Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 23. Mär 2019, 08:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1021 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  36  37  38  39  40  41  Nächste
BeitragDo 14. Apr 2016, 14:54 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Ansonsten sprudeln die Marvel-Filme doch aber vor bekannten Namen. Warum soll es da überraschend gewesen sein, dass Portman dabei war? Sie dürfte sicherlich der größte Name sein, den man für die Marvel Filme hat gewinnen können, aber wenn selbst Rene Russo oder Tallulah Riley teilweise als reine Statisten angeheuert werden...

Habe ich doch geschrieben, weil es für sie von der Rollenauswahl eher untypisch ist, dass sie da so einen mehr oder minder belanglosen Nebenpart spielt.

Deine Gegenbeispiele finde ich recht unpassend - Rene Russo war ja fast ein Jahrzehnt vor Thor im nirgendwo und wird über jede Rolle froh gewesen sein, die man ihr angeboten hat. Tallulah Riley dagegen musste ich erstmal googlen wer das sein soll^^ Vom Bekanntheitsgrad ist sie doch Lichtjahre hinter einer Portman anzusiedeln - ich habe von ihr nur drei Filme gesehen (viel mehr hat sie auch nicht gedreht^^) und wüsste jetzt nicht, was sie beispielsweise in Inception für eine Rolle hatte.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 14. Apr 2016, 15:10 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Kann alles so gewesen sein, keine Frage, aber sie war ja in beiden Filmen echt nur Beiwerk, was ich wie gesagt so von ihr kaum kenne. Da hätte man wirklich irgendeine Random-Schauspielerin nehmen können, das hätte keinen Unterschied gemacht. Mir fällt halt kein schlüssiger Grund ein, warum sie für diese Rolle in der Form hätte unterschreiben wollen.

Wie gesagt, ich nehme mal an, dass man ursprünglich andere Vorstellungen für ihren Charakter hatte, dann aber, genau wie bei Ant-Man den Plan änderte. Wenn man sie jetzt aus dem Vertrag entlässt, zeigt das doch auch, dass man nicht weiter mit ihr plant. Was dann aber auch nur fair ist.

vicaddict hat geschrieben:
Tallulah Riley

Ich bin eine wandelnde imdb und musste gerade nachgucken wer das ist. Die passt wirklich nicht in einen Atemzug mit Rene Russo und Natalie Portman.
Die wird einfach kurzfristig eine Minirolle angenommen haben, weil sie am Drehort war. Das ist niemand den man gezielt castet.
Rene Russo castet man, genauso wie Anthony Hopkins oder Robert Redford, damit man die besondere Bedeutung der kleinen Rolle unterstreichen kann und den Figuren automatisch eine gewisse Würde/Schwere verleiht.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 14. Apr 2016, 15:25 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Es ging mir nicht darum, Tallulah Riley in eine Reihe mit Portman zu stellen, aber zumindest ist sie ein bekannter Name. Dem einen mehr, dem anderen weniger. Gleiches gilt eben für Russo. Insofern würde ich schon sagen, dass man bei Marvel darauf bedacht ist, ein starkes Cast zu liefern. Ich würde ja ohnehin soweit gehen, dass das Cast letztlich bei jedem der Filme bisher den Ausschlag gegeben hat, denn die Filme sind, wenn man ehrlich ist, durch die Bank weg arg mittelmäßig und das ist noch positiv umschrieben.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 14. Apr 2016, 15:56 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Es ging mir nicht darum, Tallulah Riley in eine Reihe mit Portman zu stellen, aber zumindest ist sie ein bekannter Name.

Die ist so bekannt, dass mir Google die nicht mal als Vorschlag ausspuckt, wenn ich Tallulah eingebe, schreibt sich wohl nur mit einem L.
Ich glaube nicht, dass die gezielt gecastet wurde. Die haben in London gedreht und die hatte 5 Minuten Zeit.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 14. Apr 2016, 16:06 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Insofern würde ich schon sagen, dass man bei Marvel darauf bedacht ist, ein starkes Cast zu liefern.

Gut, das dürfte jede Produktion anstreben, aber das ein aktueller A-Lister derartig vergeudet wird, ist dann doch eher untypisch. Stars am Ende ihrer Karriere oder welche die lange von der Bildfläche verschwunden waren, bekommt man sicherlich recht leicht für auch kleinere Rollen, das war hier aber nicht Thema.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 16. Apr 2016, 19:44 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Robert Downey Jr. spricht über den neune Spider-Man und eine möglichen Gastauftritt

Robert Downey Jr. on the New Spider-Man
https://www.youtube.com/watch?v=92sQjeFKL6o

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 28. Apr 2016, 23:01 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Captain America 3: Civil War

Zuerst, wenn in Suicide Squad der Joker wirklich diese Stimme bekommt, dann werd ich mir den auf Deutsch nicht geben. WTF ... das halbe Kino war geschockt beim Trailer.

so jetzt zum Film
versteckter Inhalt:
Inhalt: Captain America und ein Teil der Avengers ( u.a. Black Widow und Scarlet Witch ) finden in Lagos nach langer Suche Brock Rumlow ( aus Film 2 ), der immer noch Terror im Namen von hydra verfbreiten will. Als dieser von Cap gestellt wird, sprengt er sich mitten in einer Menschenmenge in die Luft, doch dank Scarlet Witch die ihn in ein Hochhaus schleudert, wird eine größere Opferzahl verhindert. Dennoch sterben einige Menschen, was die Regierung auf den Plan wirft. 117 Nationen wollen ein Abkommen unterschreiben, welche die Avengers unter die Fuchtel der Regierung stellen soll. Tony Stark ist (nach einer zugegebenen kitschigen Szene) schnell dafür und auch Black Widow und Vision Unterzeichnen. Cap, Falcon und Scarlet weigern sich. Bei der Unterzeichnung kommt es zu einem Anschlag und schnell ist Caps Kumpel Bucky als Attentäter ausfindig gemacht. Nach einer Jagt wird er gefangen und nach Deutschland gebracht. Dort kommt der wahre Drahtzieher zum Vorschein, aktiviert Bucky zur Killermaschine und lässt Cap und die anderen endgültig in den Augen der Regierung zu Kriminellen werden.


Nach dem durchwachsenen ersten Teil, überraschte der zweite Teil von Captain America vor 2 Jahren die Welt. Bot man doch einen grandiosen Thriller, ohne große CGI Schlacht, sondern hauptsächlich mit Handgemachter Action im Rauen Agent-STyle a`la James Bond und dazu noch eine spannende Story. Groß sind daher die Erwartungen an Teil 3. Und obwohl ich sicher bin, dass man auch ohne die anderen Avengers sicherlich einiges aus dem Stoff rausholen hätte können, ist den Machern ein spannender Film gelungen.

Filme, vollgestopft mit vielen Figuren, neigen dazu überladen zu wirken. Bei Civil War ist dies zum GLück nicht so. Alle Figuren haben Ihre Aufgaben, Ihre Screentime, Ihre Szenen. Der Film wirkt nicht überfrachtet.
Neben den bekannten Figuren, werden mit Black Panther und Spider-Man neue (naja ihr wisst schon) Figuren eingeführt.

Trotz allem bleibt dies ein Captain America Film. Die ACtion ist rau und hart, die bunte Marvel Welt weit weg und nur durch einige lockere Sprüche vertreten.

Mit Daniel Brühl als Baron Helmut Zemo hat man einen Bösewicht, der nach Loki endlich überzeugt. Seien wir ehrlich, die marvel-Bösewichter waren bisher eine reine Enttäuschung. Doch Brühl als Baron ist klasse und es macht großen Spaß ihn zu beobachten, wie er nach und nach Tony und Captain auseinander bringt. Was Götter, Roboter und andere Übernatürlicher Gegner nicht geschafft haben, schafft ausgerechnet ein stink normaler Mensch. Die Avengers sind am Ende des Films vorerst zerbrochen und Geschichte.


Einzelne Szenen:

- Der Anfang ist sehr interessant, aber die Szene in Lagos ist echt Augenkrebs pur. Wer kam denn auf die bescheuerte Idee, die gut gemachte Action und die toll gemachte Stuntarbeit mit Wackelkamera zu versauen? In 3D war dies noch schlimmer, als wohl in 2D und ich bekam fast Kopfschmerzen. Zum Glück hat man dies (warum auch immer) nur in dieser Szene gemacht und dann gelassen.

- Tony 20 Jahre Jünger war einfach :D , das ganze Kino hat gelacht

- Die Verfolgungsjagt im Tunnel war große Klasse. Perfekte Stuntarbeit fein gemixt mit leichten Special Effects. So muss das sein.

- WArum waren die jetzt eigentlich in Deutschland? Hatte das irgendeinen Sinn, außer das der Baron da war? Und warum reisen die dann noch extra von Berlin nach Leipzig zum Flughafen? Aber nun ja, whatever.

- Spider-Man. Die Einführung von Peter Parker (und seiner hotten jungen Tante May :D ) war gut gemacht. Zuerst ging im Kino einige "och nö" Stimmen durch den Saal. Aber nach und nach wurde man warm mit dem neuem Peter Parker. Ich persönlich hätte nichts gegen Andrew Garfield gehabt. Tom Holland macht seine Sache aber gut. Nicht schlecht war natürlich seine erste Szene mit Fanliebling Tony Stark zu paaren. So wirkte es gleich vertrauter. Die ganze "wie alles begann" Szene hat man sich gespart. Peter hat halt Kräfte und kämpft gegen Kleingauner, Punkt. Und so schwingt sich Spider-Man locker, flockig und mit kessen Sprüchen durch den Film und mehr Szenen, als ich gedacht hätte.

- Schön war, dass man sich Zeit genommen hat um einen Abschied von Agent carter zu zeigen. Hierbei dann auch ein Wiedersehen mit Sharon Carter / Agent 13 und einer überraschenden Enthüllung, die gerne öfter auftauchen dürfte.

- der Plot-Twist war nett. Baron will also doch keine Superarmee, sondern killt Sie alle und hetzt als letztes Tony und Cap gegeneinander auf, indem er enthüllt, das Bucky Tonys Eltern getötet hat.




Alles zusammen, hat der Film sehr viel Spaß gemacht und ist nach dem eher enttäuschenden Age of Ultron, eine wohltat. Neben Captain America 2 nun bei mir ganz oben in der Marvel-Filmliste.

Neue Reihenfolge:

1. Captain america 2
2. Captain America: Civil War
3. Ant-men
4. Iron man 3
5. Guardians of the Galaxy
6.Avengers
7. Thor 2
8. Iron Man 1
9. Thor
10. avengers 2
11. Captain America 1
12. Iron Man 2


8,5/10

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 5. Mai 2016, 17:30 
Volontär/in
Benutzeravatar
 
 
Mal wieder ganz faul aus dem anderen Forum rüberkopiert. :wink:

Zum Film:
Saugeil! Ich schwanke noch, ob CW es schafft TWS vom Thron meiner MCU-Rangliste zu stoßen, aber Platz 2 hat er auf jeden Fall locker erreicht.
Die Ereignisse aus "Age of Ultron" und TWS werden hier aufgegriffen und es kommt zur Entzweiung der Avengers in Team Cap und Team Iron Man. Die Russo-Brüder machen wieder eher einen Thriller als einen typischen Superhelden-Film; der Stil führt den aus TWS nahtlos fort (wer das also mochte, wird hier nicht enttäuscht) - eher düster-angespannt und man hat das Gefühl, dass wirklich was auf dem Spiel steht.

Obwohl es so viele Charaktere gibt, wirkt keiner überflüssig. Jeder hat etwas Sinnvolles zu tun, trägt zur Handlung bei. Dennoch ist es ganz klar Caps Film und er steht im Mittelpunkt der Konflikte/Ereignisse, v.a. als Bucky als Urheber eines aktuellen Attentats erkannt wird und sich der bis dahin vor sich hin köchelnde Konflikt mit Iron Man verschärft. Gerade Chris Evans und Robert Downey jr. können eine große Bandbreite an Emotionen zeigen, was dem Finale nochmal eine ganz andere Wucht gibt. Aber auch alle anderen sind toll, ob die wie immer mit eigener Agenda arbeitende Black Widow, Sam Wilson und Bucky als Caps Backup/Sidekicks/New Best Friends 4Eva, die mit sich selbst hadernde Wanda, oder der vor sich hin grummelnde Hawkeye, den sie aus dem Ruhestand gezerrt haben. Es ist zwar schade, dass Hulk und Thor nicht dabei sind, ich habe sie aber nicht vermisst, da Spider-Man und Black Panther zwei interessante Neuzugänge sind und sich auch sehr gut ins Ensemble einfügen.

Klingt jetzt alles düster, und ja, der Film packt einen schon emotional, weil man dabei zuschaut wie Freundschaften zerbrechen oder zumindest hart auf die Probe gestellt werden, aaaber es gibt auch immer wieder auflockernde und lustige Momente, allen voran mit Spider-Man oder generell der große Actionszene, in der die beiden Teams aufeinanderprallen. Wir versinken nicht in Tristesse, wie es bei einem gewissen anderen Studio anscheinend der Fall ist. :wink:

Die Actionszenen sind sowieso alle wieder vom Feinsten, wobei ich den Einstieg in Lagos noch etwas anstrengend fand, da man mal wieder etwas zu viel Wackelkamera einsetzt (in 3D für mich einfach unangenehm). Dies nimmt aber von Actionszene zu -szene ab; das Finale ist dann ganz straight gefilmt, damit man auch mitkriegt, was los ist.

Der Film ist über 140 min lang, ich hab mich keine Sekunde gelangweilt. Es gibt einige Szenen, die sehr dialoglastig sind, aber selbst die saugen einen irgendwie ein.
Und ja, das Ende:
versteckter Inhalt:
Ich war sehr positiv überrascht, dass tatsächlich keiner der Protagonisten stirbt. Ich hatte fest mit Caps Tod gerechnet, von daher hab ich mich sehr gefreut, dass dem nicht so wahr. :D Schade, dass man Bucky wieder eingefroren hat, aber da Sebastian Stan ja einen riesigen Vertrag fürs MCU hat, wird er wohl dennoch ständig vorkommen; allerspätestens im Black Panther Film.

Es wird interessant sein zu sehen, wie die Situation sich auf die kommenden Filme und natürlich v.a. auf die nächsten Avengers-Filme auswirkt.

Ganz ganz toller Film; die Russos haben die Messlatte mal wieder ordentlich angehoben!

10/10

Achso, der Bösewicht: Daniel Brühl. 8) *beide Daumen hoch*

_________________
Bild
Mein Blog: Filme, Bücher, anderes Zeugs


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 6. Mai 2016, 14:05 
Mitglied im Vorstand
 
 
Die kommenden Avengers Filme Infinity Wars 1+2 werden umbenannt und in sich geschlossen sein. Auf einen Cliffhanger zwischen den Filmen soll verzichtet werden.

Mit der drekten Verlinkung klappt es leider nicht.

Quelle
Www.Movie-Infos.net

_________________
Mit Netflix, Maxdome , Amazon Prime Sky Online ist schöner Fernsehen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 6. Mai 2016, 14:28 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Welchen Sinn soll es dann haben, die beiden Filme direkt nacheinander zu bringen, wenn sie für sich jeweils eine eigene Geschichte erzählen? Naja, muss man wohl nicht verstehen.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 7. Mai 2016, 07:41 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Welchen Sinn soll es dann haben, die beiden Filme direkt nacheinander zu bringen, wenn sie für sich jeweils eine eigene Geschichte erzählen? Naja, muss man wohl nicht verstehen.

Ob da jetzt 3 Jahre oder nur 1 Jahr zwischen zwei Teilen liegen ist aber doch auch wurscht.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 7. Mai 2016, 13:04 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
Captain America: Civil War
reiht sich weit oben in meiner Marvel-Rangliste ein. Klasse Popcornkino, bei dem die Action und Humor nicht zu kurz kommt, gewohnt Marvel eben.
Ich kenne die Comicvorlage nicht aber die zwei Standpunkte von Cpt. America und Iron Man sind verständlich auch das Auftreten von Black Panther ist gut in die Story eingebaut. Wirkliches Interesse an der Figur hab ich nach dessen Auftritt aber nicht. Da gefiel mir Spiderman, der mehr Screentime bekommen hat als ich dachte, schon deutlich besser.
Daniel Brühl hat seine Rolle als Bösewicht auch toll hinbekommen.
9/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 10. Mai 2016, 16:05 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Habe den Film gestern auch sehen können. Tja, war ganz ok, aber warum der jetzt überall so gehyped wird, ist mir nicht ganz ersichtlich!?

Die erste Stunde fand ich sehr schwerfällig und zäh, erst dann als es wirklich zur handfesten Auseinandersetzung kam, kam sowas wie Entertainment auf. Dazu dann Brühl als Bösewicht, der am Ende mit der Auflösung seiner Motiviationsgründe, dann für mich doch sehr enttäuschend war. Auch die ganzen Schnitte zu den unterschiedlichsten Orten, wo teils gar nicht ersichtlich war, wieso ein Charakter jetzt von A nach B reist (Bucky von Budapest nach Berlin, dann findet der Flughafen-Fight in Leipzig statt usw.!?).

Naja, und dann Spider-Man. Joah, also das CGI-Kostüm sah im Film leider nich beschissener aus, als im kurzen Trailer und dann noch die ganzen nervigen Sprüche mit der Quietschestimme. Oh man. Ich kann ja verstehen, dass man den Charakter einführen wollte, aber die Umsetzung war echt misslungen in meinen Augen. Für mich macht es nur wenig Sinn, dass Tony direkt Parker rekrutiert, nur weil er bisschen "Man"power brauchte. Und Marisa Tomei als Tante May ist wirklich viel zu hot. Also das passt irgendwie alles nicht so richtig.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 08:20 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Also ich bin kein Marvel/DC/Whatever-Experte, hab nicht mal so ganz den Überblick, wer da jetzt wo hin gehört. Aber ein paar der Filme hab ich gesehen, und gestern dann Civil War.

Und ich muss sagen, ich hab mich gut unterhalten gefühlt. Die 2 Stunden "Gods of Egypt" am Samstag kamen mir deutlich länger vor als die 2,5 Stunden Civil War.
Ich mag die Charaktere ganz gerne, die Beweggründe sind auf beiden Seiten nachvollziehbar erzählt und gut dargestellt, die Action ist auch gut dosiert und nicht so übertrieben, dass man das Gefühl hat, es gibt eigentlich gar keine Story mehr, Daniel Brühl fand ich mal wieder richtig stark... Das einzige Problem, das ich hatte war, dass es mir teilweise schwer gefallen ist, den Überblick zu behalten, wer jetzt eigentlich gerade auf welcher Seite steht.

_________________
Bild
Wir sind alle am Borsigplatz geboren...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 08:31 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich hab gestern auch endlich Civil War gesehen.

Dieses TeamCap TeamIronMan vorher fand ich seltsam und beim Schauen des Films hat sich das bestätigt. Ich konnte nämlich keine Seite ergreifen, weil ich die Vernunftstimme von Iron Man hinsichtlich des Abkommens durchaus nachvollziehen konnte. Später dann aber auch Cap verstanden habe, als es ihm darum ging, seinen Freund zu retten. Deshalb bin ich Team Black Widdow :mrgreen:

Mein Problem mit Brühl ist...dass es Brühl ist. Ich mag den einfach nicht und egal, in welchem Film ich ihn sehe, ich konnte meine Meinung bisher nicht ändern.

Ich find den sehr jungen Spiderman irgendwie...niedlich?! Und da er höchstens 16 sein kann, finde ich es auch nicht schlimm, dass Tante May jetzt eine heiße Tante Mitte 40 ist (obwohl Tomei ja schon Ü50 ist, glaube ich). Die Einführung mit der Rekrutierung durch Tony war etwas holprig, aber trotzdem witzig. Meine Kollegin, mit der ich im Kino war, hat mir vorher noch gesagt, dass sie Spiderman nicht leiden kann. Und hat dann doch in seinen Szenen am meisten gelacht.

Eine Frage an die Marvel-Experten, die es hier ja durchaus gibt:

uns ist aufgefallen, dass beim Kampf Black Panther vs Bucky auf dem Leipziger Flughafen so merkwürdige Energiewellen, oder was auch immer das darstellen sollte, von Buckys Metallhand ausströmten, als der Panther ihm nahe kam. Ich bin mir nicht 100%ig sicher, ob das auch so war, als Iron Man der Hand nahe kam. Meine Kollegin hatte dann sofort die Theorie, dass der Panther auch ein Wintersoldier ist. Die haben wir dann am Ende des Films aber wieder verworfen und fragen uns jetzt, was das sollte. Diese "Wellen" waren in dem Moment so sehr im Fokus der Kamera, dass sie nicht bedeutungslos sein können. Ich finde aber nichts :(

_________________
Life would be so much easier if we could just look at the source code


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 09:13 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Kiddow hat geschrieben:
Mein Problem mit Brühl ist...dass es Brühl ist. Ich mag den einfach nicht und egal, in welchem Film ich ihn sehe, ich konnte meine Meinung bisher nicht ändern.

Kennst du "Merry Christmas"? Spätestens seit dem Film bin ich Brühl-Fan...

_________________
Bild
Wir sind alle am Borsigplatz geboren...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 09:45 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
rosebowl hat geschrieben:
Kiddow hat geschrieben:
Mein Problem mit Brühl ist...dass es Brühl ist. Ich mag den einfach nicht und egal, in welchem Film ich ihn sehe, ich konnte meine Meinung bisher nicht ändern.

Kennst du "Merry Christmas"? Spätestens seit dem Film bin ich Brühl-Fan...


Das ist so ein Film, den ich gar nicht erst gucken will, weil er da mitspielt :(

_________________
Life would be so much easier if we could just look at the source code


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 09:54 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ok. Ja, so eine Abneigung kann einem auch gute Filme versauen. Also ich kann nur sagen, ich hab den Film im Kino gesehen, und ich war echt beeindruckt...

_________________
Bild
Wir sind alle am Borsigplatz geboren...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 11:36 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich war lange kein Fan von Brühl, aber mit "Rush", "Salvador (Puig Antich)" und "Die Kommenden Tage" hat er mich überzeugt.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 11:53 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Ich war lange kein Fan von Brühl, aber mit "Rush", "Salvador (Puig Antich)" und "Die Kommenden Tage" hat er mich überzeugt.

Brühl ist ein fantastischer Schauspieler, aber Zemo als Gegenspieler war halt dann doch ziemlich lahm - eben vor allem wenn man am Ende seine Motivationsgründe zu hören bekommt.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Mai 2016, 12:02 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Theologe hat geschrieben:
Ich war lange kein Fan von Brühl, aber mit "Rush", "Salvador (Puig Antich)" und "Die Kommenden Tage" hat er mich überzeugt.

Brühl ist ein fantastischer Schauspieler, aber Zemo als Gegenspieler war halt dann doch ziemlich lahm - eben vor allem wenn man am Ende seine Motivationsgründe zu hören bekommt.

Ja, sein Motiv war schlapp, aber die Baddies von Marvel machen eben traditionell nicht viel her. Hier ging es ja auch einfach mehr darum, dass Cap und Tony sich bekriegen.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 12. Mai 2016, 22:44 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich fand den Film gut. Weniger stringent als The Winter Soldier, weshalb Civil War auch wohl dahinter liegen würde in meinem Ranking, aber dennoch so vollgepackt mit großartigen Action-Szenen und emotional ziemlich treffenden Momenten, dass ich das Kino nicht enttäuscht verlassen habe. Dazu eine vergleichsweise reibungslose Einbindung von Black Panther und Spiderman.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 12. Mai 2016, 22:48 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Also ich muss sagen 9 oder 10 von 10 Punkten hat der Film in meinen Augen nicht verdient. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe ging es im Comic Civil War ja auch, z.B. bei Spider-Man, darum dass die Helden sich demaskieren sollten was dann eben negative Konsequenzen für das Privatleben hatte. Zu seiner Zeit und mit den feuchten Überwachungsträumen mancher Regierung fand ich war das damals schon recht politisch angehaucht. Das bietet der Kino Civil War definitiv nicht.

Finde daher auch das Drama um die Unterschrift arg übertrieben, wieso sollte eine Unterschrift Superhelden davon abhalten gegen eine in ihren Augen korrupte Kontrollorganisation vorzugehen? Wegen dem bisschen Tinte?

Das Ende fand ich auch recht lahm, da kann ich die Reaktion von Iron Man im ersten Moment verstehen aber eigentlich sollte er schon nach dem ersten Schock realisieren dass man sie gegeneinander ausspielt.

Was die Action angeht ist mit das mittlerweile zu austauschbar, da sehe ich in den einzelnen Marvelfilmen recht wenig neues, im Grunde könnte man die Actionszenen fast schon beliebig zwischen den Filmen tauschen.

Unterm Strich ist der Film aber ganz unterhaltsam und auch nicht der schlechteste der Marvelfilme, Abnutzungserscheinungen machen sie allerdings bei mir deutlich bemerkbar und nicht zuletzt der Unmut dass man in der Comicwelt für meinen Geschmack zu viel dem MCU angeglichen hat und mir damit aktuell die Marvel Comics versaut hat. Gibt aber noch 7/10.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Mai 2016, 05:59 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Crenshaw hat geschrieben:
Finde daher auch das Drama um die Unterschrift arg übertrieben, wieso sollte eine Unterschrift Superhelden davon abhalten gegen eine in ihren Augen korrupte Kontrollorganisation vorzugehen? Wegen dem bisschen Tinte?

Die Unterschrift ist nicht das Problem, sondern die damit einhergehende Unterordnung. Klar, kann Cap lügen und die Unterschrift einfach setzen. Aber es ging ja darum, dass die Avengers nicht mehr nach ihrem eigenen Gutdünken eingreifen sollten. Iron Man war einverstanden, Captain America nicht.
Die Desmaskierung war in der Comicvorlage ein zusätzlicher Aspekt, aber auch da ging es darum, dass die Avengers sich kontrollieren lassen sollten.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Mai 2016, 07:15 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Crenshaw hat geschrieben:
Finde daher auch das Drama um die Unterschrift arg übertrieben, wieso sollte eine Unterschrift Superhelden davon abhalten gegen eine in ihren Augen korrupte Kontrollorganisation vorzugehen? Wegen dem bisschen Tinte?

Die Unterschrift ist nicht das Problem, sondern die damit einhergehende Unterordnung. Klar, kann Cap lügen und die Unterschrift einfach setzen. Aber es ging ja darum, dass die Avengers nicht mehr nach ihrem eigenen Gutdünken eingreifen sollten. Iron Man war einverstanden, Captain America nicht.
Die Desmaskierung war in der Comicvorlage ein zusätzlicher Aspekt, aber auch da ging es darum, dass die Avengers sich kontrollieren lassen sollten.

Das Comicevent ist ja schon länger her daher kann ich mich nicht mehr so an die Details erinnern, aber ich habe es schon so in Erinnerung dass es primär um die Registrierung ging und nicht um ein Unterordnen. Es sollte sich alle mit Superkräften, also nicht nur Helden, registrieren und somit waren auch Helden die ihr Umfeld durch Maskierung schützen wollten einer Regierung ausgeliefert. Das war somit in meinen Augen ein ziemlich deutlicher Verweis auf die Sammelwut der Regierungen nach Terroranschläge. Und das bringt der Film so nicht rüber, da geht es wirklich nur um eine Unterordnung die es im MCU doch eigentlich mit SHIELD fast schon gab.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1021 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  36  37  38  39  40  41  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Ein Unding - B(undes)liga in Gefahr?

Der Fußball läuft weiterhin dem großen Geld hinterher und zeigt damit dem einfachen Fan die Schulter. Das könnte nun nach hinten losgehen. Ein Kommentar. » mehr

Simon Eckert verlässt «Der Staatsanwalt»

In der neuen Staffel ist auch wieder ein 90 Minuten langer Fall enthalten. » mehr

Werbung

Wieder über der 2-Millionen-Marke: «A.P. Bio» fängt sich

Besteht doch noch Hoffnung für die NBC-Comedy «A.P. Bio»? Die Zuschauerzahl zog in dieser Woche klar an. » mehr

Funkt es bei «Matchmakers»?

Am Donnerstag feierte die neue ProSieben-Show «Matchmakers» Premiere. Wir haben uns die Sendung angesehen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung