#1502975
Episode 2 war jetzt eher so überflüssig, aber Bill gefällt mir richtig gut. Nardol hingegen gibt mir nicht viel.
Ich hoffe nur, man bietet am Ende auch was großes. Die vault wirkt ja etwas wie pandorica reloaded.
#1502987
vicaddict hat geschrieben:Episode 2 war jetzt eher so überflüssig, aber Bill gefällt mir richtig gut. Nardol hingegen gibt mir nicht viel.
Ich hoffe nur, man bietet am Ende auch was großes. Die vault wirkt ja etwas wie pandorica reloaded.
Warum überflüssig? SO schlecht fand ich das auch nicht und am Ende diente es ja der neuen um einige weitere Fragen zu beantworten.
#1502994
Überflüssig, weil es ne reine Füller Episode war, deren einziger Zweck darin bestand uns zu verraten, dass der doc versprochen hat, die Erde nicht zu verlassen, um die vault zu bewachen. In bezug auf Bill hat man doch nichts weiter erfahren. Ich safe ja nicht, dass es schlecht war. Nur eben überflüssig.
#1505288
Stand 10x07

Werde mit der Staffel nicht warm. Das fühlt sich teils wie eine komplett andere Serie an, aber nicht nach Doctor Who. Mir scheint fast als würde sich Moffat nun da sein Vertrag ja eh ausläuft herausnehmen, sein eigenes Ding ohne Rücksicht auf Verluste (und die Vorgaben der BBC) durchzuziehen.

Auch wenn ich immer für ein etwas düsteres Doctor Who plädiert habe, aber das ist im Moment nicht nur finster und familienunfreundlich, sondern auch noch mit einer ungeheuren Schwere inszeniert. Leichen in Raumanzügen (inklusive eines scheinbaren Companion-Todes), der Doctor erblindet, Selbstmorde, die scheinbare Exekution Missys, Doomsday Clock, Pandemien, Menschen, die zu Staub zerfallen oder von einem Virus zerblobt werden.

Aber umgesetzt mit dem beschränkten Budget von Doctor Who und den gewohnt eher flapsigen Drehbüchern, die es mit der inneren Logik nicht so genau nehmen, verramscht das total auf üblem C-Movie-Niveau. Da ist kein Witz, da ist kein Abenteuer, da ist nur ein bisschen Thrill und viel Drama und das funktioniert für mich überhaupt nicht, wenn das Drehbuch absoluten Quatsch erzählt. Das Hochsicherheitslabor geht nicht mal mehr als Karikatur eines solchen durch. Da packt der Kerl mal eben mit bloßen Händen in die Bakteriensuppe und rennt durch die beidseitig offene Schleuse durch. Aber was solls, das Labor ventiliert seinen Inhalt aus Sicherheitsgründen ja auch regelmäßig in die Atmosphäre. :lol: :lol:
Auch der Rest des Buchs war lausig zusammengebogen und könnte bestenfalls als erster Rohentwurf durchgehen.
#1505319
Schon seit .. immer?
Weil es ein konkreter Spoiler für die nächste, noch ungezeigte Folge ist? Kann ich nichts dafür, dass die BBC ständig Hardcore-Spoiler in die Trailer packt - deshalb sehe ich sie mir ja auch nicht an.
#1505322
Das war mir so tatsächlich nicht bewusst. Aber warten wir mal ab. Nur weil man es im Trailer zeigt, muss es ja nicht auch so passieren. 10 ist ja auch regeneriert und war der alte, weil er seine dritte Hand im Gepäck hatte :D
#1505419
Ich bin gerade mit der ersten Staffel von "Class" fertig geworden und WTF! :shock: Ich liebe diese Serie. Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich Staffel 2? Oder sollte man eher nicht damit rechnen? :evil: Gerade die Aussicht darauf, wer die Gegner in Staffel 2 sein könnten ist großartig! :oops:
#1505677
muss mir auch noch die neue season angucken.. was man so liest, ist es ja nicht sehr motivationsfördernt. Wann präsentieren die eigentlich den neuen Doctor Schauspieler?
#1505685
Was den neuen Darsteller angeht, wird es wohl erst offiziell, wenn es soweit ist. Allerdings haben sie, also die BBC, ja quasi selbst nen Teaser veröffentlicht.

Vor zwei (?) Wochen wurde ein Video mit allen bisherigen Regenerationen veröffentlicht und am Ende sah man dann plötzlich eine Szene aus einer ganz anderen Serie. Und einer der Schauspieler dort hat Tage vorher auch etwas kryptisches auf twitter geschrieben. Von daher kann man nur rätseln ob das ein Troll war, oder ob sie tatsächlich so teasern.
versteckter Inhalt:
Wenn es denn stimmt, wird es wohl Tom Ellis aus Lucifer werden.
#1505711
Nur läuft die andere Serie doch noch und in beiden gleichzeitig wird es schwierig. Außer man würde die Episodenzahl der anderen Serie auf 10 reduzieren, wäre für die Serie auch so viel besser. Ansonsten wäre er sicher nicht schlecht, irgendwie glaube ich es trotzdem nicht, vielleicht ist es auch nur eine Gastrolle und man will absichtlich solche Gerüchte streuen, wäre ja nix neues. Aber es ist trotzdem sehr schade das Capaldi nicht bleiben darf, er erinnerte doch sehr an Baker und brauchte nochmal mehr Klassik zurück, was aber mit Matt schon begonnen hatte.
#1505714
So wie ich das verstehe, wollte Capaldi ja selbst gehen. Neuer Showrunner, neuer Doctor. Da fragt man sich, welche Rolle Bill dann spielen wird.

Was den neuen Doc angeht, wie gesagt, die BBC hat diesen Trailer selbst in die Welt gesetzt. Wer weiß, was sie damit bezwecken?
#1505715
vicaddict hat geschrieben:So wie ich das verstehe, wollte Capaldi ja selbst gehen. Neuer Showrunner, neuer Doctor. Da fragt man sich, welche Rolle Bill dann spielen wird.

Was den neuen Doc angeht, wie gesagt, die BBC hat diesen Trailer selbst in die Welt gesetzt. Wer weiß, was sie damit bezwecken?
Keine Ahnung, gab aber auch ein Gerücht das die BBC Ihn dazu drängte, weil die den Showrunner wechsel auch als Chance sehen wieder einen jüngeren zu Casten und damit die Quoten wieder zu erhöhen...
#1506820
Da stimme ich zu. Nach einer bis dato mehr als durchwachsenen Staffel doch noch ein echtes Highlight am Ende, ein echter Moffat, wie zu früheren Glanzzeiten. Äußerst clever konstruiert und immer mit genügend feinen Hinweisen, dass man selbst auf die Auflösung kommen konnte. Dazu eine korrekte Umsetzung der Zeitdilatation, was die meisten Scifi-Serien nicht hinbekommen, da sie nicht mal eben einen ihrer Charaktere um Jahre altern lassen wollen. Ich hatte mich zu Beginn ja schon tierisch darüber geärgert, dass der Fahrstuhl die ersten hunderte Stockwerke in Nullkommanix fährt und oben dann so zu schleichen beginnt, dass die noch ewig Zeit zum Diskutieren haben. Clever gemacht.
Der Regenerations-Cold-Open war überflüssig, zumal man sich damit auch den etwas verwirrenden Mix aus Rück- und Vorblende zu Beginn hätte sparen können.

Eine Sache hab ich nicht ganz verstanden: Razor/Master sagt, dass die Menschen geupgradet werden müssen, weil die bisherigen vom Weg zu den höheren Decks nicht zurückgekehrt sind. Gleichzeitig schickt man aber doch Upgrades bis auf Deck 1 hoch, die dort Bill einsammeln.

Wie ist der Master eigentlich dahin gekommen? War der von Anfang an an Bord - seit 1000 Jahren?

Noch kurz zu den drei anderen Episoden seit meinem letzten Post:

10x08 war so ziemlich das mieseste, was ich in New Who gesehen habe. Und gerade im Kontext mit den beiden anderen Teilen des Dreiteilers passt so dermaßen gar nichts zusammen, dass man sich fragt, ob Moffat sich das Drehbuch überhaupt noch angesehen hat - Continuity sollte immerhin sein Job sein.
10x09 und 10x10 erzählen zweimal dieselbe Geschichte. 10x09 fürchterlich vergessenswert mit miesen Schablonen-Charakteren, 10x10 deutlich stilsicherer (und enthält übrigens auch das Element Zeit-Dilatation, setzt es im Gegensatz zur aktuellen Folge aber falsch um).

Die letzte Folge muss jetzt noch einiges rausreißen, um mich mit der Staffel zu versöhnen. Insbesondere die Antwort, was eigentlich mit Missy ist und warum sie offenbar die Erinnerungen an die Simm-Zeit verloren hat. Und vor allem was zur Hölle mit dem Doctor los ist, der ständig ooc ist (man denke zB an den Doctor, der in 10x10 unter manischem Lachen ein Schiff gegen den Hafen rammt) als würde er unter einer Persönlichkeitsstörung leiden.
#1506975
Okay, Das Finale konnte nicht ganz mit dem ersten Teil mithalten, dafür war aber wohl kein Finale so emotional. Und das Ende... wow.

Allerdings bin ich baff, dass Bill wohl auch am Ende ihrer Story zu sein scheint. Das heißt, der neue Showrunner beginnt mit neuem Doc und neuem Companion.
  • 1
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90