Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 22. Jan 2019, 06:16




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 282 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  8  9  10  11  12  Nächste
BeitragSa 16. Jun 2018, 22:46 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ja Dark Matter sowieso, aber das ist wohl zu spät...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 17. Jun 2018, 09:43 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Sergej hat geschrieben:
Ja Dark Matter sowieso, aber das ist wohl zu spät...


Ja, der Zug ist leider wohl schon abgefahren :(


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 18. Jun 2018, 10:31 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Sergej hat geschrieben:
Ja Dark Matter sowieso, aber das ist wohl zu spät...


Ja, der Zug ist leider wohl schon abgefahren :(

Mit der Serie gewinnt man weder Zuschauer noch Prestige. Günstiger kann man das nicht produzieren und es war schon eine Co-Produktion.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 22. Jun 2018, 05:29 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
ABC bestellt offiziell Roseanne Spin Off THE CONNERS

http://www.comingsoon.net/tv/news/95411 ... -to-series

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 22. Jun 2018, 09:24 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Mit der Serie [Dark Matter] gewinnt man weder Zuschauer noch Prestige. Günstiger kann man das nicht produzieren und es war schon eine Co-Produktion.


Das ist korrekt. Denoch hätte ich gerne einen vernünftigen Abschluss gehabt.



Waterboy hat geschrieben:
ABC bestellt offiziell Roseanne Spin Off THE CONNERS


Barr hat wohl eingesehen, oder sich überzeugen lassen, dass sie das Spin-off machen lassen sollte in dem sie auf finanziellem Gewinn durch dieses Spin-off verzichtet.
Immerhin, Roseanne hat Trump gewählt, weil der Arbeitsplätze versprochen hatte (und ja, ich vermische hier Fiktion mit Realität :lol: ) Jetzt sind 200 Arbeitsplätze gerettet.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 23. Jun 2018, 13:18 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Barr hat wohl eingesehen, oder sich überzeugen lassen, dass sie das Spin-off machen lassen sollte in dem sie auf finanziellem Gewinn durch dieses Spin-off verzichtet.

Mindestens indirekt wird sie davon auch finanziell profitieren. Das Spin Off dürfte dazu beitragen, dass die Mutterserie eher früher als später wieder in Syndication gezeigt wird und interessant für Streamingdienste bleibt.

Während ich die Rückkehr begrüße und hoffe, dass John Goodman einen Großteil der freiwerdenden Screentime erhält, fürchte ich dass die Autoren überkorrigieren und sich nichts mehr trauen, was auch nur halbwegs kontrovers aufgenommen werden könnte.

Der Political Correctness-Wahn in den USA hat ja jetzt offiziell Realsatire-Ausmaße erreicht, die man vor ein paar Jahren nur als Parodie in Seinfeld, Curb Your Enthusiasm, Entourage, South Park oder Family Guy gesehen und als zu übertrieben empfunden hätte. :lol:

Netflix feuert seinen PR-Chef, weil der in einem Meeting über sensible Wörter, die nur im bestimmten Kontext erlaubt sind, als Beispiel das N-Wort ausgesprochen hat.

Zitat:
https://www.hollywoodreporter.com/live- ... ix-1122675
...
The first incident was several months ago in a PR meeting about sensitive words. Several people afterwards told him how inappropriate and hurtful his use of the N-word was, and Jonathan apologised to those that had been in the meeting. We hoped this was an awful anomaly never to be repeated.

Three months later he spoke to a meeting of our Black Employees @ Netflix group and did not bring it up, which was understood by many in the meeting to mean he didn’t care and didn’t accept accountability for his words.

The second incident, which I only heard about this week, was a few days after the first incident; this time Jonathan said the N-word again to two of our Black employees in HR who were trying to help him deal with the original offense. The second incident confirmed a deep lack of understanding, and convinced me to let Jonathan go now.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 23. Jun 2018, 13:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Äh ja, das klingt irgendwie äusserst seltsam, wenn es wirklich nur um diese erwähnte Diskussion ging. Das wäre ja wie wenn jemand als Nazi gefeuert würde, nachdem er eine Diskussion darüber geführt hätte, dass Hakenkreuze nicht appropriate sind in Filmen/Serien, ausser im Kontext eines 2. Weltkrieg Dramas.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 23. Jun 2018, 14:27 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Äh ja, das klingt irgendwie äusserst seltsam, wenn es wirklich nur um diese erwähnte Diskussion ging. Das wäre ja wie wenn jemand als Nazi gefeuert würde, nachdem er eine Diskussion darüber geführt hätte, dass Hakenkreuze nicht appropriate sind in Filmen/Serien, ausser im Kontext eines 2. Weltkrieg Dramas.

Da das ein offizielles Zitat von Netflix Boss Reed Hastings über den Kündigungshintergrund und kein "laut Quellen" ist, kann man das in diesem Fall wohl wirklich als Fakt nehmen. Und ja, dass mittlerweile nicht nur Intention keinen Belang mehr hat und nicht vor ehrabschneidendem Shitstorm oder gar Kündigung feit (also z.B. ein unbedachter, provokanter Witz, der mit Rassismus, Sexismus usw. spielt, aber klar erkennbar nicht rassistisch etc. gemeint ist https://www.youtube.com/watch?v=U0YE3MAmpdg ) sondern mittlerweile selbst so ein offensichtlicher Kontext außer Acht gelassen wird, ist Stoff, der Satire oder Dystopien gar keinen Raum mehr für Überspitzung lässt. :lol:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Jul 2018, 17:24 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Verstehe ich das richtig, dass Altered Carbon also so eine Art von Doctor Who ist mit Reincarnations des selben Charakters?

Zitat:
‘Altered Carbon’ Renewed For Season 2, Anthony Mackie Succeeds Joel Kinnaman As Takeshi Kovacs On Netflix Series

Six months after the first season of Altered Carbon was released on Netflix, the sci-fi series has been renewed for a second seasons with some big changes.

Anthony Mackie (Captain America, Detroit) has been cast as the lead Takeshi Kovacs, a role originated by Joel Kinnaman in Season 1. Behind the scenes, Alison Schapker is joining the series as executive producer and will serve as co-showrunner alongside creator/executive producer Laeta Kalogridis who was showrunner on Season 1 of the Skydance TV series.

The recasting of the Takeshi Kovacs role was expected. In the world of Altered Carbon, which is based on the science fiction novels by Richard K. Morgan, the journey of Takeshi Kovacs spans hundreds of years, many different bodies, and planets.

Because of the structure of the books, each taking place in a different time frame at a different location, Kinnaman, as well as the majority of the cast, had one-year deals. Kinnaman already has booked his next series, Amazon’s Hanna.

Mackie will be the new embodiment of Kovacs, as the series continues to delve into the themes of identity, mortality, and the human soul across longer periods of times and different worlds throughout the universe.

[...]

https://deadline.com/2018/07/altered-ca ... 202434841/


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Jul 2018, 17:35 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Verstehe ich das richtig, dass Altered Carbon also so eine Art von Doctor Who ist mit Reincarnations des selben Charakters?

Das sind weniger Inkarnationen als verschiedene Körper. In Altered Carbon wird der menschliche Geist auf Speichermedien erhalten und alle Charaktere haben die theoretische Möglichkeit einen neuen oder vorübergehenden Körper zu bekommen. Das ist also nicht auf die Hauptfigur beschränkt.

Zitat:
‘Deadwood’ Movie Gets Official Greenlight at HBO; Production Starts this Fall
At the Television Critics Association press tour today, HBO President of Programming Casey Bloys addressed a question the network has been asked for the last 11 years: What is the status of the Deadwood movie? Well folks, buckle up because it’s actually happening! Bloys confirmed that a continuation of David Milch‘s series Deadwood — as a movie — has been greenlighted by HBO, with production set to start this fall (in October).
http://collider.com/deadwood-movie/


Ich glaube es erst, wenn die Klappe fällt, aber der Traum rück näher.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Jul 2018, 20:01 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Die unmenschliche Hitze hält mich von meinem guten Vorsatz der Staffelreviews ab (selbst jetzt noch fast 28°), aber zu den Meldungen wollte ich auch noch kurz meine Freude zur Kenntnis bringen. :wink:

Bei Altered Carbon hatte ich mich schon fast damit abgefunden, dass irgendwann mal kurz nebenbei in einem Artikel über Netflix erwähnt wird, dass die Serie wegen der exorbitanten Kosten und vergleichsweise geringen Aufmerksamkeit nicht verlängert wurde. Waren aber wohl hauptsächlich die Suche nach dem neuen Hauptdarsteller und einem Co-Showrunner (Laeta Kalogridis soll ja auch die Live Action Serienadaption von Sword Art Online für Netflix schreiben) und Budgetdiskussionen, die zur langen Schwebezeit geführt haben.


Bei Deadwood glaube ich es sogar erst, wenn die letzte Klappe gefallen ist. Allein schon wegen den bald 76 Jahren, die Ian McShane auf dem Buckel hat. Ohne Al kein Deadwood. Ich glaube aber immerhin schon so sehr an die Verwirklichung, um zu bedauern, dass es am Ende nur 1 und nicht 2 TV-Filme wurden. :lol:

Wenn ich nicht noch so viel Neuware auf der Liste hätte, würde ich vorher gerne einen Rewatch der Serie durchführen. Ist immerhin schon über 10 Jahre her.



Zitat:
https://deadline.com/2018/07/time-bandi ... 202435077/

Bild

In its latest series play, Apple is closing a deal for the rights to turn the beloved Terry Gilliam-directed fantasy film Time Bandits into a TV series. I’m told the series will be developed as a co-production between Anonymous Content, Paramount Television and Media Rights Capital. Gilliam will be a non-writing executive producer alongside Anonymous Content and MRC.

Released in 1980, Time Bandits is a dark, irreverent adventure about imagination, bravery and the nature of our dreams. It follows the time-traveling adventures of an 11-year-old history buff named Kevin who, one night, stumbles on six dwarfs who emerge from his closet. They are former workers of the Supreme Being who have stolen a map that charts all the holes in the space-time fabric, using it to hop from one historical era to the next in order to steal riches. Throughout the movie, they meet various historical and fictional characters, including Napoleon Bonaparte and Robin Hood, while the Supreme Being simultaneously tries to catch up to them and retrieve the map.

Time Bandits was made by Handmade Films, the film shingle that former Beatles guitarist George Harrison hatched with Denis O’Brien that began with Life of Brian, the 1979 comedy made by Gilliam and his Monty Python cohorts. While the company generated films like Mona Lisa and Lock, Stock and Two Smoking Barrels, mounting debt that was guaranteed by the former Beatle led Harrison to exclaim My Sweet Lord, and he ended up suing O’Brien after the company dissolved. But Time Bandits, a quirky cult favorite, might never have gotten made without Handmade, so a TV series is a fitting nod to a bold little company’s legacy.


Ich glaube den Film fand ich gar nicht mal so berauschend (letzte Sichtung liegt noch deutlich länger zurück als bei Deadwood), aber die Idee und die Welt bieten mit oder ohne Gilliam-Stil großes Potential für eine starke Premiumserie.


Wenn man sich anschaut, was Apple alles schon bestellt und in Entwicklung geschickt hat, könnten die trotz des Rückstandes (durch den sehr späten Einstieg) schnell zu einem ernsthaften Konkurrenten auf dem weltweiten Streamingmarkt werden. Dagegen wirken Sachen wie CBS All Access oder Crackle immer noch wie halbgare Testballons im Kampf gegen Netflix, Amazon und Hulu.

Ein großes Problem könnte höchstens die geringe Menge an Content werden, wenn sie nicht noch irgendein mittleres Studio oder wichtige Sportrechte kaufen. Netflix hat durch die riesige Menge an eigenproduzierten Serien und Einkäufe von weltexklusiven Filmrechten schon einen ordentlichen Puffer für die Zeit aufgebaut, in der andere Studios Disney folgen und nicht mehr an Streaminganbieter lizensieren, an denen sie nicht beteiligt sind. Das kann kein Außenstehender aufholen, ohne sich irgendwo einzukaufen.

little_big_man hat geschrieben:
Verstehe ich das richtig, dass Altered Carbon also so eine Art von Doctor Who ist mit Reincarnations des selben Charakters?

Deine Frage hat Theo ja schon beantwortet, aber …:
Wieso fängst du dir mutwillig Spoiler ein und liest Beiträge zu Serien, die du noch schauen willst. :shock:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Jul 2018, 20:15 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wenn der Deadwood-Film als langverspäteter Serienabschluss taugt, würde ich dieser dann sogar mal noch eine Chance geben nach all den Jahren... ;)

Sollte der Altered Carbon Artikel einen Spoiler enthalten haben, dann hätte ich den zumindest überlesen. Den Artikel angeklickt habe ich, weil der Titel danach klang, als hätte man den Hauptdarsteller à la Spartacus (dort natürlich mit traurigem Hintergrund) einfach ausgewechselt, was ich dann zum Anlass genommen hätte die Serie auf meiner Liste gleich zu streichen. Wenn dieser Tausch aber storytechnisch begründet ist wie Theo erklärt hat, dann bin ich jetzt natürlich weiterhin an der Serie interessiert.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Jul 2018, 21:27 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
little_big_man hat geschrieben:
Wenn dieser Tausch aber storytechnisch begründet ist wie Theo erklärt hat, dann bin ich jetzt natürlich weiterhin an der Serie interessiert.

Ein Teil der durchwachsenen professionellen Kritiken von Altered Carbon lag übrigens mal wieder an fragwürdigen Punkten wie dem recht hohen Anteil an Sex und Gewalt (und natürlich auch am angeblichen whitewashing, obwohl der Körpertausch ja Teil des Buches ist). Davon solltest du dich also nicht abschrecken lassen. Das ist neben Westworld nicht nur die visuell opulenteste Genreserie diesseits von Game of Thrones. Das sind (neben The Expanse) aktuell auch inhaltlich die interessantesten Sci-Fi Welten.

Die erste Staffel schließt den Fall so ab, dass es notfalls als Miniserie durchgegangen wäre, lässt aber durch die Historie und offene Fragen rund um den Hauptcharakter noch endlose Möglichkeiten für neue Geschichten. (Hoffentlich auch für Verbesserungen, denn auch das teilt sie mit Westworld: es war noch nicht alles Gold was glänzt. Insbesondere in der Charakterzeichnung und während Westworld gerne mal einfache Sachverhalte unnötig kompliziert, könnte AC in Staffel 2 ruhig tiefer in das Universum abtauchen.)

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 21. Aug 2018, 22:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
‘Veronica Mars’ Revival Series Near Deal At Hulu With Kristen Bell Reprising Role

https://deadline.com/2018/08/veronica-m ... 202448960/

Ich versuche meine Vorfreude zu unterdrücken, um dann nicht enttäuscht zu sein, wenn es doch nicht klappt........aber das fällt mir gerade sehr schwer... 8)

(Und dabei hoffe ich natürlich auf die Qualität von S1/S2/Movie, denn S3 war doch eher enttäuschend.)


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 13:17 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Erfreuliche Nachricht was ''Veronica Mars'' angeht.

Hier übrigens ein recht interessanter Blick auf die aktuellen Umwälzungen in der TV Branche wegen Netflix. Das größte Risiko hat gegenwärtig wohl Disney und ihr kommender Streamingdienst.
https://variety.com/2018/tv/features/me ... 202910463/


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 19:23 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Erfreuliche Nachricht was ''Veronica Mars'' angeht.

Hier übrigens ein recht interessanter Blick auf die aktuellen Umwälzungen in der TV Branche wegen Netflix. Das größte Risiko hat gegenwärtig wohl Disney und ihr kommender Streamingdienst.
https://variety.com/2018/tv/features/me ... 202910463/

Das, auch im Artikel angesprochene, Risiko besteht darin, dass man die Einnahmen für die Lizenzierung an andere Anbieter verliert, während man selbst Geld in den Streaming-Service investieren muss.
Aber mittelfristig sehe ich Disney da als großen Gewinner. Man hat bei Disney einfach unglaublich viel und guten Content. Die meisten haben gar nicht das Portfolio von Disney auf dem Schirm. Das konnte man an den Reaktionen beim Marvel- und beim Star-Wars-Erwerb sehen. Alle denken nur an Mickey und Arielle, aber egal ob Fluch der Karibik, Remember The Titans, Bridge Of Spies, Into The Woods...
Da ist eigentlich für jeden Geschmack was dabei und sobald die eine Live Action Star Wars Serie bringen, gibt es sowieso kein halten mehr.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 22:03 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich denke zwar auch, dass Disney erfolgreich sein wird, weil man aus dem Tunnelblick des Serienfans gerne vergisst, dass aktuelle Kinofilme, ein tiefes Archiv an Filmklassikern und alte Hitserien für viele (potentielle) Abonnenten immer noch genau so wichtig oder sogar wichtiger als die Eigenproduktionen sind. Sonst hätte es sich z.B. auch HBO nicht so lange erlauben können, mit den mickrigen 2-3 neuen Staffeln pro Quartal einen höheren Preis als Netflix oder Amazon zu verlangen, obwohl die anscheinend nicht mal wichtige Sportrechte als exklusives Pay TV Lockmittel haben. (Glücklicherweise denken die nach dem Inhaberwechsel jetzt etwas um und realisieren, dass man mehr als 1 Wochentag mit Originalen bestücken kann. Damit dürfte es auch nicht mehr so viele Opfer der Entwicklungshölle geben. Einige Jahre waren die ja wie die Münchner Bayern in früheren Jahrzehnten als sie alles mit Potential gekauft haben, nur damit es kein Konkurrent bekommt. :lol: )


Um auf Disney und den Tunnelblick des Serienfans zurückzukommen, denke ich aber nicht, dass dieser Disney-Streamingdienst uns viel Freude bereiten wird. Zumindest nicht in den ersten Jahren. Außer dem Flaggschiff Star Wars haben die bisher ja nur Sachen für Kinder und junge Mädchen (High School Musical) angekündigt, die sie sonst kostenlos auf dem Disney Channel gezeigt hätten.

Serienadaptionen von Pixar-Hits wären theoretisch ein großes Pfund, aber auch die haben aktuell keine Zugkraft außerhalb der jüngsten Zielgruppe, weil der Ruf jahrzehntelang dadurch versaut wurde, dass derartige Serienfassungen von Animationshits im Gegensatz zu den Kinovorbildern rein auf Kinder und nicht auf alle Altersgruppen zugeschnitten waren.


Marvelserien wären natürlich noch ein großes Feld, aber da ist a) der große Reiz nach der Schwemme von überwiegend mittelmäßigen Superheldenserien auch nicht mehr vorhanden, wenn sie nicht gerade einen Helden und Schauspieler aus der A-Riege ins Rennen schicken (sagen wir mal Spider-Man oder einen MCU-Charakter samt dessen Kinogesichtes). In der Realität dürfte es aber eher etwas weichgespültes werden, was auch auf ABC oder Freeform laufen könnte, denn etwas so düsteres/gewagtes wie die Kooperationen mit Netflix oder fremdproduzierte Werke wie Deadpool und Logan werden sie unter Disney-Banner ja sicherlich nicht erlauben.

Generell dürften die erwachseneren Franchises inkl. FOX-Animationsklassikern wie Simpsons und Futurama eher zu Hulu wandern.


anderes Thema der letzten Wochen:
Lohnt es sich eigentlich für die Halo-Adaption von Showtime gehypt zu sein? Ich stell mir wegen der Bilder immer etwas wie Starship Troopers (ohne Satire) meets Over There/Six/Band of Brothers vor, aber hab keine Ahnung, ob das außer coolem Design genug Stoff für eine Premiumserie parat hält. :lol: An dem Helden z.B. müssten die Autoren für eine Serie ja anscheinend mehr ändern als nur den Fakt, dass er nie sein Gesicht zeigt.



Conan ist übrigens entgegen anderslautender Meldungen noch nicht offiziell von Amazon bestellt. Der Showrunner von Colony hat während der Comic Con ein Interview gegeben, in dem er die grobe Richtung erklärt hat (einerseits enger an den Original-Geschichten von Robert E. Howard als es die Filme waren. Mit Raum für Einzelabenteuern, aber verknüpft mit serialisierten Elementen, um es an die heutigen Sehgewohnheiten anzupassen) und darin auch erklärt, dass es noch keine Serienorder gibt. Nach der Absetzung von Colony kann er sich aber jetzt zumindest voll darauf konzentrieren.
https://www.syfy.com/syfywire/watch-sdc ... an-tv-show

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 23:34 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
https://deadline.com/2018/08/the-big-ba ... 202450437/

The Big Bang Theory endet nächstes Jahr nach der 12 Staffel
CBS scheint damit aber wohl nicht ganz glücklich

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 23. Aug 2018, 10:51 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Waterboy hat geschrieben:
CBS scheint damit aber wohl nicht ganz glücklich

Na klar sind sie damit nicht glücklich, ist schließlich nach wie vor eines ihrer stärksten Zugpferde. Liegt angeblich an Parsons, der nicht weitermachen wollte. Angesichts dessen sicherlich eine sinnvolle Entscheidung, es ganz zu beenden.

_________________
AlphaOrange proudly presents:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 23. Aug 2018, 11:08 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Man hat halt aus der Vergangenheit gelernt, eine neubesetzung würde sicher noch quoten bringen, aber lange nicht mehr so hohe. Die Serie ist eh seit s4 vorbei, vielleicht gucke ich zum finale nochmal rein...


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 23. Aug 2018, 12:11 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Aus welcher Vergangenheit denn? Ich kann mich nicht erinnern, wann es im US-TV das letzte Mal eine Neubesetzung aufgrund von Ausstieg eines Hauptdarstellers gab. Das wäre hier auch völliger Irrsinn.

_________________
AlphaOrange proudly presents:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 23. Aug 2018, 13:04 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
AlphaOrange hat geschrieben:
Ich kann mich nicht erinnern, wann es im US-TV das letzte Mal eine Neubesetzung aufgrund von Ausstieg eines Hauptdarstellers gab. .

Ich denke mal, dass er Fälle wie Two and a Half Men, That '70s Show oder zuletzt Kevin Can Wait meint, in denen zwar nicht 1:1 die Rolle neu besetzt, aber ein zentraler Hauptcharakter durch einen Neuling ersetzt wurde. Wenn BBT erst in Staffel 7 wäre und noch die damaligen Quoten holen würde, dann hätten sie sicherlich auch eine Version ohne Sheldon versucht, aber für eine Staffel 13 macht so eine Verzweiflungstat natürlich keinen Sinn. Zumindest nicht für CBS.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 23. Aug 2018, 13:44 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Okay, das ergibt schon eher Sinn. Daran hatte ich dabei gar nicht gedacht.
Hätte man "früher" in der Tat probieren können.
Andererseits könnte man mit einem entsprechenden Besetzungs-Coup sicherlich aus jeder Serie noch ne Staffel mehr rausquetschen - der TaaHM-Retool hätte auf dem Papier eigentlich auch nicht funktionieren dürfen. Die Frage ist eher, ob Cast und Kreativteam da mitmachen würden.

_________________
AlphaOrange proudly presents:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 5. Sep 2018, 00:02 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Henry Cavill wird in der Netflix Serie The Witcher Geralt von Riva verkörpern.

http://www.buffed.de/Netflix-Firma-2596 ... n-1262274/


mal abwarten. Kann es mir gerade etwas schwer vorstellen. Aber er soll wohl ein riesen Fan der Spiele und Bücher sein, wollte die Rolle unbedingt und scheint beim casting alle begeistert zu haben.

Der größte Fanliebling Mads Mikkelsen wird es also nicht sein und es bleibt Wunschdenken.. Wurde eigentlich als Wunsch-Geralt immer als erstes genannt.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 5. Sep 2018, 13:51 
Abteilungsleiter/in
 
 
Ich kann mir Henry Cavill sehr gut als Geralt vorstellen. Ich habe zwar die Bücher nicht gelesen (lohnen die sich?) aber dem Spiel Geralt kommt er mit langen weißen Haaren schon nahe. Die Physis passt auf jeden Fall.

Ich bin gespannt.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 282 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  8  9  10  11  12  Nächste

Die 91. Academy Awards: Unsere Prognose

Wer wird am Dienstagnachmittag jubeln, wer geht leer aus? Quotenmeter.de wagt einen Blick in die Glaskugel und prognostiziert, wie die Oscar-Nominierungen 2019 aussehen werden. » mehr

Spannungsgeladenes Football-Spiel überragt den US-Abend, «Supergirl» kehrt schwach zurück

Kurz vor dem Super Bowl dominiert das letzte Play-off-Spiel an diesem Abend die Primetime. » mehr

Werbung

RTL II schmeißt seine Klone aus dem Programm

Ausgeklont: Warum ab Donnerstag wieder Frauen getauscht werden. » mehr

Ärger für «Pastewka»: BLM will Episode verbieten

Die achte Staffel von «Pastewka» könnte um eine Folge gekürzt werden: Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien will eine Episode aufgrund des Schleichwerbeverdachts verbieten. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung