Seite 1 von 1

Wieso gewann Tom Hanks nie wieder einen Oscar?

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 02:14
von LittleQ
Die Frage beschäftigt mich schon lange.
Also klar könnte man das ja für jeden Schauspieler fragen, der mal einen bekommen hat.
Aber hier meine Gedanken: Tom Hanks war in den 90ern einfach der Ausnahmeschauspieler. Der Typ hat eine krasse Performance nach der anderen abgeliefert und um die Jahrtausendwende wurde es irgendwie ruhig um ihn. Er hat immer noch viele Filme gemacht und wurde auch für Cast Away (2001) nominiert, aber danach gab es nie wieder eine Nominierung. Wieso?

Ist er ähnlich wie ein Robin Williams mit seiner Art einfach aus der Zeit gefallen? Hatte er einfach keine Lust mehr auf anspruchsvolle Rollen? Spielt er nicht in den richtigen Filmen mit? Oder wird sein Schauspiel in der heutigen Zeit einfach nicht mehr gewürdigt?

Re: Wieso gewann Tom Hanks nie wieder einen Oscar?

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 02:43
von P-Joker
Hast du dich in der Etage verirrt?
Kino und Film ist eine höher.
Oder war das Absicht, dass hier bei "Sonstiges zum Thema Fernsehen" zu schreiben? :D

Re: Wieso gewann Tom Hanks nie wieder einen Oscar?

Verfasst: Do 6. Jun 2019, 03:03
von LittleQ
Ich wusste ehrlich gesagt nicht, wo ich das sonst reinschreiben sollte. Aber Kino wäre wahrscheinlich wirklich das passendere Forum :D

Re: Wieso gewann Tom Hanks nie wieder einen Oscar?

Verfasst: Mo 17. Jun 2019, 19:24
von Neo
Vielleicht könnte man den Thread ja verschieben. Der ist so definitiv Kino und würde dort wahrscheinlich auch höher frequentiert werden :D


Denke nicht, dass seine Art aus der Zeit gefallen ist. Finde ihn (im Gegensatz zu Williams oder auch Jim Carrey) doch sehr wandlungsfähig und den kann man ja gut und gerne für so ziemlich alles besetzen. Das wird wohl eine Mischung aus falscher Rollenwahl (bzw. andere waren halt einfach besser und ein paar seiner Rollen waren halt auch Glücksfälle, nach denen sich jeder Schauspieler die Finger geleckt hätte) und anderen Prioritäten sein. Er wurde in den 2000ern ja auch zunehmend als Produzent aktiv und da kann man dann halt einfach nicht mehr alle Rollen annehmen, die man eventuell gerne gespielt hätte und nur für Tom Hanks ändert man dann auch nicht den Drehplan, zumal man ja mit dem neuen Jahrtausend auch noch eine ganz andere Form der Globalisierung erlebte und die Konkurrenz sehr stark ist, man also nicht unbedingt DEN einen Schauspieler als Zugpferd braucht, der auch einfach noch gut Asche kostet. Der Kuchen hat sich einfach ganz anders verteilt und er ist ja nun auch schon was älter geworden und taugt nicht mehr für den mitte 30er/40er normal guy Typus. Und bei (großen) Bestsellerverfilmungen gewinnen doch recht selten Darsteller. Ist ja auch selten preiswürdig. Wenn dann sind da doch eher Biopics ganz groß und da hat er jetzt auch nicht die Wandlungsfähogsten Charaktere verkörpert.

Re: Wieso gewann Tom Hanks nie wieder einen Oscar?

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 09:53
von Johnny
Zunächst muss man ja sagen, dass es generell nur eine Handvoll Schauspieler gibt, die mehr als zwei Oscars gewonnen haben. Da muss man schon auch ein bisschen Glück haben.

Dann finde ich war nur eine einzige Rolle von ihm seit Forrest Gump so wirklich oscarwürdig, und das war Saving Private Ryan 1998. Das war allerdings nur sehr kurz nach seinem Doppelsieg und von daher nicht verwunderlich, dass die Academy dann nicht wirklich das Bedürfnis hatte, ihm direkt noch einen zu geben. Und Harvey Weinstein hat ja damals auch sehr stark gegen den Film geworben.

Im neuen Jahrtausend war jetzt nicht so wirklich viel spektakuläres dabei. Aber mich überrascht definitiv, dass er seit 2001 nicht mal mehr eine Nominierung erhalten hat. Selbst in schwächeren Jahren hätte man ihn für so etwas wie "The Post" gut durchwinken können, gelingt ja bei Meryl Streep auch jedes Jahr. In der nächsten Saison könnte er in der Nebendarstellerkategorie mal wieder ein Faktor sein.

Sein Alter sehe ich eigentlich nicht als so problematisch. Im Gegensatz zur "Besten Hauptdarstellerin" ist ja der Altersschnitt bei den Herren doch deutlich höher und da gibt es nie so wirklich den Trend, den neuen jungen Superstar auszuzeichnen.