Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541743
Also nach dem was die Zeitungen so prognostizieren und herbeirufen wird’s ein gutes Jahr für Sargverkäufer und ein schlechtes für die Wählerschaft der CDU. Aber vermutlich dann doch nicht :)
Benutzeravatar
von Neo
#1541780
Also, bis gestern fand ich eigentlich alles gut gemanagt, aber dieser ganze Förderalismus-Bumms ist doch wieder Quatsch. Jetzt wollen sich die Ministerpräsis wieder profilieren und zeigen, dass sie die Kontrolle haben, anstatt das man einheitlich vorgeht und alle KiTas, Schulen und Unis bis Ostern schließt. Das machen andere Länder ja nicht aus Jux und Dollerei. :face_with_rolling_eyes:
Benutzeravatar
von vicaddict
#1541782
Es gab ja schon aus dem Ausland diverse Stimmen, wonach bei uns sehr deutlich die Wirtschaft an erster Stelle stehe und nicht die Leute. So langsam kommt das Thema auch zu uns in die Region. Bisher war alles ruhig, aber mehr und mehr Versicherte rufen an, weil sie in Quarantäne müssen.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1541790
Das Seuchenmanagement in Deutschland ist ein Desaster und das schon seit Wochen. Die Seuchendynamik ist bereits völlig außer Kontrolle geraten, unsere Todeszahlen sind nur niedrig, weil D ein sehr gutes Gesundheitssystem hat so lange es innerhalb seiner Kapazitäten arbeitet. Daher gehört das gesamte Land per sofort für einige Wochen unter Lockdown, siehe Italien bzw. um zu sehen, was so etwas nützt siehe Hubei/Wuhan. Stattdessen sind die Schulen weiter offen, jede Sportveranstaltung wird mühselig einzeln diskutiert, Veranstalter tricksen sich maximale Teilnehmerzahlen zurecht und jedes zweite mahnende Wort der Regierung gilt der Stabilisierung der Wirtschaft.
Wir liegen in der Ausbreitungsdynamik rund 8 Tage hinter Italien, um das mal mit dem Katastrophenfall zu vergleichen, der gerade dramatisch durch die Presse geht. Angesichts Inkubations- und Diagnoseverzug kämen entsprechende Maßnahme schon jetzt eine knappe Woche zu spät, um zu verhindern, dass wir an den gleichen Punkt kommen.

Leseempfehlung dazu: https://medium.com/@tomaspueyo/coronavi ... d3d9cd99ca
Benutzeravatar
von vicaddict
#1541801
Bei uns auf Arbeit arbeitet man auch schon an einem Notfallplan. Es wird wohl geprüft, wer von daheim aus Homeoffice machen kann. Wird lustig, bei meiner Leitung. :D
Benutzeravatar
von little_big_man
#1541808
vicaddict hat geschrieben: Fr 13. Mär 2020, 13:54 Bei uns auf Arbeit arbeitet man auch schon an einem Notfallplan. Es wird wohl geprüft, wer von daheim aus Homeoffice machen kann. Wird lustig, bei meiner Leitung. :D
Ich bin heute bereits den 7. Arbeitstag im Home Office. Wäre über längere Zeit aber nichts für mich, trotz dem länger schlafen am Morgen weil der Arbeitsweg wegfällt.
von Andelko
#1541815
Brasiliens Präsident ist positiv auf das Corona Virus getestet worden. Spätestens jetzt sollten sich Trump und Pence testen lassen
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541816
Dabei sieht es hier noch deutlich besser aus als in den USA. Die Entwicklung dort ist ja geradezu erschreckend. Da kommt das Einreiseverbot in die USA ja eher uns zu Gute als negativ zu sein. Bin gespannt wie die das dort meistern. Wir hinken zwar 8 Tage in der Ausbreitung hinter Italien, die Maßnahmen kamen aber ein paar Tage früher.
Das Problem ist einfach: Verbote kommen schlecht. Die Grünen müssen sich bei ihren Forderungen zur Klima-Krise von der CDU/CSU und FDP ja immer anhören die Verbots-Partei zu sein. Da war es offensichtlich dass man sich dort schwer tut den Leuten etwas zu untersagen.

Finds immer noch erstaunlich was aufgrund von Corona in Tagen möglich war und was beim Klima, einfach weil es noch so lange hin ist bis uns das wirklich interessiert, einfach nie passieren wird. Jetzt wird selbst die CDU eine Vebots-Partei, erstaunlich.

Dabei hat ein CDU Bundestagsabgeordneter (Peter Stein) auf Twitter darauf hingewiesen dass es Corona gibt, da bestimmte Volksgruppen Fledermäuse essen. Tjoa.

Und dass Brasiliens Präsident positiv getestet wurde wird dahingehend witzig, da selbiger wohl noch am Dienstag verkündet hat dass Corona eine Erfindung der Medien sei. Das Krisenmanagement von rechten Politikern ist echt grandios.
Immerhin hat er Trump die Pfote geschüttelt.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541908
Und, könnt ihr alle noch scheißen? :')

Dachte ja es übertreiben alle, aber das Klopapier war echt weg. Und das obwohl der Laden einen kompletten Gang nichts anderes anbietet. Absurd.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1541912
Warum Klopapier? Ich versteh es nicht.

Vielleicht passt es ja mit dem zusammen, was sonst noch so nicht vorrätig ist. Kartoffeln waren auch alle. Da denkt man sich vielleicht, so 'ne schnöde, deutsche Kartoffel, ist mir ja in meiner Sushi-Welt sonst zu gewöhnlich - da krieg ich bestimmt Durchfall davon. :grin:
Benutzeravatar
von little_big_man
#1541926
Kaffeesachse hat geschrieben: Sa 14. Mär 2020, 22:04 Warum Klopapier? Ich versteh es nicht.
Ja, da würde ich auch gerne mal eine Erklärung von so einem WC-Papier-Käufer hören, was das mit dem Virus zu tun hat.

Ich verstehe ja noch Teigwaren, Reis, Mehl und Co., aber bei einem Virus, wo Durchfall definitiv kein Symptom ist, macht das doch absolut 0 Sinn...
Benutzeravatar
von Neo
#1541929
Ich verstehe alles nicht. Bei uns gibts jetzt nur noch rationierte Abgaben. Bei Nudeln, Dosentomaten und Klopapier aktuell nicht möglich, weil die ganzen Deppen das wie dumm horten, aber bei Wasser und Milch musste ich das heute erleben. Habe da gestern nichts mehr bekommen und bin deshalb heute morgen schon um 7 beim Supermarkt gewesen. Einerseits, weil ich es ohnehin hasse mittags (und dann noch samstag) rauszugehen (v.a. dorthin, wo viele Leute sind) und andererseits, weil ich für jemanden einkaufen musste, der lungenkrank ist, dieses Jahr schon eine OP hinter sich hat und aufgrund des Alters ohnehin zur Risikogruppe gehört.
Hatte dann auch ein kleines Scharmützel, weil ich es gewagt habe 3x6 Flaschen zu kaufen, wo doch nur 2x6 erlaubt sind. Für manche ist das selbst bei einem normalen Einkauf drin und ich habe ja sonst nicht Unmengen eines bestimmten Lebensmittels gekauft. Gehe ja schließlich nicht davon aus, dass ich in ner Woche nicht mehr einkaufen gehen kann und dann in einem Bunker elendig verhungern muss... Auch schön, dass es passend dazu heute in unserer Stadt den Sirenentest gab. ^^
Benutzeravatar
von vicaddict
#1541935
In Sachen Klopapier und Küchentücher habe ich eine Theorie. Wir alle wissen, dass bei Quarantäne in 9 Monaten die Geburtenrate ansteigen wird, weil die Leute aus Langeweile nichts besseres zu tun haben als nun ja :* . Die Singles horten halt Klopapier...

...ich muss noch mal los.
von Sentinel2003
#1541938
AlphaOrange hat geschrieben: Fr 13. Mär 2020, 09:38 Das Seuchenmanagement in Deutschland ist ein Desaster und das schon seit Wochen. Die Seuchendynamik ist bereits völlig außer Kontrolle geraten, unsere Todeszahlen sind nur niedrig, weil D ein sehr gutes Gesundheitssystem hat so lange es innerhalb seiner Kapazitäten arbeitet. Daher gehört das gesamte Land per sofort für einige Wochen unter Lockdown, siehe Italien bzw. um zu sehen, was so etwas nützt siehe Hubei/Wuhan. Stattdessen sind die Schulen weiter offen, jede Sportveranstaltung wird mühselig einzeln diskutiert, Veranstalter tricksen sich maximale Teilnehmerzahlen zurecht und jedes zweite mahnende Wort der Regierung gilt der Stabilisierung der Wirtschaft.
Wir liegen in der Ausbreitungsdynamik rund 8 Tage hinter Italien, um das mal mit dem Katastrophenfall zu vergleichen, der gerade dramatisch durch die Presse geht. Angesichts Inkubations- und Diagnoseverzug kämen entsprechende Maßnahme schon jetzt eine knappe Woche zu spät, um zu verhindern, dass wir an den gleichen Punkt kommen.

Leseempfehlung dazu: https://medium.com/@tomaspueyo/coronavi ... d3d9cd99ca

Stimmt nicht ganz, was du da sagst!! Auch hier in Berlin sind ab sofort Schulen und Kitas gescchlossen, dazu auch sämtliche Veranstaltungen mit bis 50 Personen!! Clubs und Bars und Kino's sind auch sofort zu!
Benutzeravatar
von vicaddict
#1541940
Ja, jetzt. Aber eben locker ne Woche zu spät. Ich bin mir nicht mal sicher, ob bei uns wirklich alle Schulen und Kindergärten dicht sind. Eine Kollegin hatte am Freitag noch die Info vom Kindergarten, dass man weiter offen habe, aber dann beim ersten Husten alles schließen werde.

Es kocht eben jeder sein eigenes Süppchen und das kann es nicht sein. Da versagt der Föderalismus auf ganzer Ebene.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541951
Tatsächlich ist diese Rationierung gut und schlecht.
Einerseits bieten viele ihre Hilfe an für andere einzukaufen. Wie sollen die aber für zwei Haushalte einkaufen, wenn nur die Menge für einen rausgegeben wird?
Andererseits kursiert auf Twitter ein Video (klick) wo ein Mann meint er brauche für zwei Haushalte acht Packungen Klopapier und darauf besteht diese kaufen zu können. Egoismus wird halt doch groß geschrieben.
Bin ich froh noch genug zu haben. So ne Packung hält ja ewig :')
von Andelko
#1541957
thunder49 hat geschrieben: So 15. Mär 2020, 12:28 Schade, ich hätte mir da ein anderes Ergebnis gewünscht ;) ;)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 74e4b4b022
Als ob das weiße Haus ein anderes Ergebnis veröffentlichen würde. Man sollte nichts was vom weißen Haus kommt glauben. Insbesondere was Trumps Gesundheitszustand angeht. Das Ergebnis stand überraschend schnell fest. Wenn man sich die Kommentare bei u.a. Facebook durchliest glaubt die deutliche Mehrheit nicht das dieses Ergebnis der Wahrheit entspricht
Benutzeravatar
von vicaddict
#1541958
Selbst wenn, das hätte nicht bedeutet, dass Trump nicht weiter hätte die Amtsgeschäfte ausführen können. Zumal Mike Pence doch nicht viel besser ist. Der hat den HIV Virus mit Glauben und der Bibel bekämpfen wollen und hat erst vor wenigen Jahren ein Gesetz verabschiedet, dass es Geschäftet erlaubt, Homosexuellen die Dienstleistungen zu versagen.

Ich bin gespannt wie lang Deutschland jetzt unter Quarantäne sein wird. Und wie gut die Telekom auf all die Home-Office-Datenmenge vorbereitet ist :D
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541968
Ja aber der Naidoo hatte doch Recht? F ist der 6. Buchstabe des Alphabets!!!
:)
Dachte mir direkt dass die Frau Mediencoach sein will, aber dann so ne grausige Audio-Qualität hat. Und wenn man mich fragt wem ich mehr vertraue, dem renommierten Robert-Koch Institut oder ner Truller auf YouTube...schwierig. Sehr schwierig.
Sicherlich gibts wirtschaftliche Interessen, aber demnach müsste der dort geladene Experte auch gegen die Grippe-Impfung sein.