US-Fernsehen (inklusive Season- und Pilot-Reviews), britisches Fernsehen etc.
Benutzeravatar
von redlock
#1015944
Wie konnte unser Stefan nur diese Show vergessen...

Bild

FX has placed a 13-episode order for its next original drama series, American Horror Story, co-created by former Nip/Tuck executive producers and current Glee co-creators/executive producers Ryan Murphy and Brad Falchuk, announced John Landgraf, President and General Manager, FX Networks. American Horror Story begins production in Los Angeles on July 27 and will premiere on FX in October.

“We’re thrilled to welcome Ryan and Brad back to their original home,” said Landgraf. “They have shown an uncanny ability to bring original series to the air unlike any that have come before, and to reconcile ’wildly entertaining’ with the ’creatively ambitious.’ Once again, American Horror Story is a wholly unique and original take on its genre with richly drawn characters. The ability to put together a cast of stars such as Dylan McDermott, Connie Britton, Denis O’Hare, Frances Conroy and Oscar®-winner Jessica Lange speaks to the quality of the writing and storytelling. This series is going to blow audiences back in their seats, and we can’t wait to have it on our air.”

The pilot episode of American Horror Story, shot in Los Angeles, was written by Murphy and Falchuk, and it was directed by Murphy. In addition to Murphy and Falchuk, Dante Di Loreto will also serve as Executive Producer of the series.

“Brad and I are excited to be back at FX where we enjoyed such a terrific relationship working with John Landgraf and his team through 100 episodes of Nip/Tuck,” said Murphy. “The support of John, Dana Walden and Gary Newman on American Horror Story has been nothing short of amazing. Our cast is extraordinary and we can’t wait to get started on production.”

American Horror Story is produced by Twentieth Century Fox Television.

“Ryan and Brad are two of the most original voices working in television, and their singular vision is evident in every frame of American Horror Story,” commented TCFTV Chairmen Dana Walden and Gary Newman. “Just as they delivered a brand new take on the musical comedy in Glee, they’ve completely reinvented the horror genre with this spellbinding series. Their script attracted a cast that is a virtual ’who’s who’ of award winning performers and the result is an electrifying piece of entertainment. It has long been our goal to bring this brilliant team back to John Landgraf and FX, where they had such success with Nip/Tuck. In American Horror Story, they are returning with something unlike anything else on the air that is a perfect fit for this channel’s brand.”

American Horror Story revolves around The Harmons, a family of three who move from Boston to Los Angeles as a means to reconcile past anguish. The All Star cast features Dylan McDermott (The Practice) as “Ben Harmon,” a psychiatrist; Connie Britton (Friday Night Lights) as “Vivien Harmon,” Ben’s wife; Taissa Farmiga as “Violet,” the Harmon’s teenage daughter; Jessica Lange (Tootsie, Blue Sky, Grey Gardens) in her first-ever regular series TV role as “Constance,” the Harmon’s neighbor; Evan Peters (One Tree Hill) as “Tate Langdon,” one of Ben’s patients; and Denis O’Hare (The Good Wife) as “Larry Harvey.” Guest stars for the series include Frances Conroy (Six Feet Under) and Alexandra Breckenridge (Dirt) as the Harmon’s housekeepers; and Jamie Brewer as Constance’s daughter.

American Horror Story is FX’s 12th drama to receive a full 13-episode series order, and ninth out of the last ten drama pilots produced by the network to receive a series order. Other FX dramas include the Golden Globe Award winning Sons of Anarchy, the highest-rated series in the network’s history; the acclaimed Emmy Award nominated hit Justified; the critically acclaimed series Terriers, and Lights Out; Emmy and Golden Globe Award winner Damages; Emmy Award nominated The Riches; Dirt; the acclaimed Over There; Emmy and Golden Globe Award nominated hit Rescue Me; Emmy and Golden Globe Award winner Nip/Tuck; and Emmy and Golden Globe Award hit The Shield. FX is currently in production on two other drama series pilots, Outlaw Country, starring John Hawkes, Mary Steenburgen, Luke Grimes and Haley Bennett, and Powers, starring Jason Patric.

About the Producers
American Horror Story is Ryan Murphy’s second series for FX. In 2003, he created the Emmy and Golden Globe Award winning Nip/Tuck for FX, which was ad-supported cable’s #1 scripted series in delivery of Adults 18-49 for four consecutive years. In addition, he received an Emmy Award nomination for Outstanding Directing for a Drama Series. He is Co-Creator/Executive Producer/Writer/Director the Emmyand Golden GlobeAwardwinning musical comedy Glee for FOX, for which he won the Emmy Award for Outstanding Directing for a Comedy Series. Glee is the #1 scripted hour on broadcast television in delivery of Adults 18-49 and re-energized the music business. The live Glee Tour has played to sold-out audiences across the U.S, and Europe. He is Executive Producer of The Glee Project, a reality TV series on Oxygen. In feature films, Murphy wrote the adapted screenplays for Running With Scissors and Eat, Pray, Love, both of which he also directed. Brad Falchuk first teamed with Murphy as a Co-Producer/Writer in the first season of the Golden Globe and Emmy-winning drama Nip/Tuck, spending all seven seasons on the series and rising to Executive Producer. He is Co-Creator/Executive Producer/Writer/Director of the Golden Globe and EmmyAwardwinning musical comedy Glee for FOX. In addition to American Horror Story, Dante Di Loreto is an Executive Producer of the Emmyand Golden GlobeAwardwinning musical comedy Glee for FOX, and he is Executive Producer of The Glee Project on Oxygen.

About the cast
Dylan McDermott was nominated for an Emmy Award for his work on The Practice, in which he played attorney “Bobby Donnell.” This role earned him three Golden Globe Award nominations and he won the award in 1999. Connie Britton garnered two Emmy Award nominations for her work on the critically acclaimed series Friday Night Lights in which she played “Tami Taylor.” In addition, she has been nominated for two Television Critics Association (TCA) Awards for her work the series. Jessica Lange has been nominated for six Academy® Awards and has won the Oscar twice in her career as Best Actress in Blue Sky and Best Supporting Actress in Tootsie. She has 11 Golden Globe nominations and four wins for her work in King Kong, Tootsie, Blue Sky and A Streetcar Named Desire. In addition, Lange has three Emmy Award nominations and won the award for her role in Grey Gardens. For five seasons, Frances Conroy starred as “Ruth Fisher” in the hit HBO drama, Six Feet Under, winning the Golden Globe Award in 2004 and earning four Emmy Award nominations. A newcomer to acting, Taissa Farmiga appeared in Higher Ground, which was directed by and starred her sister, Vera Farmiga. In addition to his co-starring role on One Tree Hill, Evan Peters has also guest starred on Parenthood, The Office and The Mentalist. Denis O’Hare has been nominated twice for Broadway’s Tony® Award: as Best Actor (Featured Role - Musical) for Assassins and as Best Actor (Featured Role - Play) in Take Me Out, for which he won the award. O’Hare was part of the ensemble of Milk, which was nominated for a Screen Actor’s Guild Award for Outstanding Performance by a Cast in Motion Picture.

About FX
FX is the flagship general entertainment basic cable network from the Fox Networks Group. Launched in June of 1994, FX is carried in more than 99 million homes. The diverse schedule includes a growing roster of critically acclaimed and award-winning original series, an established film library with box-office hits from 20th Century Fox and other studios and an impressive roster of acquired hit series.

Quelle: http://www.fxnetworks.com.
von Stefan
#1015947
redlock hat geschrieben:Wie konnte unser Stefan nur diese Show vergessen...
fuck :evil:
Shepherd hat geschrieben:Dann macht doch auch gleich noch einen für Homeland, Hell on Wheels und Enlightened auf. :lol:
8)
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1015965
Stefan hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:Wie konnte unser Stefan nur diese Show vergessen...
fuck :evil:
Shepherd hat geschrieben:Dann macht doch auch gleich noch einen für Homeland, Hell on Wheels und Enlightened auf. :lol:
8)
Und doch jeden redlock Thread ziehen und ihn runtermachen ist nicht eine (wenn auch etwas zurückgebliebene) Form von Mobbing? :wink:

Zur Serie: Freu mich auf jeden Fall sehr, auch wenn der Pilot ziemlich durchwachsene Kritiken gekriegt hat. Bekommt von mir auf jedenfall zumindest einen Vertrauensvorschuss von 3-5 Folgen, aber vermutlich werd ich ohnehin die ganze Staffel schauen, wenns nicht vollkommen langweilig oder schwachsinnig ist.
von Stefan
#1016016
ultimateslayer hat geschrieben:
Stefan hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:Wie konnte unser Stefan nur diese Show vergessen...
fuck :evil:
Shepherd hat geschrieben:Dann macht doch auch gleich noch einen für Homeland, Hell on Wheels und Enlightened auf. :lol:
8)
Und doch jeden redlock Thread ziehen und ihn runtermachen ist nicht eine (wenn auch etwas zurückgebliebene) Form von Mobbing? :wink:
Meine Güte halt doch mal deine Fresse.. wenn redlock mich erwähnt, darf ich doch wohl noch darauf antworten.. und den Thread hier hab ich ja auch soooo böse runtergemacht, er ist schon ganz am Boden :roll:
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1016022
Stefan hat geschrieben:
ultimateslayer hat geschrieben:
Stefan hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:Wie konnte unser Stefan nur diese Show vergessen...
fuck :evil:
Shepherd hat geschrieben:Dann macht doch auch gleich noch einen für Homeland, Hell on Wheels und Enlightened auf. :lol:
8)
Und doch jeden redlock Thread ziehen und ihn runtermachen ist nicht eine (wenn auch etwas zurückgebliebene) Form von Mobbing? :wink:
Meine Güte halt doch mal deine Fresse.. wenn redlock mich erwähnt, darf ich doch wohl noch darauf antworten.. und den Thread hier hab ich ja auch soooo böse runtergemacht, er ist schon ganz am Boden :roll:
Bild
von Stefan
#1016030
thx for proving my point :wink:

Bild
von Plem
#1016743
Teddy Sears to Play Gay With Zachary Quinto

Bild

Fans of Torchwood: Miracle Day’s blue-eyed man will be happy to hear that the actor who plays him, Teddy Sears, has been cast on American Horror Story, according to The Hollywood Reporter. The highly anticipated new series from Glee co- Ryan Murphy and Brad Falchuk has Sears playing one half of a gay couple who formerly owned a creepy home where Ben and Vivien (Dylan McDermott and Connie Britton) now reside. Sears’s love interest is Zachary Quinto, star of Heroes and Star Trek. In addition to Torchwood, Sears has also appeared in several TV shows (Law & Order,Dollhouse) and in A Single Man (as Colin Firth’s neighbor).

http://advocate.com/News/Daily_News/201 ... ry_Quinto/
Benutzeravatar
von Bobby
#1016835
Zachary Quinto kann ich nach Heroes echt nicht mehr sehen. Seine Figur hat mir ab S2 so absolut nicht gefallen und war einer der Gründe für mich, wieso es immer schlechter wurde. In ST konnt ich ihn noch vertragen, aber ich hoffe, dass seine Rolle hier nicht all zu groß sein wird. :(

Der andere sagt mir nichts, schaut aber ganz nett aus. :wink:
von Tangaträger
#1016869
Bobby hat geschrieben:Zachary Quinto kann ich nach Heroes echt nicht mehr sehen. Seine Figur hat mir ab S2 so absolut nicht gefallen und war einer der Gründe für mich, wieso es immer schlechter wurde.
Ich hoffe, deine Meinung verbessert sich waehrend dieser Serie. Im Grunde ist Quinto ein toller Schauspieler, hat in Heroes aber beschissenes Material bekommen (thank you, Tim Kring). In Girl Walks Into a Bar, obwohl er dort nur eine kleine Rolle hatte, fand ich ihn grossartig. Okay, ich fand dort jeden Darsteller grossartig...

Ansonsten muss ich sagen, dass der Hype sich nicht bei mir breitmacht. Mir koennte die Serie nicht egaler sein, und nur weil die Glee-Typen die Serie entwickelt haben, mache ich mich nicht ins Tanga. Jetzt verstehe ich, wie es den Abrams-Hassern ergehen muss.
Benutzeravatar
von Holzklotz
#1016928
Tangaträger hat geschrieben:
Bobby hat geschrieben:Zachary Quinto kann ich nach Heroes echt nicht mehr sehen. Seine Figur hat mir ab S2 so absolut nicht gefallen und war einer der Gründe für mich, wieso es immer schlechter wurde.
Ansonsten muss ich sagen, dass der Hype sich nicht bei mir breitmacht. Mir koennte die Serie nicht egaler sein, und nur weil die Glee-Typen die Serie entwickelt haben, mache ich mich nicht ins Tanga. Jetzt verstehe ich, wie es den Abrams-Hassern ergehen muss.
Mir könnten die Macher dieser Serie nicht egaler sein. Freue mich trotzdem drauf. :o
Benutzeravatar
von str1keteam
#1016957
Bobby hat geschrieben:Zachary Quinto kann ich nach Heroes echt nicht mehr sehen. Seine Figur hat mir ab S2 so absolut nicht gefallen ..
Das lag doch aber hoffentlich wohl eher daran, dass man Sylar wegen der großen Beliebtheit über sein Verfallsdatum mit durchgeschleppt hat und mit fragwürdigen Storylines enteierte. Quinto war gut wie eh und je. Ähnliche Geschichte wie mit T-Bag in Prison Break ab Staffel 3.
Quinto hat hier aber leider (oder für dich zum Glück) nur einen Guest-Arc.
Benutzeravatar
von Theologe
#1016963
An Quinto lag es wirklich nicht, dass Sylar gegen die Wand gefahren wurde. Im Gegenteil, der hat noch das beste aus dem Material gemacht, genauso wie Rob Knepper bei Prison Break.
von Stefan
#1026730
Die Reviews sind ja bisher echt grauenhaft (okay, ich hörte nur den Podcast der Kritiker von Hitflix aber .. mir egal - die stehen für alle :mrgreen: ) - aber ich hab noch Hoffnung :oops:
Benutzeravatar
von Shepherd
#1026739
Stefan hat geschrieben:ich hörte nur den Podcast der Kritiker von Hitflix
Da hast Du Dir aber auch den so ziemlich vernichtendsten Podcast rausgesucht. :lol:
http://www.metacritic.com/tv/american-h ... ic-reviews

Was solls, ich gebe eh nicht so viel auf diese Kritikermeinungen, die schreiben auch oft Käse. Wahrscheinlich wird die Show extrem polarisieren, manche werden sie super-cool finden und andere völlig bescheuert. :lol:
Benutzeravatar
von Bobby
#1026810
little_big_man hat geschrieben:
Shepherd hat geschrieben:Da hast Du Dir aber auch den so ziemlich vernichtendsten Podcast rausgesucht. :lol:
http://www.metacritic.com/tv/american-h ... ic-reviews
Kann mir eigentlich mal jemand sagen, woher diese Zahlen bei Metacritic kommen? All diese verlinkten Reviews haben gar nie eine Bewertung von 1-100 mit drin, also woher kommt z.B. das "16" beim Hitfix-Review?
Sehr gute Frage. Nachdem mehrere Leute sich auf diese Seite bezogen haben, hab ich mir das mal angeschaut und auch nicht verstanden, wie die Ratings zusammengebastelt werden. :?
Shepherd hat geschrieben:Wahrscheinlich wird die Show extrem polarisieren, manche werden sie super-cool finden und andere völlig bescheuert. :lol:
Glaube ich auch. Es wird wohl kranke Scheiße sein und einige werden es klasse finden, andere geben dafür nur 0,5 Punkte...
Benutzeravatar
von blackdevil
#1027005
So hab mir die erste Folge von American Horror Story angeschaut und... WOW :shock:

Hab eigentlich nicht vorgehabt eine "ernste" Serie anzufangen, da mir Sitcoms eher gefallen. Lachen ist immer besser, als ernst zu sein. Da mir aber das Setting so sehr im Trailer gefallen hat, habe ich dieser Serie mal eine Chance gegeben und bin extrem überrascht. Es hat gut 15-20 Minuten gedauert, bis ich mit der Serie warm geworden bin, obwohl der Anfang schon richtig stimmig war. Trotzdem dachte ich mir die ersten 15 Minuten... hm ob ich mir das ne ganze Staffel angucken will. Ist ja ziemlich ernst und bis dahin irgendwie langsam das ganze. Nach 20 Minuten hatte mich die Serie aber und ich freu mich schon auf nächste Woche.

das behinderte Mädchen ( kann man das so sagen? :/ )ist sehr mysteriös.Ich Frage mich, was hinter ihr steckt. Die ganzen Leute, die was mit dem Haus zu tun haben sind sehr mysterös, um genau zu sein. Das Haus ist wohl ein eigener Charakter in dieser Serie. Ähnlich wie in "The Shining". Der Anfang war etwas verwirrend, da die Frau erst ihren Mann attackiert, da sie ihn beim Fremdgehen erwischt und nach dem Opening sitzen sie zusammen mit ihrer Tochter im Auto und freuen sich das neue Haus zu sehen. Musste erstmal checken, was die Autoren gerade gemacht haben. Hätte man irgendwie anders lösen können, glaub ich.

Genau so wie das behinderte Mädchen kann der Hund scheinbar die "Geister" spüren.

Die alte rothaarige Putzfrau ist sehr interessant :D Als der Mann plötzlich reinkommt und in seinen Augen diese alte Putzfrau eine heiße junge Rothaarige Frau wird, stand ich kurz neben mir... :D Frauen mit roten Haaren sind HOT! Das da später noch weitere Szenen mit ihr kamen , war natürlich ein + Punkt für die Serie :oops: :P So genug von der Roten.


Erst habe ich nicht gecheckt, wie der verrückte Junge plötzlich mit der Tochter in einem Zimmer sein kann, bis mir wieder eingefallen ist, dass der Mann zuhause arbeitet. Die Schnitte sind manchmal sehr verwirrend. Bin aber schon gespannt, was für Geschichten die noch mit dem verrückten Jungen machen. Der Typ ist ja echt krank.

Ebenso bin ich gespannt, wer dieser Typ im schwarzen SM Anzug war. Vermutlich dieser Heroes Darsteller.

Richtig krank war natürlich die Keller Szene :shock: :shock:

Also wie gesagt, ich schau mir die Serie aufjedenfall weiter an, da mich die Serie wirklich gefesselt hat, so wie die Rote :D

8/10
Zuletzt geändert von blackdevil am Do 6. Okt 2011, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
von Plem
#1027010
Äh, ich weiß ehrlichgesagt gar nicht was ich nach dem Piloten überhaupt sagen soll. Gut fand ichs nicht. Schlecht auch nicht. Seltsam passt da schon eher. Was aber nichts Negatives ist. Potenzial sehe ich. Die schnellen Schnitte fand ich furchtbar. Mir ist schon klar, dass das ein bewusst gewähltes Stilmittel ist, aber mich hats nur genervt. Man konnte sich auf überhaupt keine Szene einlassen, weils nach 20 Sekunden sowieso schon wieder vorbei war. Leider wurden auch sehr viele Klischees bedient, allen voran die Tochter, die gleich in den ersten drei Minuten in der Schule mit einer Tussi aneinander gerät und Krieg ausbricht. Stellenweise merkte man wirklich, dass das aus der Feder von Ryan Murphy stammt. FX-Serien genießen bei mir wegen solchen Spätzündern wie Terriers und Justified aber immer etwas Narrenfreiheit, weshalb ich wohl die ganze Staffel sehen werde, bevor ich ein abschließendes Urteil fälle.
Benutzeravatar
von Theologe
#1027016
Mir hat der Pilot gut gefallen. Ich freue mich darüber, dass Genre-Serien wie The Walking Dead, Falling Skies und jetzt American Horror Story Einzug bei den Cable Networks finden. Jetzt muss noch Hell On Wheels zünden und Powers bestellt werden, dann wären Western und Super Hero Comics auch abgedeckt.
Ach und irgendjemand sollte Ryan Murphy dieses Shirt schenken.
versteckter Inhalt:
Bild
Langsam nimmt das komische Züge an.
Benutzeravatar
von str1keteam
#1027031
Stefan hat geschrieben:Die Reviews sind ja bisher echt grauenhaft (okay, ich hörte nur den Podcast der Kritiker von Hitflix aber .. mir egal - die stehen für alle :mrgreen: ) - aber ich hab noch Hoffnung :oops:
Das gerade dieses Review die krasse Ausnahme war und AHS für so einen polarisierenden Stoff ein durchaus positives Echo geerntet hat, wurde ja schon erwähnt. Ergänzen möchte ich nur noch, dass die beiden Hitfixer(insbesondere Fienberg...Sepinwall kann wenigstens schreiben) eh wie Möchtegernintellektuelle rüberkommen, die ernsthaft glauben das TV-Snobismus etwas positives wäre. Wenn aus der Richtung eine positive Kritik gekommen wäre, hätte ich jetzt Bedenken, denn dann wäre es ganz sicher nicht der surreal-kranke Edel-Trash, den die Trailer versprochen haben. :mrgreen:

Den Piloten werde ich hier wohl mal wieder ausnahmsweise vorziehen und vielleicht am WE nachholen.

Theologe hat geschrieben: Ich freue mich darüber, dass Genre-Serien wie The Walking Dead, Falling Skies und jetzt American Horror Story Einzug bei den Cable Networks finden. Jetzt muss noch Hell On Wheels zünden und Powers bestellt werden, dann wären Western und Super Hero Comics auch abgedeckt.
Das werde ich selbst noch unterschreiben können, falls mir der Pilot wider erwarten nicht gefallen sollte. :mrgreen:
von Wittgenstein
#1027084
Puh.

Gerade mit dem Piloten durch und ich bin mir noch nicht sicher, ob die Serie nun als gigantisches Stinkfest oder brillantes Genrejuwel enden wird. Die Darsteller sind durch die Bank super, und gerade der 1978er Prolog hatte mich von Beginn an mit erlesenem Retrocharme auf seiner Seite. Danach ging man es ja zehn Minuten eher langsam an, bis man schließlich die Irren auf allen Seiten rauslässt und den Zuschauer damit erstmal komplett überfordert.

Ernsthaft, AHS löst sein Dilemma, für jeden etwas bieten zu wollen, einfach damit, den Stoff einer ganzen Staffel in den Piloten zu dreschen und überlädt den Zuschauer mit einer Flut an kurzen Szenen, in denen es gilt, möglichst creepy und abgefahren rüberzukommen - die Schocks sind in ihrer Masse nicht wirklich gezielt gesetzt, sondern folgen eher dem Prinzip des großen Kessels voller Eintopf, den man mit Schmackes an die Wand wirft: Irgendwas wird schon hängenbleiben.
Mal sehen ... orakelndes Mädchen mit Down-Syndrom, unheimliche Konserven im Basement, eine Familie wie aus THE SHINING (inklusive schon nicht ganz zurechnungsfähigem Vater), die mysteriöse Hausdame, die Vorbesitzer, eine unterkühlt-fiese Nachbarin, ein Emo mit potentiellen Amok-Ambitionen, eine ritzende Tochter, Extrem-Bitch-Clique in der neuen Schule, nicht vergebene Affären, ein Kindstod-Trauma in der Vergangenheit, blutige Zwillinge, Visionen, bedrohlich wispernde Stimmen, ein Utensil geheimer Lüste auf dem Dachboden, Malereien wie im Fieberwahn verborgen unter abblätternden Tapeten, ein Mord mit anschließendem Selbstmord, ein Dreifach-Familienmord inklusive Nachspiel mit Streichholz und Benzinkanister, ein geiler Sukkubus, eine gesichtszerkratzende Hexe und schließlich Dylan McDermott, der einfach nicht seine Klamotten anbehalten kann und sich zwischendrin verkniffen einen auf die dralle Irin runterholt, die ihr Hausmädchenkostüm anscheinend beim Sonderverkauf im Erotikshop geschossen hat.... uiuiui.

Ich hoffe, in der zweiten Folge drosselt AHS das Tempo ein wenig, denn Freakshow nur um der Freakshow Willen hat wenig Reiz. Dabei will ich die Serie auf jeden Fall mögen: Schicker Look, intensive Schauspielleistungen und Unbehaglichkeit auch in den leisen Momenten, erreicht durch subtile Tricks wie beispielsweise die großartig nervösen und kaum wahrnehmbar reinzoomenden Mini-Jumpcuts in vielen Dialogszenen. Toller Vorspann übrigens. "American Horror" passt, nun darfs nur noch ein bisschen mehr "Story" sein.

Ich enthalte mich bis zur zweiten Folge aber definitiv einer Wertung. :mrgreen:
Benutzeravatar
von Markus F.
#1027910
Hab jetzt die Pilotfolge auch (eher zufällig) gesehen und mir fällt eigentlich auch nur :shock: ein.

Einerseits hat's mir schon gefallen aber irgendwie ging mir das alles zu schnell.

Ist der Junge, der in Therapie ist auch ein Toter oder irgendwas in der Art oder was ging da im Keller ab. Vor allem war er da auf einmal 2mal?

Den Dialog zwischen der Haushälterin und der diebischen Nachbarin hab ich leider nicht zu 100 Prozent verstanden. Sie meinte ja, dass immer das neue Hausmädchen für die Diebin gehalten wird, aber was kam danach?

Alles in allem fand ich die Pilotfolge ziemlich gut, wobei ich hoffe, dass in der 2. Folge alles etwas ruhiger abläuft.

Ich geb 6/10 Punkten
von Wittgenstein
#1027950
Markus F. hat geschrieben: Ist der Junge, der in Therapie ist auch ein Toter oder irgendwas in der Art oder was ging da im Keller ab. Vor allem war er da auf einmal 2mal?

Den Dialog zwischen der Haushälterin und der diebischen Nachbarin hab ich leider nicht zu 100 Prozent verstanden. Sie meinte ja, dass immer das neue Hausmädchen für die Diebin gehalten wird, aber was kam danach?
Der Junge müsste irgendwann in den Mittneunzigern gestorben sein, vermutlich Selbstmord (siehe sein Gespräch mit der Tochter über die richtige Vorgehensweise, sich die Pulsadern aufzuschlitzen). Jessica Lange und Frances Conroy dürften schon länger tot sein - der Hausmädchen-Kommentar könnte einen Bezug darauf haben, dass genau dies eben auch schon früher passiert ist. Dass die Nachbarin das Hausmädchen damals umgebracht hat, hat sie ja bereits am Ende der Folge zugegeben. Diese drei sind also definitiv Geister - wer weiß schon, wer sonst noch? Ich befürchte ja fast, dass Murphy am Ende den "The Others"-Trick zückt.

Übrigens: Mir ist aufgefallen, dass Bianca Lawson Teil der Schoolbitch-Clique ist. Hat mich schon etwas verwirrt. Sie war in BUFFY schon ein ausgewachsener Teenager, aber sie jetzt mit 32 noch in eine Highschool zu stecken, finde ich ein klein wenig übertrieben. :o
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 25