Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1500544
redlock hat geschrieben: Nächste Woche geht's übrigens um ''fake news''
Geht's nicht jede Woche um fake news? :lol:
Benutzeravatar
von redlock
#1500593
ultimateslayer hat geschrieben:
redlock hat geschrieben: Nächste Woche geht's übrigens um ''fake news''
Geht's nicht jede Woche um fake news? :lol:
Im Prinzip schon. :mrgreen:

Genauer formuliert soll es nächste Woche um einen speziellen Vertreter aus der Ecke gehen. Ripped from the headlines...
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1500684
Zach hat geschrieben:http://tvline.com/2017/03/15/the-good-f ... ll-access/

Hab zwar noch nicht mit der Show angefangen, freue mich aber auf Grund der positiven Kommentare hier noch mehr über die Verlängerung.
Yes, sehr geil! Ist momentan meine absolute liebste Serie unter denen die ich wöchentlich verfolge. (was nicht viel heißt, weil ich glaub ich weniger als 10 Serien direkt schau).
von Amtranik
#1500696
Freue mich auf darüber. Habe auch stark damit gerechnet das es so kommt. Mit TGF haben die auf ihrem Streamingkanal eine Serie die (in Good Wife Tradition) sicherlich bei den Emmy Nominierungen auftauchen wird während das eigentliche Soll-Zugpferd des Kanals StarTrek noch immer ein großes Fragezeichen ist.

Ich hoffe nur die geben sich einen kleinen Ruck und stocken die Episodenzahl etwas auf. 13-16 Folgen würden ja schon reichen.
Benutzeravatar
von Holzklotz
#1500706
Freut mich ebenfalls sehr. Aber gut, hätten sie die Serie jetzt abgesetzt, hätten die den ganzen Laden gleich abbrennen können. Star Trek kommt zwar noch, aber so ein verfrühtes Optik-Desaster können die sich nie im Leben leisten.

Edit:
Ich bin nicht der größte Fan von Elsbeth, aber ihr Duell mit Perry war Spitzenklasse. Seine Gesichtsausdrücke während ihres Hausbesuchs war zu köstlich.
Benutzeravatar
von redlock
#1500960
Folge 106:

Erste Episode von der ich etwas enttäuscht bin.
Den Aktivisten der alt-right Bewegung als erbärmlichen Troll darzustellen mag zwar sehr nahe an der Wirklichkeit sein. Auch kann man sagen, man hat's so gemacht ''wiel sie SO SIND SIE.'' Aber von den Kings hab ich hier einfach mehr erwartet. Das war zu einfach, zu plump.
Zweiter Kritikpunkt. Der von Elsbeth erfundene Immoblienmagnat. Witzig. Aber verdammt, hat sich keiner bei der Staatsanwaltschft bzw. der Untersuchungskommission mal die Mühe gemacht zu überprüfen, ob's den wirklich gibt? Eine Minute Internet hätten es schon getan. :roll:
Dritter Kritikpunkt: Was sollte das mit Lucca und ihrem Freund im Auto? Also ehrlich. :roll:

Unterm Strich reicht es trotzdem für 6/10
Benutzeravatar
von str1keteam
#1500966
redlock hat geschrieben:Folge 106:

Erste Episode von der ich etwas enttäuscht bin.
Den Aktivisten der alt-right Bewegung als erbärmlichen Troll darzustellen mag zwar sehr nahe an der Wirklichkeit sein. Auch kann man sagen, man hat's so gemacht ''wiel sie SO SIND SIE.'' Aber von den Kings hab ich hier einfach mehr erwartet. Das war zu einfach, zu plump.
Generell finde ich es auch unsagbar plump, dass in letzter Zeit so viele Linksliberale in ihrer Kritik auf populistisches FOX News Level herabsinken, anstatt sich sachlich mit Problemen zu beschäftigen, aber wenn das der Charakter war, der auf Milo Yiannopoulos basiert, würde ich ungesehen sagen, dass das ausnahmsweise kein Fall von lazy writing, sondern nur ripped from the headlines war. :wink: Der ist nämlich in der Tat eine Karikatur seiner selbst und ein Troll, dem es nur um Provokation und Aufmerksamkeit geht, ohne den Mist zu glauben, den er von sich gibt. https://www.youtube.com/watch?v=lImHh7fqrQo
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1501036
Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Vor allem war das die erste Folge, die mal so richtig die Grenzen dessen was CBS Online zulässt, im Vergleich zu Offline, ausgereizt hat. Und es war die erste Folge die absolut nicht im Network TV möglich gewesen wäre. Von der Fast-Blowjob Szene über die etlichen richtig bösen Social Media Kommentare, wurde hier richtig derb aufgedreht. Super!
Die Episode selbst war jetzt vielleicht nicht absolut großartig, aber solche Seiten im The Good Wife Universum zu sehen, ist enorm reizvoll.
Benutzeravatar
von redlock
#1518490
Folge 201:

Die Serie ist wieder da. Und man macht klar, dass wir hier bei CBSAA sind (Hallo Rosalie :lol: ). Die Macher machen aus ihrem Herzen keine Mördergrube und so bekommt Trump sein Fett weg. Wichtiger sind allerdings sind die Ab- und Zugänge, die Fortführung von Handlungssträngen aus S1 und der Beginn von Neuen. Ich fand den Staffelauftakt sehr gelungen. Musst herzhaft lachen, als der neue Richter vor Diane auftaucht.

---->8/10
von Fukurokuju
#1518591
Holzklotz hat geschrieben:Habe ich mir nur eingebildet das die erste Staffel hierzulande auf einem Streaming-Service weekly ausgestrahlt wurde? Mist.
War bei Sky zu sehen. Habe eben auch nochmal beim Sky Ticket geguckt, wohl leider schon wieder weg.
Benutzeravatar
von Zach
#1518684
Die Folge hat mir zum Einstieg gut gefallen. Man hat ein gutes setup für die neue Staffel gewählt. Der Humor kam auch mal wieder nicht zu kurz, von den fake Telefonaten bis hin zum "neuen" Richter. Einzig die dauernden Anspielungen auf Trump und die Obamas haben mich genervt. Es ist zwar schön, dass TGF in der "echten" Welt spielt, aber ich hab einen solchen Trump-overkill, dass ich das nicht auch noch ständig in Serien brauche (allerdings scheine ich mich damit abfinden zu müssen, denn es ist wohl ein integraler Bestandteil dieser Staffel :| ).
Benutzeravatar
von redlock
#1518710
Chicago ist halt eine Hochburg der Demokraten. Wenn man aktuelle Politik in eine Serie die dort spielt einbaut, kommt man weder an Obama noch Trump vorbei.
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1519240
Zach hat geschrieben:Einzig die dauernden Anspielungen auf Trump und die Obamas haben mich genervt. Es ist zwar schön, dass TGF in der "echten" Welt spielt, aber ich hab einen solchen Trump-overkill, dass ich das nicht auch noch ständig in Serien brauche (allerdings scheine ich mich damit abfinden zu müssen, denn es ist wohl ein integraler Bestandteil dieser Staffel :| ).
Das ist mir in Folge 3 nun auch wieder ziemlich aufgefallen. Die Anspielungen sind ja okay, aber sie müssen nicht immer so obvious sein. Beispiel: Nach dem Settlement sagt Diane "And we won't be taxed as much. Because of Trump". Der erste Satz hätte gereicht, we get it, the rich get richer und so weiter. Ist eine Mini-Kleinigkeit, aber systematisch für den Umgang mit Trump in der Show.
Auch nicht sehr happy bin ich mit Dianes Drogen-Storyline. Für Maia hätte das eher noch Sinn ergeben, aber das Diane plötzlich aus dem Nichts ein Drogenproblem entwickelt, ist für mich a) in sich total unglaubwürdig - passt gar nicht zur Figur b) total klischeehaft und lame c) viel zu überstürzt in die Serie geschrieben worden. Ein bisschen habe ich schon Angst, dass sie mir meinen Lieblingscharakter shark-jumpen.

Das waren jetzt zwei Absätze an Gemecker, aber insgesamt bin ich einfach mega-froh dass es die Serie gibt. Season 2 setzt qualitativ leider nicht ganz da an, wo Season 1 aufgehört hat, und ab und an spüre ich leichte Ermüdungserscheinungen (wir sind ja jetzt doch schon quasi in Jahr 9 - der neue Cast hat sehr geholfen, aber das ist immer noch sehr sehr The Good Wife) aber es bleibt eine der wenigen Shows die ich im wöchentlichen Rhythmus schauen muss, weil ich es nicht erwarten kann.
So und jetzt hier noch ein Absatz reines Lobes: Ich liebe die neuen Figuren (Colin macht einen sehr feinen Ersatz-Cary und Delroy Lindo ist eine der besten Castingentscheidungen einer ohnehin großartig gecasteten Serie), ich liebe es wie man alte Figuren neu erfunden hat (Lucca und Marissa sind großartig). Ich finde es toll, dass man einen sehr organischen Weg gefunden hat, Minorities ins Zentrum der Serie zu stellen, nachdem TGW für das hohe Ross, auf dem die Show gerne daher ritt, extrem weiß war. Ich mag die Freiheiten von CBS AA. Ich könnte für David Buckleys Score sterben; allein für die neuen Tracks hat sich die Serie schon gelohnt. Die Show macht einfach unglaublich viel richtig!

Also alles in allem, so sehr mich kleinere Sachen stören, ist das eine top-tier Show und ich danke den Göttern für jede Staffel die wir kriegen. Amen.
Benutzeravatar
von Theologe
#1519370
Gegen Ende von Boston Legal gab es mal eine Folge zum Thema Ratings und das es kaum noch Shows mit "erwachsenen" Themen und Figuren gebe. Das war natürlich auf der einen Seite Meta-Medienkritik von DEK und auf der anderen Seite DEKs Abgesang auf sich selbst.
Die Zeiten in denen David E. Kelley, Aaron Sorkin, John Wells, Steven Bochco, Eric Overmyer, David Milch oder David Simon Network-TV machen konnten waren vorbei.
Die Kings haben diese Nische auf CBS noch bedienen können und auch wenn sie jetzt auch den Weg weg von den Networks gefunden haben, bin ich froh, dass diese klassische, aber nicht altmodische Serie noch gibt.
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1519820
02x05
I'm fully back on board. Ich hab zwar keine Ahnung was genau Dianes 2-Episoden Drogenrausch sollte, aber ich hoff das ist erledigt. Die Folge war großartig und vorallem die letzte Szene einfach perfekt. Ich hatte echt Bammel, dass Lucca ja sagt, damit wir alle unsere Romantik-Erektion bekommen, aber nein, die Kings sind hart geblieben und Lucca ebenfalls. Wirklich super.
Benutzeravatar
von redlock
#1519828
Folge 205 war in der Tat ausgezeichnet. Das mit Lucca haben sie wirklich klasse gemacht. Allerdings hat sich bei mir die Sache mit der Ente an der Straßenkreuzung ins Gedächtnis gebrannt. :lol: :oops:

---->8/10
von Fukurokuju
#1520218
Folge 2x06

Oh man, in der Folge musste ich gut lachen. Delroy Lindo ist einfach Boss. Mag die Folgen, wo Adrian Boseman ein wenig mehr Screentime hat. Allein der Anfang, in dem er einfach nur antwortet und man gar nicht weiß, was da nun passiert. :lol:

Auch der Baby-Part um Lucca kam in der Folge gut. Die Szene vor der Richterin mit Colin oder als sie ihre Schwangerschaft verkündet.
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1520231
02x06
Ich find's toll btw. dass das einer der wenigen belebten Serien-Threads ist. Noch nischiger werden Shows nicht, but sometimes quality prevails.
Heute mach ich mal nen redlock: 17 Minuten bis zum Intro (das ich im Übrigen immer noch absolut vergöttere.)
Die Sexszene mit der Trumpmaske war eine Halluzination, oder? Ich hasse diese Storyline. Ich hasse es dass sie Dianes tolles Lachen zu etwas negativen machen. Stop that shit already. :|
Ansonsten eine großartige Folge, wie immer.
Benutzeravatar
von redlock
#1520232
ultimateslayer hat geschrieben:02x06

Heute mach ich mal nen redlock: 17 Minuten bis zum Intro (das ich im Übrigen immer noch absolut vergöttere.)
Ich bin ziemlich sicher, dass dies der Rekord bei The Good Wife und The Good Fight ist. :lol:

Weiß jemand was der russische Schriftzug am Ende der Folge bedeutet bzw. heißt :?:

Ansonsten, wunderbare Serie. Absolutes must-see :!:
von Fukurokuju
#1520235
redlock hat geschrieben:
ultimateslayer hat geschrieben:02x06

Heute mach ich mal nen redlock: 17 Minuten bis zum Intro (das ich im Übrigen immer noch absolut vergöttere.)
Ich bin ziemlich sicher, dass dies der Rekord bei The Good Wife und The Good Fight ist. :lol:
Das war schon lustig. War auf einmal überrascht als das Intro dann kam. "Wie? Hatten sie noch nicht gezeigt?" :lol:
Benutzeravatar
von Theologe
#1520262
The Good Fight ist die DEK/Sorkin-Show der Neuzeit. Die Medienkritik um die Cable News Pundits hat mir richtig gut gefallen, aber auch die #MeToo Seitenhiebe der Vorwoche waren gelungen.
Man schafft es die Gesellschaftskritik mit einem Augenzwinkern zu verkaufen, wobei mir die Trump-Geschichten, dann doch zu platt sind.
Luca jetzt mehr ins Zentrum zu stellen, scheint mir eine gute Entscheidung.
Benutzeravatar
von Zach
#1520343
Das war mir leider zu viel Trump diese Woche. Man ist einfach vollkommen übersättigt und die Show bringt wirklich jede Woche etwas zu ihm, dieses Mal dann Überlegungen/ Vorbereitung eines möglichen impeachments. Mir kam es auch nicht so politisch ausgeglichen rüber, wie die Kings es angekündigt hatten bzw. es früher bei TGW war. Ok, Julius war die "Pro"-Trump Stimme, aber doch eine eher leise und wurde dann ja auch aus dem Team entfernt.
Marissa und Maia fand ich aber ganz amüsant, nur Maias Beziehung interessiert mich null.
Highlight der Woche war aber Lucca, die soll bitte mehr in den Mittelpunkt. Bisher behandelt man die Babystory ziemlich gut und verzichtet auf alle möglichen Klischeefallen, in die so manche Show schon gerne reingetappt wäre, aber da erwarte ich von TGF auch mehr. Allerdings brauche ich nicht noch eine weitere Wahlstory mit Colin, das hat man bei TGW schon genug ausgereizt.
Benutzeravatar
von ultimateslayer
#1520550
2x07
Ach diese Show... so gut, so gut, so gut. Und nächste Woche: "Pipi-Tape". :mrgreen: Ich bin echt so happy, ich weiß nicht wie eine unerfolgreiche, durchschnittliche CBS- Show wie The Good Wife sich zu einer der besten Shows aller Zeiten entwickeln, dann komplett abstürzen und mit einem der besten Spin-Offs aller Zeiten wieder zurück kommen konnte. Wunder geschehen. Ich bin so happy, so, so happy.