Benutzeravatar
von vicaddict
#1551726
Besser finde ich da, dass Trump wohl tatsächlich schon überlegt die Kandidatur für 2024 auszurufen und es weiterhin Leute gibt, die ihm absprechen da gewinnen zu können. Wenn diese Wahl eines gezeigt hat, dann dass Trump seine Base noch ausbauen konnte und die sind fanatisch. Auf der anderen Seite hast du die Demokraten, die 2024 erst einmal wieder alle Wähler an die Urne bekommen müssen und die dann vermutlich 4 Jahre des Stillstands und der Rezession vorweisen können.

Ja... wie kann man nur glauben, dass Trump da gewinnen könnte? *Sarkasmus off*
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1551730
Was? Einen 78-Jährigen zum Präsidenten wählen? Ist der dann nicht viel zu alt? Sleepy Donald quasi? ;) :')

Seine gestrige PK war ja wieder lustig. Sich selbst mit Eigenlob zum Impstoff zugeschüttet, dabei den New Yorker Gouverneur gedisst und kein Wort über die Wahl verloren.
Benutzeravatar
von little_big_man
#1551733
Kaffeesachse hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 10:43...und kein Wort über die Wahl verloren.
Doch, es ist ihm fast rausgerutscht, dass er hofft die nächste Administration würde dann auch keinen Lockdown ausrufen....bevor er sich gerade noch so korrigieren konnte in letzter Sekunde und der begonnene Satz dann mal wieder keinen Sinn ergab, was aber in seinen Reden nicht weiter auffällt, da das praktisch für jeden Satz gilt... ;)
von Sentinel2003
#1551821
Noch gestern erst wieder im ARD Text gelesen, daß Trump weiterhin posten soll, das ER die Wahl gewonnen hat!!


@vica: wie kommst du darauf, das die Demokraten 2024 dann angeblich 4 Jahre des Stillstands aufweisen werden :relieved: :grimacing: ?? Bist du Hellseher?? Biden und Harris haben noch nicht 1 Minute gearbeitet und jetzt spekulieren schon einige, dass die 2 also null was bewegen werden!?? :relieved: :face_with_thermometer: :hushed:
Benutzeravatar
von vicaddict
#1551825
Sentinel2003 hat geschrieben: Di 17. Nov 2020, 07:10 @vica: wie kommst du darauf, das die Demokraten 2024 dann angeblich 4 Jahre des Stillstands aufweisen werden :relieved: :grimacing: ?? Bist du Hellseher?? Biden und Harris haben noch nicht 1 Minute gearbeitet und jetzt spekulieren schon einige, dass die 2 also null was bewegen werden!?? :relieved: :face_with_thermometer: :hushed:
Weil A, der Senat in republikanischer Hand bleibt und Biden nur mit Erlassen arbeiten könnte. Das würde zwar funktionieren, würden die Republikaner aber 2024 mit einem roten Präsidenten direkt wieder kassieren. Und dass die Demokraten Georgia flippen, glaube ich im Leben nicht. Selbst wenn, sind Pelosi und co nicht an Veränderungen interessiert.

Und B, weil Kamala Harris und Joe Biden für absolut nichts stehen. Harris ist eine eiskalte Machtpolitikerin, die das sagt, was ihre Wallstreet-Spender vorgeben. Das war im Vorwahlkampf sehr schön zu sehen, wo sie eine 180° Wendung nach der anderen hingelegt hat. Und Joe Biden hat in seiner ganzen Karriere noch nichts bewegt. Er steht für überparteiliche Zusammenarbeit, aber das führt maximal dazu, dass er Zugeständnisse an die Republikaner macht. Den Mindestlohn fasst Biden nicht an. Die College-Finanzierung bzw die Schulden fasst er nicht an. Medicare 4 All fasst er nicht an. Biden wird das zurückdrehen, was Trump getan hat und im Grunde war das wiederum nur das Außerkraftsetzen der Obama-Gesetze. Biden wird also die Uhr zurückdrehen und wir bekommen "endlich" die dritte Obama-Amtszeit, die wir 2016 nicht bekommen haben. Biden wird eiskalte GOP-Politik machen. Nur im anderen Gewand.

Btw dass die Demokraten die Zeichen der Zeit nicht erkannt haben, konnte man erst diese Woche sehen. Zum einen wird ernsthaft Clinton als UN Botschafterin diskutiert und zum anderen gibt Obama ein Interview und behauptet, dass Trump nur gewählt wurde, weil er als Schwarzer im Weißen Haus zu viele Leute verschreckt habe. Ja klar. Die Stimmen für Trump in 2016 und auch die für Bernie gegen Clinton hatten halt ausschließlich rassistisch motivierte Gründe. Im Leben hatte all das nichts damit zu tun, dass das halbe Land eben nicht von den Obama-Jahren profitiert hat. Ach woher denn, dann müsste man ja selbst Verantwortung übernehmen. Außer AOC, Omar und Talib, Bernie, Tulsi Gabbard und Andrew Yang hat dort niemand begriffen, dass die demokratische Partei sich komplett selbst ins Knie schießt. Der komplette Rest ist weiter auf dem Trip, dass Trump ein Betriebsunfall war und das Politik für die weiße College-Elite zielführend ist und die Working Class sie schon wählen werden. Ebenso wie die Minderheiten.

So wie es sich aktuell darstellt, wird 2022 ein Freudenfest für die GOP bei den Senatswahlen und 2024 wird es wieder einen Präsidenten geben, der durchaus erneut Trump heißen könnte. Wenn er will und bis dahin auf freiem Fuß ist, wird er dort auch gewinnen. Die demokratische Partei befindet sich im Verdrängungsmodus. Um mal den Vergleich zu Deutschland zu ziehen, so hat die SPD hier auch seit Jahren nur verloren und schiebt die Schuld auf die Linke, die sie links überholt, während man selbst als Reaktion darauf immer weiter in die Mitte, also nach rechts, rückt. Genau das tun die Demokraten. Schuld an Misserfolgen sind die Progressives und nicht etwas die Tatsache, dass man selbst keine Politik für die breite Masse macht.
von Sentinel2003
#1551848
Da kann ich mich nur wiederholen: dann hätte man Trump auch im weißen Haus lassen können!!


WARUM dann überhaupt Wählen, wenn sich deiner Meinung nach null was ändern wird! Dann können die Republikaner doch gleich konstant im weißen Haus bleiben und die Wahlen werden abgeschafft!


Und, dass Trump in 4 Jahren wieder Präsident ist, muß man erstmal sehen.
von Sentinel2003
#1551914
Das Wahlkampfteam von Amerikas Präsident Donald Trump setzt Insidern zufolge darauf, dass Parlamente der einzelnen Bundesstaaten eingreifen, um das Ergebnis der Präsidentschaftswahl zu kippen.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Online


Dieser Armleuchter kann sich einfach nicht mit der Niederlage abfinden!! Es ist einfach NICHT zu glauben!!
von Sentinel2003
#1551962
Laut ARD Videotext stimmt Trump der Amtsübergabe zu, kündigte aber gleichzeitig an, den Kampf um seinen Verbleib fortzusetzen! Das ist doch echt nicht mehr normal!
Benutzeravatar
von vicaddict
#1551964
Der betreibt halt Wahlkampf. Es geht doch nicht wirklich darum, jetzt im Amt zu bleiben. Der macht jede Menge Terz, geht danach auf Medientour und hält sich eine weitere Kandidatur offen. Damit lähmt er beide Parteien. Die Demokraten, weil die ums Verrecken keine zweite Amtszeit von Trump riskieren wollen und die GOP, weil die genau wissen, dass sich kein anderer Kandidat präsentieren kann, solang Trump nicht seinen Segen gibt.

2024 wird wieder ein Trump antreten, da wette ich drauf. Welcher, wird sich zeigen. Bis dahin macht er noch sein YouTube/Medien-Network auf und etliche Millionen Anhänger folgen ihm. Der hat die GOP fest in der Hand.

Btw Biden nominiert nun wohl John Kerry als Klimabeauftragten. Wow. Corporate Shill vom Feinsten.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1552267
Langsam wird es immer absurder. Trumps Anwälte, vor allem Sydney Powell, machen jetzt beim Run Off in Georgia Stimmung und drängen die Wähler, nicht zu wählen, da die Wahl gezinkt gewesen sei. Damit sorgen sie erst recht dafür, dass die Demokraten den Senat gewinnen können. Die GOP Elite, selbst Newt Gingrich, ist jetzt panisch, weil sie zwischen den Stühlen stehen. Die wissen nicht wie sie da agieren sollen, denn Trump und seine Anwälte laufen hier gerade richtig Amok :D
von Sentinel2003
#1552275
vicaddict hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 20:17 Langsam wird es immer absurder. Trumps Anwälte, vor allem Sydney Powell, machen jetzt beim Run Off in Georgia Stimmung und drängen die Wähler, nicht zu wählen, da die Wahl gezinkt gewesen sei. Damit sorgen sie erst recht dafür, dass die Demokraten den Senat gewinnen können. Die GOP Elite, selbst Newt Gingrich, ist jetzt panisch, weil sie zwischen den Stühlen stehen. Die wissen nicht wie sie da agieren sollen, denn Trump und seine Anwälte laufen hier gerade richtig Amok :D


Wie, verstehe ich nicht...."drängen die Wähler, nicht zu Wählen"?? Die Wahl ist doch längst gelaufen....und, Biden gewinnt in immer mehr Bundes Staaten....
  • 1
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18