Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 21. Nov 2017, 05:21




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 307 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  8  9  10  11  12  13  Nächste
BeitragDi 21. Feb 2017, 20:41 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Amazon Prime ist klasse, Netflix habe ich ab und zu mal. Maxdome kann man aber wirklich einstampfen, hatte mal das Probeabo, weder Technik noch Inhalt konnten mit Amazon oder Netflix mithalten.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Feb 2017, 17:01 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Prime wirkt auf mich immer noch halbgar. Mal gibt es Serien nur mit Synchro, dann mit Zweikanalton oder als zwei seperate "Shows" einmal mit Synchro und einmal O-Ton, letzteres dann gerne mit obligatorischen Untertiteln, die ich gar nicht will.
Serien kann ich nicht als ganes auf die Watchlist setzen, sondern nur staffelweise und hin und wieder fehlt eine Staffel mittendrin. S1 und S3 sind zu haben, S2 nicht. Es kostet nur halb soviel wie Netflix, das allein lässt mich ein Auge zudrücken.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 24. Feb 2017, 18:25 
Inventar
 
 
bmwtop12 hat geschrieben:
Hast du eine Quelle für das Pastewka-Ding?



Jepp, wunschliste.de.... :wink: 8)


Im übrigen: "die Schweighöfer" Serie wird erstmalig an einem Tag, also am 17.3., in über 190 Ländern zeitgleich starten! 8)

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 28. Feb 2017, 16:09 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Amazon Prime Video: Die Highlights im März 2017


Das sind die Serien-Neuheiten im März:

Undercover - Staffel 5 (ab 01.03.2017)
Z - The Beginning of Everything - Staffel 1 (ab 03.03.2017)
Hand of God - Staffel 2 (ab 10.03.2017)
Teenwolf - Staffel 6 Teil 1 (ab 10.03.2017)
You Are Wanted - Staffel 1 mit Matthias Schweighöfer (ab 17.03.2017)
Crisis in Six Scenes (ab 23.03.2017)
Patriot - Staffel 1 (ab 24.03.2017)
Taboo - Staffel 1 mit Tom Hardy (ab 31.03.2017)


Das sind die Film-Neuheiten im März:

Smaragdgrün (ab 07.03.2017)
A Bigger Splash (ab 15.03.2017)
Bauernopfer - Spiel der Könige (ab 15.03.2017)
Minions (ab 16.03.2017)
The Neighbor - Das Grauen wartet nebenan (ab 18.03.2017)
Ted 2 (ab 26.03.2017)
Dead Man Down (ab 27.03.2017)

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 28. Feb 2017, 19:51 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wenn das die Highlights sein sollen, kann man den kommenden Monat ja schon mal gedanklich abhaken. :lol:

_________________
Zuletzt gesehener Film: The Accountant [Amazon] | Zuletzt gesehene Serie: The Big Bang Theory - Staffel 9
Zuletzt gespielt: Pillars of Eternity [PC] | Steam-Name: derrodon


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 16. Mär 2017, 15:17 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Wie läuftn das bei Amazon Prime bzw. Amazon Video, werden dort neue Formate ab dem Startdatum direkt bereitgestellt oder gibt es da bestimmte Uhrzeiten ?

Konkret wird es die Schweighöfer Serie dann ab der kommenden Nacht geben oder wird die dann im Tagesverlauf bereitgestellt ?

Danke


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mär 2017, 16:42 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
BungaBunga hat geschrieben:
Wie läuftn das bei Amazon Prime bzw. Amazon Video, werden dort neue Formate ab dem Startdatum direkt bereitgestellt oder gibt es da bestimmte Uhrzeiten ?

Konkret wird es die Schweighöfer Serie dann ab der kommenden Nacht geben oder wird die dann im Tagesverlauf bereitgestellt ?

Danke


You are wanted war direkt um Mitternacht verfügbar. Lohnt sich wirklich, auch wenn es etwas Durchhaltevermögen erfordert. Vor allem schauspielerisch fast durchgehend hervorragend! Keine Ferres & Co, dafür mir bisher unbekannte Darsteller mit ganz großen Fähigkeiten!


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mär 2017, 17:02 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
An alle die You Are Wanted schon gesehen bzw. angefangen haben: Wie isses denn nu?
So scheiße wie es die WELT macht oder doch so gut wie es Quotenmeter, n-tv oder der Sat1 Kritiker sehen?

Zweite kurze Frage: Habe gerade keine Möglichkeit reinzuschauen, aber sind die englischen Voiceovers schon verfügbar?


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mär 2017, 18:12 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Hab vorhin Folge 1 geschaut. Für ein Urteil ist es noch zu früh da alles auch noch viel zu wirr und undurchsichtig ist.

Hochwertig produkziert ist es aber auf jedenfall. Man merkt das Amazon hier deutlich mehr Geld zu Verfügung gestellt hat, als es für deutsche Serien sonst übrig ist. Schweighöfer geht bisher und nervt nicht. Viel liebe zum Detail kann man erkennen.

Gibt aber auch schon einige Augenroll Szenen weil eine etwas ernstere Darstellung der hackerszene darf man hier wohl anders als etwa in WHO am i nicht erwarten. Dafür kann der Hacker jetzt schon quasi alles was gerade nötig ist.

Aber wer 8. Staffeln geballten Overkill 24 mit jack Bauer überlebt hat, sieht da auch drüber weg.


Zur Sprache, bisher große Enttäuschung. Zumindest bei mir über den Fire tv Stick kann ich nur die deutsche Sprache auswählen. Hätte auch gern mal die englische synchron gesehen

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mär 2017, 18:54 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Danke für die Reaktion. Hatte sich dann schnell erledigt, denn wie geschrieben habe ich festgestellt, dass die Serie ab Mitternach direkt verfügbar war.

Ich habe die Serie dann komplett in der vergangenen Nacht konsumiert. Tendenziell bin ich jemand der Hypes und Trend immer eher hinterfragt und diese skeptisch sieht.

Die Serie ist gut produziert, aber es gibt da qualitativ auch hochwertige Beispiele im Bereich der Öffentlich-Rechtlichen Sender, also verglichen mit dem was es aus Deutschland sonst im Serienbereich gibt, würde ich sagen ist sie natürlich deutlich überdurchschnittlich aber auch keinesfalls, das mega herausragende Format, das alles andere weit hinter sich lässt.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob das an meinem Stream lag, vom Eindruck her nicht, gab es da gestern in eine der mittleren Folgen auch negative Erscheinungen da waren iwie so Schnittfehler wo plötzlich so bunte Kasten im Bild waren und an manchen Stellen wirkte der Ton zum Bild asynchron, dies ist aber nur in wenigen Szenen der Fall. Es gibt im Verlauf eine Explosion wo die Ermittlerin involviert ist, da sieht man bsp. in dem kleinen Vorschaubild des Players, wie die Person dort grafisch eingefügt ist. Aber das sind alles Kleinigkeiten.

Die erste Folge wirkt etwas lang weil man sich dort relativ viel Zeit lässt für die Einführung der Figuren und der Geschichte. Gerade in der ersten Folge werden auch die Werbekooperationen sehr deutlich, da gibt es unter anderem eine Szene, die glaube so geschaffen wurde, damit man das Produkt dort in der Form so zeigen kann. Tendenziell habe ich gegen solche Finanzierungsmodelle nichts aber sie sind zumindest in der ersten Folge ein bisschen sehr auffällig. Wenn man schon diese Finanzierungsmodelle wählt, bei der Produktionsgesellschaft von Anfang an insbesondere bei Kinofilmen üblich, dann frage ich mich aber wieso man da auch die Fördermittel beanspruchen muss.

Schade ist, dass man insgesamt an relativ wenigen Locations gedreht hat und das man bei Frankfurt eigentlich ebenfalls nur eine minimale Fahrszene zeigte, während die anderen Szenen ebenfalls in Berlin enstanden.

Nach der zweiten Folge nimmt die Handlung zunehmend Fahrt auf und immer mehr Zusammenhänge und Hintergründe werden für den Zuschauer offensichtlich. Die Einführung ist zu lang und in den abschließenden Folgen wirkt die Handlung dann doch teilweise bisschen sehr abwegig und manches stark übertrieben. Die Folgen in der Mitte finde ich persönlich auch inhaltlich am stärksten.

Auffällig wie so oft bei Schweighöfer Produktionen, die großzügige Besetzung der Rollen mit Freunden und Verwandten.

Die Geschichte insgesamt finde ich gut, es wird durchgängig Spannung geboten, die schauspielerischen Leistungen, insbesondere der Hauptfiguren kann man als gelungen bezeichnen. Ich finde man sollte die Serie nicht jetzt aufgrund einer Euphorisierung und Vorfreude, aufgrund der Tatsachen, dass es die erste Amazon Original Produktion aus Deutschland ist und hier Schweighöfer umfassend involviert ist, nicht überglorifizieren, aber es ist eine gute Produktion und sie bietet inhaltlich Spannung und gute Unterhaltung.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 18. Mär 2017, 09:24 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
So, habe mir nun auch alle 6 Folgen angeschaut.

Technisch ist die Serie aufwendig gemacht wordne. Man merkt deutlich, dass Amazon hier mehr Geld zu verfügung gestellt hat, als es deutsche Sender sonst für Serien tun. Man merkt, die Produktion hatte mehr Zeit zum Drheen, stand nicht unter großen zeitlichen Druck. Man hatte mehr Zeit für die Szenen, für die Shoots und raum für Außendrehs.

Auch die Effekte fand ich recht gut, auch wenn die Feuereffekte doch ein wenig CGI Lastig wirkten, aber die waren immer nur kurz zu sehen, weshalb es kaum aufgefallen ist. Da haben manch US Serien schon schlimmer CGI abgeliefert. Technische Fehler oder Ruckel konnte ich nicht ausmachen, mein stream lief einwandfrei.

Die Darsteller machen ihre Sache gut. SChweighöfer nervt widererwartend nicht und man gewöhnt sich an ihn als hauptfigur. Die anderen Darsteller liefern solide Leistungen ab, einzig Tom Beck spielt ein wenig overact, finde ich.
Am Besten gefallen haben mir Louis Hofmann als junger Hacker. Sehr toller Darsteller, der hoffentlich noch eine tolle Zukunft vor sich hat (und bald ja auch bei NEtflix in Dark zu sehen ist).

Die Story ist mittelmäßig. Sie hat einige echte :roll: - Momente. Das Thema Hacking hat man hier bei weitem nicht so ernst genommen, wie zum Beispiel in "Who am I". Der Hacker kann halt immer all das, was gerade der Story nutzt. Aber darüber kann man auch hinwegsehen, wenn man sich jetzt nicht bier-ernst aufs Fehler suchen konzentriert, wie manch Pressevertreter (hust Welt hust ). Dennoch gibt es einigen Leerlauf und einige recht langweilige Szenen. Auch die plötzlich kurz vor dem Finale noch aufgeworfene B-Story mit
Dem Bruder von Lena, fand ich dann völlig deplatziert und zu hecktisch eingefügt und wieder abgeschlossen.

Das eigentliche Finale ist dann unterhaltsam, aber überraschungsarm. Der große Höhepunkt hatte irgendwie was von Cobra 11 Feeling.

Die stärkste Folge der 6-teiligen Serien war daher Folge 4, da hat alles gestimmt von vorne bis hinten.



Insgesamt unterhält die Serie aber und es ist ein kleine Befreiungsschlag der Serienlandschaft, gegen den ewig vorgegebenen Rythmus der deutschen Senderschaffenden und auf Quoten angewiesenen Elite, die lieber noch die X. Soko Serie ins Rennen schickt, als mal was neues zu testen.
Das sich nun manch Pressevertreter quasi auf die Serie stürzt und sie auf übelste nieder macht, kann ich nicht nachvollziehen, aber wenn ich mir so die Namen der Redakteure anschaue (Ernst .... etc ), dann sehe ich da auch eher die SOKO Fangemeinschaft vor mir :D


Insgesamt würde ich der Staffel 6/10 geben.

Ob es da nun einer Fortsetzung bedarf, wie ja irgendwie kryptisch angedeutet, muss man sehen. Brauchen tue ich sie nicht. Dann lieber ein neues serienprojekt.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 18. Mär 2017, 21:51 
Journalist/in
 
 
Bin gerade im Ausland und kann die Serie nicht gucken?
Sollte die nicht weltweit verfügbar sein?


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 19. Mär 2017, 10:20 
Inventar
 
 
Rodon hat geschrieben:
Wenn das die Highlights sein sollen, kann man den kommenden Monat ja schon mal gedanklich abhaken. :lol:


Netflix ist nun mal der Gott des Gemetzels, wer bitte soll da mithalten, Amazon versucht es wenigstens....

Bei den serienjunkies gibts fast jeden Tag 3, 4, 5 Meldungen zu Serien Starts auf Netlix, da ist Amazon Lichtjahre von entfernt....und, ein weiter Konkurrent zu Netflix ist ja garnicht in Sicht....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Mär 2017, 21:51 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
You Are Wanted kann ich empfehlen.
Für eine deutsche Serie sehr hochwertig produziert. Wenn auch manchmal zu gewollt Hollywood-like. Ich empfinde den ersten deutschen Versuch einer Amazon Prime Serie gelungen. Kein Weltwunder und definitiv ausbaufähig, aber für den Anfang beachtlich. Schweighöfer nervt nicht, weiß dafür wie man Spannung erzeugt. Handwerklich (Kamera, Schnitt, Ton, Sets, etc.) zählt die Serie zum Besten, was man aus Deutschland bekommen und erwarten kann. Die 6 Folgen lohnen sich und sind relativ schnell geschaut. Ich fand Folge 4 und 5 am Stärksten.

Mit 'Deutsche Serie' Bonus im Bezug auf das Wagnis und der Tatsache endlich mal ne gescheite Thrillerserie aus Deutschland zu erhalten, würde ich ne 8 vergeben.
Ohne Bonus, gerade aufgrund der teils doch noch zu gewollten Action-Momente, ist es trotzdem noch eine 7 / 10.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Mär 2017, 22:32 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Deutschland 83 war doch auch eine gescheite thriller serie...
Ich werde da aber irgendwann mal rein gucken.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 20. Mär 2017, 22:48 
Chefposter/in
 
 
Mich interessiert die Serie rein von der Idee immer noch nicht. Generell bin ich der Meinung, Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren, denn da ist er wirklich gut.
(Mr. Robot fand ich dagegen sehr gut.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 21. Mär 2017, 17:30 
Inventar
 
 
Familie Tschiep hat geschrieben:
Mich interessiert die Serie rein von der Idee immer noch nicht. Generell bin ich der Meinung, Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren, denn da ist er wirklich gut.
(Mr. Robot fand ich dagegen sehr gut.



Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren?? Aha, und, was macht er dann in dieser Serie??

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 21. Mär 2017, 18:05 
Chefposter/in
 
 
Sentinel2003 hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Mich interessiert die Serie rein von der Idee immer noch nicht. Generell bin ich der Meinung, Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren, denn da ist er wirklich gut.
(Mr. Robot fand ich dagegen sehr gut.



Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren?? Aha, und, was macht er dann in dieser Serie??


Er führt Regie, produziert und kümmert sich um den Score.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 21. Mär 2017, 21:45 
Chefredakteur/in
Benutzeravatar
 
 
Familie Tschiep hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Mich interessiert die Serie rein von der Idee immer noch nicht. Generell bin ich der Meinung, Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren, denn da ist er wirklich gut.
(Mr. Robot fand ich dagegen sehr gut.



Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren?? Aha, und, was macht er dann in dieser Serie??


Er führt Regie, produziert und kümmert sich um den Score.

Was genau stört dich denn an der Mehrbelastung? Du schreibst dich interessiert die Serie nicht, urteilst aber darüber? Schweighöfer hat hier sehr gute Arbeit geleistet und die Story wunderbar in Szene gesetzt. Ein Schauspielgott war ist und wir er nie sein, von daher braucht er sich auch nicht darauf konzentrieren, denn für das was in der Rolle gefordert war, reicht eine routineirte Leistung vollkommen aus.

Man kann nur hoffen, dass Amazon mit den Abrufen zufrieden ist, damit weiter solch qualitativ hochwertig produzierte Serien aus Deutschland realisiert werden.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Mär 2017, 00:02 
Chefposter/in
 
 
Florence hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Mich interessiert die Serie rein von der Idee immer noch nicht. Generell bin ich der Meinung, Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren, denn da ist er wirklich gut.
(Mr. Robot fand ich dagegen sehr gut.



Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren?? Aha, und, was macht er dann in dieser Serie??


Er führt Regie, produziert und kümmert sich um den Score.

Was genau stört dich denn an der Mehrbelastung? Du schreibst dich interessiert die Serie nicht, urteilst aber darüber? Schweighöfer hat hier sehr gute Arbeit geleistet und die Story wunderbar in Szene gesetzt. Ein Schauspielgott war ist und wir er nie sein, von daher braucht er sich auch nicht darauf konzentrieren, denn für das was in der Rolle gefordert war, reicht eine routineirte Leistung vollkommen aus.

Man kann nur hoffen, dass Amazon mit den Abrufen zufrieden ist, damit weiter solch qualitativ hochwertig produzierte Serien aus Deutschland realisiert werden.


Sie werden sehr zufrieden sein mit den Abrufzahlen.
Ich halte Schweighöfer für einen guten Schauspieler.
Nun ja, Schweighöfer war ja schon mehrmals in Doppelfunktion aktiv. Es ist nicht bekannt, dass er eine eigenständige Bildsprache entwickelt hat.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Mär 2017, 00:11 
Chefredakteur/in
Benutzeravatar
 
 
Familie Tschiep hat geschrieben:
Florence hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Mich interessiert die Serie rein von der Idee immer noch nicht. Generell bin ich der Meinung, Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren, denn da ist er wirklich gut.
(Mr. Robot fand ich dagegen sehr gut.



Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren?? Aha, und, was macht er dann in dieser Serie??


Er führt Regie, produziert und kümmert sich um den Score.

Was genau stört dich denn an der Mehrbelastung? Du schreibst dich interessiert die Serie nicht, urteilst aber darüber? Schweighöfer hat hier sehr gute Arbeit geleistet und die Story wunderbar in Szene gesetzt. Ein Schauspielgott war ist und wir er nie sein, von daher braucht er sich auch nicht darauf konzentrieren, denn für das was in der Rolle gefordert war, reicht eine routineirte Leistung vollkommen aus.

Man kann nur hoffen, dass Amazon mit den Abrufen zufrieden ist, damit weiter solch qualitativ hochwertig produzierte Serien aus Deutschland realisiert werden.


Sie werden sehr zufrieden sein mit den Abrufzahlen.
Ich halte Schweighöfer für einen guten Schauspieler.
Nun ja, Schweighöfer war ja schon mehrmals in Doppelfunktion aktiv. Es ist nicht bekannt, dass er eine eigenständige Bildsprache entwickelt hat.

Eigenständige Bildsprache? Es ist hochwertig produziert und erstklassig in Szene gesetzt, mehr braucht es nicht. Wenn du künstlerisch besonders anspruchsvolle Bilder erwartest, bist du natürlich als Zielgruppe völlig falsch. Das ist ein Thriller, der über das Bild eine durchaus düstere Stimmung aufbaut und das schafft die Serie wunderbar. Eventuell solltest du erst einmal reinschauen bevor du dir ein Urteil bildest, wäre zumindest hilfreich.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Mär 2017, 12:40 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Staffel 2 von YAW wurde von amazon heute bestätigt. Man scheint also zufrieden zu sein.

Ne zweite staffel hätte ich nun eher nicht gebraucht aber solange das auch den weg für weitere serien öffnet, why not.

Find es aber bisher recht ärgerlich das man zum beispiel synchronisationen aus anderen ländern nicht abrufen kann.

Nun bin ich sehr gespannt auf netflix's dark und sky's BB.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Mär 2017, 12:55 
Chefposter/in
 
 
Florence hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Florence hat geschrieben:
Familie Tschiep hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:


Schweighöfer sollte sich auf das Schauspielern konzentrieren?? Aha, und, was macht er dann in dieser Serie??


Er führt Regie, produziert und kümmert sich um den Score.

Was genau stört dich denn an der Mehrbelastung? Du schreibst dich interessiert die Serie nicht, urteilst aber darüber? Schweighöfer hat hier sehr gute Arbeit geleistet und die Story wunderbar in Szene gesetzt. Ein Schauspielgott war ist und wir er nie sein, von daher braucht er sich auch nicht darauf konzentrieren, denn für das was in der Rolle gefordert war, reicht eine routineirte Leistung vollkommen aus.

Man kann nur hoffen, dass Amazon mit den Abrufen zufrieden ist, damit weiter solch qualitativ hochwertig produzierte Serien aus Deutschland realisiert werden.


Sie werden sehr zufrieden sein mit den Abrufzahlen.
Ich halte Schweighöfer für einen guten Schauspieler.
Nun ja, Schweighöfer war ja schon mehrmals in Doppelfunktion aktiv. Es ist nicht bekannt, dass er eine eigenständige Bildsprache entwickelt hat.

Eigenständige Bildsprache? Es ist hochwertig produziert und erstklassig in Szene gesetzt, mehr braucht es nicht. Wenn du künstlerisch besonders anspruchsvolle Bilder erwartest, bist du natürlich als Zielgruppe völlig falsch. Das ist ein Thriller, der über das Bild eine durchaus düstere Stimmung aufbaut und das schafft die Serie wunderbar. Eventuell solltest du erst einmal reinschauen bevor du dir ein Urteil bildest, wäre zumindest hilfreich.


Breaking Bad hatte zum Beispiel eine sehr eigene Bildsprache, das nenne ich erstklassig in Szene gesetzt. Oder nehmen wir Boardchurch! Alles Thriller und Krimi, trotzdem eigene Bildsprachen. Und es richtet sich an der Thriller- und Krimifans.
Wenn die Bibliothek irgendwann mal die DVD hat, werde ich es mitnehmen, aber wahrscheinlich werde ich mich so ärgern wie bei Honig im Kopf.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Mär 2017, 13:06 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Du vergleichst mal wieder äpfel mit birnen. BB mit YAW also bitte.

Du tust ja so als hätte amazon uns in vorfeld den mega hit und ne weltneuheit versprochen. Haben sie aber nicht. Sie haben eine unterhaltsamme crime-serie versprochen und das haben sie auch geliefert.

Mal abgesehen davon das du die serie überhaupt noch nicht gesehen hast und dir mal wieder ein voreingenommenes urteil erlaubst bringst du irgendwie auch dauernd immer wieder breaking bad als paradebeispiel ins spiel um serien zu vergleichen.

Ich werde netflix's dark sicherlich auch nicht mit game of thrones vergleichen, weils einfach unrealistisch ist.

Amazon hat genau das abgeliefert was sie angekündigt haben, nicht mehr und weniger. Und da war überhaupt nie geplant ne außergesöhnliche eigene bildersprache zu finden. Wenn du da mit unerklärlichen erwartungen an die serie rangegangen bist, da kann ja dann keiner was für

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Mär 2017, 13:19 
Chefredakteur/in
Benutzeravatar
 
 
Familie Tschiep hat geschrieben:
Breaking Bad hatte zum Beispiel eine sehr eigene Bildsprache, das nenne ich erstklassig in Szene gesetzt. Oder nehmen wir Boardchurch! Alles Thriller und Krimi, trotzdem eigene Bildsprachen. Und es richtet sich an der Thriller- und Krimifans.
Wenn die Bibliothek irgendwann mal die DVD hat, werde ich es mitnehmen, aber wahrscheinlich werde ich mich so ärgern wie bei Honig im Kopf.

Was genau ist denn überhaupt mit Bildsprache gemeint? Breaking Bad war in sehr vielen Bereichen innovativ oder ging neue Wege, aber das bildlich die Serie in irgendeiner Weise besonders inszeniert wurde, wäre mir neu, zumindest kann ich jetzt nach Jahren als die Serie zuletzt gesehen habe mich nicht erinnern, dass ich irgendwelche Bilder gesehen habe, die sich mir wegen ihrer Erstklassigkeit gegenüber anderen hochweritgen Serien eingebrannt hätten. Eventuell könntest du einmal näher erläutern, was du damit überhaupt meinst und wo du glaubst würde Your are Wanted dahingehend Mängel aufweisen, die die Serie uninteressant macht?

Honig im Kopf? Was genau hat der Film mit Your are Wanted zu tun? Zwei völlig verschiedene Genre, zwei völlig verschieden Grundstimmungen und zwei völlig verschiedene Zielgruppen die auf zwei unterschiedlichen Plattformen zugeschnitten sind (Kinofilm vs. Serie).

Es tut mir leid, aber irgendwie hört sich das bei dir einfach nach chronischen Nörgeln an. Wenn du die Serie oder wenigsten eine Folge davon gesehen hättest, worauf du deine Meinung begründest, aber es kommen ja nur Vorurteile.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 307 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  8  9  10  11  12  13  Nächste

«Konny Goes Wild!»: Konny und Chris empfehlen sich für den Dschungel

RTL II hat am Montag ein neues Format mit Konny Reimann getestet: «Konny Goes Wild! – Ein Promi weint selten allein» hält, was der Titel verspricht und sorgt für ein paar unterhaltsame Fernsehstunden. » mehr

ABCs «American Music Awards» stärker als 2016, FOX-Comedys schwächeln

Nach einer langen Durststrecke gelang ABC auch mal wieder ein schöner Erfolg am Sonntagabend. FOX dagegen musste Negativrekorde bei «Ghosted», «Family Guy» und «The Last Man on Earth» hinnehmen. » mehr

Werbung

Amazon hat ab Januar «Electric Dreams»

Die starbesetzte Anthologieserie auf Basis der wegweisenden Sci-Fi-Werke aus der Feder von Philip K. Dick feiert Anfang 2018 ihre weltweite Premiere. » mehr

«Wissen macht Ah!»: Clarissa Corrêa da Silva tritt Sharys Nachfolge an

Shary Reeves verabschiedet sich, wie bereits angekündigt, von «Wissen macht Ah!». Nun steht fest, wer in ihre Fußstapfen tritt. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Werbung