Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 19:23




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  4  5  6  7  8  Nächste
BeitragDi 31. Okt 2017, 08:17 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Ich bin auch froh, dass es endet. Staffel 1, 2 und 4 fand ich sehr gut, aber gerade die letzte Staffel war doch sehr ernüchternd. Frank ist mittlerweile einfach nur noch eine übertriebene Karikatur, ganz unabhängig vom momentanen Clown im Weißen Haus. Der eigentliche Star ist sowieso Claire, spätestens seit der dritten Staffel.

http://tvline.com/2017/10/30/house-of-c ... ael-kelly/

Ein Doug Stamper spin-off...wer will das denn sehen? :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 09:56 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Zach hat geschrieben:
Ich bin auch froh, dass es endet. Staffel 1, 2 und 4 fand ich sehr gut, aber gerade die letzte Staffel war doch sehr ernüchternd. Frank ist mittlerweile einfach nur noch eine übertriebene Karikatur, ganz unabhängig vom momentanen Clown im Weißen Haus. Der eigentliche Star ist sowieso Claire, spätestens seit der dritten Staffel.

http://tvline.com/2017/10/30/house-of-c ... ael-kelly/

Ein Doug Stamper spin-off...wer will das denn sehen? :lol:

Ich hatte ohnehin erwartet, dass die 6. Staffel die letzte sein wird. Ein Doug Stamper Spin Off brauche ich aber wirklich nicht, bzw. grundsätzlich bietet die Serie sich nicht für ein Spin Off an. Doug ist viel zu langweilig und die meisten anderen Figuren sind Marionetten.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 11:38 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Da wird wohl auch wie immer in diesen Dingen noch eine Menge kommen. Hoffentlich ändert sich jetzt auch endlich mal etwas grundlegend, das sind alles keine Geheimnisse, besonders nicht an Sets an denen es die Weisung gibt junge Männer fern von Spacey zu halten.

Eine solche Weisung wird es sicherlich nicht geben, warum auch? Das ganze ist 30 Jahre her und die Umstände wie es zu diesem "Vorfall" kam, beruht eher auf Missverständnissen und Alkohol, als auf bewussten Handeln. Als Spacey seinen Fehler merkte, hat er (so wie es beide Seiten sagen) auch keine weiteren Annäherungsversuche unternommen. Hier sollte man also durchaus hinsichtlich Weinstein und Co. unterscheiden können.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 11:48 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Florence hat geschrieben:
Extaler hat geschrieben:
Da wird wohl auch wie immer in diesen Dingen noch eine Menge kommen. Hoffentlich ändert sich jetzt auch endlich mal etwas grundlegend, das sind alles keine Geheimnisse, besonders nicht an Sets an denen es die Weisung gibt junge Männer fern von Spacey zu halten.

Eine solche Weisung wird es sicherlich nicht geben, warum auch? Das ganze ist 30 Jahre her und die Umstände wie es zu diesem "Vorfall" kam, beruht eher auf Missverständnissen und Alkohol, als auf bewussten Handeln. Als Spacey seinen Fehler merkte, hat er (so wie es beide Seiten sagen) auch keine weiteren Annäherungsversuche unternommen. Hier sollte man also durchaus hinsichtlich Weinstein und Co. unterscheiden können.

Diese Weisung GAB es bereits und es gibt viel mehr Geschichten über Spacey. Wie in solchen Fällen leider üblich sind es keine Einzelfälle und irgendwie wussten es eben auch alle, deshalb ja diese Weisungen. Wie lange es her ist ist vollkommen egal. Niemand versucht ein Kind zu vergewaltigen, weil man betrunken ist. Was für ein Unsinn. Wie kann man denn sowas als Missverständnis verklären?


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 12:16 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Beziehst du dich hier auf Aussagen von Produktionsbeteiligten, oder woher willst du wissen, dass es solche Anweisung gab, wenn mit Spacey zusammengearbeitet wurde? Gerüchte habe ich wenn überhaupt höchstens von Klatschpressen gelesen, aber nichts aus seriösen Quellen.

Bei dem Vorfall von einer versuchten Vergewaltigung zu sprechen, anhand der Informationen die bekannt sind, zeugt aber auch davon, wie sehr du die Tatsachen ins Extreme drehst. Bekannt ist lediglich, dass Spacey den Jungen in seinem Schafzimmer vorgefunden hat und diesen dann in die Arme nahm. Als der Junge dann Anzeichen machte dass er damit nicht einverstanden ist, ging Spacey auch nicht weiter. Wenn das bereits als versuchte Vergewaltigung zu werten ist, müssten Abermillionen Personen angezeigt werden.

Als Missverständnis würde ich das werten, weil es dann doch ungewöhnlich ist, dass man sich in ein fremdes Schalfzimmer zurückzieht. Dass dann Spacey in dem Moment im angetrunkenen Zustand etwas anderes in der Situation sieht, ist für mich das besagte Missverständnis. Nachdem er merkte, dass er hier wohl falsch lag, ging er nicht weiter und verlies das Zimmer.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 13:47 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Florence hat geschrieben:
Bei dem Vorfall von einer versuchten Vergewaltigung zu sprechen, anhand der Informationen die bekannt sind, zeugt aber auch davon, wie sehr du die Tatsachen ins Extreme drehst. Bekannt ist lediglich, dass Spacey den Jungen in seinem Schafzimmer vorgefunden hat und diesen dann in die Arme nahm. Als der Junge dann Anzeichen machte dass er damit nicht einverstanden ist, ging Spacey auch nicht weiter. Wenn das bereits als versuchte Vergewaltigung zu werten ist, müssten Abermillionen Personen angezeigt werden.

Du stellst die Situation vollkommen falsch dar.
http://www.hollywoodreporter.com/news/s ... 14-1052828
Zitat:
Rapp, now 46, claimed that Spacey then “picked me up like a groom picks up the bride over the threshold. But I don't, like, squirm away initially, because I'm like, 'What's going on?' And then he lays down on top of me.”

Rapp alleged that Spacey was holding him down while tightening his grip on Rapp, who was able to get away after some time.

He was trying to seduce me,” Rapp said. “I don't know if I would have used that language. But I was aware that he was trying to get with me sexually.”

Rapp then went into the bathroom and closed the door.

"I was like, 'What is happening?'” he told BuzzFeed News. “I saw on the counter next to the sink a picture of him having his arm around a man. So I think on some level I was like, 'Oh. He's gay. I guess.' Then I opened the door, and I was like, 'OK, I'm going to go home now.' He followed me to the front door of the apartment, and as I opened the door to leave, he was leaning on the front door[frame]. And he was like, 'Are you sure you wanna go?' I said, 'Yes, good night,' and then I did leave."


Natürlich ist das eine versuchte Vergewaltigung, weil 14 jährige niemals ihr Einverständnis geben können. Selbst wenn er gesagt hätte "Ja, ich will" wäre eine Vergewaltigung gewesen. Und nein "Abermillionen" versuchen nicht Kinder zu missbrauchen. :shock:

Zitat:
Als Missverständnis würde ich das werten, weil es dann doch ungewöhnlich ist, dass man sich in ein fremdes Schalfzimmer zurückzieht.

Sich in ein Schlafzimmer zurückziehen, egal wem es gehört ist keine Aufforderung zum Sex :!: N ochmal, das Verhalten von opfern in Sexverbrechen ist irrelevant. Das ist victim blaming hier.

Zitat:
Dass dann Spacey in dem Moment im angetrunkenen Zustand etwas anderes in der Situation sieht, ist für mich das besagte Missverständnis.

Wieso sieht man angetrunken ein Kind als möglichen Sexpartner? Ist das ein Missverständnis in deinen Augen?


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 14:06 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Natürlich ist das eine versuchte Vergewaltigung, weil 14 jährige niemals ihr Einverständnis geben können. Selbst wenn er gesagt hätte "Ja, ich will" wäre eine Vergewaltigung gewesen. Und nein "Abermillionen" versuchen nicht Kinder zu missbrauchen. :shock:

Ich kann anhand der Berichte keinen Versuch der sexuellen Vergewaltigung erkennen. Für mich lesen sich die Aussagen der Beteiligten so, dass Spacey die Situation im angetrunkenen Zustand falsch interpretiert hat. Als seine Annäherungsversuche abgelockt wurden, hat Spacey nicht mit Gewalt weiter gemacht, was hier entscheidend ist.

Mit den "Abermillionen" war auch nicht gemeint, dass Menschen versuchen Kinder zu vergewaltigen, sondern dass es zu solchen Missverständnissen, die du als versuchte Vergewaltigung darlegst, sehr häufig kommt, wo man eine Situation schlicht falsch interpretiert.

Extaler hat geschrieben:
Sich in ein Schlafzimmer zurückziehen, egal wem es gehört ist keine Aufforderung zum Sex :!: N ochmal, das Verhalten von opfern in Sexverbrechen ist irrelevant. Das ist victim blaming hier.

Entweder magst du nicht verstehen oder du tust es bewusst. Es ging um die Situation die Spacey vorgefunden und für ihn ausgehen haben muss. Dass sein Handeln in dem Fall falsch war, ist doch eine ganz andere Geschichte, deswegen sollte man aber nicht ohne weitere Informationen von versuchter Vergwaltigung sprechen.

Extaler hat geschrieben:
Wieso sieht man angetrunken ein Kind als möglichen Sexpartner? Ist das ein Missverständnis in deinen Augen?

Woher wilst du wissen, dass Spacey über das Alter des Jungen im Klaren war? Hat Rapp erklärt, dass er sich Spacey vorstellte? Es sollte auch für dich nichts ungewöhliches sein, dass je nach Aufmachung man auch im jugendlichen Alter schnell mal älter geschätzt wird. Wenn Spacey zudem noch angetrunken war, vernebelt dass die objektive Sicht auch noch zusätzlich. Von demher gilt auch hier, ohne weitere Informationen sollte man solche Unterstellungen besser sein lassen.

Was Spacey getan hat, war in keinem Fall richtig und sollte hinterfragt werden, aber nicht auf die Weise wie du es hier tust.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 14:32 
Abteilungsleiter/in
 
 
Es wurde kein Kind vergewaltigt, sondern ein betrunkener 26-Jähriger hat sich auf einen Jugendlichen gelegt, wollte ihn verführen, der wollte nicht und das wars. Das ist Mist gewesen von Spacey, aber das mit einer echten Vergewaltigung zu vergleichen ist eine ekelerregende Verhöhnung der wirklichen Opfer von Kinderschändern.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 14:45 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Florence hat geschrieben:
Ich kann anhand der Berichte keinen Versuch der sexuellen Vergewaltigung erkennen.

Dann solltest du dich dringend mal über Sexualverbrechen informieren. Wenn das für dich keine große Sache ist bist du Teil des Problems. Warum wird denn Spacey jetzt über verurteilt? Weil er mal einem Kind nett gewunken hat?

Zitat:
Für mich lesen sich die Aussagen der Beteiligten so, dass Spacey die Situation im angetrunkenen Zustand falsch interpretiert hat.

ES WAR EIN KIND!!! Wie kannst du die Situation falsch interpretieren???
Zitat:
Als seine Annäherungsversuche abgelockt wurden, hat Spacey nicht mit Gewalt weiter gemacht, was hier entscheidend ist.

Sexualverbrechen haben in vielen, vielen Fällen nicth mit Gewalt zu tun. Denkst du das eine Vergewaltigung nur ist, wenn der Mann mit Maske über eine Frau herfällt? Außerdem ist wenn sich ein Menschen, der stärker ist als du auf dich drauflegst eine Art Gewalt.
Das sind alles diese Vergewaltigungsmythen die dazu beitragen, dass Opfer nicht erstgenommen werden und Vergewaltiger niemals verurteilt werden.
Zitat:
Mit den "Abermillionen" war auch nicht gemeint, dass Menschen versuchen Kinder zu vergewaltigen, sondern dass es zu solchen Missverständnissen, die du als versuchte Vergewaltigung darlegst, sehr häufig kommt, wo man eine Situation schlicht falsch interpretiert.

Nochmal es ein Kind und du brauchst hier jetzt nicht wieder "Ja, darf man denn gar nicht flirten" und ähnliche Strohmänner aufbauen. Darum geht es in diesem Falle nicht.
Ein Kind bumsen zu wollen ist kein Missverständnis :shock:
Extaler hat geschrieben:
Sich in ein Schlafzimmer zurückziehen, egal wem es gehört ist keine Aufforderung zum Sex :!: N ochmal, das Verhalten von opfern in Sexverbrechen ist irrelevant. Das ist victim blaming hier.

Zitat:
Entweder magst du nicht verstehen oder du tust es bewusst. Es ging um die Situation die Spacey vorgefunden und für ihn ausgehen haben muss. Dass sein Handeln in dem Fall falsch war, ist doch eine ganz andere Geschichte, deswegen sollte man aber nicht ohne weitere Informationen von versuchter Vergwaltigung sprechen.

Ich glaube eher, dass das auf dich zutrifft: Du willst es nicht verstehen. Wie soll denn Situation aussehen, wenn ein Kind in deinem Bett liegt?

Zitat:
Extaler hat geschrieben:
Wieso sieht man angetrunken ein Kind als möglichen Sexpartner? Ist das ein Missverständnis in deinen Augen?

Woher wilst du wissen, dass Spacey über das Alter des Jungen im Klaren war? Hat Rapp erklärt, dass er sich Spacey vorstellte? Es sollte auch für dich nichts ungewöhliches sein, dass je nach Aufmachung man auch im jugendlichen Alter schnell mal älter geschätzt wird.

Hier auf dem Bild ist das Opfer, links unten, im gleichem Jahr. Sieht der aus wie ein Erwachsener?
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 14:48 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Serienfreak hat geschrieben:
Es wurde kein Kind vergewaltigt, sondern ein betrunkener 26-Jähriger hat sich auf einen Jugendlichen gelegt, wollte ihn verführen, der wollte nicht und das wars. Das ist Mist gewesen von Spacey, aber das mit einer echten Vergewaltigung zu vergleichen ist eine ekelerregende Verhöhnung der wirklichen Opfer von Kinderschändern.

Genau und wenn das so stimmt war es auch keine versuchte Vergewaltigung. Es war eine versuchte Verführung von Minderjährigen. Wenn er ja gesagt hätte, wäre es für Spacey auch eine verbotene Handlung gewesen, aber immer noch lange nicht so schlimm wie eine echte Vergewaltigung. Gut war seine Handlung aber keinesfalls.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 15:05 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Sergej hat geschrieben:
Genau und wenn das so stimmt war es auch keine versuchte Vergewaltigung. Es war eine versuchte Verführung von Minderjährigen.

Man kann Minderjährige gar nicht "verführen". Genau da liegt doch das Problem. Mit solchen Worten wird gar nicht klar, was für ein Verbrechen verübt wird. Jeder Sex ohne Zustimmung ist eine Vergewaltigung.
Und da Kinder niemals zustimmen können ist es dann auch automatisch eine.
Was wäre denn gewesen, wenn er sich nicht gewehrt hätte? Nicht geflohen wäre? Dann wäre er dort vergewaltigt worden.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 15:31 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Statutory_rape


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 15:59 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Zach hat geschrieben:
Ich bin auch froh, dass es endet. Staffel 1, 2 und 4 fand ich sehr gut, aber gerade die letzte Staffel war doch sehr ernüchternd. Frank ist mittlerweile einfach nur noch eine übertriebene Karikatur, ganz unabhängig vom momentanen Clown im Weißen Haus. Der eigentliche Star ist sowieso Claire, spätestens seit der dritten Staffel.

http://tvline.com/2017/10/30/house-of-c ... ael-kelly/

Ein Doug Stamper spin-off...wer will das denn sehen? :lol:

Ich hatte ohnehin erwartet, dass die 6. Staffel die letzte sein wird. Ein Doug Stamper Spin Off brauche ich aber wirklich nicht, bzw. grundsätzlich bietet die Serie sich nicht für ein Spin Off an. Doug ist viel zu langweilig und die meisten anderen Figuren sind Marionetten.

Für mich war Doug der mit Abstand beste Nebencharakter. Michael Kelly hat die leise Tragik großartig verkörpert und seine Storylines haben mich in manchen Staffeln mehr interessiert als die Underwoods, aber ein irgendein Pseudo Spin-Off brauche ich auch nicht. Auch keins um Claire. So grandios Robin Wright war, so sehr ging mir die Figur stellenweise auf den Senkel. Der Showrunner ist schon längst von Bord und die restlichen Charaktere bieten nichts, was man nicht auch in einer komplett neuen Serie im Zirkus der Reichen und Mächtigen ansiedeln könnte. Selbst der Bezug zu HOC ist durch die Geschichte jetzt besudelt und nicht mehr viel wert.

Das festgelegte Ende erhöht nur die Chance, dass ich mich überhaupt nochmal aufraffen kann, Staffel 5 anzufangen. Wichtiger als die Zukunft von House of Cards ist mir der weitere Karriereverlauf von Spacey. Wäre eine Schande, wenn einer der größten Charakterdarsteller seiner Generation jetzt für 10 Jahre oder gar immer verbrannt wäre. Nicht für ihn, sondern aus Sicht von Filmfans.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 16:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Sergej hat geschrieben:
Genau und wenn das so stimmt war es auch keine versuchte Vergewaltigung. Es war eine versuchte Verführung von Minderjährigen.

Man kann Minderjährige gar nicht "verführen". Genau da liegt doch das Problem. Mit solchen Worten wird gar nicht klar, was für ein Verbrechen verübt wird. Jeder Sex ohne Zustimmung ist eine Vergewaltigung.
Und da Kinder niemals zustimmen können ist es dann auch automatisch eine.
Was wäre denn gewesen, wenn er sich nicht gewehrt hätte? Nicht geflohen wäre? Dann wäre er dort vergewaltigt worden.

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung und die Gesetzgeber räumen Minderjährigen auch viel Schutz ein. Aber deine Darstellung ist mir zu pauschal. Kinder sind schon nicht gleich Kinder. Teenager treffen untereinander auch die Entscheidung Sex zu haben oder eben nicht.
Rapp musste auch nicht fliehen. Der ist aufgestanden und gegangen.
Und zwischen Verführung Minderjähriger und Vergewaltigung wird schon unterschieden und auch nicht gleich bewertet. Ein 18jähriger der eine 17jährige verführt, hat gar nichts zu befürchten. Ein 18jähriger Vergewaltiger kommt in den Knast.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 16:02 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Ja eben. Nochmal der wichtige Teil:
Zitat:
In statutory rape, overt force or threat is usually not present.


Sex mit einem Minderjährigen ist eine Vergewaltigung. Wenn du versuchst mit einem Minderjährigen Sex zu haben ist es eine versuchte Vergewaltigung. Ist recht offensichtlich.

Niemals das Wort "Verführen" im Kontext eines Sexverbrechens verwenden!

Theologe: Gerade erst gesehen: Siehe oben. Und was Teenager untereinander machen hat nihcts damit zu tun was Erwachsene mit Teenangern machen. Fliehen heißt auch nicht zwangsläufig panisch wegrennen. Der Grund warum er sichs in Bad eingeschlossen hat :!: und dann die Wohnung verlassen hat war Spacey. Das ist recht eindeutig eine Flucht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 16:30 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Ja eben. Nochmal der wichtige Teil:
Zitat:
In statutory rape, overt force or threat is usually not present.


Sex mit einem Minderjährigen ist eine Vergewaltigung. Wenn du versuchst mit einem Minderjährigen Sex zu haben ist es eine versuchte Vergewaltigung. Ist recht offensichtlich.

Wenn du die deutsche Bezeichnung nimmst, dann hast du nicht mal mehr das Wort Vergewaltigung. Dann bist du bei sexuellem Missbrauch von Jugendlichen und da wird im Einzelfall entschieden, wie "mündig" der Jugendliche war, weil es eben nicht so pauschal zu bewerten ist, wie du es jetzt darlegst.
Spacey hat mutmaßlich einen Teenager bedrängt, der hat sich der Situation entzogen. Daraus eine versuchte Vergewaltigung zu stricken, geht mir zu weit.
Das ganze auch noch als Tatsache zu verkaufen ist darüber hinaus noch voreilig. Wenn sich das wie bei Cobsy oder Weinstein entwickelt, ist das was anderes. Aber die Herren Türk und Kachelmann waren auch schon "verurteilt" und am Ende war es nichts.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 17:00 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Und hast du schonmal daran gedacht, dass die dt. Bezeichnung vielleicht Unsinn ist? Nur weil das Wort etwas besagt heißt ja nicth, dass es zum Verbrechen passt. Nochmal: Es heißt auch immer "Verführung", aber wie gesagt: Jemand der kein Einverständnis zum Sex geben kann kann man auch nicht "verführen". Ich weiß wirklich nicht was daran so schwer zu verstehen ist. Das Wort ist komplett irreführend.
Das Strafrecht in Deutshcland hängt ja nun auch anderen Ländern weit hinterher. Nach deiner Logik gabs keine Vergewaltigungen in der Ehe. Weil es eben nicht so genannt wurde, es war straffrei. Bis 1997. Sich an einem Wort aufzuhängen macht eher wenig Sinn. Siehe auch "Gewalt gegen Frauen" Das klingt so passiv und auch ohne Täter. Wenn man dem Problem aber auf den Grund gehen möchte sollte man es eben auch "Gewalt von Männern" nennen.

Spacey wird seit Jahren sowas vorgeworfen, das sind weder Einzelfälle noch Geheimnisse:
People Keep Telling Us About Kevin Spacey’s Aggressive Love for Men
http://defamer.gawker.com/people-keep-t ... 1686507320

Heather Unruh tweeted two weeks ago that Kevin Spacey assaulted someone she knew
https://www.bostonglobe.com/lifestyle/n ... story.html

Industry People Have Had "Concerns" About Kevin Spacey, London Theater Director Says
http://www.hollywoodreporter.com/news/i ... ce=twitter
Zitat:
During a discussion on sexual misconduct on Radio 4's Today show, Victoria Featherstone, artistic director of the Royal Court Theatre, was asked if she was aware of any stories about Spacey when he was working in London as artistic director of the Old Vic. "I think that many people in the theater and in the creative industries have been aware of many stories of many people over a lot of years, and Kevin Spacey would be one of the people that people have had concerns about, yes," she replied, The Independent reported.


One of the very first things I was told as a young gay man working in media, nearly a decade ago, was that Kevin Spacey preys on teen boys.
https://twitter.com/dreamoforgonon/stat ... 7955122176


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 17:34 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Deutsche Rechtsprechung ist auf jeden Fall moderner als die amerikanische und auf Klatschpresse und Twitter geben ich nichts. Das gehört hier aber auch nicht mehr zum Thema

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 20:45 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Tja, und jetzt haben sie die Produktion der sechsten Staffel für unbestimmte Zeit unterbrochen...

http://www.hollywoodreporter.com/live-f ... ed-1053328


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 21:01 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Tja, und jetzt haben sie die Produktion der sechsten Staffel für unbestimmte Zeit unterbrochen...

http://www.hollywoodreporter.com/live-f ... ed-1053328

Das man House of Cards nicht noch ewig weiter streckt, war eine gute Nachricht. (Ein Video, das zeigt wie Claire Danes Katzenbabys als Fußbälle benutzt, scheint das einzige Mittel um Homeland zu beenden.) Falls das Rise & Fall Epos um Francis J. Underwood jetzt ohne geplantes Ende nach Staffel 5 von der Bildfläche verschwinden sollte, wäre das aber mehr als ärgerlich und dann würde ich die Staffel auch nicht mehr nachholen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 21:42 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:
Tja, und jetzt haben sie die Produktion der sechsten Staffel für unbestimmte Zeit unterbrochen...

http://www.hollywoodreporter.com/live-f ... ed-1053328

Das man House of Cards nicht noch ewig weiter streckt, war eine gute Nachricht. (Ein Video, das zeigt wie Claire Danes Katzenbabys als Fußbälle benutzt, scheint das einzige Mittel um Homeland zu beenden.) Falls das Rise & Fall Epos um Francis J. Underwood jetzt ohne geplantes Ende nach Staffel 5 von der Bildfläche verschwinden sollte, wäre das aber mehr als ärgerlich und dann würde ich die Staffel auch nicht mehr nachholen.

Solltest du trotzdem tun, war eine sehr gute Staffel.

Ich kann mir schon vorstellen, dass House of Cards noch komplett abgesägt wird, wenn der Skandal weitere Kreise zieht. Das wäre mehr als bitter.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 22:09 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Solltest du trotzdem tun, war eine sehr gute Staffel.

Werde ich wahrscheinlich sogar zustimmen können. House of Cards war seit Staffel 2 eine der Serien, bei denen es mir schwer gefallen ist, die 13 Stunden dafür zu reservieren, aber nach ein paar Folgen hat es mir letztlich immer gut bis sehr gut gefallen. :lol:


Falls es jetzt wirklich direkt zum Bruch kommen sollte, hoffe ich, dass sie sich ein Hintertürchen für eine abschließende Miniserie in 2-3 Jahren offen halten, anstatt für 2018 eine finale Staffel hinzuschludern, in der sie Frank zu Staffelbeginn offscreen sterben lassen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Okt 2017, 23:01 
Abteilungsleiter/in
 
 
Ich sah die 5. Staffel noch nicht, aber sie wurde ja von Kritikern (60% metacritics) und Publikum vergleichsweise ziemlich verrissen. Von daher ist die Idee eines Spin-Off mit frischen Ideen vielleicht gar nicht so verkehrt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 1. Nov 2017, 14:24 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Wie gesagt wenden sich jetzt noch mehr Opfer an die Öffentlichkeit:
https://www.facebook.com/yosoyrobcavazo ... 7189423494

https://www.oldvictheatre.com/news/2017 ... -statement

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... hotel.html

https://www.advocate.com/crime/2017/10/ ... al-assault


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 1. Nov 2017, 15:18 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:

Das hat nichts mit Vergewaltigung von Kindern und noch weniger mit House of Cards zu tun

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 192 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  4  5  6  7  8  Nächste

Staffelfinale: Nur «NCIS» schlägt «Roseanne»

Die ABC-Sitcom ist weiterhin ein großer Hit in den Vereinigten Staaten. » mehr

Sommerprogramm-Füllmaterial: RTL blickt auf die «größten Fernsehmomente»

RTL denkt bei seinem televisionären Ranking voller Programmhöhepunkte global. Neben Tragik und historischen Augenblicken gibt auch Kuriositäten zu sehen. » mehr

Werbung

Auch 2018 zeigt VOX «Mein Hund, dein Hund»

Allerdings sind hohe Quoten nicht unbedingt zu erwarten. Die tierischen Erzählungen müssen sich teils der WM erwehren. » mehr

Neues «Sherlock»-Projekt angekündigt

Fans sollten sich aber nicht zu laut freuen: Eine fünfte Staffel der BBC-Serie steht noch nicht bevor. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung