US-Fernsehen (inklusive Season- und Pilot-Reviews), britisches Fernsehen etc.
von Sergej
#1532572
LittleQ hat geschrieben:
Sergej hat geschrieben:
versteckter Inhalt:
Chuck war von Anfang an ein Arschloch und irgendwie war es schon klar das er zum
:shock: kannst du mir mehr verraten?


versteckter Inhalt:
Er ist also wieder da? Schon seit letzter Season? Also Gott wäre definitiv jemand, der mich dazu bewegen könnte zurückzukommen. Seit der Staffel mit ihm war ich auch nicht mehr so drin.
Es gab Hinweise, mehr nicht.
von Sergej
#1532640
LittleQ hat geschrieben:
Sergej hat geschrieben:
versteckter Inhalt:
Chuck war von Anfang an ein Arschloch und irgendwie war es schon klar das er zum
:shock: kannst du mir mehr verraten?


versteckter Inhalt:
Er ist also wieder da? Schon seit letzter Season? Also Gott wäre definitiv jemand, der mich dazu bewegen könnte zurückzukommen. Seit der Staffel mit ihm war ich auch nicht mehr so drin.
versteckter Inhalt:
Aber ist doch auch Blöd wenn der ganze Überraschungsmoment weg ist, klar war es ja irgendwie, aber das die sich das trauen. Aber jetzt ist auch klar warum es die letzte Staffel wird, was soll nach Gott die den noch kommen? Er tauchte nach S11 erst wieder im Staffelfinale von S14 auf.
versteckter Inhalt:
Chuck ist ja ein Author und hat die Brüder die ganze Zeit nur als seine persönliche Drama Show benutzt. Wie er sagt waren Sie seine Lieblingsshow im Universum und Multiverse. Da Sie sich nun ihm Wiedersetzen leutet er das Ende der "Show" ein. Chucks Schwester ist sicher irgendwo weg gesperrt, vielleicht ist Sie die einzige die Ihn noch aufhalten kann oder Jack, der ist jetzt nach Gott wahrscheinlich der zweit stärkste im Universum. Schätze mal das Chuck deshalb auch zurück kam, da Jacks Kräfte wahrscheinlich noch wachsen, so das er irgendwann stärker oder genauso Stark wie Gott wäre. Er sagt zwar er ist da um die Welt vor Jack zu beschützen, die Wahrheit dürfte da aber eine andere sein. Chuck interessiert sich nunmal nur für sich...
Benutzeravatar
von LittleQ
#1537405
Nachdem Chuck nun also wirklich als Bösewicht wiederkommt und dies die letzte Staffel Supernatural ist, werde ich jetzt bestimmt wieder mal reinschauen.
1. ist es einfach krass, dass die Serie schon so lange läuft und es wäre schade das Ende so gänzlich zu verpassen und
2. war die Staffel mit Chuck und seiner Schwester noch so die letzte, die ich halbwegs mitverfolgt habe.
Bin mal gespannt, ob man die Staffel glaubhaft zu Ende bringen kann.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1537645
Ich mag Jack dieses Season mega gerne. Also der Dämon, der in ihm steckt. Aber der Schauspieler ist in der Rolle sehr viel cooler :D
Benutzeravatar
von LittleQ
#1551909
So, jetzt ist es offiziell. Ich bin alt. Die 2005 startende Show "Supernatural" ist also offiziell zu Ende und damit die letzte verbleibende Show aus den tollen 00er Jahren, die ich noch sehe bzw. gesehen habe. :'(

Was gibt es zu sagen. Die letzte Staffel war relativ solide und anständig und gehört für mich auch zu den besseren Staffeln der Post-Angels-Arc-Ära (alles nach Staffel 5). Chuck als Bösewicht war relativ nice, auch wenn die ganze Story an so typischen Problemen hadert, wenn man gottähnliche Figur in solche Geschichten einbaut.
Der Abschluss der Story um Chuck war dann auch ganz gut gemacht, auch wenn es sich so anfühlt, als ob man alles schon mal gesehen hätte. Solide aber nichts ausergewöhnliches. Schade fand ich hingegen, dass Castiel schon eine Folge vor dem Chuck-Finale den Löffel abgeben musste. Irgendwie hat er gefehlt, auch wenn man sich dafür ganz auf die Brüder konzentrieren konnte.

Wirklich erstaunlich war natürlich, dass das alles in der vorletzten Episode passiert ist. Ich hatte am Ende irgendwie geglaubt, dass man Chuck nochmal zurückholt, stattdessen hat man den Fans eine sehr kontroverse Episode geschenkt. :grin:
Ich persönlich empfand die als gar nicht so schlimm, auch wenn ich verstehe, dass viele das nicht zufriedenstellt.
Man kann mit dem Ende leben, auch wenn ich es nicht perfekt finde.

Ich hätte es irgendwie cool gefunden, wenn Jack alles übernatürliche verbannt und die Welt von Supernatural zu "unserer Welt" wird. Aber gut...das ist wohl eine der Sachen, wo man sagen muss: Man kann es eben nicht allen recht machen.
Den Epilog fand ich okay...Dean im Himmel und Sams langes Leben mit Kind. War zwar nicht Bombe insziniert, aber dennoch irgendwie schön.

Ich muss ja gestehen, dass ich Supernatural schon seit vielen Jahren nicht mehr eisenhart verfolge. Es ist wohl auch eher so eine Nostalgie-Sache als wirkliches fandom, wenn ich traurig bin, dass eine Serie vorbei ist. Aber 15 Jahre sind einfach eine lange Zeit und irgendwie verbindet man solche langen Serien ja schon auch mit früheren Zeiten.

War jedenfalls sehr schön und ich werde es wirklich vermissen hin und wieder neue Folgen zu sehen.
  • 1
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30