Benutzeravatar
von vicaddict
#1551726
Besser finde ich da, dass Trump wohl tatsächlich schon überlegt die Kandidatur für 2024 auszurufen und es weiterhin Leute gibt, die ihm absprechen da gewinnen zu können. Wenn diese Wahl eines gezeigt hat, dann dass Trump seine Base noch ausbauen konnte und die sind fanatisch. Auf der anderen Seite hast du die Demokraten, die 2024 erst einmal wieder alle Wähler an die Urne bekommen müssen und die dann vermutlich 4 Jahre des Stillstands und der Rezession vorweisen können.

Ja... wie kann man nur glauben, dass Trump da gewinnen könnte? *Sarkasmus off*
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1551730
Was? Einen 78-Jährigen zum Präsidenten wählen? Ist der dann nicht viel zu alt? Sleepy Donald quasi? ;) :')

Seine gestrige PK war ja wieder lustig. Sich selbst mit Eigenlob zum Impstoff zugeschüttet, dabei den New Yorker Gouverneur gedisst und kein Wort über die Wahl verloren.
Benutzeravatar
von little_big_man
#1551733
Kaffeesachse hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 10:43...und kein Wort über die Wahl verloren.
Doch, es ist ihm fast rausgerutscht, dass er hofft die nächste Administration würde dann auch keinen Lockdown ausrufen....bevor er sich gerade noch so korrigieren konnte in letzter Sekunde und der begonnene Satz dann mal wieder keinen Sinn ergab, was aber in seinen Reden nicht weiter auffällt, da das praktisch für jeden Satz gilt... ;)
von Sentinel2003
#1551821
Noch gestern erst wieder im ARD Text gelesen, daß Trump weiterhin posten soll, das ER die Wahl gewonnen hat!!


@vica: wie kommst du darauf, das die Demokraten 2024 dann angeblich 4 Jahre des Stillstands aufweisen werden :relieved: :grimacing: ?? Bist du Hellseher?? Biden und Harris haben noch nicht 1 Minute gearbeitet und jetzt spekulieren schon einige, dass die 2 also null was bewegen werden!?? :relieved: :face_with_thermometer: :hushed:
Benutzeravatar
von vicaddict
#1551825
Sentinel2003 hat geschrieben: Di 17. Nov 2020, 07:10 @vica: wie kommst du darauf, das die Demokraten 2024 dann angeblich 4 Jahre des Stillstands aufweisen werden :relieved: :grimacing: ?? Bist du Hellseher?? Biden und Harris haben noch nicht 1 Minute gearbeitet und jetzt spekulieren schon einige, dass die 2 also null was bewegen werden!?? :relieved: :face_with_thermometer: :hushed:
Weil A, der Senat in republikanischer Hand bleibt und Biden nur mit Erlassen arbeiten könnte. Das würde zwar funktionieren, würden die Republikaner aber 2024 mit einem roten Präsidenten direkt wieder kassieren. Und dass die Demokraten Georgia flippen, glaube ich im Leben nicht. Selbst wenn, sind Pelosi und co nicht an Veränderungen interessiert.

Und B, weil Kamala Harris und Joe Biden für absolut nichts stehen. Harris ist eine eiskalte Machtpolitikerin, die das sagt, was ihre Wallstreet-Spender vorgeben. Das war im Vorwahlkampf sehr schön zu sehen, wo sie eine 180° Wendung nach der anderen hingelegt hat. Und Joe Biden hat in seiner ganzen Karriere noch nichts bewegt. Er steht für überparteiliche Zusammenarbeit, aber das führt maximal dazu, dass er Zugeständnisse an die Republikaner macht. Den Mindestlohn fasst Biden nicht an. Die College-Finanzierung bzw die Schulden fasst er nicht an. Medicare 4 All fasst er nicht an. Biden wird das zurückdrehen, was Trump getan hat und im Grunde war das wiederum nur das Außerkraftsetzen der Obama-Gesetze. Biden wird also die Uhr zurückdrehen und wir bekommen "endlich" die dritte Obama-Amtszeit, die wir 2016 nicht bekommen haben. Biden wird eiskalte GOP-Politik machen. Nur im anderen Gewand.

Btw dass die Demokraten die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben, konnte man erst diese Woche sehen. Zum einen wird ernsthaft Clinton als UN Botschafterin diskutiert und zum anderen gibt Obama ein Interview und behauptet, dass Trump nur gewählt wurde, weil er als Schwarzer im Weißen Haus zu viele Leute verschreckt habe. Ja klar. Die Stimmen für Trump in 2016 und auch die für Bernie gegen Clinton hatten halt ausschließlich rassistisch motivierte Gründe. Im Leben hatte all das nichts damit zu tun, dass das halbe Land eben nicht von den Obama-Jahren profitiert hat. Ach woher denn, dann müsste man ja selbst Verantwortung übernehmen. Außer AOC, Omar und Talib, Bernie, Tulsi Gabbard und Andrew Yang hat dort niemand begriffen, dass die demokratische Partei sich komplett selbst ins Knie schießt. Der komplette Rest ist weiter auf dem Trip, dass Trump ein Betriebsunfall war und das Politik für die weiße College-Elite zielführend ist und die Working Class sie schon wählen werden. Ebenso wie die Minderheiten.

So wie es sich aktuell darstellt, wird 2022 ein Freudenfest für die GOP bei den Senatswahlen und 2024 wird es wieder einen Präsidenten geben, der durchaus erneut Trump heißen könnte. Wenn er will und bis dahin auf freiem Fuß ist, wird er dort auch gewinnen. Die demokratische Partei befindet sich im Verdrängungsmodus. Um mal den Vergleich zu Deutschland zu ziehen, so hat die SPD hier auch seit Jahren nur verloren und schiebt die Schuld auf die Linke, die sie links überholt, während man selbst als Reaktion darauf immer weiter in die Mitte, also nach rechts, rückt. Genau das tun die Demokraten. Schuld an Misserfolgen sind die Progressives und nicht etwas die Tatsache, dass man selbst keine Politik für die breite Masse macht.
von Sentinel2003
#1551848
Da kann ich mich nur wiederholen: dann hätte man Trump auch im weißen Haus lassen können!!


WARUM dann überhaupt Wählen, wenn sich deiner Meinung nach null was ändern wird! Dann können die Republikaner doch gleich konstant im weißen Haus bleiben und die Wahlen werden abgeschafft!


Und, dass Trump in 4 Jahren wieder Präsident ist, muß man erstmal sehen.
von Sentinel2003
#1551914
Das Wahlkampfteam von Amerikas Präsident Donald Trump setzt Insidern zufolge darauf, dass Parlamente der einzelnen Bundesstaaten eingreifen, um das Ergebnis der Präsidentschaftswahl zu kippen.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Online


Dieser Armleuchter kann sich einfach nicht mit der Niederlage abfinden!! Es ist einfach NICHT zu glauben!!
von Sentinel2003
#1551962
Laut ARD Videotext stimmt Trump der Amtsübergabe zu, kündigte aber gleichzeitig an, den Kampf um seinen Verbleib fortzusetzen! Das ist doch echt nicht mehr normal!
Benutzeravatar
von vicaddict
#1551964
Der betreibt halt Wahlkampf. Es geht doch nicht wirklich darum, jetzt im Amt zu bleiben. Der macht jede Menge Terz, geht danach auf Medientour und hält sich eine weitere Kandidatur offen. Damit lähmt er beide Parteien. Die Demokraten, weil die ums Verrecken keine zweite Amtszeit von Trump riskieren wollen und die GOP, weil die genau wissen, dass sich kein anderer Kandidat präsentieren kann, solang Trump nicht seinen Segen gibt.

2024 wird wieder ein Trump antreten, da wette ich drauf. Welcher, wird sich zeigen. Bis dahin macht er noch sein YouTube/Medien-Network auf und etliche Millionen Anhänger folgen ihm. Der hat die GOP fest in der Hand.

Btw Biden nominiert nun wohl John Kerry als Klimabeauftragten. Wow. Corporate Shill vom Feinsten.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1552267
Langsam wird es immer absurder. Trumps Anwälte, vor allem Sydney Powell, machen jetzt beim Run Off in Georgia Stimmung und drängen die Wähler, nicht zu wählen, da die Wahl gezinkt gewesen sei. Damit sorgen sie erst recht dafür, dass die Demokraten den Senat gewinnen können. Die GOP Elite, selbst Newt Gingrich, ist jetzt panisch, weil sie zwischen den Stühlen stehen. Die wissen nicht wie sie da agieren sollen, denn Trump und seine Anwälte laufen hier gerade richtig Amok :D
von Sentinel2003
#1552275
vicaddict hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 20:17 Langsam wird es immer absurder. Trumps Anwälte, vor allem Sydney Powell, machen jetzt beim Run Off in Georgia Stimmung und drängen die Wähler, nicht zu wählen, da die Wahl gezinkt gewesen sei. Damit sorgen sie erst recht dafür, dass die Demokraten den Senat gewinnen können. Die GOP Elite, selbst Newt Gingrich, ist jetzt panisch, weil sie zwischen den Stühlen stehen. Die wissen nicht wie sie da agieren sollen, denn Trump und seine Anwälte laufen hier gerade richtig Amok :D


Wie, verstehe ich nicht...."drängen die Wähler, nicht zu Wählen"?? Die Wahl ist doch längst gelaufen....und, Biden gewinnt in immer mehr Bundes Staaten....
Benutzeravatar
von vicaddict
#1552288
Dabei wählen die Republikaner bei Stichwahlen meist zuverlässiger als die Demokraten. Wenn Trump hier aber so kolossal Stimmung gegen die "eigene" Partei macht, ist das einfach nur absurd. Bzw offenbart es eben, dass die GOP in den letzten Jahren zu viel mit sich hat machen lassen. Die werden komplett zwischen den Demokraten und Trump zerrieben.

Der Gründet dann in ein paar Wochen oder Monaten nicht nur sein eigenes Medienunternehmen, sondern wird auch weiter eine Kandidatur für 2024 im Raum stehen lassen. Das ist ein Schwebezustand, den sich die Partei nicht wirklich leisten kann.

"Die Geister, die ich rief..."
von Sentinel2003
#1552575
Jetzt wurde es nochmals offiziel, bestätigt, dass Biden gewonnen hat, trotzdem macht Trump weiterhin auf Wahlbetrug!! Dem ist echt nicht mehr zu helfen!! :grimacing: :relieved:
von Andelko
#1552940
In Georgia fanden gestern die Stichwahlen für die beiden Senatssitze statt.

Die Stimmen sind fast komplett ausgezählt. Und es sieht sehr gut aus für die Demokraten!
von Andelko
#1552941
Warnock gewinnt. CNN und NBC haben es bestätigt!

Fehlt nur noch Osoff
von Andelko
#1552957
Trump Anhänger stürmen gerade das Kapitol wo Bidens Wahlsieg endgültig zertifiziert werden soll
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1552960
Und traurigerweise kommt auch das kein bisschen überraschend.
Da hat man sich halt eine ganze Armee bewaffneter, gewaltbereiter Anarchisten herangezogen, weil die GOP zu schwach war und sich entschied, Macht über alles zu stellen statt für das demokratische System einzutreten und nahezu alle vor dem ultragefährlichen Scheiß gebuckelt haben, den Trump vier Jahre lang verbreitet hat.

EDIT: Da mittlerweile klar ist, dass DT offenbar seine Freude am Geschehen hat und nicht im Traum daran denkt, weitere Gegenmaßnahmen zu ergreifen, darf der Mann eigentlich keine Minute länger Präsident sein. Jeder Politiker und jedes Mitglied des White House Staffs, der morgen noch für ihn arbeitet oder ihn verteidigt, hat sein Recht auf gesellschaftlichen Respekt verwirkt.

NBC hat in der Zwischenzeit Ossoff zum Sieger der zweiten Stichwahl erklärt. Damit hat Trump seine Partei nun auch machtpolitisch ruiniert.
von Sentinel2003
#1552968
Tja, nur, würde es denn Sinn machen, 2 Wochen vor dem 20.01. nochmals eine Machtenthebung einzuleiten....da das nämlich im ARD Text zu stehen war , gestern, dass einige Demokraten diese Idee hätten....
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1552973
Ach, Amtsenthebung ist doch sinnlos, die geht eh nicht durch. Außerdem schleppt man damit das Thema Trump noch in die Regierungsgeschäfte von Biden rein, vermutlich mit dem Resultat, dass das Verfahren nachträglich noch zu Gunsten Trumps ausgeht und ihn damit rückwirkend legitimiert. Man muss da leider realistisch sein: Zu viele Republikaner verstehen sich einzig als Kämpfer für die Partei statt Staaten und Bürger und wähnen sich im Krieg mit den Demokraten, sodass sie nie gegen einen republikanischen Präsidenten stimmen würden. Und einige wenige zeichnet zudem eine totale Trump-Hörigkeit aus. Ich bin mir relativ sicher, würde Trump erfolgreich einen Staatsstreich ausführen, durch mafiöse Machenschaften den Amtswechsel aus- und autoritäre Strukturen einsetzen, er hätte weiterhin den ein oder anderen Senator und Congressman hinter sich - for the good of the people!

Wenn die Leute ein Gewissen hätten, müsste der Service Staff jetzt die Arbeit einstellen. Keine Zeitung mehr ans Bett, kein Cheeseburger mit Freedom Fries, ups, der Fernseher ist leider auch kaputt und der Handwerker gerade nicht im Haus. Soll er halt im Mar-a-lago residieren. Außerdem Trump raus aus allen Regierungsgeschäften, der soll nur noch seine Unterschriften unter das setzen, was die weiteren Regierungsverantwortlichen und -berater erarbeiten und ansonsten nicht weiter konsultiert werden. Alle unsinnige Anweisungen gehören bürokratisch verschleppt. Wenn vieles davon nicht ohnehin schon lange praktiziert wird. Und live vor die Kamera darf der Mann auch nicht mehr.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1552981
Würde nicht sagen, dass die Amtsenthebung nicht durchgehen würde. Die ersten Stimmen aus der GOP gehen bereits in diese Richtung. Selbst Lindsay Graham scheint genug zu haben. Die Frage ist halt, bei nur noch zwei Wochen Amtszeit, erhitzt das die Gemüter nicht nur noch mehr? Oder versuchen da einige GOP Senatoren jetzt nur irgendwie ihre Haut zu retten? Die Partei steht ja förmlich vor der Zerreißprobe.
von Familie Tschiep
#1552986
Andelko hat geschrieben: Mi 6. Jan 2021, 20:29 Trump Anhänger stürmen gerade das Kapitol wo Bidens Wahlsieg endgültig zertifiziert werden soll
Mir tun die Amis leid, die sich jetzt in Grund und Boden für ihr Land schämen. Das ist unwürdig.

Wenn das Verfahren nicht schnell genug beendet werden kann, findet keine Abstimmung mehr statt.
Ich hoffe, die Staatsanwaltschaft in New York haben sie schon ordentlich vorgearbeitet, der Mann gehört in den Knast, er hätte 2016 nicht antreten dürfen, dagegen konnte sich Trump nicht selbst begnadigen. Der Prozess muss sein. Mit der Zeit werden die meisten Republikaneranhänger einsehen, dass Trump keine gute Wahl war.
von Andelko
#1552987
Familie Tschiep hat geschrieben: Do 7. Jan 2021, 21:53
Andelko hat geschrieben: Mi 6. Jan 2021, 20:29 Trump Anhänger stürmen gerade das Kapitol wo Bidens Wahlsieg endgültig zertifiziert werden soll
Mir tun die Amis leid, die sich jetzt in Grund und Boden für ihr Land schämen. Das ist unwürdig.

Wenn das Verfahren nicht schnell genug beendet werden kann, findet keine Abstimmung mehr statt.
Ich hoffe, die Staatsanwaltschaft in New York haben sie schon ordentlich vorgearbeitet, der Mann gehört in den Knast, er hätte 2016 nicht antreten dürfen, dagegen konnte sich Trump nicht selbst begnadigen. Der Prozess muss sein. Mit der Zeit werden die meisten Republikaneranhänger einsehen, dass Trump keine gute Wahl war.
Das Ergebnis ist zertifiziert worden. Biden wird am 20.01.2021 vereidigt.
  • 1
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19