Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 22. Jan 2019, 06:25




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2349 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  90  91  92  93  94  Nächste
BeitragMo 19. Mär 2018, 23:10 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Falls dein 6000 jedoch nur 6Mbit/s sein sollte, wäre das für die heutige Zeit schon ziemlich langsam, damit würde ich wohl verzweifeln.

Jep, so ist es gemeint und reicht wirklich nur, wenn man keine Riesendateien lädt. Sehe jetzt aber selbst, dass es von Außen verwirrend wirken kann, wenn ich von 6000er auf der einen Seite und 16er und 50er auf der anderen Seite rede. :lol:

Mehr als 50 Mbit/s wären hier (laut meinem Router) aber sowieso nicht möglich und selbst das erst seit letztem Jahr (vorher waren 16 das Maximum). Für ein Kaff in der Interwüste Deutschland ist das aber schon keine Selbstverständlichkeit. Das Internet ist für uns alle schließlich noch Neuland. ^^

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 20. Mär 2018, 12:02 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich bin so froh, dass die hier in den letzten Jahren schön Glasfaser verlegt hatte... und ich wohn auch aufm Land im Dorf. Wir dümperten zuvor auch nur mit einer Mickrig-Leitung rum...


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 20. Mär 2018, 18:33 
Inventar
 
 
Und, mit mir möchte ganz bestimmt niemand tauschen....wenn ich nicht Sky hätte, würde ich schon seit Anfang November keine Fernsehen mehr haben....



Ich bin seit 2013 bei der Primacom/PYUR ( Zusammenschluß von Primacom und Tele Columbus ). Die haben im März 2017 eine neue TV - Box auf den Markt geschmissen, inclusive Festplatte!!


Bei mir haben die 2 Geräte NIE funktioniert!! Bis Oktober wurden die Geräte 3 mal ausgetauscht, ganze 3 Techniker waren auch umsonst bei mir...bis Ich schließlich im November die Nase voll hatte und mir eine Anwältin genommen habe, die aber leider bis HEUTE auch noch garnix erreicht hat!! Auf 4 Schreiben von Ihr haben die bis heute nicht reagiert, Klageandrohungen geht denen wahrscheinlich ab wie eine Tüte Mücken.... :roll: :twisted:

Mit 2 Aufforderungen, wo ich denn die 2 kaputten Geräte hin schicken soll - die erste war schon im November (!!!) - haben die erst Vorgestern reagiert!!


Die Hotline ist eine absolute Katastrophe....schon in Leipzig hatten die eine Wartschleife von mindestens 30min....seit die im Herbst nach Berlin gezogen sind, habe ich schon 3 oder 4 mal versucht, durch zu kommen....nach genau 40min. wirst du rausgekickt!! :roll: :twisted:


Anscheinend haben die jetzt auch endlich das SonderkündigungsRecht von Frau Anwältin akzeptiert, daß Sie auch schon im November ausgesprochen hatte!!


--------------------------------------------------------------------

Tja, und jetzt habe ICH ein Problenm: ich weiß nicht, wo ich hin wechseln soll, da die Kabelanbieter fast überall Bonitäts Prüfungen machen!! Da bin ich bei der Telekom schon mal knallhart durchgefallen, wenn ich nicht eine Kaution bezahle....


Und, die Angebote von 1und1 und Vodafone sind ja echt fast für die Tonne!

Vor allem 1und1....das ist sooo mies!!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 21. Mär 2018, 14:29 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Informiert man sich nicht mehr vorab was die Alternativen sind, bevor man kündigt ;)

Verstehe ich dich richtig, dass du neben der Sky-Box noch eine TV-Box von Primacom nutzen wolltest? Warum das? Buche alles auf eine Smartcard, schon läuft das auch mit nur einer Box, dann kann dir egal sein, ob die TV-Boxen von Primacom funktionieren oder nicht.

Wozu brauchst du eigentlich noch exta TV-Sender von deinem Kabelanbieter? Du hast doch sämtliche Streamingdienste, die Standardsender sind FTA und funktionieren ohne Smartcard, dazu noch Sky. Sollte für einen Serienfreund eigentlich ausreichen.

1und1 ist in erster Linie ein Internetanbieter, die haben keine große TV-Sparte, bei Vodafone schaut es schon etwas besser aus, aber im Vergleich zu Telekom oder einen großen Kabelanbieter ist das natürlich auch noch recht mau. Von daher hast du du natürlich nur wenig Möglichkeiten, wenn du unbedingt noch ein zusätzliches breites TV-Angebot zu deinem eh schon vorhandenen Diensten möchtest.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 28. Mär 2018, 16:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Zum 20. Jährigen der Serie Dawason`s Creek hat EW das gesamte Cast noch einmal vor die Kamera geholt.

http://ew.com/tv/2018/03/28/dawsons-cre ... -ew-cover/

Bild
Bild

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 28. Mär 2018, 19:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Schön :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 09:46 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
So und jetzt bitte eine Reunion im TV.
Die alten Creekler können ja als Gaststars auftreten und eine neue Generation steht dafür im Mittelpunkt. :-)

So eine Serie wird es in dieser Darstellerkombination sowieso nicht geben da es zu viele "weiße" Darsteller waren und Latinos und duneklfarbige zu wenig berücksichtigt wurden. Eine Neuauflage würde eher Richtung Charmed gehen.

Die Serie fand ich klasse auch die fünfte Staffel hat mir gut gefallen aber mit der sechsten Staffel ging es bergabwärts wobei es auch hier gute Folgen gab und die letzten vier Folgen fand ich toll.

Dawsons Creek habe ich so viele Songs zu verdanken die ich heute noch rauf uns runter höre "Say goodnight not Goodbye" "Hand in my pocket" "Elswhere" "Green Apples" "Ich Dont want to wait" und viele mehr.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 10:01 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Sah einpaar Folgen nettes Teeni Drama, aber bitte keine Remake, bzw. von mir aus bei Netflix, man muss es ja nicht gucken. Dort nimmt das wenigstens keiner neuen Serie den Sendeplatz weg, da die eh alles zeigen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 17:18 
Abteilungsleiter/in
Benutzeravatar
 
 
Dawason`s Creek ist die erste "Serien"Liebe meines Lebens. Und ihr wisst alle, wie es sich mit der ersten Liebe verhält. <3


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 18:35 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Roman hat geschrieben:
So und jetzt bitte eine Reunion im TV.
Die alten Creekler können ja als Gaststars auftreten und eine neue Generation steht dafür im Mittelpunkt. :-)

So etwas finde ich immer schrecklich und funktioniert auch nicht.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 19:19 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Na ich glaube das würde schon gut funktionieren wenn man die Sache richtig angeht. Gibt ja einige Revivals die anscheinend auch funktionieren und gut sind. Einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert. Es reicht ja wenn man die Altstars in einer Weohnachtsfolge sieht oder Dawson Leery für zwei Folgen auf die High Scool kommt und den Kids erklärt wie man richtig Filme macht. :)


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 20:44 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Roman hat geschrieben:
Na ich glaube das würde schon gut funktionieren wenn man die Sache richtig angeht. Gibt ja einige Revivals die anscheinend auch funktionieren und gut sind. Einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert. Es reicht ja wenn man die Altstars in einer Weohnachtsfolge sieht oder Dawson Leery für zwei Folgen auf die High Scool kommt und den Kids erklärt wie man richtig Filme macht. :)

Gut, und das auch nur eingeschränkt, sind direkte Fortsetzungen. Wie Akte X, Arrested Development, Twin Peaks oder wie meine Verlobte sagt, auch Gilmore Girls.

Vergessen kann man die Revivals wo die alten Stars in Nebenrollen auftreten. Dallas, Melrose Place oder 90210 sind durch die Bank Schrott gewesen.

Dazu kommt, dass diese Shows sich an ein ganz anderes Publikum wenden. Akte X spricht die Fans von damals an. 90210 war eine Show für heutige Teenies.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 29. Mär 2018, 21:36 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich stimme da ganz Theo zu, dass Fortsetzungen mit dem Original-Cast in den Hauptrollen gut funktionieren können (aber nicht müssen), während ich von "Fortsetzungen" mit neuem Cast und nur einigen Original-Schauspielern in Nebenrollen gar nichts halte. Aus Quotensicht scheint Fuller House zwar zu funktionieren, aber aus qualitativer Sicht kenne ich kein Beispiel, wo eine solche Pseudo-Fortsetzung funktioniert hat.

Bei Dawson's Creek sind die direkt Beteiligten übrigens zum Glück auch der Meinung, dass die Serie so stehen gelassen werden sollte wie sie ist (Vorsicht Spoiler :wink: ):
https://www.youtube.com/watch?v=YAWhx0_M6gI

Dafür dass es eigentlich "nur" eine Teen Soap war, hat mir Dawson's Creek wirklich gut gefallen, auch die von vielen kritisierten S5+6 fand ich immer noch gut....aber eine Fortsetzung sollte es hier wirklich nicht geben, denn das war eine der Serien, die einen perfekten Endpunkt gefunden hat.

Da gäbe es allerdings durchaus ein paar andere Serien, wo ich sehr gerne in der Zukunft nochmals eine Fortsetzung sehen würde. Spontan kämen mir da z.B. Veronica Mars, Entourage oder Terriers in den Sinn.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 30. Mär 2018, 06:55 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Roman hat geschrieben:
Na ich glaube das würde schon gut funktionieren wenn man die Sache richtig angeht. Gibt ja einige Revivals die anscheinend auch funktionieren und gut sind. Einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert. Es reicht ja wenn man die Altstars in einer Weohnachtsfolge sieht oder Dawson Leery für zwei Folgen auf die High Scool kommt und den Kids erklärt wie man richtig Filme macht. :)

Gut, und das auch nur eingeschränkt, sind direkte Fortsetzungen. Wie Akte X, Arrested Development, Twin Peaks oder wie meine Verlobte sagt, auch Gilmore Girls.

Holy shit, congrats, dude. :shock:

Also ich bin jetzt eigentlich mehr oder weniger restlos überzeugt, dass diese ganzen Revivals alle komplett für den Arsch sind und mehr Schaden anrichten, als gutes tun. X-Files war ein Desaster, Gilmore Girls war creepy und unangenehm, Prison Break war peinlich, Heroes (haha remember that one) war von allem was ich gehört habe eine Katastrophe, die meisten fanden Arrested Developement nicht gut usw.
Genauso wenig wie ich jemals die neuen Alben von den Pixies hören werde, möchte ich auch nicht meine alten TV-Helden 20 Jahre später, aufgedunsen, schlapp und müde durch einen Nostalgietrip taumeln sehen. Und mir graust es jetzt schon vor dem The Office Revival. :|
Die aller einzige Ausnahme ist für mich echt so etwas wie SouthLand, oder ER, wo es einfach Sinn macht, dass die Welt weiter geht und und die alten Rookies jetzt die Mentorenrollen übernehmen. Der Realismus dieser Serien lässt zu, dass der unvermeidbare Alterungsproess Teil der Story sein kann, während jede andere Serie so tun muss, als wäre alles noch beim Alten. Und selbst da bin ich nach all den schrecklichen Revivals inzwischen mehr als zögerlich.
Also für mich hat die Revival-Welle nicht eine einzige Show herausgebracht, für die es sich gelohnt hat den Staubwedel herauszuholen.

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 30. Mär 2018, 18:51 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
ultimateslayer hat geschrieben:
X-Files war ein Desaster, Gilmore Girls war creepy und unangenehm, Prison Break war peinlich, Heroes (haha remember that one) war von allem was ich gehört habe eine Katastrophe, die meisten fanden Arrested Developement nicht gut usw.


Nee, das ''The X-Files'' eine Katastrophe war kann ich nicht unterschreiben. Ja, die Qualität der Eps war unterschiedlich. Unterm Strich jedoch war/bin ich zufrieden.
''Gilmore Girls'' creepy? Hm, würde ich nicht sagen. Die Story war mMn gelungen. Lauren Grahams Aussehen ... da kann man drüber diskutieren. :lol:
''PB'' war in der Tat allerdings vermurkst und ''Heroes'' war wirklich ein Desaster.
AD habe ich mir erspart.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 30. Mär 2018, 19:21 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Passend dazu

ABC ordert weitere Staffel von Roseanne

http://deadline.com/2018/03/roseanne-re ... 202356132/

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 30. Mär 2018, 19:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
ultimateslayer hat geschrieben:
X-Files war ein Desaster, Gilmore Girls war creepy und unangenehm, Prison Break war peinlich, Heroes (haha remember that one) war von allem was ich gehört habe eine Katastrophe, die meisten fanden Arrested Developement nicht gut usw.


Nee, das ''The X-Files'' eine Katastrophe war kann ich nicht unterschreiben. Ja, die Qualität der Eps war unterschiedlich. Unterm Strich jedoch war/bin ich zufrieden.
''Gilmore Girls'' creepy? Hm, würde ich nicht sagen. Die Story war mMn gelungen. Lauren Grahams Aussehen ... da kann man drüber diskutieren. :lol:
''PB'' war in der Tat allerdings vermurkst und ''Heroes'' war wirklich ein Desaster.
AD habe ich mir erspart.


Kann ich auch nicht sagen. Ich fand die Fortsetzung zu Gilmore Girls sehr gelungen und sogar zu kurz. Akte X war gut, aber schlecht durchdacht. PB mochte ich noch nie und Heroes war seit S2 doch schon grottig.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 30. Mär 2018, 20:18 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
ultimateslayer hat geschrieben:
X-Files war ein Desaster


Nee, das ''The X-Files'' eine Katastrophe war kann ich nicht unterschreiben. Ja, die Qualität der Eps war unterschiedlich. Unterm Strich jedoch war/bin ich zufrieden.
''Gilmore Girls'' creepy? Hm, würde ich nicht sagen. Die Story war mMn gelungen. Lauren Grahams Aussehen ... da kann man drüber diskutieren. :lol:
''PB'' war in der Tat allerdings vermurkst und ''Heroes'' war wirklich ein Desaster.
AD habe ich mir erspart.

Wenn slayer mehr als den Auftakt der letzten Staffel gesehen hätte, wüsste er auch, dass nur der Mythologie-Rahmen von Carter größtenteils total vermurkst war (war er ja schon lange vorm ersten Serienfinale) während unter den Monster of the Week und Comedyfolgen mindestens 2 All Time Highlights ( für mich "Mulder & Scully Meet the Were-Monster und die gestern gesehene "The Lost Art of Forehead Sweat") und mehrere dem originalen Lauf ebenbürtige Folgen waren. :mrgreen:


Ohne den heillos verworrenen Alien-Verschwörungsschwurbel hätte Akte X (bei besseren Quoten und willigerer Gillian) noch ewig laufen können. Im Gegensatz zu vielen Crimeshows und Pseudoserials a la Blacklist, in denen die meisten Episoden nach einem starren und extrem vorhersehbaren Muster ablaufen, konnte man hier ja selbst ohne den Rahmen das Beste aus 2 Welten vereinen. Die Vorteile einer kreativ grenzenlosen Genre-Anthologie a la Twilight Zone, Outer Limits, Tales From the Crypt oder Black Mirror, die in einer Woche Mystery-Horror, in der anderen Sci-Fi Hommage mit Metahumor und in der nächsten technikkritische Verschwörungsstory sein kann auf der einen Seite gepaart mit Charakteren, an denen einem etwas liegt, weil sie sich länger als 45 Minuten entwickeln können. (Ein spannender roter Faden wie in besten Zeiten wäre die Sahnehaube, aber hier ausnahmsweise kein Muss.)


Waterboy hat geschrieben:
ABC ordert weitere Staffel von Roseanne

Ich hätte an Stelle von ABC ja wenigstens erstmal die Quotenentwicklung in Woche 2 abgewartet, aber ich nehme die 13 Folgen gerne mit. :lol:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 31. Mär 2018, 18:16 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
str1keteam hat geschrieben:
Wenn slayer mehr als den Auftakt der letzten Staffel gesehen hätte,

Ich hab die ganze erste Revival-Staffel gesehen. Ja, die Werwolf-Folge war okay und dazwischen gab's 1,2 okaye Folgen. Und auch Gilmore Girls hatte nette, sogar vereinzelt gute Momente.

Aber das ist nicht der Punkt, der Punkt ist dass diese Serien nicht mehr sind als lahme Versuche die Magie der Vergangenheit einzufangen und das funktioniert einfach nie. Und ich werde das jetzt einmal voran stellen, damit es gesagt ist: Das ist meine Einstellung zum Thema, ich vergönne es euch voll und ganz wenn die Revivals für euch funktionieren.
So sehe ich es:
Gilmore Girls kann nicht mehr so gut sein wie vor 15 Jahren, als Lauren Graham eine hotte Mum war, Edward Hermann noch lebte und wir noch nie Amy Sherman-Palladinos einzigartige Stimme gehört hatten. X-Files kann nicht mehr dieselbe Chemie einfangen, wie in den frühen 90ern, als wir noch nie eine derartige Mystery-Serie gesehen hatten. Vor Buffy, vor LOST, als serialisiertes Fernsehen noch in den Kinderschuhen steckte. Seitdem ist soviel passiert, die TV Welt hat so viele Evolutionen und Revolutionen gesehen. Und ja, das Revival hatte ein paar Folgen die ähnliche Qualität hatten wie manche Episoden vor 20 Jahren. Aber wenn ich das sehen will, dann schau ich mir alte Episoden von vor 20 Jahren an.

Ich verstehe absolut warum man als Fan diesem Gefühl nachjagt, dieses besondere Etwas wieder spüren will, das damals so großartig war. Ich werde nie vergessen, wie ich die erste Staffel O.C. als DVD Boxset in den Ferien bei meiner Oma in 3 Tagen gebinged habe, lange bevor es Bingen als Wort gab, wie obsessiv ich Buffy Fan-Magazine gelesen habe, die seitenlangen LOST Threads hier im Form... Aber diese geilen Momente meines Serien-Lebens werden sich nicht wiederholen, wenn die Shows reanimiert werden. Meine Oma - Gott hab sie selig - ist tot, kein Mensch produziert mehr Fan-Magazine und das Quotenmeter-Forum ist ungefähr so gut besucht wie ein Schneeschuh-Geschäft im Juli.

Ich bleib bei meiner Musiker Analogie: Für mich sind diese Revivals wie Eminem, der heute noch versucht den Moment der Marshall Matters LP zu wiederholen (die größte Ironie: Das neue Album heißt Revival). Ein 45 Jahre alter Mann, der sich auf Dekaden alte Lewinsky-Jokes und Hass-Tiraden gegen seine Ex-Frau stützt - einfach nur traurig. Aber die originale Marshall Matters LP: Immer noch absolut geil. Ich höre Songs wie "My Name ist" und "Stan" heute noch rauf und runter, aber jedes Mal wenn er so etwas wieder versucht wird's nur armseliger und armseliger.

Wie gesagt ich versteh's, ich wollte das Gilmore Girls Revival auch lieben. Gott weiß, ich hab oft von einem Buffy Revival geträumt und ein kleiner Teil von mir möchte die FRIENDS back in action erleben. Aber diese Momente sind einfach vorbei. Und sich dran festzuklammern und sich mit halb backenen Aufgüssen des Gleichen nur schlechter, zufrieden zu geben, bringt meiner Ansicht nach gar nichts.

_________________
Alle von ultimateslayer getroffenen Aussagen geben die aktuelle Meinung des Verfassers bzw. der Verfasser wieder und stellen nicht notwendigerweise die empirische Wahrheit - sofern existent - dar.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 31. Mär 2018, 22:09 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Staffel 2 des x-files revival war aber viel besser als der erste Versuch, abgesehen von den zwei Mythologie folgen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Apr 2018, 15:15 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ultimateslayer hat geschrieben:
Aber das ist nicht der Punkt, der Punkt ist dass diese Serien nicht mehr sind als lahme Versuche die Magie der Vergangenheit einzufangen und das funktioniert einfach nie.

Ein paar deiner Auswirkungen sind treffend, aber wie das nie schon verdeutlicht, verallgemeinerst du mir da viel zu sehr. Während man in den einzelnen Fällen streiten kann, gibt es eben kein Gesetz, dass sich jedes Reboot oder Revival wie eine sich an ihre Jugend festkrallende Madonna oder ein mittlerweile arthritisch wirkender Actionstar verhalten muss.


Akte X erfüllt für mich z.B. beide Sichtweisen. Einmal deine negative in den Carter Folgen, die weder die alte Klasse erreichen noch den Schritt in die Zukunft schaffen. In vielen der Einzelepisoden hingegen auch zeigt, dass es nicht nur verglichen mit den besten Shows von 1998 sondern auch verglichen mit der 2018er Konkurrenz noch Genrespitze darstellen kann. Die angesprochene Darin Morgan Episode der aktuellen Staffel z.B. ist zwar leider nur networkig inszeniert, aber inhaltlich genau so verrückt, experimentierfreudig und wagemutig wie Legion, Mr. Robot oder Atlanta und bezieht ihre Stärke u.a. gerade aus dem Spiel mit der langen Seriengeschichte und falschen Erinnerungen. (Das Twin Peaks Revival habe ich noch nicht begonnen, aber das soll ja auch 2017 noch extrem polarisierend und der abgefahrenste Mindfuck im TV gewesen sein.)


Nochmal: Revivals, Remakes und Reboots müssen sich nicht zwangsweise auf den Zauber von memberberrries und das Aufwärmen alter Brötchen beschränken. (wobei selbst das reichen kann, wenn die Qualität stimmt und vor allem, wenn das jeweilige Subgenre quasi ausgestorben ist, wie z.B. Star Wars oder The Orville (mag jeder seinen eigenen passenden Namen einsetzen) zeigen) Sie können ihre lange Geschichte auch als Stärke nutzen, indem sie z.B. anhand von Charakterentwicklungen oder durch Selbstironie den Wandel der Zeit eindrucksvoller und nachfühlbarer verdeutlichen als es eine brandneue Show mit Rückblenden könnte.

Das ein Großteil vergessenswert wie verzichtbar ist und den einfachsten Weg geht, ist ebenfalls keine Eigenheit von Revivals, denn auch viele der aktuellen Topshows sind ja oft nur Standardplot A gemixt mit Genre B oder optisch aufgebretzelte und inhaltlich leicht modernisierte Varianten von gut abgehangenen Stoffen aus Kino, Buch oder Comic, die nur für die TV-Landschaft Neuland darstellen.



Zitat:
das Quotenmeter-Forum ist ungefähr so gut besucht wie ein Schneeschuh-Geschäft im Juli.

Tja, beides sollte besser besucht sein, denn der kluge Mann kauft antizyklisch. :mrgreen:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 21. Apr 2018, 22:07 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Mal etwa sehr bizarres zu einem ehemaligen Smallville Star

https://mobil.stern.de/lifestyle/leute/ ... 52088.html

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 22. Apr 2018, 06:06 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Waterboy hat geschrieben:
Mal etwa sehr bizarres zu einem ehemaligen Smallville Star

https://mobil.stern.de/lifestyle/leute/ ... 52088.html

Only in America

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 22. Jul 2018, 23:02 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Bei meinem MCU-Watch bin ich inzwischen beim 10. Kinofilm angekommen und habe gerade "Guardians of the Galaxy" geschaut. Der Film hat mich sehr gut unterhalten......aber während den ganzen 2 Stunden habe ich eigentlich die ganze Zeit immer nur an "Farscape with higher productions values" gedacht, so sehr hat mich der Film an die Serie erinnert. Sowohl von der Ausgangslage her ("I'm in a distant part of the Universe, aboard this living ship of escaped prisoners."), aber auch aufgrund der farbenfrohen Alien-Rassen inkl. nicht-menschlichen Darstellern.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Aug 2018, 23:13 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Laut IMDb-Trivia habe ich soeben die "Highest rated episode of a show on IMDb" gesehen. Da muss ich jetzt wohl meine Serienjunkie-Karriere an den Nagel hängen, denn ab jetzt kanns dann in dem Fall nur noch abwärts gehen. :|

Quizfrage: Von welcher Episode rede ich?


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2349 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  90  91  92  93  94  Nächste

Die 91. Academy Awards: Unsere Prognose

Wer wird am Dienstagnachmittag jubeln, wer geht leer aus? Quotenmeter.de wagt einen Blick in die Glaskugel und prognostiziert, wie die Oscar-Nominierungen 2019 aussehen werden. » mehr

Spannungsgeladenes Football-Spiel überragt den US-Abend, «Supergirl» kehrt schwach zurück

Kurz vor dem Super Bowl dominiert das letzte Play-off-Spiel an diesem Abend die Primetime. » mehr

Werbung

RTL II schmeißt seine Klone aus dem Programm

Ausgeklont: Warum ab Donnerstag wieder Frauen getauscht werden. » mehr

Ärger für «Pastewka»: BLM will Episode verbieten

Die achte Staffel von «Pastewka» könnte um eine Folge gekürzt werden: Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien will eine Episode aufgrund des Schleichwerbeverdachts verbieten. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung