Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541811
Schlapp schlapp schlappohr. Schnuff schnuff. Auch hier ist Ruth Mosner Fan. Sicherlich der Traum-Kandidat vieler Kinder, doch fällt der Hase nicht doch über seine Ohren und demaskiert sich selber? Auf der Süßigkeits-Skala sicherlich ganz oben - erinnert er mich doch etwas an eine Grundschullehrerin.

Wer steckt hinter der Maske?
Benutzeravatar
von Sid
#1541840
Gil Ofarim mutmaßt im offiziellen Podcast zur Show, dass es Rebecca Mir ist. Von der Größe her passt es, dass wackelige Gesangstalent würde ich auch als Indiz nehmen.

Ich weiß aber nicht, ob ich Mir das doch sehr ausdrucksstarke gestische Spiel zutraue, das Frau Hase in Show eins bewiesen hat. Der Hase hat non-verbal, rein durch Körperhaltung Bände gesprochen. Jaja, ich weiß: Model, Model, bla bla bla. Aber ich würde da in Richtung Schauspiel/Comedy gehen. Da wären wir bei Martina Hill, die von der Größe und Stimmfarbe her auch passen würde.

Mein Tipp: Hill. Oder Mir. (Lieber Hill)
Benutzeravatar
von Neo
#1541848
Rebecca Mir wäre auch meine Vermutung. Karotte wegen Model und Ballett, weil tanzen. Das Schauspiel und die spontanen Einlagen mögen nicht passen, aber Hill traue ich zu, dass sie singen kann. Außerdem wurde sie schon letzte Staffel immer eingeworfen - was nichts bedeutet, aber ich hätte die so gar nicht auf dem Schirm.
Vermute auch mal, dass die nach einem ähnlichen Raster gehen und eben ein Pro7-Gesicht dabei sein wird.
von Johnny
#1541860
Ich musste bei der Fledermaus irgendwie an Rebecca Mir denken :D

Sie macht gerade das große Promibacken auf Sat1, was ja schon länger aufgezeichnet wurde. Aber manchmal frage ich mich schon, wieviele von diesen Reality-Formaten man gleichzeitig so durchzieht? :D
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1541874
[Indizien: Welt durch neue Brille sehen, nervig, Geduld nicht Stärke, wurde immer auf "bald" verwiesen, viele Schmetterlinge und Sonnenschirme]

Irgendwie kann und will ich darunter nicht Martina Hill erkennen. Ich hab sie viel mehr als toughe, coole Powerfrau in Erinnerung, das Gesamtbild des Hasen ist dagegen für mich eher... mädchenhaft (also auch während des Auftritts). Aber natürlich ist sie eine Meisterin der Imitation, also ganz ausschließen kann ich sie nicht.
Rebecca Mir erscheint mir alles in allem aber deutlich passender. So richtig viel Konstruktives kann ich dazu aber nicht beitragen, dafür interessiert es mich aktuell auch einfach noch nicht genug.

Meine Top 3:
1. Rebecca Mir
2. Jella Haase
3. Martina Hill


Fohlen
Benutzeravatar
von Sid
#1541879
Fernsehfohlen hat geschrieben: Sa 14. Mär 2020, 14:02
Irgendwie kann und will ich darunter nicht Martina Hill erkennen. Ich hab sie viel mehr als toughe, coole Powerfrau in Erinnerung, das Gesamtbild des Hasen ist dagegen für mich eher... mädchenhaft (also auch während des Auftritts). Aber natürlich ist sie eine Meisterin der Imitation, also ganz ausschließen kann ich sie nicht.
Zumal in Stefanie Heinzmann auch überhaupt keine Diva steckt - aber sie hat als Dalmatiner eine gespielt. Das ist der Rollenspiel-Anteil, den man gegebenfalls ausklammern muss. Klar, vergangenes Jahr hat der kämpferische, sportliche Daniel Aminati den kämpferischen, sportlichen Kudu gespielt. Aber mir wäre neu, dass Max Mutzke sich abseits "The Masked Singer" wie ein Astronaut in der Schwerelosigkeit bewegt und Heinz Hönig einfach nur dumm Sätze nachäfft. :)
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1541882
Sid hat geschrieben: Sa 14. Mär 2020, 15:34
Fernsehfohlen hat geschrieben: Sa 14. Mär 2020, 14:02
Irgendwie kann und will ich darunter nicht Martina Hill erkennen. Ich hab sie viel mehr als toughe, coole Powerfrau in Erinnerung, das Gesamtbild des Hasen ist dagegen für mich eher... mädchenhaft (also auch während des Auftritts). Aber natürlich ist sie eine Meisterin der Imitation, also ganz ausschließen kann ich sie nicht.
Zumal in Stefanie Heinzmann auch überhaupt keine Diva steckt - aber sie hat als Dalmatiner eine gespielt. Das ist der Rollenspiel-Anteil, den man gegebenfalls ausklammern muss. Klar, vergangenes Jahr hat der kämpferische, sportliche Daniel Aminati den kämpferischen, sportlichen Kudu gespielt. Aber mir wäre neu, dass Max Mutzke sich abseits "The Masked Singer" wie ein Astronaut in der Schwerelosigkeit bewegt und Heinz Hönig einfach nur dumm Sätze nachäfft. :)
Also das Kostüm versuche ich auch wirklich bestmöglich auszuklammern (geht wahrscheinlich auch nicht, weil das menschliche Hirn zu dieser Abstraktionsleistung einfach nicht in der Lage ist, aber der Versuch ist da). Schwieriger finde ich da schon, dass die Leute offensichtlich auch versuchen, ihre Stimmen zu verstellen (siehe Heinzmann). Das ist für mich als nicht so Klatschpressen-affiner Musikfreund der Anhaltspunkt, dem ich am ehesten folgen kann.
Also versuche ich noch, die Körpersprache auf der Bühne zu lesen. Bei Max Mutzke hätte das während der ersten Staffel sehr gut geklappt und bei Heinzmann... glaube ich sogar jetzt im Nachhinein auch einige markante Bewegungen zu erkennen. Und bei diesem Kriterium spricht für mich echt deutlich mehr gegen als für Hill.

Aber ist auch spannend, wie unterschiedlich wir den Hasen da wahrnehmen. Du fandest den Hasen ja ausdrucksstark, das hab ich gar nicht so wahrgenommen. :)


Fohlen
Benutzeravatar
von Sid
#1541884
Fernsehfohlen hat geschrieben: Sa 14. Mär 2020, 15:57
Aber ist auch spannend, wie unterschiedlich wir den Hasen da wahrnehmen. Du fandest den Hasen ja ausdrucksstark, das hab ich gar nicht so wahrgenommen. :)
Denke, der Unterschied liegt darin, dass du direkt davon ausgehst, dass die Person im Kostüm zierlich und mädchenhaft sein muss, während ich prompt mutmaße, dass da wer mädchenhaft und zierlich spielt.

Ich ziehe aber zudem in Betracht, wie Frau Hase winkend und das Kostüm mit süßlichem Leben füllend auf die Bühne ging und das Publikum begrüßt hat - plus die Interaktion mit der Jury. So ein klobiges Stoffkostüm kann einen schnell erdrücken (vergleiche Frau Hase mal mit der Fledermaus - und deren Kostüm dürfte leichter sein!) - ich finde, dass da viel Spieltalent drin steckt, in so einem Teil spontan ein deutliches "Wie bitte?! Ich bin beleidigt und enttäuscht!" auszudrücken, wenn man als "Frau vom Wendler" eingeschätzt wird. Viele hätten da nur doof rumgestanden oder vielleicht mit arger Verzögerung ein bisschen den Kopf gewackelt. :grin:
Benutzeravatar
von Neo
#1542020
(Gar nicht mal so) blöde Frage am Rande: Was haben alle mit Jella Haase? Vom Nachnamen mal abgesehen, und das allein ist doch schon läppisch, passt da doch absolut gar nichts. Sie ist aktuell wahrscheinlich die gefragteste Schauspielerin deutschlands. Als ob Jella da nichts bessers zu tun hätte, gerade jetzt nach Berlin Alexaderplatz, um an solch einem Format teilzunehmen. Für den Hasen ohnehin zu klein und für die Show viiiel zu groß.

Weil ich hobbylos bin: Der Hase ist 1.75-1.78 m groß.
von Davinia
#1542165
Als ich das Kostüm das erste Mal gesehen habe, noch ohne Promi drin in der Werbung auf Facebook, hatte ich einen Nora Tschirner Hunch.
Der ist geblieben, als der Hase zum Leben erwachte. Da ich die Indizien von gestern noch nicht zusammen stellen konnte kann ich das Bauchgefühl aber nicht weiter rechtfertigen.
Benutzeravatar
von Sid
#1542178
Nora kann im Normalfall aber besser singen. (Und, ja, Gil hat im "The Masked Singer"-Podcast immer wieder betont, dass es in den Kostümen schwer ist, normal zu singen. Das glaube ich ihm sofort. Dennoch ist das ein arges Gefälle zwischen Nora und Hase. Zudem hätte ich mir zugetraut, Nora Tschirners Stimme immer und überall zu erkennen. Wir werden sehen ...)
Benutzeravatar
von Neo
#1542194
Nora hatte ich wahnwitzigerweise gestern kurz beim Roboter angedacht. Allerdings auch nur wegen Prag, aber das passt ja doch deutlich besser zu Marta.
Benutzeravatar
von Neo
#1542205
Kaffeesachse hat geschrieben: Mi 18. Mär 2020, 15:43 Hat die denn schon mal irgendwo gesungen?
Nora hat sogar ne eigene Band :point_right_tone2: Prag.
Das passt stimmlich aber nicht und das würde ich eigentlich auch bei Marta Jandova sagen. ':)
Benutzeravatar
von webpower
#1542825
Bin ich der einzige, der im Hasen Hanka Rackwitz sieht? Der Hase ist genau so zierlich wie Hanka, der Schlüssel in den Einspielfilmen passt du "Mieten, Kaufen, wohnen", die Uhren zu ihrem Buch "Ich tick nicht richtig" und das Kostüm hat genau so viele Rosenblüten, wie Hanka Neurosen hat. Sie hat auch viele Ängste, wie wir ja wissen - da ist das (Angst)hasenkostüm gar nicht so weit hergeholt. In der zweiten Sendung hing zudem an der Holztür im Einspielfilm ein Stern mit einer 2 drauf - das könnte auf ihren zweiten Platz beim Dschungelcamp 2017 hindeuten. Außerdem wurde in der letzten Sendung Höhenamgst angesprochen.

Die ganzen Pilze und Sonnenblumen kann ich allerdings noch nicht zuordnen. Außerdem tauchte in der letzten Sendung plötzlich wie aus dem Nichts ein Micky Maus-Telefon auf dem Tisch auf - ich werde das Gefühl nicht los, dass auch das ein Hinweis sein soll.