Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jan 2019, 11:39

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1976 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  76  77  78  79  80  Nächste
BeitragMo 27. Jun 2016, 18:29 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Bist du kein Feminist?

Bin eingetragenes Mitglied der NO MA`AM.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Jun 2016, 19:09 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Extaler hat geschrieben:
Bist du kein Feminist?

Bin eingetragenes Mitglied der NO MA`AM.

Und fühlste dich gut mal an einem Nachmittag unter einem Post über Vergewaltigungswitze getrollt zu haben? Ist das deine Art wenigstens so mal ein wenig Macht über eine Frau zu haben?
Für dich nochmal wikipedia:
Zitat:
Feminismus bezeichnet sowohl eine akademische als auch eine politische Bewegung, die für Gleichberechtigung, Menschenwürde, die Selbstbestimmung von Frauen sowie gegen Sexismus eintritt

Wenn du dich nicht als Feminist siehst muss schon was gewaltig falsch gelaufen sein. Alleine wie du das Wort benutzt zeigt doch wie sehr du auf die Propaganda von rechts und Antifeministinnen reingefallen bist (oder eben deine politische Bildung aus überzogenen Darstellungen einer mittelmäßig TV-Serie hast. Frauen mit kurzen Haare, ihh, dicke Frauen, ihh. Fantastisches writing!)


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Jun 2016, 19:43 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Und fühlste dich gut mal an einem Nachmittag unter einem Post über Vergewaltigungswitze getrollt zu haben? Ist das deine Art wenigstens so mal ein wenig Macht über eine Frau zu haben?

Getrollt? Meine Aussagen zu der Sache rund um den Fall Lohfink sind so gemeint wie sie auch geschrieben stehen. Dass du von Vergewaltigungsopfer sprichst, wo laut Urteil keine Vergewaltigung vorlag, ist da schon trolliger - dem Ganzen setzt dann nur noch deine Interpretation des Schröders Spruchs im Werbe-Clip die Krönung auf.

Extaler hat geschrieben:
Wenn du dich nicht als Feminist siehst muss schon was gewaltig falsch gelaufen sein. Alleine wie du das Wort benutzt zeigt doch wie sehr du auf die Propaganda von rechts und Antifeministinnen reingefallen bist (oder eben deine politische Bildung aus überzogenen Darstellungen einer mittelmäßig TV-Serie hast. Frauen mit kurzen Haare, ihh, dicke Frauen, ihh. Fantastisches writing!)

Du sorgst mal wieder für heiteres Gelächter hier bei uns :D Weil man deinen Weg nicht begeht, muss gleich beim Gegenüber was gewaltig falsch gelaufen sein - du bist mir ja einer :D

Nur mal so unter uns beiden, man kann sich zu bestimmten Dingen bekennen/diese befürworten oder einfordern, muss sich dazu aber nicht unter ein "Motto" stellen, was speziell in der heutigen Zeit nur noch inflationär vorgeschoben und damit im Prinzip hinsichtlich der eigentlichen Sache "missbraucht" wird (um mal auf dein Thema zurückzukommen).

Mir dann zu unterstellen, ich wäre irgendeiner Propaganda zum Opfer gefallen (selbstredend von Rechts^^) ist da natürlich nur noch bezeichnend für dein allgemeines Weltbild.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Jun 2016, 20:49 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Extaler hat geschrieben:
Und fühlste dich gut mal an einem Nachmittag unter einem Post über Vergewaltigungswitze getrollt zu haben? Ist das deine Art wenigstens so mal ein wenig Macht über eine Frau zu haben?

Getrollt? Meine Aussagen zu der Sache rund um den Fall Lohfink sind so gemeint wie sie auch geschrieben stehen. Dass du von Vergewaltigungsopfer sprichst, wo laut Urteil keine Vergewaltigung vorlag, ist da schon trolliger - dem Ganzen setzt dann nur noch deine Interpretation des Schröders Spruchs im Werbe-Clip die Krönung auf.

Gut, ich war nicht der Einzige hier im Thread, der dachte, dass du trollst, ne :wink: Dann bist du einfach sehr ignorant oder sehr frauenfeindlich. Such dir was aus. Immerhin stehst du zu deinem Gedankengut. Wie kann man denn ernsthaft so einen Mist schreiben? Klar, sie wollte nicht zu früh kommen, ernsthaft, Logan?

Und klar eine Frau macht es natürlich nur wegen der Aufmerksamkeit. Ist grandios gerade öffentlich sowas durchmachen zu müssen. Vor allem, weil opfer dann immer mit Menschen wie dir konfrontiert werden.
Bei Cosby hat es gefühlte 1.500 Frauen gebraucht bis mal ein paar mehr Leute von der "Die wollen doch nur Geld oder Aufmerksamkeit" Masche abgekommen sind.


Du könntest dich auch mal über rape culture informieren, google ist dein Freund. Und wenn du schonmal dabei bist auch über slut shaming, da scheinst du auch noch so einige Probleme zu haben mit emanzipierten Frauen.

Btw Frauen, die bis 1997 ( :!: ) von ihren Ehemännern vergewaltigt wurden sind rechtlich auch keine Opfer, weil es eben legal war. Sehe ich aber erstaunlicherweise anders. Vielleicht hätten sie ja zu BEGINN Nein sagen sollen? Oder wollten diese Frauen einfach noch nicht zum Höhepunkt stimuliert werden? :evil:


Zitat:
Du sorgst mal wieder für heiteres Gelächter hier bei uns :D Weil man deinen Weg nicht begeht, muss gleich beim Gegenüber was gewaltig falsch gelaufen sein - du bist mir ja einer :D
Nur mal so unter uns beiden, man kann sich zu bestimmten Dingen bekennen/diese befürworten oder einfordern, muss sich dazu aber nicht unter ein "Motto" stellen, was speziell in der heutigen Zeit nur noch inflationär vorgeschoben und damit im Prinzip hinsichtlich der eigentlichen Sache "missbraucht" wird (um mal auf dein Thema zurückzukommen).

Feminist ist jemand, der daran glaubt, dass Frauen gleiche Rechte haben. Du hast selbst gesagt, dass du keiner bist. Wenn du nicht mal die Definition eines Wortes kennst dann ist das dein Problem. Entweder du bist Feminist oder du möchtest keine Gleichberechtigung. Ist sehr eindeutig, kannst du nachschlagen.
Und ja, wenn jemand kein Feminist ist muss was gewaltig falsch gelaufen sein. Wie kann man denn ernsthaft dagegen sein?


Zitat:
Mir dann zu unterstellen, ich wäre irgendeiner Propaganda zum Opfer gefallen (selbstredend von Rechts^^) ist da natürlich nur noch bezeichnend für dein allgemeines Weltbild.


Wie gesagt, wie du das Wort Feminist verwendest ist einfach entlarvend. Und woher kommt denn Antifeministische Propaganda a la Al Bundy? Von links?

Dann erzähle doch mal was für dich Feminismus ist, daran sollte man relativ gut erkennen können woher du dein Weltbild hast.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Jun 2016, 21:15 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Extaler hat geschrieben:
Gut, ich war nicht der Einzige hier im Thread, der dachte, dass du trollst, ne :wink: Dann bist du einfach sehr ignorant oder sehr frauenfeindlich. Such dir was aus. Immerhin stehst du zu deinem Gedankengut.

Stimmt, die anderen waren eine Person die eh alles zu persönlich nimmt und in letzter Zeit hier einige Probleme deswegen in Diskussionen hat, die andere eine Foren-Freundin von ihr^^

Aber zurück zu deinen Unterstellungen. Weder bin ich in der Hinsicht ignorant noch frauenfeindlich, ich halte mich schlicht an die Fakten - solltest du auch mal versuchen, anstatt ständig überall irgendwas aus der Ferne hinein interpretieren zu wollen, um dein Weltbild zu bestärken.

Extaler hat geschrieben:
Wie kann man denn ernsthaft so einen Mist schreiben? Klar, sie wollte nicht zu früh kommen, ernsthaft, Logan?

Wie kann man ernsthaft diese Aussage als gegeben nehmen, wenn klar ersichtlich ist, dass dies lediglich dazu dienen sollte um zeigen, dass mit dem Ausruf nicht zwangsläufig das gemeint gewesen ist, was du unbedingt darin sehen willst.

Im übrigen ist zu lesen (u.a. auf Spiegel Online), dass sich die Worte auf das Filmen bezogen haben sollen. Aber selbst wenn nicht, allein dass du daran nicht mal einen Gedanken verschwendest, zeigt ja, wie blind du in deinem Wahn bist, unbedingt dich in deinem Weltbild bestätigt sehen zu wollen.

Extaler hat geschrieben:
Und klar eine Frau macht es natürlich nur wegen der Aufmerksamkeit. Ist grandios gerade öffentlich sowas durchmachen zu müssen. Vor allem, weil opfer dann immer mit Menschen wie dir konfrontiert werden.

Oh nun gehen wieder die Verallgemeinerungen los, die du mir unterjubeln zu versuchst :D

Du hast hier den Fall Lohfink in den Raum geworfen, um dich mal wieder etwas austoben zu wollen, und allein darauf bezog ich mich. Und dieser Person - ja dazu stehe ich - traue ich problemlos zu, solch eine Show abzuziehen, um mal wieder medienwirksam in Erscheinung treten zu können (hat sich ja auch schon gelohnt, immerhin wird man sie dann in ein paar Wochen im Container erleben^^).

Extaler hat geschrieben:
Du könntest dich auch mal über rape culture informieren, google ist dein Freund. Und wenn du schonmal dabei bist auch über slut shaming, da scheinst du auch noch so einige Probleme zu haben mit emanzipierten Frauen.

Ich würde Frau Lohfink nicht als emanzipiert bezeichnen. Ansonsten Danke für die Lektüre, die Inhalte sind mir jedoch unlängst bekannt und Probleme dahingehend habe ich auch nicht.

Extaler hat geschrieben:
Feminist ist jemand, der daran glaubt, dass Frauen gleiche Rechte haben. Du hast selbst gesagt, dass du keiner bist. Wenn du nicht mal die Definition eines Wortes kennst dann ist das dein Problem. Entweder du bist Feminist oder du möchtest keine Gleichberechtigung. Ist sehr eindeutig, kannst du nachschlagen.
Und ja, wenn jemand kein Feminist ist muss was gewaltig falsch gelaufen sein. Wie kann man denn ernsthaft dagegen sein?

Und schon wieder werden Aussagen in den Mund gelegt, die nie geäußert wurden^^

Nirgendwo habe ich gesagt, ich bin kein Feminist, das unterstellst du mir schlicht und einfach, weil du mit deinem kleinen Provokationsversuch auf Granit gebissen hast und mit meiner Antwort darauf nicht umgehen kannst :D

Ich habe dir geschrieben, dass ich kein Motto brauche, welches ich vorschieben muss, um für bestimmte Rechte oder dergleichen zu stehen.

Extaler hat geschrieben:
Wie gesagt, wie du das Wort Feminist verwendest ist einfach entlarvend. Und woher kommt denn Antifeministische Propaganda a la Al Bundy? Von links?

Dann erzähle doch mal was für dich Feminismus ist, daran sollte man relativ gut erkennen können woher du dein Weltbild hast.

Nur weil du die Dinge mal wieder nach deinem Willen so drehst, wie du sie brauchst, bedeutet das noch lange nicht, dass du irgendwas entlarvt hättest. Bezeichnend ist jedoch, dass du so anspringst, auf eine fiktionale Organisation, die rein der Unterhaltung dient und keineswegs political correctness beinhalten muss. Dass du sowas natürlich als Propaganda ansiehst, spricht Bände :D :D :D

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Jun 2016, 21:29 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ist jetzt mal gut oder wie viele Seiten wollt ihr hier noch füllen, die keiner lesen will?


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 14:22 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Gina-Lisa Lohfink wurde soeben wegen falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verurteilt - was sich in den letzten Tagen schon angedeutet hatte. Schon erstaunlich, wie weit die schrille Gier nach Fame und Publicity gehen kann. Sehr traurig auch, dass sich ausgerechnet hieran die Debatte um die rechtliche Verbesserungen für missbrauchte Frauen aufgehangen hat. Auf der anderen Seite - und da bin ich dankbar für - aber auch ein Fall, der gezeigt hat, dass "nein" eben manchmal doch nicht so ganz "nein" heißt. ;)

Auch wenn jetzt die vorgeblichen Vergewaltiger sicherlich auch nicht zu dem Schlag Menschen gehören, die mit einem allzu modernen Frauenbild aufwarten. ;)


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 15:06 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Auf der anderen Seite - und da bin ich dankbar für - aber auch ein Fall, der gezeigt hat, dass "nein" eben manchmal doch nicht so ganz "nein" heißt. ;)


Doch, "Nein" heißt im Falle von Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen etc. immer noch "Nein" und es ist gut so, dass das auch so in einem neuen Gesetz eingeflossen ist.
Das "Nein" im Fall Lohfink war nur anders zu interpretieren.

Ich glaube übrigens nicht, dass es bei ihr nur die Gier nach Fame und Ruhm ist. Ich glaube, dass sie auch denkbar schlecht beraten ist und ein fatales Umfeld hat, das sie schon auch irgendwie fernsteuert.

_________________
Bild
TomR.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 15:12 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wenig überraschend, dafür war die inszenierte Nummer viel zu durchschaubar - speziell nachdem sich Frau Lohfink die letzten Tage/Wochen derart medial in Szene gesetzt hatte. Die Staatsanwältin hat dazu ja ein paar deutliche Worte gesagt.

Schon sehr widerlich, was Frau Lohfink da abgezogen hat - vor allem hinsichtlich wahrer Vergewaltigungsopfer, die aus der Nummer als wirkliche Leidtragende herausgehen.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 15:27 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
TomR. hat geschrieben:
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Auf der anderen Seite - und da bin ich dankbar für - aber auch ein Fall, der gezeigt hat, dass "nein" eben manchmal doch nicht so ganz "nein" heißt. ;)


Doch, "Nein" heißt im Falle von Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffen etc. immer noch "Nein" und es ist gut so, dass das auch so in einem neuen Gesetz eingeflossen ist.
Das "Nein" im Fall Lohfink war nur anders zu interpretieren.

Ich glaube übrigens nicht, dass es bei ihr nur die Gier nach Fame und Ruhm ist. Ich glaube, dass sie auch denkbar schlecht beraten ist und ein fatales Umfeld hat, das sie schon auch irgendwie fernsteuert.


Okay, wenn es um wirkliche Vergewaltigungsfälle und die Art der Wehrhaftigkeit der Frau geht, bin ich dabei. Das Gericht muss aber in vielen Fällen ja erstmal feststellen, OB eine Vergewaltigung vorlag und da kann es eben schon sein, dass sich so ein "Nein" lediglich auf bestimmte Praktiken bezieht, die dem Opfer zu weit gehen - oder wie hier auf das exzessive Filmen dessen. Und insofern halte ich diesen "Nein heißt nein"-Slogan doch für etwas zu plakativ.

Und mein Bild von Gina-Lisa ist generell kein positives. Ich habe mir im Kontext dieses Falles vorstellen können, dass man ihr Unrecht tut, zumal die Typen, die teilweise mit der fidelen Bumsparade in Chats geprotzt haben, nun wahrlich auch keine Sympathieträger sind. Aber nach der Verurteilung jetzt bin ich nicht mehr wirklich bereit, ihr irgendwas zugute zu halten oder ihr Verhalten auf schwere Kindheit, schlechtes Umfeld oder sonst was zurückzuführen. Mein Bild von ihr ist das einer berechnenden, ruhm- und geldgeilen jungen Frau, die selbst ein Thema wie Vergewaltigung schamlos für ihre Zwecke missbraucht und damit jeder Frau, die wirklich missbraucht wird und sich mit den psychischen Folgen der Tat rumplagen muss, einen Bärendienst erwiesen hat. Vielleicht tue ich ihr Unrecht, aber... ne, ich glaubs nicht.

logan99 hat geschrieben:
Die Staatsanwältin hat dazu ja ein paar deutliche Worte gesagt.


Was denn genau? Würde mich interessieren.


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 15:38 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Vielleicht tue ich ihr Unrecht, aber... ne, ich glaubs nicht.



Wahrscheinlich tust du das nicht. Ich wollte nur der Form halber darauf hinweisen, dass sie einen Manager hat, der aus dieser Promi-Klasse, in der sich Frau Lohfink befindet, noch mehr Jobs hat. Der ist mindestens so fame-geil wie seine Klienten.

Und "Nein heißt nein" ist natürlich plakativ. Aber die Debatte darüber erscheint mir trotzdem sinnvoll und notwendig. Der Fall Lohfink ist eben nur das falsche Beispiel dafür.

_________________
Bild
TomR.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 15:45 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
TomR. hat geschrieben:
Wahrscheinlich tust du das nicht. Ich wollte nur der Form halber darauf hinweisen, dass sie einen Manager hat, der aus dieser Promi-Klasse, in der sich Frau Lohfink befindet, noch mehr Jobs hat. Der ist mindestens so fame-geil wie seine Klienten.

Und "Nein heißt nein" ist natürlich plakativ. Aber die Debatte darüber erscheint mir trotzdem sinnvoll und notwendig. Der Fall Lohfink ist eben nur das falsche Beispiel dafür.


Da magst du Recht haben. Auch ihr Anwalt Benecken hat ja nicht gerade den besten Ruf. Also sie verkehrt da vielleicht auch einfach generell in einem zwielichtigen Umfeld mit vielen oberflächlichen, selbstsüchtigen Menschen...

Was die Debatte angeht, gebe ich dir Recht. Ich finde es auch sehr kritisch, wenn eine Frau erstmal nachweisen muss, sich auch körperlich deftig genug gegen eine Vergewaltigung gewehrt zu haben - was sicherlich auch nicht bei jedem Täter allzu "gut ankommt", von der Angst und dem Schamgefühl der Frau mal ganz zu schweigen. Ich finde es nur regelrecht beschämend, dass dieses Thema erst durch diese Trash-Tussi so richtig aufkam und diverse Aktivisten noch immer nicht wahrhaben wollen, wem sie da eigentlich grad hinterherlaufen. Damit diskreditieren sich Femen und Co. meines Erachtens grad wieder selbst.
Hierzu ein meines Erachtens sehr treffender Kommentar der Spiegel-Justizreporterin: http://www.spiegel.de/video/sex-vergewa ... 98257.html


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Aug 2016, 15:48 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Was denn genau? Würde mich interessieren.

„Frau Lohfink ist nicht Opfer einer Sexualstraftat geworden. Sie hat gelogen und Ermittler bewusst in die Irre geführt.“

"Es kommt mir vor, als würden sie an manchen Stellen des Videos posen"

"Das „hochdramatisieren“ zu einer Vergewaltigung sei eine „Verhöhnung und Irreführung für alle Frauen und Männer, die tatsächlich Opfer geworden sind“.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Aug 2016, 20:46 
Schlug den Revo
Benutzeravatar
 
 
Hab das ja zugegebener Maßen null verfolgt. Nur halt das, was man zwangsläufig mitbekommen hat. Aber mal ne blöde Frage: Jetzt mit der Verurteilung wegen Falschaussage, ist das denn bewiesen ? Man neigt ja dazu, das Urteil des Gerichts als Wahrheit anzunehmen, aber mich würde interessieren, ob es "nur" der wahrscheinlichste Fall ist, oder bewiesen (Geständnis oder so) ?
Und ja, es interessiert mich dann doch nicht so sehr, dass ich es selber nachgoogeln würde :wink:

Aber unterm Strich würde das zu dieser Person passen, sich ins Licht zu rücken, auch wenn ich mich bei sowas immer frage, was es ihr bringt. Was hat sie denn dadurch gewonnen ? (außer die Dschungel-Camp-Einladung, was RTL für mich noch ekliger macht, als es eh schon war)


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Aug 2016, 21:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
TIMBO hat geschrieben:
Aber unterm Strich würde das zu dieser Person passen, sich ins Licht zu rücken, auch wenn ich mich bei sowas immer frage, was es ihr bringt. Was hat sie denn dadurch gewonnen ? (außer die Dschungel-Camp-Einladung, was RTL für mich noch ekliger macht, als es eh schon war)

Nunja, wenn man schaut was die gute Frau Lohfink die letzten beiden Jahre an Einkommen hatte, dann ist so Deal mit einer Gage im 6stelligen Bereich in Folge ihrer medialen Präsenz der letzten Wochen, durchaus sehr lohnenswert gewesen - gerade für eine Person, die sich über die Außenwahrnehmung wohl nicht das geringste schert und somit Moralvorstellungen nicht groß vorhanden sein dürften. Im Prinzip kann man mit sowas ja auch ganz gut kalkulieren - schließlich kennt man ja das Casting-Muster solcher Shows. Also wenn man "böse" wäre, könnte man in der Sache einiges mehr sehen, als es bisher zum Vorschein kam.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Aug 2016, 21:37 
Schlug den Revo
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
TIMBO hat geschrieben:
Aber unterm Strich würde das zu dieser Person passen, sich ins Licht zu rücken, auch wenn ich mich bei sowas immer frage, was es ihr bringt. Was hat sie denn dadurch gewonnen ? (außer die Dschungel-Camp-Einladung, was RTL für mich noch ekliger macht, als es eh schon war)

Nunja, wenn man schaut was die gute Frau Lohfink die letzten beiden Jahre an Einkommen hatte, dann ist so Deal mit einer Gage im 6stelligen Bereich in Folge ihrer medialen Präsenz der letzten Wochen, durchaus sehr lohnenswert gewesen - gerade für eine Person, die sich über die Außenwahrnehmung wohl nicht das geringste schert und somit Moralvorstellungen nicht groß vorhanden sein dürften. Im Prinzip kann man mit sowas ja auch ganz gut kalkulieren - schließlich kennt man ja das Casting-Muster solcher Shows. Also wenn man "böse" wäre, könnte man in der Sache einiges mehr sehen, als es bisher zum Vorschein kam.

Ich glaube, dass ist auch mein Problem mit dem Gedanken daran. Wie kann es einem so egal sein, was andere von einem halten :shock:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Aug 2016, 00:01 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich finde den Fall noch immer ziemlich krass und undurchsichtig. Vor allem heftig, wie sie nun von allen hier verurteilt wird. In der Zeit nach dem 'Porno' hat man doch kaum was von ihr gehört - nicht, dass man das nicht hätte ausschlachten können - und man kann mir auch nicht erzählen, dass RTL nicht die Jahre zuvor schon anfragte. Dafür ist sie eine viel zu attraktive Kandidatin, aber wahrscheinlich lief es in der Zeit auch noch besser und die Gage war jetzt höher - wie schon in einem andere Thread erwähnt, ist sie eben eine Medienhure, aber ein Verfahren mit quasi null Chancen kann man dann doch nicht ernsthaft führen, wenn man sich nicht ungerecht behandelt fühlt.
Aber auch schön, was hier für ein schwarz-weiß Denken an den Tag gelegt wird. Wow, sie hat also gepost und freiwillig Sex gehabt. Mag ja sein, dass sie in einer Alk Laune zu Beginn Interesse hatte, aber wie sich das entwickelte, ja, das ist eben mindestens sexueller Missbrauch und sie wäre nicht die erste Frau, die das mitmacht, gerade bei zwei Männern und unter Alk-Einfluss. Auch wenn sich das keiner vorstellen kann, aber die wenigsten sind eben übergeile Fickstuten, die es mögen benutzt zu werden, auch wenn die Generation Shades of Grey das glauben mag zu sein oder besser: sein zu müssen. Und dann wird eben gepost und man lässt es über sich ergehen, um in irgendeiner Form begehrenswert zu sein, dass man sich danach schäbig fühlt, gerade wenn auch noch ein Video existiert und verbreitet wird wie sonst noch was, steht außer Frage. Und ich denke, dass es da vielen Frauen schon so ging. Sei es, dass sie Dinge aus Liebe taten oder eben komplett überrumpelt wurden und das Geschehen nicht aufzuhalten wussten, aus welchen Gründen auch immer. Schwierig, wie das zu beurteilen ist. 'Selbst Schuld' ist da aber sicherlich die falsche Antwort. Und auch zu sagen, dass ein Missbrauch - und der liegt durch die Aufnahmen definitiv vor (und ja, das war dann wieder ein anderer Prozess, aber der bezog sich auf das Video, was 'nur' der Katalysator des ganzen Geschehens war) - geringer zu beurteilen ist als eine klassische Vergewaltigung. Das macht es einfach nur schwieriger und deshalb gehen Frauen auch kaum zur Polizei.

Schlecht beraten war sie natürlich. Keine Aussagen und wenn dann Aussagen, die ihr mehr Glaubwürdigkeit verschaffen hätten sollen und zurecht ausgehebelt wurden. Verzweiflung und Anwälte, die wohl auch den Hals nicht vollkriegen konnten. Und eben Begrifflichkeiten, die falsch definiert wurden. Mehr ist das nicht. Reicht aber auch, irgendwie.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Aug 2016, 00:20 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Mag ja sein, dass sie in einer Alk Laune zu Beginn Interesse hatte, aber wie sich das entwickelte, ja, das ist eben mindestens sexueller Missbrauch und sie wäre nicht die erste Frau, die das mitmacht, gerade bei zwei Männern und unter Alk-Einfluss.

"Wie es sich entwickelte"!? Warst du dabei, oder woher genau entnimmst du das Wissen, dass das "mindestens sexueller Missbrauch" gewesen sein soll!?

Soweit ich das mitbekommen habe, existieren mehr Videoschnipsel, als nur das was wohl an die Öffentlichkeit gelangt ist und das Gericht hat u.a. auch daran was dort zu sehen (und zeitlich zu zuordnen) ist, das Urteil gefällt. Und man würde wohl seitens Staatsanwaltschaft nicht so explizit von Posing, Irreführung oder Lügen sprechen, wenn das anhand dieser Materialien nicht eindeutig wäre.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Aug 2016, 00:34 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Es wurde Sex praktiziert, weil man ein Video haben wollte, um damit Geld zu scheffeln, also haben die Männer bestimmt, welche Sexpraktiken da ausgeführt wurden. Sowohl das Aufnehmen des Videos stellt sexuellen Missbrauch dar, wie auch das Ausführen diverser Sexpraktiken, gerade wenn die Frau (oder wahlweise auch der Mann) damit nicht einverstanden sind, es über sich ergehen lassen oder sonstiges. Letzteres kann ich nicht wissen, aber das kannst du auch nicht und wahrscheinlich auch nicht die Leute, die das gesehen haben, wenn nicht gerade etwas explizit erwünscht war.

Ich hoffe, dass ich das jetzt nicht noch näher erläutern muss. Ich kam mir beim obrigen Absatz schon selten blöd vor. Was kann denn noch mehr Missbrauch sein, als ein Sex-Video zu drehen, ohne dass das jemand möchte, gerade mit dem ganzen Vorhaben? :o

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Aug 2016, 01:02 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Ich hoffe, dass ich das jetzt nicht noch näher erläutern muss. Ich kam mir beim obrigen Absatz schon selten blöd vor. Was kann denn noch mehr Missbrauch sein, als ein Sex-Video zu drehen, ohne dass das jemand möchte, gerade mit dem ganzen Vorhaben? :o

Da dichtest du dir die Story aber auch so zurecht, wie du es gerade brauchst, um hier die Leute angreifen zu können, die in der guten Frau Lohfink nicht das Bauern-/Missbrauchsopfer sehen, als das sie sich medial verkauft hat.

Inwiefern ein Sex-Video einen sexuellen Missbrauch darstellen soll, müsstest du auch nochmal genauer erläutern. Auch woher du genaue Kenntnis darüber haben willst, inwieweit Frau Lohfink selbst an dessen Entstehung und Verbreitung keinerlei Interesse gehabt haben soll.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Aug 2016, 07:22 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Also ich finde es ja schon bedenklich das ich überhaupt was dazu schreibe aber soweit ich dies mitbekommen habe, ging es doch eher um diverse Falschaussagen die die gute gemacht hat.

Sie hat jedliche. Kontakt bestritten, dann kam aber raus durchs handyprotokoll, dass die gute nach der vermeintlichen tat sich mit einem der Typen noch über Monate hinweg getroffen und auch sex gehabt haben soll. Dann soll sie diverse Falschaussagen bei der Polizei gemacht haben und ihr Management soll den Typen mehrm Geld für das Video angeboten haben, worauf die erst überhaupt das ganze veröffentlicht haben. Nebenbei hat die gute dann wohl noch dafür gesorgt das von den zwei Typen name, Adresse etc an die Öffentlichkeit kam, weshalb diese unter anderen ihre jobs verloren haben.
Gegen das veröffentlichen des Videos hatte sie ja auch zuerst geklagt, die ganze Sache mit der Vergewaltigung kam dich dann erst später.

Und die videoschnippel die RTL und Co dauernd zeigen würden wohl auch mit freundlicher Genehmigung seitens ihres Management zugespielt. Als Opfer hat sie sich in den letzten Woche. Zumindest nicht presentiert.

Dies dürften dann wohl die ausschlaggebend Gründe gewesen sein, warum das Gericht so seine Zweifel hatte.

So wurde es gestern zumindest in der ARD alles zusammen gefasst.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Aug 2016, 01:50 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Inwiefern ein Sex-Video einen sexuellen Missbrauch darstellen soll, müsstest du auch nochmal genauer erläutern. Auch woher du genaue Kenntnis darüber haben willst, inwieweit Frau Lohfink selbst an dessen Entstehung und Verbreitung keinerlei Interesse gehabt haben soll.
Letzteres ist nun durch die Typen auch erwiesen und die Zurückhaltung sprach damals nun auch nicht wirklich dafür, oder? Und ein Sex Video stellt eben dann einen Missbrauch dar, wenn es ohne Einverständnis gedreht wurde und die beteiligte Person des Videos wegen benutzt (!) und zu irgendwelchen Handlungen animiert wird. Es ging nur um das Video und den Profit, den man daraus schlagen wollte und um sonst nichts. Was ist denn sexueller Missbrauch, wenn nicht auch sowas?

Du kannst es eben nicht so sehen, weil manche Frauen von dir automatisch einen Stempel bekommen, wie eben auch von vielen anderen hier. Das stört mich. Und ich bin auch weit davon entfernt ein Fan dieser Person zu sein.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Aug 2016, 08:34 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Letzteres ist nun durch die Typen auch erwiesen und die Zurückhaltung sprach damals nun auch nicht wirklich dafür, oder?

Erwiesen inwiefern? Wurde explizit von den Herren gesagt, dass das Video allein ihre Idee war, Frau Lohfink keinerlei Kenntnis darüber hatte?

Neo hat geschrieben:
Und ein Sex Video stellt eben dann einen Missbrauch dar, wenn es ohne Einverständnis gedreht wurde und die beteiligte Person des Videos wegen benutzt (!) und zu irgendwelchen Handlungen animiert wird. Es ging nur um das Video und den Profit, den man daraus schlagen wollte und um sonst nichts. Was ist denn sexueller Missbrauch, wenn nicht auch sowas?

Das wäre dann eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts, aber mit Sicherheit kein sexueller Missbrauch. Wenn du sowas schon gleich setzt, wo soll das dann bitte enden? "Oh ich habe ein Block aufs Dekolletee der Bardame geworfen, ohne ihre Erlaubnis - sexueller Missbrauch :!: :!: :roll:

Ob Frau Lohfink zu irgendwas animiert wurde, ist zudem reine Spekulation deinerseits. Der Akt selbst kann auch einfach ganz normal stattgefunden haben, ohne große Vorplanungen, in welchen Stellungen man es denn nun am besten für die Kamera rüberbringt :lol:

Neo hat geschrieben:
Du kannst es eben nicht so sehen, weil manche Frauen von dir automatisch einen Stempel bekommen, wie eben auch von vielen anderen hier. Das stört mich. Und ich bin auch weit davon entfernt ein Fan dieser Person zu sein.

Nicht automatisch, den hat sich Frau Lohfink redlich verdient, also bitte reg dich wieder ab.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 27. Aug 2016, 01:24 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Naja, das war es ja schon von Beginn an und so ist es auch mit anderen. Man kann da auch schreiben, dass das eine Sache vor vier Jahren war, sie da nicht durch die Medien tummelte und jetzt eben präsent ist, da sie von ihrer Meinung bzw. dem Gefühl nicht abweichen mag und gegen sie (!) geklagt wurde. Sie das Verfahren also nicht eingeläutet hat und trotzdem ist sie für dich eine Bitch, die auf Promotour ist. Und ohne darüber nachzudenken oder sich genauer damit zu beschäftigen, schließen sich die meisten an. Das ist bitter.

Übrigens glaube ich auch nicht, dass sich da ein Sexualopfer nun geprellt fühlt. Eher werden nun noch weniger zur Polizei gehen, was nicht an Gina-Lisas Verurteilung liegt, sondern daran, dass man eben keinerlei Chancen hat, wenn man nicht gerade mit Verletzungen übersät ist und ein gewaltsames Eindringen nachweisbar gemacht wird. Sexueller Missbrauch und Vergewaltigung sind eben mehr, als nur von einer Party nach Hause laufen und in ein Gebüsch gezerrt werden.

logan hat geschrieben:
Erwiesen inwiefern? Wurde explizit von den Herren gesagt, dass das Video allein ihre Idee war, Frau Lohfink keinerlei Kenntnis darüber hatte?

Nun ja, sie klagte ein paar Tage danach, im Video scheint es Szenen zu geben, die relativ klar darin sind, dass sie nicht gefilmt werden möchte (sagte der Anwalt der Typen, um gegen die Vergewaltigung zu argumentieren, da sie das Filmen und nicht den Akt meinte) und die Art der Verbreitung mit dem Mailverkehr spricht von Seiten der angefragten Redaktionen auch nicht wirklich dafür. Aber ich dichte nur wieder.

logan hat geschrieben:
Das wäre dann eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts, aber mit Sicherheit kein sexueller Missbrauch. Wenn du sowas schon gleich setzt, wo soll das dann bitte enden? "Oh ich habe ein Block aufs Dekolletee der Bardame geworfen, ohne ihre Erlaubnis - sexueller Missbrauch :!: :!: :roll:

Ob man sich irgendwie belästigt oder missbraucht fühlt, ist eine persönliche Sache. Und ich habe es nicht gleichgesetzt. Das eine war eine sexuelle Handlung, die erfolgte, weil man gerne ein Video drehen wollte und soweit man das Medienberichten entnehmen kann, hat das einer der 'Täter' auch bestätigt. Also hat man die Frau dazu benutzt und wenn diese nicht damit einverstanden ist und sich eben benutzt fühlte, dann ist das sexueller Missbrauch. Jetzt kann man natürlich sagen, dass sie es so wollte, aber was ist denn das für eine Argumentation? Wenn du mit deinem lächerlichen Bardamen-Argument kommst, kann ich auch bei krasseren Dingen ansetzen. Da könnte man nun über das Gesetz in der Türkei diskutieren, welches es erlaubt mit Kindern ab 12 sexuellen Kontakt zu haben und da ist es eben auch sexueller Missbrauch, wenn ein Minderjähiger sexuell mit einer älteren Person verkehrt und der Erwachsene es ausnutzt, selbst wenn das Kind/der Jugendliche da (etwa aus Liebesgründen) einwilligt. Es kommt da immer auf die Beziehung der Personen an.

Zum Schluss noch ein obligatorisches Lachsmiley: :lol:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 5. Sep 2016, 22:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Zum Schluss noch ein obligatorisches Lachsmiley: :lol:

Bzgl. deiner sehr eigenwilligen Interpretation der Geschehnisse oder der Auslegung was man unter einem sexuellem Missbrauch zu verstehen hat!? Wobei ich nicht weiß ob man darüber wirlich lachen sollte oder nicht doch eher ein bedauerndes Kopfschütteln angebrachter wäre.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1976 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  76  77  78  79  80  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

funk macht noch mehr «DRUCK»

Die Jugendserie «DRUCK» geht in ihre nunmehr dritte Staffel – und in ihr wird laut den Verantwortlichen alles anders. » mehr

Noch mehr «Love Island»: RTL II verlängert nächste Staffel auf vier Wochen

Frühzeitig hat sich RTL II dazu entschieden, der nächsten Staffel seiner Kuppel-Show noch mehr Sendezeit zu gewähren. Staffel drei wird dann eine Woche länger zu sehen sein als bisher. » mehr

Werbung

Netflix legt «Unsolved Mysteries» neu auf

Der Mix aus True Crime und paranormalen Begebenheiten wird von einem «Stranger Things»-Produzenten wiederbelebt. Die ehemalige NBC-Serie wird mit zwölf Folgen zurückkehren. » mehr

Schaurig, schaurig: TNT Serie zeigt Runde zwei von «Channel Zero»

So kann's kommen: Während in den USA das Ende der Horror-Anthologieserie beschlossen wurde, findet bald endlich die zweite Runde ihren Weg ins hiesige Fernsehen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung