US-Fernsehen (inklusive Season- und Pilot-Reviews), britisches Fernsehen etc.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1564311
Cobra Kai Staffel 5 (Netflix)

Ich hab es wieder ein bisschen geschoben, aber mich doch überwunden. Irgendwie brauche ich immer eine Weile, bis ich reinkomme. Danach ist es einfach nur schön. Klar ist es keine high quality show, aber es ist eines: unterhaltsam! Ich finde es so toll, dass sie Figuren aus den alten Karate Kid Filmen zeigen. Herrlich :D

8,5/10
Benutzeravatar
von redlock
#1564340
That 90's Show -- Staffel 1 (Netflix)

10 Folgen; Laufzeiten (ohne Synchro Abspann) zw. 21 und 23 Minuten, nur Folge 1 ist etwas länger

Die Staffel hat zwei ''Gesichter.'' Geht es um Red und Kitty, sowie den Gaststars aus der Mutterserie, ist es eine gute, klassische Sitcom: 7-7,5/10
Geht es aber um die Teenies, vor allem wenn die unter sich sind, dann ist es...nicht gut bis grausam: bestenfalls 4/10
Dass die Rollen mit Teenies besetzt sind, die den Vorgaben der PC Polizei zu 100% entsprechen...okay, bedauerlich, ist heutzutage aber leider einfach so. Zeitgeist eben. Aber Netflix hätte die Rollen nicht nur nach Quote besetzen sollen, sondern auch nach Qualifikation. Daran hapert es sehr. Die Szenen mit den Teenies haben das Niveau von Disney oder Nickelodeon Serie für Teenies oder Pre-Teens. Urgh... In der Tat, Investionen in Schauspielunterricht sind angebracht.
Trotz der Mängel im Ensemble liefert die Staffel den einen oder anderenschönen Lacher, und man kann ahnen, dass die Serie Potenzial hat.

Darum für S1: 6/10
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1564358
Vikings: Valhalla - Staffel 1
Erstaunlich gut. Von Ablegern erfolgreicher Serien erwarte ich ja überhaupt nichts, reingeschaut habe ich trotzdem mal.
Die Figuren sind interessant und die Story ist für den Einstieg spannend genug. Der ganze London-Plot ist leider nachdem Knut abreist völlig uninteressant, auch mit Laura Berlin (Königin) kann ich da nichts anfangen. Sie spielt sich da einen ab, man hat aber nie das Gefühl einen Charakter zu sehen, sondern immer eine Schauspielerin. Fast Alle anderen sind aber authentisch.
Unauthentisch as fuck ist die Königin von Kattegatt. Eine schwarze Wikingerkönigin - da hab ich erstmal geschluckt. Wer auch immer das bei Netflix gefordert hat gehört gefeuert.
Abgesehen davon gefiel mir das alles sehr gut. Es gibt niemanden mit einer Aura wie Lagertha oder Ragnar, aber die einzelnen Plots und Charaktere haben das aufgefangen.

7/10
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1564364
Vikings: Valhalla - Staffel 2
Ich liebe wo die Serie sich hin entwickelt.
Der London-Plot ist völlig unnötig, hätte man sich für die Staffel schenken können. Auch die Zeitachsen sind etwas verrutscht, während im Russland Plot ein Tag vergeht, ist im Jønsborog(?) Plot quasi eine halbe Schwangerschaft vergangen. Das wirkte etwas falsch. Ansonsten würde ich weiterhin die (für Vikimgs typischen) perfekten Menschen und super sauberen und detaillierten Bauten kritisieren.
Ansonsten habe ich eigentlich alles geliebt. Alles schön spannend, die Charaktere bekommen eine gute Geschichte und ich habe mich stetig erwischt wie ich mich über den Verlauf der Staffel immer mehr freuen konnte. Die Story kommt zwar nur einen Katzensprung voran, die Figuren bekamen dafür eine schöne Tiefe.

8/10
  • 1
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80