Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 17:59




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1167 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  43  44  45  46  47  Nächste
BeitragFr 16. Feb 2018, 04:50 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ich muss leider sagen, dass ich das Format derzeit ziemlich enttäuschend finde. Die großen Stärken dieser Sendungen kommen nicht mehr so zum tragen, die ausgewogene Austattung der Ausgaben mit Inhalten funktioniert weiterhin nicht. Und gerade in letzter Zeit können auch viele Aktionen oder Einspieler im Hinblick auf den Humor nicht mehr wirklich überzeugen. Keine Ahnung was da aktuell los ist, aber man befindet sich da derzeit wohl kreativ in einer schwachen Phase.

Die letzte Ausgabe war schon ziemlich mies und mit der aktuellen Ausgabe kann ich wieder nicht viel anfangen, am besten war sicherlich noch der Adi Part, der Rest war ziemlich schwach. Man vermisst so ein bisschen die Leidenschaft und das Kreative und vorallem die Qualität bei vielen Inhalten, das wirkt dann oftmals leider zuletzt unlustig, gezwungen bis peinlich als wirklich überzeugend oder lustig. Maren als Gast war ja soweit ok.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 16. Feb 2018, 12:41 
Fernsehboss
 
 
Kann ich nur beipflichten, die aktuelle Sendung wirkt sehr angestrengt, es fehlt die Leichtigkeit.

Humor hat es zur Zeit aber insgesamt schwerer als vor 10 oder 20 Jahren. Grenzen gibt es fast keine mehr, diese satirisch humorvoll zu übertreten funktioniert dann auch nicht mehr.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 17. Feb 2018, 01:21 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ich fand die letzten beiden Folgen jetzt auch sehr ernüchternd und wüsste bis auf das "Recht kommt"-Musikvideo und eben dem tollen Musikauftritt von MGMT auch nichts, was mir wirklich gefallen hat in den ersten Wochen jetzt. Thüringen war zwar bemüht, aber irgendwie auch mit null Überraschungsmoment. Letzteres finde ich eh auffällig: Ich habe zunehmend das Gefühl, dass sich Böhmermann und sein Team ständig wiederholen. Und das würde ich sicher nicht auf irgendwelche humoristische und moralische Grenzen zurückführen, sondern eher auf einen kreativen Durchhänger derzeit - vor allem die Stand-Ups sind furchtbar.

Edit: Achja, den aufrichtigen Monolog zum Thema Yücel fand ich aber schön und respektabel. Nicht witzig, aber muss ja auch nicht zwingend.


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 22. Feb 2018, 21:20 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Die aktuelle Ausgabe hm ehrlich gesagt wieder ein Beleg dafür, dass die Redaktion bzw. das Team sich scheinbar aktuell in einem kreativen Tief befindet. Über weite Teile unlustig, gezwungen und die Inhalte nicht qualitativ umgesetzt. Lediglich die Rubrik mit Florentin kann man einigermaßen als gelungen betrachten.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 22. Feb 2018, 21:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Habs nicht gesehen (außer eben den Berlinale-Beitrag, weil er mir auf YT angeboten wurde, ja, Geschmackssache und so), aber verstehe ehrlich gesagt dieses kreative Loch nicht so recht. Nicht, dass die anderen Late Nights immer jeden Tag abliefern würden und Highlights setzen, aber wenn man in der Woche "nur" eine Show von 40-45 Minuten, ein gutes Budget und auch ein einigermaßen großes Team hat, dann kann man das schon mal kritisieren. USPs mal ausgenommen.
Aber ich hole zumindest den Interviewpart noch auf. ^^

Da möchte ich dann auch mal auf die Pierre M. Krause Show hinweisen, dessen Redaktion aus dem Moderator, einem Redakteur, zwei Praktikanten und der Technik-Crew besteht. Die schaffen das auch jede Woche. Natürlich nicht in dieser Qualität, weil der SWR scheiße ist und kein Geld springen lässt, und alles ist auch eher etwas klassisch-oldschool, aber unterm Strich ist das sicher nicht schlechter. Also, so vom Kreativitätsniveau. Humor, ihr wisst, Geschmackssache. Jaja.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 22. Feb 2018, 22:05 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Bei der ausgewogenen Verteilung der Budgets und der angemessenen Austattung der Ausgaben mit Inhalten haben sie schon seit sehr langer Zeit probleme, habe das auch in mehreren Beitragen schon kritisiert. Das hängt oft damit zusammen, dass die ja immer wieder solche besonderen Ausgaben umsetzen. Die kreative Arbeitsleistung und das Budget wird dann für diese Ausgaben verwendet, entsprechend fehlen diese Ressourcen dann bei der Produktion der regulären Ausgaben. Das sollte man eigentlich besser lösen können aber man bekommt das nicht hin bisher.

Ansonsten ist es obendrein aber schon etwas verwunderlich, wieso die scheinbar eine kleine kreative Tiefphase haben, die konnte man allerdings bereits im Verlauf dieser Staffel vor der Winterpause feststellen. Wie schon geschrieben, sehr untypisch für diese Produktion bzw. dieses Team, dass da viele Inhalte zuletzt doch nur so eine begrenzte Qualität erreichen, teilweise wirkt das sogar ziemlich uninspiriert und lieblos, oder sie haben teilweise auch Probleme haben die Sendezeit zu füllen.

Da stimme ich zu, dass ist etwas fragwürdig.

Was den Vergleich mit der Pierre M Krause Show angeht, gerade auch unter berücksichtigung der genannten Rahmenbedingungen, muss man sagen stimmt es, die bringen bei deutlich schlechteren Rahmenfaktoren ein mindestens gleichwertiges, wenn nicht zuletzt auch immer mal inhaltlich besseres Produkt zustande. Was jetzt nicht unbedingt für die Neo Magazin Royale Crew ein positiver Beleg darstellt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 22. Feb 2018, 22:49 
Fernsehboss
 
 
Die ersten Minuten waren wirklich schlimm, da hat ja keine Pointe gezündet, eher Stammtischniveau oder Karnevalssitzung in Pusemuckeldorf.

Der Beitrag von Floretin war der einzige Lichtblick. Florentin hat wirklich Talent, bin mal gespannt, wie es mit ihm weitergeht. Momentan schaue ich ihm gerne zu bei der Freitgsausgabe von MoinMoin bei RBTV.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 24. Feb 2018, 13:09 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Ich verstehe auch gar nicht wieso man immer auf Teufel komm raus einen Stand up reindrückt, wenn der so scheiße ist. War bei Tv total schon so. Oder auch bei Ladykracher. Gut ich verstehe es kostet Sendezeit und ist schnell und billig zu machen, aber es wertet die Sendung(en) dann doch ab, wenn da einer steht und das Publikum still ist. Das ist ja auch die andere Seite, da gehts nicht nur darum, ob man selbst die Witze lustig findet, sondern dass die Leute, die extra ins Studio gehen zu Jan es schon nicht toll finden.

Böhmermann hat sich von mehreren Shows pro Woche verabschiedet, was wohl auch besser so ist. Es reicht so schon kaum für die Sendezeit. Wobei es da natürlich auch eine gewisse Wechselwirkung gibt. Wenn man 5 Sendungen die Woche hat fällt eine (oder zwei ) schlechte Sendung(en) weniger ins Gewicht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 1. Mär 2018, 22:45 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ist bekannt ob es beim Unternehmen oder im Team zu größeren Wechseln bzw. Veränderungen gekommen ist ? Wurde das Team der Autoren usw. verkleinert ?

Die entsprechenden Angaben deuten, da ja eher nicht darauf hin.

Können Sie wieder mit dem Budget nicht angemessen wirtschaften ?

Dieses Format präsentiert sich aktuell wirklich in einer annähernd katastrophalen Form. Die aktuelle Ausgabe beginnt mit einem 12 minütigen Stand Up, die meisten Gags können nicht überzeugen viele Gags verpuffen, eine Publikumsreaktion bleibt überwiegend aus. Teilweise absolute Stille. Die Passage Young Böhmermann bei der man sich kreativ entsprechend an anderen Vorlagen bedient hat, war immerhin einigermaßen unterhaltsam und es gab viele Referenzen und Anspielungen aus dem Umfeld von Böhmermann bzw. rund um den Kosmos des Neo Magazin Royale.

Direkt danach folgte leider wieder ein qualitativer Tiefpunkt. Da fragt man sich bereits was ist die Grundlage, welche Überlegung steckt hinter diesem Einspieler, ich vermute es war einfach der Umstand, dass man Material benötigt um die Sendung zu füllen. Der Einspieler wird eigentlich betitelt als das Schwarze Brett. Böhmermann begibt sich daraufhin hinter die Kulissen und zeigt ein schwarzes Brett, an dem unter anderem Briefkästen montiert sind, in denen die Mitarbeiter ihre Beschwerden loswerden können. Aber anstatt dass man dort dann humoristische fiktive Briefe der Mitarbeiter vorliest, kommt dann Autor Max vorbei und es wird übergeleitet auf einen Einspieler. Ich habe hier keinen Zusammenhang erkennen können, noch machte der Einstieg in diesen Einspieler in dieser Form irgendwie Sinn. Das passte überhaupt nicht.

Es folgte nun ein Einspieler, der einige Ensemblemitglieder bei sportlichen Aktivitäten zeigt. Es gab solch einen Einspieler schon mal, als Betriebssportgruppe beim Turnen, da war das noch unerwartet und etwas neu und hatte etwas komisches. Die Komik im aktuellen Einspieler sollte sich wohl aufgrund von Slapstick Elementen und tollen Kostümierungen einstellen, aus meiner Sicht, hat das überhaupt nicht funktioniert. Dieser Beitrag ist neben weiteren Aspekten und Inhalten ein visuelles Zeugnis der aktuell scheinbar bestehen Krise. Das war weder sonderlich kreativ, noch war es substanziell lustig. Es war einfach völlig zwanghaft, unkreativ und wirkte peinlich. Abschließend folgte noch der Talk. Der war soweit in Ordnung aber auch nicht sonderlich informativ oder unterhaltsam.

Diese Ausgabe zeugte erneut von fehlender Leidenschaft und Kreativität. Bezogen auf den humorigen Aspekt, konnte in dieser Ausgabe wieder fast gar nichts überzeugen.

Die regulären Ausgaben sind aktuell wirklich schwach, lediglich der ergänzende Onlinecontent kann manchmal überzeugen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 2. Mär 2018, 16:56 
Fernsehboss
 
 
Ja, leider wieder eine ganz schwache Folge und ich meine bei Böhmermann ein nachlassendes Selbstbewusstsein in der Show (nicht persönlich) zu erkennen.
Das Team wird selbst merken, das das momentan nicht wirklich gut ist.

Die Einspieler wirken auch sehr gewollt und nicht gekonnt. Young Böhmermann fand ich auch nicht sonderlich witzig, ist halt eine Anspielung auf Young Sheldon. Ein paar Referenzen und Nostalgie (passt das zeitlich wenigsten alles, schien mir nicht so) machen noch keinen guten Beitrag.

Der Bezirkssportgruppe war auch nicht so prickelnd. Ich vermute, dass man sich hier zu sehr am "Hauen&Pappe" Stil von RBTV orientiert hat. Im dortigen Subgenre ist das witzig, es gab eine ganze Sondersendung "Beans on Ice" die bei den Zuschauern gut ankam.
Das kann man aber nicht 1:1 auf Böhmermann übertragen, da erwarte ich als Zuschauer doch noch mal ein bisschen mehr.


Hoffentlich wird das bald mal wieder besser.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Mär 2018, 21:04 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Der Stand Up in der aktuellen Ausgabe enthielt dieses mal nach meinem Eindruck ein paar brauchbare Gags. Der bekannte Youtuber ist mir zwar ein Begriff gewesen aber von dem bisher fast nichts gesehen, er wirkt hier etwas aufgedreht aber symphatisch. Das Youtube Spiel war soweit unterhaltsam.

Der Beitrag zur Gleichberechtigung war schrecklich.

Abgesehen von der Gästevorstellung und dem kurzen Stalkerpart gab es dieses mal keinen Einspieler.

Diese Ausgabe war leicht besser als die vorherigen aber richtig überzeugend fand ich sie erneut nicht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 16. Mär 2018, 00:16 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ich frage mich ja mittlerweile unter anderem auch, ob ich einfach zu hohe Erwartungen gegenüber dem Format und der Produktion habe, oder ich einfach meine Sichtweise auf die Sendung in einigen Punkten verändert habe. Ich bin zwar der Meinung, dass meine Erwartungen gar nicht so hoch sind und gewisse destruktive Entwicklungen und Probleme tatsächlich gegeben sind, allerdings finde ich irgendwie wenig substanzielle Kritik. Weder im Bereich des Medienjournalismus noch unter den Zuschauern bzw. Nutzern in Netz. Sachliche kritische Kommentare bezüglich des Neo Magazin Royals finden sich auf den diversen social Media Plattformen irgendwie fast gar nicht. Dort gibt es seit einiger Zeit nur drei Arten von Kommentaren. Markierungen, durch die Bekannte oder Freunde von Usern auf den Post aufmerksam gemacht werden sollen. Kurze humorge Gags sowie auch vielfach lobende Kommentare. Man hat den Eindruck, dass dieses Format aktuell doch weiterhin eher gefeiert wird.

Ich habe die Vermutung, dass viele das Format nicht mehr schauen, nur läuft das dann sehr leise und im Hintergrund ab. Da wird vermutlich gar keine Kritik artikuliert. Dennoch die Zuschauerresonanz bemessen an den Werten sowie an Kommentaren ist ja eher positiv.

Die aktuelle Ausgabe. Man war bemüht. Sie wirkte immerhin nicht uninspiriert und lieblos. Man hat auch wieder versucht etwas mehr Inhalt und Rubriken in die Ausgabe zu integrieren, dies ist soweit erfreulich. Ich stellte allerdings erneut fest, dass ich irgendwie nicht so richtig einen Zugang finde zu den Inhalten und dem aktuellen Humor dieser Sendung. Ich glaube ich fand gar nichts wirklich lustig. Weiterhin fehlen mir die Überraschungsmomente, die unter anderem das Format in den früheren Zeiten geprägt haben.

Gästetalk und das Spiel war soweit in Ordnung.

Ich verfolge ja immer wieder mal die Pierre M. Krause Show. Und so auch diese Woche. Ganz ehrlich, dass sind ja einfach Welten aktuell. Die Pierre M. Krause Show wird von einem im Vergleich sehr kleinen Team und sicherlich mit deutlich kleinerem Budget produziert, visuell kann man sicherlich nicht mit der Bildundtonfabrik konkurrieren, aber inhaltlich und vorallem bezogen auf den Humorgehalt ist diese Sendung oft stark. Bei der aktuellen Ausgabe der Pierre M. Krause Show hat viel gepasst, und ich fand vieles wirklich lustig ich musste sogar mehrfach lachen.

Da können die anderen sich doch ein bisschen was abschauen. Sowohl die FloridaTV Leute wie eben auch das Team vom Neo Magazin Royale.

Also die aktuelle Ausgabe vom Neo Magazin Royale war jetzt nicht wirklich schlecht, hat mich aber persönlich erneut nicht erreicht bzw. überzeugt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 16. Mär 2018, 16:18 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ja, ich glaube, dass allgemein die Erwartungshaltung zu hoch ist, zumindest die, die den Stand-Up betrifft. Kenne ich auch von mir selbst, gerade wenn ich noch an alte Raab-Zeiten denke und auch damals wirklich genervt davon war. Momentan sehe ich das gelassener, so quasi eher als Warm-Up für den Host und erwarte keine Brüller. Vom Weglassen halte ich übrigens nichts. Da bin ich dann doch zu traditionell.

Was die Kritik der Presse und im SocialMedia-Bereich angeht: Das ist eben noch immer eine Spartensendung und davon profitiert sie auch. Ich glaube ja, dass viele sich einfach geil finden, wenn sie mal einen Gag verstehen. Man versteht sich wohl als kleiner, elitärer Kreis, der leider völlig unkritisch ist und bei allem blind mitklatscht. Das hat mich für meinen Teil ja auch tierisch bei S&B aufgeregt, aber das nur so nebenbei. Beim NMR wird eben auch nicht selten vorrausgesetzt, dass man ein wenig etwas vom Weltgeschehen und gerade der Medienwelt mitbekommt. Das finden dann natürlich widerum auch die Medienmenschen super lustig. Wenn man sich die meisten Autoren der Artikel so anssieht, dann sind das meist junge "Feuilletonisten", die 1. zur Zielgruppe gehören, 2. den Hype einfach mittragen und 3. nach Zustimmung suchen. Zudem ist die Sendung einfach zu nischig, um sich wirklich mit jeder Ausgabe zu beschäftigen. Dann kommt eben mal wieder ein richtiger Knüller und alle sind dabei.

Ich mag zwar die PMKS und halte vom Host auch einiges, aber abschauen würde ich mir da nichts. Das trifft nicht den Nerv der jungen Leute, ist meistens humoristisch eben zu oldschool, wenn auch nicht schlecht, und zu sehr auf den regionalen Raum bezogen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 17. Mär 2018, 18:00 
Fernsehboss
 
 
Die aktuelle Folge war leider schon wieder sehr schlecht. Hab ich überhaupt ein Mal geschmunzelt?

Was wollte mir der dicke Mann mit dem Fangesang sagen? Heute- hab ich auch nicht kapiert, obwohl ich so ziemliche alle Themen und Anspielungen verstehe, hoffentlich ;)

Sind die Ansprüche so hoch? Glaube ich nicht mal, ein bisschen Unterhaltung erwarte ich, kann auch gerne auf dem Niveau "Schenkelklopfer" sein. Besser wäre natürlich feine Satire, aber für mich ist beides nicht erfüllt.
So was auf dem Niveau vone Schmidteinander, Harald Schmidt, Raab würde ausreichen.

Klar darf auch mal ein Witz oder eine ganze Sendung floppen, aber bei den letzten Sendungen häuft sich das meiner Meinung nach zu sehr.

Möglich, dass die da Autoren in ihrer kleinen "Szenefilterblase" sitzen. Man kennt das ja selbst, wie lustig Insiderwitze sind, die man sich im engesten Freundeskreis ggf. zu besonderen Ereignissen immer wieder erzählt.

Irgendwann merkt man dann aber, dass es jetzt reicht und dass es so witzig eigentlich gar nicht ist, erst recht nicht für Außenstehende.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 17. Mär 2018, 18:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Muss gestehen, ich hab schon ewig nicht mehr reingeschaut :| Ich glaube, zuletzt bei Kevin Kühnert. Nach den Beiträgen hier zu urteilen, hab ich aber wohl auch keine Highlights verpasst :|

Zumindest die Ausgabe mit Gronkh hol ich heute aber mal nach.

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 22. Mär 2018, 21:39 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Was ist denn da nur los bei der Produktion. Die aktuelle Ausgabe ein neuer Tiefpunkt. Eine konzeptlose Aneinanderreihung von enormen unlustigen Peinlichkeiten. So langsam nimmt das aber wirklich dramatische Formen an.

Ganz schreckliche Ausgabe


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 10:13 
Fernsehboss
 
 
Oh Schreck, ist das noch Böhmermann oder kann das weg?

Letzte Folgen: Schlimmer geht nimmer.
Diese Folge: Schlimmer geht wohl immer.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 10:43 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ja ganz im ernst, ich hätte nicht gedacht, dass man einige sehr schwache Folgen aus der jüngeren Vergangenheit wirklich noch unterbieten kann. Aber das gestern ist wirklich ein neuer Tiefpunkt. Schrecklich.

Ich habe kürzlich den Podcast gehört, den einige ehemalige Quotenmeter Redakteure als Freizeitprojekt realisieren und dort war auch das Neo Magazin Royale Thema. Inhaltlich lassen sich die Meinungen der Teilnehmer des Podcastes so zusammenfassen, dass war eine absolute verbale Vernichtung des Neo Magazin Royale, und ich dachte nur uh ich kann da nicht in allen Punkten zustimmen, ich fand die Kritik zu diesem Zeitpunkt einfach dann doch etwas zu hart, wenn auch in vielen Belangen zutreffend.

Aber ich bin aktuell wirklich schockiert aufgrund der aktuellsten Ausgabe vom Neo Magazin Royale. Ich habe ja kürzlich die These aufgestellt, dass sich bereits viele von dem Format verabschiedet haben, und es zeigt sich an diversen Stellen, dass dies der Fall ist. Auch wenn die Werte objektiv soweit weiterhin noch gut sind. Aber eventuell findet dort gerade ein Wechsel in der Zuschauerschaft statt.

Und ich habe neben dem Empfinden, dass man einfach aktuell nicht in der Lage zu sein scheint qualititativ und inhaltlich sowie humorvolle Inhalte zu generieren, noch einen weiteren Verdacht. Eventuell will man sich derzeit vorrangig bei den sehr jungen Generationen anbiedern und bei denen funktioniert dann diese Form von Humor, die ich in den meisten Fällen leider nicht mal mehr als Humor identifizieren kann. Sich irgendwelche Kostüme anziehen und dann seltsame Bewegungen machen, dass ist jetzt nicht sonderlich überzeugend.

Böhmermann kann man bei der Sache nicht so viel vorwefen, der ist insbesondere dann stark wenn er völlig frei agieren kann. Es ist bezeichnend, wenn manche kurze spontane Facebook Livevideos von ihm viel mehr Unterhaltungswert entfalten als es das Neo Magazin Royale seit geraumer Zeit tut.

Ich kann auch nicht einschätzen welchen kreativen bzw. inhaltlichen Anteil Böhmermann an einer Ausgabe von Neo Magazin Royale hat, ich vermute, der überwiegende Teil wird durch die Redaktion realisiert. Und die Redaktion kann seit längerem irgendwie ihr Potenzial nicht mehr abrufen. Was sich seit einiger Zeit immer wieder durchschimmert ist, dass man irgendwie nicht mehr genug Ideen hat die Ausgaben wirklich qualitativ mit Inhalten zu füllen, das Resultat sind seit vielen Folgen so merkwürdige Einspieler und oder Aktionen, die wenig kreativ, unlustig und zudem meist sehr gezwungen und peinlich wirken. Wie schon geschrieben, auch früher gab es oftmals Anlass zu Kritik und nicht alle Inhalte waren überzeugend, aber wenn man das Neo Magazin Royale in seiner aktuellen Form mit früher vergleicht, dann bewegt sich das Format inhaltlich und qualitativ auf sehr unterschiedlichen Ebenen.

Böhmermann selbst hat sich aktuell auch eine inszenierte Attitüde einer Arroganz zugelegt, die insbesondere teilweise in seinem Podcast, bei einigen begleitenden Inhalten zum Neo Magazin Royale sowie weiteren privaten Inhalten sehr zum tragen kommt. Ich weiß nicht so genau, was das soll und was er sich davon verspricht, ich finde es etwas unsymphatisch und anstregend.

Fest und Flauschig hat subjektiv übrigens ebenfalls stark nachgelassen. Diese Begeisterung der Protagonisten ist irgendwie einem Gefühl der Verpflichtung gewichen scheinbar, denn auch dort können die Ausgaben oft nicht überzeugen. Die Gespräche teilweise uninspiriert, die Themen uninteressant bis belanglos, und auch der Humorgehalt ist zuletzt deutlich geringer.

Was mich weiterhin wundert ist, die Tatsache, dass man fast ausschließlich positive Resonanz auf den Sozialen Netzwerken zum Neo Magazin Royale findet. Die Show wird da schon ziemlich euphorisiert. Wobei man anmerken muss, ein sehr großer Anteil der Kommentare zum Neo Magazin Royale sind inhaltsleer, da sie keine Meinung oder Aussage bzw. generell keinen Informationsgehalt aufweisen.

Das ist natürlich jetzt nicht unbedingt vorteilhaft, die Leute die sachlich oder konstruktiv Kritik kommunizieren könnten, haben sich bereits vom Format abgewendet und befassen sich nicht damit und die neuen Zuschauer, vom Gefühl her sind das Abiturienten und Leute die gerade mit dem Studium oder eine Ausbildung begonnen haben, feiern das Format relativ undifferenziert in etwas übermäßiger Form. Zum einen mag das wirklich deren Humor treffen, aber eventuell fehlen diesen Zuschauern auch die Möglichkeiten der Einordnung und sie haben auch gegebenenfalls nicht die Vergleichsmlglichkeiten.

Man hat wie oben beschrieben eventuell diese Zielgruppen aktuell fokussiert und entfernt sich durch eine zu einseitige Ausrichtung hier von vielen etwas reiferen Generationen, die zunehmend den Inhalten und dem Humor in der jetzigen Form nur wenig oder nichts abgewinnen können.

Ich muss mich korrigieren es findet sich ja sogar doch inhaltliche und sachliche Kritik ich habe bisher nur nicht bei YT Kommentare gelesen. Dort kann man durchaus viele kritische Kommentare finden bei FB hingegen fast gar nicht. Bemerkenswert


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 14:22 
Fernsehboss
 
 
BungaBunga hat geschrieben:

Und die Redaktion kann seit längerem irgendwie ihr Potenzial nicht mehr abrufen.


Liegt es vielleicht an der wöchentlichen Ausstrahlung? So wohl Publikum als auch Autoren selbst erwarten von einer wöchentlichen Sendung einen etwas höheren Gehalt, als bei häufigerer Ausstrahlung. Raab oder Schmidt war halt Abendritual, man erwartete nicht jeden Tag Höchstleistungen.

Jede Woche zur Deadline X abliefern, das laugt aus auf Dauer, selbst wenn man nicht kreativ und witzig sein muss.

BungaBunga hat geschrieben:
Böhmermann selbst hat sich aktuell auch eine inszenierte Attitüde einer Arroganz zugelegt, die insbesondere teilweise in seinem Podcast, bei einigen begleitenden Inhalten zum Neo Magazin Royale sowie weiteren privaten Inhalten sehr zum tragen kommt. Ich weiß nicht so genau, was das soll und was er sich davon verspricht, ich finde es etwas unsymphatisch und anstregend.


Ja leider fällt das so langsam immer stärker auf. Es fehlt die Leichtigkeit, das Augenzwinkern. Waren die "Pranks" mit Late Night Berlin und die ständigen Sticheleien in Richtung youtube/Internet noch purer Spaß und Satire oder sind das schon "Präventiv- oder Gegenschläge"?

Raab und Schmidt und Feuerstein waren sich für viele Witze nicht zu schade, haben sich oft aus der eigenen Komfortzone gewagt, hatten Mut zur Lächerlichkeit, Böhmermann scheint da reservierter.

Grundsätzlich finde ich die Entlarvungen und Fakes super, wer sich öffentlich hervortut, der muss eben auch mit Gegenwind rechnen.
Aber hier wirkt das Magazin zu handzahm. Wäre ein #PanoramaFake oder #ZDF-FernsehgartenFake denkbar, würde Böhmerman es wagen, die Helene Fischer Show&Co. zu "sprengen", so wie Raab mal bei Moik durchs Stadel gehüpft ist?

Böhmermann muss sich ständig in alle Richtungen rechtfertigen, selbst wenn keine konkreten Richtlinen niedergeschrieben sind, es gibt unsichtbare Linien, die im ÖR nicht übertreten werden sollten, die Kritik an den ÖR und dem Finanzierungssystem trifft ihn mit.

Er hat sich mit der Zeit vielleicht eine Panzerung in Form von Zynismus geschaffen.

Die Ausrichtung an das junge Publikum ist aber auch offensichtlich. Ich glaube, dass Hinter den Kulissen aller Sender schon ziemliche Aufregung herrscht, weil das Publikum langsam "wegstirbt" und die Kids nicht mehr erreicht werden wie früher.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 15:04 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich fand die Ausgabe vom 15. eigentlich ziemlich unterhaltsam :o

Die letzte hab ich noch nicht gesehen.

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 15:08 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Nerdus hat geschrieben:
Ich fand die Ausgabe vom 15. eigentlich ziemlich unterhaltsam :o

Die letzte hab ich noch nicht gesehen.


Solltest du die aktuellste Ausgabe konsumiert haben, dann würde mich hier mal deine Meinung interessieren.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 15:22 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich schau später mal rein und sag Bescheid :mrgreen:

Die mit Gronkh (müsste von vor zwei Wochen gewesen sein) hab ich auch gesehen, kann mich aber an gar nichts mehr davon erinnern :? Also als furchtbar hab ich sie nicht in Erinnerung, aber besonders dolle kann es wohl auch nicht gewesen sein …

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 16:18 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Die gestrige Folge fand ich jetzt auch ziemlich schlimm, da konnte man meines Erachtens bis auf den Gast-Talk am Ende so gut wie alles in die Tonne kloppen. Selbst diese Programmforschungs-Idee, die ich an sich total toll und charmant finde, wurde diesmal (wie eigentlich auch schon beim letzten Mal) nur sehr halbherzig und eher lieblos umgesetzt. Also man kann leider wirklich nicht sagen, dass die Show in bestechender Form wäre.

Letzte Woche habe ich aber auch als ganz gelungen in Erinnerung. Kein großes Highlight, aber durchaus okay.


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 16:34 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Selbst diese Programmforschungs-Idee, die ich an sich total toll und charmant finde, wurde diesmal (wie eigentlich auch schon beim letzten Mal) nur sehr halbherzig und eher lieblos umgesetzt.

Stimme ich dir vollkommen zu ist eigentlich ein Grundkonstrukt bzw. eine Idee die Raum für tolle unterhaltsame Szenen und Inhalte bietet ich meine auch vor Jahren gabs da schon mal einen Beitrag bzw. diese Rubrik und wenn ich mich nicht irre, fand ich sie damals sehr lustig umgesetzt. Umso enttäuschter war ich von der erneuten tatsächlich sehr uninspirierten und humorfreien Umsetzung in der letzten oder vorletzten Folge. Diesen Beitrag in der aktuellsten Ausgabe braucht man erst gar nicht erwähnen. Erwähnt sei auch, dass die Teilnehmer damals glaube die Befragung für echt hielten, bei der aktuellen Auflage sind das einfach gecastete Leute die sicherlich auch genau wissen, dass es sich um satirische Beiträge handelt. Aber selbst falls dem nicht so ist, die beiden bisherigen Ausgaben dieses erneut aufgegriffenen Features waren miserabel umgesetzt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 23. Mär 2018, 20:11 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Joah, die Folge war für mich jetzt auch ein Reinfall. Bei TKKabelka kam kurz Hoffnung auf, aber da hat man dann überhaupt nichts draus gemacht. Mit Manuel Möglich müsste man eigentlich doch auch einen interessanten Talk führen können, aber da kam auch nichts. Ziemliche Nullnummer.

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1167 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  43  44  45  46  47  Nächste

Die 10… Zahlen des Jahres 2016

Zahlen und Fakten sind auch auf dem umfangreichen Medienmarkt wichtig, um das bald zu Ende gegangene Jahr einzuordnen. Quotenmeter.de präsentiert die wichtigsten Zahlen 2016. » mehr

Böhmermanns «Die unwahrscheinlichen Ereignisse» geht in eine neue Runde

Der WDR kündigte neue Folgen des von Jan Böhmermanns produzierte «Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von…» auf neuem Sendeplatz an. » mehr

Werbung

Die Moderatoren-Clique

In Joko, Klaas, Olli Schulz, Palina Rojinski und Jan Böhmermann findet sich eine verschworene Truppe wieder, die schon bald alleine für die neue Moderatoren-Generation stehen könnte. » mehr

Crossmediale Utopie: Warum sich Fernsehen und Internet nicht verbinden lassen

Am Samstag endete die «Millionärswahl» - wegen miserabler Quoten im TV gab es das Finale allerdings nur im Web. Warum das Format eigentlich von Beginn an zum Scheitern verurteilt war... » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung