Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 23:25

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 922 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  29  30  31  32  33 …  37  Nächste
BeitragDi 2. Jun 2015, 18:01 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Sweety-26 hat geschrieben:
Rodon hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:
Genau alles das was man so neben bei laufen lässt und auch unser Geld kostet, wird selbstverständlich dazu gezählt ohne das es Geld ein bringt, und nur verbrennt.

Hier ergibt sich noch ein wenig Erläuterungsbedarf deinerseits, denn in dieser Form macht der Satz inhaltlich nicht viel Sinn. Jedes Stück davon.



ZDF Neo, Kultur, Info, Mindestens 2 davon könnte man streichen, und auf einen Sender zusammen Kürzen.

Zumal das ZDF so weit ich weiß keine Rundfunk Sender betreibt.

Mal ehrlich, wie viele Menschen Gucken außer gelegentlich ZDF Neo die Restlichen Sender???

Also zumindest zdf info ist eines meiner meist gesehensten Programme; schaue ich sogar häufiger als das Hauptprogramm, das außer der heute-Show nicht viel für mich zu bieten hat. 2014 hatte zdf info sogar einen höheren Marktanteil als sixx, Sat.1 Gold, ProSieben Maxx, Sport 1, Eurosport und Nickelodeon erzielt und war gleich auf mit Tele 5.
ZDF.kultur kenne ich nicht wirklich, weil ich es nicht empfangen kann, aber das wird ja eh bald gestrichen.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 7. Jun 2015, 02:53 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:
Rodon hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:
Genau alles das was man so neben bei laufen lässt und auch unser Geld kostet, wird selbstverständlich dazu gezählt ohne das es Geld ein bringt, und nur verbrennt.

Hier ergibt sich noch ein wenig Erläuterungsbedarf deinerseits, denn in dieser Form macht der Satz inhaltlich nicht viel Sinn. Jedes Stück davon.



ZDF Neo, Kultur, Info, Mindestens 2 davon könnte man streichen, und auf einen Sender zusammen Kürzen.

Zumal das ZDF so weit ich weiß keine Rundfunk Sender betreibt.

Mal ehrlich, wie viele Menschen Gucken außer gelegentlich ZDF Neo die Restlichen Sender???

Also zumindest zdf info ist eines meiner meist gesehensten Programme; schaue ich sogar häufiger als das Hauptprogramm, das außer der heute-Show nicht viel für mich zu bieten hat. 2014 hatte zdf info sogar einen höheren Marktanteil als sixx, Sat.1 Gold, ProSieben Maxx, Sport 1, Eurosport und Nickelodeon erzielt und war gleich auf mit Tele 5.
ZDF.kultur kenne ich nicht wirklich, weil ich es nicht empfangen kann, aber das wird ja eh bald gestrichen.


Ein Schritt in die Richtige Richtung, mit der Streichung von ZDF.kultur wird da zumindest nicht mehr unser Geld verschleudert.

Die ARD sollte dem mal nach gehen und auch einige ihrer Sender streichen.

_________________
Bild dir deine ehrliche Meinung: http://www.bildblog.de
Zitat Oliver Kalkofe: Wer keine dieser GfK-Boxen zu Hause hat, ist als Zuschauer irrelevanter als der umkippende Sack Reis in China, weil man nicht gemessen wird....


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 7. Jun 2015, 11:07 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Du weißt aber auch, dass ZDFKultur für einen ARD/ZDF-Jugendkanal gestrichen wird. Und immer dieses Bla-blubb-Geld. Es gibt schlechter angelegtes Geld. :wink:


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 7. Jun 2015, 12:26 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Wer hat eigentlich in den letzten Jahren die Sommervertretung für Maybrit Illner übernommen? Ich freue mich jetzt auf Dunja Hayali.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 7. Jun 2015, 12:34 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
TV-Fan hat geschrieben:
Wer hat eigentlich in den letzten Jahren die Sommervertretung für Maybrit Illner übernommen? Ich freue mich jetzt auf Dunja Hayali.

Letztes Jahr müsste "log in" gelaufen sein, dass sonst bei ZDFinfo zu Hause war und mittlerweile eingestellt wurde. Ob in den Jahren davor ein Ersatztalk lief, weiß ich nicht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 7. Jun 2015, 12:41 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Kaffeesachse hat geschrieben:
TV-Fan hat geschrieben:
Wer hat eigentlich in den letzten Jahren die Sommervertretung für Maybrit Illner übernommen? Ich freue mich jetzt auf Dunja Hayali.

Letztes Jahr müsste "log in" gelaufen sein, dass sonst bei ZDFinfo zu Hause war und mittlerweile eingestellt wurde. Ob in den Jahren davor ein Ersatztalk lief, weiß ich nicht.
Danke für die Antwort.
Stimmt. Da lief "log in". Das habe ich immer im Netz verfolgt. Schade, dass es die Sendung nicht mehr gibt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 8. Jun 2015, 12:54 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
Ein Schritt in die Richtige Richtung, mit der Streichung von ZDF.kultur wird da zumindest nicht mehr unser Geld verschleudert.

Die ARD sollte dem mal nach gehen und auch einige ihrer Sender streichen.

Die ARD wird EinsPlus streichen. Die beiden Programme werden zugunsten des neuen Jugendprogramms gestrichen, das es allerdings nur im Internet geben wird. Ob das wirklich so sinnvoll ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Zu den anderen ARD-Spartensendern:

- tagesschau24: Ich finde es gar nicht mal schlecht, dass es einen öffentlich-rechtlichen Kanal gibt, der die ganze Zeit (oder zumindest tagsüber) Nachrichten bringt. (ZDFinfo ist ja eher eine Neuauflage des Dokukanals als ein wirkliches Infoprogramm) Besonders Zuschauer, die dauerhaft oder temporär ohne Internet sind, oder denen das zu umständlich ist, sind vlt. dankbar für die lineare und aktuelle Variante der tagesschau-Mediathek.

- EinsFestival: Da das Programm überwiegend aus Wiederholungen besteht, halten sich die Kosten in Grenzen. Zusätzlich zu Sendungen, die auch über die Mediathek verfügbar sind, werden auch eingekaufte Spielfilme wiederholt. Wer nicht schon die Premiere im Hauptprogramm gesehen hat, findet an einem Fernsehabend mit sonst eher lauem Angebot hier vlt. eine Alternative.

- ARDalpha: Ist kein wirkliches Gemeinschaftsprogramm der ARD. Die Finanzierung des Programms wird vom BR übernommen. Auch wenn das Programm von den Quoten her nicht so der Bringer ist, ist es meines Erachtens eines der ARD-Programme, die ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag am stärksten gerecht werden.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Jun 2015, 00:40 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Wer sind eigentlich diese beiden Nachteulen, die beim ZDF in letzter Zeit immer als Off-Sprecher bei den Trailern zu den Krimiserien fungieren?
Ihr Handwerk müssen beide mal gelernt haben, als das Sprechen verboten war!

Sie spricht so künstlich abgehackt, dass Spannung in keiner Weise aufkommen kann.
Im Gegenteil! Es klingt schlicht arrogant und unsympathisch!

Er: Das er obendrein eine unsympathische Stimme hat, dafür kann er nichts.
Aber zudem hat er eine furchtbare Art die Worte ekelhaft wie Kaugummi zu dehnen.
Beim zuhören bekommt man so einen extremen Brechreiz!

Die Bitte ans ZDF! Bringt diesen Leute richtiges sprechen bei oder schmeißt sie im hohen Bogen raus! :evil:


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Jun 2015, 02:17 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Ein Schritt in die Richtige Richtung, mit der Streichung von ZDF.kultur wird da zumindest nicht mehr unser Geld verschleudert.

Die ARD sollte dem mal nach gehen und auch einige ihrer Sender streichen.

Die ARD wird EinsPlus streichen. Die beiden Programme werden zugunsten des neuen Jugendprogramms gestrichen, das es allerdings nur im Internet geben wird. Ob das wirklich so sinnvoll ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Zu den anderen ARD-Spartensendern:

- tagesschau24: Ich finde es gar nicht mal schlecht, dass es einen öffentlich-rechtlichen Kanal gibt, der die ganze Zeit (oder zumindest tagsüber) Nachrichten bringt. (ZDFinfo ist ja eher eine Neuauflage des Dokukanals als ein wirkliches Infoprogramm) Besonders Zuschauer, die dauerhaft oder temporär ohne Internet sind, oder denen das zu umständlich ist, sind vlt. dankbar für die lineare und aktuelle Variante der tagesschau-Mediathek.

- EinsFestival: Da das Programm überwiegend aus Wiederholungen besteht, halten sich die Kosten in Grenzen. Zusätzlich zu Sendungen, die auch über die Mediathek verfügbar sind, werden auch eingekaufte Spielfilme wiederholt. Wer nicht schon die Premiere im Hauptprogramm gesehen hat, findet an einem Fernsehabend mit sonst eher lauem Angebot hier vlt. eine Alternative.

- ARDalpha: Ist kein wirkliches Gemeinschaftsprogramm der ARD. Die Finanzierung des Programms wird vom BR übernommen. Auch wenn das Programm von den Quoten her nicht so der Bringer ist, ist es meines Erachtens eines der ARD-Programme, die ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag am stärksten gerecht werden.



- tagesschau24: Es gibt ja nicht schon jede Stunde die Tagesschau oder Heute, und N24 und N-TV den Videotext und das Internet mit twitter&co, deswegen brauchen wir unbedingt diesen Sender, da man sich sämtliche Beiträge welche da gezeigt werden auch nicht in Media Theken an gucken kann. :P

- ARDalpha bzw BRalpha: Eine weitere Leiche im Keller der Öffentlich Rechtlichen Sender. Sofort ab schalten.

So wie zdf.Kultur.

Ach ja es soll ja ein neues Jugendangebot geben welches dieser Sender zum Opfer fällt.

Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:

_________________
Bild dir deine ehrliche Meinung: http://www.bildblog.de
Zitat Oliver Kalkofe: Wer keine dieser GfK-Boxen zu Hause hat, ist als Zuschauer irrelevanter als der umkippende Sack Reis in China, weil man nicht gemessen wird....


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Jun 2015, 20:58 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:


Weißt du auch, wie viel du pro Jahr einsparen würdest, wenn man EinsPlus, EinsFestival und tagesschau24 ersatzlos streichen würde? - 85 ct. Also etwa eine günstige Kugel Eis, wenn überhaupt.
Falls du in Bayern leben solltest, kommen noch die 72 ct. für ARD Alpha dazu; Allerdings muss man das so sehen: Die bayerischen Beitragszahlerzahler bekommen für ihr Geld das gleiche Grundangebot wie alle anderen Deutschen + ARDalpha. Da der Rundfunkbeitrag überall gleich hoch ist, würde er auch durch eine Streichung von ARDalpha nicht sinken, sondern die 6ct. pro Monat würden wahrscheinlich ins BFS fließen und dort relativ unsichtbar versickern.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


Zuletzt geändert von Säqirjënn am So 14. Jun 2015, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Jun 2015, 21:03 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:


Weißt du auch, wie viel du pro Jahr einsparen würdest, wenn man EinsPlus, EinsFestival und tagesschau24 ersatzlos streichen würde? - 85 ct. Also etwa zwei Kugeln Eis.

Zwei Kugeln Eis für 85 Cent? Heutzutage? Wo? :mrgreen: Immer dieses Geldgeblubber. Ich finde, man bekommt für die Euronen schon ganz gut was geboten. Bei mir läuft den größten Teil des Tages ja schon ein Öffi-Radioprogramm. Sparen könnt man sicher, aber eher am Apparat.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Jun 2015, 21:08 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Habs gerade korrigiert. Das letzte Mal, dass ich Eis gekauft habe, ist schon ne Weile her.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Jun 2015, 21:13 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
:lol: Na ja, eine bekommt man schon. Zumindest hier im Osten. :wink:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 16. Jun 2015, 02:40 
Inventar
 
 
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Ein Schritt in die Richtige Richtung, mit der Streichung von ZDF.kultur wird da zumindest nicht mehr unser Geld verschleudert.

Die ARD sollte dem mal nach gehen und auch einige ihrer Sender streichen.

Die ARD wird EinsPlus streichen. Die beiden Programme werden zugunsten des neuen Jugendprogramms gestrichen, das es allerdings nur im Internet geben wird. Ob das wirklich so sinnvoll ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Zu den anderen ARD-Spartensendern:

- tagesschau24: Ich finde es gar nicht mal schlecht, dass es einen öffentlich-rechtlichen Kanal gibt, der die ganze Zeit (oder zumindest tagsüber) Nachrichten bringt. (ZDFinfo ist ja eher eine Neuauflage des Dokukanals als ein wirkliches Infoprogramm) Besonders Zuschauer, die dauerhaft oder temporär ohne Internet sind, oder denen das zu umständlich ist, sind vlt. dankbar für die lineare und aktuelle Variante der tagesschau-Mediathek.

- EinsFestival: Da das Programm überwiegend aus Wiederholungen besteht, halten sich die Kosten in Grenzen. Zusätzlich zu Sendungen, die auch über die Mediathek verfügbar sind, werden auch eingekaufte Spielfilme wiederholt. Wer nicht schon die Premiere im Hauptprogramm gesehen hat, findet an einem Fernsehabend mit sonst eher lauem Angebot hier vlt. eine Alternative.

- ARDalpha: Ist kein wirkliches Gemeinschaftsprogramm der ARD. Die Finanzierung des Programms wird vom BR übernommen. Auch wenn das Programm von den Quoten her nicht so der Bringer ist, ist es meines Erachtens eines der ARD-Programme, die ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag am stärksten gerecht werden.


Ich frage mich eh, wer eigentlich bis jetzt Einsplus gesehen hat oder sieht....ist bestimmt kein Verlust, wenn der Sender dann weg ist...

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 19. Jun 2015, 09:46 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Früher war es ein Sender mit ner Mischung aus Doku und Ratgebersendungen. Fand ich durchaus hin und wieder ganz sehenswert. Inzwischen hat man versucht es zu einer Art Jugendsender umzubauen, was aber nicht so wirklich gut geglückt ist. Immerhin, mit Rock am Ring dürfte man eine breitere Zuschauergruppe erreicht haben. Am Besten finde ich Walulis sieht fern auf EinsPlus; hoffe die Sendung bleibt irgendwo im linearen Fernsehen erhalten, wenn EinsPlus abgeschaltet wird.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 5. Jul 2015, 02:29 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:


Weißt du auch, wie viel du pro Jahr einsparen würdest, wenn man EinsPlus, EinsFestival und tagesschau24 ersatzlos streichen würde? - 85 ct. Also etwa eine günstige Kugel Eis, wenn überhaupt.
Falls du in Bayern leben solltest, kommen noch die 72 ct. für ARD Alpha dazu; Allerdings muss man das so sehen: Die bayerischen Beitragszahlerzahler bekommen für ihr Geld das gleiche Grundangebot wie alle anderen Deutschen + ARDalpha. Da der Rundfunkbeitrag überall gleich hoch ist, würde er auch durch eine Streichung von ARDalpha nicht sinken, sondern die 6ct. pro Monat würden wahrscheinlich ins BFS fließen und dort relativ unsichtbar versickern.



Wo her du die zahlen auch immer hat, klingen sie weder Plausibel noch seriös.

Mir geht es auch nicht um iwelche zahlen, mich stört es das die ÖR sich so breit machen mit Sendern und Programm was kaum bis gar nicht genutzt wird und so mein Geld verschwendet wird.

Das ZDF täte sich gut da dran sich auf vielleicht 2 Sender zu beschränken, ZDF & ZDF Neo reichen da allemal.

So was sie 3sat, KiKa und Phoenix könnte man so auch mehr unterstützen.

_________________
Bild dir deine ehrliche Meinung: http://www.bildblog.de
Zitat Oliver Kalkofe: Wer keine dieser GfK-Boxen zu Hause hat, ist als Zuschauer irrelevanter als der umkippende Sack Reis in China, weil man nicht gemessen wird....


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 7. Jul 2015, 11:59 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Sweety-26 hat geschrieben:
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:


Weißt du auch, wie viel du pro Jahr einsparen würdest, wenn man EinsPlus, EinsFestival und tagesschau24 ersatzlos streichen würde? - 85 ct. Also etwa eine günstige Kugel Eis, wenn überhaupt.
Falls du in Bayern leben solltest, kommen noch die 72 ct. für ARD Alpha dazu; Allerdings muss man das so sehen: Die bayerischen Beitragszahlerzahler bekommen für ihr Geld das gleiche Grundangebot wie alle anderen Deutschen + ARDalpha. Da der Rundfunkbeitrag überall gleich hoch ist, würde er auch durch eine Streichung von ARDalpha nicht sinken, sondern die 6ct. pro Monat würden wahrscheinlich ins BFS fließen und dort relativ unsichtbar versickern.



Wo her du die zahlen auch immer hat, klingen sie weder Plausibel noch seriös.

Mir geht es auch nicht um iwelche zahlen, mich stört es das die ÖR sich so breit machen mit Sendern und Programm was kaum bis gar nicht genutzt wird und so mein Geld verschwendet wird.

Das ZDF täte sich gut da dran sich auf vielleicht 2 Sender zu beschränken, ZDF & ZDF Neo reichen da allemal.

So was sie 3sat, KiKa und Phoenix könnte man so auch mehr unterstützen.


Die Zahlen kommen von der Arbeitsgemeinschaft öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland: http://www.ard.de/home/intern/die-ard/1 ... index.html

Ich habe sie lediglich auf ein Jahr hochgerechnet. Eine Korrektur muss ich allerdings vornehmen: ARD alpha ist in der ARD-Graphik nur durchschnittlich enthalten; da aber nur Bayern zahlen müssen, beträgt der Anteil in Bayern 22ct pro Monat (siehe: http://www.br.de/unternehmen/transparen ... g-104.html)

Weshalb willst du mir nicht zdf info gönnen?

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Jul 2015, 02:41 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:


Weißt du auch, wie viel du pro Jahr einsparen würdest, wenn man EinsPlus, EinsFestival und tagesschau24 ersatzlos streichen würde? - 85 ct. Also etwa eine günstige Kugel Eis, wenn überhaupt.
Falls du in Bayern leben solltest, kommen noch die 72 ct. für ARD Alpha dazu; Allerdings muss man das so sehen: Die bayerischen Beitragszahlerzahler bekommen für ihr Geld das gleiche Grundangebot wie alle anderen Deutschen + ARDalpha. Da der Rundfunkbeitrag überall gleich hoch ist, würde er auch durch eine Streichung von ARDalpha nicht sinken, sondern die 6ct. pro Monat würden wahrscheinlich ins BFS fließen und dort relativ unsichtbar versickern.



Wo her du die zahlen auch immer hat, klingen sie weder Plausibel noch seriös.

Mir geht es auch nicht um iwelche zahlen, mich stört es das die ÖR sich so breit machen mit Sendern und Programm was kaum bis gar nicht genutzt wird und so mein Geld verschwendet wird.

Das ZDF täte sich gut da dran sich auf vielleicht 2 Sender zu beschränken, ZDF & ZDF Neo reichen da allemal.

So was sie 3sat, KiKa und Phoenix könnte man so auch mehr unterstützen.


Die Zahlen kommen von der Arbeitsgemeinschaft öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland: http://www.ard.de/home/intern/die-ard/1 ... index.html

Ich habe sie lediglich auf ein Jahr hochgerechnet. Eine Korrektur muss ich allerdings vornehmen: ARD alpha ist in der ARD-Graphik nur durchschnittlich enthalten; da aber nur Bayern zahlen müssen, beträgt der Anteil in Bayern 22ct pro Monat (siehe: http://www.br.de/unternehmen/transparen ... g-104.html)

Weshalb willst du mir nicht zdf info gönnen?


Gute frage, was hat der Sender für deine Daseins Berechtigung???

Laut Videotext ZDF Seite 444.

Marktanteil ab 3 ZDFinfo Jahr:1,0% Monat 1,0 Tag: 0,9

Stand 10.07.2015

Was für eine Reichweite wow *g*

So ein Multikulti Kanal wo nur das beste aus Neo, Kultur und Info drin steckt würde vollkommen ausreichen.

_________________
Bild dir deine ehrliche Meinung: http://www.bildblog.de
Zitat Oliver Kalkofe: Wer keine dieser GfK-Boxen zu Hause hat, ist als Zuschauer irrelevanter als der umkippende Sack Reis in China, weil man nicht gemessen wird....


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 28. Jul 2015, 11:13 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Sweety-26 hat geschrieben:
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:
ZuschauerNr.80000000 hat geschrieben:
Zitat:
Mit dem Zweiten sieht man besser, sehe mein Geld hier echt gut investiert. :evil:


Weißt du auch, wie viel du pro Jahr einsparen würdest, wenn man EinsPlus, EinsFestival und tagesschau24 ersatzlos streichen würde? - 85 ct. Also etwa eine günstige Kugel Eis, wenn überhaupt.
Falls du in Bayern leben solltest, kommen noch die 72 ct. für ARD Alpha dazu; Allerdings muss man das so sehen: Die bayerischen Beitragszahlerzahler bekommen für ihr Geld das gleiche Grundangebot wie alle anderen Deutschen + ARDalpha. Da der Rundfunkbeitrag überall gleich hoch ist, würde er auch durch eine Streichung von ARDalpha nicht sinken, sondern die 6ct. pro Monat würden wahrscheinlich ins BFS fließen und dort relativ unsichtbar versickern.



Wo her du die zahlen auch immer hat, klingen sie weder Plausibel noch seriös.

Mir geht es auch nicht um iwelche zahlen, mich stört es das die ÖR sich so breit machen mit Sendern und Programm was kaum bis gar nicht genutzt wird und so mein Geld verschwendet wird.

Das ZDF täte sich gut da dran sich auf vielleicht 2 Sender zu beschränken, ZDF & ZDF Neo reichen da allemal.

So was sie 3sat, KiKa und Phoenix könnte man so auch mehr unterstützen.


Die Zahlen kommen von der Arbeitsgemeinschaft öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland: http://www.ard.de/home/intern/die-ard/1 ... index.html

Ich habe sie lediglich auf ein Jahr hochgerechnet. Eine Korrektur muss ich allerdings vornehmen: ARD alpha ist in der ARD-Graphik nur durchschnittlich enthalten; da aber nur Bayern zahlen müssen, beträgt der Anteil in Bayern 22ct pro Monat (siehe: http://www.br.de/unternehmen/transparen ... g-104.html)

Weshalb willst du mir nicht zdf info gönnen?


Gute frage, was hat der Sender für deine Daseins Berechtigung???

Laut Videotext ZDF Seite 444.

Marktanteil ab 3 ZDFinfo Jahr:1,0% Monat 1,0 Tag: 0,9

Stand 10.07.2015

Was für eine Reichweite wow *g*

So ein Multikulti Kanal wo nur das beste aus Neo, Kultur und Info drin steckt würde vollkommen ausreichen.


In der Altersgruppe 14-49 sind ca. 1% für so ein günstiges Programm gar nicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass das Hauptprogramm auch nur rund 7% einfährt.

Zu den kleinen Sendern allgemein kann man sagen "Kleinvieh macht auch Mist". Rechnet man mehrere Sender zusammen, kommt man schnell mal auf über 15%. Also durchaus eine ernst zu nehmende Konkurrenz für die Hauptprogramme. Auch einige Dritte kommen bundesweit auf keinen viel höheren Wert als zdf info, obwohl sie regional glänzen.

Ich sehe wenig Sinn darin, etwas zusammenzukürzen, was ohnehin fast kostenlos sein dürfte. Das ZDF wird sich beispielsweise an dem Online-Jugendangebot mit 15 Mio. beteiligen und dafür zdf.kultur einstellen. Wenn zdf.kultur bislang nur 15 Mio. gekostet hat, wären das pro Beitragszahler im Monat gerade mal gut 3 Ct. Diese Art der Einsparung ist doch nur Vorzeichen-Kosmetik.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 2. Aug 2015, 03:09 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Andersrum gefragt, wieso und wozu so ein breites Sender Angebot, wenn es nicht bzw. kaum genutzt wird??

Nun gut, ob und wie, wird man eh nie wirklich beantworten können, auf Grund der art und weise, der Quoten Erhebung.

Aber mit dem was man bekommt, sieht es halt nicht wirklich prächtig aus.

_________________
Bild dir deine ehrliche Meinung: http://www.bildblog.de
Zitat Oliver Kalkofe: Wer keine dieser GfK-Boxen zu Hause hat, ist als Zuschauer irrelevanter als der umkippende Sack Reis in China, weil man nicht gemessen wird....


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 2. Aug 2015, 13:44 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Für die Ö.r. geht es ja nicht in erster Linie um die Quote, sondern v.a. auch um den Grundversorgungsauftrag (Bildung, Unterhaltung, Information). In dieser Hinsicht bieten die Spartenkanäle schon einen Mehrwert v.a. durch weniger Abhängigkeit von bestimmten Programmplätzen. (V.a. zdf_neo ist auch wichtig, um den jüngeren Zuschauern zu zeigen, dass man ihre Unterhaltungsinterressen beim ZDF nicht ganz vergessen hat, auch wenn man sich wahrscheinlich mehr Zuspruch erhofft hat, auch wenn dieser ja langsam steigt.)

Um die Daseinsberechtigung von Fernsehsendern zu diskutieren, wäre es eigentlich interessanter über den Weitesten Seherkreis zu sprechen; zu den Digitalprogrammen von ARD und ZDF sind mir diesbezüglich aber leider keine Zahlen bekannt. Allerdings gibt es solche Zahlen für einige Privatsender in der Funkanalyse Bayern. Die GfK ermittelte für 2014 einen Marktanteil von 1,0% für ntv in Bayern. Die Marktanteile für ntv liegen laut FAB 2015 in der Primetime (17-23 Uhr) bei 1,6%, die Tagesreichweite beträgt 10,5% und der weiteste Seherkreis liegt bei 35,2%.
Da die Digitalkanäle von ARD/ZDF nicht im analogen Kabel zu finden sind, erreichen sie wahrscheinlich keine ganz so hohen Werte, dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie von einer durchaus großen Zuschauergruppe regelmäßig (wenn auch weniger lang/häufig als die großen Programme) genutzt werden. (Falls jemand von Quotenmeter mit liest: Hierzu wäre mal eine Analyse der GfK-Paneldaten interessant)

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 9. Aug 2015, 02:19 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Säqirjënn hat geschrieben:
Für die Ö.r. geht es ja nicht in erster Linie um die Quote, sondern v.a. auch um den Grundversorgungsauftrag (Bildung, Unterhaltung, Information). In dieser Hinsicht bieten die Spartenkanäle schon einen Mehrwert v.a. durch weniger Abhängigkeit von bestimmten Programmplätzen. (V.a. zdf_neo ist auch wichtig, um den jüngeren Zuschauern zu zeigen, dass man ihre Unterhaltungsinterressen beim ZDF nicht ganz vergessen hat, auch wenn man sich wahrscheinlich mehr Zuspruch erhofft hat, auch wenn dieser ja langsam steigt.)

Um die Daseinsberechtigung von Fernsehsendern zu diskutieren, wäre es eigentlich interessanter über den Weitesten Seherkreis zu sprechen; zu den Digitalprogrammen von ARD und ZDF sind mir diesbezüglich aber leider keine Zahlen bekannt. Allerdings gibt es solche Zahlen für einige Privatsender in der Funkanalyse Bayern. Die GfK ermittelte für 2014 einen Marktanteil von 1,0% für ntv in Bayern. Die Marktanteile für ntv liegen laut FAB 2015 in der Primetime (17-23 Uhr) bei 1,6%, die Tagesreichweite beträgt 10,5% und der weiteste Seherkreis liegt bei 35,2%.
Da die Digitalkanäle von ARD/ZDF nicht im analogen Kabel zu finden sind, erreichen sie wahrscheinlich keine ganz so hohen Werte, dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie von einer durchaus großen Zuschauergruppe regelmäßig (wenn auch weniger lang/häufig als die großen Programme) genutzt werden. (Falls jemand von Quotenmeter mit liest: Hierzu wäre mal eine Analyse der GfK-Paneldaten interessant)



Gäbe es bei den Ö.r nicht so viele Sender bräuchten sie nicht so viel Geld, und wir müssten nicht so viel zahlen und hätten nicht den Eindruck das unser Geld verbrannt wird.

Bildungsauftrag, schön, nur wie passt dieser in die Heutige zeit, wo her holen sich die Leute den ihre Bildung, vor allem die Jungen, sicher nicht aus dem Fernsehen.

Was die Nutzung der einzelnen Programme betrifft und die Erhebung der GfK, ist dies so aussagekräftig wie, steht ja unten.

_________________
Bild dir deine ehrliche Meinung: http://www.bildblog.de
Zitat Oliver Kalkofe: Wer keine dieser GfK-Boxen zu Hause hat, ist als Zuschauer irrelevanter als der umkippende Sack Reis in China, weil man nicht gemessen wird....


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 9. Aug 2015, 12:55 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
Gäbe es bei den Ö.r nicht so viele Sender bräuchten sie nicht so viel Geld, und wir müssten nicht so viel zahlen und hätten nicht den Eindruck das unser Geld verbrannt wird.


Damit könnten wir doch nur Cent-Beträge einsparen. Was kostet, sind die Hauptprogramme. Die ARD-Digitalprogramme und Anteile an den Gemeinschaftsprogrammen kosten nur ca. ein Fünftel dessen, was das Erste kostet, dafür bekommt man allerdings ca. fünf mal so viele Programme. Das ist kein so schlechtes Preis-Leistungsverhältnis. Wenn man mal ganz grob die Quoten umrechnet ca. 12% (Das Erste) : 5 (1/5 der Kosten) : 5 (Anzahl Programme), kommt man auf ca. 0,5% Marktanteil.
bzw. mit BR-alpha:
ca. 12% (Das Erste) : 4 (1/4 der Kosten) : 6 (Anzahl Programme), kommt man auf ca. 0,5%
D.h. Durchschnittlich müssten die Programme ca. 0,5% Marktanteil erreichen um das gleiche Kosten-Nutzen-Verhältnis wie die Hauptprogramme zu erreichen. Wenn die ZDF-Programme ähnlich wenig wie die ARD-Programme kosten, dürften sie deutlich effizienter als das Hauptprogramm sein.

Die Aussagekraft von Marktanteilen sehe ich auch kritisch, auch weil hier Vielschauer stärker ins Gewicht fallen als Wenigschauer. Deshalb finde ich Tagesreicheweite und Weitesten Seherkreis aussagekräftiger. Wenn zdfinfo und einige andere ö.r. Angebote hier eine ähnliche Popularität wie ntv aufweisen sollten, könnte man daran in etwa sehen, wie vielen Leuten man mit einer Abschaltung auf die Füße treten würde.

_________________
Tastenkombination für ë: ALT + 0 2 3 5 (Ziffern im Nummernblock verwenden)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 9. Aug 2015, 12:57 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Die ganzen Digitalen kosten nichts. Die sind meistens mit Wiederholungen von den Dritten und Co. gestopft. Und die paar Cent sind mir die Digitalen dann doch wert.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 9. Aug 2015, 13:21 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Die ARD hat das doch mal aufgeschlüsselt. Danach bezahlt man für deren digitale Programme 7 Cent. Beim ZDF wird's ähnlich sein.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 922 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  29  30  31  32  33 …  37  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

«Counterpart»: Staffel zwei eilt nach Deutschland

Nachdem es bei Staffel eins etwas dauerte, kommt Runde zwei der Sci-Fi-Spionageserie «Counterpart» im Eiltempo in die deutsche VOD-Landschaft. » mehr

Erster CW-Sonntag: «Supergirl» und «Charmed» starten mit Luft nach oben

«Supergirl» ließ im Vergleich zur Endphase der dritten Staffel sogar Federn. » mehr

Werbung

Fette Sache? ZDF produziert neue Serie für Web und TV

«Fett und Fett» ist ein Projekt der Redaktion Kleines Fernsehspiel. » mehr

«Big Bounce» findet auch US-Abnehmer

Die Physical-Show läuft ab 2019 auch beim amerikanischen Network FOX. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung