Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1457432
Klingt nun tatsächlich nicht besonders ausgewogen, die Gäste-Verteilung. Gut, Armin Laschet ist nun wirklich nicht der konservativste CDU-Politiker und wird wahrscheinlich gegen die Obergrenze plädieren und wie der Kirchenvertreter drauf ist, weiß ich spontan nicht. Aber bei beiden tue ich mich schwer, in ihnen einen adäquaten Gegenpol zum doch eher moderat moderaten AfD-Klapperstorch zu sehen.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1457513
Auch wenn die beiden Tanten über mir jetzt geweint haben, wie schlecht die Auswahl an Gästen war. :lol:

Absolut gute Ausgabe.

Keine Grünen Romantik, kein FDP Heini der sich lächerlich macht und von der SPD erwartet man sowieso gar nichts mehr. Laschet, dass muss man ihm lassen, hat in der Diskussion voll reingehauen. Auch Bedford-Strohm fand ich richtig gut, auch wenn ich ihn als weniger sachlich empfinde, obwohl mich sein Engagement sehr beeindruckt.

Wens richtig dick getroffen hat war Frau von Storch. So muss man mit der AfD umgehen. Keine Ausgrenzung sondern Diskussion und was dabei rauskommt...naja. Der Abend spricht für sich selber. :lol: :lol:

Auch wenn der Lacher der Abend von Frau von Stroch und ihrer "Merkel setzt sich ins Ausland" Theorie kam, die schon alles sagt.

Viel grusliger finde ich den Friedrich. Immerhin war der mal Innenminister und vertritt zudem die Meinung einer Partei, die sogar an der Regierung beteiligt ist. Dass bei den ganzen Vorschlägen und Johlereien, die ich sonst von der CSU höre aber auch keine konkreten Aussagen stecken, hat man, denke ich, heute Abend ganz gut gesehen.

Ich glaube, dass das Beste was Friedrich heute machen konnte war, einfach den Mund zu halten und nicht noch mehr Unsinn zu verzapfen.
von Andelko
#1457515
Laschet war klasse. Damit hat er Hannelore Kraft gezeigt wie man mit der AfD umgehen muss.
von P-Joker
#1457517
LittleQ hat geschrieben:Auch wenn die beiden Tanten über mir jetzt geweint haben, wie schlecht die Auswahl an Gästen war. :lol:
Um zur Tante zu werden sollte ich wohl doch noch eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen ... :D

Ich habe inzwischen bereits gehört und gelesen, das Laschet noch der Erträglichste war.
Davon war aber vorher schon auszugehen ... 8)
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1457518
Habe die Sendung noch nicht geschaut, aber wenn sich mein tantiges Geheul nicht bewahrheitet haben sollte, kann ich damit auch leben. :P
Andelko hat geschrieben:Laschet war klasse. Damit hat er Hannelore Kraft gezeigt wie man mit der AfD umgehen muss.
Wieso jetzt Kraft? Wenn ich überlege, wer sich in Sachen Umgang mit der AfD nicht gerade mit Ruhm bekleckert in diesen Tagen, muss ich eher an Malu Dreyer denken.


Fohlen
von Andelko
#1457519
Wieso Kraft? Madame hat heute mitgeteilt sich künftig auch nicht mehr mit Politikern der AfD in eine Talkrunde zu setzen
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1457522
Andelko hat geschrieben:Wieso Kraft? Madame hat heute mitgeteilt sich künftig auch nicht mehr mit Politikern der AfD in eine Talkrunde zu setzen
Ah okay, ich lese es gerade, hatte es bisher nicht mitbekommen. Ja gut, das finde ich nicht minder dumm als bei Dreyer und zeugt meines Erachtens auch von einem zweifelhaften Verständnis von Debattenkultur.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1457523
Ich schaute mal kurz vom Dschungel rüber und hörte diese AfD-Tussi in keiner halben Minute mindestens 5x was von "Mimimi, aber keine Obergrenze" reinquatschen, als Laschet was sagte. Das reichte mir schon.
von TV-Fan
#1459199
Das Thema am Sonntag, 07.02.2016 bei Anne Will:

Merkel im Umfragetief - Kriegt sie noch die Kurve?

Es kommen nur 3 Gäste:

Ursula von der Leyen (CDU)
Bundesverteidigungsministerin und stv. Parteivorsitzende

Oskar Lafontaine
Fraktionsvorsitzender der Linken im saarländischen Landtag

Peter Schneider
Schriftsteller
Benutzeravatar
von LittleQ
#1459205
Zumindest auf der Startseite ist noch Hans-Ulrich Jörges angekündigt.

Keine Ahnung, ob noch wer kommt. Aber bin ja schon seit langem ein Fan von weniger Gesprächspartnern. 5 oder 6 sind mir eindeutig zu viel, gerade wenn Politiker dabei sind.


Das Thema ist allerdings dummer Käse. Wurde doch jetzt schon wo anders behandelt und ich kanns gar nicht mehr hören noch sehen.
von TV-Fan
#1460002
Das Thema am Sonntag, 14.02.2016 um 21:45 Uhr bei Anne Will:
Bomben und Elend in Syrien - Lässt sich der Krieg stoppen?

Es kommen sogar fünf Gäste:

Martin Schulz (SPD)
Präsident des Europäischen Parlaments

Gabriele Krone-Schmalz
Ehemalige Russland-Korrespondentin der ARD

Harald Kujat
Ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr

Kurt Pelda
Kriegsreporter

Marwan Khoury
Gründer der Syrienhilfe Barada e.V.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1460153
Ich kann es nicht mehr hören überall das selbe gelabere in den Talk Shows zur zeit, und immer wieder iwelche vermeintlich wichtigen Leute die meine was zu sagen zu haben.

Weiß schon wieso ich diese Art Shows zur zeit fast meide.
von P-Joker
#1460258
Der weibliche Prinz Eisenherz (Krone-Schmalz) wäre eigentlich ein Grund zum nicht einschalten.
Meine Hoffnungen liegen da eher bei den vier Herren, dass es relativ seriös werden könnte.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1460268
Da schaltet man kurz mal rein, schon passt der Krone-Schmalz schon wieder irgendeine Frage nicht? Warum bleibt die nicht einfach zu Hause? :lol:
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1460270
Die Stimmung in der gesamten Runde ist äußerst destruktiv. Dazu wird das Schlachtfeld in Syrien ja schon durch die Gäste gar nicht abgedeckt, sondern der alte Gegensatz böser Putin - intervenierender Westen abgebildet. Und die Frage ist, wann wir eigentlich von diesem Bild wegkommen.
Benutzeravatar
von AliAs
#1460623
Kaffeesachse hat geschrieben:Da schaltet man kurz mal rein, schon passt der Krone-Schmalz schon wieder irgendeine Frage nicht? Warum bleibt die nicht einfach zu Hause? :lol:
Diese Frau kann man langsam auch nicht mehr für voll nehmen. Verteidigt alles was Russland macht. Man kann ja Pro Russland sein, aber kann man die Annexion der Krim einfach mal unter den Tisch fallen lassen und sich beschweren warum der Westen ach so böse zu Russland ist. Und nein, der Westen ist auch nicht in allem so supi.
von TV-Fan
#1460865
21.02.16 | 21:45 Uhr

Erst begrenzen, später gar abschaffen - Nimmt uns der Staat das Bargeld weg?

Gästeliste:

Michael Meister
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen (CDU)

Christian Lindner
Vorsitzender der FDP

Theo Waigel
Bundesfinanzminister a.D.

Peter Fissenewert
Rechtsanwalt und Anti-Korruptionsexperte

Nancy Schneider
Geschäftsführerin eines Autohauses in Leipzig
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1461034
Ich find ja Bargeld auch toll, einfach weil, wenn der Geldbeutel leer ist, ist's alle.
Aber wie ist das eigentlich bei der jungen Generation. Zahlen die nicht eh ziemlich alles mit Karte oder per Handy?
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1461035
Ich zitiere mich ausnahmsweise mal selbst von drüben aus dem Weltgeschehen:
baumarktpflanze hat geschrieben:Gerade diskutiert man in den Wirtschaftsteilen dieses Landes die Überlegungen, eine Bargeldgrenze auch in Deutschland einzuführen, wie es sie bereits in anderen Ländern gibt. Ich habe deswegen an diesem Wochenende mal versucht, komplett ohne Bargeld auszukommen und nur mit Karte zu leben. Machen wir es kurz: Es ist möglich, aber nicht schön.

In meinem Supermarkt akzeptiert man die EC-Karte, aber nicht die Kreditkarte. Der Bäcker im Supermarkt ist gar nicht ausgerüstet für Kartenzahlung, lässt aber anschreiben, wenn ich verspreche, am Montag wiederzukommen. Am Bahnhofskiosk akzeptiert man alle Karten, aber nur ab einem bestimmten Betrag. In der Bahn akzeptiert man die Karte, nimmt aber nur Kreditkarten und keine EC-Karte, dafür aber lassen sich selbst 3 Euro Umsatz widerwillig zahlen. Bucht man seine Fahrkarte online, zahlt man Aufpreis. Im Cafe am Marktplatz nimmt man gar keine Karte, lässt auch nicht anschreiben. Der Friseur würde die Karte akzeptieren, bittet aber um Barzahlung. Der Obdachlose akzeptiert ausschließlich Bargeld.

Nun ist die Bargeldgrenze natürlich immer noch in utopischer Höhe für den Alltagszahlungsverkehr. Aber das Leben nur mit Karte ist bisher auch eine Utopie.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1461036
Bei der Technik scheinen wir wohl etwas hinterherzuhinken. Neulich bei Twitter las ich von einem begeisterten jungen Urlauber, dass man da sogar beim kleinen Bäcker kontaktlos zahlen kann. Insofern könnte es ein, dass, wenn die Technik stimmt, Bargeld sowieso irgendwann ausstirbt.
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1461038
Es ist bemerkenswert, wie einfach es der Lindner in der Runde hat. Das ist ja wie Elfmeterschießen ohne Torwart. :?
von TV-Fan
#1462403
06.03.16 | 21:45 Uhr

Flüchtlingsdrama vor dem Gipfel - Ist Europa noch zu retten?

Gästeliste:

Heiko Maas (SPD)
Bundesjustizminister

Sebastian Kurz (ÖVP)
Österreichischer Außenminister

Katja Kipping
Parteivorsitzende "Die Linke"

Katrin Göring-Eckhardt
Grünen-Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Richard Sulík (SaS)
Slowakischer Europa-Abgeordneter
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1462680
"Begrüßen wir auch den Sprecher von Herrn Maas, der hier am Lautesten klatscht!" :mrgreen:
  • 1
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 27