Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Do 18. Apr 2019, 14:11




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2351 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  91  92  93  94  95  Nächste
BeitragMi 8. Aug 2018, 05:41 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Laut IMDb-Trivia habe ich soeben die "Highest rated episode of a show on IMDb" gesehen. Da muss ich jetzt wohl meine Serienjunkie-Karriere an den Nagel hängen, denn ab jetzt kanns dann in dem Fall nur noch abwärts gehen. :|

Quizfrage: Von welcher Episode rede ich?

Ozymandias, wäre mein Tipp.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 8. Aug 2018, 08:52 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Battle of the Bastards


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 8. Aug 2018, 09:45 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Nein, beides nicht, aber offenbar gibt es dann wohl einige Episoden mit Gleichstand bei 9.9.

Den Trivia-Kommentar mit der höchstbewerteten Episode habe ich beim S2-Finale von Hannibal gelesen. Ob ich dieser Bewertung zustimme, hängt bei mir aber noch davon ab, wie sie in S3 erklären, weshalb
versteckter Inhalt:
Hannibal so völlig gegen seinen Charakter am Ende einfach davon gelaufen ist ohne seine "Arbeit" zu vollenden. Natürlich gäbe es dann keine Serie mehr, aber zumindest nahende Polizeisirenen oder irgendeinen anderen externen Grund hätte es meiner Meinung nach schon gebraucht um zu erklären warum er hier am Ende nicht alle halbtoten Charaktere noch zu ganz toten Charakteren gemacht hat. Denn zumindest den Opening-Credits von 3x01 nach zu urteilen, haben die drei anderen Hauptcharaktere ja alle überlebt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 13. Aug 2018, 16:55 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Öh... eine weitere Star Trek Serie auf CBS AA. Mit Jean-Luc? :o


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 16. Aug 2018, 20:18 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ACHTUNG:
Deadline.com konnte es mal wieder nicht bleiben lassen einen Major-Spoiler in einen Titel einzubauen :x , also momentan besser dort nicht lesen, wer nicht gespoilert werden will. Ich sage jetzt nicht zu welcher Serie, da das an sich schon als Spoiler betrachtet werden könnte von einigen...


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Aug 2018, 07:13 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
ACHTUNG:
Deadline.com konnte es mal wieder nicht bleiben lassen einen Major-Spoiler in einen Titel einzubauen :x , also momentan besser dort nicht lesen, wer nicht gespoilert werden will. Ich sage jetzt nicht zu welcher Serie, da das an sich schon als Spoiler betrachtet werden könnte von einigen...


Verdammt, jetzt hast du mich erst so richtig neugierig gemacht. :lol:
(Ich besuche die Seite nur sehr selten).


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 17. Aug 2018, 08:59 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
little_big_man hat geschrieben:
ACHTUNG:
Deadline.com konnte es mal wieder nicht bleiben lassen einen Major-Spoiler in einen Titel einzubauen :x , also momentan besser dort nicht lesen, wer nicht gespoilert werden will. Ich sage jetzt nicht zu welcher Serie, da das an sich schon als Spoiler betrachtet werden könnte von einigen...


Verdammt, jetzt hast du mich erst so richtig neugierig gemacht. :lol:
(Ich besuche die Seite nur sehr selten).

Also für dich, die Serie ist:
versteckter Inhalt:
The Affair


Inzwischen ist die Front-Page aber auch wieder save, solange man nicht umblättert...


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 23. Aug 2018, 14:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
acid hat geschrieben:
Öh... eine weitere Star Trek Serie auf CBS AA. Mit Jean-Luc? :o

Noch vor 2 Jahren wäre das eine vorbehaltlos positive Nachricht gewesen. Auch jetzt bin ich sehr auf die Entwicklung des Franchises gespannt (inkl. des Tarantino Films), aber da Kurtzmann und Discovery Autoren auch bei der Picard-Serie am Ruder sind, ist nach der durchwachsenen ST:D Auftaktstaffel schon mal eine gewisse Grundskepsis vorhanden.

Zudem bleibt ja noch abzuwarten, ob es wirklich endlich der erhoffte Sprung in unbekannte Zeiten nach DS9 und Voyager wird, der hoffentlich auch Raum für den ein oder anderen Gastauftritt anderer Veteranen lässt. Dann wird es eine meiner Most Wanted Serien der kommenden Jahre.


Angesichts des fortgeschrittenen Alters des Captains aller Captains könnte ich mir aber auch Varianten vorstellen, bei denen mein Interesse deutlich abkühlen würde. Wie z.B. ein "Young Jean-Luc", das vor TNG spielt und in dem Stewart nur in einer Rahmenhandlung auftritt ... oder Picard als Professor X der Starfleet Academy. Bis das Thema und der Restcast stehen, bleibe ich aber optimistisch.





little_big_man hat geschrieben:
ACHTUNG:
Deadline.com konnte es mal wieder nicht bleiben lassen einen Major-Spoiler in einen Titel einzubauen , also momentan besser dort nicht lesen, wer nicht gespoilert werden will. Ich sage jetzt nicht zu welcher Serie, da das an sich schon als Spoiler betrachtet werden könnte von einigen...

Der Spoiler war ärgerlich, aber obwohl mich die Serie interessiert, hatte ich sie vorher schon nicht mehr im vorderen Drittel der Nachholliste (was realistisch betrachtet dem Todeskuss gleichkommt). Kann mir kaum vorstellen, wie man aus so einem Miniserien-Szenario genug Stoff für 5 Staffeln pressen will, ohne Wasser zu treten oder in absurde Gefilde abzudriften.


Ähnliche Probleme habe ich allerdings gerade auch bei der Nachholaktion von Billions Staffel 1 und da stellt es sich als vernachlässigbar heraus. Die Staffel gefällt mir dank der herausragenden Besetzung, der starken Dialoge und des trotz des trockenen Themas lockeren Erzähltones, aber das Wissen, dass die Serie mit dem zentralen Hauptdarstellerduo auf mindestens 4 Staffeln (bei Showtime letztlich eher 8 ) kommen wird, dämpft die Spannung der dramatischsten Szenen etwas. Man weiß ja im Hinterkopf schon, dass sich die Figuren selbst aus den kniffligsten Sackgassen befreien werden.

Im Fall Billions gibt es glücklicherweise genug abgeschlossene Seitenabstecher von der Hauptstory und die Ausarbeitung der vielschichtigen Charaktere ist stark genug, um auch ohne dauerhaft klickende Plotmechanismen zu fesseln. Das man sich nur noch fragt, wie und nicht ob eine Alles oder Nichts-Situation entschärft wird, mindert das Vergnügen somit wie gesagt, aber letztlich war das ja bei Mad Men, Entourage oder Silicon Valley nicht anders, selbst wenn man es immer auf aktuellstem Stand verfolgt hat.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 31. Aug 2018, 08:29 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
The Fosters:
Habe schon öfters nur gutes über diese Serie gehört und nun hat sie Amazon in Programm. Ich finde die Serie richtig gut und die Figuren sehr interesannt. Mich selber erinnert die Serie an Dawsons Creek und ein wenig an Everwood. Coole Musik läuft auch die im großen und ganzen meinem Musikgeschmack trifft. Den Titelsong mit den Bildern geht mir auch nicht mehr aus dem Ohr also hat die Serie alles richtig gemacht. :) Bin gespannt wie es weiter gehen wird, wer ne gut gemachte Familienserie sehen möchte ist hier gut aufgehoben, soweit man das nach den ersten sieben Folgen sagen kann.

Schaue jetzt noch weiter bis zum Finale von 1A und möchte dann mal einen Cut machen und mit GoT endlich mal anfangen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 2. Sep 2018, 09:11 
Inventar
 
 
Roman hat geschrieben:
The Fosters:
Habe schon öfters nur gutes über diese Serie gehört und nun hat sie Amazon in Programm. Ich finde die Serie richtig gut und die Figuren sehr interesannt. Mich selber erinnert die Serie an Dawsons Creek und ein wenig an Everwood. Coole Musik läuft auch die im großen und ganzen meinem Musikgeschmack trifft. Den Titelsong mit den Bildern geht mir auch nicht mehr aus dem Ohr also hat die Serie alles richtig gemacht. :) Bin gespannt wie es weiter gehen wird, wer ne gut gemachte Familienserie sehen möchte ist hier gut aufgehoben, soweit man das nach den ersten sieben Folgen sagen kann.

Schaue jetzt noch weiter bis zum Finale von 1A und möchte dann mal einen Cut machen und mit GoT endlich mal anfangen.




Nur endet "The Fosters" nach Staffel 5.....hat aber ein spin-off erhalten.... 8)

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 3. Sep 2018, 16:07 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
@ striketeam
The Affair ist eines meiner Lieblingsdramen momentan. Die Schauspielerleistungen alleine machen die Show zu 100% sehenswert. Die titel-gebende Affaire fungiert über den Serienverlauf hinweg auch nur als auslösendes Ereignis für ein an Stellen durchaus soapiges Charakter- und Familiendrama. Störte mich im Gegensatz zu einigen Kritikern aber kaum.
Der Erzählkniff mit den aus zwei Perspektiven erzählten Folgen verliert auch nie ihren Reiz und man weiß diesen über die Jahre immer wieder aufzufrischen, sei es durch neue Perspektiven oder dergleichen.

Bin unglaublich froh, dass die kommende Staffel die letzte sein wird und ich mich am Ende der neunten Staffel nicht frage, was der Scheiß eigentlich noch soll.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 8. Sep 2018, 16:23 
Inventar
 
 
Holzklotz hat geschrieben:
@ striketeam
The Affair ist eines meiner Lieblingsdramen momentan. Die Schauspielerleistungen alleine machen die Show zu 100% sehenswert. Die titel-gebende Affaire fungiert über den Serienverlauf hinweg auch nur als auslösendes Ereignis für ein an Stellen durchaus soapiges Charakter- und Familiendrama. Störte mich im Gegensatz zu einigen Kritikern aber kaum.
Der Erzählkniff mit den aus zwei Perspektiven erzählten Folgen verliert auch nie ihren Reiz und man weiß diesen über die Jahre immer wieder aufzufrischen, sei es durch neue Perspektiven oder dergleichen.

Bin unglaublich froh, dass die kommende Staffel die letzte sein wird und ich mich am Ende der neunten Staffel nicht frage, was der Scheiß eigentlich noch soll.




Ich hatte bei "The Affair" schon mitte der 1.Staffel die Nase gestrichen voll wegen langatmig und Langerweile und viel zu zäh....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Okt 2018, 19:33 
Abteilungsleiter/in
 
 
Ich bin ja eigentlich kein großer Actionszenen-Fan, aber ich habe eben Folge 3x4 von Daredevil gesehen und alte Scheiße war das geil gemacht. :lol: Hier auch ein Bericht über diese 11 fantastischen Minuten
http://www.digitalspy.com/tv/daredevil/ ... long-shot/
Kann ich jedem nur ans Herz legen, ich war echt beeindruckt und brauchte danach erstmal ne Pause. :mrgreen:


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 22. Dez 2018, 00:12 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich habe gerade mal meine Senderliste bezüglich Serien auf den neusten Stand gebracht.

Bei allen (ganz oder teilweise) gesehenen Serien steht HBO klar an erster Stelle:
versteckter Inhalt:
28 HBO
20 NBC
17 ABC
16 Showtime
15 BBC One
15 FOX
13 FX
12 The WB
10 SyFy
8 BBC Two
7 ITV
7 USA
6 AMC
5 BBC Three
5 CBS
5 TNT
4 CBC
4 Channel 4
4 Netflix
4 Sky One
4 The CW
3 ABC Family
3 ABC1
3 Movie Central
3 Showcase
2 Amazon
2 BBC Four
2 E4
2 Hulu
2 Nickelodeon
2 SAT.1
2 Starz
2 TV3
2 UPN
1 ARD
1 Arte
1 Audience
1 Bravo
1 CC
1 Cinemax
1 City
1 Global
1 HBO Canada
1 History
1 IFC
1 MTV
1 Nine
1 PTEN
1 Reelz
1 RTL
1 SBS
1 Seven
1 Sky Atlantic
1 SRF
1 TV2
1 WGN
1 ZDF
12 -
274

Bei den Serien auf meiner Nachholliste hingegen ist Netflix der klare Spitzenreiter (und wäre es sogar auch dann noch, wenn ich mich entschliessend würde die 6 Marvel-Serien als Gesamtpaket zu streichen):
versteckter Inhalt:
24 Netflix
13 HBO
9 FX
6 The CW
5 AMC
5 Showtime
5 Starz
5 Amazon
4 BBC One
4 Channel 4
3 BBC Two
3 NBC
2 ABC
2 ABC1
2 CBS AA
2 Sundance
2 USA
2 BBC America
1 Audience
1 BBC Three
1 CTV
1 Hulu
1 IFC
1 NDR
1 RTL
1 Sky 1
1 SoHo
1 SyFy
1 TBS
1 TNT Serie
1 TV3
111

Die 24 Netflix-Serien auf meiner Nachholliste sind alles nur Netflix-Originale und nicht solche, wo Netflix der Co-Produzent ist, denn ich zähle immer nur den Original-Sender, welcher die Serie bestellt hat und wo die erste Staffel lief. Also Stargate SG-1 zählt in meiner Liste z.B. als Showtime Serie, auch wenn das aus heutiger Sicht ziemlich lächerlich klingt...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 22. Dez 2018, 10:34 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Ich habe gerade mal meine Senderliste bezüglich Serien auf den neusten Stand gebracht.

Bei allen (ganz oder teilweise) gesehenen Serien steht HBO klar an erster Stelle:
versteckter Inhalt:
28 HBO
20 NBC
17 ABC
16 Showtime
15 BBC One
15 FOX
13 FX
12 The WB
10 SyFy
8 BBC Two
7 ITV
7 USA
6 AMC
5 BBC Three
5 CBS
5 TNT
4 CBC
4 Channel 4
4 Netflix
4 Sky One
4 The CW
3 ABC Family
3 ABC1
3 Movie Central
3 Showcase
2 Amazon
2 BBC Four
2 E4
2 Hulu
2 Nickelodeon
2 SAT.1
2 Starz
2 TV3
2 UPN
1 ARD
1 Arte
1 Audience
1 Bravo
1 CC
1 Cinemax
1 City
1 Global
1 HBO Canada
1 History
1 IFC
1 MTV
1 Nine
1 PTEN
1 Reelz
1 RTL
1 SBS
1 Seven
1 Sky Atlantic
1 SRF
1 TV2
1 WGN
1 ZDF
12 -
274

Bei den Serien auf meiner Nachholliste hingegen ist Netflix der klare Spitzenreiter (und wäre es sogar auch dann noch, wenn ich mich entschliessend würde die 6 Marvel-Serien als Gesamtpaket zu streichen):
versteckter Inhalt:
24 Netflix
13 HBO
9 FX
6 The CW
5 AMC
5 Showtime
5 Starz
5 Amazon
4 BBC One
4 Channel 4
3 BBC Two
3 NBC
2 ABC
2 ABC1
2 CBS AA
2 Sundance
2 USA
2 BBC America
1 Audience
1 BBC Three
1 CTV
1 Hulu
1 IFC
1 NDR
1 RTL
1 Sky 1
1 SoHo
1 SyFy
1 TBS
1 TNT Serie
1 TV3
111

Die 24 Netflix-Serien auf meiner Nachholliste sind alles nur Netflix-Originale und nicht solche, wo Netflix der Co-Produzent ist, denn ich zähle immer nur den Original-Sender, welcher die Serie bestellt hat und wo die erste Staffel lief. Also Stargate SG-1 zählt in meiner Liste z.B. als Showtime Serie, auch wenn das aus heutiger Sicht ziemlich lächerlich klingt...


Ich hatte jetzt keine Zeit für eine komplette Auswertung, aber meine Nr.1 ist ziemlich gleich auf mit deinen Top 3. Ich habe von 63 NBC-Serien mindestens eine Staffel gesehen.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 22. Dez 2018, 11:45 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Ich hatte jetzt keine Zeit für eine komplette Auswertung, aber meine Nr.1 ist ziemlich gleich auf mit deinen Top 3. Ich habe von 63 NBC-Serien mindestens eine Staffel gesehen.

Wow, ich hätte wohl Mühe überhaupt spontan 63 NBC-Serien aufzählen zu können...

Übrigens würde bei mir BBC sogar noch vor HBO stehen mit 30 gesehenen Serien, wenn ich BBC 1-4 alle zusammen als einen Sender zählen würde.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 22. Dez 2018, 18:25 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Theologe hat geschrieben:
Ich hatte jetzt keine Zeit für eine komplette Auswertung, aber meine Nr.1 ist ziemlich gleich auf mit deinen Top 3. Ich habe von 63 NBC-Serien mindestens eine Staffel gesehen.

Wow, ich hätte wohl Mühe überhaupt spontan 63 NBC-Serien aufzählen zu können...

Übrigens würde bei mir BBC sogar noch vor HBO stehen mit 30 gesehenen Serien, wenn ich BBC 1-4 alle zusammen als einen Sender zählen würde.


Da sind aber auch reichlich Serien dabei, die in oder nach ihrer ersten (kurzen) Season gecanceled wurden.
Eine Zeitlang habe ich alles geguckt, was irgendwie interessant klang oder einen Schauspieler dabei hatte, den ich woanders gut fand.
Serien wie Chase, Outlaw, Heist oder The Book Of Daniel muss man aber wirklich nicht gesehen haben. Das war die klassische Midseason Resterampe.

Es gab natürlich auch ein paar Perlen wie Awake, The Black Donnellys oder Kidnapped, die mehr oder weniger als Miniserien funktionieren, aber es gibt auch 15 Serien, die zu meinen All-Time-Favorites gehören.

versteckter Inhalt:
Comedy:
Friends
Scrubs
The Office
Seinfeld
Community
Parks and Recreation
30 Rock
My Name Is Earl

Drama:
ER
The West Wing
Friday Night Lights
Homicide
Third Watch
Southland
Hannibal


Gerade im Comedy-Bereich war NBC lange eine Bank.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 22. Dez 2018, 19:00 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Von diesen 15 habe ich ausser Friends (meine Multicam-Abneigung), Earl (vorzeitig abgesetzt) und Third Watch (weiss nicht mehr warum, aber ich glaube die konnte ich einfach nie in guter Qualität auftreiben) auch alle gesehen (oder bin teilweise noch dabei).

Wobei 30 Rock in dieser Liste für mich dann doch deutlich abfällt, denn das hatte zwar ab und zu geniale Episoden, war mir insgesamt aber doch meist zu abgedreht in Bezug auf den Supporting-Cast. Ich liebte die Liz/Jack-Stories aber die meisten anderen Charaktere waren einfach nicht glaubwürdig. Da hat Community z.B. die Balance zwischen Abgedrehtheit und trotzdem noch glaubwürdigen Charakteren sehr viel besser hinbekommen für meinen Geschmack...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 23. Dez 2018, 22:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Tidelands hat mir Netflix bisher noch nicht "unter die Nase gehalten",

Wie zufrieden seid ihr eigentlich allgemein mit den Empfehlungen, die euch der berühmt-berüchtigte Netflix-Algorithmus unter die Nase reibt. Ich finde die Ergebnisse ja eher nur so mittelgut. Um nicht zu sagen teils erschreckend beschränkt im Feintuning, wenn man bedenkt wie entscheidend der Algorithmus u.a für Verlängerungen von Serien ist.

Ich habe schon extra möglichst viele Filme und Serien bewertet und auf die Erinnerungs-Liste gesetzt, um damit auszugleichen, dass die "bereits gesehen"-Liste noch dünn besiedelt ist und trotzdem reibt er mir z.B. reihenweise CW- und billigen Kanada-Rotz als 90-100 % Übereinstimmung unter die Nase (wahrscheinlich, weil ich u.a. die Marvel-Serien, Stranger Things oder 13 Reasons Why positiv bewertet habe) und versteckt andererseits Sachen, die für meinen Geschmack maßgeschneidert sind, so effektiv in den Untiefen des Netflix-Katalogs, dass sie nur mit wortgenauer Suche zu finden sind und wertet sie als 60 % oder weniger Übereinstimmung.

Funktioniert wahrscheinlich nur halbwegs zuverlässig bei Leuten, die einen sehr einseitigen Geschmack ohne grobe Widersprüche haben und selbst dort kann es keine großartigen Ergebnisse liefern, solange die Tags so schlampig gesetzt sind und es keine tiefere inhaltliche/qualitative Bewertung gibt. Die Bewertungsmöglichkeit durch die User, die keine Abstufungen zwischen Daumen hoch und Daumen runter lässt, dürfte ebenfalls nicht hilfreich sein.

Nur weil ich Daredevil und Punisher mag, muss ich noch lange kein Interesse an Arrow und Supergirl haben. Nur weil ich Stranger Things, Big Mouth und 13 Reasons Why positiv bewerte, bin ich noch kein 99% Kandidat für Riverdale oder The OC. Nur weil ich Shows wie Broadchurch, Marcella, Jessica Jones oder Happy Valley positiv bewerte, bin ich kein potentiell glühender Anhänger von Jane the Virgin, Gilmore Girls oder Dynasty. Allein wenn ich sehe, was da teilweise für ein Dreck unter "von Kritikern gelobte Serien" aufgetischt wird, kann das auch die beste Maschine nicht durch Verhaltensstudien ausgleichen. Für die bleibt die von den Programmierern als Gold markierte Scheiße schließlich immer Gold.




btw. Als ich vorhin mal aus Neugier das unten verlinkte Watership Down Review von quotenmeter überflogen habe, stachen mir Aussagen ins Auge, die mir verdächtig bekannt vorkamen. Und tatsächlich kann man wohl festhalten, dass nicht nur serienjunkies dreist ganze Passagen aus englischsprachigen Reviews und Artikeln ohne Quellenangabe klaut.



Zitat:
Zitat:
http://www.quotenmeter.de/n/106112/
Statt die vier Episoden mit doppelt so viel Laufzeit im Vergleich zum Film zu nutzen, um mehr World-Building zu betreiben, dehnt die Serie die Kampf- und Fluchtszenen, sodass das Format weniger wirkt wie eine bittersüße Erzählung von Überleben und Freiheit und mehr wie ein Familien-Actionfilm.



Zitat:
https://www.nytimes.com/2018/12/20/arts ... tflix.html

I’d hoped the series would use its longer format to do more of this world-building. Instead, it mainly stretches out the fight and escape sequences, making it less a bittersweet story of survival and freedom and more like a summer family action-pic.


---

Zitat:
Zitat:
Interessanterweise erscheint «Unten am Fluss» am Ende thematisch wie die (gelungenere) Antwort auf «The Walking Dead». Eine Geschichte darüber, ob die umherziehenden Überlebenden einer Plage dieser Herr werden können, ohne sich dabei selbst zu verlieren und über die schrecklichen Kompromisse, die einige eingehen, um am Leben zu bleiben. Nur, dass die Seuche kein Zombie-Virus ist, sondern der Mensch.



Zitat:
But the optimistic way of looking at this new “Watership” is not as a worse version of itself but a better version of “The Walking Dead”: a story about whether its wandering survivors can adapt to a plague without losing themselves, as well as about the terrible compromises that some make to stay alive.

The pestilence, in this case, is not zombies but us: human beings, who kill not from hunger but coldly and casually, because it’s mildly convenient.





Verstehe nicht, wie man sich solche Guttenbergereien heutzutage noch leisten kann. Denken die sich, dass sie ausschließlich Leser haben, die nur deutschsprachige Seiten besuchen oder warum kopiert man so dreist und offensichtlich? Das man sich mal von einem Gedankengang inspirieren lässt und das dann in eigene Worte umformuliert, wäre ja noch nachvollziehbar, aber ein schlichtes Übersetzen ohne Quellenangabe geht mir dann selbst als einstigem Hobbyreviewer leicht auf die Nüsse.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 24. Dez 2018, 01:15 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Also die Netflix-Bewertungen schaue ich eigentlich nie an, bzw. nutze Netflix auch nicht wirklich, um mir Serien empfehlen zu lassen. Wenn zufällig mal ein Trailer auftaucht, der mir gefällt, dann ist natürlich auch gut, aber ich entscheide eigentlich immer zuerst, was ich sehen will und schaue erst danach, ob das bei Netflix oder Amazon Prime verfügbar ist oder ich es anderweitig besorgen muss. Empfehlen lasse ich mir eher mal neue Standup-Programme, da habe ich dann schon das eine oder andere geschaut, was ich ohne Netflix sicher nie gemacht hätte...

Diese kopierten Passagen sind ja schon ziemlich dreist. Das müsstest du aber wohl eher mal im "Quotenmeter und Qtalk"-Subforum posten, damit es die "richtigen Leute" auch sehen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 24. Dez 2018, 09:22 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Also die Netflix-Bewertungen schaue ich eigentlich nie an, bzw. nutze Netflix auch nicht wirklich, um mir Serien empfehlen zu lassen. Wenn zufällig mal ein Trailer auftaucht, der mir gefällt, dann ist natürlich auch gut, aber ich entscheide eigentlich immer zuerst, was ich sehen will und schaue erst danach, ob das bei Netflix oder Amazon Prime verfügbar ist oder ich es anderweitig besorgen muss. Empfehlen lasse ich mir eher mal neue Standup-Programme, da habe ich dann schon das eine oder andere geschaut, was ich ohne Netflix sicher nie gemacht hätte...

Bei ist ist es höchstens mal der Fall, dass eine Serie, die ich nur grob auf dem Schirm hatte, bei den Netflix-Empfehlungen auftaucht und ich sie dann gucke. Aber ich suche und forsche selbst so ausgiebig nach Serien, dass Netflix mich kaum überraschen kann.
Ich glaube Wanted habe ich mal als Empfehlung auf die Liste gepackt, aber noch nicht gesehen und Glitch wurde empfohlen und war auch nicht so schlecht..
Lustig finde ich, wenn wir mit dem Account meiner Frau gucken, dass Netflix da andere Title-Cards für die Serien benutzt, die sie mehr ansprechen sollen.

Der Sandra Bullock Film Bird Box wird ihr mit Sandra Bullock "Poster" empfohlen und mir mit John Malkovich, der einer Pumpgun hält.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 24. Dez 2018, 14:01 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Also die Netflix-Bewertungen schaue ich eigentlich nie an, bzw. nutze Netflix auch nicht wirklich, um mir Serien empfehlen zu lassen. Wenn zufällig mal ein Trailer auftaucht, der mir gefällt, dann ist natürlich auch gut, aber ich entscheide eigentlich immer zuerst, was ich sehen will und schaue erst danach, ob das bei Netflix oder Amazon Prime verfügbar ist oder ich es anderweitig besorgen muss.


Theologe hat geschrieben:
Bei ist ist es höchstens mal der Fall, dass eine Serie, die ich nur grob auf dem Schirm hatte, bei den Netflix-Empfehlungen auftaucht und ich sie dann gucke. Aber ich suche und forsche selbst so ausgiebig nach Serien, dass Netflix mich kaum überraschen kann.


Ja, für mich hat es jetzt auch höchstens Auswirkungen bei Fremdfilmen oder fremdsprachigen Serien, die in den US-Medien komplett unter dem Radar fliegen. Wie das im Staffelreviewthread erwähnte " Der Tag wird kommen" oder zuletzt z.B. das in der Türkei wohl sehr erfolgreiche Actiondrama Börü - Die Wölfe.
https://www.netflix.com/de/title/81007175
https://www.imdb.com/title/tt7146600/reference


Dazu hatte ich zwar vor Monaten mal etwas über die Produktion gelesen, aber wenn ich es nicht vor ein paar Tagen auf einer Downloadseite gesehen und dann den Trailer betrachtet hätte, wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass das jetzt auf Netflix zur Verfügung steht.

Das ist mir dann erst aufgefallen als ich mal wieder auf https://de.flixable.com/ geschaut habe, wo man nicht nur bequemer suchen kann, sondern auch die Netflix Programmergänzungen tagesaktuell aufgeführt werden.

---
Gut, nach Ansicht der ersten Folge scheint dieser spezielle Fall auch keine Empfehlung wert gewesen zu sein, denn während ich darüber hinweg sehen kann, dass das ein feuchter Traum für Erdogan-Anhänger ist (die Serie dreht sich um eine Spezialeinheit, die vor allem im Kurdengebiet und an der syrischen Grenze operiert. Der rote Faden im Hintergrund startet 2013 und bewegt sich auf den Putschversuch zu. Der wird dann wohl im Kinofilm gezeigt wird, der dieser Tage startet. Der Verschwörungspart deutet schon in Folge 1 immer wieder eine Aushöhlung des Staates durch die Gülen-Bewegung an. :lol: ), ist das auch auf reinem Entertainmentlevel kein Kracher. Die Action, die im Trailer noch vielversprechend aussah, entpuppt sich nach dem adrenalingeladenen Einstieg überwiegend als konfus inszeniert, die Besetzung ist durchwachsen und die Folgen mit jeweils 80 Minuten viel zu lang für den Stoff geraten. Ob die Dialoge wirklich so peinlich schlecht sind oder ob das an der Billigsynchro liegt, kann ich nicht beurteilen. Ich zähle ja zu den Leuten, die zwar fast alles OmU schauen, aber eine gute Synchro durchaus zu schätzen wissen, aber für nischige Auslandsserien wie diese, scheint Netflix leider nur Laien am Busbahnhof aufzugabeln, anstatt in eine zeitaufwendige Profisynchro zu investieren. Teilweise nicht mal lippensynchron. Die Untertitel hinterlassen allerdings auch keinen besseren Eindruck.
----

Zurück zum Thema. Während Serienfans wie wir sich im Vorfeld informieren und dann gezielt aussuchen können, dürften die Startseite und die Empfehlungen für den Großteil der Netflix Kunden schon die wichtigste Entscheidungshilfe darstellen, um Sachen abseits der groß beworbenen Aushängeschilder zu entdecken. Ich sehe das z.B. bei meinem Vater, dem ich bei Besuchen die Liste zusammenstelle, weil er auf Netflix sonst den Wald vor lauter Bäumen nicht findet und mit blind getesteten Algorithmus-Empfehlungen oft nicht zufrieden war. (Gegen die Amazon Startseite ist Netflix aber noch Gold. Mit den ganzen kostenpflichtigen Sachen zwischen dem eigentlichen PrimeVideo Angebot wirkt die konfus und deutlich unübersichtlicher. )

Theologe hat geschrieben:
Lustig finde ich, wenn wir mit dem Account meiner Frau gucken, dass Netflix da andere Title-Cards für die Serien benutzt, die sie mehr ansprechen sollen.

Der Sandra Bullock Film Bird Box wird ihr mit Sandra Bullock "Poster" empfohlen und mir mit John Malkovich, der einer Pumpgun hält.


Obwohl ich zig Action- und Genreproduktionen bewertet und auf die Liste gepackt habe, scheint mir Netflix wegen meiner positiven Bewertungen zu Orange is the New Black, GLOW usw. auch bei dieser persönlich zugeschnittenen Bilderauswahl immer noch eine Affinität zu Frauenserien zuzuschreiben. :mrgreen: Sick Note habe ich z.B. unter den Neustarts erst übersehen, weil das mit einem Bild der in Staffel 2 in einer Nebenrolle dazugestoßenen Lindsay Lohan anstatt Rupert Grint, Don Johnson oder Nick Frost beworben wurde. Bei BirdBox bekomme ich auch nur Sandy mit Augenbinde.





little_big_man hat geschrieben:
Diese kopierten Passagen sind ja schon ziemlich dreist. Das müsstest du aber wohl eher mal im "Quotenmeter und Qtalk"-Subforum posten, damit es die "richtigen Leute" auch sehen.

Will ja niemanden oben anschwärzen. Wollte nur meiner Verwunderung Luft lassen. Im Vergleich mit dem Plagiator bei serienjunkies ist das ja auch noch ein relativ harmloser Fall. Der hat sich einerseits als Sittenwächter und Moralapostel aufgeschwungen, der so woke ist wie Alice Schwarzer nach 57 Red Bull, aber kein Problem damit gehabt, einen Großteil seiner Predigten ohne Quellenangabe aus mehreren englischsprachigen Kommentaren zusammenzuschustern.




Außerdem ist Weihnachten. Frohe Weihnachten, Bitches! :wink:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 24. Dez 2018, 14:41 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
(Gegen die Amazon Startseite ist Netflix aber noch Gold. Mit den ganzen kostenpflichtigen Sachen zwischen dem eigentlichen PrimeVideo Angebot wirkt die konfus und deutlich unübersichtlicher. )

Welche Startseite meinst du? Also ich sehe nie kostenpflichtige Angebote auf der Startseite, bin bei Amazon aber primär genervt, dass die es nicht schaffen Serien als Komplettpaket anzuzeigen und stattdessen jede Staffel einzeln gelistet wird. Wer ist nur auf diese dämliche Idee gekommen?

Mein Amazon-Bookmark im Browser zu meiner Watchliste ist:
https://www.primevideo.com/watchlist/tv/

str1keteam hat geschrieben:
Obwohl ich zig Action- und Genreproduktionen bewertet und auf die Liste gepackt habe, scheint mir Netflix wegen meiner positiven Bewertungen zu Orange is the New Black, GLOW usw. auch bei dieser persönlich zugeschnittenen Bilderauswahl immer noch eine Affinität zu Frauenserien zuzuschreiben. :mrgreen: Sick Note habe ich z.B. unter den Neustarts erst übersehen, weil das mit einem Bild der in Staffel 2 in einer Nebenrolle dazugestoßenen Lindsay Lohan anstatt Rupert Grint, Don Johnson oder Nick Frost beworben wurde. Bei BirdBox bekomme ich auch nur Sandy mit Augenbinde.

Also bei mir ändern sich diese Bilder sowieso alle paar Tage, denn da ich auch bei Netflix mein Browser-Bookmark direkt zu meiner Watchliste gestzt habe (https://www.netflix.com/browse/my-list), sehe ich dieselben Serien so oft, dass mir das schon oft aufgefallen ist, dass die Bilder immer wechseln, aber bisher dachte ich einfach, die würden randomly durchrotiert...

str1keteam hat geschrieben:
Frohe Weihnachten, Bitches!

Dem schliesse ich mich natürlich an, denn charmanter hätte ich es nicht formulieren können... :wink:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 24. Dez 2018, 16:46 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Welche Startseite meinst du?

Alle Aussagen (auch über Netflix) waren auf die Startseiten und Darstellung über die Netflix bzw Amazon App auf SmartTVs bezogen.
Bin selbst kein Prime Mitglied, also kann ich es jetzt nicht genauer beschreiben, aber als ich beim letzten Mal Zugriff dazu hatte, wurden da neben den Programmen, die im Pauschalpreis enthalten sind, auch Filme, Staffeln oder Fremdsender angeboten, die man extra kaufen oder leihen muss. (Mr. Mercedes läuft in Deutschland ja z.B. auf dem StarzPlay Channel, der über Amazon PrimeVideo vertrieben wird, aber auf dessen Angebot man nur gegen eine weitere monatliche Gebühr Zugriff erhält.)



Zitat:
Also ich sehe nie kostenpflichtige Angebote auf der Startseite, bin bei Amazon aber primär genervt, dass die es nicht schaffen Serien als Komplettpaket anzuzeigen und stattdessen jede Staffel einzeln gelistet wird. Wer ist nur auf diese dämliche Idee gekommen?


Könnte mit dem gerade besprochenen Thema zusammenhängen, dass sie bei manchen Serien ältere Staffeln aufschlagfrei im Prime Angebot haben während die neuesten Folgen nur als Kauf zur Verfügung stehen.



Zitat:
Also bei mir ändern sich diese Bilder sowieso alle paar Tage, denn da ich auch bei Netflix mein Browser-Bookmark direkt zu meiner Watchliste gestzt habe (https://www.netflix.com/browse/my-list), sehe ich dieselben Serien so oft, dass mir das schon oft aufgefallen ist, dass die Bilder immer wechseln, aber bisher dachte ich einfach, die würden randomly durchrotiert...

Die Bilder werden manchmal aus Experimentierzwecken (um zu sehen, ob der User dadurch auf etwas anspricht, was er vorher wochenlang ignoriert hat) gewechselt, aber werden in der Tat nach dem ermittelten Geschmack ausgerichtet.


Hatte mal irgendwo 1 oder 2 längere Artikel gelesen, die einen Blick hinter die Kulissen des Netflix Algorithmus gewährt haben. Wichtig sind z.B. nicht nur die totalen Zuschauerzahlen, sondern vor allem die completion rate, die als wichtigstes Merkmal für das Interesse und den Suchtfaktor gewertet wird. Also ob und wie schnell man eine Folge bzw. Staffel beendet.

Womit ich der schlimmste Feind vieler meiner Serien wäre, da ich kein Problem habe auch mal bei einer Folge in Minute 14 die Sitzung zu beenden. Oder die neuen Staffeln von Zwischendurch-Snacks wie Kominsky Method oder The Ranch wenige Tage nach Erscheinen durch habe, während die mir wesentlich wichtigeren Haunting of Hill House oder Daredevil Staffel 3 nach Monaten noch auf den Klick warten. :lol:

Bezüglich der überraschend schnellen Absetzung von Everything Sucks (hatte ja ein durchaus positives Echo und wurde trotzdem so schnell abgesetzt, bevor es eine faire Chance hatte durch Mundpropaganda zu wachsen) wurde konkret angegeben, dass sehr viele Zuschauer innerhalb des Piloten oder nach den ersten Folgen aufgehört hatten.

Für die Programmierer sind insbesondere auch die erste gesehene Sendung nach Freischaltung des Accounts und der Klick innerhalb der ersten 15 Sekunden nach Öffnen der App entscheidend. Es soll schon manche Serien gegeben haben, die abgesetzt oder nicht bestellt worden wären, wenn die Freaks von der Technikseite allein das Sagen hätten, aber glücklicherweise gibt es auch bei Netflix noch die Kreativseite, die durchaus auch mal nach Bauchgefühl entscheidet.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Jan 2019, 11:41 
Praktikant/in
 
 
Sergej hat geschrieben:
Battle of the Bastards

LOL! it would be an amazing batttle and I guess everybody would love to see this battle :)

_________________
Penny Saviour Com


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2351 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  91  92  93  94  95  Nächste

Quotencheck: «Die Klempnerin»

Die neue RTL-Dienstagsserie sollte im Verbund mit «Beck is back!» für starke Quoten sorgen. Wie liest sich die Bilanz nach Staffel eins? » mehr

Das Lied von BLM und Elektromarkt: Umstrittene «Pastewka»-Folge ab sofort gekürzt abrufbar

Die BLM wollte, dass Amazon eine Episode aus der achten «Pastewka»-Staffel nicht mehr zum Streamen bereitstellt. Nun fand man jedoch eine alternative Lösung im Schleichwerbestreit. » mehr

Werbung

Joko und Klaas bekämpfen ProSieben dienstags

Die neue Show «Joko und Klaas gegen ProSieben» wird keine Samstagabendsendung, sondern unter der Woche für Lachmuskelkrämpfe sorgen. » mehr

10 Facts about «The Oath»

Am Dienstag startet die zweite Staffel von «The Oath», die beim US-Streamingdienst Sony Crackle läuft. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung