US-Fernsehen (inklusive Season- und Pilot-Reviews), britisches Fernsehen etc.
von Kellerkind
#835298
str1keteam hat geschrieben:Mit der Ausstrahlung auf BBC Amerika hat ein US-Luther Thread aber meines Erachtens schon eine gewisse Daseinsberechtigung.
Dann kann man aber schon fragen, wieso immer noch nach britischen und US-Serien getrennt wird. Das könnte man gut zusammentun. Er sich für das eine interessiert, ist auch ein potenzieller Kandidat für das andere. Die Quellenlage dürfte ganz ähnlich sein und seit Life on Mars, Skins oder dem dritten Torchwood sollte auch klar sein, dass die Briten kein Stück schlechter sind, sondern sogar den Ton angeben können.
Benutzeravatar
von Shepherd
#835300
Kellerkind hat geschrieben: Dann kann man aber schon fragen, wieso immer noch nach britischen und US-Serien getrennt wird. Das könnte man gut zusammentun.
Das wäre auch ne Möglichkeit, wenn man bedenkt, dass drüben in diesem Jahr glaube ich bisher 2 (!) neue Threads eröffnet wurden und auch nur in wenigen andren geschrieben wird.
Benutzeravatar
von little_big_man
#835305
Shepherd hat geschrieben:Wenn in den britischen Bereich niemand schaut, wäre eventuell ein Sammelthread hier "Tipps für tolle nichtamerikanische Serien" ne Möglichkeit. Da könnte man dann auch gleich über australische oder kanadische Produktionen reden, niemandem entgeht etwas und jeder kann seine Begeisterung auch in diesem Bereich des Forums ausleben. :wink:
Tolle Idee. Machst du oder soll ich? Ich habe schon so oft nicht gewusst wohin mit Diskussionen über australische und kanadische Serien, dass so ein Thread wirklich her muss! :idea:

Oder sonst natürlich wie von Kellerkind vorgeschlagen, dass man einfach nur noch ein Subforum für englischsprachige Serien hat. Das wäre noch besser.
Benutzeravatar
von str1keteam
#835311
Shepherd hat geschrieben:Wenn in den britischen Bereich niemand schaut, wäre eventuell ein Sammelthread hier "Tipps für tolle nichtamerikanische Serien" ne Möglichkeit.
Sowas wäre sicherlich auch nicht die schlechteste Variante. :wink:

Kellerkind hat geschrieben:..seit Life on Mars, Skins oder dem dritten Torchwood sollte auch klar sein, dass die Briten kein Stück schlechter sind, sondern sogar den Ton angeben können.
Ausnahmen bestätigen die Regel bestätigen. :mrgreen:
(Wobei ich stark bezweifle, das Skins für mich eine dieser Ausnahmen sein wird. Scheint mir eher eine R-Rated Variante von CW/MTV oder Larry Clarks "Kids" in Serie.)


P.S.Verdammte Scheiße. Als ich meinen Beitrag vorm abschicken sicherheitshalber kopieren wollte, habe ich aus Versehen meine Kritik zu den Luther Folgen 5-6 und das Staffelfazit gelöscht. :evil:
Benutzeravatar
von Shepherd
#835338
little_big_man hat geschrieben: Tolle Idee. Machst du oder soll ich? Ich habe schon so oft nicht gewusst wohin mit Diskussionen über australische und kanadische Serien, dass so ein Thread wirklich her muss! :idea:
Kannst du gerne machen, ich halte mich da raus. :mrgreen: Vielleicht wäre auch die Zusammenlegung besser, aber dann regen sich vielleicht einige auf, die nur drüben lesen und dann hier nach britischen Serien suchen müssen(falls es so jemanden gibt, keine Ahnung :?: ).
Benutzeravatar
von little_big_man
#835341
Shepherd hat geschrieben:
little_big_man hat geschrieben: Tolle Idee. Machst du oder soll ich? Ich habe schon so oft nicht gewusst wohin mit Diskussionen über australische und kanadische Serien, dass so ein Thread wirklich her muss! :idea:
Kannst du gerne machen, ich halte mich da raus. :mrgreen: Vielleicht wäre auch die Zusammenlegung besser, aber dann regen sich vielleicht einige auf, die nur drüben lesen und dann hier nach britischen Serien suchen müssen(falls es so jemanden gibt, keine Ahnung :?: ).
Warten wir mal ab, ob auch einer der Forums-Moderatoren hier mitliest und so eine Zusammenlegung des amerikanischen und britischen Subforums zu einem für alle englischsprachigen Serien veranlassen könnte.

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sich jemand daran stören würde. Für mich gilt sowieso: je weniger Subforums desto besser solange diese nicht eine sinvolle Struktur ergeben (und das Herkunftsland ist sicher keine sinvolle Struktur ganz im Gegensatz zur Sprache), denn das erspart unnötiges navigieren zwischen den Subforums.
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#835349
Ich denke auch, dass es nicht die aller schlechteste Idee wäre, britisches und US-Amerikanisches Forum zusammen zu legen. Die meisten von uns sind ja britischen Serien nicht abgeneigt und wer weiß, vielleicht entdecken wir so die ein oder andre Serie, die wir sonst übersehen hätten.
Ich für meinen Teil werde Luther jetzt mal antesten, schließlich wird es hier von den vertrauten Quellen des US-Amerikanischen Forums empfohlen. :mrgreen:
Benutzeravatar
von Theologe
#835396
Shepherd hat geschrieben:Da könnte man dann auch gleich über australische oder kanadische Produktionen reden
Kanadische Serien fallen doch schon per geographischer Herkunft automatisch "amerikanisches Fernsehen" ;)

Und mal wieder zum Thema:

Gestern habe ich die 4. Episode gesehen, die hat mir bisher am wenigsten gefallen, weil hier der Killer zwar ein Psycho sondergleichen war, aber diesmal auf das Psycho-Duell Luther vs. Killer verzichtet wurde.
Benutzeravatar
von Shepherd
#835408
Theologe hat geschrieben:
Shepherd hat geschrieben:Da könnte man dann auch gleich über australische oder kanadische Produktionen reden
Kanadische Serien fallen doch schon per geographischer Herkunft automatisch "amerikanisches Fernsehen" ;)
Ich hab nach dem Abschicken schon auf so nen Kommentar gewartet. :mrgreen:
von Stefan
#835896
so, jetzt ist wieder zusammen, was zusammen gehört :mrgreen:

sagtmal.. kann Luther mit US Crime Serien mithalten oder hat es trotzdem den typisch britischen-irgendwie-billig look? (verglichen mit us zeugs)
Benutzeravatar
von str1keteam
#835910
Stefan hat geschrieben:so, jetzt ist wieder zusammen, was zusammen gehört :mrgreen:

sagtmal.. kann Luther mit US Crime Serien mithalten oder hat es trotzdem den typisch britischen-irgendwie-billig look? (verglichen mit us zeugs)
Inhaltlich schlägt es die US-Networkkrimis spätestens mit Folge 5-6 um Längen. Billig sieht es auch nicht aus, aber man merkt schon noch, dass es keine US-Serie ist.
von Stefan
#835915
str1keteam hat geschrieben:
Stefan hat geschrieben:sagtmal.. kann Luther mit US Crime Serien mithalten oder hat es trotzdem den typisch britischen-irgendwie-billig look? (verglichen mit us zeugs)
Inhaltlich schlägt es die US-Networkkrimis spätestens mit Folge 5-6 um Längen. Billig sieht es auch nicht aus, aber man merkt schon noch, dass es keine US-Serie ist.
joah da gehts mir auch gar nicht so sehr um den inhalt .. ich muss gestehen, ich erwarte halt nen high-quality look bei serien, die ich schau, und bei US Serien .. keine Ahnung, die wirken oft so unglaublich billig. Von den Sets, zur Beleuchtung bis hin zum Score - natürlich nicht alle, aber .. viele :|

vl geb ich luther mal ne chance, wenn ich mit Shield durch bin - aber jetzt startet ja bald der US-Cable-Summer .. mal schauen, wie ich Zeit hab :mrgreen:
Benutzeravatar
von McKing
#836242
Das sind doch nur 6 Folgen, die kannst du doch kurz vorschieben oder nicht? 8)

und ich würde schon sagen, dass die erste Folge schon den Grundstein setzt, ein besseres Setting als die meisten US-Serien zu haben. So etwas habe ich bisher noch nie gesehn.
von Tangaträger
#836244
McKing hat geschrieben:Das sind doch nur 6 Folgen, die kannst du doch kurz vorschieben oder nicht? 8)
6 Folgen sind 6 Stunden, die kann man einfach nicht so vorschieben. Nicht mal ich kann das und schleppe die V-Miniserie "The Final Battle" schon seit mehr als einem halben Jahr mit mir herum, ohne Zeit zu finden, es zu gucken. :mrgreen:
Benutzeravatar
von Theologe
#837858
Ich habe jetzt auch die Episoden 5 und 6 gesehen und da hat Luther nochmal richtig aufgedreht.
Erst reitet sich einer seiner Kollegen und Freunde immer Tiefer in die Scheiße, dann versucht Luther ihm zu helfen und als Quittung wird seine Frau ermordet und er gilt als der Killer.
Was mich ein wenig störte war, dass seine Chefin nicht mal einen Gedanken daran verschwendet hat, dass Ian der Killer sein könnte.
Ich bin aber auch der Meinung, dass 6 Episoden bei Luther ausreichend sind, weil die Fälle der Woche sonst schnell ausgelutscht wäre. Sollte es eine 2. Staffel geben, wäre es vielleicht eine Überlegung wert, den Fall der Woche komplett zu streichen und auf einen Fall pro Staffel zu setzen.
Benutzeravatar
von str1keteam
#837870
Theologe hat geschrieben: Was mich ein wenig störte war, dass seine Chefin nicht mal einen Gedanken daran verschwendet hat, dass Ian der Killer sein könnte.
So sehr mir die beiden Folgen gefallen haben, hat mich im Nachhinein auch der Twist gestört. Solche extremen Wendungen sollten sorgfältiger aufgebaut werden, denn wenn sowas inflationär eingesetzt wird, versaut es das Geschäft für alle Serien. Wie viel intensiver und schockender wäre dieser Twist gewesen, wenn man seinen Freund und Partner über einen längeren Zeitraum richtig kennengelernt hätte...?
Die Entwicklung der Alice-Geschichte war hingegen ganz große Klasse. Wer hätte nach der ersten Folge gedacht, dass sich daraus eine Art Freundschaft mit sexueller Spannung entwickelt?!
versteckter Inhalt:
btw. Indira Varma überlebt einfach nie die erste Staffel. Das kommt davon, wenn man fremdpoppt. :lol:
Benutzeravatar
von Theologe
#838088
"3 lbs." wurde ja früh genug abgesetzt. Da fällt mir ein, dass Stanley Tucci endlich eine gute Hauptrolle braucht. Murder One ist schließlich schon etwas älter.
Benutzeravatar
von str1keteam
#838197
Theologe hat geschrieben: Da fällt mir ein, dass Stanley Tucci endlich eine gute Hauptrolle braucht. Murder One ist schließlich schon etwas älter.
Im Oktober gab es ja die Meldung, das er eine HBO-Serie in Entwicklung hat.
http://www.hollywoodreporter.com/hr/con ... 195b9448c7
The untitled HBO project, written by "Six Degrees" co-creator Stu Zicherman, is a family drama with Tucci as a brilliant, one-time powerful politician struggling to rebuild his career and relationships with his family and friends after being brought down by a scandal.
Ist nur die Frage, ob HBO nach dem Kritikererfolg von The Good Wife noch interessiert ist. Das Kevin Kline Drama (Arzt hat wegen dem Mord an seiner Frau viele Jahre im Knast gesessen und muss in Freiheit sein Leben wieder aufbauen), das bei HBO in Entwicklung ist, geht auch in eine ähnliche Richtung. Ich würde beide Serien schauen, aber für HBO ist es ja wichtig, sich von anderen Sendern abzuheben und neue Welten vorzustellen.
Benutzeravatar
von Theologe
#839075
str1keteam hat geschrieben: Ist nur die Frage, ob HBO nach dem Kritikererfolg von The Good Wife noch interessiert ist. Das Kevin Kline Drama (Arzt hat wegen dem Mord an seiner Frau viele Jahre im Knast gesessen und muss in Freiheit sein Leben wieder aufbauen), das bei HBO in Entwicklung ist, geht auch in eine ähnliche Richtung. Ich würde beide Serien schauen, aber für HBO ist es ja wichtig, sich von anderen Sendern abzuheben und neue Welten vorzustellen.
Dann muss man Stanley Tucci eben schwul machen. Solche "Skandale" gibt es doch nicht mal selten. Der erzkonservative nach außen homophobe Republikaner und Familienmensch, der dann auf einem Bahnhofsklo mit einem Stricher erwischt wird.
Benutzeravatar
von McKing
#994253
Konnte mich leider nicht zurückhalten und habe die 1. Folge gesehn.
versteckter Inhalt:
WTF, so erschreckt habe ich mich seit langem nicht mehr. Ganz am Ende son Atmer und dann ist der tatsächlich im Auto :lol:
War Luther und war einfach toll, alle wieder zu sehen. Hab ich was verpasst oder warum wurd der Cliffhanger nicht wirklich behandelt?
Benutzeravatar
von Shepherd
#1257911
The third season of BBC One’s drama series Luther will premiere on Tuesday July 2nd at 9pm, it has been announced.
Benutzeravatar
von Theologe
#1257914
Shepherd hat geschrieben:
The third season of BBC One’s drama series Luther will premiere on Tuesday July 2nd at 9pm, it has been announced.
Wurde auch mal langsam Zeit.
Benutzeravatar
von little_big_man
#1443277
Habe gerade S3 von Luther beendet......und auch wenn Luther der Protagonist und Idris Elba eine Klasse Schauspieler ist, so lebt die Serie meiner Meinung nach vor allem von Alice Morgan. Jede Episode mit Ruth Wilson ist automatisch gleich eine Klasse besser...und leider wurde sie in S2+3 viel zu selten eingesetzt. Keine Ahnung ob das an Scheduling-Problemen mit Ruth Wilson lag oder ob die Autoren einfach keine Storylines für Alice hatten.

Deshalb meine Frage: weiss man schon, ob Ruth Wilson in der zweiteiligen S4 wieder dabei sein wird?
Benutzeravatar
von redlock
#1443296
little_big_man hat geschrieben: Deshalb meine Frage: weiss man schon, ob Ruth Wilson in der zweiteiligen S4 wieder dabei sein wird?
100%ig sicher bin ich nicht, aber ich meine, nein, wird sie nicht.