Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 22. Jan 2019, 06:19




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1095 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  38  39  40  41  42 …  44  Nächste
BeitragFr 8. Mär 2013, 23:02 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Stefan hat geschrieben:
Die Folge war nicht so meins - ich versteh nichtmal, warum Santana einfach so in NY einziehen kann obwohl die beiden das gar nicht wollen - wut :?

Als hätte da jemand überhaupt mitreden können bei Santana. :lol: :lol: :lol:

Stefan hat geschrieben:
Kurts neuer Brite ist strange und ich wusste gar nicht, dass die zwei schon so richtig zusammen sind :? :? :lol:

Da das Händchenhalten am Ende so arg zögerlich war, sind die jetzt erst eher richtig zusammen. Vorher war das doch nur Treffen in der Schule und Abhängen in Santanas WG.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 16. Mär 2013, 21:50 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Die Feuds Folge hat doch mal gut Spaß gemacht und vor allem die zweite und dritte Reihe der Darsteller glänzen lassen.
Das musikalisches Highlight kam dieses Mal für mich überraschend von Ryder und Unique. Das hatte ein tolles Tempo, starke Solopassagen und hat mir damit sogar besser gefallen als beide ursprünglichen Originalsongs.
Die beste Performance und Inszenierung hatte dagegen Brody mit How to be a Heartbreaker.
Allerdings verstehe ich nicht, warum man ihn nicht ein aufgeladeneres Stück vs Santana singen ließ. Ihre kleine Tanzräkelnummer fand ich leider recht blass, was umso enttäuschender ist, wenn man sich im "Feud"-Kontext an ihr bärenstarkes Smooth Criminal Sing off gegen Sebastian in Season 3 erinnert.
Sue als Nicki Minaj war wieder herrlich durchgeknallt und recht witzig.
Bin mal neugierig was die New Direction Jungs da für einen Plan gegen sie ausgeheckt haben und fand es auch ganz cool, dass jetzt langsam schon der Abschluss der nächsten Klasse vorbereitet wird. Ich hoffe nur, dass die nicht nächste Staffel auch alle naslang in New York oder an ihrer alten Schule aufschlagen. Da sollte schon etwas konsequenter aussortiert werden. (Von Brit, Sam, Artie und Tina brauch ich dann jedenfalls keine häufigeren Gastauftritte. Die waren als Rollen eh nie besonders ergiebig und stark. Und von der First Generation können Quinn und Mercedes auch in die Kategorie Kontakt verloren fallen)

Der eigentliche Folgenaufhänger mit Finn und Will war ganz nett inszeniert, aber den Song mochte ich schon damals nicht und originell war es nun auch nicht gerade. Dass Finn gefühlt nur ein paar Stunden später schon in New York Brody auflauert, war aber ein bisschen :roll: :lol:
Das wirkte genau wie Rachels doch nicht Schwangerschaft etwas hingebogen. Hoffe mal Brody verschwindet jetzt nicht zu schnell aus der Show. Vielleicht lässt er sich ja auf einen Kompromiss ein und macht ein downgrade zum Stripper :wink:

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 16. Mär 2013, 22:04 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
RickyFitts hat geschrieben:
Der eigentliche Folgenaufhänger mit Finn und Will war ganz nett inszeniert, aber den Song mochte ich schon damals nicht und originell war es nun auch nicht gerade.

Und ich mochte die Songs damals schon sowie jetzt auch die Glee-Version. :P Ich fand auch die Marionetten-Inszenierung sehr cool gemacht. Da konnten sie sich mal "hängen lassen". :lol: Die Nummer der Gigolos sah aber auch toll aus.

Ansonsten war es wieder unterhaltsam, auch wenn das Feud-Thema mal wieder sehr konstruiert in alle möglichen Plots eingebaut wurde. Einige Fans meinen, dass Ryders Chatfreundin Unique sein wird. Ich hoffe doch nicht!!! :shock: Sehr cool natürlich, dass Blam einen geheimen Plan hat! :o

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 16. Mär 2013, 23:00 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Bobby hat geschrieben:
:P Ich fand auch die Marionetten-Inszenierung sehr cool gemacht. Da konnten sie sich mal "hängen lassen". :lol: Die Nummer der Gigolos sah aber auch toll aus.

Die Marionetten-Sache war schon gut. Aber das war eben sehr direkt dem Originalvideo entnommen und fand wieder nur in der Aula statt. Und die habe ich ähnlich wie den normalen Proberaum schon so oft gesehen, dass es da schwer wird noch optisch interessante Akzente rauszuholen. Deshalb freue ich mich auch immer besonders über Performances, die aus diesem gewohnten Umfeld ausbrechen. Da war das schicke Hotel der Gigolos diese Woche schon visuell reizvoller und die tolle s/w rotating room Nummer von Will und Emma letzte Woche war sogar ein richtig tolles Highlight.

Was die Chat-Identität angeht, halte ich Unique selbst für ziemlich unwahrscheinlich. Meine Überlegung ging eher in Richtung Marley (so wegen verbotene Früchte und so) oder evtl Kitty.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 25. Mär 2013, 21:48 
Newcomer 2009
Benutzeravatar
 
 
Letztens nochmal die erste Staffel Homeland angefangen und ich war ganz überrascht, als da auf einmal Marley aka Melissa Benoist oben ohne im Bild war :mrgreen:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 3. Apr 2013, 18:52 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Da gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht zu vermelden.
Die Schlechte :
Cory Monteith hat sich freiwillig in einen Entzug begeben. Er will seine Drohgensucht bekämpfen. Er wird die letzten beiden Folgen von Glee nicht zu sehen sein.

Die Gute :

Heather Morris ist schwanger. Ist bereits im dritten Monat. Bis jetzt scheint sie in der kompletten Staffel aufzutreten.

_________________
"When You Believe In Someone, It's Not For A Minute, Or Just For Now, It's Forver" ( "Clark -"Smallville")


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 3. Apr 2013, 19:35 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
Heather Morris ist schwanger. Ist bereits im dritten Monat. Bis jetzt scheint sie in der kompletten Staffel aufzutreten.


Naja, für die 2 Folgen (die noch zu drehen sind) wird sie wohl nicht abspringen. Immerhin steht sie ja nicht kurz vor der Entbindung.

Ich bin gespannt, ob wir Heather und Corey in S5 wiedersehen werden.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 4. Apr 2013, 00:49 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Bei Heather geh ich nicht davon aus. Brit war schon von Anfang an nur eine Nebenrolle, die außer ein paar jokes erzählerisch wenig hergab. Außerdem müsste sie ja jetzt auch endlich mal den Abschluss machen. Der Charakter ist doch ziemlich ausgereizt. Die wird vielleicht noch so kleine Gastauftritte wie Mercedes oder Quinn haben, aber mehr glaube ich nicht. Zumindest hoffe ich, dass man die nicht auch noch nach New York verfrachtet und aus dem Loft endgültig eine High-School-Friends-Kommune wird.

Auf Finn wird man aber sicher nicht verzichten. Da wäre ja der ganze epic love arc im Eimer, den die kleinen Teeniefans so gefressen haben.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 5. Apr 2013, 18:13 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
RickyFitts hat geschrieben:
Bei Heather geh ich nicht davon aus. Brit war schon von Anfang an nur eine Nebenrolle, die außer ein paar jokes erzählerisch wenig hergab. Außerdem müsste sie ja jetzt auch endlich mal den Abschluss machen. Der Charakter ist doch ziemlich ausgereizt. Die wird vielleicht noch so kleine Gastauftritte wie Mercedes oder Quinn haben, aber mehr glaube ich nicht. Zumindest hoffe ich, dass man die nicht auch noch nach New York verfrachtet und aus dem Loft endgültig eine High-School-Friends-Kommune wird.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Glee-Vorzeigelesben-Duo auflöst, vorallem nicht bei der Fanbase. Nur Gastauftritte könnte ich mir bei ihrer Lage zwar vorstellen, aber sicher nicht so klein wie bei Mercedes/Quinn. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Brit die Stadt nie verlässt, weil die Noten nicht besonders sind. Könnte sie nicht auch noch sitzenbleiben? :?

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 5. Apr 2013, 18:42 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Bobby hat geschrieben:
Könnte sie nicht auch noch sitzenbleiben? :?

Ist sie das nicht schon letztes Mal?
Meine mich da an so eine Szene mit Figgins zu erinnern, wo er irgendwas sagte, dass noch nie die Präsidentin der Schülerschaft wiederholen musste.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 5. Apr 2013, 18:53 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
RickyFitts hat geschrieben:
Bobby hat geschrieben:
Könnte sie nicht auch noch sitzenbleiben? :?

Ist sie das nicht schon letztes Mal?
Meine mich da an so eine Szene mit Figgins zu erinnern, wo er irgendwas sagte, dass noch nie die Präsidentin der Schülerschaft wiederholen musste.


Ja Brit blieb letzte Season schon sitzen.

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 8. Apr 2013, 16:52 
Volontär/in
 
 
So ich hab' ja Glee nach dem Ende der dritten Staffel links liegen lassen, da ich es für ein schönes Ende halte. Gerade lief im Radio "Don't stop believing" - im Original zwar - aber irgendwie hat's mich spontan an Glee erinnert und ich frage mich ob es sich lohnt, die vierte Staffel anzuschauen?


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 8. Apr 2013, 21:05 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Zum bisherigen Stand würde ich schon sagen, dass es sich lohnt. Natürlich stellt die vierte Staffel auch den Beginn eines neuen Abschnitts ein. Erstmals kommen nicht nur 2-3 neue Gesichter dazu, sondern ein großer Teil der früheren Besetzung ist zumindest aus dem Glee Club Geschehen raus. Allerdings hat man hier in meinen Augen einer eher weichen Umbruch geschaffen. Rachel, Kurt und Finn sind immer noch Maincast und nehmen in den Folgen nicht weniger Platz als vorher ein. Teilweise sogar mehr, weil ihre post-graduation stories natürlich abgetrennt vom Rest stehen und sie darin natürlich noch tragendere Rollen spielen. Puck, Quinn, Mercedes und Santana müssen sich dagegen mit gelegentlichen guest starrings zufrieden geben. Allgemein finde ich es aber ganz gut gelöst. Man bekommt einiges von ihrer Zeit nach dem Abschluss mit, nicht alle bleiben supereng in Kontakt miteinander und auch manche gehegten Pläne funktionieren nicht oder ändern sich.

Nachteil: die next generation kommt gerade in der ersten Staffelhälfte noch etwas kurz und mit der vergleichsweise wenigen Screentime dauert es eine Weile, bis sie genug Profil entwickeln um interessant zu sein. Zumindest bei mir kamen die Sympathien aber nach und nach noch.
Was Musik und Performances angeht war das Niveau eigentlich durchgehend recht hoch und es gab wieder ein paar schöne Highlights.

Also von mir ein: Ja, wenn dir die dritte Staffel gefallen hat, wirst du auch mit der vierten Freude haben.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 9. Apr 2013, 22:24 
Volontär/in
 
 
Danke, dann werde ich die Staffel mal auf die Nachholliste setzen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 19. Apr 2013, 22:31 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Die Audition-Szene von Rachel mit dem kleinen "Rückblick" auf den Piloten mit Dont stop Believing und den roten T-Shirts war echt gut gemacht und fühlte sich schön natürlich an. Hat mir gefallen.

Der Story rund um Finn und sein Studium ging mir auf die Nerven und jetzt ist er also wieder zurück und "unterrichtet" weiterhin den Glee Club - so ne erzwungene Storyline, meine Güte.

Ach und wie lange sind Sugar und Joe nun eigentlich schon verschwunden? Ich bin ja gespannt, ob die für die Contests einfach wieder auftauchen, ohne dass ein Wort darüber fällt, wo sie eigentlich in der Zwischenzeit waren :lol:

Nächste Season muss dann aber wirklich den Cast mal etwas aufräumen - einige alte Leute wie Puck muss ich echt nicht mehr sehen - generell könnte ich auf Lima überhaupt verzichten, wenn die interessanteren Leute nach New York oder auf ein anderes College wechseln. Aber keine Ahnung, das wird wohl nicht passieren :/ Den Cast nur selektiv zu verlängern hällt sicher auch die Kosten etwas "am Boden"

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Apr 2013, 00:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Oh Gott ja, die Finn Story war wirklich blöde, erzwungen bis zum geht nicht mehr und hat auch dann nur an schlechte College-Party-Klamotten der 90er erinnert. Da ist nach zwei Folgen plötzlich schon immatrikuliert und am Campus angekommen und macht innerhalb einer Woche die volle Entwicklung zum Partyhengs und Verbindungsboy mit finaler Rückwärtsrolle zum eifrigen Lerner und Glee-Club Co-Coach Rückkehrer mit Uni-Credits durch. Wow, was für ein rasantes Leben. So lange dauerte es an meiner Uni meist schon einen Sprechstundentermin beim Studierendensekretariat zu kriegen, um sich Leistungen anrechnen zu lassen.

Sugar was und Joe wer?
Ne, die vermisse ich nun gar nicht. Ist mir wirklich nicht aufgefallen. Vielleicht sollten sie von solchen Statistenrollen mal etwas choir room mitschunkel stock footage drehen, die sie dann in allen Folgen in die Musiknummern einstreuen können. :lol:

Rachels Audition-Arc war jetzt auch nicht so spannend. Insgesamt diese Woche eine eher maue Folge.


Dass zu letzter Woche dafür niemand was geschrieben hat, wundert mich doch. Die Shooting-Geschichte kam für mich ja völlig überraschend und ich fand es sogar ziemlich gut und relativ authentisch umgesetzt. Schön, dass die Show auch mal solche etwas heißeren Eisen anfässt ohne dabei gleich supermeldodramatisch und over the top zu werden. Wenn es nun einen richtigen Amokläufer gegeben hätte und auch noch wer verletzt worden wäre, hätte das zB gar nicht in die Show gepasst und hätte meine Meinung auch ins Gegenteil verkehrt, weil das dann bei einem Glee doch deplaziert und geschmacklos gewesen wäre. Bei Bosten Public konnten sie sowas bringen, aber in Glee musste es die falscher Alarm Variante sein. Und die haben sie sogar recht gut an ein paar Charaktere und Entwicklungen geknüpft.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 11. Mai 2013, 13:01 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Fand das Finale etwas lasch.
Die Reglionals waren unspektakulär, die Songs gut, aber mau umgesetzt. Ich fand die Choreographie langweilig und Marleys Original Song auch.
Wenigstens wars ein klein wenig überraschend, dass die New Directions gewonnen haben. Aber von früheren Competitions war das meilenweit entfernt.

Auch die Story konnte mich nicht überzeugen: Der eine Glee Project Star catfished den anderen, Rachel singt kurz und verschwindet dann für den Rest der Folge und Blaine verhält sich völlig daneben.

Zur Staffel: Määäh
Das einzige Glück für Glee ist, dass man wohl nie die grausige 2. Staffel toppen kann, aber nach der fantastischen dritten Staffel wirkt die hier doch etwas angestrengt. Das mit NY hat man zwar gut hinbekommen, aber es sind halt die Charaktere in Lima zu kurz gekommen. Immer mal wieder ne kleine Nebenstory aber der Cast ist viel zu überladen und man hängt zu sehr an alten Charakteren fest.

_________________
http://zehngrammzucker.blogspot.de


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 11. Mai 2013, 15:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Huch, das war ja wirklich das Staffelfinale. Fühlte sich abgesehen von der Wemma-Hochzeit (finally!) gar nicht danach an. Ich dachte da kommt noch eine Folge, wo die Sache mit Rachels Audition aufgelöst wird, es die unvermeidliche Finchel Liebesszene gibt und Blaine seinen dummen Antrag macht, obwohl ich immer noch nicht verstehe warum. Kurt wird ja nicht müde zu betonen, dass sie kein Paar mehr sind und Chemie hatten die beiden eh noch nie.

Die Regionals waren wirklich etwas schwächer als in den letzten Jahren. Vor allem die I love it Nummer haben sie ziemlich verkackt. Erstmal taugt das als Mitgröhl-Partysong überhaupt nicht für einen Gesangswettbewerb und zweitens klang es auch schlecht. Dass sie die Regionals gewinnen würden, stand spätestens seit der Info, dass die nächste Staffel nur die zweite Hälfte des gleichen Schuljahrs sein wird, zu keinem Zeitpunkt in Frage. Sonst hätte man ja in Season 5 gar keine Competitions anstehend.

Die Katie-Auflösung hatte ich mir so schon gedacht und war jetzt nicht besonders überrascht. Viel gemacht haben sie daraus auch nicht. Hoffe trotzdem, dass Ryder weiter an Bord bleibt. Denn entgegen seiner eigenen Aussage kann er meiner Meinung nach besser singen als Artie und sieht hotter aus als Sam. Von den Neuzugängen ist er mir am sympathischsten.

Dass man Brit ans MIT schickt war natürlich eine dieser völlig Banane aber irgendwie witzigen Glee-Stories. So hat man immerhin an einer Stelle den Cast etwas reduziert, wenn die Staffel schon ohne Schulabschlüsse endet. Insgesamt tat sich diese Season doch ziemlich schwer den aufgeblähten Cast irgendwie unter einen Hut zu bringen. Am Anfang blieben die Neulinge noch völlig blass und jetzt am Ende, wo sie langsam mal Profil entwickelt haben, treten sie wieder hinter zu vielen Gastauftritten zurück. Die ganze Mercedes Story in der vorletzten Folge fand ich jedenfalls völlig unnötig, klischeehaft und uninteressant. Und den vocal coach part konnte man ihr wirklich nicht abnehmen. Bitte nächste Season einfach vergessen und nicht wieder ankarren. Kurt können sie von mir aus auch sofort aus der Serie streichen. Der nervt schon und sie werden ziemlich krampfig darin, ihm noch eine Berechtigung in der Show zu geben. (OCD wird ja langsam die Modekrankheit der TV-Season) Und dann hat er noch die schlimmsten Gesangsnummern von allen. Dieses At the Ballet zusammen mit SJP in der vorletzten Folge war ja grausam - ich dachte fast, das hört gar nicht mehr auf.

Nach der sehr guten 3. Staffel war die vierte doch ziemlich underwhelming und zu zögerlich in der cast transition.

_________________
"And in that moment, I swear we were infinite."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2013, 18:07 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Die New Direction haben mich bei den Regionals enttäuscht. Bis auf Hall of Fame war es eher lahme songs. Und auch die Choreo bei allen Songs ließ sehr zu wünschen übrig. Das sie gewinnen war irgendwie klar aber unverdient.
Das Brittany geht ist nun wirklich keine Überraschung. Die Darstellerin ist schwanger und somit schreibt man sie zumindest als Hauptdarstellerin raus. Vielleicht gibt es noch Gastauftritte.

Zur Staffel selber ist zusagen das sie sehr durchschnittlich war. Die neuen Charaktere sind OK, obwohl ich mir mehr Kampf um Marley gewünscht hätte.
Von den "alten" Darstellern hätte man Quinn, Puck, Mercedes ruhig weglassen können. Was Blaine und Kurt angeht,denke ich das es sich nicht mehr lohnt sie als Paar zusammenzubringen. Sie haben sich zu unterschiedlich entwickelt. Wen ich auch nicht unbedingt in der neuen Staffel brauche sind Sam und Tina. Sie nerven einfach nur.

_________________
"When You Believe In Someone, It's Not For A Minute, Or Just For Now, It's Forver" ( "Clark -"Smallville")


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 13. Mai 2013, 20:40 
Newcomer 2009
Benutzeravatar
 
 
Das war ja mal das mit Abstand langweiligste Finale bisher. Die ganze Staffel über frage ich mich quasi nach jeder Folge warum ich mir das jede Woche aufs Neue antue und auch jetzt am Staffelende denke ich mir nur "endlich vorbei". Der Begriff guilty pleasure passt hier wohl ganz gut :lol:
Spätestens nach diesem lächerlichen Sectionals (?) Twist war im Lima-Fass der Boden raus. Allein die "Amoklauf"-Folge stach aus der ganzen Highschool Seite heraus, während alles um Brit immer lächerlicher wurde. Zum Glück war es das (wohl) nun mit ihr.

Das einzig Positive an Staffel 4 war der New York Teil, was auch der einzige Grund sein wird, weshalb ich wenigstens in den kommenden Staffelauftakt reinschauen werde. Und sollte dieser auch nur zu einem Bruchteil unterhaltsam sein, werde ich mich dann wohl auch durch Staffel 5 quälen :mrgreen:

Bis in 12 Monaten :lol:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Jul 2013, 21:23 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
Cory Monteith Death: 'Glee' Co-Creator Ryan Murphy on Tragedy, Tribute

"When you're faced with something so sad and so shocking, what do you do?" asked the series' co-creator.

Describing Monteith as an “older son,” he acknowledges that he and his fellow producers, along with Lea Michele, Monteith’s co-star and real-life girlfriend, have had to discuss all of their options.

“When you’re faced with something so sad and so shocking, what do you do? Do we cancel the show? Do we start shooting in January? What do we do?” he says in an interview with The Hollywood Reporter. “Ultimately, we decided the best thing for everyone is to get back to work and be around people who knew him and loved him so that everyone can grieve together.”

As Fox announced Friday, Glee's fifth-season premiere date has been pushed back a week. The season will now bow Sept. 26, with production set to begin in early August rather than late July.

Murphy praises Michele’s strength throughout the past week, noting that he and his fellow producers will continue to take their cues from her. Shortly after hearing the news, Murphy told Michele that it would be absolutely fine if she decided that the show or her role in it should not continue. But Murphy says that Michele "bravely" suggested that that wasn't an option.

What has not been decided yet is how Monteith’s absence on the show will be addressed. But the current plan is to pay tribute during the show’s third episode, assuming Murphy and his team “can get it perfect.” The first two episodes of season five, a long-planned Beatles tribute, has already been written and will need to be tweaked slightly; after that, Murphy intends to take a long hiatus and try to figure out what to do with the show and how to come back.

At this stage, the only thing that is clear is that they will not recast Monteith's Finn Hudson role, as some other shows have done in such a situation. "The right thing to do for the show, at least at this point, is to have that character pass. When we do the tribute episode to that character, we'll have to do it in a way where the castmembers will not have to re-create feelings of grief that they’ve had this week -- but do it in an upbeat way," he says. "If we can do this responsibly and help young people through these feelings, that’s the best that we can hope for." Murphy says that they don't intend to tackle the tribute episode until after the memorial, as so much of the cast and crew are still making sense of their emotions.

“It’s always sad and shocking when somebody so young dies, but one of the things that made it even more upsetting is that so many of us who knew and loved him were actively involved in trying to get him better,” Murphy continues, reflecting on the emergency intervention that they had with Monteith in Murphy’s office on the Paramount lot in March.

Monteith had resisted the idea of seeking treatment initially, noting at the time that he wanted to finish out the remaining two episodes of the show’s fourth season. He was told that his life was “more important than two episodes of some stupid f---ing TV show,” says Murphy, and that there would be a job waiting for him when he got back. Ultimately, the 31-year-old star agreed, suggesting that he wanted to get better. He left for rehab with doctors, which had been arranged by the show. Producers subsequently wrote his character out of the two remaining season-four episodes.

Murphy describes the months since as “rocky,” noting that Monteith had come to visit him on the New York set of his HBO telepic The Normal Heart. At that time, Monteith claimed that he was clean and ready to get back to work. On July 13, the actor was found dead in a Vancouver hotel room. An initial autopsy report by the British Columbia Coroner's Service stated that he died of "mixed-drug toxicity, involving heroin and alcohol."

The memorial is set for later this week, and there will be grief counselors on the set of Glee for a couple of weeks once production resumes. As many have said in the days since the Canadian actor's passing, Murphy reiterates what a “beloved” member of the Glee cast Monteith had been. "Once you met Cory, you just sort of instantly fell in love with him because he was both an angel and a devil," adds Murphy. "He was someone that you just instinctively wanted to protect because you felt like he was a fatherless child, and after a very hard childhood he had always felt adrift in the world."

Source

_________________
BildBild

JAKE, THE OVERWHELMING TIME PRESSURE.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Jul 2013, 00:37 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Donnie hat geschrieben:
we'll have to do it in a way where the castmembers will not have to re-create feelings of grief that they’ve had this week -- but do it in an upbeat way," he says.


"in an upbeat way".. wut? :?

_________________
Bild
"What really counts isn't being with or like or defined by anyone or anything else... but just being the best at being you"


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 30. Sep 2013, 15:08 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Hat schon jemand den Staffelauftakt gesehen ? Ich nur die Lieder und die gefallen mir ganz gut.

_________________
"When You Believe In Someone, It's Not For A Minute, Or Just For Now, It's Forver" ( "Clark -"Smallville")


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 30. Sep 2013, 15:23 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Eine typische Glee Folge eben. Da gibts nichts groß zu schreiben.. Besonders gut oder erwähnenswert war da nichts. :wink:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 30. Sep 2013, 15:27 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Eine typische Glee Folge eben. Da gibts nichts groß zu schreiben.. Besonders gut oder erwähnenswert war da nichts. :wink:


This

_________________
http://zehngrammzucker.blogspot.de


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1095 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  38  39  40  41  42 …  44  Nächste

Die 91. Academy Awards: Unsere Prognose

Wer wird am Dienstagnachmittag jubeln, wer geht leer aus? Quotenmeter.de wagt einen Blick in die Glaskugel und prognostiziert, wie die Oscar-Nominierungen 2019 aussehen werden. » mehr

Spannungsgeladenes Football-Spiel überragt den US-Abend, «Supergirl» kehrt schwach zurück

Kurz vor dem Super Bowl dominiert das letzte Play-off-Spiel an diesem Abend die Primetime. » mehr

Werbung

RTL II schmeißt seine Klone aus dem Programm

Ausgeklont: Warum ab Donnerstag wieder Frauen getauscht werden. » mehr

Ärger für «Pastewka»: BLM will Episode verbieten

Die achte Staffel von «Pastewka» könnte um eine Folge gekürzt werden: Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien will eine Episode aufgrund des Schleichwerbeverdachts verbieten. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung