#1506986
Ich hatte mich noch nicht weiter damit befasst und hatte angenommen, dass Bill bleibt, einfach weil ihre Story doch im Grunde gar nicht erzählt worden ist. Da wäre noch Potenzial da. Auch Matt Lucas hat sich ja schon verabschiedet.

Da gibt es also einen richtigen Bruch. Mal sehen, wohin die Reise geht.
#1507083
Viele, viele gute Ideen, großartige Szenen und gerade die visuelle Umsetzung war wahrlich bombastisch. Aber im Gegensatz zur Episode davor doch ein paar Schwachstellen:

- Bill bekommt quasi den gleichen Abgang mit Clara: Im Moment des Todes quasi in den Status eines Meta-Menschen erhoben düst sie nun mitsamt Freundin durchs All. Überhaupt wirkt Bills ganzes Ende ziemlich drangezimmert (wobei ich den Spruch "I'm THE Pilot, I can fly anything" ungemein clever fand). Ich will auch gar nicht weiter drüber nachdenken, wie sie den Doctor in die Tardis bekommen haben - das hat man ja wohlweislich auch gar nicht erst gezeigt.

- Missy: in dieser Episode mal gut, mal böse, mal irgendwas dazwischen. Und eine Erklärung für ihren seltsamen Wandel haben wir auch gar nicht bekommen. Dass sie/er endgültig tot ist, wird Chibnall eh früher oder später wieder umwerfen. Für die eine Szene hat es sich aber gelohnt. Missy killt den Master und der schießt ihr dafür übertödlich in den Rücken. Fantastisch.

Und dann halt noch viele Kleinigkeiten wie dass zwar alles in die Luft fliegt und abfackelt, aber ausgerechnet der Doctor und Cyberbill als letzte noch durchhalten, nachdem zuvor ausgerechnet Cyberbill als einzige sich ihrer Programmierung widersetzen konnte. Oder die Unmengen an angetäuschten Regenerationen diese Staffel. Oder dass das so clever aufgebaute Zeitdehnungs-Setup diese Woche fast völlig ignoriert - auch da, wo man es hätte beachten müssen.

Cyberbill fand ich große Klasse, auch wenn es wohl maßgeblich ein Kniff war, weiterhin Bill zeigen zu können statt nur nen Sockenkopf. Nardole hat ein gutes Ende bekommen, eigentlich sogar das beste aller Beteiligten.

Und die BBC sollte sich echt mal überlegen, wie sinnvoll es ist, ausgerechnet die Episodencliffhanger schon Monate vorher selber zu spoilern.
#1507615
Werde mir heute wohl zum ersten mal das Ende von Wimbledon ansehen.
Bin gespannt wie Bolle :D
#1507623
Also das Männer-Finale ist durch - leider finde ich gerade keinen BBC-Stream bei dem ich mich nicht anmelden muss. Daher werde ich wohl die nächsten Minuten warten bis das Internet mir den nächsten Doctor verrät :mrgreen:

edit:
Wird es Roger Federer? :lol: :lol: :lol:
#1507626
versteckter Inhalt:
Jodie Whittaker - Ich bin geschockt :shock:

Ich hatte wirklich angst - und es hat sich bestätigt. :cry:
#1507632
Vorsichtshalber Spoiler (geht nur um den neuen Doktor)
versteckter Inhalt:
Nichts gegen einen weiblichen Doktor - wirklich nicht (ich weiß, die Floskel ist "ausgelutscht" aber ich meine es halt so) ABER nach Peter, der das mMn wundervoll gemacht hat - und halt gelegentlich unter schwachen Drehbüchern leiden musste - einen eher "klassischeren" Doktor jetzt wieder so eine junge Person (das hätte ich auch bei männlicher Besetzung moniert), gefällt mir nicht.

Gucke mir die Staffel sicher mal an, bin aktuell anders als viele "feiernde Fans bei Twitter" aber unterwältigt.
#1507633
versteckter Inhalt:
Eben. Gerade weil man ja jetzt angeblich auf ein neues Konzept mit fortlaufender Handlung setzt, wäre ein Typischer Doctor Cast sehr wichtig gewesen. Jetzt bekommen wir also neuen Showrunner, neues Konzept und dazu eine Doktorin.... mal sehen.
Danke Sergej, hab ich gleich mal ins Lesezeichen gepackt. :D
#1507799
Gerüchte zum Companion
versteckter Inhalt:
Angeblich wird Kris Marshall als neuer Companion gerüchtet. Er soll sohl selbst als Doctor so hoch gelistet gewesen sein, dass Wettbüros darauf keine Wetten mehr annehmen wollten. Zudem hat er seine Serie Death in Paradise verlassen und gilt als großer Fan der Show.
#1514816
Und da ist es passiert. Die letzte Episode mit Capaldi. 12 ist Geschichte, 13 ist am Zug.

Das Special fand ich wirklich gelungen. Etwas ruhiger und mal ganz ohne bösen Plot. Mal was anderes.

Fun Fact: Jenna Coleman hat mit dem Kurzauftritt mit Billie Piper gleichgezogen und ist damit der Companion mit den meisten Auftritten. Zugegeben, Karen Gillan hat auch nur zwei weniger.
  • 1
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90