Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 23. Mär 2019, 08:36

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 814 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  29  30  31  32  33  Nächste
BeitragFr 27. Mai 2016, 15:26 
Abteilungsleiter/in
 
 
baumarktpflanze hat geschrieben:

Also: Raus mit Dir!


Ich engagiere mich ja. Das muss ich noch ergänzen :)

Fernsehfohlen hat geschrieben:
Die meistgesehene ZDF-Satiresendung ist aber nicht "Die Anstalt", sondern die "heute-show". ;)


Also für mich ist die Heute-Show eine Comedy-Sendung über politische Inhalte. Ähnlich wie früher die "Freitag Nacht News" (halt auf RTL Niveau) oder "Rudis Tagesschau" in den 80er Jahren.

Also Satire ist das für mich nicht. Dafür sehr gute Comedy und Unterhaltung. Wobei heute die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy sich immer weiter öffnen. Aber deshalb ist jetzt Oliver Welke auch kein Kaberettist. Er liest eben "lustige Texte" vor. Mehr hat er früher bei 7 Tage - 7 Köpfe auch nicht gemacht ... :D

Ich finde die heute-show sehr gut, aber Satire ist dann nochmal was anderes!!!


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Mai 2016, 15:29 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Naja, aber bei dir klingt das jetzt, als sei Satire und Kabarett für dich identisch. Mir fällt aber gerade auch auf, dass ich gar nicht so recht benennen könnte, worin zwischen den drei Begriffen der Unterschied liegt, ich aber ziemlich klar Formate je einem der Begriffe zuordnen würde. Rein aus der Bauchipedia raus. :?

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Mai 2016, 15:36 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Naja, aber bei dir klingt das jetzt, als sei Satire und Kabarett für dich identisch.


Kabarett ist eine Unterform der Satire. Während unter Satire als Oberbegriff auch ein Gedicht, ein Buch oder eine Zeichnung fallen kann, ist Kabarett vor allem darstellende Kunst mit schauspielerischen Einlagen, Musik, aber auch Lyrik. Während "Die Anstalt" eher im Kabarettbereich angesiedelt ist, gilt die heute show eher als Satire- bzw. Comedysendung. Aber wo zwischen Comedy und Kabarett am Ende die Abgrenzung ist, kann ich auch nicht sagen. Die Wikipedia meint:

Wikipedia hat geschrieben:
Grundsätzlich steht im Kabarett eher eine pointierte Kritik öffentlicher Ereignisse oder Personen aus Politik und Gesellschaft durch den Kabarettisten im Mittelpunkt, während bei Comedy und Stand-up-Comedy oft eher die komische Schilderung von Konflikten mit der eigenen Umwelt im Vordergrund steht.


Der alte Witz vom Unterschied zwischen Comedian und Kabarettisten sucht ihn wiederum scheinbar im Niveau: Der Comedian macht es wegen dem Geld, der Kabarettist wegen des Geldes.

(Und dann soll es ja auch Leute geben, die Die Anstalt für eine bessere Nachrichtensendung halten.)

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 27. Mai 2016, 15:41 
Abteilungsleiter/in
 
 
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Naja, aber bei dir klingt das jetzt, als sei Satire und Kabarett für dich identisch. Mir fällt aber gerade auch auf, dass ich gar nicht so recht benennen könnte, worin zwischen den drei Begriffen der Unterschied liegt, ich aber ziemlich klar Formate je einem der Begriffe zuordnen würde. Rein aus der Bauchipedia raus. :?


In einer "richtigen Satire" weise ich nach meinem Verständnis auf Missstände in der Gesellschaft und der Politik hin. Bei Comedy kann ich auch mal nen Witz für den Hosenanzug von Angela Merkel machen.

Ich kann auch Witze über Politik machen ohne Satire. Erinnern wir uns an "Bonanza" aus der Wochenshow, als Politiker lustig syncronisiert wurden. Das wäre dann Comedy über Politiker.

Und die heue Show ist so zwischendrinn. Wenn z.B. über den Parteitag der AfD berichtet wird. Werden irgendwelche AfD-Mitglieder doofe Fragen gestellt und die besten Antworten zusammengeschnitten. Ist zwar lustig, aber gleich eine inhaltliche Kritik an der AfD?

Dagegen gibt es natürlich dann auch satirische Nummern über die AfD, wenn beispielsweise über derenen "bescheidenes" Wahlprogramm gesprochen wird.

Die heute-Show vermischt insgesamt natürlich beides und jede Folge hat andere Schwerpunkte. Aber ist sie deshalb eine "reine Satire Show"?


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 28. Mai 2016, 06:40 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Habe die Sendung vorhin gerade gesehen und ich frage mich, wie man daran zweifeln kann, dass Prayons Auftritt genau so geplant gewesen sei? Ich fand ihn zudem sehr gelungen. Das liegt aber auch daran, dass ich die gute Frau generell sehr gern sehe und höre.

Dahingegen wirkten die beiden anderen Gäste in der Tat völlig überflüssig. Masud hätte man auch komplett streichen können, es hätten weder sein Solo, noch seine Beiträge in den Gruppenszenen gefehlt. Überhaupt fand ich die Gruppenszenen extrem zäh. Ja, das Schattenspiel war toll, aber das war es dann auch.

Die Ausgabe insgesamt fand ich eher so meh. Vor allem aber frage ich mich, ob das wirklich ein Thema war, welches die Zuschauer interessiert. Gut, vielleicht war genau das der Punkt, aber warum nicht Erdogan? Warum nicht Österreich? Warum nicht Trump? Die Anstalt fällt schon seit längerem dadurch auf, dass sie entweder ein wichtiges Thema gerade verpasst, weil es erst zwei Tage später interessant wird, oder aber sich zu sehr auf ein Thema (Griechenland, Flüchtlinge) versteift. Irgendwie kommen mir da bestimmte andere Themen viel zu kurz.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 28. Mai 2016, 12:09 
Abteilungsleiter/in
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Habe die Sendung vorhin gerade gesehen und ich frage mich, wie man daran zweifeln kann, dass Prayons Auftritt genau so geplant gewesen sei? Ich fand ihn zudem sehr gelungen. Das liegt aber auch daran, dass ich die gute Frau generell sehr gern sehe und höre.

Dahingegen wirkten die beiden anderen Gäste in der Tat völlig überflüssig. Masud hätte man auch komplett streichen können, es hätten weder sein Solo, noch seine Beiträge in den Gruppenszenen gefehlt. Überhaupt fand ich die Gruppenszenen extrem zäh. Ja, das Schattenspiel war toll, aber das war es dann auch.

Die Ausgabe insgesamt fand ich eher so meh. Vor allem aber frage ich mich, ob das wirklich ein Thema war, welches die Zuschauer interessiert. Gut, vielleicht war genau das der Punkt, aber warum nicht Erdogan? Warum nicht Österreich? Warum nicht Trump? Die Anstalt fällt schon seit längerem dadurch auf, dass sie entweder ein wichtiges Thema gerade verpasst, weil es erst zwei Tage später interessant wird, oder aber sich zu sehr auf ein Thema (Griechenland, Flüchtlinge) versteift. Irgendwie kommen mir da bestimmte andere Themen viel zu kurz.


Naja, Nachteile der "neuen Anstalt" ist auch, dass ein Thema 45 Minuten eine ganze Sendung tragen muss. Gibt Trump alleine oder auch die Präsidentenwahl in Österreich soviel her?

Zum US-Wahlkampf wird es sicher eine Sendung geben, aber die Wahl ist eben auch erst im November. Sind ja aktuell noch Vorwahlen bei den Demokraten. Vor Juli geht es garnicht so richtig los.

Und wie sich eine Sendung über Österreich und die FPÖ von einer Sendung über die AfD unterscheiden soll, muss du mir auch noch erklären ;)

Ich gebe es selbst zu: Besonders spannend finde ich allgemein TTIP nicht. Aber in der Gesellschaft interessiert das schon viele Leute. Wage ich einfach mal zu behaupten!!!


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 28. Mai 2016, 12:49 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Vor allem aber frage ich mich, ob das wirklich ein Thema war, welches die Zuschauer interessiert.


Das Thema TTIP zieht vor allem eine bestimmte Schicht an: Gegner des Abkommens und diejenigen, die Politik nur für eine Schauveranstaltung halten oder sich eben Klickaktivismus hingeben. Wenn man allein sieht, wie viele Leute sich zu einer Unterschrift unter irgendwelche Petitionen von datensammelnden Interessenorganisationen hinreissen lassen, ist das eine ziemlich große Anhängerschaft. Und die dürfen sich jetzt eben 45 Minuten bestätigt fühlen.

hanzumon hat geschrieben:
Zum US-Wahlkampf wird es sicher eine Sendung geben, aber die Wahl ist eben auch erst im November.


Das glaube ich auch.

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 31. Mai 2016, 11:10 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Kurzer Nachtrag noch zu unserer Diskussion hier zum Thema Direkte Demokratie und Beteiligungsmöglichkeiten:

hanzumon hat geschrieben:
Also mir ist das viel zu wenig. Ich engagiere mich ja für Vereine und bestimmte politische Themen. Aber das hilft so gut wie nichts. Ist wie beim Bürgerentscheid über die dritten Flugbahn in Erding in Bayern. Waren die Bürger mehrheitlich dagegen und die CSU setzt das trotzdem durch. Also ich bin klar für direkte Demokratie. So war das ganze System auch mal bedacht. Aber 80 Millionen Wähler kann man halt weniger leicht "bestehen", wie 600 Abgeordnete ;)


Vielleicht ist für Dich und für die anderen Mitleser hier dann ein sehr langes, ausführliches Interview des Deutschlandfunks mit Bundestagspräsident Norbert Lammert interessant, in dem es auch gerade um diesen Punkt geht anhand der aktuellen politischen Lage.

Bundestagsprsäident Norbert Lammert hat geschrieben:
In Deutschland hat er sicher auch damit zu tun, dass wir im Deutschen Bundestag auch und gerade bei den großen in der Öffentlichkeit jeweils hoch umstrittenen Themen, wie der Serie von Griechenlandhilfen, all dem, was mit der Stabilisierung des Euro als Gemeinschaftswährung zu tun hat, mit der Bewältigung der Flüchtlingsherausforderung, auch mit dem Ukraine-Konflikt, dem Verhältnis zu Russland, das da mit angesprochen ist, erstaunlich breite parlamentarische Mehrheiten haben, die jeweils deutlich ausgeprägt größer sind, als die Mehrheiten in der Bevölkerung für die jeweilige Politik. Das kann man – und ich tue das auch – als ein Zeichen einer reifen parlamentarischen Kultur kommentieren. Aber wahr ist natürlich auch, dass sich durch solche breiten, bis in die Opposition hinein erkennbaren Mehrheiten für eine durchaus kontrovers diskutierte Politik, dann ein beachtlicher Teil der Öffentlichkeit in diesem Parlament im wörtlichen Sinne nicht repräsentiert fühlt und damit ein Ventil sucht, das sich in Gestalt von anderen Politikangeboten entlädt.

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 3. Jul 2016, 16:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Gucktipp für Uthoff-Fans: Heute um Mitternacht läuft auf zdf.kultur ein Mitschnitt von Uthoffs aktuellem Bühnenprogramm "Oben bleiben".

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 25. Jul 2016, 11:17 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wer mal bei der Anstalt live dabei sein will, sollte sich in der Nacht von kommenden Sonntag auf Montag ganz schnell Karten im Internet sichern:

baumarktpflanze hat geschrieben:
Termine, Gäste und VVK-Termine

  1. 5. / 6. September: mit Fatih Cevikkollu, Nico Semsrott und Carolin Kebekus.
    Kartenvorverkauf beginnt am 1. August um Mitternacht.
  2. 3. / 4. Oktober: Özcan Cosar und Thilo Seibel.
    Vorverkauf ab 1. September um Mitternacht
  3. 31.Oktober / 01. November: Matthias Egersdörfer, Frank Lüdecke und Simone Solga.
    Vorverkauf ab 1. Oktober um Mitternacht
  4. 5. / 6.12. Dezember: Klaus Eckel, Uta Köbernick, Michael Altinger.
    Vorverkauf ab 1. November um Mitternacht

Die Karten für die Aufzeichnungen in München kosten 24 Euro vorne und 18 Euro hinten. Sie sind über das Münchener Lustspielhaus erhältlich. Aber: Schnell sein, seeeeeehr schnell!

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 1. Aug 2016, 19:45 
Abteilungsleiter/in
 
 
Hab Karten für die nächste General-Probe am 05.09. bekommen. Zur Live-Sendung wollte ich garnicht, aber die war schon anch fünf Minuten ausverkauft. Wahnsinn ...

Wer Karten für die nächsten Termine sichern will, muss sich beeilen. Da geht es um 0.00 Uhr immer zu wie bei ebay in den letzten Versteigerungs-Sekunden :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Aug 2016, 10:25 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Wobei diesmal sicher auch die Kebekus als Name gezogen hat, weil sie ne riesige Fancommunity hat. Aber ja, Anstaltkarten erfordern schnelle Reaktion.

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Aug 2016, 18:45 
Abteilungsleiter/in
 
 
baumarktpflanze hat geschrieben:
Wobei diesmal sicher auch die Kebekus als Name gezogen hat, weil sie ne riesige Fancommunity hat. Aber ja, Anstaltkarten erfordern schnelle Reaktion.


Ich freue mich aus "optischen Gründen" auch auf Frau Kebekus ... Aber als großen Fan würde ich mich mal nicht bezeichnen ;)


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 2. Sep 2016, 23:00 
Abteilungsleiter/in
 
 
Für die Sendung am Dienstag wurde Carolin Kebekus durch Lisa Politt ersetzt.

Als Kartenkäufer, der sich am meisten bei den Gästen auf Kebekus gefreut hatte, finde ich das jetzt schon doof und bin "etwas sauern" ... :evil:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 5. Sep 2016, 22:21 
Abteilungsleiter/in
 
 
War heute bei der Generalprobe der neuen Anstalts-Ausgabe.

Thema: Europe Grand Hotel

Auch die berühmte Erklärtafel kam wieder vor. Wieder eine super Sendung!!! :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Sep 2016, 09:44 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Starke Anstalt. Sie haben die EU gut erklärt und auch wenn die Länder manchmal eher sehr platt dargestellt wurden, war es super. Und die Tafel ist jedes Mal interessant. Nur die Solonummer mit der Frau von der Bundeswehr fand ich nicht gelungen. Das war mir zu viel schlechte Kopie von Schramm.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Sep 2016, 09:42 
Chefredakteur/in
 
 
hanzumon hat geschrieben:
... Auch die berühmte Erklärtafel kam wieder vor. Wieder eine super Sendung!!! :D


STIMMT - dem kann ich mir nur anschließen! :D

_________________
Fernsehen ist mehr als nur Scripted Reality ! | HD+ braucht man NICHT!


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 4. Okt 2016, 18:16 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Oh, heute geht's wieder in die Anstalt? Hab diesmal gar keinen Trailer gesehen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 4. Okt 2016, 18:43 
Praktikant/in
 
 
Ich freu mich auf "Die Anstalt" heute. Fand die letzten Ausgaben (vor der Sommerpause) besser als so manche Ausgabe der "heute Show" in letzter Zeit.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 5. Okt 2016, 10:39 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Tolle Ausgabe. Die erste Szene war gut gemacht mit den verschiedenen Wortspielen und Anspielungen und als Uthoff dann sagte, sie könnten mal was zur Innenpolitik machen und das dann später so kam, war das echt gut gemacht. Auch die Solos störten nie.

Und die Tafel war toll.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 5. Okt 2016, 12:46 
Abteilungsleiter/in
 
 
Schon lustig, dass den Anstalts-Machern zum Thema "Flüchtlinge" immer wieder was neues einfällt ... Aber auch wenn ich die EU-Sendung letzten Monat besser fand, wurde ich wieder sehr gut unterhalten ...

Diesmal waren sogar alle Solo-Nummern der Gäste gut. Auch etwas, was leider mehr die Ausnahme als die Regel ist!

Und lustiger Hinweis am Rande: Jetzt wird schon die Erklärtafel an sich beklascht ... Auch irgendwie lustig ;)


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 5. Okt 2016, 19:00 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
hanzumon hat geschrieben:
Schon lustig, dass den Anstalts-Machern zum Thema "Flüchtlinge" immer wieder was neues einfällt ... Aber auch wenn ich die EU-Sendung letzten Monat besser fand, wurde ich wieder sehr gut unterhalten ...


Fand die eigentlich sehr genial. Ist die erste Sendung, die ich mir mittlerweile schon 3 Mal angesehen habe.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Nov 2016, 13:13 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Sehr gute Sendung gestern wieder, gelungene Anspielung auf "Terror - Ihr Urteil". Allerdings nicht ganz so lustig, wie man das von der Anstalt vielleicht gewohnt ist - dafür war das Thema wohl einfach zu Ernst.

Auch ohne Aufklärungstafel konnte man bei der gestrigen Ausgabe wieder manches lernen - besonders schockierend fand ich persönlich dabei, dass sich die Bundesregierung zur Rechtfertigung ihrer Völkerrechtsverbrechen offenbar mit semantischen Spitzfindigkeiten auf den Standpunkt stellt, dass ja strenggenommen nur die "Vorbereitung" eines Angriffskrieges verboten ist, nicht aber die eigentliche Durchführung. Sollte es eines Tages zu einer Wiederholung der Nürnberger Prozesse kommen (mit Merkel, Gauck & Co. auf der Anklagebank), und die kommen mit diesem Argument, wird das Publikum hoffentlich in schallendes Gelächter ausbrechen... Keine Ahnung, wie zutreffend die Darstellung in der Sendung diesbezüglich tatsächlich war - aber sollte da auch nur ein Funke Wahrheit dran sein, wäre ich wirklich schockiert!

Ein wenig verwirrt haben dürfte manchen Zuschauer vermutlich die Thematisierung des US-Wahlkampfes am Ende. Ganz untypisch für unsere MSM lag der Fokus nicht alleine darauf, wie furchtbar Trump ist; Clinton kam genauso schlecht weg, in Anbetracht des roten Fadens der gestrigen Sendung sogar eher schlechter.

Ungewöhnlich fand ich gestern übrigens den Rollentausch: Normalerweise spielt ja immer von Wagner die Rolle des "Guten" und Uthoff die Rolle der "Bösen", gestern jedoch hat man die Rollen zum ersten Mal getauscht - oder gab's das schon mal, ohne dass ich mich gerade erinnere?

_________________
If we don't believe in freedom of expression for people we despise, we don't believe in it at all.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Nov 2016, 13:58 
Abteilungsleiter/in
 
 
Naja, Klaus von Wagner war auch schon öfters "der Böse" wie beispielsweise der Grenzschützer von Frontex, aber meistens spielte schon Uthoff den Antagonisten.

Dass Deutschland - mehr oder weniger - inzwischen schon mehrmals das Völkerrecht gebrochen hat, wird leider auch in unseren Medien nicht immer auf den Titelseiten erwähnt. Wenn ich Aufklärungsflüge über ein Land mache OHNE dessen Genehmigung, greife ich leider auch schon in dessen Hoheitsgebiet ein.

Auf der anderen Seite war es aber auch richtig, dass die Sendung auch auf die Kriegsverbrechen von Russland und Assad eingegangen ist. Denn ob unschuldige Menschen mit oder ohne Bezug auf das Völkerrecht bombadiert werden, macht für die Opfer keinen Unterschied.

Das Ende fand ich auch gelungen. So kurz vor der "dubiosen US-Wahl" waren ein paar Minuten zu Clinton und Trump schon angebracht. Clinton gut, Trump böse ist leider auch nicht so richtig. Trump ist ein Irrer, aber Clinton möchte ich genauso wenig als US-Präsidentin sehen ...

Am Ende solcher Sendungen frage ich mich oft, was daran noch Satire war. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die größte Satire daran ist, dass wir Bürger soviele Missstände einfach so abnicken ... Nehme mich da selbst auch von der Kritik garnicht aus. Es ist schon eine Schande, was heute in der internationalen Politik so abgeht :cry:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Nov 2016, 10:57 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ich fand die Ausgabe mittelmäßig. Sie war interessant, aber das große Highlight fehlte mir irgendwie. Dazu mag ich Eggersdörfer einfach nicht.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 814 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  29  30  31  32  33  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Ein Unding - B(undes)liga in Gefahr?

Der Fußball läuft weiterhin dem großen Geld hinterher und zeigt damit dem einfachen Fan die Schulter. Das könnte nun nach hinten losgehen. Ein Kommentar. » mehr

Simon Eckert verlässt «Der Staatsanwalt»

In der neuen Staffel ist auch wieder ein 90 Minuten langer Fall enthalten. » mehr

Werbung

Wieder über der 2-Millionen-Marke: «A.P. Bio» fängt sich

Besteht doch noch Hoffnung für die NBC-Comedy «A.P. Bio»? Die Zuschauerzahl zog in dieser Woche klar an. » mehr

Funkt es bei «Matchmakers»?

Am Donnerstag feierte die neue ProSieben-Show «Matchmakers» Premiere. Wir haben uns die Sendung angesehen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung