Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 21:18




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  7  8  9  10  11
BeitragMi 5. Sep 2018, 22:40 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Bin bei "The Witcher" ganz froh, dass ich weder Bücher noch Spiele kenne und halbwegs ohne Erwartungsballast an die Serie herangehen kann. Selbst nur mit Kenntnis der Bilder und einer groben Beschreibung weckt das Casting aber keine Jubelstürme in mir, weil ich einen kantigeren Typen erwartet hatte. Bei vielen glatten Schönlingen kann ein Bart oft Wunder wirken, um ihnen ein paar Kanten zu verleihen, aber bei Cavill wird viel Dreck und Gestrüpp nötig sein, damit er wie ein zähes Schlachtross und nicht wie ein im Studio aufgepumptes Unterwäschemodel ausschaut. :lol:

Bleibe trotzdem gespannt auf die Serie und möchte mir auch noch kein endgültiges Urteil über Cavills Charisma erlauben. Außer Tudors und Superman habe ich nur kurze Auftritte von ihm gesehen und in den Rollen gehört die Glattheit zum Charakter.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Sep 2018, 11:13 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
Bin bei "The Witcher" ganz froh, dass ich weder Bücher noch Spiele kenne und halbwegs ohne Erwartungsballast an die Serie herangehen kann. Selbst nur mit Kenntnis der Bilder und einer groben Beschreibung weckt das Casting aber keine Jubelstürme in mir, weil ich einen kantigeren Typen erwartet hatte. Bei vielen glatten Schönlingen kann ein Bart oft Wunder wirken, um ihnen ein paar Kanten zu verleihen, aber bei Cavill wird viel Dreck und Gestrüpp nötig sein, damit er wie ein zähes Schlachtross und nicht wie ein im Studio aufgepumptes Unterwäschemodel ausschaut. :lol:

Bleibe trotzdem gespannt auf die Serie und möchte mir auch noch kein endgültiges Urteil über Cavills Charisma erlauben. Außer Tudors und Superman habe ich nur kurze Auftritte von ihm gesehen und in den Rollen gehört die Glattheit zum Charakter.

In Sand Castle hat er mir in seiner Nebenrolle als harter Brocken gut gefallen. Ich finde das Casting grundsätzlich gut und Cavill ist ein guter Schauspieler.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Sep 2018, 13:35 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Und er ist wohl ein Fan, also wird das bestimmt schon, vom aussehen her geht's. Er wird sowieso viel makeup brauchen. Hoffe die versauen es nicht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 6. Sep 2018, 14:18 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Sergej hat geschrieben:
Und er ist wohl ein Fan, also wird das bestimmt schon, vom aussehen her geht's. Er wird sowieso viel makeup brauchen. Hoffe die versauen es nicht.

Fans sind die doch angeblich fast immer. Das wird immer gesagt, um die Dauernörgler zu beschwichtigen. Ob Cavill Fan von Witcher ist oder noch nie davon gehört hat, spielt aus meiner Sicht keine Rolle. Der soll seinen Part spielen, das ist das was Schauspieler machen.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 9. Sep 2018, 02:53 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Sergej hat geschrieben:
Und er ist wohl ein Fan, also wird das bestimmt schon, vom aussehen her geht's. Er wird sowieso viel makeup brauchen. Hoffe die versauen es nicht.

Fans sind die doch angeblich fast immer. Das wird immer gesagt, um die Dauernörgler zu beschwichtigen. Ob Cavill Fan von Witcher ist oder noch nie davon gehört hat, spielt aus meiner Sicht keine Rolle. Der soll seinen Part spielen, das ist das was Schauspieler machen.


Er ist schon echter Fan und nen Gamer. Der hat wohl damals auch fast die Rolle von Superman verpasst bzw. nen Anruf, da er im Raid war in WoW. So sagen die gerüchte und er hats auch schonmal erzählt in einer Talkshow.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Okt 2018, 14:48 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
https://variety.com/2018/tv/news/amazon ... 202964895/
Amazon Orders Female-Driven Fantasy Series ‘The Wheel of Time

Amazon Studios has ordered “The Wheel of Time,” an action fantasy series based on Robert Jordan’s bestselling fantasy novels, which have sold more than 90 million copies worldwide. Rafe Judkins (“Agents of S.H.I.E.L.D.”) adapted the material into a series and serves as showrunner.

Amazon Studios and Sony Pictures Television are co-producing the series, which was announced by Jennifer Salke, the head of Amazon Studios, at a show-and-tell in London on Tuesday. “The Wheel of Time” will premiere globally on Amazon Prime Video.

Set in an epic world where magic exists but only women can use it, “The Wheel of Time” follows Moiraine, a member of the shadowy and influential all-female organization called the “Aes Sedai,” as she embarks on a dangerous journey with five young men and women across the world. Moiraine is interested in these five “because she believes one of them might be the reincarnation of an incredibly powerful individual, who prophecies say will either save humanity or destroy it,” Amazon said in a statement.

The series draws on numerous elements of European and Asian culture and philosophy, especially Buddhism and Hinduism.

“‘The Wheel of Time’ is endlessly fascinating and resonates hugely with fans as one of the bestselling global book franchises and we were drawn to its timely narrative featuring powerful women at the core,” said Jennifer Salke, head of Amazon Studios. “We’re thrilled to extend our relationship with devotees who’ve found the book series transformative and welcome new ones by bringing it to life on Prime Video for viewers worldwide.”

Wie schon bei den immer mal wieder auftauchenden Gerüchten betont, habe ich die Buchreihe nach dem deutschen Band 16 auf Eis gelegt und bestimmt schon über 10 Jahre nichts mehr davon gelesen, aber meine Erinnerung müsste mich schon sehr trüben, wenn Rad der Zeit "femalen-driven" wäre. Es gibt zwar einige wichtige weibliche Charaktere, inkl. der im Text erwähnten Moiraine, aber der erzählerische Mittelpunkt und häufigste POV-Charakter ist eindeutig der "Wiedergeborene Drache" Rand al Thor, der allein schon durch seinen Kampf mit dem Wahnsinn auch der interessanteste Charakter für eine Premium-TV Umsetzung ist. Auch seine beiden besten Freunde haben noch eher mehr als weniger Screentime als die restlichen Charaktere.

Wenn das also keine unglückliche Inhaltsangabe ist (es ist auch stark vereinfacht und schlicht falsch, dass in der Welt nur Frauen die Macht benutzen können.), würde die Serie schon vom Start weg recht stark von der Vorlage abweichen. Die Serie müsste zwar einiges ändern, modernisieren und verdammt viel kürzen, um unter den unweigerlich aufkommenden Vergleichen mit Game of Thrones nicht zu zerbrechen (wie bei der letzten Diskussion gesagt, ist Wheel of Time vergleichsweise klassische PG-13 Fantasy im HDR-Stil) aber Rand muss schon das Zentrum bleiben.

Ich hoffe mal, dass amazon trotz der kommenden Genreflut um Herr der Ringe, Carnival Row, The Boys, The Expanse, Utopia, Tales from the Loop und nun Rad der Zeit sowie dem Neil Gaiman Deal (dürfte jetzt nur noch die Frage sein, ob Neverwhere, Sandman oder Ozean am Ende der Straße als erstes umgesetzt wird) trotzdem noch Platz für Dark Tower sowie einige der anderen entwickelten Genreprojekte wie Consider Phlebas, Snow Crash, Transhuman, East of West und Conan hat (und bei DT dann auch näher an der Vorlage bleibt).



Vorerst lässt amazon aber erst einmal redlocks größten Serientraum in Erfüllung gehen: ^^

Zitat:
https://www.serienjunkies.de/news/bibi- ... 92653.html
Als sechstes deutsches Serienoriginal von Amazon Prime Video wird Bibi & Tina 2019 in Produktion gehen. Geplant ist eine Realserie für die ganze Familie rund um Hexe Bibi und ihre beste Freundin Tina, die ihre Freizeit gerne auf dem Reiterhof verbringen. Es soll darin um Freundschaft, Familie, Freiheit, Toleranz, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit gehen.

Wie schon bei den Filmen wird Detlev Buck als Kopf und Regisseur mitwirken. Unterstützt wird er von Drehbuchautorin Bettina Börgerding. Allerdings werden nicht die Schauspieler aus den bekannten Filmen mitspielen, sondern neue Hauptdarsteller gesucht.

..

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Okt 2018, 15:59 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ja, also das "female-driven" im Titel habe ich heute morgen ja komplett überlesen, als ich den Artikel gesehen habe. Und auch wenn es stimmt, dass die Serie schon sehr starke female characters hat (Moiraine, Egwene, Nynaeve, Siuan, Faile), so sind die eigentlichen drei Hauptdarsteller aber mit Rand, Mat und Perrin allesamt männlich.

Nur schon die Inhaltsangabe im Artikel ist seltsam indem Moiraine so ins Zentrum gerückt wird, als wäre sie der Main-Protagonist. Das wäre ungefähr gleich, wie wenn man LotR beschreiben würde als "Gandalf sammelt ein paar Hobbits ein".


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Okt 2018, 18:20 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Nur schon die Inhaltsangabe im Artikel ist seltsam indem Moiraine so ins Zentrum gerückt wird, als wäre sie der Main-Protagonist. Das wäre ungefähr gleich, wie wenn man LotR beschreiben würde als "Gandalf sammelt ein paar Hobbits ein".

Wenn Moraine nur in einem Artikel als Hauptcharakter beschrieben worden wäre, hätte ich noch vermutet, dass der Reporter schlampig einen wiki-Artikel überflogen hat, aber da sich das in allen Meldungen auf allen Seiten findet, scheint das aus der Pressemitteilung zu stammen.

Naja, schauen werde ich die erste Staffel unabhängig von der Hauptfigur. Enttäuschender und tonverfremdender als der Dark Tower Film kann es nicht werden. :lol:


btw. Die als kompromisslos geplante Conan-Serie hat anscheinend nicht mehr ins neue Bild gepasst und scheint auf amazon still und heimlich beerdigt worden zu sein.

Zitat:
https://bleedingfool.com/movies-tv-film ... tedly-doa/

Amazon’s Conan TV Series is Reportedly DOA
Fans of Robert E. Howard‘s Conan the Barbarian, the sword-and-sorcery pulp fantasy icon, were very excited about the news that Amazon was about to inject new life long into the character with an ongoing series. Conan the Barbarian, aka Conan the Cimmerian, was created by Howard in 1932 in a series of fantasy stories published in Weird Tales magazine.

The Amazon Conan series project had a creative team with the right pedigree. Colony co-creator Ryan Condal, Game of Thrones director Miguel Sapochnik, and Fargo and The Handmaid’s Tale executive producer Warren Littlefield were all on board, along with Pathfinder Media and Endeavor Content. Condal was to serve as the series’ creator/writer/EP while Sapochnik would direct and executive produces alongside Littlefield. The team had the creative goal to return to the original Howard literary works and produce a series that is faithful to the spirit of his Conan character.

But fans of Howard’s Cimmerian Barbarian apparently will not get to enjoy his return to the small screen anytime soon if comments made on the 430 podcast last week are to be trusted. Ashley Edward Miller, who has written such films as X-Men: First Class, Thor, and the upcoming Big Trouble in Little China and Red Sonja films, had this to say earlier this week via Twitter.



Since today is CONAN THE BARBARIAN day on @430moviepodcast, I want to point out that @WrathOfCondal’s “Conan the Cimmerian” series WOULD have been the all-time great sword & sorcery adventure. So well imagined, so well written. If we’re lucky, it will be revived in some form.

— Ashley Edward Miller (@ashmasterzero) September 25, 2018


We’ve seen no other official word from Amazon or series creator, but in the podcast episode, Miller praised the script and said it was a shame it would not get made. For his response, Condal responded to the tweet with the following:


pic.twitter.com/QLeClAZLQt

— Ryan Condal (@WrathOfCondal) September 26, 2018

While no other media outlets seem to be reporting this, those exchanges would indicate that this sad news is true. In fact, Condal’s Twitter account no longer sports any Conan imagery as it had in the past.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Okt 2018, 19:31 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
Vorerst lässt amazon aber erst einmal redlocks größten Serientraum in Erfüllung gehen: ^^

Zitat:
https://www.serienjunkies.de/news/bibi- ... 92653.html
Als sechstes deutsches Serienoriginal von Amazon Prime Video wird Bibi & Tina 2019 in Produktion gehen. Geplant ist eine Realserie für die ganze Familie rund um Hexe Bibi und ihre beste Freundin Tina, die ihre Freizeit gerne auf dem Reiterhof verbringen. Es soll darin um Freundschaft, Familie, Freiheit, Toleranz, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit gehen.

Wie schon bei den Filmen wird Detlev Buck als Kopf und Regisseur mitwirken. Unterstützt wird er von Drehbuchautorin Bettina Börgerding. Allerdings werden nicht die Schauspieler aus den bekannten Filmen mitspielen, sondern neue Hauptdarsteller gesucht.

..


Da ist dir leider ein kleiner Fehler unterlaufen. :shock: Es fehlen drei Buchstaben. Richtig muss es heißen:
''Vorerst lässt amazon aber erst einmal redlocks größten Serienalptraum in Erfüllung gehen. :mrgreen:


Was ''The Wheel of Time'' betrifft, würde es mich nicht wundern, wenn sie die Bücher bzw. die Geschichte ''female driven'' machen.
Ich sehe das ''politisch.'' Jeff Bezos und besonders seine neue Führung bei Amazon Studios setzen sich an die Spitze der aktuellen ''linken/liberalen/wie-immer-man-es-nennen möchte'' Bewegung.'' Klassisches ''Anti-Trump'' und ''Anti-Trump Anhänger.''
Conan einzustellen passt da prima rein.
Auch dass Amazon den Mindestlohn in seinem US Firmenbereichen auf USD 15,00 erhöht (bundesstaatlicher liegt bei USD 10,10) passt wunderbar in die Strategie für die USA.
Noch glaubwürdiger wäre es, wenn Amazon in Deutschland Tarifverträge (oder sind's Betriebsräte?) zu lassen würde.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Okt 2018, 21:08 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:

Was ''The Wheel of Time'' betrifft, würde es mich nicht wundern, wenn sie die Bücher bzw. die Geschichte ''female driven'' machen.
Ich sehe das ''politisch.'' Jeff Bezos und besonders seine neue Führung bei Amazon Studios setzen sich an die Spitze der aktuellen ''linken/liberalen/wie-immer-man-es-nennen möchte'' Bewegung.' Conan einzustellen passt da prima rein.

Der Wunsch sich bei Kritikern anzubiedern, spielt in diese Entscheidungen sicherlich mit rein, denn bei einer Serie mit weiblichen Hauptcharakteren und feministischen Untertönen können sie bei einer Vielzahl von übereifrigen Kritikern unabhängig von der Qualität direkt wohlwollendere Reviews für Staffel 1 einplanen als es beim klassischen, aber werkgetreuen "Bauernbursche entpuppt sich als Erlöser"-Arc der Fall gewesen wäre.

Bei einer kompromisslosen Version von Conan wären hingegen heutzutage heftige Shitstorms vorprogrammiert gewesen und für dieses kalkulierte Risiko fehlt der Network-Veteranin Salke wahrscheinlich der Mut und vor allem das Interesse am vom Vorgänger-Regime bestellten Stoff. Diese alte Network-Sicherheitsdenke sehe ich ebenfalls als einen Grund für die female driven Fassung von Wheel of Time (falls es denn wirklich so kommt). Nach dem veralteten Motto: Action und Schlachten für die Männer, Romanzen für die Frauen. Das genreinteressierte Frauen keine solchen herablassenden Lockbotschaften brauchen, weil sie auch in den ungefilterten Buchfassungen von Horror-, Thriller- oder Fantasystoffen oder "Männerserien" wie Sons of Anarchy oder Walking Dead schon einen großen Teil der Fangemeinde ausmachen, wird dabei übersehen.


Man muss aber auch zugestehen, dass Amazons Genre-Offensive bis dato sehr stark auf junge Männer ausgerichtet war. Da Amazon nicht den "wir produzieren für jeden Abonnenten mindestens eine Lieblingsserie"-Output von Netflix hat, ist es somit halbwegs nachvollziehbar, dass sie sich in ihren Big Budget-Produktionen breiter aufstellen und gezielt auch die weiblichen Zuschauer ansprechen wollen. Sowas geht zwar meistens schief, weil der Versuch alle zu erreichen, damit endet, dass man keine Zielgruppe richtig begeistert, aber mit begrenztem Portfolio kann man auch nicht zu spitz programmieren.

Bisher kann man über die Salke-Ära noch nicht viel sagen, weil nur geerbte Shows gestartet sind (wie die gute, aber nicht weltverändernde erste Staffel von Jack Ryan. Wenn man sich die bisher sehr durchwachsenen Kritiken von Matthew Weiners "The Romanoffs" anschaut, wird sie froh sein, dass es unter Price geordert wurde, denn die Zuschauerzahlen werden die hohen Investitionen sicher nicht rechtfertigen.) und noch nicht viel bestellt wurde, aber unter der Führung von Übergangschefin Sharon Tal Yguado (nun wieder auf die Genreserien beschränkt) schien Amazon über eine klarere Vision zu verfügen, wie man Aufmerksamkeit erregen und Boden auf Netflix gutmachen will.


Zitat:
Noch glaubwürdiger wäre es, wenn Amazon in Deutschland Tarifverträge (oder sind's Betriebsräte?) zu lassen würde.

Betriebsräte gehören zu den wenigen Dingen, die sie haben. Vernünftige Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung fürs Bodenpersonal scheinen trotzdem nicht zu den Stärken von amazon.de zu gehören. :lol:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 5. Okt 2018, 14:03 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Gibt es diese Season irgendeine Neuerscheinung, auf die man achten sollte? :D

Bin seit 2 oder 3 Jahren irgendwie komplett raus aus dem Serienmarkt. U.a. auch deshalb, weil ich von diesem Serienjahrzehnt eigentlich relativ enttäuscht bin. Viele meiner Serien sind schon 5 oder 6+ Jahre alt und gleichzeitig sind die neuen Serien Jahr für Jahr irgendwelche Flachpfeifen... :/

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 10. Okt 2018, 12:26 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
LittleQ hat geschrieben:
Gibt es diese Season irgendeine Neuerscheinung, auf die man achten sollte? :D


Das Wenige was ich gesehen habe: Nö, bis jetzt nichts.


The CW hat übrigens ''The Outpost'' verlängert. :D
Da beschleicht mich das Gefühl, dass es eh zwei Staffeln von Anfang an waren (dito bei ''Lodge 49'' von AMC).
Die Kreuk Serie ''Burden of Truth'' hatten die Kanadier schon vor Wochen verlängert.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 10. Okt 2018, 21:01 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
LittleQ hat geschrieben:
Gibt es diese Season irgendeine Neuerscheinung, auf die man achten sollte? :D

Bin seit 2 oder 3 Jahren irgendwie komplett raus aus dem Serienmarkt. U.a. auch deshalb, weil ich von diesem Serienjahrzehnt eigentlich relativ enttäuscht bin. Viele meiner Serien sind schon 5 oder 6+ Jahre alt und gleichzeitig sind die neuen Serien Jahr für Jahr irgendwelche Flachpfeifen... :/

Um darauf eine brauchbare Antwort zu bekommen, musst du erstmal genauer ausführen, welche Stoffe sowie konkrete Serien dir gefallen haben und was dich nicht interessiert, bzw. was dir nicht gefallen hat. :wink:

Der generellen Aussage würde ich z.B. vehement widersprechen. Auch wenn für mich nach dem Start von Game of Thrones (2011) kein Drama dabei war, dass mich nachhaltig so emotional involviert hat wie die Hochzeiten von The Shield, Walking Dead, Deadwood, Sopranos, Mad Men, Breaking Bad, Lost, Sons of Anarchy oder eben GOT ist die Masse an guten bis herausragenden Serien größer als je zuvor. Vor allem werden heutzutage selbst die nischigsten Nischen zielgenau anvisiert. Was für mich ein großer Vorteil ist, da ich in sehr vielen Genres zu Hause bin. Von ultradüster bis optimistisch, von verrückt und laut bis subtil und leise, aber im Gegensatz zur "eine Größe für alle"-Philosophie der Networks und Kino-Blockbuster sind viele dieser Nischenproduktionen exakt auf die Fans dieser Stoffe zugeschnitten. Selbst viele Big Budget Produktionen wie Altered Carbon oder Westworld sind keine Stoffe, die man blind jedem Serienfan empfehlen kann. Bei Comedys galt das ja schon immer und auf dem Gebiet hat allein Netflix in den letzten Wochen mit Maniac, BoJack Horseman Staffel 5, Big Mouth Staffel 2 und American Vandal Staffel 2 mindestens 4 polarisierende Highlights rausgehauen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 19. Okt 2018, 13:09 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
'NYPD Blue' TV Sequel in Development at ABC
The network has handed out a sizable pilot-production commitment to a sequel of NYPD Blue.

The return of the series follows Andy Sipowicz's (original star Dennis Franz) son, Theo, as he tries to earn his detective shield and work in the 15th squad while investigating his father's murder.

Matt Olmstead (Chicago PD) will pen the script alongside Nick Wootton, both of whom worked on the original ABC drama. Both will executive produce alongside Steven Bochco's son, Jesse, and the late creator's wife, Dayna Bochco. Jesse Bochco was a producer and director on the original series and is also on board to helm the potential pilot of the ABC reboot.
https://www.hollywoodreporter.com/live- ... bc-1153215

Die Idee Theo als Lead zu nehmen, ist gar nicht so dumm, weil Theo schon im Original eine wichtige Rolle hatte, was die Entwicklung von Andy anging.
Allerdings hoffe ich, dass man, sollte die Serie wiederbelebt werden, auch ohne Steven Bochco dem Stil des Originals treu bleibt. Außerdem sollte man schon versuchen einige Darsteller aus dem Original einzubinden, gerade wenn man ohne Andy auskommen muss.
Gordon Clapp kann mit seinen 70 Jahren eher keinen aktiven Detective spielen, aber Mark-Paul Gossellaar, Jacqueline Obradors, Bonnie Somerville oder Currie Graham wären noch einige aus der letzten Staffel der Serie, die jetzt nicht unbedingt irgendwo eine riesige Hauptrolle haben. Henry Simmons müsste ja noch für SHIELD im Einsatz sein.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 10:42 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Iron Fist und Luke Cage nun beide abgesetzt von Netflix. Ich habe ja noch gar nicht mit dem ganzen Netflix-Marvel-Universum begonnen, aber würde mich jetzt natürlich trotzdem wunder nehmen, inwiefern diese Serien trotzdem noch geschaut werden sollten oder ob die nun beide mit Cliffhangern bzw. unresolved Plotlines enden, so dass ich sie lieber gleich weglasse, wobei das dann wohl wieder ein Problem wegen The Defenders wäre...

Ist hier jemand up-to-date mit diesem Serienuniversum und kann mir da etwas weiterhelfen?


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 13:33 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Iron Fist und Luke Cage nun beide abgesetzt von Netflix. Ich habe ja noch gar nicht mit dem ganzen Netflix-Marvel-Universum begonnen, aber würde mich jetzt natürlich trotzdem wunder nehmen, inwiefern diese Serien trotzdem noch geschaut werden sollten oder ob die nun beide mit Cliffhangern bzw. unresolved Plotlines enden, so dass ich sie lieber gleich weglasse, wobei das dann wohl wieder ein Problem wegen The Defenders wäre...

Ist hier jemand up-to-date mit diesem Serienuniversum und kann mir da etwas weiterhelfen?


Luke Cage kann man sich ohne Bedenken ansehen. Staffel 2 hat eine Story, die auch mit Staffel 2 endet. Cliffhanger oder sowas gibt es nicht (kann mich zumindest gerade nicht daran erinnern).

Bei der Iron Fist ist es ein bisschen anders. Dort gibt es zwar auch keine direkten Cliffhanger, aber ein offenes Ende, falls du verstehst. Sprich, auch hier ist die Season-Story zwar abgeschlossen, aber gleichzeitig wurden schon ein paar Anfänge für mögliche plots in der nächste Staffel gesetzt, die man in Season 3 dann wohl erzählen wollte.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 13:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Iron Fist und Luke Cage nun beide abgesetzt von Netflix. Ich habe ja noch gar nicht mit dem ganzen Netflix-Marvel-Universum begonnen, aber würde mich jetzt natürlich trotzdem wunder nehmen, inwiefern diese Serien trotzdem noch geschaut werden sollten oder ob die nun beide mit Cliffhangern bzw. unresolved Plotlines enden, so dass ich sie lieber gleich weglasse, wobei das dann wohl wieder ein Problem wegen The Defenders wäre...

Ist hier jemand up-to-date mit diesem Serienuniversum und kann mir da etwas weiterhelfen?

Ich kann zu beiden 2. Staffeln nichts sagen, aktuell gucke ich gemächlich Jessica Jones: S2, aber selbst wenn beide Shows offen enden, kann ich mir gut vorstellen, dass die man offene Fäden in einer der anderen Marvelserien zusammenführt.
Wenn du The Defenders sehen willst, dann ist Iron Fist Season 1 schon ein muss, weil das inhaltlich schon viel Bezug nimmt. Luke Cage muss man für The Defenders nicht gesehen haben.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 14:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Iron Fist und Luke Cage nun beide abgesetzt von Netflix. Ich habe ja noch gar nicht mit dem ganzen Netflix-Marvel-Universum begonnen, aber würde mich jetzt natürlich trotzdem wunder nehmen, inwiefern diese Serien trotzdem noch geschaut werden sollten oder ob die nun beide mit Cliffhangern bzw. unresolved Plotlines enden, so dass ich sie lieber gleich weglasse, wobei das dann wohl wieder ein Problem wegen The Defenders wäre...

Ist hier jemand up-to-date mit diesem Serienuniversum und kann mir da etwas weiterhelfen?

Mir fehlen noch die zweiten Staffeln von Jessica Jones, Iron Fist und Luke Cage, aber schon vor den Absetzungen hatte ich mich damit abgefunden, dass ich die überspringen muss, um Daredevil Staffel 3 zeitnah sehen zu können. Wird bei meiner Nachholliste mit zahllosen wichtigeren Serien sonst nie etwas. Must See sind von den Netflix/Marvel Produktionen für mich nur Punisher und eben DD.

Das sage ich als jemand, der zwar nicht so einen großen Vollständigkeits-Knall wie du hat :lol: , aber normalerweise auch nichts überspringt, selbst wenn es nur lose Verbindungen gibt. Bei American Horror Story habe ich Staffel 3 z.B. schon nicht übersprungen als noch nicht bekannt war, dass alles zusammenhängt und Staffel 8 jetzt wohl sogar konkret wieder auf Charaktere und Ereignisse aus Staffel 1 und 3 zurückgreift. Hat allerdings zur Folge, dass ich immer noch dort festhänge, obwohl mich einige der späteren Staffeln deutlich mehr interessieren.


Ich schließe nicht aus die restlichen zweiten Staffeln der Marvel-Serien irgendwann zu sehen, aber realistisch dürfte das nur werden, falls es eine zweite Defenders Runde gibt oder falls sich die Absetzungen als Vorarbeit für ein Team Up von Luke Cage und Iron Fist in einer Heroes for Hire Serie entpuppen.

Wohin der Weg der Marvel/Netflix Kooperation führt, dürfte man wissen, sobald die Entscheidung über Daredevil fällt. Gibt es eine Staffel 4 würde das bestätigen, dass Netflix wirklich das Recht hat, diese Serien so lange zu verlängern wie sie wollen und mit der Kosten/Nutzung-Rechnung von Iron Fist und LC schlicht nicht zufrieden war. Erhält auch Daredevil die Axt müsste man davon ausgehen, dass Disney alles abziehen will. Wobei Daredevil und Punisher nur auf Hulu und nicht dem familienfreundlichen Disney-Streamingdienst unkastriert möglich wären.




Wenn du Defenders sehen willst (und das wäre selbst für den reinen Daredevil-Weg Pflichtprogramm) müsstest du dich wohl oder übel vorher an Iron Fist Staffel 1 wagen. Luke Cage und Jessica Jones Staffel 1 sind für die "The Hand" Story belanglos und zumindest bis Defenders waren einzig die Einführung des Luke Cage Charakters in JJ Staffel 1 mehr als ein Cameo. JJ und Luke bräuchte man nur, um die Charaktere schon vor der Zusammenkunft zu kennen. Wobei man die erste Hälfte der ersten LC Staffel und einige Elemente von JJ Staffel 1 durchaus als gut bezeichnen kann.

Theologe hat geschrieben:
Zitat:
'NYPD Blue' TV Sequel in Development at ABC
The network has handed out a sizable pilot-production commitment to a sequel of NYPD Blue.

Die Idee Theo als Lead zu nehmen, ist gar nicht so dumm, weil Theo schon im Original eine wichtige Rolle hatte, was die Entwicklung von Andy anging. Allerdings hoffe ich, dass man, sollte die Serie wiederbelebt werden, auch ohne Steven Bochco dem Stil des Originals treu bleibt. Außerdem sollte man schon versuchen einige Darsteller aus dem Original einzubinden, gerade wenn man ohne Andy auskommen muss.

Würde strike auch finden, wenn er mehr als die erste Hälfte der ersten Staffel gesehen hätte. So hofft strike eher, dass sie nicht zu viele Brücken in die Vergangenheit schlagen, die nur von Insidern voll verstanden werden. Vor allem hat strike sich im ersten Moment gewundert, warum Theo plötzlich von sich in der dritten Person spricht. :lol:

Im Ernst... Auch wenn die erste Staffel bei meiner Nachholaktion Mitte des letzten Jahrzehnts schon etwas angestaubt wirkte, lag es nicht an der Qualität, dass die Serie irgendwann liegen blieb. NYPD Blue war mit seinem hektischen Handheld Kamera-Look, erzählerischen Grautönen und dem Antihelden Sipowicz ein wichtiger Wegbereiter für das goldene Pay-Tv/Cable Zeitalter ab den späten 90ern. Am offensichtlichsten natürlich für The Shield.

Einerseits wäre ich durchaus an einem neuen Copdrama in dem Stil interessiert (also ambitionierter und dunkler als übliche Network-Ware und in der Charakterarbeit serialisiert, aber ohne dabei auf die schnellen und teils kuriosen Einzelfälle im Stil von Southland oder den frühen Staffeln von The Shield zu verzichten.), aber ob ich es dann wirklich sehe, steht wie immer auf einem anderen Blatt. Hänge jetzt schon wieder mit den Dramen der letzten Wochen heillos hinter dem Plan hinterher und muss erstmal mit Fear Staffel 4 fertig werden, bevor ich mich Haunting of Hill House und Daredevil Staffel 3 widmen kann. Von den Altlasten gar nicht erst anzufangen. :lol:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Okt 2018, 10:03 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
Mir fehlen noch die zweiten Staffeln von Jessica Jones, Iron Fist und Luke Cage, aber schon vor den Absetzungen hatte ich mich damit abgefunden, dass ich die überspringen muss, um Daredevil Staffel 3 zeitnah sehen zu können. Wird bei meiner Nachholliste mit zahllosen wichtigeren Serien sonst nie etwas. Must See sind von den Netflix/Marvel Produktionen für mich nur Punisher und eben DD.

Das sage ich als jemand, der zwar nicht so einen großen Vollständigkeits-Knall wie du hat :lol: , aber normalerweise auch nichts überspringt, selbst wenn es nur lose Verbindungen gibt. Bei American Horror Story habe ich Staffel 3 z.B. schon nicht übersprungen als noch nicht bekannt war, dass alles zusammenhängt und Staffel 8 jetzt wohl sogar konkret wieder auf Charaktere und Ereignisse aus Staffel 1 und 3 zurückgreift. Hat allerdings zur Folge, dass ich immer noch dort festhänge, obwohl mich einige der späteren Staffeln deutlich mehr interessieren.

Wäre es auch eine Option, nur das Trio Daredevil/JJ/Punisher zu schauen und LC/IF/Defenders wegzulassen? Oder fehlt dann beim ersten Serien-Trio etwas ohne The Defenders?

Oder anders gefragt, gibt es irgendwo ein Dependency-Chart welche Staffeln mit welchen anderen eine Verbindung haben?

Also so etwas fürs Netflix-Marvel-Universe:
Bild

Bei den Netflix-Serien kann ich immer nur Auflistungen der Staffeln in Release-Reihenfolge finden, aber das sagt ja noch nichts darüber aus, welche Staffeln eine Verbindung mit einer anderen haben.

PS: Sogar ich habe AHS nach einer Staffel abgesetzt....die war so unglaublich schlecht, dass ich das Anthology-Format als Ausrede genommen habe und die Serie jetzt bei mir einfach als "AHS: Murder House" führe, welche ich somit beendet habe... ;)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Okt 2018, 10:20 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Wäre es auch eine Option, nur das Trio Daredevil/JJ/Punisher zu schauen und LC/IF/Defenders wegzulassen? Oder fehlt dann beim ersten Serien-Trio etwas ohne The Defenders?

Mit Daredevil Staffel 3 habe ich zwar nicht losgelegt, aber in The Defenders hat schon so einige Bezüge zur Daredevil Mythologie. Die gehören schon zusammen. Da kannst du fast besser Jessica Jones auslassen.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Okt 2018, 15:12 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Wäre es auch eine Option, nur das Trio Daredevil/JJ/Punisher zu schauen und LC/IF/Defenders wegzulassen? Oder fehlt dann beim ersten Serien-Trio etwas ohne The Defenders?

Siehe Theo. Defenders ist unverzichtbar als Brücke zwischen Daredevil Staffel 2 und 3. Für Defenders wiederum sollte man Iron Fist Staffel 1 gesehen haben.

Auf JJ, Luke Cage sowie Iron Fist Staffel 2 könnte man ohne große Kopfschmerzen verzichten, wenn man nur an Daredevil, Defenders und Punisher interessiert ist.

Aus der Erinnerung und ohne intime Kenntnis der zweiten Staffeln von JJ, LC und IF habe ich mal ohne jegliches Gewähr diese Tafel hingeschmiert:

Bild



Zur Erklärung:
Die roten Beziehungen würde ich als wichtig für das Verständnis einordnen. Die schwarzen Pfeile beziehen sich auf umfangreichere Crossover von Charakteren. Unwichtige Überschneidungen, die nur Easter Egg-Charakter für die anderen Serien haben, habe ich weggelassen (z.B. wenn ein Staatsanwalt in mehreren Serien auftaucht oder ein Nebencharakter mal eine kurze Szene in einer anderen Serie hat). Ebenso habe ich bei Defenders nicht extra jeden Auftritt von Nebencharakteren aus den einzelnen Serien erwähnt.


Daredevil Staffel 2 fungiert als Originstory vom Punisher. Dessen eigene Staffel ist sonst nur noch durch Gastauftritte der Daredevil Figur Karen Page mit den restlichen Netflix-Serien verknüpft.

Daredevil Staffel 2 führt weiterhin den Charakter Elektra sowie die Verbrecherorganisation "The Hand" ein, die der Gegenspieler in Iron Fist Staffel 1 und Defenders ist.


Luke Cage wird in Jessica Jones Staffel 1 eingeführt.
Der Luke Cage Charakter Misty Knight scheint nicht nur in Defenders sondern auch in 6 Folgen von Iron Fist Staffel 2 aufzutauchen. Das könnte evtl. auch für die Zukunft noch eine Rolle spielen, weil neben einer Teamserie von Iron Fist + Luke Cage (Heroes for Hire) auch über eine Teamserie von besagter Misty Knight und dem Iron Fist Charakter Colleen Wing (Daughters of the Dragon) spekuliert wurde.


Die von Rosario Dawson gespielte Claire Temple aka Night Nurse taucht in den meisten Marvel/Netflix-Serien auf und hat dabei wichtige Beziehungen mit Daredevil und Luke Cage.


Falls ich irgendwelche wichtigen Punkte vergessen habe, können die Mitleser das gerne ergänzen. Wie gesagt alles aus der teils schon verschwommenen Erinnerung. :wink:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Okt 2018, 16:08 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Wäre es auch eine Option, nur das Trio Daredevil/JJ/Punisher zu schauen und LC/IF/Defenders wegzulassen? Oder fehlt dann beim ersten Serien-Trio etwas ohne The Defenders?


Mmn halbwegs ja, aber...
ich würde dir die Defenders anraten. Daredevil (DD) S3 verhält sich zu den Defenders in etwa so, wie Iron Man 3 zu den Avengers. Sprich, der DD ist zu Beginn von S3 von den Geschehnissen in den Defenders gezeichnet.
Wenn du allerdings damit klar kommst nicht unbedingt zu wissen, wieso der DD zu Beginn so lediert ist, kannst du DD auch ohne Defenders schauen, da DD S3 die Handlung von S1 und S2 fortsetzt.

JJ und besonders Punisher geht auch ohne Defenders klar.
Wenn du aber vor hast dir jetzt die insgesamt 6 Staffeln DD/JJ/TP anzusehen, dann würde ich nach DD S2 vllt doch einfach die Defenders einschieben. Die Staffel hat nur 8 Folgen und auch wenn dir da ohne die Iron Fist ein bisschen fehlt, hast du mit den Defenders quazi eine Parallelstory zu DD, die ganz gut ist. Du kannst die Defenders so ein bisschen als Add-On zum Hauptspiel Daredevil sehen :lol:

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Okt 2018, 01:44 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
LittleQ hat geschrieben:
Gibt es diese Season irgendeine Neuerscheinung, auf die man achten sollte? :D

Bin seit 2 oder 3 Jahren irgendwie komplett raus aus dem Serienmarkt. U.a. auch deshalb, weil ich von diesem Serienjahrzehnt eigentlich relativ enttäuscht bin. Viele meiner Serien sind schon 5 oder 6+ Jahre alt und gleichzeitig sind die neuen Serien Jahr für Jahr irgendwelche Flachpfeifen... :/


Kann Happy empfehlen. Echt durchgeknallt, aber genial. Hätte nie gedacht, dass Christopher Meloni so genial ist, kannte ihn nur flüchtig aus Law and Order.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Nov 2018, 22:13 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich habe lediglich DD S1-3 & JJ S1 gesehen und würde sagen DD S1-3 reichen völlig aus, wenn man kurz nachliest, was am Ende der Defenders-Season passiert ist.

DD S3 ist übrigens sehr sehenswert. Echte Empfehlung unter den Marvel-Serien.

Edit: Oops, die Diskussion war schon einige Tage alt. :lol:


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 274 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  7  8  9  10  11

Fantasy vs Comedy vs Action am Sonntagabend

Drei Blockbuster des Sonntagabends im Vergleich der härtesten Filmjury der Welt. » mehr

«Fresh Off the Boat» legt weiter zu, «Last Man Standing» fällt auf Staffel-Tief

Bei ABC ging es erneut für die Comedyserie «Fresh Off the Boat» aufwärts, zumindest beim Gesamtpublikum. Bei FOX hingegen fiel «Last Man Standing» erstmals unter die Sechs-Millionenmarke. » mehr

Werbung

Steigende Quoten: «Wer weiß denn sowas?»-Euphorie ungebrochen

Das Erste darf sich freuen: Die nun abgelaufene siebte Woche von «Wer weiß denn sowas?» war in der laufenden Staffel die bis dato erfolgreichste. » mehr

«Herr und Frau Bulle: Tod im Kiez»

Ein Ehepaar auf Tätersuche: Der neue Samstags-Krimi aus dem Hause ZDF weiß trotz unglücklicher Namensfindindung mit erfrischender Härte und Berliner Schnauze zu punkten. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung