Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mi 16. Jan 2019, 20:27

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
BeitragDi 10. Feb 2009, 17:50 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Warum werden eigentlich bei Östereichischen (speziell Wiener) Adressen oft Stiege und Tür mit angegeben? Können österreichische Briefträger keine Namen an den Briefkästen lesen? ;-)

_________________
„Ich glaube nicht an die Realität. Sie ist ja bekannt für ihre linksliberalen Tendenzen.“
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 10. Feb 2009, 20:08 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
ikone hat geschrieben:
Warum werden eigentlich bei Östereichischen (speziell Wiener) Adressen oft Stiege und Tür mit angegeben? Können österreichische Briefträger keine Namen an den Briefkästen lesen? ;-)


Naja, bei meiner Wohnung in Salzburg ist es so, dass der Briefkasten nur Nummern hat, keine Namen ... in Deutschland dagegen steht auf dem Briefkasten der Name :wink:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Feb 2009, 01:32 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
YJ hat geschrieben:
ikone hat geschrieben:
Warum werden eigentlich bei Östereichischen (speziell Wiener) Adressen oft Stiege und Tür mit angegeben? Können österreichische Briefträger keine Namen an den Briefkästen lesen? ;-)


Naja, bei meiner Wohnung in Salzburg ist es so, dass der Briefkasten nur Nummern hat, keine Namen ... in Deutschland dagegen steht auf dem Briefkasten der Name :wink:


lol - also ich wohne in Linz - und bei uns stehen sehr wohl namen an den briefkästen - ich weiß bei meine rwohnung auch gar nicht genau, welche nummer sie hat.. lol :mrgreen:

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Feb 2009, 03:27 
Freak & Geek
Benutzeravatar
 
 
Ob nun Namen oder Nummern dastehen, ist doch völlig egal. Es kommt aufs Selbe hinaus und der Name steht in der Regel auf dem Brief.
In der Vancouver-Ecke, wo ich gerade wohne, stehen an den Briefkästen auch nur die Nummern der Wohnungen...

_________________
Bild
.
Kill Your Television


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Feb 2009, 10:57 
Praktikant/in
 
 
Also, hier in Wien stehen jedenfalls keine Namen, sondern nur Nummern an den Briefkästen und die Stiege anzugeben ist auch nötig, wenn eine Hausnummer nunmal mehrere Stiegen hat.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Feb 2009, 11:17 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Butterblume hat geschrieben:
Also, hier in Wien stehen jedenfalls keine Namen, sondern nur Nummern an den Briefkästen und die Stiege anzugeben ist auch nötig, wenn eine Hausnummer nunmal mehrere Stiegen hat.


jo - Wiener sind ja nunmal anders :roll: :lol:

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 12. Feb 2009, 18:32 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Butterblume hat geschrieben:
Also, hier in Wien stehen jedenfalls keine Namen, sondern nur Nummern an den Briefkästen und die Stiege anzugeben ist auch nötig, wenn eine Hausnummer nunmal mehrere Stiegen hat.


Oh Kai, soweit so klar. Wieso gibt es denn in Österreich die Tradition nicht den Namen an den Briefkasten und Klingelschild (?) zu schreiben. Liegt das an euren Datenschützern? Und was ist eine Stiege?

_________________
„Ich glaube nicht an die Realität. Sie ist ja bekannt für ihre linksliberalen Tendenzen.“
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 12. Feb 2009, 23:46 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
ikone hat geschrieben:
Und was ist eine Stiege?


Stiege = Treppe

Statt wie hier die Hausnummern zu erweitern (1a, 1b usw. für Hinterhäuser, Neubauten auf zusammenhängendem Grundstück etc.), hat man einfach die Adressen um nummerierte Aufgänge erweitert. Da ist dann das ganze dann Hausnummer 1 und es gibt Treppe 1,2 usw. In großen Wohnanlagen gibts auch Etagenangabe bis runter zur Nummer einer Wohnung.

Mit den Briefkästen wird einen praktischen Grund haben. Es wird der Wohnung einmalig z.B. Briefkasten 5 zugeteilt und es muss keiner mehr das Namensschild vergewaltigen. Hauseigene Postfachanlage sozusagen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Feb 2009, 01:02 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
ikone hat geschrieben:
Butterblume hat geschrieben:
Also, hier in Wien stehen jedenfalls keine Namen, sondern nur Nummern an den Briefkästen und die Stiege anzugeben ist auch nötig, wenn eine Hausnummer nunmal mehrere Stiegen hat.


Oh Kai, soweit so klar. Wieso gibt es denn in Österreich die Tradition nicht den Namen an den Briefkasten und Klingelschild (?) zu schreiben. Liegt das an euren Datenschützern? Und was ist eine Stiege?


das hat nichts mit "Österreich" zu tun - das ist hauptsächlich in Wien so :mrgreen:

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Feb 2009, 14:37 
Praktikant/in
 
 
ikone hat geschrieben:
Butterblume hat geschrieben:
Also, hier in Wien stehen jedenfalls keine Namen, sondern nur Nummern an den Briefkästen und die Stiege anzugeben ist auch nötig, wenn eine Hausnummer nunmal mehrere Stiegen hat.


Oh Kai, soweit so klar. Wieso gibt es denn in Österreich die Tradition nicht den Namen an den Briefkasten und Klingelschild (?) zu schreiben. Liegt das an euren Datenschützern? Und was ist eine Stiege?


Dass keine Namen an den Briefkästen stehen, hat, nehm ich an, etwas mit der Anonymität der Großstadt zu tun. An den Klingelschildern steht der Name normalerweise schon (auch nicht immer).


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 15. Feb 2009, 22:06 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Es is echt oft so, dass keine Namen dortstehen. Außerdem klingt "Stiege 5 Tür 11" echt gut =p


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 15. Feb 2009, 22:08 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
also bei unseren alten standen außen auch keine namen und nur nummern - aber da hatte der postmann nen schlüssel um die alle aufzusperren und innen drin stehen dann die namen :/

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Jan 2018, 08:05 
Praktikant/in
 
 
Die Frage stellen sich viele, die von außerhalb kommen, aber ich kenne es garnicht anders.



------
http://www.immotrading.at


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Jeannine Michaelsen: ' Fernsehen muss mehr Individuen fordern und nach vorne stellen'

Weshalb sich Moderation Jeannine Michaelsen in «My Hit. Your Song» neu aufstellt und was sie jenen zu erwidern hat, die im Netz über ihre Kleiderwahl meckern? In unserem Interview verrät sie es. » mehr

«Roswell, New Mexico» mit ordentlichem Debut, «This Is Us» läuft schleppend wieder an

«Roswell, New Mexico» feiert gelungenes Debüt auf The CW, während sich «This Is Us» den Tagessieg holt. Verlierer des Abends ist der Sender ABC. » mehr

Werbung

Esports und Gaming: Ein Überblick über Entwicklung & Angebot in der TV-Landschaft

Wir geben einen Überblick über Entwicklung und Angebot der Themen Esports und Gaming in der deutschen Fernsehindustrie. » mehr

«I Am the Night»: Chris-Pine-Vehikel der «Wonder Woman»-Regisseurin Patty Jenkins startet im Februar

Das neuste Projekt der «Wonder Woman»-Regisseurin Patty Jenkins feiert Ende Februar seine deutsche Fernsehpremiere. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung