#1530287
Die erste Staffel von The Shield, vielleicht auch die ersten beiden, habe ich damals auf Pro 7 geguckt und fand es schon sehr cool. Ich hab da keine große Sorge und wenn das meine Chance ist, die Serie nochmal komplett zu gucken, bin ich bereit das Opfer einzugehen.
Man muss für die Liebe auch mal Kompromisse machen. Allerdings weigere ich mich Game of Thrones mit ihr auf Deutsch zu gucken. Hansi Weiß oder wie Jon Snow da heißt, kann ich mir nicht geben. :mrgreen:

Zahler wäre als Regisseur für The Dark Tower tatsächlich keine schlechte Wahl.
#1530295
HBO’s ‘Perry Mason’ Limited Series Gets Green Light With Tim Van Patten Directing

Prolific TV director, writer and producer Tim Van Patten (Boardwalk Empire, The Sopranos, Game of Thrones) has been tapped to direct and executive produce Perry Mason, HBO’s limited series from Team Downey, starring Matthew Rhys in the title role.

The high-profile project had had a blinking green light, with a formal order contingent on hiring a director. With Van Patten, who has a long history at HBO, on board, Perry Mason is officially heading into production.

Written and executive produced by Rolin Jones and Ron Fitzgerald, who also will showrun, the reimagined Perry Mason is set in 1932 Los Angeles. While the rest of the country recovers from the Great Depression, this city is booming! Oil! Olympic Games! Talking Pictures! Evangelical Fervor! And a child kidnapping gone very, very wrong! Based on characters created by Erle Stanley Gardner, the limited series follows the origins of American Fiction’s most legendary criminal defense lawyer, Perry Mason (Rhys). When the case of the decade breaks down his door, Mason’s relentless pursuit of the truth reveals a fractured city and just maybe, a pathway to redemption for himself.
https://deadline.com/2019/03/hbo-perry- ... 202580838/
Das wird gut.
#1530300
Supernatural endet 2020 nach 15 Jahren und 327 Episoden

Die drei Hauptdarsteller haben dies heute auf instagram bekannt gegeben.

Damit geht eine der mit am längsten laufenden Network Serien zu Ende. Die längste cw Serie und die einzig überlebnde Serie vom alten TheWB Network.

20 folgen gibt es für die Finale Staffel. Im April 2020 wird das serienfinale laufen.
#1530306
Waterboy hat geschrieben:Supernatural endet 2020 nach 15 Jahren und 327 Episoden

Die drei Hauptdarsteller haben dies heute auf instagram bekannt gegeben.

Damit geht eine der mit am längsten laufenden Network Serien zu Ende. Die längste cw Serie und die einzig überlebnde Serie vom alten TheWB Network.

20 folgen gibt es für die Finale Staffel. Im April 2020 wird das serienfinale laufen.
Ich weiß nicht, ob ich mich je dazu motivieren kann, nochmal einzusteigen, in Staffel 10 war ich irgendwann raus und hab dann auf Grund der Masse der Episoden einen Wiedereinstieg gescheut. Aber gern gesehen habe ich Supernatural immer.
Ich finde es auch einfach beachtlich, dass Supernatural so lange gelebt hat, obwohl die Serie zwischenzeitlich vom eigenen Network sabotiert wurde.
Als The CW komplett zum Mädchen-Sender werden sollte und Supernatural trotz guter Quoten - gemessen an den CW-Werten - zum sterben auf den Freitag verbannt wurde und die Fans einfach mitgegangen sind. Ich glaube, dass die heutige Ausprägung des Networks auch mit dem Erfolg von Supernatural zusammenhängt.
15 Jahre sind schon beeindruckend. So viele Shows die seit 2005 oder länger laufen, gibt es nicht.
#1533416
little_big_man hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 18:45 Bisher war ich ja von der Ankündigung der "Wheel of Time" Adaption von Amazon nicht sonderlich begeistert, da die Beschreibung extrem seltsam klang (als ob Moiraine der Hauptcharakter wäre), aber nachdem ich gerade das jährliche Update-Posting in Brandon Sanderson's Blog gelesen habe (der ja "Wheel of Time" zu Ende geschrieben hat), habe ich nun doch etwas Hoffnung, dass da etwas daraus werden könnte..
Gibt es da eigentlich etwas Neues von abseitigeren Quellen zu vermelden? Ist bei den ganzen eigentlich buzzträchtigen Amazon Serien (inkl. Herr der Ringe) ja verdammt ruhig auf den großen US News-Seiten.

deadline hat z.B. erst heute mitbekommen, dass Michael Rooker (wohl als Eldred Jonas, der Big Bad des Rückblickabenteuers in Band 4) und Jerome "Ser Bronn of the Blackwater" Flynn im Dark Tower-Piloten gecastet wurden, obwohl zumindest von Flynn schon vor zig Wochen Setfotos aus Kroatien kursierten.
https://www.slobodnadalmacija.hr/mozaik ... roz-palacu

https://imgur.com/rr5TvXU
https://imgur.com/FaWs0v3
Kann man keine Bilder mehr direkt einbinden? Zeigt beim Versuch nur Fehlermeldungen an.

Ich hoffe mal, dass die Serienorder mit einer großen Strafe bei Nichtbestellung belegt ist, denn nachdem Sharon Tal Yguado (Amazon-Boss explizit für Genreserien) den Konzern wegen Differenzen mit Jennifer Salke verlassen hat, sehe ich da alle ihrer noch nicht fix in Produktion befindlichen Projekte in höchster Gefahr, den Weg von Conan zu gehen. Einmal, weil neue Verantwortliche generell ungerne einen großen Teil des Budgets in Projekte des Vorgängerregimes stecken und zweitens, weil man Ex-NBC Chefin Salke in Interviews immer noch die uninspirierte "Big Tent"-Denke der Network-Trulla anmerkt, die NBC vor allem im Dramabereich auf ABC Niveau herabgezogen hat. :upside_down_face:



Jordan Peeles Nazijäger-Serie The Hunt hat bereits eine Serienorder und auch regelmäßige Castingmeldungen, aber da weiß ich trotz Kurzbeschreibung von Plot und Charakteren immer noch nicht, ob der Ton in Richtung Inglourious Basterds (also tarantinoesker Edelpulp) oder Munich (düster und realistisch erzähltes Thrillerdrama) gehen soll.
https://deadline.com/2019/06/the-hunt-r ... 202631083/
‘The Hunt’ Adds Five Recurring To Cast Of Amazon Series Led By Al Pacino
...
Executive produced by Oscar-winning Get Out writer-director Jordan Peele, The Hunt follows a diverse band of Nazi hunters living in 1977 New York City. The Hunters, as they’re known, have discovered that hundreds of high-ranking Nazi officials are living among us and conspiring to create a Fourth Reich in the U.S. The eclectic team of Hunters will set out on a bloody quest to bring the Nazis to justice and thwart their new genocidal plans.
#1533417
str1keteam hat geschrieben: Mi 12. Jun 2019, 00:14
little_big_man hat geschrieben: Mo 25. Feb 2019, 18:45 Bisher war ich ja von der Ankündigung der "Wheel of Time" Adaption von Amazon nicht sonderlich begeistert, da die Beschreibung extrem seltsam klang (als ob Moiraine der Hauptcharakter wäre), aber nachdem ich gerade das jährliche Update-Posting in Brandon Sanderson's Blog gelesen habe (der ja "Wheel of Time" zu Ende geschrieben hat), habe ich nun doch etwas Hoffnung, dass da etwas daraus werden könnte..
Gibt es da eigentlich etwas Neues von abseitigeren Quellen zu vermelden? Ist bei den ganzen eigentlich buzzträchtigen Amazon Serien (inkl. Herr der Ringe) ja verdammt ruhig auf den großen US News-Seiten.
Ich habe da auch nichts mehr gehört seither...

Immerhin habe ich inzwischen die Buchserie endlich zu Ende gelesen bzw. gehört und die Geschichte hat endlich ihr Ende gefunden. Zwar bin ich nicht 100% zufrieden damit, da mir der Epilog deutlich zu kurz ausgefallen ist, sprich das Ende (wenn man das nach 14 Büchern und 1000en von Seiten sagen kann) dann irgendwie doch zu plötzlich war ohne dass man nochmals auf alle Charaktere eingegangen ist, aber trotzdem haben diese drei letzten Bücher, die von Brandon Sanderson fertiggestellt wurden, die Geschichte mit den unzählbaren Story-Strängen so gut zusammengebracht und beendet, wie ich es nach dem Tod von Robert Jordan eigentlich nicht mehr geglaubt hätte. Etwas böse gesagt sind diese drei letzten Bücher ev. auch gerade deshalb so gut geworden, weil jemand mit grösserer Distanz und besserem Überblick übernommen hat. Einfach noch ca. 10 Seiten mehr Epilog und die Story wäre perfekt abgerundet gewesen...
#1533418
little_big_man hat geschrieben: Mi 12. Jun 2019, 00:32 Immerhin habe ich inzwischen die Buchserie endlich zu Ende gelesen bzw. gehört
Mal nebenbei: Da ich in letzter Zeit unterwegs vermehrt Hörbücher höre (aktuell The Witcher, das mir nach dem arg konventionellen Beginn zunehmend besser gefällt, aber bei einer werkgetreuen Netflix-Umsetzung die Fans der PC-Spiele enttäuschen dürfte, die viel Action und Monsterkämpfe erwarten) und YouTube nur über ein sehr begrenztes Angebot verfügt (und nach dem endgültigen Inkrafttreten der neuen Gesetze bestimmt bald noch viel weniger derartige Rechtsbeugungen stillschweigend dulden wird), hatte ich auch mit dem Gedanken an audible gespielt. Gibt es bei audible aber wirklich nur 1 kostenloses Hörbuch pro Monat (sowie ein paar für mich vollkommen uninteressante Sach-Podcasts)? Ich hatte mir das immer so vorgestellt, dass man während des Abos wenigstens auch alle exklusiven Eigenproduktionen wie Ivar Leon Mengers Monster 1983 kostenlos streamen, wenn schon nicht downloaden, kann. Verglichen mit dem Portfolio von Netflix oder selbst Prime Video finde ich 9,95€ pro Monat für das Angebot ganz schön heftig. Das erinnert ja fast mehr an alte Buchclubwucher-Zeiten wie Weltbild/Bertelsmann, wo man jeden Monat ein Buch/eine CD zum "Vorzugspreis" bestellen musste.


und die Geschichte hat endlich ihr Ende gefunden.
Während ich bei Song of Ice and Fire nicht ausschließen möchte, dass ich das traditionell in Buchform lesen würde, falls George R.R. Martin 120 wird und die Reihe wieder Erwarten abschließt, kommt das überlange Wheel of Time für mich nur noch als Hörbuch in Frage. Das war mir wie gesagt ja schon lange vor meinem Ausstiegspunkt Band 16 von 37 (deutschen Bänden) zu sehr in die Breite ausgeschweift, anstatt die Handlung voranzubringen oder wenigstens die vorhandenen Charaktere entscheidend zu vertiefen. Wenn Sanderson das wirklich zu einem größtenteils überzeugenden Ende gebracht hat, ist er ein Magier und sollte sich schonmal mit Martins Werk vertraut machen. :')
#1533420
Zu Audible:
Ich bin da ehrlich gesagt ein ziemlich "wählerisches" Mitglied, sprich ich warte eigentlich immer, bis wieder irgendwelche Aktionsmails kommen, bin dann wieder für ein paar Monate dabei und kündige wieder, da ich sowieso weniger als ein Buch pro Monat brauche, denn die Fantasy-Bücher, die ich höre, sind meist 20-50 Stunden lang. Zudem gibt es Audible in x-facher Ausführung (.de, .com, .co.uk, .com.au, .fr, ...) und aus mir unverständlichen Gründen wird jede dieser Seiten als "eigenständig" angeschaut, so dass man erstens auf jeder zuerst mit einem Gratisbuch startet und auch von jeder immer mal wieder "Rückhol-Aktionsmails" erhält mit Vergünstigungen und das obwohl ich überall mit meinem gleichen Amazon-Account einlogge. Also insgesamt kann man da sehr günstig wegkommen, wenn man all die verschiedenen Audible-Seiten verwendet. Und das alles wie gesagt völlig legal mit einem Account und der gleichen Kreditkarten, also nicht irgendwie mit Fake-Accounts da etwas ausnützen, was nicht erlaubt wäre.

Zu WoT Audiobooks:
Die Wheel of Time Audiobooks kann ich sehr empfehlen, da sie wirklich toll gelesen werden von Michael Kramer (die Kapitel mit männlichem PoV) und Kate Reading (die Kapitel mit weiblichem PoV).

Ich finde es schon sehr wichtig, dass man bei einem Audiobook einen guten Sprecher hat, der es versteht den Charakteren auch Leben einzuhauchen und nicht einfach nur den Text runterleiert.Hätte ich bei meinem allerersten Audiobook nicht gerade den wohl besten Vorleser erwischt, dann wäre ich vielleicht nie von Audiobooks überzeugt worden, deshalb kann ich als Einstieg auch meine Einstiegs-Audiobook-Trilogy empfehlen, die von Steven Pacey genial gelesen wird mit dedizierten Stimmen für jeden Charakter:
https://www.audible.de/series/First-Law ... B074K454FT

Deshalb schaue ich bei Buchserien auch immer zuerst, ob der Sprecher in allen Büchern der Serie der gleiche ist, denn wenn plötzlich der Sprecher und mit ihm alle Stimmen sich ändern würden mitten in der Serie, dann könnte ich das nicht mehr anhören. Deshalb auch mein Kommentar im Veronica Mars Thread, dass ich das zweite VM-Buch nur lesen kann, weil es einen anderen / den falschen Vorleser hat.
  • 1
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13