Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Do 24. Jan 2019, 10:34




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 653 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  23  24  25  26  27  Nächste
BeitragDo 31. Dez 2015, 14:42 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
Ich werde die Tage noch einen richtigen Jahresthread eröffnen.
Sehr brav.

Zitat:
Hatte es damit aber nicht eilig, weil ich mindestens noch Fargo Staffel 2 und Ash beenden werde, bevor es sich für mich halbwegs lohnt, die Kategorien selbst zu füllen.

Na gut, wenn wir danach gehen, wielang's dauert bis du überall auf aktuellem Stand bist, können wir jetzt langsam mal den Abschlussthread für 1996 machen. :lol:

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Dez 2015, 14:56 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ultimateslayer hat geschrieben:
Zitat:
Hatte es damit aber nicht eilig, weil ich mindestens noch Fargo Staffel 2 und Ash beenden werde, bevor es sich für mich halbwegs lohnt, die Kategorien selbst zu füllen.

Na gut, wenn wir danach gehen, wielang's dauert bis du überall auf aktuellem Stand bist, können wir jetzt langsam mal den Abschlussthread für 1996 machen. :lol:

Geht auch nicht. Aus der Season fehlen dir ja u.a. noch DS9, Babylon 5, Akte X, Jim Profit, Homicide, NYPD Blue, Space: Above and Beyond, Murder One, Chicago Hope oder Larry Sanders. :mrgreen: (von NYPD Blue und Homicide fehlt mir allerdings auch noch fast alles, von Murder One sehr viel und von Larry Sanders die Hälfte)

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Dez 2015, 15:27 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Jim Profit hab ich natürlich gesehen. :wink:
X-Files und Homicide haben zumindest noch eine sehr realistische Chance gesehen zu werden.

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Dez 2015, 15:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ultimateslayer hat geschrieben:
X-Files und Homicide haben zumindest noch eine sehr realistische Chance gesehen zu werden.

Ich würde Homicide allein schon wegen Andre Braughers Charakter gerne sehen, der vom Start weg Eindruck hinterlässt und im Verlauf einige saftige Storylines bekommen soll, aber realistisch ist so ein großes Klassiker-Nachholprojekt aktuell nicht. Könnte höchstens passieren, wenn die Komplettbox mal auf 20 € fällt und ich dann eine Gewohnheit daraus mache, jede Woche mindestens 1 Folge zu sehen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Dez 2015, 19:20 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
Geht auch nicht. Aus der Season [1996] fehlen dir ja u.a. noch DS9, Babylon 5, Akte X, Jim Profit, Homicide, NYPD Blue, Space: Above and Beyond, Murder One, Chicago Hope oder Larry Sanders. :mrgreen:


Aus der Liste fehlt mir nur ''Jim Profit'' und ''Homicide'' ab Staffel 5; den Rest DAMALS ( :mrgreen: ) schon komplett gesehen.
Die Absetzung von ''Space: Above and Beyond'' nach der ersten Staffel tut auch heute noch etwas weh.
Wie man ''The X-Files'' 2016 noch auf seiner Nachholliste haben kann (da gibt's ja schon das Revival :lol: ) ist einfach erschütternd :wink:
Aber gut, ich hab auch ein paar must-see Klassiker immer noch nicht gesehen. :oops:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Jan 2016, 15:12 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Wie man ''The X-Files'' 2016 noch auf seiner Nachholliste haben kann (da gibt's ja schon das Revival :lol: ) ist einfach erschütternd :wink:

Einen Teil (ungefähr die Hälfte der Folgen aus den ersten vier Staffeln) hab ich eh gesehen, aber X-Files ist einfach quantitativ echt ein harter Brocken.
Zitat:
Ich würde Homicide allein schon wegen Andre Braughers Charakter gerne sehen
Jup, das ist für mich auch einer der Hauptgründe. Besorgt hab ich mir einige Folgen auch schon. Aber was staubige Klassiker betrifft, ist jetzt erstmal ER noch vorrangig.

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 29. Jan 2016, 19:36 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top Januar 2016
(alphabetisch)


---Blacklist
diese Halbstaffel (S3.A) war bisher die stärkste der Serie. Zwar mit FdW, aber dennoch serialisiert. Liz und Red auf der Flucht war packend, spannend und unterhaltend. Bin jetzt gespannt, wie es nach der Auflösung dieser Geschichte weiter geht. Das ist ein kleiner Neustart.

---Elementary
muss ich einfach erwähnen, weil's diesen Monat zwei wirklich gute FdW Eps gab. Auch sonst ist im Team Sherlock/Watson wieder alles im Lot.

---Limitless
die am meisten unterschätzte Serie im Network TV.

---Reign
diese Halbstaffel mit ihrer ''Three Queens'' Storyline war schlicht und ergreifend sehr unterhaltsam und gehört deswegen hier hin

---The Shannara Chonicles
die Überraschung des Monates. Wer hätte gedacht, dass MTV mal Geld für eine Produktion ausgibt. Fühlt eine Lücke in meinem Serien-Portfolio.
Nebenbei, netter Dreh am Ende der letzten Folge.

---Undateable (Live)
Toller Cast in einer kurzweiligen und vergnüglichen Serie. Schade, dass es wohl keine weitere Staffel geben wird.

---Younger
ich mag diese unprätentiöse Dramedy einfach. Toller Cast in einer sehr kurzweiligen und vergnüglichen Serie, die u.a. die Millenials auf's Korn nimmt. Am Ende jeder Folge möchte ich sofort die nächste sehen.


Und dann noch das:

Sehr guter Start in die neue Staffel:
---''The 100''
Guter Start in die neue Staffel:
---''Agent Carter''

Pilotfolgen nach Ansicht von Teil 1 UND 2 besser als zunächst gedacht und hier bewertet:
---''The Magicians'' (okay, ist immer noch Harry Potter im College, aber nicht so schwach wie zuerst nach #101 gedacht)
---''Legends of Tomorrow''

Auf der Nachholliste gelandet:
---Teen Wolf

Abgesetzt oder wird nach Pilotfolge nicht weitergesehen:
---Colony
---The Expanse
---Recovery Road
---Shades of Blue


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 31. Jan 2016, 14:34 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Jänner

Insgesamt ein sehr schwächelnder Monat, ohne große Highlights. Suits hatte nur eine Folge, aber die war vermutlich die spannenste die ich dieses Monat gesehen habe. New Girl ist überraschend stark zurrückgekehrt (auch wenn der AVClub widerspricht :lol: ). The Good Wife war nur solala, aber das ist immer noch überraschend gut. Der Rest ist eigentlich nicht mehr wirklich Top 10 Material. Shannara Chronicles ist shiney und neu aber nicht auf dem Skript/Schauspieler-Level wo ich unfassbar viel damit anfangen kann. Der Rest sind Filler-Comedies und die eher ernüchternde Rückkehr von X-Files.

01. Suits
02. New Girl
03. The Good Wife
04. The Shannara Chronicles
05. Brooklyn 99
06. Modern Family
07. The X-Files
08. Grandfathered

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 8. Feb 2016, 22:55 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Da ich in der letzten Woche viel aufgeholt habe und jetzt gar nicht mehr so die Jannuar von den Februar-Folgen trennen kann oder will, mache ich diesmal einfach eine Neujahr bis heute Liste.

Als prominentestes "noch nicht gesehen" fehlt dabei X-Files. Ich glaube das werde ich bingen, wenn alle da sind, aber gleichzeitig muss ich auch sagen, dass ich bisher gar nicht so großen Bock drauf hatte. Zu groß ist vielleicht auch meine Befürchtung hier schrecklich enttäuscht zu werden, nachdem mich schon die Ur-Serie irgendwo in Staffel 4 oder 5 verloren hatte, weil das Feeling irgendwie verloren gegangen war. Naja, wir werden in ein paar Wochen sehen, ob es dann auf der nächsten Top10 gelandet ist.

1. Colony
Mag davon profitieren, dass ich erst in den letzten drei Tagen die bisherigen Folgen 1-4 geschaut habe, aber das fing spannend an und wurde von Episode zu Episode immer packender. Nur ganz wenig von der eigentlichen Occupation zu zeigen, ist geschickt und wird hier glaubhaft umgesetzt. Überhaupt ist dieser angespannte Halballtag vielfach gut eingefangen worden und auch die Familiendynamik wird klasse erzählt, es gibt auch ein paar subtilere Noten und der Konflikt zwischen Widerstand und Schutz der Familie wird sehr nuanciert und ohne Schwarz-Weiß-Malerei aufbereitet. (was umso mehr illustriert wie plump und schlecht das Safe Zone Kapitel von Fear the Walking Dead wirklich war). Guter Cast, klasse ausgearbeitete Charaktere, spannend erzählt mit einem Händchen für sich echt anfühlendes menschliches Drama und überraschend kompromisslosen Storymomenten. Mit der vierten Folge bin ich jetzt endgültig hooked. Das hatte ich nicht kommen sehen - ebensowenig wie sehr mir die Show gefallen würde.

2. The 100
Ist vielleicht noch am nächsten dran, weil es konstant weiterbaut, was es in den letzten zwei Staffeln so stark gemacht hat. Aber das ist eben auch noch mit etwas Staffelstart-Ballast verbunden, wo sich einige Stränge etwas forciert anfühlen. Ich bin mir zwar sicher, das es zum viel kritisierten City of Light Arc noch ein starkes Payoff geben wird, aber es ist ein gutes Beispiel dafür, dass man bei The 100 auf dem Weg zu immens starken Plot Punkten manchmal eben auch etwas holpriges Writing in Kauf nehmen muss.

3. Shameless
Debbie und Fiona rocken gerade den dramatischen Part, Carl, Frank und teils auch mal Lip sorgen für die Comedy - nur Ian kommt mir etwas zu kurz. Hoffe das mit den Firemen entwickelt sich nicht ganz so absehbar wie es gerade aussieht.

4. Shannara
Hält ein gutes Tempo, ist superb produziert und hat jetzt einen Cast prägnant umrissener Charaktere - die sollten dann so langsam aber auch mal etwas mehr Tiefe aufbauen, um dauerhaft interessant zu bleiben.

5. Limitless
Ist durch zwei nur "gute" Januar-Folgen in der Liste etwas abgerutscht, macht aber auch weiterhin viel mehr Spaß als ich einer Show, die technisch gesehen immer noch ein Crime-Procedural ist, eigentlich zugestehen möchte. Aber Brian rockt einfach. Ich glaube das ist mein favorite new TV character der Network Season.

6. Flash
Liegt im eigenen Durschnitt, macht aber auch keine großen Sprünge mehr.

7. Galavant
Schade, dass es das wohl war mit der launigen Musical-Comedy voller self-awareness. Ich fand es durchweg sehr vergnüglich.

8. Originals
Kam mit doch recht viel Schmackes aus der Winterpause zurück und macht Hoffnung auf ein paar neue Entwicklungsrichtungen.

9. Teen Wolf
Schwächelt diese Staffel doch arg. Ein paar Stränge fühlen sich zu gedehnt und zu theatralisch ausgewalzt an, so richtig will das Mysterium um das unglaublich beschissen Getrickste Megawolfmonster nicht greifen und ein paar ewige Nebenstränge wie Desert Wolf zünden einfach gar nicht. Bitte Staffel noch irgendwie rund abschließen und dann im Writers Room zurück auf die Stärken der Show besinnen.

10. Arrow
Kommt jetzt in den letzten zwei Folgen doch tatsächlich langsam mal aus seinem tiefen Durchhänger raus. Eine 22 Folgen Staffel ist irgendwie zu lang geworden für die Serie. Wo Legends of Tomorrow so gehetzt ist, dass es nur noch chaotisch wirkt, schleppt sich hier einiges doch zu sehr dahin.


Wird Zeit, dass mal ein paar der guten Drama-Brecher wie House of Cards weitergehen. Das da oben ist ja alles sehr unterhaltsame Popcorn-Unterhaltung, aber ich merke schon, dass im Dezember die meisten wirklichen Top-Serien mit starkem Writing entweder Staffelfinale hatten oder noch nicht aus der Winterpause zurück sind.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


Zuletzt geändert von RickyFitts am Do 31. Mär 2016, 22:40, insgesamt 3-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 29. Feb 2016, 13:35 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top 10 Februar 2016

1.: Black Sails
Hätte nie gedacht, dass diese ''Piratenserie'' es mal zu meiner Nr.1 in einem Monat schaffen würde. Aber aktuell ist die Serie einfach spannend, fesselnd und unterhaltsam dank starken Charaktermomenten und hübschen Wendungen.

ab jetzt alphabetisch:

---The 100

---American Crime Story: The People vs OJ Simpson
wenn man bedenkt, dass bekannt ist wie es laufen wird und am Ende ausgehen wird und es die Serie (bis jetzt) dennoch schafft einfach packend und fesselnd zu sein (inkusive einigen hübschen Seitenhieben auf die Kardashians), dann ist klar, wie ausgezeichnet das hier gemacht ist.

---The Flash

---The Good Wife

---iZombie
ich hoffe, es wird eine S3 geben. Die Serie hat es verdient!

---Limitless
läuft nicht nur auf dem falschen Sendeplatz sondern auch auf dem falschen Sender. Die Serie ist viel zu subversiv und Anti-Establishment und nimmt sich selbst nicht zu ernst um dem NCIS und Co. Publikum anzukommen. Bin mittlerweile davon überzeugt, dass die Serie nach S1 eingestellt wird.

---Shannara Chronicles
sicher, ist nicht perfekt, aber genau das was ich mir von dieser Genre-Serie erhofft hatte

---Suits
macht aktuell einen verdammt guten Job – es ist z.Z. einfach sau spannend – und statt zu bingen wird wird diesmal zeitnah geguckt

---Younger
diese TVLand Sitcom (Dramedy) ist einfach kurzweilig, amüsant und sehr unterhaltsam

Ehrenvolle Erwähnung:
---Arrow
---Elementary
---Legends of Tomorrow


Absteiger des Monats:
---The Blacklist
nach der wirklich guten ersten Staffelhälfte bleibt die Serie nun wieder im Sumpf von schwachen FdW und ''es geht im roten Faden nicht weiter'' stecken, und Spader alleine kann's nicht retten (so gut er auch ist)

Auf die Nachholliste gerutscht bzw. immer noch drauf:
---Agent Carter
---Better Call Saul
---Jane the Virgin
---Teen Wolf


Vielversprechender Start:
---The Night Manager
---Vinyl


Zuletzt geändert von redlock am Do 31. Mär 2016, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 1. Mär 2016, 10:21 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
01. Suits
Bei weitem beste Season der Serie. Super hohe Stakes, zum zerreissen spannend.
02. The Good Wife
Die zwei ausgestrahlten Folgen waren im Schnitt einen Ticken besser als Suits, aber Suits hatte 4 durchgehend sau starke Episoden. Dafür gibt's den Vorzug.
03. Last Week Tonight with John Oliver
Aufgrund Jon Stewarts Abwesenheit unheimlich wichtig. Die Trump Folge ist ein Must-See.
04. Fresh Meat
Nur die erste Folge der neuen Staffel gesehen. Aber die hat echt viel Spaß gemacht.
05. Modern Family
Weiterhin absolut konstant gutes writing. Die Serie gibt sich seltenst eine Blöse.
06. New Girl
Meh. Die ersten Folgen waren spaßig, jetzt dümpelt es eher vor sich hin.
07. The X-Files
Insgesamt sehr maues Revival, aber ohne die katastrophale erste Folge und mit der sehenswerten 3. doch relativ fest im "Ganz nett"-Feld verankert. Schandhaft viel liegen gebliebenes Potential.
08. Grandfathered
Immer noch besser als Fuller House (was nicht grade viel aussagt).

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 1. Mär 2016, 11:36 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
06. New Girl
Meh. Die ersten Folgen waren spaßig, jetzt dümpelt es eher vor sich hin.
Huh. Ich finde die Serie ist zurzeit auf einem Top-Niveau. Das Fehlen von Deschanel macht der Serie absolut nichts aus und Fox als zwischenzeitliche Ergänzung fügt sich perfekt in den Cast ein und gibt der Gruppendynamik frischen Wind. Jede Folge toppt momentan die Vorherige.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 1. Mär 2016, 12:40 
Ehemals JohnDorian
Benutzeravatar
 
 
Holzklotz hat geschrieben:
Zitat:
06. New Girl
Meh. Die ersten Folgen waren spaßig, jetzt dümpelt es eher vor sich hin.
Huh. Ich finde die Serie ist zurzeit auf einem Top-Niveau. Das Fehlen von Deschanel macht der Serie absolut nichts aus und Fox als zwischenzeitliche Ergänzung fügt sich perfekt in den Cast ein und gibt der Gruppendynamik frischen Wind. Jede Folge toppt momentan die Vorherige.


This. Ich finde es sogar schade, dass Megan Fox nur noch zwei Episoden hat.

_________________
Bild
US Box Office Wette #188: Suicide Squad


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 1. Mär 2016, 15:52 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Rafa hat geschrieben:
Holzklotz hat geschrieben:
Zitat:
06. New Girl
Meh. Die ersten Folgen waren spaßig, jetzt dümpelt es eher vor sich hin.
Huh. Ich finde die Serie ist zurzeit auf einem Top-Niveau. Das Fehlen von Deschanel macht der Serie absolut nichts aus und Fox als zwischenzeitliche Ergänzung fügt sich perfekt in den Cast ein und gibt der Gruppendynamik frischen Wind. Jede Folge toppt momentan die Vorherige.


This. Ich finde es sogar schade, dass Megan Fox nur noch zwei Episoden hat.

Dem kann ich auch nur zustimmen. Man merkt sehr gut, dass Deschanel für die Gruppendynamik der Serie quasi keine Rolle spielt und es der Serie daher eher gut tut, wenn man sie rausnimmt und einen neuen Charakter etwas durcheinander wirbeln lässt.

_________________
AlphaOrange proudly presents:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Mär 2016, 08:54 
Abteilungsleiter/in
 
 
Sehe ich auch so. Im Moment fehlt sie überhaupt nicht. Generell läuft die Serie wieder auf ganz ordentlichen Niveau


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 9. Mär 2016, 21:46 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
1. Billions
Die Serie ist einfach wie für mich gemacht. Der Kampf der Giganten Damian Lewis und Paul Giamatti hat unglaubliche Durchschlagskraft.
2. Better Call Saul
Die Serie setzt nahtlos an der sehr guten ersten Staffel an. Sowohl die Saul Storyline als auch die von Mike fesseln und der Nachteil, dass man bei Prequels immer weiß wo die Reise hingeht, kommt einfach nicht zum Vorschein.
3. The Expanse
Die ersten beiden Episoden haben mich noch nicht so gepackt, aber nachdem die Welt und die Figuren etabliert waren, entpuppte sich die Show als faszinierendes SciFi und funktionierte nebenbei auch noch als Crime Drama und Politthriller.
4. The Walking Dead
Seitdem Ricky die Serie nicht mehr guckt, überlege ich mir bei Szenen, die ich bescheuert fand, wie Ricky wohl abgehen würde. Der Unterhaltungsfaktor ist für mich aber auch mit gestiegenem eye roll Faktor nicht gesunken.
5. Vinyl
Wahrscheinlich kommt die Serie zum falschen Zeitpunkt, sie ist Mad Men nicht ganz unähnlich, wenn auch leichter zugänglich und weniger subtil. Für mich kommt die Serie aber dennoch gelegen und der Einsatz der Musik passt perfekt.
6. Suits
Gut wie immer
7. The X Files
Es ist nicht so, dass ich eine Rückkehr der Serie gebraucht hätte, da gibt es andere Shows, die ich vermisse. Aber es hat mich dann doch gefreut, die Show wieder zu sehen.
8. The Good Wife
Die großen Zeiten sind zwar passé, aber auch das kurze Tief der laufenden Staffel ist überwunden und die Serie weiß wieder zu überzeugen.
9. American Crime Story
Die eine oder andere Performance ist zwar over the top und die ständige Erwähnung der Kardashian Kids nervt, aber insgesamt ist das die Art von True Crime Drama, die ich mag.
10. Colony
Das Schlusslicht in einem starken Monat muss sich nicht grämen. Colony punktet mit einer spannenden Prämisse und einfachen Storylines, einfach nicht im Sinne von einfallslos, sondern schnickschnacklos.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Mär 2016, 20:14 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top 10 März 2016

1.: Black Sails
in S3 war die Serie ''Pay-tv Spitzenklasse''

1.: The Night Manager
hochklassige Mini-Serie

3.: The Good Wife
ja, einige Sachen sind ärgerlich, aber die Serie liefert nichtsdestoweniger

4.: American Crime Story: The People vs OJ Simpson
Obwohl ja alles bekannt ist, machen erstklassige Darstellerleistungen (Vance, Brown, Paulson müssen Emmy Noms bekommen) und sehr geschickte Dramaturgie das Ganz zu einem Hochgenuss

5.: Limitless
Sehr, sehr unterhaltsam, aber eben nichts für das CBS Publikum. Darum die miesen Quoten, die die Serie einfach nicht verdient hat.


---Grimm:
Hatte einen sehr guten Monat, mit dem Höhepunkt der 100. Folge

---The 100:
Clexa lief was blöd, aber die Reaktionen der Aktivisten sind natürlich völlig überzogen. Dürfte aber leider bei den Network- und Senderbossen Spuren hinterlassen. Nichtsdestoweniger, die Serie lieferte im März klasse Folgen ab

---iZombie:
eindeutig die beste Zombie Serie der USA :mrgreen:

---Underground:

''Prison Break'' auf einer Südstaaten Sklavenplantage kurz vor Ausbruch des Bürgerkriegs. Spannend, und zeigt, dass der Süden mehr als eindeutig auf der falschen Seite der Geschichte war.

---Elementary:
Will man sich entspannen und gut unterhalten, ist man hier richtig.


Was war noch im März?

---Enttäuschung des Monats: Vinyl
Wenn's um die Musik, die Musiker und das Musikgeschäft geht, ist die Serie ganz gut und auch sehenswert. Wenn's dann aber um das Privatleben geht kommt's jedesmal zur Bruchlandung (auch Oliva Wild's Möpse retten da nichts mehr). Der Mordfall ist zudem überflüssig und schlicht Murks. Ich denke, selbst eine mögliche Kurskorrektur in S2 wird diese Serie für HBO nicht mehr retten können.

---Hilfe, ich kann nicht wegsehen (das Autounfallsyndrom): Shadowhunters

---Nachgeholt (d.h. auf aktuellem Stand gekommen), nicht enttäuscht worden und empfehlenswert:
''The Originals''
''Peaky Blinders, S2''


Auf der Nachholliste weit oben mit der Absicht es wirklich auch bald zu sehen:
---The Americans S4
---Better Call Saul S2
---Bosch S2


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Mär 2016, 22:40 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
1. House of Cards (S4 1-10)
Beste bisherige Staffel! Frank und Claire rocken einfach ohne Ende und fast alle früheren Nebenstorylines und Charaktere haben noch eine Art payoff bekommen.

2. Limitless
Hat in den vergangenen Wochen stärker den roten Faden fokussiert. Brian gone rogue und die Konsequenzen wurden prima umgesetzt. Trotz der höheren Anspannung und den Konflikten im Team behält sich die Show ihre humorige Note ohne dass das unpassend wirkt. (Extra-Punkt für den witzigsten Einsatz eines Enya-Songs)

3. Colony
Starke Anfangsstaffel, die mit ihrem Mix aus Sci-fi-Prämisse, sauberen Einzelstories, gutem Cast und nicht zu theatralischem Drama-Part meinen Geschmack trifft.

4. Flash
Zieht wieder gut an und lässt auf einen spannenden Staffelendspurt hoffen.

5. Shannara
Nach etwas schwächelnder Staffelmitte hat das Finale richtig geklotzt und überraschend viele Storyelemente bereits zu einem vorläufigen Ende geführt. Erfreulich dass hier nicht so gedehnt wird und auch eine gute Gelegenheit für die Autoren, mit viel Freiraum, wenig Story-Ballast und der Analyse der ersten Staffel in eine zweite Runde gehen zu können.

5. The 100
Leider weiter in Formschwäche. Die Xenophobie-Welle kommt einfach nicht glaubhaft rüber, viele Figuren wirken zu unorganisch in ihre Positionen gedrückt. Das schadet der Spannung deutlich.

6. How to Get Away With Murder
Weiß noch nicht, ob mir die Flashback-Storyline so gefällt oder nicht doch etwas viel jump-the-shark-Risiko beinhaltet.

7. New Girl
Frischer Wind dank einer gelungenen Urlaubsvertretung. Macht mir gerade wieder Spaß.

8 . The Originals
Durch die Pause seit Anfang März etwas verblasst in meiner Erinnerung, aber immer noch solide Unterhaltung im guten Mittelfeld.

9. Teen Wolf
Naja, die Staffel vergessen wir einfach mal. Das war okayish aber den Vorläufern leider nicht würdig. Bitte nächste Season auch nur noch auf einen Gegenspieler setzten, den man sich auch leisten kann, damit nicht wieder so grauenhaft beschissenes CGI wie beim Beast rauskommt.

10. Daredevil (S2 1-2)
Scheint sich nach den ersten zwei Folgen weder merklich verbessert noch verschlechtert zu haben. Ich weiß nicht recht, ob ich das ausreichend finde, um weiter am Ball zu bleiben. Daredevil S1 war zwar noch um Welten besser als die grottige Jessica Jones, aber fühlte sich aber auch nur so lauwarm an.


Großer Frühjahrsputz auf meinem TV-Schedule:

Better Call Saul (abgesetzt)
Gut geschriebene Szenen, gut gespielt - aber mich interessiert der Storyfortgang einfach nicht.

X-Files (abgesetzt)
Nach vier Folgen schon kein Bock mehr gehabt. Als hätte man Omas altes Kartoffelbrei-Rezept nachgekocht, obwohl man den damals schon mehr als satt hatte.

Shameless (abgesetzt)
Immer noch ziemlich gut, aber inzwischen kommt halt nichts neues mehr. Man kennt die Figuren und ahnt zu schnell wie sie in welchen Situationen vorgehen werden. Da brauche ich auch nicht mehr sehen wie Fiona ihre 15. Beziehung in den Sand setzt.

Brooklyn Nine Nine (abgesetzt)
Hat sich seit der ersten Folge leider so gut wie gar nicht entwickelt. Jake und Amy mögen jetzt ein Paar sein, aber so richtig dolle ändert das die Dynamik nicht. Man hat es versäumt, früh genug ein paar bleibende Figuren einzufügen, die frischen Wind in die Stories bringen.

Arrow (abgesetzt)
Unerträglich geworden - und das ausgerechnet wegen der früher mal so coolen Felicity. Aus der smarten, witzigen Frau ist eine besitzergreifende, nölige Psycho-Bitch geworden, die keinen Ehemann will, sondern einen gehorsam-devoten Sklaven. Es ist erschütternd, wie weit Olli ihr hinterherrennt und nachgibt, statt ihr mal zu sagen, dass sie endlich die Fresse halten und sich Gedanken über ihr Beziehungsbild machen sollte. So enervierend, dass da nur noch künstliches Drama um das Pärchen gezimmert wird, während die Hauptstory stagniert. Die Show wurde so den Couple-Shippern hinterhergeschrieben, dass man sie eigentlich gleich in Olicity umbenennen könnte. Mir hat es die Sache schon seit einer Weile madig gemacht und die grauenhafte Cupid-Folge war dann der Schlusspunkt. Evlt hole ich mal noch den Staffelrest im Schnelldurchlauf nach, aber für die nächste Season bin ich nicht mehr an Bord.

Legend of Tomorrow (abgesetzt)
Wackelt und wackelt und ich habe lange genug darauf gewartet, dass die Show ihren Groove findet. Unmotiviertes Gekloppe vor einer mauen main story garniert mit krampfigen one linern ist aber weiterhin weit davon entfernt. Da hatte ich mir von der Show wesentlich mehr erhofft. Nicht ausgeschlossen, dass ich nächste Staffel irgendwann nochmal reinschnupper, um zu sehen, ob es sich dann endlich gebessert hat. Hier ist aber erstmal Schluss.

Quantico (abgesetzt)
Der Ausbildungs-Part ist meist ganz okay, die Anschlags-Ermittlung überzeugt gar nicht. In Verknüpfung ist es sogar schlechter als die Summe seiner Teile, weil es einfach bullshit ist, wie schön chronologisch in den Flashbacks die Lektionen der Wochen genau zu den Skillsets passen, die in der Gegenwart gerade abgefragt werden. Wirkt unglaublich konstruiert und krampfig. Noch dazu sind die Charaktere kalte Roboter ohne spürbares, echtes Innenleben.


Wird Zeit ein paar neue Shows auszuprobieren.
Bloodline hebe ich mir jetzt auch noch bis kurz vor den Start von S2 auf, um die back to back zu schauen. Aber ich werde wohl mal einen Blick riskieren bei Vinyl, Into the Badlands, Kingdom, Expanse (2. Anlauf, nachdem mich der Pilot bei der Premiere langweilte) und Billions.

Theologe hat geschrieben:
4. The Walking Dead
Seitdem Ricky die Serie nicht mehr guckt, überlege ich mir bei Szenen, die ich bescheuert fand, wie Ricky wohl abgehen würde. Der Unterhaltungsfaktor ist für mich aber auch mit gestiegenem eye roll Faktor nicht gesunken.

Aww, ist ja voll süß, dass ich jetzt schon eine nörgelnde Stimme in deinem Kopf bin. Den Thread lese ich ja auch immer noch still in mich hineinlachend mit.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Mär 2016, 22:53 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top 10 März 2016
1. Horace and Pete
2. Better Call Saul
3. Fresh Meat
4. Daredevil

Welp. :lol:

Haben es nicht auf die Liste geschafft: New Girl, Brooklyn Nine-Nine, dass schrecklich belanglos Flaked.

Mit Semesterbeginn sollte mein Serienkonsum eventuell wieder ansteigen, mal abwarten.
The Americans
Shameless

stehen da beide wohl an erster Stelle. Habe auch schon darüber nachgedacht mir Amazon Prime für Mr. Robot, Into the Badlands und Red Oaks u.a. zu bestellen.

Edit: Ach, waren die Reagan-Folgen auch noch im März? Der Kontrast bei Jess Rückkehr war einfach zu stark, da hab ich erstmal eine Pause eingelegt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 1. Apr 2016, 09:12 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
1. House Of Cards

2. American Crime

3. The Good Wife

4. The Night Manager

5. American Crime Story

6. The Walking Dead


nicht mehr geschafft, bzw. wird gesammelt:

11.22.63, The 100, Bates Motel, Billions


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Mai 2016, 13:39 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
April 2016

Es war ein schwieriger Monat für mich. Deswegen diesmal einfach nur ''Serien, die mir im April 2016 positiv aufgefallen sind:''

---Agents of SHIELD

---Elementary
Hey, zum Ende der Staffel haben sie einen alten, fast vergessenen roten Faden wieder aufgenommen! :o

---Limitless
Nebenbei, es ist echt merkwürdig, dass bei CBS über die Verlängerung ihrer Neustarts von 2015/2016 -- bis auf einen Kommentar von Les M. -- nichts bekannt ist

---The Good Wife

---Grimm

---iZombie
Schöne zweite Staffel mit einem Staffelfinale, das S3 auf neuem Weg bringt

---The Blacklist
Die Schwächeperiode nach Ende der Fluchtgeschichte ist zum Ende der Staffel vorbei, und die letzten Eps waren wieder ziemlich gut

---Wynonna Earp
Klar, ''gut'' ist was anderes. Aber solide ist es allemal, und die Serie erinnert mich einfach an die guten alten Zeiten von ''Buffy.'' Ich mag Wynonna, und ich mag die Dynamik mit ihrer Schwester.

---Underground
Die Flucht der Sklaven ist pures ''Prison Break'' -- und das ist positiv gemeint; der Teil um die zurückgebliebenen Sklaven auf der Plantage ist ein fesselndes Drama (ein Dreh ließ mir die Kinnlade runter fallen); und der dritte Teil der Serie, der um die Fluchthelfer, ist mindestens solide. Aktuell starke Serie, die ich sehr empfehlen kann.

Guter Start in die Staffel, egal was Quoten und/oder Kritiker sagen:
---Game of Silence
---Containement
---12 Monkeys -- okay, genau wie bei ''Legends of Tomorrow'' sehe ich da keine ''Zeitreiselogik'' mehr (wobei, Zeitreisen sind eh unlogisch, aber in beiden Fällen ist's schon arg daneben) -- aber der Auftakt war ziemlich gut. Hatte auch was von Neustart.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 30. Mai 2016, 20:29 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top 7 Mai 2016

---12 Monkeys
die Zeitreisen machen Kopfschmerzen :lol: . Aber die Serie unterhält ausgezeichnet und der Trip ins Jahr 1944 (Doppelfolge) war klasse, auch optisch. Das sah wirklich gut aus und war sehr packend.

---Game of Silence
Rache, die völlig aus dem Ruder läuft. Natürlich nicht immer ganz logisch und auch kein must-see tv, aber unterhaltsam. Ich find's ziemlich fesselnd und spannend.

---Grimm
hatte einen guten Abschluss der Staffel

---The 100

---Person of Interest
finde die Serie z.Z. sehr deprimierend, aber die Qualität ist weiterhin gut

---Rake (Australien)
Okay, es waren nur zwei Folgen diesen Monat, aber die waren auf dem hohen Niveau von S1 und S2, d.h. es war saustark! Wäre diese Monatsliste nicht alphabetisch, wäre Rake die #1.
Alle wichtigen Figuren der ersten drei Staffeln sind übrigens wieder dabei, und natürlich steckt Cleaver bis zum Hals in der Scheixx :lol:

---Wynonna Earp
Ich mag die Serie z.Z. sehr. Ja, es könnte insgesamt ''besser'' sein. Aber die Mythologie ist ziemlich gut, die Dynamik bei den Figuren ist stark, und die beiden Schwestern sind einfach klasse. Wer ''Buffy'' mochte sollte hier einfach mal reinschauen.


Mein guilty pleasure des Monats:
---Reign


Enttäuschungen des Monats:
---Containment: Der Start war gut, dann wurde es jedoch schnell einfach schwachsinnig. Abgesetzt.
---Undercover (BBC): Wollte eigentlich ein kurzes Staffelreview schreiben. Lass es im Moment aber bei: Der Teil um Rudy endet dermaßen schwachsinnig und idiotisch, dass er die ganze Serie in den Abgrund reißt. Auch die Hauptgeschichte endet enttäuschend. Muss davon abraten.
---Marcella (ITV): auch dieser Brite war eine Enttäuschung. Das Ende (d.h. die Auflösung der Morde) war einfach Murks. Muss ebenfalls davon abraten.


Immer noch viel zum Nachholen und den Sommerquotenthread (Hey, Scream S2 beginnt!) muss ich auch bald mal richtig auf die Beine stellen...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Jun 2016, 20:10 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Schnell noch stark verspätet den Mai, auch wenn ich nicht unfassbar viel gesehen hab:

01. Game of Thrones
02. Silicon Valley
03. The Good Wife
04. Last Week Tonight with John Oliver
05. New Girl
06. Modern Family
07. Marvels Agents of SHIELD
08. Ink Master

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 13. Jun 2016, 14:16 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top 10 Aktuell
1. Game of Thrones ( :shock: )
2. Veep
3. Silicon Valley
4. Scream - Irgendwie immernoch scheiße, aber mein Gott, es ist Scream, what do I care? :lol:

Nachholliste:

House of Cards - keine Ahnung, wo da jetzt der riesige qualitative Sprung von S3 sein soll, aber da die vorherige Staffel schon großartig war, habe ich da keine große Probleme mit. Fand den Veriss damals immer noch ziemlich albern.

Bloodline habe ich die Premiere der zweiten Staffel bis auf weiteres abgebrochen. Luft raus - Die Serie.

Suits - S5.2 war der Avengers-Moment der Serie. Wie zuvor befürchtet hat man sich durch die vorherige Wiederholung der immer gleichen dramatischen Eskalation etwas den Wind aus den Segeln genommen, trotzdem war das schon recht stark und kam zu einem guten Abschluss. Bin auf S6 gespannt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 30. Jun 2016, 19:24 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Top 10 Juni 2016

1.: Orange is the new Black
Tolle Staffel. Einer der TV Höhepunkte des Jahres.

2.: Secret City (Foxtel, Australien)
Starker australischer Politthriller (Journalisten, Politiker, Geheimdienstler) um eine Krise zwischen Australien und China mit Anna Torv in der Hauptrolle. In der Tradition hochklassiger britischer Produktionen des Genres.

3.: Wynonna Earp
Ich mag die Serie einfach. Gute Mythologie, gute Darsteller, gute Charaktere, tolle Chemie zwischen den Beteiligten. Dazu das ''Buffy'' Feeling. Wehe, es gibt keine S2.

3.: Rake
Diese australische ''legal Dramedy'' ist wieder auf Kurs und hat wieder das sehr gute Niveau von S1+2

5.: Person of Interest
Endete in Würde nach einem fünf Staffeln langen gutem Lauf, der allerdings nie ganz problemlos war (Schuld dran hat ausschließlich CBS :evil: )

6.: Reign
Wie bei Wynonna: Ich mag die Serie, die Figuren, die Darsteller, einfach. Zum Ende der sehr unterhaltdamen S3 gab's eine kleine Neuausrichtung, die mich Neugierig auf S4 macht.

7.: The Last Ship
Amis rettten die Welt und treten den Bösen in den Hintern. Popcorn Unterhaltung vom Feinsten.

8.: UnReal
Einfach nur böse. Der gesamte Teil um Everlasting ist stark. Die Show schwächelt aber etwas, wenn's soapig wird -- aktuell der Teil Sorgerechtsstreit um Chet's Sohn (WTF soll das?)

9.: 12 Monkeys
Hat den guten Lauf aus dem Mai auch im Juni fortgesetzt.

Außerdem:
---Die Erbschaft, dänisches Familendrama von 2014; Arte. Mir fehlen noch die letzten vier Folgen von S1. Aber bis dahin: Stark!


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 653 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  23  24  25  26  27  Nächste

«Skandal!»: Tele 5 und Oskar Roehler präsentieren erneut brisante Filmgeschichte

Der aneckende Filmregisseur Oskar Roehler diskutiert bei Tele 5 in den kommenden Wochen über Filme, die pikant sind, Skandale ausgelöst haben und die Filmfans unbedingt sehen sollten. » mehr

«Beautiful Boy» - Der Kampf eines Vaters gegen das Monster Sucht

Es ist das zweite Drogendrama innerhalb kurzer Zeit – und es übertrifft den starken «Ben is Back» noch einmal ein kleines Stück. » mehr

Werbung

ProSieben Maxx: «The Last Man on Earth» trübt starke Primetime um «Raw»

Am Mittwoch durfte sich ProSieben Maxx wieder über sehenswerte Quoten am Abend freuen. Einziger Wermutstropfen: «The Last Man on Earth». » mehr

«Mensch Papa!» geht durch die Decke, «Berlin - Tag & Nacht»-Re-Run mit Tiefstwert

Ein Neuling mischt den Nachmittag auf: Die dritte Folge des neuen «Mensch Papa!» verzeichnete tolle Werte, während Re-Runs von «Berlin» und «Köln» in der Bedeutungslosigkeit verschwanden. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung