Das Erste, ZDF, Die Dritten
von Geopelia
#1524822
P-Joker hat geschrieben:Ich kann mich da nicht dran erinnern.Gab es das schon einmal?
Das ein Kandidat in der Schnellraterunde 6.000.- einspielte und dann in der Duell-Runde kläglich scheiterte?
Ich war jetzt mal absolut schockiert!
Ich meine mich zu erinnern, dass es in der vorherigen Staffel tatsächlich einen Kandidaten gab (einen jungen Mann mit langen Haaren), der exakt dasselbe gemacht hat.

Edit: Okay, stimmt nicht ganz, der hatte damals nur 5.500 €, flog dann aber auch ohne richtige MC-Antwort raus.
Hier zum nachschauen: https://www.youtube.com/watch?v=l8hPCuiLgRs
von magister wigbold
#1524823
Sehr schade, dass der Kandidat nach den 6000 so schnell gehen musste. Aber wenn man im Marketing tätig ist, sollte man B2C auf jeden Fall kennen.
Die Kandidaten waren sehr sympathisch. Und als Miss Ellie sich hinunterbeugte und beide Daumen drückte, dass man Angst bekam ... :mrgreen:
Ich dachte vor Tagen schon: Mensch, die Fragen sind ja wie auf Kinne zugeschnitten: Altsprachen, Film, Hessen-und-Umgebung-Geographie. Dann heute bei dem 6000er Kollegen anfangs in der MC-Runde gleich 3 Fragen, die jemand, der Englisch spricht, sich sofort ableiten kann (Kinne übersetzt Drehbücher) ... Aber es relativierte sich dann doch ... Zufall.
von Quizzuschauer
#1524825
teppichklopfer0 hat geschrieben:
Da sind meine Beobachtungen also korrekt:
Klussmann und besonders Jacoby kommen mir stärker vor als in den vorherigen Staffeln.
Nagorsnik hat finde ich etwas nachgelassen.
Kinne finde ich in den 1 vs. 1 Duellen immer sehr ordentlich, im Finale jedoch relativ schwach.
Hobiger kam mir immer in den 1 vs. 1 Duellen zu schluderig vor. Im Finale war er dann meist voll konzentriert.
Ich finde nicht mal, dass Hobiger bei den MC-Runden so schwach ist, höchstens die Anzahl der gesprochenen Worte :D :D . Im Finale hat er aber mehr drauf als Kinne!
Klussmann hat in dieser Staffel meiner Meinung nach stark zugelegt, sowohl was spielerische Fähigkeiten, als auch die Unterhaltung angeht.
Jacoby ist der stärkste Jäger von allen, vor allem Dingen kann man im Finale kaum stoppen!
Nagorsnik hat auch mal ein Finale mit 17+1 gewonnen, aber auch einen fast sicher geglaubten Sieg verschenkt. Ist nur ein wenig schwächer als die Staffeln zuvor.
Kinne hat durchaus auch in den MC-Runden paar Schwachpunkte, aber ansonsten ist er darin sehr ordentlich. Lediglich im Finale ist er noch relativ leicht zu schlagen - ich hoffe aber, dass er sich in den kommenden Folgen oder Staffeln, noch ein wenig verbessert, denn ansonsten ist der Quizdoktor eine positive Erscheinung für diese Sendung!
von SebastianEYC
#1524867
Erstaunlich wie die Statistik von der gefühlten Realität manchmal abweicht.

Hobiger ist klar der Beste bei den MC Runden.

Klussmann hat sich nicht verbessert, sondern verschlechtert. Bei den MC Runden war er letztes Jahr der Beste (vor Waldenberger). Dieses Jahr ist er bisher nur auf Platz 4. Letzer ist Kinne.
Seine Resultate sind besser als seine Leistung.

Er schnappt die meisten Kandidaten und hat so relativ wenig Konkurrenz im Finale. Seine Finalgegner sind die Schwächsten. So gewinnt er die zweitmeisten Finals, obwohl er nur die viertmeisten Punkte macht.

Nagorsniks Gegner machen 2 Punkte mehr und machen es ihm so deutlich schwerer. Ich würde sagen er ist genauso gut wie immer.

Jacoby könnte sich bei den MC Fragen sogar verschlechtert haben, dafür hat er sich extrem gut im Finale gesteigert und macht viel weniger Fehler und das trotz hoher Geschwindigkeit. Seine Genauigkeit ist fast so gut wie KO's.
von Geopelia
#1524870
Zu jeglicher die MC-Runden betreffenden Statistik möchte ich anmerken, dass regelmäßig Fragen rausgeschnitten werden (welche von beiden Parteien falsch beantwortet wurden), um die Sendezeit einzuhalten. Insofern kennen wir als Zuschauer da die "wahre" Performance gar nicht.
von Toby_
#1524881
Hallo, bin neu registriert verfolge die Sendung und den Thread auch schon einige Jahre. :-)

Sind das echt soviele doppelt falsche Fragen, die die raus schneiden? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Vielleicht jede 10.Sendung eine mal?

Unabhängig von der Statistik kriegt man schon ein Gefühl wie souverän die jeweiligen Jäger agieren.

Jacoby in den finals meist bock stark wie nie.
Klussmann stark in den finals verbessert, auch von der Strategie her. Mal Zeit lassen,mal blitzschnell.
In der Summe gewinnen die Kandidaten eher weniger häufig als in den letzten Staffeln. Da dürfen auch ein Kinne oder Nagorsnik ein paar Finals patzen. Da finde ich überhaupt nichts schlimmes dran, zumal die Geldbeträge eher geringer wurden. :-)

Etwas negativer und gefühlt krasser find ich die Unterschiede im Schwierigkeitsgrad der Schnellraterunden.
Das müsste in der Redaktion besser ausbalanciert werden. Das merkt man sehr gut, wenn man selber mit rät.
von Geopelia
#1524883
Toby_ hat geschrieben:Sind das echt soviele doppelt falsche Fragen, die die raus schneiden? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Vielleicht jede 10.Sendung eine mal?
Es kommt wie gesagt halt immer darauf an, die 45 Minuten Sendezeit einzuhalten. Bei einer Ausgabe, wo alle Kandidaten recht schnell rausfliegen und dann einer ein kurzes Finale mit niedriger Punktzahl spielt, bleibt natürlich alles drin (und zusätzlich halt noch Palaver zwischen Bommes/Kandidaten/Jäger). Wenn hingegen alle 4 Kandidaten lange MC-Runden und dann noch ein langes Finale spielen, muss logischerweise jede Gelegenheit genutzt werden, um Zeit zu sparen. Da gab es durchaus schon Folgen, wo mehrere Fragen der Schere zum Opfer fielen.
von magister wigbold
#1524892
Jo, Loide, Jakoby hat's heute schwer erwischt. Ich habe nicht mitgezählt, aber 6, 7, 8 Stopps in der Finalrunde gab es sicherlich. Wahrscheinlich weil ihn die Trude hat halbwegs abblitzen lassen "Schaun mer mal." :mrgreen: Das psychologische Moment.
Das war eine von Waldenbergers Stärken. Er war langsamer in den Finalrunden als der oft blitzschnelle Jakoby, aber ich kann mich nicht erinnern, dass er jemals die Ruhe verloren hat. Wenn Klussmann jetzt noch die Freundin wegläuft und Nagorsnik einen Herzschrittmacher bekommt, dann wirft das sämtliche sich aus den Statistiken ergebenden Prognosen über den Haufen. :wink:
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1524899
Hmm, keine Ahnung, ich fand die Fragen in Jacobys Finalrunde diesmal einfach völlig krank und hätte mich da über weite Strecken auch nur durchstammeln können. Hab schon vergessen, was da für ein Zeug abgefragt wurde, aber ich war überhaupt nicht verwundert, dass er anfangs ständig passen musste - und joar, als dann die (aus meiner Sicht) lösbaren Sachen kamen, sah er sich wohl gezwungen, schnell irgendwas rauszuhauen, womit es dann endgültig vorbei war.

Also die Kandidaten haben es fraglos verdient, aber Jacobys heutiges Finalset hat mir wirklich keinen Spaß mehr gemacht. Zu viel Raterei nach Städten, Zahlen, Namen etc. ohne mir ersichtliche Relevanz. Ist mir zugegebenermaßen aber auch nur so aufgefallen, weil der Jäger genauso ideenlos war wie ich... sonst hätte ichs auf persönliches Unwissen attribuiert. ^^


Fohlen
von thunder49
#1524935
Der Nagorsnik hat aber Bock: Erst 30, dann 50, dann 70 und zum Schluß 120.000 Euro als Angebot, das hätten 270.000 Euro sein können, Wahnsinn.
von magister wigbold
#1525031
Ich habe mir nochmal das Jakoby-Finale angeschaut (siehe oben). Es waren nicht 6, 7, 8, sondern sogar 12 (!) Stopps. 6x ist er dann zurückgesetzt worden. Ich erwähne das nur, weil das teilweise schon gruselig war, mit welcher Geschwindigkeit er da in den letzten Monaten teilweise durch die Finale gefegt ist :wink:
von VGBDB
#1525056
Was mir im Finale etwas missfällt ist die Buzzer-Regel.

Z. B. antwortet ein Kandidat im Finale richtig, es hat aber ein anderer gebuzzert zählt die Antwort nicht. Das ist in Ordnung.

ABER: Sobald der Kandidat der nicht buzzert zuerst antwortet und falsch ist wird seine Antwort genommen und die des Kandidaten der buzzert und richtig antwortet zählt nicht.

Das ist dann inkosequent. Entweder man nimmt immer die Antwort desjenigen der buzzert oder man lässt das buzzern gleich ganz weg und nimmt einfach die Antwort von dem der zuerst was sagt.
von P-Joker
#1525057
VGBDB hat geschrieben: ABER: Sobald der Kandidat der nicht buzzert zuerst antwortet und falsch ist wird seine Antwort genommen und die des Kandidaten der buzzert und richtig antwortet zählt nicht.
Wenn der Kandidat der nicht gebuzzert hat zuerst antwortet gilt diese Antwort nicht,
egal was der andere dann noch so sagt!
Das ist doch vollkommen okay!
VGBDB hat geschrieben: Das ist dann inkosequent. Entweder man nimmt immer die Antwort desjenigen der buzzert oder man lässt das buzzern gleich ganz weg und nimmt einfach die Antwort von dem der zuerst was sagt.
Sieher oben: Wenn der andere schon geantwortet hat kann er sagen was er will,
es zählt nicht mehr!
Es gilt schließlich die erst abgegebene Antwort. Und das ist auch gut so!
Sonst bräucht man die Sache mit dem Buzzer nicht zu machen.
von VGBDB
#1525058
P-Joker hat geschrieben:
Sieher oben: Wenn der andere schon geantwortet hat kann er sagen was er will,
es zählt nicht mehr!
Es gilt schließlich die erst abgegebene Antwort. Und das ist auch gut so!
Sonst bräucht man die Sache mit dem Buzzer nicht zu machen.
Das meine ich ja, wenn ohnehin immer die erste Antwort zählt (egal von wem) wozu dann das buzzern? Das erscheint mir etwas unlogisch
von P-Joker
#1525059
VGBDB hat geschrieben: Das meine ich ja, wenn ohnehin immer die erste Antwort zählt (egal von wem) wozu dann das buzzern? Das erscheint mir etwas unlogisch
Weil sonst eventuell des öfteren einige durcheinander rufen.
So soll gewährleistet sein das nur einer was sagt.
von VGBDB
#1525065
P-Joker hat geschrieben:
VGBDB hat geschrieben: Das meine ich ja, wenn ohnehin immer die erste Antwort zählt (egal von wem) wozu dann das buzzern? Das erscheint mir etwas unlogisch
Weil sonst eventuell des öfteren einige durcheinander rufen.
So soll gewährleistet sein das nur einer was sagt.
Dann wären wir aber wieder bei der Tatsache "wer buzzert hat das alleinige Antwortrecht" und es zählt NUR seine Antwort.

Es ist ja eher so, dass die Kandidaten gerade durch dass buzzern oft durcheinander kommen und viel Zeit dadurch verlieren.

Ich sehe es so, wenn man das mit dem buzzern schon macht dann auch so das die Antwort von demjenigen genommen wird, egal was die anderen sagen. Oder man nimmt eben immer die erste Antwort. Das sind für mich die zwei Möglichkeiten.
von Geopelia
#1525181
Zum Ende der Staffel hier die Jäger-Statistik "Durchschnittlich benötigte Zeit für einen erzielten Finalpunkt":

Sebastian Jacoby - 6,90 Sekunden (⌀ 17,39 Punkte in 2 Minuten)

Manuel Hobiger - 7,80 Sekunden (⌀ 15,39 Punkte in 2 Minuten)

Klaus Otto Nagorsnik - 7,98 Sekunden (⌀ 15,04 Punkte in 2 Minuten)

Sebastian Klussmann - 8,26 Sekunden (⌀ 14,53 Punkte in 2 Minuten)

Thomas Kinne - 9,20 Sekunden (⌀ 13,04 Punkte in 2 Minuten)

Anzahl der Sendungen: 29 (Jacoby), 28 (Klussmann), 27 (Nagorsnik), 13 (Hobiger), 10 (Kinne). Sowohl Familienspecials als auch XXL-Special sind enthalten.
von VGBDB
#1525230
Geopelia hat geschrieben:Zum Ende der Staffel hier die Jäger-Statistik "Durchschnittlich benötigte Zeit für einen erzielten Finalpunkt":

Sebastian Jacoby - 6,90 Sekunden (⌀ 17,39 Punkte in 2 Minuten)

Manuel Hobiger - 7,80 Sekunden (⌀ 15,39 Punkte in 2 Minuten)

Klaus Otto Nagorsnik - 7,98 Sekunden (⌀ 15,04 Punkte in 2 Minuten)

Sebastian Klussmann - 8,26 Sekunden (⌀ 14,53 Punkte in 2 Minuten)

Thomas Kinne - 9,20 Sekunden (⌀ 13,04 Punkte in 2 Minuten)

Anzahl der Sendungen: 29 (Jacoby), 28 (Klussmann), 27 (Nagorsnik), 13 (Hobiger), 10 (Kinne). Sowohl Familienspecials als auch XXL-Special sind enthalten.
Meine gefühlte Rangliste wäre so gewesen:

1. Jacoby
2. Hobiger
3. Nagorsnik
4. Klussmann
5. Kinne

Jacoby war für mich der klar stärkste Jäger der Staffel. Das hat er in der letzten Folge auch nochmal verdeutlicht, er wirkte sehr souverän und hat auch gerne mal alle vier Kandidaten eliminiert. Dahinter sehe Hobiger ("der Vulkan" :mrgreen:) noch vor den beiden Etablierten. Nagorsnik und Klussmann fand ich etwas schwächer als die vohrigen Staffeln. Kinne war in den MC-Runden zwar stark, seine Finals waren aber sehr dürftig, da kann/muss mehr kommen.
von Quizzuschauer
#1525279
Jacoby war einfach am stärksten!

Dahinter ist das eher ein Dreikampf:

- Hobiger war in den MC-Runden vielleicht sogar der stärkste, im Finale fand ich Klussmann eher besser.
- Nagorsnik ist schwächer als in den Staffeln davor, aber immer noch auf sehr starkem Niveau!
- Klussmann ist meiner Meinung nach eher stärker geworden - in allen Bereichen! Insbesondere bei Finalrunden ist er deutlich souveräner als zuvor gewesen.

Der schwächste Jäger auf hohem Niveau, ist bei mir auch Dr. Kinne!
In MC-Runden durchaus stark, war aber relativ schwach im Finale.

Lt. Statistik hat Nagorsnik prozentual mehr Spiele verloren als Kinne, jedoch musste Nagorsnik auch einige Finale spielen mit 15 und mehr Punkten!
von Geopelia
#1525394
GammarayBurst hat geschrieben:Mir kam es vor, als hätte es in dieser Staffel (deutlich) mehr Jägerniederlagen gegeben als in den Jahren zuvor.
Gibt es dazu eine Statistik?
Die Statistik kann das nicht bestätigen. In der gerade zu Ende gegangenen Staffel verloren die Jäger 29 von 107 Finals (einschließlich Specials). In der Staffel davor waren es hingegen 34 Niederlagen bei 101 gespielten Finals.
Außerdem wurde diesmal auch deutlich weniger Geld ausgeschüttet, nämlich 550.004 € im Gegensatz zu 1.030.050 € in der Staffel davor.
Benutzeravatar
von tommy.sträubchen
#1525429
Weiß man schon wann es weiter geht? Ich vermute ja Mai/Juni. Das ist echt sehr lang.Wwds bekommt ja 160 Folgen oder so.Ich hoffe auf eine frühere Rückkehr vielleicht 3mal die Woche 18.50 oder so.
von TV-Fan
#1525431
tommy.sträubchen hat geschrieben:Weiß man schon wann es weiter geht? Ich vermute ja Mai/Juni. Das ist echt sehr lang.Wwds bekommt ja 160 Folgen oder so.Ich hoffe auf eine frühere Rückkehr vielleicht 3mal die Woche 18.50 oder so.
Es sind 165 Pflaume-Folgen, wovon 4 bereits gelaufen sind.

Keine Ahnung, wann es genau mit GG weiter geht. 3x die Woche 18:50 Uhr halte ich für ausgeschlossen. Man wird montags bis donnerstags an den Serien festhalten. Und freitags soll man endlich aufhören mit den Experimenten um 18:50 Uhr. Ich würde da gerne immer eine weitere Folge der gerade laufenden 18 Uhr-Sendung sehen. Da kann man jetzt mit Einfallslosigkeit kommen. Aber ich würde mich gerade bei Pflaume und Bommes über Freitags-Doppelfolgen freuen. Den Quoten würde es helfen, wie man speziell im Januar und Februar bei Pflaume gesehen hat.

Bevor es mit GG weitergeht, dürfte wohl auch Pilawa noch mit einer überschaubaren Anzahl an Quizduell-Live-Folgen vorbeischauen.
  • 1
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79