Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1469298
Ich fand die Ausgabe vom Freitag auch ziemlich schwach. Dass man die Anzeige eines Österreichers wegen des braunen Schnitzels komplett ignoriert hat und nicht mal in Anspielungen erwähnte, hat mich überrascht. Da hatte ich die Redaktion bisher als meinungsstärker erlebt.
von Andelko
#1469698
Martina Hill ist wie man heute sieht weiterhin dabei.
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1469710
Ich fand das gestern nicht so toll, abgesehen vom Teil mit dem Fleisch. Der war von der Inszenierung her wirklich gut gemacht. Ansonsten war es eine Abfolge vorproduzierter Einspieler, es gab es ja keine richtige Studioaktion.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1469718
Andelko hat geschrieben:Martina Hill ist wie man heute sieht weiterhin dabei.
Wo war sie denn gestern involviert? :?
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1469809
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Andelko hat geschrieben:Martina Hill ist wie man heute sieht weiterhin dabei.
Wo war sie denn gestern involviert? :?

Einem Reisebüro, um Reisen in die Türkei zu buchen ;)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... eie-Türken
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1469817
Sweety-26 hat geschrieben:
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Andelko hat geschrieben:Martina Hill ist wie man heute sieht weiterhin dabei.
Wo war sie denn gestern involviert? :?

Einem Reisebüro, um Reisen in die Türkei zu buchen ;)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... eie-Türken
Hatte ich fast befürchtet, dass auf diese Szene rekurriert wird, da die dort verkörperte Figur an Martina Hill durchaus erinnert. Aber das ist Monika Gruber.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1469850
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Andelko hat geschrieben:Martina Hill ist wie man heute sieht weiterhin dabei.
Wo war sie denn gestern involviert? :?

Einem Reisebüro, um Reisen in die Türkei zu buchen ;)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... eie-Türken
Hatte ich fast befürchtet, dass auf diese Szene rekurriert wird, da die dort verkörperte Figur an Martina Hill durchaus erinnert. Aber das ist Monika Gruber.
Waaah echt, vielen Dank.

Jetzt wo du es sagst, hab es mir noch mal an geguckt. Es ist die Gruber :-)
von Waterboy
#1471673
Nachdem die letzten Ausgaben sehr mau und enttäuschend gewesen sind, war die aktuelle Ausgabe eben endlich einmal wieder die gesamte Folge üb gut und unterhaltsam.
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1471993
Ich fand auch die letzte Folge eher schwach. Man hatte zwar viele kleine Themen in der Sendung, aber hat sich am Ende leider wieder nur auf billige Lacher konzentriert. Der Abschnitt zur Hollandgülle steht fast schon symbolisch dafür.
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1472385
Da ist der Welke mal angeschlagen und dann läufts wieder halbwegs bei der heute-show. Es ist gleich viel angenehmer zuzuhören, wenn sich die Stimme nicht überschlägt. Schöner Einspieler zu den steigenden Einbrüchen und eine tolle Aktion von Lutz van der Horst. Aber auch ein furchtbarer Einspieler zu Monsanto & leider wieder mal keine richtige Studioaktion.

Edit: Immerhin die Quoten geben ihnen recht. 4 Millionen Zuschauer. Für Satire ein großartiger Wert.
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1473428
Schnellentschlossene hier?

Es gibt momentan noch Restkarten für die Aufzeichnung der heute-show heute Abend in Köln, die letzte Ausgabe vor der Sommerpause :!: Die Tickets kosten 12 Euro und die Aufzeichnung ist wie immer um 18 Uhr in Köln-Mülheim.

Die Sommerpause endet am 9. September. Die Staffel läuft dann bis zum 9. Dezember. Am 15. Dezember wird noch der heute-show-Jahresrückblick aufgezeichnet.
von TV-Fan
#1473460
baumarktpflanze hat geschrieben:Schnellentschlossene hier?

Es gibt momentan noch Restkarten für die Aufzeichnung der heute-show heute Abend in Köln, die letzte Ausgabe vor der Sommerpause :!: Die Tickets kosten 12 Euro und die Aufzeichnung ist wie immer um 18 Uhr in Köln-Mülheim.

Die Sommerpause endet am 9. September. Die Staffel läuft dann bis zum 9. Dezember. Am 15. Dezember wird noch der heute-show-Jahresrückblick aufgezeichnet.
Da wollte ich gerade meine mühsam via Twitter erfragte Info weitergeben, dass es am 9. September weitergeht und wer war mal wieder schneller? Die Pflanze. :mrgreen: Also wenn du die GG-Jäger nicht schlägst....... Wer dann? :mrgreen:

Ich wünsche uns allen eine unterhaltsame letzte Show.

Gibt es diesen Sommer überhaupt keine Test´s auf dem Slot? Schade! Wird wohl an der EM liegen.
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1473463
TV-Fan hat geschrieben:Da wollte ich gerade meine mühsam via Twitter erfragte Info weitergeben, dass es am 9. September weitergeht und wer war mal wieder schneller? Die Pflanze. :mrgreen:
Du kriegst dennoch einen Fleißpluspunkt von mir. ;-)
von TV-Fan
#1473464
baumarktpflanze hat geschrieben:
TV-Fan hat geschrieben:Da wollte ich gerade meine mühsam via Twitter erfragte Info weitergeben, dass es am 9. September weitergeht und wer war mal wieder schneller? Die Pflanze. :mrgreen:

Du kriegst dennoch einen Fleißpluspunkt von mir. ;-)
Dafür hat es sich gelohnt. Danke dir :-)
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1473470
TV-Fan hat geschrieben:
baumarktpflanze hat geschrieben:
TV-Fan hat geschrieben:Da wollte ich gerade meine mühsam via Twitter erfragte Info weitergeben, dass es am 9. September weitergeht und wer war mal wieder schneller? Die Pflanze. :mrgreen:

Du kriegst dennoch einen Fleißpluspunkt von mir. ;-)
Dafür hat es sich gelohnt. Danke dir :-)
Wenn ich Dir jetzt noch sage, dass QM mich abgelehnt hat als redaktionellen Mitarbeiter... Na, nee, sage ich lieber nicht :mrgreen:
von Kaffeesachse
#1473471
baumarktpflanze hat geschrieben:
TV-Fan hat geschrieben:
baumarktpflanze hat geschrieben:
TV-Fan hat geschrieben:Da wollte ich gerade meine mühsam via Twitter erfragte Info weitergeben, dass es am 9. September weitergeht und wer war mal wieder schneller? Die Pflanze. :mrgreen:

Du kriegst dennoch einen Fleißpluspunkt von mir. ;-)
Dafür hat es sich gelohnt. Danke dir :-)
Wenn ich Dir jetzt noch sage, dass QM mich abgelehnt hat als redaktionellen Mitarbeiter... Na, nee, sage ich lieber nicht :mrgreen:
Deine Texte sind wohl zu kurz? :lol:
von Adrianm
#1486474
Und heute geht es weiter.

Ich rate mal:

- Ossi - Witze
- Nazi - Witze
- Gernot ragiert über Ossis/Nazis/AfD
- Die "Mandy von den Linken" sagt was zu Ossis
- VW(?)
- Trump (?)
- Merkel
Ende.

Irre mich aber gern und gucke mir das um 22:30 Uhr an.
von P-Joker
#1486480
Adrianm hat geschrieben:Und heute geht es weiter.

Ich rate mal:

- Ossi - Witze
- Nazi - Witze
- Gernot ragiert über Ossis/Nazis/AfD
- Die "Mandy von den Linken" sagt was zu Ossis
- VW(?)
- Trump (?)
- Merkel
Ende.

Irre mich aber gern und gucke mir das um 22:30 Uhr an.
Warum irren? Wäre doch nicht schlecht so!

- Ossi-Witze glaube ich aber eher nicht
- Nazi-Witze = AfD ... glaube ich gerne :D
- Gernot (siehe Nazi-Witze)
- Mandy? Vielleicht, vielleicht auch nicht.
- VW (und Bosch, und Porsche) kann sein
- Trump glaube ich weniger
- Merkel? Ist doch irgendwie immer dabei. :D

Was ich hoffe:

- Apple/EU/Dublin
- CSU/Seehofer/Söder = AfD rechts überholen ...
von Quellbrunn
#1486543
Also der Ossi Witz am Anfang war ziemlich witzig :lol:
Sonst finde ich die Heute Show weiter hin nur witzig,
wenn Welke die "News" einfach nur kommentiert.
Sobald seine "Gast-Stars" ins Studio kommen wird es
einfach nicht witzig :(. Irgendwie wird es dann viel zu
albern. Einfach zu kla­mau­kig. Auch bei Martina Hill ist
einfach :roll: "Viele AfD Wähler haben einfach schlecht gekackt"
Super witzig :roll:
Die Außenreporter Lutz Van der Horst, Ralf Kabelka und co. sind
aber nach wie vor richtig gut. Da wird es auch selten wirklich albern.
von P-Joker
#1486544
Quellbrunn hat geschrieben: Sobald seine "Gast-Stars" ins Studio kommen wird es
einfach nicht witzig :(.
Nur war gestern für mich Sebastian Pufpaff mit dem Apple-Thema der absolute Höhepunkt!
von Adrianm
#1488617
Trump ist so doof und sch*iße und ein Monster! (KANN man durchaus so sehen)
Clinton, öhm, nö kein negatives Wort, auf zum nächsten Thema.

Schäuble ist ein Monster! Warum will der keine Schulden machen? BUH!

Hm. Weiß nicht ob das alles schon immer so war, aber heute würde ich diese Ausgabe schon arg "gefärbt" und unausgewogen nennen.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1488628
Joar, ist auf jeden Fall schon länger so, würde ich sagen. Ich muss aber sagen, bei mir hat zumindest das Armutsthema mit der Geschichte der Pechmarie dennoch ziemlich gut gezündet, weil ich die Entwicklungen hier auch nur noch traurig und die weitgehende Untätigkeit der Politik erschreckend finde, da wirklich einmal konsequent gegenzusteuern (das Thema Erbschaftssteuer ist da ja nur ein weiteres kleines Mosaiksteinchen im Turm der Untätigkeit). Aber hier habe ich auch eine ganz klare Haltung in eine Richtung und bin natürlich auch innerlich so ein wenig befriedigt, wenn ich diese bestätigt bekomme. Beim US-Präsidentschaftswahlkampf hingegen ist auch Clinton für mich eine ziemlich schlechte Kandidatin und ich beneide die Amis in keiner Minute um ihre "Wahlmöglichkeiten" - und wenn ich hier dann eben einseitiges Trump-Bashing bei gleichzeitiger Clinton-Hofierung geliefert kriege, fällt mir das gleich negativ auf.

Eine differenzierte Herangehensweise muss man von diesem Format aber längst nicht mehr erwarten.


Fohlen
von Quellbrunn
#1488629
Naja, in der Ausgabe haben sie schon sehr deutlich Stellung
bezogen, aber eigentlich haben sie ja recht.
Das Land hat eben viele Probleme.
Die Integration von Flüchtlingen zB.
Das mit den Hartz 4 Kindern wurde ja auch
angesprochen.
Da könnte man ja mal ein paar Euros ausgeben.
Der Schäuble scheint aber zu sehr in seine
schwarze Null verliebt zu sein :roll:

Bei einer Sache gebe ich dir aber Recht.
Es fällt schon auf, dass die Heute Show
zu sehr Stellung bezieht. Man kann aus den
Ausgaben eben direkt Olli Welkes Meinung heraus
lesen. Manchmal sagt er die ja auch direkt.
"Trump ist ein Idiot","Clinton war im Duell sehr gut".
Gute Satire sollte eigentlich nicht so direkt in der
Meinungsäußerung sein. Das kriegt man in Amerika
schon besser hin. Das die Daily Show zB. kein Fan-Verein
der Republikaner ist, weiß jeder. Trotzdem haut der Moderator
der Serie seine Meinung dem Zuschauer eben nicht ins Gesicht.
Jeder weiß doch, dass Donald Trump ein Idiot ist. Was bringt mir
also eine Satire Sendung, welche einfach nur sagt : "Donald Trump
ist ein Idiot!" ?

Schlecht war die Sendung aber nicht. Das Hartz 4 Gedicht war schon
ziemlich heftig :lol: (und traurig)
von BungaBunga
#1488643
Ich persönlich finde die Heute Show derzeit maximal solide. Irgendwie finde ich gab es da schon stärkere Zeiten, was den Humor und die inhaltliche Umsetzung angeht. Diese politische Tendenz oder Prägung, wird zumindest dann deutlich, wenn man sich gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus positioniert, was ja auch richtig ist. In diesem Fall ist diese eindeutige Positionierung erforderlich. Ansonsten finde ich nicht, dass sich die Heute Show besonders einseitig positioniert, was die deutschen Parteien und Politiker angeht, ist man schon bemüht, da relativ ausgewogen die Kritik zu verteilen. Aber natürlich sind hier die Politiker und Parteien in erster Linie die Lieferanten, welche dann die Grundlagen für die thematische Aufarbeitung darstellen. Die Heute Show neigt etwas deutlich eventuell als andere Satireformate dazu schon Mainstream-Haltungen zu bedienen. Dies wird dann durchaus auch bei dem Thema der Kandidaten einer Wahl deutlich, da macht man sich schon ausführlich über den einen Kandidaten lustig und hält sich mit Kritik an der anderen Kandidaten zurück, ja indirekt wird sie dadurch protegiert, was aber kein zielgerichtetes hofieren ist. Es ist ein Satire bzw. Comedyformat, die Aufgaben hier sind andere als bei einem Politikmagazin. Gerade viele Politik und Talkformate bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten haben sich zuletzt immer wieder kritisch mit beiden Bewerbern auseinandergesetzt. Bei der Heute Show scheint die Haltung zu sein, ok die Kandidaten sind beide eher nicht ganz so überzeugend aber es gibt dann da dennoch nochmal eine Abstufung.

Die Frage der Vermögensverteilung und Chancengleichheit ist von so großer Bedeutung, dass man das Thema hier gar nicht so vordergrünndig mit der Heute Show verknüpfen kann, auch wenn es dort jetzt erneut thematisch aufgegriffen wurde. Diesem Thema müsste man eigentlich Raum in einem eigenständigen Thread geben.

Ich beobachte diese Entwicklung auch seit geraumer Zeit. Es gilt den Neidaspekt und manche falsche Ansicht außen vor zu lassen. Wenn man sich die Fakten und aussagekräftige Zahlen aber auch die Ergebnisse von Studien sowie substanziellen Umfragen anschaut, dann wird weiterhin sehr deutlich, dass die ausgewogene Vermögensverteilung in Deutschland weiter abnimmt, dass heißt die Kapital und Vermögenskonzentration deutlich ansteigt. Während die Stabilität und die finanzielle und soziale Verankerung der Mittelschicht zunehmender Bedrohung ausgesetzt wird. Das sind alles klare Belege dafür, dass die Politik hier in der Tat eingreifen muss, ob man dort steuerpolitisch ansetzt oder andere Wege findet, dass muss man sehen.

Es stimmt ja, was die Politiker sagen, die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist derzeit sehr gut und auch die Arbeitslosigkeit ist auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau, und das liegt übrigens mittlerweile nicht mehr daran, dass sehr viele reguläre Arbeitsverhältnisse durch prekäre ersetzt werden, dies war lange Zeit der Fall, seit einiger Zeit sinkt der Anteil prekärer Arbeitsverhältnisse aber faktisch, was aber nicht an der Politik selbst liegen dürfte sondern tatsächlich daran, dass die Nachfrage hoch ist und viele Fachkräfte gesucht werden, in vielen Bereichen können Stellen auch nicht mit entsprechenden Fachkräften besetzt werden. Was die Arbeitsverhältnisse angeht hat sich schon was verändert allerdings die gute wirtschaftliche Lage erreicht den Großteil der Bevölkerung nicht, bzw. nicht in dem Maße wie das eigentlich sein sollte. Auch hier ein Beleg, dass politisch interveniert werden muss.

Dann haben wir in Deutschland aber noch einen Bereich anhand dessen sehr deutlich wird, dass wir dennoch strukturelle Probleme haben. Gemeint sind hier die Personengruppen der Langzeitarbeitslosen, sowie die Personen mit diversen Hemmnissen, darunter Personen mit sozialen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Man muss davon ausgehen, dass es in Gesellschaften immer einen gewissen Anteil von Personen gibt, die sich aufgrund bestimmter Umstände nicht in das Arbeitsleben oder die Gesellschaft integrieren lassen, dass muss man so akzeptieren. Aber die genannten Personengruppen sind groß und wenn man die Leute innerhalb dieser Gruppen abzieht, die sich nicht einbinden lassen, dann bleibt da jeweils eine Mehrheit, für die unsere Politik, unser Staat und unsere Gesellschaft bisher keine wirklich guten Konzepte hat. Die Personen sind abgehängt und das hat dann vielfach auch systemische, strukturelle und auch politische Gründe. In Deutschland gilt die Regel, bist du einmal richtig abgehängt, dann wirst du das bleiben. Wenn es dann Leute doch mal schaffen sich wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren, sind das bisher meist Sonderfälle oder das Ergebnis vieler vorteilhafter Fügungen. Das wird eben unter anderem, an der Zahl der Langzeitarbeitslosen deutlich, hier gibt es trotz positiver wirtschaftlicher Rahmenbedingungen kaum positive Entwicklungen.

Was Politiker meist durchaus wissen, die gesellschaftlichen Eliten sowie priviligierte Personen sowie sehr vermögende Personen, jedoch oftmals vergessen oder ausblenden, ist die Tatsache, damit eine Gesellschaft langfristig stabil bleiben kann, vorallem bei freien Demokratien, ist ein gewisses Maß an Chancengleichheit, Durchlässigkeit, Vielfalt und eine angemessene bzw. akzeptable Vermögensverteilung erforderlich. Im erstebenswerten Optimalfall sind diese Bedingungen faktisch erfüllt, mindestens müssen sie in der Wahrnehmung der Bevölkerung bestehen. Wenn die Vermögensverteilung ein real bestimmtes Maß überschreitet, dann wird die Gesellschaft instabil mit vielfältigen Folgen, der Staat und die Administration kollabiert oder wird gestürzt, es herrscht ein Mangel an existenziellen Gütern, es kommt zu gewalttätigen Konflikten und auch das Vermögen wird entwertet. Vorallem wenn die Stabilitöt einer Gesellschaft ins Wanken gerät, dann eröffnet sich dadurch ein politischer Spielraum für extreme Parteien und Positionen, die dann versuchen diese Situation zu instrumentalisieren. Und um so mehr sich Personen benachteilligt fühlen, desto empfänglicher werden sie für irrationale und falsche Thesen und Positionen sie sind dann sehr verführbar.

Die Privilegien der Oberschicht und Eliten werden dann fast alle je nach Stufe der Eskalation bzw. Krise nichtig, daher soltlen auch diese Personen endlich mal verstehen, dass sie immer auch eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft haben, dass heißt das Geld muss wieder in den Markt, Steuern und Sozialabgeben müssen gesetzeskonform gezahlt werden. Aber es braucht natürlich weitere politische Ansätze, wie man diese zunehmende ungleiche Vermögensverteilung aufhalten und eine wieder bessere Fluidität des Vermögens innerhalb der Gesellschaft erzielen kann. Wohlhabende Personen erreicht man da eventuell über finanz und wirtschaftspolitische Konzepte.

Und den benachteilligten Personen muss unser Staat, unsere Gesellschaft endlich wieder Angebote machen und Perspektiven bieten.
  • 1
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42