, dass ich das britische Original von 1990 damals im O-Ton im niederländischen TV gesehen habe. Kann mich aber an die Geschichte nicht mehr so recht erinnern :oops:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 21:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Und? Schon jemand gesehen? Wie ich einige von euch kenne, wird ja nun bald das Wettrennen losgehen, wer zuerst alle 13 Episoden gesehen hat (wenn man sie denn irgendwo auftreiben kann)... :wink:

Ich habe nur mal kurz bei netflix.com in die erste Episode reingezapped, die man gratis anschauen kann, vor allem weil es mich interessiert hat, in welcher Qualität die dort zu sehen ist (ist ziemlich gut) und um das Intro anzuschauen (ist ziemlich langweilig).


Ich benutze übrigens schon seit Längerem das folgende sehr zuverlässige Trial-Angebot, um die Location-Sperren auf US-Seiten zu umgehen:
http://www.unotelly.com/unodns/

Muss einfach alle 8 Tage bei Bedarf erneuert werden, was kein Problem ist, solange man sich immer mit einer Wegwerfadresse (z.B. 10minutemail.com) anmeldet. Ist auf alle Fälle 1000 Mal besser und zuverlässiger als jeder Proxy-Server, welche ich früher dafür verwendet habe...


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 21:46 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Was machen wir denn mit dem Problem, dass alle Folgen sofort verfügbar sind? Hier im Thread die Spoiler-Funktion zu benutzen ist irgendwie bescheuert, aber etwas anderes fällt mir auf die Schnelle auch nicht ein. Oder man erwähnt zu Beginn immer die Nummer der Folge, über die man etwas schreibt.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 21:54 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Einzelkind hat geschrieben:
Oder man erwähnt zu Beginn immer die Nummer der Folge, über die man etwas schreibt.


Jep, das und sollte die Show irgendwelche großen Spoiler haben - dann verspoilert die bitte.. ansonsten besprecht die Folgen einfach normal ;)

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 22:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich habe mich dazu entschlossen einfach mal mein Sky-Abo für die House Of Cards und Monday Mornings zu nutzen. Ist mal was anderes als immer nur Fußball.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 22:05 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:

Ich benutze übrigens schon seit Längerem das folgende sehr zuverlässige Trial-Angebot, um die Location-Sperren auf US-Seiten zu umgehen:
http://www.unotelly.com/unodns/

Muss einfach alle 8 Tage bei Bedarf erneuert werden, was kein Problem ist, solange man sich immer mit einer Wegwerfadresse (z.B. 10minutemail.com) anmeldet. Ist auf alle Fälle 1000 Mal besser und zuverlässiger als jeder Proxy-Server, welche ich früher dafür verwendet habe...

Viel zu viel Aufwand. Dafür kann man auch ganz ohne Mühe den kostenlosen Service von tunlr.net nutzen. Einfach den DNS Server eintragen und schon sind alle gängigen Seiten nutzbar. Ob nun der iPlayer der BBC, Hulu oder die Mediatheken der Networks usw. usf...

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 22:17 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Viel zu viel Aufwand. Dafür kann man auch ganz ohne Mühe den kostenlosen Service von tunlr.net nutzen. Einfach den DNS Server eintragen und schon sind alle gängigen Seiten nutzbar. Ob nun der iPlayer der BBC, Hulu oder die Mediatheken der Networks usw. usf...

Scheint das gleiche Prinzip zu sein einfach dass man es nicht erneuern muss...werde ich also auf jeden Fall beim nächsten Mal ausprobieren (wenn ich jetzt im Februar z.B. dann wieder Videos auf cbs.com anschauen will). Danke für den Tipp!


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Feb 2013, 22:36 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Ich habe mich dazu entschlossen einfach mal mein Sky-Abo für die House Of Cards und Monday Mornings zu nutzen. Ist mal was anderes als immer nur Fußball.

Und ich habe die A-Karte in der Arbeit gezogen und muss mich mit einem KDG-Abo vergnügen. Würde sonst auch die einfachste Alternative wählen und House of Cards über HBO Germany schauen. :x

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 4. Feb 2013, 22:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Folge 101:

---''HBO'' look
---fängt schon mal heftig an, Underwood erlöst den Köter von seinen Leiden, ''glücklicherweise'' off camera
---das Underwood mit uns Zuschauern redet, hätte ich nicht haben müssen. Ist jetzt aber auch nicht so nervig.
---die Ausgangslage – Underwood wird nicht US Außenminister wie er und seine Frau dachten – wird klar etabliert und jetzt geht's los
---mir hat gefallen, dass direkt klargestellt wurde, Underwood und seine Frau lieben sich und sind ein Team
---klasse Darsteller im cast, nicht nur Spacey und die ''Braut des Prinzen'' (einer der must see Filme der 1980ziger :mrgreen: )

---->7,5/10



Und dazu


Folge 102:


---hätte ich schon bei der Pilotfolge erwähnen sollen: Ich hab keine Ahnung was es mit Claire's Hilfsorganisation auf sich hat bzw. was ihre Pläne sollen. Will/wollte sie International werden? Warum? Mehr Prestige?
---Folge hatte ein paar harte Szenen: die ältere Frau im Coffee Shop, Francis und der Typ an Laternenpfosten, der Abgeordnete, den Francis in der Tasche hat auf Trip (wörtl. und übertragen)
---nett wie die echten Journalisten in die Folge eingebunden waren
---klasse, wie Francis den Kandidaten für's Außenamt abschießt und seine auf den Posten bekommt
---wie Gesetze gemacht werden: :lol: Die Sechs konnten einem Leid tun
---am Anfang: der ''Power/Money'' Vergleich von Francis – fand ich sehr erhellend
---auch die junge Journalistin kriegt ihren Störfaktor – die Etablierte glaubt Zoe vögelt einen aus der Regierung. Ich denke das wird mittelfristig noch spannend.

Gute Folge, die mich gefesselt hat und Appetit auf mehr machte: 8/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 5. Feb 2013, 07:02 
Mitglied im Vorstand
 
 
Hm, Staffel 2 kommt erst 2014... das ist das Problem, wenn alles auf einmal released wird, die Wartezeit, bis es weitergeht, ist ja unendlich :(

Aber lohnen wird sich das Warten, wenn die zweite Staffel auch nur annähernd so gut wird wie die erste.

Über die Peformances braucht man nicht viele Worte zu verlieren, die bleiben fantastisch und werden teilweise (Corey Stoll) mit mehr Screentime sogar noch überzeugender.

Natürlich gab es auch hier wieder ein, zwei Episoden, in denen das Tempo arg rausgenommen wurde... aber daran hat man sich ja inzwischen gewöhnt.
versteckter Inhalt:
Die ganze Folge um seine Library hätte ich nicht unbedingt gebraucht, auch wenn man da mal eine andere Seite von Undereood gesehen hat. Allerdings gefiel mir da eine Fillerepisode wie bspw in der ersten Staffel von Homeland im deutlich besser.


Die Entwicklungen der letzten Folgen waren mir im Vergleich zum Anfang etwas zu zufällig. Es wurde nicht wirklich klar, was eigentlich von Anfang an zu Franks Plan gehörte und was nicht.
versteckter Inhalt:
Warum dieser riesige Einsatz für das shipyard-redevelopement, wenn Russo erst durch das Scheitern so am Ende ist, dass er die Kandidatur aufgibt bhw. aufgeben sollte und damit Platz für den VP macht. Wenn er sowieso gewollt hätte, dass die Bill im Kongress scheitert, hätte es diesen großen Fallout mit Claire nicht gegeben.

Der Plan und die Entwicklungen wurden in den ersten zwei Folgen mit dem Plot gegen Kern deutlicher.


Und zum Ende:
versteckter Inhalt:
Da scheinen die Leute den ersten Kritiken zufolge ähnlich zweigeteilt zu sein wie nach der ersten Staffel The Killing.

Da von Anfang an zwei Staffel mit jeweils 13 Folgen bestellt wurden, muss man diese wohl auch in Gesamtheit sehen. Es ist jetzt gerade erst die erste Hälfte um und das, was jetzt so wirkt, als hätte alles funktioniert, wird im nächsten Teil nach und nach auseinanderbrechen. Grundlagen wurden mit Zoes Entwicklung von Franks Spielzeug zur "richtigen" Journalistin ja gelegt. Mal schauen, ob da nicht auch noch seine Rolle beim Tod von Russo auf ihn zurückkommt.

Dementsprechend zufrieden bin ich auch mit dem Ende. Es ist schön, dass nicht mit einem riesigen Twist am Ende versucht, die Zuschauer über die monatelange Pause bei sich zu behalten. Die Serie ist gut genug, dass ich auch so wissen will, wie es weitergeht, ohne dass Frank im Staffelfnale plötzlich angeschossen oder Claire schwanger wird (wird wohl das Ende von Staffel 2 :mrgreen: )



Alles in allem nicht durchgängig so überragend wie die ersten zwei Folgen, aber das ist Kritik auf sehr hohem Niveau.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 5. Feb 2013, 11:17 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Tommy137 hat geschrieben:
Aber lohnen wird sich das Warten, wenn die zweite Staffel auch nur annähernd so gut wird wie die erste.


Du hast alle 13 Eps schon durch :?: :shock: :shock:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 5. Feb 2013, 13:08 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
wenn man 3 Tage durchsuchtet mit 4 Folgen am Tag und 5 am letzten, schafft man das schon :D

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 5. Feb 2013, 16:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
phreeak hat geschrieben:
wenn man 3 Tage durchsuchtet mit 4 Folgen am Tag und 5 am letzten, schafft man das schon :D


Tja, es gibt immer noch Leute die härter sind als man selbst :lol:

Folge 103:

---der Wasserturm (das Ding war wirklich :lol: ) und die tödlich verunglückte 17 jährige. Ernsthaft, wie krank ist das US System, wenn die Eltern da noch was rauskriegen, obwohl das Mädel eine SMS während des Fahrens schrieb.
Wie Underwood den Deal hinbekommt und einen politischen Gegner ausmanöviert war klasse. Die Szene in der Kirche wo Francis eine Ansprache hält war verdammt gut.
---Carrie und die exotische Schönheit und deren Wohltätigkeitsorganisation, die Carrie in ihre integrieren will. Ehrlich gesagt, ich blick nicht durch wohin das führen soll. Ist allerdings trotzdem recht interessant.
Der Zwischenfall beim Joggen mit Carrie und der alten Frau auf dem Friedhof war auch seltsam.
---wo ich auch immer noch nicht Durchblicke ist der Teil um Peter Russo und Christine, seine Mitarbeiterin, mit der er eine Affäre hat

Alles in allem hat mich die Folge mit ihren verschiedenen Ereignissen – wenn das mit den weißen Tulpen, die Francis von ihrem Haus in South Carolina mit nach Washington zu Carrie nimmt, eine tiefere Bedeuting hat, hab ich die nicht verstanden :oops: – jedoch sehr gefesselt und gut unterhalten: 8/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 5. Feb 2013, 17:04 
Mitglied im Vorstand
 
 
phreeak hat geschrieben:
wenn man 3 Tage durchsuchtet mit 4 Folgen am Tag und 5 am letzten, schafft man das schon :D


Es waren 6 am letzten :mrgreen: Hatte die Wahl zwischen Super Bowl ontape und HoC... beim Super Bowl wusste ich schon, wies ausgeht :(

Die Bestrafung erfolgte dann entsprechend heute früh beim Aufstehen :/


Und ja, der Wasserturm :mrgreen: :mrgreen:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 6. Feb 2013, 16:32 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
#102 + #103
redlock hat geschrieben:
wenn das mit den weißen Tulpen, die Francis von ihrem Haus in South Carolina mit nach Washington zu Carrie nimmt, eine tiefere Bedeuting hat, hab ich die nicht verstanden :oops:

Wer weiß, vielleicht eine kleine Anlehnung an Fringe :wink: Ich denke, das wird sicher nochmal ein Thema.

Ansonsten geht's mir mit manchen der Storylines ähnlich. Was genau Carrie da mit ihrer Stiftung vor hat und was die Szenen auf dem Friedhof sollten, erschließt sich einem noch nicht wirklich. Bin aber optimistisch, dass das noch eine Bedeutung bekommt. Wirkt zwar momentan etwas fremd im Umfeld der politischen Handlungen um Francis, aber auch nicht uninteressant. Ähnliches dann auch mit dem Handlungsstrang um Russo.

Das Ränkespiel in der Politik ist aber weiterhin top class und es ist ein Genuss, Kevin Spacey dabei zu zu sehen. Der Sarkasmus durch die direkte Ansprache passt da m.E. bestens.

Interessant wird jetzt bestimmt auch, wie Zimmer's Charakter sich in das Geheimnis um Barnes Quelle einmischen wird.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 6. Feb 2013, 20:04 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
leery hat geschrieben:
#102 + #103
redlock hat geschrieben:
wenn das mit den weißen Tulpen, die Francis von ihrem Haus in South Carolina mit nach Washington zu Carrie nimmt, eine tiefere Bedeuting hat, hab ich die nicht verstanden :oops:

Wer weiß, vielleicht eine kleine Anlehnung an Fringe :wink:


F__k, an ''Fringe'' hatte ich gar nicht mehr gedacht :lol: :oops:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 7. Feb 2013, 19:57 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Folge 104:

---am Anfang die Szene in der Toilette: :lol:
---die Geschichte mit dem Kühlschrank auf der Autobahn bzw. wie Francis das sah :lol:
---der Prozess um das Schulgesetz durch zu bekommen nimmt deutlich an Fahrt auf, und Francis setzt alles dran es zu schaffen. Inklusive Putsch in den eigenen Reihen
---Peter ist Opfer seiner Schwächen und dem Kampf ums Schulgesetz; wie seine Freundin ihn abserviert hat, weil er seine Kinder ''im Stich lies'' um auf Suaftour zu gehen: klasse
---Claire und ihre Wohltätigkeitsorganisation: hier kommt wird’s klarer; dass sie von Remy am Ende das Geld auf Francis's Wunsch nicht nimmt war ein spannend gemachter Weg
---Zoe: super, wie die Macher der Serie das Pressekorps des Weißen Hauses einen mitgegeben haben; Zoe aus der Zeitung weg – hatte ich nicht erwartet; welchen nutzen bringt sie Francis nun ('ne Nummer schieben kann's ja wohl nicht sein)

---->8/10



Folge 105:

---Regie: Joel Schumacher. Oh.

---Folge war wieder absolut packend mit einer Reihe von tollen Szenen – z.B. Russo in Underwoods Badezimmer und die Rasierklinge
---das Claire weiß, Francis nagelt Zoe fand ich sehr überraschend
---Claire's Gala und wie sie die Probleme mit den Gewerkschaften lösen war ebenfalls klasse
---bester Spruch: ''Competence is such an exotic bird in these that I appreciate it whenever I see it'' – Francis über die Leiterin des DNC

---->8/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 8. Feb 2013, 21:42 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
House of Cards Season 1
Die Serie ist klasse. Kevin Spacey rockt in seiner Rolle die Scheiße weg und ist ganz klar das Highlight der Serie. Aber auch der Rest des Cast überzeugt. Mochte Kate Mara eigentlich nicht sonderlich - das war hier aber anders.

Der von Fincher im Pilote gesetzte Stil gibt der Serie einen sehr kalten Look, ähnlich wie bei Boss, was mir aber auch hier sehr gut empfinde. Musikalisch bietet die Serie ebenfalls eine fantastische Leistung ab.

Der Plot ist über die gesamte Staffel sehr spannend, wenn gleich ich gerade im zweiten Teil einige Storyfäden eher misslungen fand. Zum Einen waren die Szenen zwischen Miss Underwood und diesem Adam eher fädlich. Und auch
versteckter Inhalt:
das Spacey Russo selbst umbringt, gefiel mir nicht so sehr. Das fühlte sich irgendwie einfach off an.


Höhepunkt war Episode 9, die eine unglaubliche Spannung hatte und vor lauter grandioser Szenen zu zerplatzen drohte. Insgesamt hat Netflix mit ihrem ersten großen Projekt sehr vieles richtig gemacht. Kann Staffel 2 momentan nicht abwarten.

1x01 - 9
1x02 - 8,5
1x03 - 8
1x04 - 7,5
1x05 - 9
1x06 - 8,5
1x07 - 8
1x08 - 8,5
1x09 - 10
1x10 - 8,5
1x11 - 7,5
1x12 - 8
1x13 - 8,5

8.38/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 10. Feb 2013, 22:46 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Ich hatte mir schon gedacht, dass, wenn ich einmal anfange, nicht mehr aufhören kann. Grandiose Serie! Bei den ersten Folgen konnte ich noch nicht so ganz folgen worauf nun alles hinauslaufen wird, aber selbst dort wusste ich schon, dass die Serie unglaublich gut ist. Als dann ab der Mitte der Staffel die Spannung unerträglich wurde, wurde eine Folge nach der anderen geschaut. Ich hoffe das Modell, eine Staffel direkt an einem Tag zu veröffentlichen, wird das Modell der Zukunft. Es ist einfach ein ganz anderes Erlebnis eine Serie an einem Stück zu sehen oder über 13 Wochen verteilt. Toll. Toll. Toll. Kacke, dass ich 12 Monate für die nächsten tollen 3 Tage warte muss :(


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 11. Feb 2013, 15:33 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Hier noch ein ganz interessanter Artikel zu "House of Cards" über den Umgang mit Spoilern in solch einem Fall der Veröffentlichung (es werden m.E. im Artikel aber keine genannt, keine Gewähr für die Kommentare unter dem Artikel), wie das aber auch die Beurteilung einzelner Folgen im Vergleich zum wöchentlichen Schauen ändert und wie es um eine DVD-Veröffentlichung steht.

House of Cards - one week later


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 11. Feb 2013, 23:16 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Chapter 2
Macht da weiter wo die erste Folge aufhört. Die Umsetzung von Underwoods Intrige, wie die einzelnen Punkte sich entfalten, ist unglaublich spannend und dazu gibt es viele interessante Charaktere. Nicht ein Sideplot langweilt mich, wobei ich auch nicht richtig verstehe, was es mit der Wohltätigkeitsorganisation von Mrs. Underwood auf sich hat.
Ich überlege allerdings ernsthaft doch nicht auf Sky Atlantic zurückzugreifen, wenn man weiß, dass alle Folgen zu haben sind, ist es schwer zu warten.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 12. Feb 2013, 17:15 
Praktikant/in
Benutzeravatar
 
 
Ep.2
Das Intrigantenstadl geht munter weiter, aber wirklich auf Topniveau. Mrs. Underwood steht ihrem Gatten um nichts nach, was Eiseskälte betrifft. Die Zwei dürften sich gesucht und gefunden haben... zwei Menschenfreunde, wie sie im Buche stehen... grusel. Die Szenen, wo Spacey quasi „off camera“ ist, finde ich besonders unterhaltsam. Ich werde meine Neugier zügeln und versuche bei Sky Atlantic zu bleiben.

_________________
paranoia is total awareness


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 12. Feb 2013, 23:01 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
#106

Das war schon ziemlich heftig, wie sich die Story um den Steinwurf entwickelte, in der tollen CNN-Debatte weiter ausartete und von Francis inszeniert wurde bis hin zu der für mich doch überraschenden Auflösung am Ende mit Spinelli in dem Konfi. Dabei hätte man das wohl auch durchaus kommen sehen können.
Etwas irritierend/verstörend wieder mal einige Szenen mit Claire, z.B. die Sache mit der "Handarbeit" bei dem Ex-Bodyguard im Krankenhaus oder auch die Szene mit dem Obdachlosen. Das erinnerte wieder an die Szenen auf dem Friedhof.
Peter als Gouverneur kandidieren zu lassen wird sicher auch noch interessant. Der hat ja mit seinen Frauen- und Drogengeschichten durchaus ein paar Leichen im Keller.

#107

Der Vice-President ist ja auch ein komischer Kauz. Blöd, wenn man in dem Amt einfach nichts zu melden hat. Russo und die Rückkehr der Ex gefallen mir weiterhin richtig gut. Ein wahnsinnig interessanter Charakter und die Storyline mit der Kandidatur ist es mindestens genauso. Das Auftauchen der Prostituierten bringt auch nochmal ne zusätzliche Spannung in die Geschichte. Dazu das Durchleuchten seiner Vergangenheit und Francis offene Kommunikation gegenüber dem Präsidenten, womit er die Stabschefin mal wieder schön ausmanövriert hat.
Zoe bindet jetzt auch noch die Ex-Kollegin (C.Zimmer) für ihre bzw. Francis Zwecke ein. Es ist einfach herrlich zu sehen, wie da jeder seine Fäden spinnt. Claire bleibt weiterhin ein faszinierender aber auch rätselhafter Charakter. Nach dem Aufeinandertreffen mit dem Obdachlosen versucht sie sich jetzt in Origami. Keine Ahnung, worauf diese immer recht seltsamen Szenen mit ihr abzielen.

#108

Die Folge nimmt ein wenig das Tempo aus der Francis-Storyline. Das Aufeinandertreffen mit alten Studienkollegen anlässlich der Bibliothekseinweihung auf seinen Namen zeigte ihn immerhin mal mit offenbar wirklichen Freunden.
Währenddessen wehrt Claire weitere Annäherungsversuche (sowohl privat als auch geschäftlich) von Remy ab und telefoniert auch mal wieder mit Adam. Die weiß zumindest in dem Fall auch nicht so wirklich was sie will.
Weitere Pluspunkte sammelt Peter und seine Story mit dem Trip in die Heimat, um die Werftarbeiter für seine Kandidatur zu überzeugen. Außerdem lernen wir noch seine Mutter kennen, die m.E. nicht nur altersbedingt schräg drauf ist. Dazu stellt er ihr auch noch Christina vor und sammelt bei der damit auch wieder eifrig Punkte, weil er inzwischen viel selbstbewusster auftritt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 13. Feb 2013, 11:36 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Noch ein Artikel dazu, wie Netflix anlässlich z.B. House of Cards arbeitet. Das ist wirklich ein interessanter Ansatz, so gibt es bspw. je nach Userprofil eigene Werbetrailer für das Format. Artikel ist spoilerfrei.

Netflix stellt Userdaten über Ratings


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  3  4  5 …  8  Nächste

Überraschung: Hagemann verlässt Eurosport im Sommer

Dem Kommentator standen viele Türen offen. Für die Zeit ab der Saison 18/19 wird er nur noch für zwei Anbieter parallel arbeiten. Die Details. » mehr

«The Originals» startet stärker als im Vorjahr

Die fünfte und finale Staffel der Vampirserie «The Originals» kam gut aus den Startlöchern, der Marktanteil lag höher als 2017. » mehr

Werbung

Diego, Kevin und Co: Der Aufschwung von «Köln 50667»

In den zurückliegenden zwei Wochen lief das 18-Uhr-Format von filmpool so stark wie in diesem Jahr noch überhaupt nicht. » mehr

«Gone Girl»-Autorin schließt großen Amazon-Deal

Gillian Flynn wird ein exklusives Prime-Format realisieren: «Utopia». » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung