Benutzeravatar
von Scotti
#1526240
Spoiler kenne ich nicht, aber die TWD-"Fans" meckern doch mittlerweile über alles. Egal, wie man ihn rausschreiben würde, viele wären unzufrieden. Ich gehöre zu den Leuten, die mit Kang zufrieden sind und die denken, dass es qualitativ wieder bergauf geht diese Staffel.
Benutzeravatar
von Queron
#1526244
Das Gemeckere ist eh nicht repräsentativ, da sich im Internet in der Regel meist nur die Leute zu Wort melden, die was zu meckern haben. Und in diesem Fall wird die Meckerei unbegründet sein, das Ende der Folge war eigentlich zu offensichtlich ("Nein, liebe Leute, Rick Grimes wird nicht SO sterben" :lol: ).

Ich vermute eh stark, dass Rick nicht sterben wird, sondern einfach für eine Weile verschwinden wird (ich schätze bis zum Ende der 10. Staffel).

Diese Staffel ist zumindest bisher sehr stark (die 7. war etwas zu anstrengend/deprimierend, die 8. zwar spannend und actionreich, aber insgesamt zu einseitig/unruhig).
von eXtreme
#1526354
Die 9.Staffel gefällt mir auch gut. Qualitativ gehts wieder nach oben. Mich erinnert die 9.Staffel ein wenig an Staffel 2 und 4A.

Und ich bin mal ehrlich: Ich mochte Rick nur in den ersten zwei Staffeln, danach war er mir so egal wie, welcher Statist als nächstes ins Gras beißt. Ich freue mich sogar auf seinen Tod, denn Rick ist ziemlich arrogant geworden. Auf Daryl als Leader könnte ich zwar auch verzichten (sehe Maggie, Michonne und Carol lieber), aber mal sehen, was die Macher aus dem Ganzen noch in dieser Staffel machen. Spätestens im Midseasonfinale werden wir wohl auch die Whisperer sehen.
Benutzeravatar
von Queron
#1526367
Bei mir ist es, was Rick angeht, eher andersherum. In den ersten drei Staffeln empfand ich ihn eher als unwichtig (zumindest habe ich ihn nicht als DIE Hauptfigur betrachtet, sondern nur als einen Charakter unter vielen). Ab Staffel 4 und insbesondere Staffel 5 hat er dann sehr viel an Profil und Tiefe gewonnen und ist erst seitdem in meinen Augen diese Anführerfigur, die er immer sein sollte (hat man vor allem gemerkt, als sie in Alexandria angekommen sind). Mit Negans Auftauchen wurde er dann gebrochen, was auch der Hauptgrund dafür war, dass sich die 7. Staffel so negativ/deprimierend anfühlte. Er hat sich zwar dann wieder aufgerafft, aber man hat dann in der 8. Staffel auch gewisse psycho-/soziopathische Anzeichen bei ihm gesehen, der Brief von Carl und seine Entscheidung, Negan zu verschonen, hat ihn dann gerettet. Dass er Negan gefangen in seiner Nähe hält, dient für Rick sicherlich als eine Art Mahnung, nicht so zu werden wie Negan.

Auch wenn ich Rick mittlerweile für einen sehr wichtigen Charakter halte, finde ich es nicht schlimm, dass er (vielleicht nur für eine Weile) nicht mehr in der Serie zu sehen sein wird. Die Zeit ohne ihn kann man nutzen, um das Profil der anderen Charaktere zu stärken (gibt ja mittlerweile sehr viele Charaktere und es kommen ja demnächst noch mehr) und hier bis zu seiner potentiellen Rückkehr etwas "auszumisten". Denn mit zu vielen Charakteren/Schauspielern ist es schwer, so eine Serie vernünftig zu führen, aus Budgetgründen sind viele Charaktere eher in wenigen Folgen zu sehen (das war vor allem in der 7. Staffel ein Schwachpunkt), hier hat man jetzt etwas mehr Spielraum, die ein oder andere Geschichte eines Charakters würdig zu Ende zu erzählen, anstatt nur in der letzten Folge des jeweiligen Charakters den Fokus auf diesen zu legen, wie es ja meist der Fall war.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht.
von Sentinel2003
#1526462
Scotti hat geschrieben:Spoiler kenne ich nicht, aber die TWD-"Fans" meckern doch mittlerweile über alles. Egal, wie man ihn rausschreiben würde, viele wären unzufrieden. Ich gehöre zu den Leuten, die mit Kang zufrieden sind und die denken, dass es qualitativ wieder bergauf geht diese Staffel.

Jepp, und, dieses Meckern besteht ja teilweise schon seit gefühlt Staffel 2 oder 3 :roll: ....vor allem auf fb ist das Meckern anscheinend regelrecht zur "Mode" geworden....vor allem scheint bei vielen schon seit mehreren Staffeln die pure Langewile ausgebrochen zu sein, aber, TROTZDEM wird eben weiter geguckt!! Und, DAS ist eben NICHT nachzuvollziehen!! :roll: :oops:


Überraschenderweise posteten Gestern und die Tage oder auch schon Wochen vorher User bei den
versteckter Inhalt:
"Serienjunkies"
, daß Sie die Folgen unter der Neuen Showrunnerin Kang wieder sehr gut finden!


Tja, ist eben NUR die Frage der FRagen, ob sich die Quoten wieder, auch wenn nur im SchneckenTempo, erholen werden und, ob diese 3 angekündigten "spn-off-Filme" auch etwas dazu beitragen werden....und, daß Andrew Lincoln eben dann auch in diesen 3 angekündigten Filmen wieder mitspielen soll, finde ich sogar sehr gut! Wer weiß, vielleicht bekommt er ja durch diese Filme dann wieder mehr Bock, dann doch in der HauptSerie wieder mitzuspielen?? Man weiß es nicht....
Benutzeravatar
von Queron
#1526489
Ich denke eh, dass das alles eher nur PR war. Andrew Lincoln hatte immer gesagt, dass er in dieser Staffel das letzte mal die Rolle des Rick Grimes spielen wird - eigentlich wäre es doch nicht nötig den Rollennamen zu sagen, ein "Das wird die letzte Staffel sein, in der ich mitspiele" hätte ja eigentlich auch gereicht. Heißt: wo immer Rick jetzt ist, es könnte einfach sein, dass er dort einen anderen Namen bekommt (würde man in den Filmen ja sehen) und dann in einer späteren Staffel unter eben diesen Namen zurückkehrt. Damit hätten Andrew Lincoln und die Showrunner ja zumindest keine Unwahrheiten erzählt ;)

Ach ja, die letzte Folge fand ich sehr grandios, mich haben so viele Szenen emotional gepackt (vor allem die Szene zwischen Rick und Hershel, wahrscheinlich auch wegen des kürzlichen Tod des Schauspielers). War echt ein sehr gelungen inszenierter "Abschied", mit eine der besten Folgen der Serie.
von kauai
#1526783
So: die erste Folge ohne Rick und Maggie ist gelaufen und ich fand sie schwach und die schwächste der aktuellen Staffel! Ich bin gespannt, ob mir die Serien mit der neuen Ausrichtung auch weiterhin gefällt.......
Benutzeravatar
von Theologe
#1526966
Der "Ausstieg" von Andrew Lincoln war also nichts anderes als ein großer PR-Gag. Der macht jetzt seine 3 Filme und wahrscheinlich kommt er dann in der 11. Staffel zurück.
Inhaltlich kann der Zeitsprung natürlich etwas Schwung reinbringen. Ich bin mal gespannt wie sich das entfalten wird.
Benutzeravatar
von str1keteam
#1526973
Theologe hat geschrieben:Der "Ausstieg" von Andrew Lincoln war also nichts anderes als ein großer PR-Gag. Der macht jetzt seine 3 Filme und wahrscheinlich kommt er dann in der 11. Staffel zurück.
Ich denke eine langfristige Rückkehr ließe sich schwer verkaufen, denn während jetzt noch die Neugier auf die Filme und den Soft Reboot der Mutterserie nach dem Zeitsprung überwogen haben, käme es bei vielen Fans wahrscheinlich nicht gut an, wenn der endgültige TWD-Ausstieg von Rick Grimes zur einjährigen Pause mutiert.

Ich tippe also nur auf eine Rückkehr im Midseasonfinale der finalen Staffel und eine Hauptrolle für die letzte Halbstaffel. Beim Quotenverlauf seit Staffel 7 und angesichts der Arbeit an weiteren Spin-Off Projekten könnte aber Staffel 11 oder gar 10 natürlich schon die finale Staffel des Mutterschiffs sein. :lol:

Ich hatte letzte Woche wegen des vorab gehypten Ausstiegs ausnahmsweise die ersten 4 Folgen vorab gesehen, anstatt wie üblich erst nach Ende der Halbstaffeln zu bingen. So konnte ich den Twist auch ungespoilt erleben.

Durch die Formulierungen, die ausdrücklich von Ricks Abschied aus The Walking Dead und nicht von Tod gesprochen haben, hatte ich zwar schon im Hinterkopf, dass der Hubschrauber und diese wiederkehrenden "what is your wound"-Kommentare aus dem Off auch die Vorzeichen zu einem Wechsel in ein neues Spin-Off sein könnten (hatte allerdings eher an etwas wie Walking Dead: London oder einen Kinofilm und nicht an 3 TV-Filme gedacht), aber nach den 10 Litern Blutverlust und spätestens der Explosion keine Hoffnung mehr für den letzten Cowboy. Auch wenn man besser nicht 2 mal über die wundersame Rettung nachdenken sollte, habe ich mich somit zum Ende gefreut, dass es so gekommen ist, denn auf diese unnötige Weise wollte ich Rick Grimes nicht sterben sehen und die Filme bieten selbst nach 1000 Folgen TWD und Fear noch Möglichkeiten neue Aspekte der Welt zu erkunden.

Falls Netflix oder (wegen Kirkmans Deal wahrscheinlicher) Amazon die Filme kaufen, könnte ich mir vorstellen, dass in dem Zuge auch wirklich noch ein Serienableger startet, der in Europa angesiedelt ist und von dort einheimischen Autoren geschrieben wird. Da Zombies in vielen asiatischen Ländern erst in den letzten paar Jahren richtig explodiert sind (siehe z.B. den Erfolg von Train to Busan https://www.youtube.com/watch?v=JReJFJK1Hek oder die kommende Big Budget "History-Epos meets Zombies"-Netflixserie Kingdom https://www.youtube.com/watch?v=wdDKLeKiFaU aus Südkorea), würde sich das ebenfalls anbieten.



Inhaltlich kann der Zeitsprung natürlich etwas Schwung reinbringen. Ich bin mal gespannt wie sich das entfalten wird.
Den Teaser mit Judith im Lil-Asskicker-Modus und den ganzen Neueinsteigern (neben den Gezeigten u.a. auch noch Ryan "Opie" Hurst und Samantha Morton) fand ich auf jeden Fall sehr vielversprechend. Nicht zuletzt, weil die Schauspielerin der nicht mehr ganz so jungen Judith einen ähnlich gute Ersteindruck hinterlassen hat wie Bella Ramsey als Lyanna Mormont in GOT.

Der Hauptgrund für den überraschenden Tod von Carl dürfte meines Erachtens auch gewesen sein, dass Chandler Riggs von den Verantwortlichen als schauspielerisch zu schwach bewertet wurde, um die großen Fußstapfen von Rick als neuer Anführer ausfüllen zu können. Dadurch, dass Judith jetzt viele dieser Carl-Storylines in abgewandelter Form erbt, bekommt man nicht nur die zweite Chance einen Charakter vom Kind zum Leader wachsen zu sehen, sondern es bleibt auch mehr Raum für die Einführung der vielen Neulinge und die Neupositionierung der alte 1B Garde um Daryl, Michonne, Carol und Negan (sowie die restlichen Überlebenden).


btw. Daryl müsste sich jetzt ja eigentlich vor lauter Selbsthass die Kugel geben, denn während er Glenns Tod nur indirekt eingeleitet hat, hätte es diese Situation ohne die Pläne ums Neagan Attentat nie gegeben. :lol:
Benutzeravatar
von Neo
#1531220
Ach man. Ich bin ja vor gut zwei Jahren ausgestiegen und hab mir jetzt doch noch alles gegeben. Und was soll ich sagen? Der Tapetenwechsel (inkl. Intro <3) tut dieser Serie so ungemein gut. Für mich ist die 9. Staffel sogar eine der besten, wenn nicht sogar die beste bisher - okay, nein, aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich einfach keinen Bock mehr auf die immer gleichen Leute hatte und nicht erwartet hätte, dass man so konsequent einen draufsetzen bzw. einfach nochmal was anderes, spannendes drehen kann, hat das schon richtig Freude gemacht.
Und natürlich war da jetzt auch wieder vieles blöd. Das mit Negan versteht doch keine Sau. Hach :lol:

Gibt aktuell nicht mal einen Charakter, den ich richtig hasse. Judith nervt ein bisschen, aber da kann ich mich wenigstens auf ein besonders gefühlsduseliges Wiedersehen mit Papa freuen. :mrgreen:
Benutzeravatar
von Scotti
#1531226
Neo hat geschrieben:Ach man. Ich bin ja vor gut zwei Jahren ausgestiegen und hab mir jetzt doch noch alles gegeben. Und was soll ich sagen? Der Tapetenwechsel (inkl. Intro <3) tut dieser Serie so ungemein gut. Für mich ist die 9. Staffel sogar eine der besten, wenn nicht sogar die beste bisher - okay, nein, aber in Anbetracht der Tatsache, dass ich einfach keinen Bock mehr auf die immer gleichen Leute hatte und nicht erwartet hätte, dass man so konsequent einen draufsetzen bzw. einfach nochmal was anderes, spannendes drehen kann, hat das schon richtig Freude gemacht.
Und natürlich war da jetzt auch wieder vieles blöd. Das mit Negan versteht doch keine Sau. Hach :lol:

Gibt aktuell nicht mal einen Charakter, den ich richtig hasse. Judith nervt ein bisschen, aber da kann ich mich wenigstens auf ein besonders gefühlsduseliges Wiedersehen mit Papa freuen. :mrgreen:
Negan wird nächste Staffel wohl kaum in der Zelle bleiben :D aber hätte mich auch gefreut, wenn er schon dauerhaft rausgekommen wäre.
Judith ist umstritten, die eine Hälfte liebt sie, die andere hasst sie :D ich find sie toll, und sie hatte ja jetzt auch keine große Rolle. Eine Grimes braucht die Serie ja auch :)
Bezweifle leider sehr, dass wir Rick nochmal außerhalb der Filme sehen :/ hoffen wir, dass Andrew Lincolns Karriere nicht so gut läuft und er zurück zu TWD will :D
Benutzeravatar
von Neo
#1531248
Scotti hat geschrieben:Negan wird nächste Staffel wohl kaum in der Zelle bleiben :D aber hätte mich auch gefreut, wenn er schon dauerhaft rausgekommen wäre.
Das meinte ich eigentlich gar nicht, sondern eher diesen absoluten Irrsinn, dass man ihn nicht getötet hat. Ihn als Charakter finde ich aber toll.
Und ja, Judith braucht es meiner Meinung nach auch, aber ich mag sie trotzdem nicht besonders. :mrgreen:
Scotti hat geschrieben:Bezweifle leider sehr, dass wir Rick nochmal außerhalb der Filme sehen :/ hoffen wir, dass Andrew Lincolns Karriere nicht so gut läuft und er zurück zu TWD will :D
Ich habe das gar nicht so miterfolgt und wusste deshalb nicht, dass da mehr oder minder ein Ausstieg aus der Serie ist. Lincoln ist ein absolut austauschbarer Typ und ich vermag das ja nicht beurteilen zu können, aber ich denke nicht, dass er schauspielerisch so gut ist, dass man im Filmbusiness sagt, dass man den für Rolle XY umbedingt besetzen muss. Nett aussehende, passable Schauspieler wie ihn gibt es doch wie Sand am Meer. Kann schon gut verstehen, dass er jetzt auch mal was anderes machen möchte, aber bei TWD wäre das sicherer gewesen und ich würde mir eine Rückkehr auch wünschen, alleine schon wegen des Plots. War jetzt aber auch gut, dass er mal für eine (oder auch eine zweite) Staffel aussetzt.
Benutzeravatar
von Scotti
#1531253
Neo hat geschrieben:
Scotti hat geschrieben:Negan wird nächste Staffel wohl kaum in der Zelle bleiben :D aber hätte mich auch gefreut, wenn er schon dauerhaft rausgekommen wäre.
Das meinte ich eigentlich gar nicht, sondern eher diesen absoluten Irrsinn, dass man ihn nicht getötet hat. Ihn als Charakter finde ich aber toll.
Und ja, Judith braucht es meiner Meinung nach auch, aber ich mag sie trotzdem nicht besonders. :mrgreen:
Scotti hat geschrieben:Bezweifle leider sehr, dass wir Rick nochmal außerhalb der Filme sehen :/ hoffen wir, dass Andrew Lincolns Karriere nicht so gut läuft und er zurück zu TWD will :D
Ich habe das gar nicht so miterfolgt und wusste deshalb nicht, dass da mehr oder minder ein Ausstieg aus der Serie ist. Lincoln ist ein absolut austauschbarer Typ und ich vermag das ja nicht beurteilen zu können, aber ich denke nicht, dass er schauspielerisch so gut ist, dass man im Filmbusiness sagt, dass man den für Rolle XY umbedingt besetzen muss. Nett aussehende, passable Schauspieler wie ihn gibt es doch wie Sand am Meer. Kann schon gut verstehen, dass er jetzt auch mal was anderes machen möchte, aber bei TWD wäre das sicherer gewesen und ich würde mir eine Rückkehr auch wünschen, alleine schon wegen des Plots. War jetzt aber auch gut, dass er mal für eine (oder auch eine zweite) Staffel aussetzt.
Wenn ich mich nicht täusche, ist doch der Hauptgrund für seinen Ausstieg, dass er wegen der Dreharbeiten seine Familie in England kaum noch sieht. Die Filme sind ja ein Kompromiss, um ihn noch ein paar Jährchen offiziell lebendig zu erhalten. Michonne scheint ja jetzt auch in irgendeiner Form zu den Filmen zu wechseln, nächste Staffel ist sie wohl auch nur noch zu Beginn da. Immerhin schafft es Angela Kang bisher, trotz immer weniger Hauptcharaktere gute Geschichten zu schreiben. Die Comics sind ja mittlerweile auch nur noch mehr oder weniger Vorlage, da die Charaktere komplett verschieden sind. Aber es war schon gut, dass sie sich auch getraut hat, nicht die Comic-Tode für die aufgespießten Köpfe zu nehmen, obwohl diese beiden Hauptcharaktere in der Serie noch leben :)
Ansonsten halte ich Andrew Lincoln durchaus für einen guten Schauspieler, man wird sehen, was er in Zukunft noch macht. Vielleicht entscheidet er sich nach 1-2 Jahren mit der Familie doch wieder dafür, intensiver in den USA zu drehen und vermisst TWD :mrgreen:
von Waterboy
#1531257
Also wenn die Quoten weiter so schnell fallen bezweifle ich, dass der Serie noch mehr als 1 bis 2 Jahren bleiben ;)
Benutzeravatar
von Theologe
#1531260
Waterboy hat geschrieben:Also wenn die Quoten weiter so schnell fallen bezweifle ich, dass der Serie noch mehr als 1 bis 2 Jahren bleiben ;)
Ich glaube nicht, dass die Quoten weiter drastisch fallen werden, sondern eher langsam sinken, so dass TWD noch länger Spitzenquoten für Cable haben wird.
Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Serie nach 12 Staffeln zu Ende gehen wird.
Für die letzte Staffel holen sie dann Rick nochmal zurück und bekommen dadurch einen Quotenschub.
Ich glaube nicht, dass TWD mangels Erfolg eingestellt werden wird. Die Fallhöhe ist zwar enorm, aber eben auch nur, weil TWD außergewöhnlich starke Zahlen verbuchen konnte.
Wenn alle Staffeln auf dem Niveau der letzten gelaufen wären, hätte AMC immer noch einen Hit.
  • 1
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117