von P-Joker
#1410391
Die Dummschreiber von der Bild-Zeitung drehen nun vollkommen am Rad.
Gestern betitelten sie die morgige Wahl schon als "Schock-Wahl".
Heute bezeichnen sie die wahrscheinlichen Sieger (Syriza-Partei) als "linksradikale Partei".
Aber Hallo! Geht's noch? :roll:
von Familie Tschiep
#1410621
Was der Politik auch hierzulande klar zu denken geben sollte, ist, dass nicht nur eine Minderheit von 5 bis 10 % diesen radikalen Wandel wollten, sondern fast 40 %. In der Höhe ist es überraschend. Die Samaras-Politik war nicht klug. Ich bin gespannt, wie es mit dem Rasierklingentango weitergeht.
von Kaffeesachse
#1410630
Das war doch absehbar, dass es irgendwann so kommt. Daher denke ich, dass das Beben viel kleiner ausfällt, als manche so denken/hoffen.
von P-Joker
#1410759
Familie Tschiep hat geschrieben:Das heute war ein Beben und es fiel größer aus, als man es erwartet hat.
Aber immerhin stärker als man es vorher erhoffen konnte ... ! :)
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1410800
Kaffeesachse hat geschrieben:Von links außen nach rechts außen ist der Weg dort aber auch recht kurz.
Was die Ausrichtung in der Sparpolitik angeht, ist das ja auch wirklich so. Beide Lager sind darin vereint, die EU-Politik schlecht zu finden - und das ist ja in Griechenland derzeit das klar dominierende Thema.

Ob sich darüber hinaus eine konstruktive Politik dieser Lager entwickeln kann, da bin ich auch gespannt. Andererseits wäre es mal ein Beweis dafür, dass es nicht immer zu Chaos führen muss, wenn mal Gruppierungen an der Macht sind, die fernab der Mitte, fernab des "gemeinsamen Nenners" sind. Und das finde ich zumindest nicht unspannend.


Fohlen
von Familie Tschiep
#1410993
Kaffeesachse hat geschrieben:Bei mir hat nichts gebebt. :wink:
Aber in Griechenland.
Vielleicht braucht das Land auch ein Hartz 4, sprich eine soziale Absicherung für den Notfall, um an anderer Stelle Türen für wichtige Entscheidungen treffen zu können.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1411021
Was bekommen etwa die Arbeitslosen da nicht mehr 18 Gehälter und hören die Rentenzahlungen mit dem Tod etwa auf? :lol:

So wie die ein ganzes Jahrzehnt nur kassiert haben, müssten die Leute genügend Reservevermögen haben.
von Familie Tschiep
#1411069
Vielleicht fällt es leichter, diese Fehlentwicklungen zurückzunehmen, wenn man an anderer Stelle wenigstens Grundsicherung anbietet. Keine Schleichwege mehr zu sozialer Gerechtigkeit, sondern Rechtsansprüche. Was braucht Hellas jetzt am meisten: Vertrauen, Vertrauen der Menschen in ihren Staat.
von P-Joker
#1411085
Vor allem sollten die mal dafür sorgen, dass die Reichen bluten finanziell müssen und nicht die Armen.
Das zu schaffen ist der neuen Regierung doch etwas eher zuzutrauen als ihren korrupten Vorgängern.
von Familie Tschiep
#1411774
Was sich da in Griechenland zusammenbraut, kann brandgefährlich sein. Man hat es so mit der Rettungspolitik übertrieben, dass die Griechen nicht mehr mitmachen wollen. Die Therapie darf nicht so bitter sein, dass der Patient sie nicht mehr einnehmen will.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1411810
Wenn der Patient die Therapie nicht mehr will, muss der Arzt die Behandlung einstellen. Vielleicht verreckt der Patient nicht.
von Familie Tschiep
#1411952
Vielleicht irrt der Arzt auch, vielleicht gibt es eine etwas andere Therapie.
Die Turbulenzen durch einen Grexit kann sich die Eurozone nicht leisten.
von P-Joker
#1412003
Wenn ein Patient sich vom Arzt falsch behandelt fühlt, sucht er sich auch mal einen anderen.
Manchmal landet er dann bei einem Quacksalber. In dem Fall hieße der Putin ... :cry:
von Kaffeesachse
#1412007
Grenzen austesten scheint mir da gerade das Motto zu sein. Dass die Griechen wirklich den Euro lossein wollen, hab ich dieser Tage eher nicht gehört oder gelesen. Auf irgendwas wird man sich schon einigen. Und sollte es hart auf hart kommen, hatte man ja genug Zeit, einen Plan für den Ausstieg in der Schublade zu haben. Und ich schätze, das wäre nicht mehr ganz so schlimm, wie noch vor ein paar Jahren.
von Familie Tschiep
#1412377
P-Joker hat geschrieben:Wenn ein Patient sich vom Arzt falsch behandelt fühlt, sucht er sich auch mal einen anderen.
Manchmal landet er dann bei einem Quacksalber. In dem Fall hieße der Putin ... :cry:
Leider gibt es bei dieser Frage eine Ärzte-Monopol. Putin wäre wirklich ein Qualksalber
von Waterboy
#1416344
Die Blöd Zeitung meint heute wieder mal im Namen aller Deutschen zu sprechen (.."Bild fordert" ... "bild meint".... ) und hetzt mal wieder gegen Griechenland.

http://www.bild.de/politik/inland/griec ... .bild.html


interessant daran ist das

a) man unbedingt noch die Berufe der jeweiligen Leute hinschreibt, wohl um zu beweisen, BLÖD lesen nicht nur Hintlerwäldler
b) die BILD auf Facebook bisher nix dazu gepostet hat, wohl wissend damit wohl nen Shitstorm auszulösen
c) dies nur ein weiterer Teil de seit jahren geflegten Griechenland - Hetze der Zeitung ist


ziemlich widerlich das ganze, man könnte meinen BILD zieht schon seine Truppen zusammen für ne Griechenland-ERstürmung.
von P-Joker
#1416394
Man sollte mal Zeitungen aus dem Jahr 1953 heraussuchen.
Aus dem Jahr, als die BR Deutschland einen Schuldenschnitt bekam, ohne den es das Wirtschaftswunder nie gegeben hätte!
Mal schauen ob die griechischen Zeitungen da genau so rebelliert haben wie jetzt unser selbsternanntes Kampfblatt!
So weit ich weiß nicht!
von Surron
#1421949
P-Joker hat geschrieben:Man sollte mal Zeitungen aus dem Jahr 1953 heraussuchen.
Aus dem Jahr, als die BR Deutschland einen Schuldenschnitt bekam, ohne den es das Wirtschaftswunder nie gegeben hätte!
Mal schauen ob die griechischen Zeitungen da genau so rebelliert haben wie jetzt unser selbsternanntes Kampfblatt!
So weit ich weiß nicht!
War zwar nicht meine Zeit, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, was du meinst. Einerseits bin ich auch langsam gegen neue Hilfspakete, andererseits ist die Propaganda der BILD vollkommen überzogen.
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9