Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 12:37

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  3  Nächste

Wer wird neuer CDU Vorsitzender?
Annegret Kramp-Karrenbauer 59%  59%  [ 10 ]
Friedrich Merz . 18%  18%  [ 3 ]
Jens Spahn 12%  12%  [ 2 ]
Ein anderer 12%  12%  [ 2 ]
Abstimmungen insgesamt: 17
BeitragDo 6. Dez 2018, 14:38 
Chefredakteur/in
 
 
Da morgen die Wahl zum Nachfolger/in von Angela Merkel ist eröffne ich mal den Thread, wer glaubt ihr denn wer wird neuer Vorsitzender der CDU? Ich glaube schon das es sehr eng zwischen AKK und Merz werden wird, gerade nachdem sich Schäuble zu Merz und Peter Altmaier zu AKK bekannt hat


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 15:13 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Spahn wird es definitiv nicht, könnte aber Merz wichtige Stimmen klauen. Ich denke, am Ende wird es AKK.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 16:52 
Inventar
 
 
Merz oder AKK.

Wenn Merz, dann entscheiden sie sich für baden-württembergischen Lösung, er wird ja von Schäuble unterstützzt. Aber wir wissen ja, wer in Baden-Württemberg regiert. Ich halte Merz nicht für kanzlerkandidatenfähig.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 19:03 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wenn man nach der Wahltour geht, dann müsste es Merz werden. Schäuble bringt für ihn nicht Baden-Württemberg, sondern mehrere Stimmen aus Deutschland. Dafür hätte er wahrscheinlich nicht mal ein Interview geben müssen. Zwischen AKK und Merz liegt gefühlt so viel, dass die jeweiligen Delegierten sicherlich nicht überlegen müssen.

Ich hoffe trotzdem auf AKK. Die Frau ist so überhaupt nicht mein Ding, aber Spahn und Merz gehen eben gar nicht. Wie die beiden alleine schon in Talksshows auseinandergenommen wurden. Unsouveräner ging es kaum.
Bei Merz isses mir persönlich total egal, wo er gearbeitet hat, wie viele Millionen auf dem Konto sind und wie oft er mit seinen Privatfliegern durch die Gegend tuckert, aber so deppenhaft auf Fragen zu antworten (er sei obere Mittelschicht, boi pls!), teilweise mit einer derartigen Arroganz, obwohl er sich selbst in manche Sachen reinmanövriert hat (Thema Asyl), der Andenpakt, die Sache mit dem verlorenen Laptop, sprechen einfach so sehr gegen diese Person, dass ich sogar Jens Spahn präferiere. Der war wenigstens ehrlicher und schon immer offen gegen Merkel, auch dann, als kein anderer den Mumm hatte aufzustehen.
Merz ist für mich ein Aasgeier, der nie seine und die Niederlage seiner Freunde verkraftet hat und jetzt unbedingt nochmal zeigen muss, dass er was kann, aber was nur? :?

Zu Wahlablauf: Es gibt 1001 Delegierte, die darüber entscheiden. Die Wahl ist geheim. Gewinnen wird der, der die absolute Mehrheit hat. Heißt, dass es am Ende doch tatsächlich noch auf eine Stichwahl zwischen AKK und Merz hinauslaufen wird und, je nach vorheriger Gewichtung, AKK wohl den Kürzeren zieht.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 21:18 
Fernsehboss
 
 
War mir lange sehr sicher, dass es AKK wird, aber jetzt komme ich doch ins Zweifeln. Könnte mir vorstellen, dass sich Merz knapp durchsetzt.

Ich finde den Mann nicht unbedingt unsympathisch, aber er verkörpert wie kein zweiter dieses "Früher war alles besser", was mich bei der AfD immer so unendlich nervt. Von AKK halte ich aber auch nicht besonders viel.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 21:49 
Chefredakteur/in
 
 
Ich denke man muß sich auch davon frei machen das es für die Union in Zukunft keine 40% Ergebnisse mehr geben wird so wie Merz und AKK es versprochen haben, dazu ist die Parteienlandschaft einfach zu zersplittert. Ich hab gerade gelesen das morgen alle Kandidaten 20 Minuten Redezeit bekommen und damit mehr als auf den Regionalkonferenzen, das könnte dem brillanten Redner Merz entgegenkommen.

Mit ihm an der Spitze wäre der kurzfristige Erfolgseffekt am Größten denke ich, Afd und FDP könnten eingedämmt werden und verlorenes Terrain würde zurückerobert werden, aber andererseits könnten SPD und insbesondere die Grünen stark profitieren. Aber ob die CDU mit Merz auch Wahlen im Osten gewinnen kann (Und darauf kommt es 2019 an) da habe ich doch große Zweifel. Bei AKK würde sich wahrscheinlich nicht viel ändern und die Afd hätte ein neues Merkel 2.0 Feindbild. Vielleicht wäre ohne ein Fürsprecher für Spahn zu sein genau dieser aufgrund seines Alters jetzt der Richtige, aber seine Lobby und sein Auftreten in der Öffentlichkeit sprechen eher dagegen.

Vielleicht gibt es ja auch noch einen der morgen wie Phönix aus der Asche kommt, denn es können ja immer noch Kandidaten nominiert werden.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 22:47 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Wenn man nach der Wahltour geht, dann müsste es Merz werden. Schäuble bringt für ihn nicht Baden-Württemberg, sondern mehrere Stimmen aus Deutschland. Dafür hätte er wahrscheinlich nicht mal ein Interview geben müssen. Zwischen AKK und Merz liegt gefühlt so viel, dass die jeweiligen Delegierten sicherlich nicht überlegen müssen.

Ich hoffe trotzdem auf AKK. Die Frau ist so überhaupt nicht mein Ding, aber Spahn und Merz gehen eben gar nicht. Wie die beiden alleine schon in Talksshows auseinandergenommen wurden. Unsouveräner ging es kaum.
Bei Merz isses mir persönlich total egal, wo er gearbeitet hat, wie viele Millionen auf dem Konto sind und wie oft er mit seinen Privatfliegern durch die Gegend tuckert, aber so deppenhaft auf Fragen zu antworten (er sei obere Mittelschicht, boi pls!), teilweise mit einer derartigen Arroganz, obwohl er sich selbst in manche Sachen reinmanövriert hat (Thema Asyl), der Andenpakt, die Sache mit dem verlorenen Laptop, sprechen einfach so sehr gegen diese Person, dass ich sogar Jens Spahn präferiere. Der war wenigstens ehrlicher und schon immer offen gegen Merkel, auch dann, als kein anderer den Mumm hatte aufzustehen.
Merz ist für mich ein Aasgeier, der nie seine und die Niederlage seiner Freunde verkraftet hat und jetzt unbedingt nochmal zeigen muss, dass er was kann, aber was nur? :?

Obgleich ich irgendwie hoffe, dass es AKK nicht wird, muss ich gestehen, dass ich diese Einschätzung zu Merz teilen würde. Insbesondere wenn ich mich an ihn zu Zeiten in der Fraktionsspitze zurück erinnere. Wenn man zusätzlich jetzt noch offen mitbekommt, wie Schäuble im Hintergrund seine Fäden spinnt, muss einem schon speiübel werden. Das Irre ist ja, dass die vorher alle vor Merkel gekuscht haben und auch weiterhin in ihren Löchern hängen würden, wenn sie selbst nochmal antreten würde. Die Frau scheint intern wie ein Pitbull im Vogelkäfig zu wirken.

Spahn hat sicherlich auch seine Probleme, aber eigentlich wäre er der perfekte Kompromiss und auch mal ein "jugendlicher" Aufbruch bei den Christdemokraten.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Dez 2018, 23:21 
Fernsehboss
 
 
Mir sind diese Alt-CDUler wie den Jung gerade bei Maybrit Illner, die so kräftig wie Werbetrommel für Merz drehen, sehr suspekt und die kommen mir auch irgendwie so siegessicher vor.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 00:15 
Abteilungsleiter/in
 
 
Die Delegierten sind wohl alle mit der CDU beruflich verbunden. Die Vermutung liegt nahe, dass diese Leute eher wählen, was ihren Job erstmal bewahrt; also die Option, die Neuwahlen unwahrscheinlicher macht.

Die CDU wollte geheim halten, wer denn überhaupt genau Delegierter ist ( https://www.bild.de/bild-plus/politik/i ... .bild.html ).
Hier liegt die Vermutung nahe, dass die mächtigsten Kreise der CDU (sprich Kanzlerin und Freunde) ihre Position nochmal möglichst verbessern wollen.

All das spricht dafür, dass AKK einen Vorteil hat. Und ich glaube, sie wird es am Ende auch.

Mit ihr kann Merkel erstmal Kanzlerin bleiben und eine Aufkündigung der Koalition durch die SPD ist jedenfalls unwahrscheinlicher als bei Merz.

Damit ist der große Graben zwischen Mitte-CDU und konservativer CDU aber weiter nicht geschlossen. Weitere Wählerabwanderung zur AfD und/oder eine Unions-Spaltung sind absolut denkbar meines Erachtens.

Auf der anderen Seite wäre aber auch Merz nicht unbedingt der Retter der Union.
Viele der linken Leihstimmen, die Merkel geholt hat, werden wohl wieder verschwinden. AfD-Wähler wird er wohl vielfach auch nicht einfach mit einem Fingerschnips zurückholen können. Am gefährlichsten wäre Merz wahrscheinlich noch für die FDP.
Außerdem ginge auch medial das CDU-Bashing von früher wieder los und es gäbe endgültig keine öffentlich-rechtliche Politiksendung mehr ohne Habeck-Interview.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 07:13 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Die Grünen stehen derzeit auch bei über 22% und könnten bei Neuwahlen sogar aufs Kanzleramt schielen. Klar, dass da keine Sendung ohne sie auskommt.

Was nun Merz angeht, so halte ich den nicht für so brillant, wie er dargestellt wird. Der hat sich damals von Merkel und Stoiber ausmanövrieren lassen als es um den Fraktionsvorsitz ging und war dann mal eben 10 Jahre weg. Ich glaube eher, dass wirklich Schäuble der Mann hinter den Kulissen ist, der da die Fäden zieht.

Für die CDU wird es aber in der Tat Richtungsweisend. Gewinnt Merz, ist die Koalition in wenigen Monaten Geschichte. Dann bewegt man sich in der Tat sehr schnell auf die FDP zu, aber eine Mehrheit gewinnt man so nicht mehr. Gewinnt AKK, platzt die Koalition vermutlich auch 2019, aber dann wird man sich mit Jamaika über Wasser halten, oder hat bei Neuwahlen die Option schwarz-grün. Oder grün-schwarz. Je nachdem.

Insofern führt eigentlich kein Weg an AKK vorbei. Zumal die Umfragen im Osten in den letzten Wochen noch schlimmer geworden sind. Da reicht teilweise nicht einmal mehr CDU+Linke für eine Mehrheit. Davon abgesehen, dass die SPD auch dort unter 10% zu fallen droht.

Die Koalition in Berlin platzt auf jeden Fall sehr bald. Ich tippe aufs Frühjahr und dann wird im Herbst bei den o.g. Wahlen mit einem neuen Kanzlerkandidaten neu gewählt.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 09:37 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Den Osten wird wohl keiner mehr retten, wobei man schon sagen muss, dass sich vieles auf Merkel als Person fixierte und es vielen wahrscheinlich egal ist, wer dann kommt.

Und ich wünsche mir ja, dass die Koalition hält. Möchte gerne sehen, wie Merkel nun weiter freidreht. 8)

TorianKel77 hat geschrieben:
Das Irre ist ja, dass die vorher alle vor Merkel gekuscht haben und auch weiterhin in ihren Löchern hängen würden, wenn sie selbst nochmal antreten würde. Die Frau scheint intern wie ein Pitbull im Vogelkäfig zu wirken.

Die Geschichte von Merkel und den ganzen Westmännern, die sie taktisch, one by one, ausgehebelt hat, ist so viel besser, als irgendeine House of Cards-Fiction. (Wenns Merz wird, gehen wir im Grunde in die 5. Staffel. Wer weiß, wer dann noch aus seinen Löchern gekrochen kommt.) Da ist auch alles dabei: Macht, Intrigen, Seilschaften, Sex...okay, vielleicht ohne Sex. :lol:
Aber wahrscheinlich ist sie eher der Vogel im Pitbullkäfig, weil weniger aggressiv und über allen schwebend.

Und Spahn wird seine Zeit bekommen. AKK ist für mich übergangsweise erstmal die bessere Option, zumal du bei Spahn auch erstmal wieder Schäuble an der Hacke kleben hast.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 10:07 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Bei Spahn bin ich mir noch unsicher. Man sieht ja jetzt, dass der so einen großen Rückhalt gar nicht zu haben scheint, dabei galt der doch vor einem halben Jahr noch als feuchter Fiebertraum aller Konservativen, die ihn schon als Kanzler sahen.

Der verkauft sich einfach öffentlich mit diversen Aussagen so dermaßen dumm, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der da bei der breiten Masse punktet.

Btw in dem ganzen Theater fehlt noch Norbert Röttgen. Spätestens wenn es unter AKK auf schwarz-grün hinausläuft, wird der wieder auf der Matte stehen.

Dass den Osten bis zur nächsten Wahl keiner mehr retten wird, mag sein, aber es braucht ja dennoch eine Machtoption. Wenn ich mich nicht irre, kommen in Thüringen die GroKo + Grüne + FDP nur auf eine hauchdünne Mehrheit. Selbst Linke und CDU brauchen einen weiteren Partner. Da bin ich mal gespannt, wie da gegen die AfD regiert werden soll.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 12:12 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wow, den Merkel-Abschied finde ich jetzt tatsächlich ergreifend. Wenn ich bedenke, dass ich bewusst eigentlich nur Merkel als Parteivorsitzende kenne, ist das schon ein besonderer Einschnitt. :o

Die tolle Stimmung. Ich will nicht, dass Friedrich das alles kaputt macht. :cry:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 12:15 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Noch mal was zu Spahn. Der Mann ist einfach untragbar. Hat jetzt im letzten Moment einen Passus in einen Gesetzentwurf einbauen lassen, der psychisch kranken Menschen die freie Arztwahl verbietet. Die müssen sich jetzt erst noch einem Diagnostiker stellen, der überhaupt erst entscheidet, ob sie die Behandlung wirklich brauchen. Die Änderung kam so kurzfristig, dass der Ärzteverband nicht einmal mehr reagieren konnte.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 12:57 
Chefredakteur/in
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Noch mal was zu Spahn. Der Mann ist einfach untragbar. Hat jetzt im letzten Moment einen Passus in einen Gesetzentwurf einbauen lassen, der psychisch kranken Menschen die freie Arztwahl verbietet. Die müssen sich jetzt erst noch einem Diagnostiker stellen, der überhaupt erst entscheidet, ob sie die Behandlung wirklich brauchen. Die Änderung kam so kurzfristig, dass der Ärzteverband nicht einmal mehr reagieren konnte.


Würde Spahn seinen Job als Gesundheitsminister denn behalten wenn er Parteivorsitzender wird?? Wenn nein wäre es ja gut, dann könnte er als Gesundheitsminister keinen Scheiß mehr bauen, aber Spaß beiseite.

Ich denke wenn man die Stimmen so auf dem Parteitag hört dann dürfte AKK gute Chancen haben. Spannend dürfte ein zweiter Wahlgang werden wo man dann sehen würde ob alle welche die im ersten Wahlgang Spahn gewählt haben im zweiten Wahlgang dann automatisch Merz unterstützen


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 13:02 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Jop, er wäre weiterhin Gesundheitsminister. Ansich hat nur AKK was zu verlieren.

vicaddict hat geschrieben:
Noch mal was zu Spahn. Der Mann ist einfach untragbar. Hat jetzt im letzten Moment einen Passus in einen Gesetzentwurf einbauen lassen, der psychisch kranken Menschen die freie Arztwahl verbietet. Die müssen sich jetzt erst noch einem Diagnostiker stellen, der überhaupt erst entscheidet, ob sie die Behandlung wirklich brauchen. Die Änderung kam so kurzfristig, dass der Ärzteverband nicht einmal mehr reagieren konnte.
Empathie ist einfach nicht seine Stärke. Kann mir schlecht vorstellen, dass das so kommen wird. Ein absolutes Unding. Reicht doch schon bei Arbeitslosigkeit zu einem Amtsarzt gehen zu müssen, der binnen ein paar Minuten entscheiden soll, ob jemand psychische Probleme hat oder nicht. :?

Boa, jetzt kommen die ganzen derb konservativen Hansel. Mir wird schlecht, wenn ich die über die AfD reden hören oder gar aktuell über Abtreibung. Eugen Abler, wann ist der endlich weg? Schlimmer gehts ja kaum. :shock:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 13:13 
Fernsehboss
 
 
Hab mich auch gerade gefragt, wie es die Afd geschafft hat da einen von ihnen einzuschleusen... gruseliger Typ.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 13:19 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Johnny hat geschrieben:
Hab mich auch gerade gefragt, wie es die Afd geschafft hat da einen von ihnen einzuschleusen... gruseliger Typ.

Dafür war der Niedersachse am Ende aber wirklich herzig. "Moin, moin. [...] Wie Sie an meinen Namen hören, habe ich Migrationshintergrund" und am Ende "Ich habe fertig" :lol:
Wie schade, dass Merkel ihm keine Aufmerksamkeit geschenkt hat bzw. keine schenken konnte. :(

Stand 14.45:
AKK ist so viel stärker. Die trifft einfach den Puls dieser Partei, geht konkret auf die Basis zu und die Probleme ein. Irgendwie mag man ihr auch glauben.

Und Lindner muss sich echt richtig warm anziehen, wenn Merz gewählt wird. Meine Güte, was da alles abgefischt wird, teils mit fast identischen Zitaten. Ansonsten eine Menge Plattitüden, steif, altbacken, ich verstehe diesen Hype einfach nicht. :|
Und wenn er über Merkel spricht, dann klingt das einfach so grundfalsch.

Und wenn man nach Applaus un den Ovationen geht (sah zumindest für mich so aus), liegt AKK vorne. Super interessant auch, wenn man sieht, wer und vor allem auch wie applaudiert. Amthor scheint klar Spahn zu sein, denn bei Merz kam da nicht viel.
Vielleicht muss man drauf hoffen, dass AKK im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit bekommt oder Spahn mit ihr in Runde zwei einzieht. Beides gleich unwahrscheinlich.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:10 
Fernsehboss
 
 
Fand AKK auch deutlich stärker als Merz. Spahn fand ich aber auch nicht schlecht.

Jetzt noch Fragerunde? Das zieht sich aber...


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:10 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Wenn man den vorherigen Umfragen Glauben schenkt, dann ist AKK bei den CDU Wählern auch deutlich beliebter. 47% bevorzugen sie, 37% Merz, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Das sagt zwar noch nichts über die Delegierten aus, aber die horchen ja auch in ihre Basis. Bzw werden die sich auch ihren Teil zu Merz denken. Bei dem schwingt doch auch nur der Schulz-Hype mit. Man erhofft sich eine Rückkehr zu schwarz-gelb, aber Inhalt ist da keiner, der aufzeigt, wie das gehen soll.

Es wird schon AKK machen. Wobei es dann auch spannend wird. Angeblich droht der konservative Flügel ja dann abzuwandern bzw die Beitragszahlungen einzustellen, weil man unter AKK einen weiteren Ruck nach Links erwartet. Etwas, was ich so gar nicht nachvollziehen kann. Die Frau ist ja nun alles andere als liberal, sie poltert es nur nicht so heraus wie andere.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:14 
Chefredakteur/in
 
 
Finde das ganze Brimborium jetzt auch noch mit ner Fragerunde doch etwas übertrieben, es gab doch zig Regionalkonferenzen wo sich die Kandidaten vorgestellt haben.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Naja, irgendwie muss man die Zeit ja totschlagen. Habe kaum eine der Regionalkonferenzen gesehen und finde das so ehrlich gesagt ganz interessant.

Spahn war für mich auch klar vor Merz. Man hat da aber auch gemerkt, dass er nicht um den Sieg kämpfen musste und einfach klar seine Meinung kundtun konnte.
Und AKK ist einfach nur ne gute CDU-Mitte, also rechts von Merkel. Sie hat eben mit der Wirtschaft und den Finanzen nicht ganz so viel am Hut, wie Spahn oder eben Merz, der sich nur mit solchen Leuten umgibt.

Tze und bei Spahn weiß man doch, dass Ziemiak Generalsekretär werden würde. An AKKs Stelle würde ich tatsächlich Spahn anwerben und Merz will angeblich eine Frau aus dem Osten, um mit den ganzen Vorurteilen zu brechen. Kein Plan, wie die Gute nochmal heißt.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:37 
Fernsehboss
 
 
Was passiert denn, während die Stimmen ausgezählt werden? Gibt es noch einen Musik-Act wie beim Eurovision Song Contest? :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:39 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wie die Bild sich über das Abschiedsgeschenk für Merkel echauffiert ist so entlarvend.

Julian Reichelt hat auch schon einen peinlichen Tweet rausgehauen für den er die verdiente Quittung gekriegt hat.

_________________
Blanche, Formstabil ist ein Markenname und kein Spitzname!


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 7. Dez 2018, 15:51 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ey, das war doch mal das coolste Geschenk überhaupt. Wer denkt denn da gleich an G20? :roll: (Oder hatte Bouffier das in der Rede erwähnt? Dann wäre es unglücklich.)

Johnny hat geschrieben:
Was passiert denn, während die Stimmen ausgezählt werden? Gibt es noch einen Musik-Act wie beim Eurovision Song Contest? :D
Und dann noch Zauberer und Hütchenspieler, die durch die Reihen gehen. :o
Bei den Grünen gabs Igor Levit und Robert Habeck mit We Will Rock You. Und die Sozen singen ohnehin immer ihre Lieder. Fänd es also nur konsequet, wenn Merkel sich jetzt nochmal ans Mikro schwingt!

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Kaum einer will VIVA bei MTV die letzte Ehre erweisen

«VIVA forever – Die Show» entpuppte sich bei MTV als Totalausfall, nur bei MTV+ konnten ein paar Zuschauer für das Special anlässlich des VIVA-Endes begeistert werden. » mehr

Primetime-Check: Samstag, 15. Dezember 2018

Wie fielen die Werte im Show-Dreierkampf zwischen RTL, ProSieben und Das Erste aus? Alle Zahlen in der Übersicht … » mehr

Werbung

True-Crime: «Killer Couples» trumpfen am späten Abend bei sixx auf

Der Frauensender sixx hatte zu später Stunde Erfolg mit der True-Crime-Reihe «Killer Couples». ProSieben Maxx gelang nur einmal ein Marktanteil über ein Prozent. » mehr

«Roma» - Ein Anti-Netflix-Film

Alfonso Cuaróns umschwärmter Award-Anwärter «Roma» startet weltweit bei Netflix, dabei ist der Film für alles gemacht, außer dafür, auf einem Streamingportal verramscht zu werden. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung