Benutzeravatar
von redlock
#1387595
Syfy (und The Asylum) präsentieren...

Zitat:

[img]http://tve_static-syfy.nbcuni.com/prod/image/916/959/Znation_detail_2560x1450_1280x725_320961603664.jpg[/img]

Bild

Z Nation starts three years after the ZN1 zombie virus has gutted the country, a team of everyday heroes must transport the only known survivor of the plague from New York to California, where the last functioning viral lab waits for his blood. Although the antibodies he carries are the world’s last, best hope for a vaccine, he hides a dark secret that threatens them all. With humankind’s survival at stake, the ragtag band embarks on a journey of survival across three thousand miles of rusted-out post-apocalyptic America.

Z Nation comes from The Asylum, the production house behind Sharknado and Sharknado 2.

Quelle: Syfy.com
Benutzeravatar
von Bobby
#1387626
Und auch Folge 2 war wunderbar unterhaltsam mit einigen tollen Szenen. Sogar die Waffe kehrte am Ende noch zu ihrem Besitzer zurück. :lol: Perfekt um nach einer harten Woche abzuschalten. Freu mich schon auf die Glocke nächste Woche. :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
von redlock
#1387659
Folge 102:

Muss ich mich jetzt fragen, warum die Zombies im Piloten so schnell wie ehemals Carl Lewis und Ben Johnson waren und in dieser Episode gehbehindert? :lol:
Die Ep war wieder ziemlich trashig und der Teil um den Köter in der NSA Einrichtung am Nordpol war ziemlich schwach. Ich musste aber zweimal laut auflachen – der Zombie im Radkasten; ''it's easier in the movies'' (oder so ähnlich) als das Bewusstlosschlagen nicht so recht klappt.
Um die Asiatin scheinen sei eine B-Story aufzubauen.
Hat mich bei weitem nicht so gut unterhalten wie die Pilotfolge, war aber kein totaler Reinfall: 5/10
Benutzeravatar
von redlock
#1389120
Folge 103:

Natürlich ist die Serie Trash. Aber wenn er so unterhaltsam daher kommt -- bis jetzt hatte jede Folge was zu bieten, hier die Sache mit der Glocke (die Graffiti :lol: ) -- kann man nicht meckern.

---->6,5/10
Benutzeravatar
von Kiddow
#1389652
Ich finde Z Nation bis jetzt großartig. Ja, die Zombies sind mal lahm, mal 28 Days/Weeks Later schnell, je nachdem wie es gerade zur Story passt. Aber das ist mir total Wurst. Es unterhält mich ganz wunderbar. Die dummen Sprüche sind klasse und mit der Liberty Bell haben sie den bisher originellsten Zombiekill gehabt. Da muss Walking Dead noch nachlegen :lol:
von Sergej
#1389655
Kiddow hat geschrieben:Ich finde Z Nation bis jetzt großartig. Ja, die Zombies sind mal lahm, mal 28 Days/Weeks Later schnell, je nachdem wie es gerade zur Story passt. Aber das ist mir total Wurst. Es unterhält mich ganz wunderbar. Die dummen Sprüche sind klasse und mit der Liberty Bell haben sie den bisher originellsten Zombiekill gehabt. Da muss Walking Dead noch nachlegen :lol:
Sagen wir einfach es gibt unterarten von Zombies in der Serie :lol: , ja mir gefällts besser als TWD, was ich nach 3-4 Folgen aufgegeben habe.
Benutzeravatar
von Kiddow
#1391506
Folge 105

Zombietrashfest vom Feinsten.

Inklusive Anspielung auf Sharknado. Ich habe so gefeiert.
Außerdem erfährt man so langsam mehr über die Charaktere und Murphy scheint doch allmählich zum Zombie zu werden.

Love it!
Benutzeravatar
von Bobby
#1392749
1x06

Das war die bisher beste Folge! Kaum DJ Qualls. Spannend als plötzlich die Zombies über das sichere Dörfchen hergefallen sind und keiner Waffen hatte. Zombie + Rührstab = :mrgreen:
Interessante Story um den Priester und dessen Interpretation der Zombies. Genial: Murphy-Jesus, der nun auch die Zombies "kontrollieren" kann. :lol: Und dann verlieren wir den zweiten großen Namen in der Serie! :shock: Das war schon traurig. :(

Jetzt bleiben nur noch die ganzen No-Names, Welch und der unnötige Qualls. Aber hauptsache 10K bleibt weiterhin so cool! 8)

Bin gespannt, ob wir an der West Coast tatsächlich riesige Zombiehorden sehen werden. :o
Benutzeravatar
von Kiddow
#1392802
Ach? Der Garnett-Darsteller ist bekannt? Mir ist das ehrlich gesagt ziemlich egal. Ich hab richtig Spaß an der Serie. Auch wenn da manchmal Logiklöcher so groß wie der Grand Canyon klaffen. Mal turnen die Toten innerhalb von Millisekunden, aber bei Garnett haben wir noch Zeit für eine Abschiedsszene. Und dass die Zombies Murphy nicht angreifen ist ja gut und schön, aber dass die dann alle brav im Käfig stehen bleiben und nicht über die anderen Leute davor herfallen, naja.

Aber egal! Rührstab und 10k ftw!

Schön fand ich auch Qualls Philosophiestunde zu der Ursache. Am schönsten ist die Theorie mit der sich selbst erfüllenden Prophezeiung.
Benutzeravatar
von Kiddow
#1392803
Ach? Der Garnett-Darsteller ist bekannt? Mir ist das ehrlich gesagt ziemlich egal. Ich hab richtig Spaß an der Serie. Auch wenn da manchmal Logiklöcher so groß wie der Grand Canyon klaffen. Mal turnen die Toten innerhalb von Millisekunden, aber bei Garnett haben wir noch Zeit für eine Abschiedsszene. Und dass die Zombies Murphy nicht angreifen ist ja gut und schön, aber dass die dann alle brav im Käfig stehen bleiben und nicht über die anderen Leute davor herfallen, naja.

Aber egal! Rührstab und 10k ftw!

Schön fand ich auch Qualls Philosophiestunde zu der Ursache. Am schönsten ist die Theorie mit der sich selbst erfüllenden Prophezeiung.
Benutzeravatar
von redlock
#1393320
Die Serie -- gerade S2 bestellt worden :!: :D -- unterhält mich weiterhin recht gut bis gut. Jede Folge hatte dazu noch einen echten Hammer (#105 Sharknado, #106 der Mixer :lol: ). Das nun auch der zweite Anführer der Gruppe dran glauben musste, kam für mich völlig überraschend :shock:
Folge 106 war auch für mich die bis jetzt beste. Die Philosophiestunde zu der Ursache war erschreckend tiefsinnig (wenn man das Umfeld bedenkt).

104: 6/10
105: 6,5/10
106: 7,5/10
Benutzeravatar
von Kiddow
#1393967
107

Die 2. Staffel ist ja wohl vollkommen zu Recht bestellt worden!

Jetzt haben wir auch bei Z Nation einen Split up der Gruppe. Bin gespannt, wie sich das entwickelt.
Ich fand die Mini-Lovestory für 10k ganz niedlich.
Außerdem kam leichtes Tarantino Feeling auf, als Warren am Ende zu cooler Westernmucke die Zs killte.

Bin gespannt, wie sie alle dem Zomnami entkommen.
Benutzeravatar
von redlock
#1393996
Folge 107:

War für mich eine der schwächsten bis jetzt. Sicher, 10k und die Kleine waren niedlich (ich hoffe, die kommt wieder), und sicher, es machte auch bis her einiges so gar keinen Sinn, aber diesmal war's wirklich schlimm.
Dass die Gruppe nun getrennt ist hat mich überrascht. Bin zudem neugierig wie sie dem Zomnami entkommen.
Heute reicht es jedoch nur zu 5/10
von Sentinel2003
#1394016
Kiddow hat geschrieben:Ich finde Z Nation bis jetzt großartig. Ja, die Zombies sind mal lahm, mal 28 Days/Weeks Later schnell, je nachdem wie es gerade zur Story passt. Aber das ist mir total Wurst. Es unterhält mich ganz wunderbar. Die dummen Sprüche sind klasse und mit der Liberty Bell haben sie den bisher originellsten Zombiekill gehabt. Da muss Walking Dead noch nachlegen :lol:

Auf facebook sind sich viele TWD Fans nicht so recht einig, was sie von dieser Serie halten sollen... :roll: :wink:
Ich selbst kann mir noch kein Urteil bilden, da die Serie noch nicht im deutschen TV läuft....oder etwa doch?? :roll:
Benutzeravatar
von Kiddow
#1394065
Sentinel2003 hat geschrieben:
Kiddow hat geschrieben:Ich finde Z Nation bis jetzt großartig. Ja, die Zombies sind mal lahm, mal 28 Days/Weeks Later schnell, je nachdem wie es gerade zur Story passt. Aber das ist mir total Wurst. Es unterhält mich ganz wunderbar. Die dummen Sprüche sind klasse und mit der Liberty Bell haben sie den bisher originellsten Zombiekill gehabt. Da muss Walking Dead noch nachlegen :lol:

Auf facebook sind sich viele TWD Fans nicht so recht einig, was sie von dieser Serie halten sollen... :roll: :wink:
Ich selbst kann mir noch kein Urteil bilden, da die Serie noch nicht im deutschen TV läuft....oder etwa doch?? :roll:
Ne, soweit ich weiß, läuft das hier noch nicht. Und wenn, dann landet es bestimmt auch hier auf Syfy :lol:

Naja, ich glaube, es kommt darauf an, warum man Walking Dead guckt. Mich hat man damals ganz klar damit eingefangen, dass Zombies vorkommen. Ja, mittlerweile hänge ich an den Charakteren und es geht weniger um die Zombies als ums Überleben an sich. Aber genau deshalb gefällt mir eben Z Nation auch so gut. Da geht es zwar primär auch ums Überleben. Aber die Charaktere sind erst einmal nicht so wichtig. Es macht einfach Spaß denen beim Killen der Zombies zu zu sehen :mrgreen:
Benutzeravatar
von Kiddow
#1395266
Folge 108

Wir haben die ganze Folge lang nichts von Addy und Mack gesehen. Vermutlich wird dann nächste Woche das Hauptaugenmerk auf ihnen liegen.

Die Idee, sich in den Leichenaufbewahrungsfächern zu verstecken, fand ich gut. War auch mein erster Gedanke, als sie den Raum betreten haben. Ein bißchen unrealistisch fand ich, dass Warren in ihrem Leichensack verschont geblieben ist. Besonders, weil er nicht vollständig verschlossen war.

Murphy hat sich zu einem ziemlich coolen Charakter entwickelt. Man weiß bei ihm nie so genau, was als nächstes passiert. Ich hatte kurz geglaubt, dass er wirklich abhaut. Mit Warren im Leichensack hatte man ja jemanden, der den restlichen Cast aus ihren Einschublöchern befreien konnte.

Murphys Verwandlung schreitet aber immer mehr voran. Ich rechne fest damit, dass er zum Staffelfinale zum Zombie wird.

Die Citizen Z Story war ein riesiger, vollkommen unnötiger Lückenfüller. Einziger Mehrwert: wir kennen jetzt Citizen Zs richtigen Namen.
Amüsant war es trotzdem. Ich hab zwar nicht einen Moment geglaubt, dass Yuri wirklich frisch von der ISS kam. Aber ich hatte zumindest einen Moment den Gedanken, dass der irgendwie mit den Leuten zusammenarbeitet, die angeblich Citizens Zs Netzwerk hacken wollten.
Benutzeravatar
von redlock
#1396042
Folge 108:

Der Teil um Simon war nicht nur überflüssig, er war auch total vorhersehbar. Langweilig hoch drei.
Entschädigt hat dafür der Teil um Murphy. Wie er mal eben Verpflegung besorgt und dann die Tür auflässt. Hui.
Unterm Strich aber eine der schwächeren Eps der Staffel: 5/10
Benutzeravatar
von acid
#1396784
redlock hat geschrieben:Folge 108:

Der Teil um Simon war nicht nur überflüssig, er war auch total vorhersehbar. Langweilig hoch drei.
In #09 versuchte man wohl noch etwas tiefgründiger zu werden. Es war dieses Mal nicht so vorhersehbar (ich verlor nach der fünfzehnten Wiederholung etwas die Geduld), aber dafür auch langweilig. Langweilig, weil das Ende dann irgendwie sinnfrei (zumindest mir völlig egal) war. :o
Benutzeravatar
von Kiddow
#1396808
Japp, die Folge hätte ich in der Länge nicht gebraucht. Und wozu das alles? Um zu erfahren, dass Addy ihre Zombiemami gekillt hat. So eine vollkommen unnötige Fillerfolge. Wenn wenigstens Mack wirklich gekillt worden wäre.

Ich hoffe, wir werden nächste Woche entschädigt.
Benutzeravatar
von acid
#1398430
Ist ja nicht mehr lange bis zum (Staffel)Ende. Mal schauen, was sie uns in 4 Episoden noch erzählen werden. Die letzte Folge gab jetzt außer radioactive Zombies nicht so viel her. (Homer. :lol:)


Die Quoten (1,38 Mio. / 0.5) sind für Syfy ok oder?
Benutzeravatar
von Kiddow
#1398449
Ob die Quoten ok sind kann ich gar nicht beurteilen.

Aber ich fand die Folge mal wieder toll. Charakterarbeit besteht hier zwar aus Holzhammer (10K hat seinen Daddy getötet und findet jetzt eine Ersatzvaterfigur, die er aber auch nicht vor dem Tod retten kann. Schlimm, schlimm), aber ich mag die Serie immer noch.
Keine Ahnung was das mit der Zombiepilotin sollte. Was zur Hölle meinte Murphy mit "maybe it's time for a different kind of mercy"?
Benutzeravatar
von redlock
#1398548
acid hat geschrieben: Die Quoten (1,38 Mio. / 0.5) sind für Syfy ok oder?
Die Quoten sind für Syfy (und Freitags) okay/akzeptabel.
Benutzeravatar
von acid
#1399937
Ein Zombiebär. :o
Die Folge an sich war ok, nur den Turnaround von Addy empfand ich etwas plakativ ... selbst mit der unsäglichen E09. (Das Treffen am Anfang wirkte auch hingerotzt, aber ok...)

Warum spielt das Kind am Ende mit dem Medaillon von Addy? :|

Mein Lieblingscharakter ist Doc. :lol: