Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mo 20. Mai 2019, 20:31

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  Nächste

Wen wählt ihr bei der Europawahl?
CDU/CSU 0%  0%  [ 0 ]
SPD 38%  38%  [ 5 ]
FDP 0%  0%  [ 0 ]
B90/DIE GRÜNEN 31%  31%  [ 4 ]
DIE LINKE 15%  15%  [ 2 ]
AFD 15%  15%  [ 2 ]
eine andere Partei 0%  0%  [ 0 ]
gar nicht 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt: 13
BeitragMo 6. Mai 2019, 13:29 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Thread, weil Umfrage.
Für Freunde des Wahl-O-Mats :arrow: der Wahl-O-Mat

Habe soeben die Briefwahl beantragt und noch keinen blassen Schimmer, wen ich wählen soll. Spaß machts nicht. :(

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 16:05 
Fernsehboss
 
 
Ich bin mal so frei/dumm und zeig mal was bei mir rauskommt.

Bild
Die AfD wird’s!

Ne also „Die Partei“ machts mir schwer, weil jede Antwort auf die Fragen (ja, ich lese jede Antwort diverser Parteien nach dem Quiz, das macht man) halt witzig sein soll. Besonders schön:

„Soll sich die EU als christliche wertegemeinschaft verstehen?“
„Ne, dann müsste man ja kleine Jungs beschäftigen.“

Schwierig da zu sagen „die wähle ich“.

Was extrem auffällig ist: Wie oft sich die CDU enthält. „Ja, Klima ist wichtig, aber wir machen schon viel“ oder „Ja gentechnisch veränderte Pflanzen bieten Chancen, das muss aber reguliert und genau überlegt werden“....alles so vage um bloß niemanden zu verprellen.

Grundsätzlich werde ich wohl die Wahlprogramme von die Partei, grüne und spd wälzen. Waren eigentlich alle nah an dem was ich denke. Der Wahl-o-mat ist manchmal etwas komisch, da beispielsweise beim Thema Tierversuche natürlich alle gegen diese waren, aber die eine Partei hat mit Nein gestimmt und gesagt „wir wollen Alternativen finden“ und die andere hat ja gesagt und gesagt „aktuell sind sie unverzichtbar, aber wir wollen Alternativen finden“.
Von daher waren an gewissen Punkten zwar die Zustimmung oder Ablehnung anders ausgewählt, die Begründung dahinter aber nahezu identisch und eigentlich hatten dann mehrere die selbe Position.
Von daher komm ich um das Wahlprogramm nicht rum. Such ich mir das wichtigste raus und entscheide dann. Falsch kann ich ja eigentlich nicht liegen, wenn die Entscheidung schwer ist. Das ist das schöne.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 18:08 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Meine Unterlagen wurden eben ausgefüllt und verpackt. Das ist aber auch ne Wissenschaft für sich. Alter Falter. Warum es gefühlt drei oder vier Parteien gibt, die sich alle Tierschutz nennen, muss man auch nicht verstehen.

Ansonsten weigere ich mich "Die Partei" zu wählen. Dafür ist mir die Sache dann doch zu Ernst und Sonneborn hilft mit seinen Interviews nicht gerade dabei, die Sache zu verbessern.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 18:43 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Bei mir steht auch Die Partei im Wahlomat ganz oben, aber ehrlicherweise wähl ich die nicht. Dann hab ich mir als 8. Partei die Kleinen durchgenommen. Am erfolgreichsten wäre da interessantweise das Bündnis Grundeinkommen. Bei den meisten etablierten anderen ... ich weiß nicht, kann man würfeln (bis auf die Blau-Braunen, die stehen sowieso ganz hinten). :lol:


Dateianhänge:
wahlomat.JPG
wahlomat.JPG [ 45.19 KiB | 603 mal betrachtet ]
  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 19:21 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ich habs schon Ende vergangener Woche gemacht und bekam dieses Knallerergebnis ausgespuckt:
Linke: 77%
Piraten: 77%
SPD: 77%
Partei: 74%
Grüne: 73%
CDU/CSU: 69%
FDP: 51%
AfD: 32%

Joar gut, danke auch für nix, sage ich da mal ganz freimütig. :P

Briefwahlunterlagen sind auch schon beantragt und angekommen, jetzt müsste sich aus dem für mich noch in Frage kommenden Parteienquartett mal jemand finden, der mich wirklich zu überzeugen vermag - wobei, eigentlich ist es nur ein Trio, das mich überzeugen sollte, falls das nicht geschieht, würde es wohl auf Option vier hinauslaufen. ^^


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 20:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Verrückt, dass das bei euch so eindeutig ist. Ich krieg immer so ein knapp über 50% Ergebnis bei der größten Übereinstimmung. Entspricht zwar auch meinem Empfinden zwischen den üblichen Stühlen zu stehen, aber brauchbar ist das halt nicht.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 21:55 
Fernsehboss
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Ich habs schon Ende vergangener Woche gemacht und bekam dieses Knallerergebnis ausgespuckt:
Linke: 77%
Piraten: 77%
SPD: 77%
Partei: 74%
Grüne: 73%
CDU/CSU: 69%
FDP: 51%
AfD: 32%


Denk dran: Bei den Piraten ist ja ein anti-feminist und Frauen-Belästiger auf Listenplatz 2.

Bei der CDU wie gesagt....alles sehr vage. Oft nicht konkret geantwortet und sich enthalten, ich hätte da die Befürchtung dass das nach der Wahl in eine andere Richtung ausschlägt.
Von daher auf der einen Seite verwunderlich dass CDU und dann die Linke und Grüne so nah beieinander sind, wo die Vision von Europa zwischen den Parteien so unterschiedlich ist. Andererseits auch nicht verwunderlich, wenn man sich als CDU nur vage äußert. :D

Die Linke ist mir da zu radikal. Offene Grenzen und völligen abschiebestopp....naaaaajjaaaa. Muss jetzt nicht in dieser Art umgesetzt werden. Ist dann wahrscheinlich kontraproduktiv und bringt wieder mehr Wähler in Richtung CDU/AfD...
Ist dann doch ne Spur zu links.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 22:14 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Mein Wahl-o-Mat-Ergebins:

Grüne 90,8
SPD 81,6
Die Linke 78,9
CDU/CSU 53,9
FDP 50,0
"A"fD 14,5

Blöd, ich habe schon per Brief gewählt. :-)
Aber ich hätte wahrscheinlich auch jetzt so gewählt.
Denn ich will CSU-Weber als Kommissionspräsident auf jeden Fall verhindern.
Timmermans ist mir roh lieber als der gekocht ...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 23:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Habe mein Ergebnis nicht mehr, aber ich bin schon ziemlich schockiert. Dachte, dass da locker die SPD vorne liegt (und Die Partei, wie immer), aber ich habs tatsächlich geschafft, dass eben jene, die in Klammern steht, und die CDU und die FDP vorne liegen. Funfact dazu am Rande: Die AFD weit abgeschlagen mit knapp 30 Prozent und damit mehr als 40 Prozent weniger, als die oben genannten.

Muss das echt nochmal machen. Frage mich nämlich wirklich, was ich da angegeben habe, dass das so kommen konnte. :lol:

DIE PARTEI würde ich eventuell wählen, wenns aktuell nicht so ernst wäre. Mit Sonneborn und Semsrott hat man ja zwei wirklich tolle Kandidaten, die eigentlich auch in meinem Interesse abstimmen und gute Reden im Parlament halten.
CDU kommt mir echt nicht in die Tüte und die FDP geht eigentlich auch gar nicht, zumindest nicht mit Beer (der Parteitag war auch so meh), wobei die ALDE-Fraktion schon mit die beste im EU Parlament ist, würde ich einfach mal behaupten.

Und die Grünen lagen bei mir auch vor der SPD, aber da finde ich so vieles blöd und irgendwie nervt mich auch die Plakatstrategie mit Habeck. Nur die Linkspartei wäre dämlicher. ^^

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 23:38 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Hab für die Kom. und Europawahl schon abgestimmt und die Partei gewählt. Nicht so sehr aus Überzeugung, sondern weil ich absolut keine Ahnung mehr habe, wem ich eigentlich meine Stimme geben sollte. Und jede Stimme gegen CDU und SPD ist eine gute Stimme...außer sie landet bei der AfD :lol:

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 23:51 
Fernsehboss
 
 
Naja, die AfD ist beim Wahl o maten für die d-mark, für Grenzen zwischen den Ländern usw....also wenn die bei jemanden über 50% hätte, würd ich gerne wissen was zur Hölle man angekreuzt hat :mrgreen:

Die plakatstrategie der Grünen....ist mir egal. Mir geht’s drum was die wollen, und nicht wie die dafür werben (also außer es ist was wirklich beknacktes).

Gerade gesehen, dass der Bund in Bayern 2 Milliarden € in die Autobahnen steckt. NRW bekommt dann immerhin noch 1,4 Milliarden....ob das damit zusammenhängen könnte, dass der Verkehrsminister immer aus Bayern kommt? Hmmmmmm........
Wird mir immer unsympathischer der CDU/CSULaden.

Der Sonneborn hat mal einen Witz gerissen, da bin ich mir nicht sicher ob er das ernst meinte. Er meinte er stimmt immer abwechselnd mit ja und nein, außer bei sehr wichtigen Abstimmungen. Das wäre was, was die Partei Die Partei quasi unwählbar machen würde. Politisch sind sie aber wohl trotzdem ok (für mich).
Wahrscheinlich schau ich am Tag vor der Wahl was die Prognosen so sagen und wähle dann strategisch. Das mach ich eigentlich immer so.
Aber ist ja fast egal, Die Linke, Die Partei und die Grünen werden eh ein Lager bilden. Daher fast wurscht.
SPD will ich eigentlich nach Artikel 13 nicht wählen. Nicht zwangsläufig weil die dafür gestimmt haben, sondern weil sie danach groß rumgetrötet Haben sie seien ja dagegen...das ist dann wiederum eine Werbestrategie die ich dann doch sehr ablehne. Zu behaupten man sei dagegen aber ist dann dafür...




Wählen hier alle mit Briefwahl?

_________________
BildBildBildBild


Zuletzt geändert von Wolfsgesicht am Mo 6. Mai 2019, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 6. Mai 2019, 23:52 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
Denk dran: Bei den Piraten ist ja ein anti-feminist und Frauen-Belästiger auf Listenplatz 2.

Bei der CDU wie gesagt....alles sehr vage. Oft nicht konkret geantwortet und sich enthalten, ich hätte da die Befürchtung dass das nach der Wahl in eine andere Richtung ausschlägt.
Von daher auf der einen Seite verwunderlich dass CDU und dann die Linke und Grüne so nah beieinander sind, wo die Vision von Europa zwischen den Parteien so unterschiedlich ist. Andererseits auch nicht verwunderlich, wenn man sich als CDU nur vage äußert. :D

Die Linke ist mir da zu radikal. Offene Grenzen und völligen abschiebestopp....naaaaajjaaaa. Muss jetzt nicht in dieser Art umgesetzt werden. Ist dann wahrscheinlich kontraproduktiv und bringt wieder mehr Wähler in Richtung CDU/AfD...
Ist dann doch ne Spur zu links.


Also die Piraten und CDU/CSU kommen für mich bei dieser Wahl auch nicht wirklich in Frage. Würde ich danach gehen, wer am ehesten meiner politischen Grundhaltung entspricht, dann passt das Patt zwischen SPD und Linken schon ganz gut. Erstere haben sich aber zu oft als politische Steigbügelhalter angedient, bei Letzteren habe ich als migrationspolitisch nun tendenziell eher in die rechte als linke Ecke tendierender Mensch in der Tat vornehmlich benanntes Problem, ja - auf der anderen Seite mag ich sie aber sozialpolitisch ganz gewiss nicht missen und schätze sie als oftmals einzige ernsthafte und konstruktive Oppositionspartei (zumindest im deutschen Bundestag). Die Grünen treffen den Zeitgeist und sind mir mit ihrer progressiven Denkrichtung ziemlich sympathisch, persönlich... bin ich aber ehrlicherweise auch eher der Bequem-Mensch, der im Zweifel lieber an den eigenen Geldbeutel und das eigene Zeitkontingent als an die Zukunft und diese ganzen schönen Blümchen und Bienchen denkt. Von daher eigentlich nicht so direkt "meine" Partei, da treiben mich eher soziale Themen um, wo die Grünen nicht ihr Kerngeschäft haben. Dennoch Nummer Drei in der Verlosung.

Und wenn das Feeling bei allen nicht passt, wird es vielleicht die sehr gute Partei Die Partei. Das Votum würde ich auch mit ziemlicher Sicherheit nicht bereuen, da Sonneborn und Semsrott ja schon immer wieder durchklingen lassen, wo sie politisch dann doch so etwas wie eine Haltung fernab der Witzelei besitzen. Die Anhängerschaft ist weit überwiegend studentisch, progressiv und beileibe nicht "unpolitisch" und ihr Wahlkampf für mich angenehmer als die Floskelkabinette von insbesondere Union und SPD. Hier umme Ecke stehen an drei (quasi) aufeinanderfolgenden Laternen drei Wahlplakate der SPD: "Freiheit", "Klimaschutz" und "Zusammenhalt" steht da drauf. Das hat schon stark realsatirische Züge und ich bin jedes mal, wenn ich vorbeiradel geneigt, da #wirgebenauf statt #europaistdieantwort drunter zu kleben. :roll:
Da finde ich die Partei wirklich engagierter und einfallsreicher und habe eher das Gefühl, dass die was tun für meine Stimme. Deshalb sind sie zwar nur die vierte Option, weil ich Politik primär doch eher als etwas Ernsthaftes verstehe, aber wenn mich das genannte Trio in den kommenden beiden Wochen nicht überzeugt, hätte ich auch kein Problem damit, zur Partei zu stehen.


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 00:31 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Die sogenannte CDU hat wohl glatt vergessen wofür ihr Gründervater Adenauer einst war.
Bei These 37 ("Die EU soll sich langfristig zu einem europäischen Bundesstaat entwickeln.")
ist sie doch tatsächlich neben der sogenannten AfD die einzige Partei die dem widerspricht ... :-)
Meine Nachbarin hat bei mir geklopft und gefragt warum ich so laut lache ... :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 03:12 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Was bzw. wie Sonneborn entschieden hat, kann man ja online einsehen. Gefunden habe ichs jetzt auf die Schnelle allerdings auch nicht. Meine aber, dass er den alten Slogan "JA zu Europa, NEIN zu Europa!" tatsächlich weitgehend durchgezogen hat. Das gilt dann eben für Abstimmungen, die ohnehin aussichtslos/irrelevant sind. Wenns eine knappe Kiste ist, dann ist er in den Abstimmungen deckungsgleich mit der SPD/den Grünen. Außerdem muss man natürlich auch erwähnen, dass Sonneborn kaum anwesend ist, außer bei den Themen, bei denen es etwas zu holen gibt oder wenn er einen Gedanken loswerden mag. Kann man kritisch sehen, wie auch die Wahlliste mit Namen wie Göbbels, Bombe, Speer usw., um der AfD Stimmen abzujagen. Gelacht habe ich da aber wohl.
Der Mehrwert einer solchen Partei scheint mir manchmal trotzdem weitaus größer zu sein, als die einzelner, anderer Parlamentarier oder Parteien überhaupt. Einerseits wird da eine kompakte Transparenz geschaffen, die ich sonst nie so gesehen habe und andererseits sind u.a. die Reden hoch frequentiert, natürlich satirisch, aber die Botschaft kommt immer an. Man muss es halt zu nehmen wissen.
Für mich ist das auch nur ein letzter Ausweg, weil es eben besser ist, als nichts oder das ganz Falsche zu wählen. So gings mir bei der letzten Wahl. Nachteile bringt es zumindest keine. Wäre aber natürlich schon schön, wenn man was hätte, was einem so richtig am Herzen liegt und man das gerne unterstützt. Sei es eine bestimmte Person, Partei oder eben auch eine Parteifamilie.

Die Linkspartei ist mit ihrer Flüchtlingspolitik für mich unwählbar und eigentlich auch ohne. Fast wie die AfD, nur dann doch nicht ganz so schlimm.

Und mir ist es total egal, ob die Grünen meinem Lifestyle am nächsten kommen, wenn sie keine Antworten liefern, in nahezu allen Bundesländern, in denen sie in Verantwortung sind bzw. waren, schlecht regieren (und ich habe natürlich auch schon Grün gewählt, aber das ist halt BaWü und nicht NRW oder Berlin), in weiten Teilen nur dummes Zeug auf Twitter posten und andere ständig in die rechte Ecke schieben, also Leute bewusst falsch verstehen wollen.
Das Geschäftsmodell der Grünen basiert doch aktuell eigentlich nur auf Beliebtheit. Aussprechen wollen sie zumindest nicht, was sie verbieten möchten und als Wähler kann man sich auch gut fühlen, weil die Partei ansich ja das Richtige will. Dagegen stehen dann halt irgendweche anderen Deppenparteien, die denen komplett das Feld überlassen und durch provokante Postings auffallen, anstatt die Vernunft in den Vordergrund zu stellen und Antworten zu liefern, die einen Teil der Bevölkerung nicht komplett entmündigen. Für mich eigentlich mit das Schlimmste, dass die Verbote die treffen, die ohnehin nichts haben und alle anderen sich toll fühlen können. Die Klientel ist ja mit die reichsten und damit auch diejenigen, die am weitesten von der Realität entfernt sind und dazu auch noch einen weitaus größeren ökologischen Fußabdruck haben, als der Bundesschnitt - jaja, Klischee, aber irgendwoher muss es kommen und Erhebungen bestätigen das auch immer wieder. Man nehme nur mal Tübingen mit ihrem Grünen Viertel oder den Prenzlauer Berg. Alles kabarettistisch schrecklich ausgelutscht, aber leider zutreffend.

So, darauf jetzt erstmal einen veganen Burger. Von McDonalds natürlich.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 06:07 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich glaube, die Gewichtung wird sehr stark vom letzten Punkt der Umfrage beeinflusst, wo man bestimmte Themen gewichten kann. Ich habe da nur zwei oder drei Punkte gewählt. Das kann schon Verzerrungen ergeben, wenn man ausgerechnet ein Thema wählt, bei dem sich eine Partei stark von anderen unterscheidet.

Und ja, alle wählen scheinbar per Briefwahl :D

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 15:41 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Und ja, alle wählen scheinbar per Briefwahl :D


Ich vermute, dass das bei vielen mit der Kommunalwahl zu tun hat.
Davon abgesehen das ich am Wahltag fern der Heimat bin ...
Als ich die Unterlagen für die Kommunalwahl in der Hand hatte war ich froh mich für Briefwahl entschieden zu haben.
5 verschiedene Wahlen (Bürgermeister, Gemeinderat, Kreistag, usw) ...
Mit "kommulieren" und "panaschieren" stände man wohl gefühlt ca. 1/2 Stunde in der Wahlkabine.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 16:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich habe nur zwei Wahlen, aber ich war mit den Umschlägen schon überfordert. So viel bunt :D

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 16:00 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Ich habe nur zwei Wahlen, aber ich war mit den Umschlägen schon überfordert. So viel bunt :D

Und das in Chemnitz! :P :lol:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Mai 2019, 16:07 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Vier Umschläge, zwei Wahlzettel in zwei weiteren Farben. Das ist mir schon zu viel :D Gewählt hab ich am Ende eh zwei mal die selbe Partei :D

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mai 2019, 18:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich habe noch immer nichts bekommen und wollte es gerade nochmals anfordern, was verständlicherweise nicht geht. Muss da am Montag wohl mal rumtelefonieren. :?

Bei mir wirds wohl doch auf die SPD hinauslaufen. Ich mag den Haufen zwar nicht und beim Wahl-O-Mat hat die auch gar nicht mal so gut bei mir abgeschnitten, aber Barley war mir eigentlich immer sympathisch (jaja, Artikel 13 und so). Und so beim Schreiben merkt man dann, dass es wirklich so gut wie gar keinen Grund geben sollte diese Partei zu unterstützen. Oh man. :lol:
Ich mache das eigentlich nur, weil ich nicht mag, dass der konservative Flügel zu stark wird und Die PARTEI wünsche ich mir zwar mit beiden Kandidaten im Parlament, aber ich will meine Stimme doch einer Partei geben, die ich nicht ganz aufgeben mag. :(
Wäre Grün gegangen, dann seit spätestens gestern (TV-Duell) nicht mehr. Was für ein blödes Endstatement. Das wurde nur vom uninspirierten, merklich auswenig gelernten Gesabbel von Beer getoppt.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mai 2019, 19:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Also da würde ich empfehlen doch lieber Sonneborns Truppe zu wählen, als so eine Spaßpartei ;) :P

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mai 2019, 19:40 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Die Sozen sind doch inzwischen die Satire-Partei :D Ernst nehmen kann ich die jedenfalls nicht mehr.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mai 2019, 20:00 
Fernsehboss
 
 
Ich fand die Grüne tatsächlich die einzig vernünftige. Aber da hat ja jeder nur mit Floskeln geschwafelt. Wirklich was gesagt hat ja niemand. Ne Stunde für 4 Parteien ist auch einfach zu wenig um konkreter zu werden.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mai 2019, 20:06 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
@Tori und vica:
Jaja, das ist schon sehr bitter, wenn sogar die alten Gags ausgepackt werden, die sonst immer bei der FDP zu Regierungszeiten gemacht wurde. Da merkt man erst mal, wo die SPD angekommen ist. :mrgreen:

Aber die kommen nochmal zurück. Mächtiger und stärker denn je. Rise like a Phoenix.
Die Phantasie, wie das klappen soll, fehlt mir allerdings auch.

Wolfsgesicht hat geschrieben:
Ich fand die Grüne tatsächlich die einzig vernünftige. Aber da hat ja jeder nur mit Floskeln geschwafelt. Wirklich was gesagt hat ja niemand. Ne Stunde für 4 Parteien ist auch einfach zu wenig um konkreter zu werden.
Ist ja nicht so, dass ich anhand davon entscheiden würde. Wenns um das Endstatement ginge, müsste ich die Linkspartei wählen. Und selbst Meuthen klang da besser, als Beer und Keller.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Mai 2019, 20:26 
Fernsehboss
 
 
Ein verdammter Sozi ist der Neo! Wahrscheinlich sogar Kommunist!!!

Also wenn Bremen fällt ist das Ruhrgebiet die letzte Bastion der SPD :D Und wahrscheinlich wird bevor die SPD wieder eine große Partei wird eher eine siebte Partei ins Parlament kommen. Bestimmt die sehr gute Partei „Die Partei“. Oder die Freien Wähler aus Bayern :D
Selbst die CDU wird wohl dauerhaft unter den 30% bleiben.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

«American Idol» legt zum Finale etwas zu

Die ABC-Castingshow «American Idol» hat die 17. Staffel mit tollen Quoten beendet, allerdings lag die Reichweite diesmal klar niedriger als im Jahr davor. » mehr

Die Trailerschau der Upfronts

Es ist soweit, die großen Sender aus den USA haben ihr neues TV-Programm bekannt gegeben. Quotenmeter.de hat die Trailer zu den Serien gesehen und die besten daraus ausgewählt. » mehr

Werbung

BVB-Doku von Pause: Amazon schlägt angeblich zu

Nach Manchester City, Sunderland und Juve wird nun der BVB Teil eines großen Doku-Projekts. Dieses ließ man aber selbst herstellen. » mehr

Chip und Chap treffen auf The Lonely Island

«Die Ritter des Rechts» melden sich wieder zum Dienst: Disney plant einen Kinofilm mit Chip, Chap, Samson, Summi und Trixi. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung