Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: So 22. Jan 2017, 17:26

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1  2  3
BeitragDi 13. Dez 2016, 13:19 
Inventar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Waterboy hat geschrieben:
Deutschland darf sich derweil auch Hoffnung machen.

Solche Aussagen habe ich bei Filmpreisen noch nie verstanden. Deutschland tritt nicht bei den Globes an, sondern der Film Toni Erdmann.



Oder: (Deutschland) mit dem Film.... :wink:

_________________
Banshee, Homeland, The Walking Dead, Fear the Walking Dead, Chicago Fire, Chicago P.D., The Blacklist, BOSCH, Grey's Anatomie, Z Nation, Strike Back, Banshee, Major Crimes, Rizzoli & Isles, Bloodline, Die Erbschaft, Die Brücke


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 17. Dez 2016, 06:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Naja, das ist ja auch nur so eine blöde Boulevardfloskelei, die gerne übernommen wird.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 18. Dez 2016, 16:17 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Der deutsche Verleiher hat "A Monster Calls" (sieben Minuten nach Mitternacht) in Deutschland um 3 Monate nach hinten verschoben. Statt im Februar, startet er nun erst im Mai.

Schweine :evil: :evil: :cry: :cry: :cry:
Ist ja nur ein Film, auf den ich mich seit Monaten freue.


Derweil ist der Film in Spanien mit 27 Mio. Einspielergebniss die gesamte Hollywoodkonkurenz hinter sich gelassen, und ist nun der erfolgreichste Film des Jahres dort.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 2. Jan 2017, 14:01 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Meine Einschätzung der Gewinner der Golden Globes 2017

Best Motion Picture

Drama

Manchester by the Sea

Comedy or Musical

La La Land


Best Performance in a Motion Picture – Drama

Actor

Casey Affleck – Manchester by the Sea as Lee Chandler

Actress

Natalie Portman – Jackie as Jackie Kennedy


Best Performance in a Motion Picture – Musical or Comedy

Actor

Ryan Gosling – La La Land as Sebastian Wilder

Actress

Meryl Streep – Florence Foster Jenkins as Florence Foster Jenkins


Best Supporting Performance in a Motion Picture – Drama, Musical or Comedy

Actor

Mahershala Ali – Moonlight as Juan

Actress

Viola Davis – Fences as Rose Maxson


Best Director

Damien Chazelle – La La Land


Best Screenplay

Damien Chazelle – La La Land


Best Original Score

Justin Hurwitz – La La Land


Best Original Song

"City of Stars" (Justin Hurwitz, Pasek and Paul) – La La Land


Best Animated Feature Film

Zootopia


Best Foreign Language Film

Elle (France)


Television:

Drama: Game of Thrones
Musical or Comedy: Veep

Actor (Drama): Rami Malek
Actress (Drama): Evan Rachel Wood
Actor (Musical or Comedy): Jeffrey Tambor
Actress (Musical or Comedy): Julia Louis-Dreyfus
Actor (Miniseries or Television Film): Courtney B. Vance
Actress (Miniseries or Television Film): Sarah Paulson

Supporting Actor: Sterling K. Brown
Supporting Actress: Thandie Newton

Best Miniseries or Television Film: The People v. O. J. Simpson: American Crime Story

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 9. Jan 2017, 11:35 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Golden Globe gewinner

Best Motion Picture - Drama
Moonlight

Best Motion Picture - Musical or Comedy
La La Land

Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Drama
Isabelle Huppert (Elle)

Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Drama
Casey Affleck (Manchester by the Sea)

Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Musical or Comedy
Ryan Gosling ( La La Land)

Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Musical or Comedy
Emma Stone (La La Land)

Best Director - Motion Picture
Damien Chazelle (La La Land )

Best Motion Picture - Foreign Language
Elle

Best Motion Picture - Animated
Zootopia

Best Screenplay - Motion Picture
Damien Chazelle (La La Land )

Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture
Viola Davis (Fences )

Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture
Aaron Taylor-Johnson (Nocturnal Animals )

Best Original Song - Motion Picture
La La Land
"City of Stars"
Justin Hurwitz, Benj Pasek, Justin Paul

Best Original Score - Motion Picture
La La Land
Justin Hurwitz

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 10. Jan 2017, 00:36 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wenig überraschend. Trotzdem freut mich das für Damien Chazelle riesig, nachdem sich Whiplash damals gegen so einige überhypte Filmchen geschlagen geben musste.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 10. Jan 2017, 16:25 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich habe La La Land nicht gesehen und vielleicht ist der Film der Shít, aber in Hollywood machen sich immer alle ins Höschen wenn ein Musical rauskommt und bisher waren die alle nichts für mich. Moulin Rouge, Chicago, Sweeney Todd, Les Misérables waren für mich alle Grütze.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 10. Jan 2017, 17:07 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich habe im letzten Monat einige Filme nachgeholt, darunter auch ein paar Werke, die in diversen Kategorien zu den Awardskandidaten zählen, aber von den Globe Siegern habe ich außer Zootopia bisher nichts gesehen. Mein Urteil hebe ich mir deshalb noch ein paar Monate auf, aber es ist gut möglich, dass der siegchancenlose Hell or High Water bis zum Ende mein persönlicher Favorit unter den Best Picture Anwärtern bleibt. (Für Deadpool rechne ich höchstens mit einer Drehbuchnominierung.)


La La Land dürfte es auch bei mir schwer haben, falls es viele klassische Musicaleinlagen gibt. Ab und zu mal so ein Moment, wie z.B. in 50 Days of Summer, kann charmant sein, aber wenn alle 10 Minuten losgeträllert wird, reißt es mich selbst in ansonsten guten Filmen irgendwann zu sehr aus der Handlung. Außer Galavant gab es da einfach nicht viel, was meine Abneigung entkräften konnte.



Hell or High Water (2016) 8,5-9/10
Deadpool (2016) 9/10
Under sandet - Unter dem Strand (Dänemark) 8,5/10

Sing Street (2016) 8/10
Captain Fantastic 8/10

Hail, Caesar! (2016) 8/10
Ein Mann namens Ove (Schweden) 7,5/10
Toni Erdmann (Deutschland) 7,5/10
War Dogs (2016) 7,5/10
Florence Foster Jenkins 7/10



Zootopia 8/10
Finding Dory 7,5/10
The Secret Life of Pets (2016) 7/10
The Jungle Book (2016) 7/10
The BFG (2016) 6,5/10



außer Konkurrenz:
The Nice Guys (2016) 8,5/10
Swiss Army Man 8,5/10
Mustang 8/10
When Marnie Was There 8/10
Morris From America 7/10

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Jan 2017, 10:51 
Ehemals JohnDorian
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Ich habe La La Land nicht gesehen und vielleicht ist der Film der Shít, aber in Hollywood machen sich immer alle ins Höschen wenn ein Musical rauskommt und bisher waren die alle nichts für mich. Moulin Rouge, Chicago, Sweeney Todd, Les Misérables waren für mich alle Grütze.


La La Land ist aber klasse und verdient alle Oscars (Wird wahrscheinlich 7-8 gewinnen).

_________________
Bild
US Box Office Wette #188: Suicide Squad


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Jan 2017, 11:55 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Rafa hat geschrieben:
Theologe hat geschrieben:
Ich habe La La Land nicht gesehen und vielleicht ist der Film der Shít, aber in Hollywood machen sich immer alle ins Höschen wenn ein Musical rauskommt und bisher waren die alle nichts für mich. Moulin Rouge, Chicago, Sweeney Todd, Les Misérables waren für mich alle Grütze.


La La Land ist aber klasse und verdient alle Oscars (Wird wahrscheinlich 7-8 gewinnen).

Ich werde auch dem Film eine Chance geben, aber ich habe einfach keinen Bezug zu Musicals und werde nie verstehen, warum die als so etwas besonderes angesehen werden.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Jan 2017, 20:26 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich sah den Film noch nicht, kenne aber Personen, die auch überhaupt keine Musicals mögen (und da eben auch die üblichen Verdächtigen, wie Moulin Rouge und Les Miserables) und sich den Film 10-12 mal reingezogen haben (wenn auch nicht freiwillig) und aber ganz freiwillig auch ein 13tes Mal reingehen würden. Die ersten 10-20 Minuten sollen zwar etwas happig sein, aber dann ist man voll und ganz dabei. Und bei dem Setting (L.A. ist ja eigentlich potthässlich, aber da hat man sich noch die charmantesten, schönsten Plätzchen ausgesucht) und dem Cast (auch wenn mir Stone nach Birdman ziemlich auf den Keks ging, aber die Chemie zwischen ihr und Gosling ist einfach toll) erhoffe ich mir da schon einiges. Achso, und Chazelle natürlich. Ist ja nun auch nicht adaptiert bzw. neuinterpretiert, sondern aus eigener Feder und nach Whiplash will ich einfach dran glauben, dass er da ebenfalls den richtigen Ton (in jeder Hinsicht) trifft.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Jan 2017, 21:21 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Achso, und Chazelle natürlich. Ist ja nun auch nicht adaptiert bzw. neuinterpretiert, sondern aus eigener Feder und nach Whiplash will ich einfach dran glauben, dass er da ebenfalls den richtigen Ton (in jeder Hinsicht) trifft.

Whiplash ist auf jeden Fall ein Grund zu hoffen, dass La La Land über die Grenzen des Genres hinauswächst bzw. mit den Befürchtungen bricht. Außerhalb von Filmen würde ich mir freiwillig keinen Jazz anhören, aber in Whiplash waren die Proben und Konzerte durch die Inszenierung und das Schauspielduell zwischen Teller und Simmons so packend wie ein Fight in Rocky.

Wird aber sicher noch etwas dauern bis ich ihn sehe. Fürs Kino ist mir das Risiko zu hoch und es würde sich auch niemand finden, der ihn sehen will und auf anderen Wegen ist mir die Qualität im Moment noch zu schlecht.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1  2  3

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Vor den Oscar-Nominierungen: Lektionen, die wir von den Gewerkschaften lernen können

Wissenswerte Fakten, die auf die Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen einstimmen. » mehr

Planet möchte die jungen Menschen erreichen

Der Dokumentationssender führt deshalb eine neue Programmstrecke namens "Family" ein, in der man sich an Kinder und ihre Eltern richtet. » mehr

Werbung

Die glorreichen 6: Winterlich-wunderbare Filme von Schnee und Eis (Teil V)

Egal ob frostige Stimmung oder bezaubernd-zugeschneite Winterlandschaften: Die kalte Jahreszeit dient als Setting vieler denkwürdiger Filme – wie «Antarctica – Gefangen im Eis». » mehr

Die Welt blickt auf Trump

Außerdem: Neue Rekorde für «Bares für Rares» lassen aufhorchen. Was Sie sonst noch nicht über die Quoten der vergangenen Woche wussten... » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum: