Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 23. Mär 2019, 08:29

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 847 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  30  31  32  33  34  Nächste
BeitragDo 3. Dez 2015, 20:40 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Der Trailer ist unabhängig vom Film schlecht. Zum einen wirkt er irgendwie schnell und lieblos zusammengeklebt, zum anderen ist er überlang und nimmt viel zu viele Schlüsselszenen vorweg.

Auf die Interpretation von Lex freu ich mich eigentlich und auch ansonsten hab ich eigentlich keine Bedenken, dass es zu humorlastig wird – das wird man eher für den Trailer so getrimmt haben, warum auch immer. Mit dem Trailer hat man sich keinen Gefallen getan, das lockt doch niemanden in die Kinos, der vorher nicht auch schon gegangen wäre und wird stattdessen wahrscheinlich einigen die Lust nehmen, sich den Film überhaupt noch anzuschauen.

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Dez 2015, 21:28 
Ehemals JohnDorian
Benutzeravatar
 
 
Dieser Trailer wäre wirklich nicht nötig gewesen, auch wenn ich ihn gut finde. Alle werden ihn sowieso anschauen, dritter Trailer hin oder her. Ein paar TV Spots vor Kinostart, neue Poster und Stills, das hätte ausgereicht.

_________________
Bild
US Box Office Wette #188: Suicide Squad


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Dez 2015, 22:21 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich halte es hier wie bei Star Wars nach dem ersten Trailer. Ich schau mir nichts mehr an. Meine erste Neugier war damit befriedigt und das ich die Filme sehen will, steht ohnehin fest.

Das es mal wieder einer dieser Trailer zu sein scheint, der 3/4 der Handlung vorwegnimmt, beseitigt jede Versuchung reinzuschauen. Und die ist durchaus vorhanden, denn Trailer zu Snyder Filmen sind oft grandios (Ausnahme war Sucker Punch. Ich finde den Film trotz aller Probleme durchaus interessant, aber der Trailer ließ schon befürchten, dass es zu viele CGI-Kloppereien ohne emotionalen Punch und Spannung geben wird).

Der erste Watchmen Trailer ist neben dem ersten Trailer für Herr der Ringe - Die Zwei Türme (zwar auch viel zu lang und spoilerig, aber da ich, wie bei Watchmen, die Vorlage vorher kannte, hat mich das nicht gestört. Unglaublich mitreißend und in der zweiten Hälfte mit sekündlich steigendem Gänsehautfaktor. Requiem for a Dream hatte ich vorher gesehen, aber das war das erste Mal, das ich das mittlerweile leider überstrapazierte Lux Aeterna bewusst in einem Trailer wahrgenommen habe https://www.youtube.com/watch?v=2dlRvAjU_RI ) wahrscheinlich mein All Time Favorit. Bei mir spielt aber auch immer die Musikwahl eine entscheidende Rolle dabei, wie sehr mich ein Trailer erreicht.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Dez 2015, 23:06 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
eXtreme hat geschrieben:
Das Problem an diesem Film wird sein... er wird nicht floppen! Die Menschen rennen rein, weil sie sehen wollen, wie sich Superman und Batman gegeseitig kloppen.

Und weil Man of Steel ein ziemlich geiler Film war, aber wem sage ich das. Du magst ja sogar den Buster Keaton Superman lieber.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 02:43 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Letztendlich zeigt der Trailer auch bereits das aus dem eigentlichen Thema Batman vs Superman wohl auch kaum groß was gemacht werden wird.

Da werden sie sich erst in ihren alltagsegos bisschen sticheln dann wird es nen cgi vollgestopften fight geben von den man die besten Szenen wohl schon in den zwei Trailern gesehen hat und bis zur Mitte des Films haben die sich sicherlich schon lieb wenn man sieht wie die sich bei der wonderwoman Szene schon necken.

Naja und lex spielt dann halt Frankenstein und zerstört irgendwas und Superman bekommt dafür die Schuld und haut ab.

So in etwa wird der Film wohl laufen denke ich. Vielleicht darf Bruce noch bissel mit Lois flirten ^^

Sein Publikum wird der Film aber sicherlich finden auch wenn wohl Captain America der comic Film des Jahres 2016 werden wird

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 03:00 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Rafa hat geschrieben:
Na du magst ja gar nichts, außer vielleicht Arrow und halt die anderen billigen CW Serien. :lol:

Stimmt, drum habe ich mich erst gestern über die Verlängerung einer FXX Dramedy gefreut, kritisierte zuletzt Arrow und habe Jessica Jones gelobt. Wenn das kein hoch auf CW ist, dann weiß ich auch nicht :D :D

Rafa hat geschrieben:
Alle beschweren sich, dass das DCEU keinen Humor hat und wenn ein Trailer mit Humor erscheint, wird es sofort mit Marvel verglichen und es gefällt keinem. Unglaublich. :lol:

Wer ist "alle"?

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 09:23 
Ehemals JohnDorian
Benutzeravatar
 
 
Alle = Einige Marvel Fanboys auf Twitter. ;)

_________________
Bild
US Box Office Wette #188: Suicide Squad


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 14:27 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Als ob nun DC Fanboys besser wären ;D
Die reden auch immer davon, dass DC für erwachsene ist, aber selbst Suizid Squad ist letzendlich PG-13 wie Avengers und Kindgerecht. Auch mit der illusion, dass es nen düsteren look hat.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 14:56 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
phreeak hat geschrieben:
Als ob nun DC Fanboys besser wären ;D
Die reden auch immer davon, dass DC für erwachsene ist, aber selbst Suizid Squad ist letzendlich PG-13 wie Avengers und Kindgerecht. Auch mit der illusion, dass es nen düsteren look hat.

Kindgerecht ist für mich etwas anderes. Kindgerecht ist Pixar. Aber The Dark Knight ist kein kindgerechter Film. Mit Gewalt kommt man bei PG-13 ziemlich weit, nur eben nicht Boobs und Fäkalsprache.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 15:35 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
phreeak hat geschrieben:
Als ob nun DC Fanboys besser wären ;D
Die reden auch immer davon, dass DC für erwachsene ist, aber selbst Suizid Squad ist letzendlich PG-13 wie Avengers und Kindgerecht. Auch mit der illusion, dass es nen düsteren look hat.

Man merkt aber tonal schon einen Unterschied zu Marvel, auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt (jetzt nicht aufs aktuelle Universum bezogen). Denn Punisher zählt für mich noch immer zu einen der brutalsten Comicverfilmungen, was ja von Marvel ist :D

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Dez 2015, 18:41 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Mit Deadpool kommt sowieso der Superheldenfilm für erwachsene, bei dem man auch vor R-Rated nicht zurück schreckt, wie beim Suizid Squad, dass wahrscheinlich eher zu nem Kuschel Squad mutiert und die Figuren nur böse gucken dürfen :P Und weil Tarantino keine Liebesgeschichte in Django einbauen wollte, bekommt Smith sie dann dort. :lol:


Aber geguckt wird natürlich alles. Bin froh kein Fanboy von einem der beiden zu sein. Ich schau alles, egal ob DC oder Marvel.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 10:29 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
phreeak hat geschrieben:
Als ob nun DC Fanboys besser wären ;D
Die reden auch immer davon, dass DC für erwachsene ist, aber selbst Suizid Squad ist letzendlich PG-13 wie Avengers und Kindgerecht. Auch mit der illusion, dass es nen düsteren look hat.

Man merkt aber tonal schon einen Unterschied zu Marvel, auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt (jetzt nicht aufs aktuelle Universum bezogen). Denn Punisher zählt für mich noch immer zu einen der brutalsten Comicverfilmungen, was ja von Marvel ist :D

Punisher und Blade waren aber keine Marvel-Filme. Die Rechte sind ja erst nach den jeweils letzten Filmen zurückgewandert. Marvel würde solche Filme nicht produzieren. Deshalb muss der Punisher auch mit dem kleinen Bildschirm vorlieb nehmen.

Warner hat mit Watchmen, Constantine oder V for Vendetta schon R-Rated Comic-Filme veröffentlicht.
Man hat aber auch gesagt, dass alle Filme des DCCUs PG-13 bleiben werden. Was aber auch absolut ausreicht. Mehr Gewalt als bei The Dark Knight braucht man eigentlich nicht.

Denkbar ist natürlich, dass man Vertigo Comics außerhalb des DCCUs dreht. The Sandman ist in Planung und nach dem schnellen Tod der Serie, traue ich auch Constantine eine Rückkehr auf der großen Leinwand zu, dann aber wohl eher unter dem Titel Hellblazer.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 12:44 
Ehemals JohnDorian
Benutzeravatar
 
 
2017 soll schon Justice League Dark rauskommen.

_________________
Bild
US Box Office Wette #188: Suicide Squad


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 14:17 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Punisher und Blade waren aber keine Marvel-Filme. Die Rechte sind ja erst nach den jeweils letzten Filmen zurückgewandert. Marvel würde solche Filme nicht produzieren. Deshalb muss der Punisher auch mit dem kleinen Bildschirm vorlieb nehmen.

Warner hat mit Watchmen, Constantine oder V for Vendetta schon R-Rated Comic-Filme veröffentlicht.
Man hat aber auch gesagt, dass alle Filme des DCCUs PG-13 bleiben werden. Was aber auch absolut ausreicht. Mehr Gewalt als bei The Dark Knight braucht man eigentlich nicht.

Denkbar ist natürlich, dass man Vertigo Comics außerhalb des DCCUs dreht. The Sandman ist in Planung und nach dem schnellen Tod der Serie, traue ich auch Constantine eine Rückkehr auf der großen Leinwand zu, dann aber wohl eher unter dem Titel Hellblazer.

Das war eigentlich nicht unbedingt auf das produzierende Studio bezogen. Es ging ja nur darum, dass man bei Marvel meist an die kunterbunten Comic-Reihen denkt, wohingegen bei DC dann doch eher der düstere Ton im Vordergrund steht. Da gibt es aber da wie dort Ausnahmen. Punisher war nur ein Beispiel, ob das jetzt Direct to DVD gewesen ist, weiß ich gar nicht, war aber auf jeden Fall für mich ein guter Film, der in seiner Intensität eher in das weit verbreitete DC-Bild passt.

Wie du schon sagst, bedeutet PG13 nicht gleich kindgerecht, aber man sollte dennoch nicht immer direkt von R-rated absehen, nur weil man mehr Zuschauer erreichen will, denn bei einigen Comic-Reihen passt es nunmal schlicht und einfach nicht - wie eben aktuell bei Deadpool.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 15:06 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
Dieser gefixte Fan-Trailer gefällt mir schon deutlich besser

https://www.youtube.com/watch?v=CMVugzohlwA


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 18:10 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Wie du schon sagst, bedeutet PG13 nicht gleich kindgerecht, aber man sollte dennoch nicht immer direkt von R-rated absehen, nur weil man mehr Zuschauer erreichen will, denn bei einigen Comic-Reihen passt es nunmal schlicht und einfach nicht - wie eben aktuell bei Deadpool.

Bei einigen Filmen ist ein R-Rating sicherlich besser, aber da reden wir eben über die zweite oder dritte Reihe. Deadpool, Punisher und Blade bieten sich für ein R-Rating an. Aber Das sind dann eben auch nicht die 150 Mio. Produktionen.
Ein gutes Beispiel für einen Film der ein R-Rating hätte haben sollen, aber keines hatte, war Jonah Hex. Der Film selbst ist grundsätzlich nicht gut, aber man merkt einfach extrem, wie der Film entschärft wurde. Das passte nicht zum Film.

PS: Die beiden neueren Punisher-Filme waren beide von Lionsgate.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 18:26 
Fernsehboss
 
 
logan99 hat geschrieben:
Das war eigentlich nicht unbedingt auf das produzierende Studio bezogen. Es ging ja nur darum, dass man bei Marvel meist an die kunterbunten Comic-Reihen denkt, wohingegen bei DC dann doch eher der düstere Ton im Vordergrund steht. Da gibt es aber da wie dort Ausnahmen. Punisher war nur ein Beispiel, ob das jetzt Direct to DVD gewesen ist, weiß ich gar nicht, war aber auf jeden Fall für mich ein guter Film, der in seiner Intensität eher in das weit verbreitete DC-Bild passt.


Ist dass denn so weit verbreitet?
Richard Donners Superman Filme sind doch auch noch nicht komplett aus dem kollektiven Gedächtnis verschwunden. Auch Burtons Batman war zwar düsterer als die Adam West Version aber vor allem der erste Film hatte noch sehr schrille Züge.
Marvel hatte auf der großen Leinwand erstmals mit dem ziemlich brutalen Blade erfolge, die ersten beiden X-Men waren jetzt auch nicht unbedingt bunter als das was man von DC gewohnt war.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 18:41 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
porksaw hat geschrieben:
Ist dass denn so weit verbreitet?
Richard Donners Superman Filme sind doch auch noch nicht komplett aus dem kollektiven Gedächtnis verschwunden. Auch Burtons Batman war zwar düsterer als die Adam West Version aber vor allem der erste Film hatte noch sehr schrille Züge.
Marvel hatte auf der großen Leinwand erstmals mit dem ziemlich brutalen Blade erfolge, die ersten beiden X-Men waren jetzt auch nicht unbedingt bunter als das was man von DC gewohnt war.

Ja denke ich. Blade hatten sicherlich - ähnlich wie Punisher - recht wenige als Marvel-Comic auf dem Schirm, als sie den Film sahen. Der große Hype kam ja dann erst mit Spider-Man und anschließend Iron Man, der dann für Marvel das Tor zur großen Bühne letztendlich aufgeschlagen hat und den Grundstein legte. Und ich finde schon, dass da der erste Teil schon recht gut in das Weltbild passt, was viele von Marvel haben.

Wenn ich an DC denke, dann immer zunächst an Batman und da waren die ersten Filme die ich sah halt die beiden Burton-Filme. Und wenn ich die mit eben Spider-Man oder Iron Man vergleiche, gibt es tonal dann doch massive Unterschiede, die in etwa genau das widerspiegeln, was wohl sehr häufig die Ansicht vieler Leute ist - eben dass Marvel eher bunter, lustiger und DC düsterer/ernster ist. Wie gesagt, das trifft bei weitem nicht auf alle Comic-Reihen und Filmadaptionen zu, aber grundlegend geht das schon so in die Richtung (zumindest das bisherige Marvel-Univserum unter Feige und mal die Nolan-Trilogie/Man of Steel als Tendenz für das kommende DC-Universum).

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 19:48 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
logan99 hat geschrieben:
Wenn ich an DC denke, dann immer zunächst an Batman und da waren die ersten Filme die ich sah halt die beiden Burton-Filme. Und wenn ich die mit eben Spider-Man oder Iron Man vergleiche, gibt es tonal dann doch massive Unterschiede, die in etwa genau das widerspiegeln, was wohl sehr häufig die Ansicht vieler Leute ist - eben dass Marvel eher bunter, lustiger und DC düsterer/ernster ist. Wie gesagt, das trifft bei weitem nicht auf alle Comic-Reihen und Filmadaptionen zu, aber grundlegend geht das schon so in die Richtung (zumindest das bisherige Marvel-Univserum unter Feige und mal die Nolan-Trilogie/Man of Steel als Tendenz für das kommende DC-Universum).

Ich denke auch, dass die Wahrnehmung der Filmuniversen so ausschaut. Ich glaube auch, dass das von DC forciert wird, um sich ein wenig abzusetzen und neben den eigenen Figuren auch eine eigene Handschrift zeigen zu können.
Das liegt sicherlich auch daran, dass man mit dem "bunten" Green Lantern auf die Schnauze geflogen ist, während die Dark Knight Trilogie ein massiver Erfolg war.
Letztere gehört zwar offiziell nicht zum DCCU, aber es hatte ja seine Gründe, dass man Nolan zumindest bei Man Of Steel als Autor und Produzent involvierte und mit Zack Snyder einen Regisseur engagierte, der zwei "erwachsenere" Comicverfilmungen vorgelegt hatte.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 20:06 
Fernsehboss
 
 
Marvel ist aber eben auch X-Men.
Die sind auch kein knallbuntes heiteres Filmuniversum.
Ausserdem mag zwar Batman das derzeit größte Zugpferd bei DC sein aber ich wage mal zu behaupten dass so ziemlich jeder der Batman kennt auch den strahlenden Helden Superman kennt, welcher das genaue Gegenteil von düster ist. Snyders Film ist gerade mal zweieinhalb Jahre alt und hatte jetzt auch nicht so viel Eindruck geschindet dass der klassische Superman dadurch in Vergessenheit geraten wäre.
Die verschiedenen Cartoonserien sind in Amerika auch recht beliebt, vor allem in den USA dürfte es auch Leute geben die wissen dass zu DC auch Figuren wie Plastic Man und Mr. Mxyzpltlk gehören.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 20:50 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
porksaw hat geschrieben:
Marvel ist aber eben auch X-Men.
Die sind auch kein knallbuntes heiteres Filmuniversum.
Ausserdem mag zwar Batman das derzeit größte Zugpferd bei DC sein aber ich wage mal zu behaupten dass so ziemlich jeder der Batman kennt auch den strahlenden Helden Superman kennt, welcher das genaue Gegenteil von düster ist. Snyders Film ist gerade mal zweieinhalb Jahre alt und hatte jetzt auch nicht so viel Eindruck geschindet dass der klassische Superman dadurch in Vergessenheit geraten wäre.
Die verschiedenen Cartoonserien sind in Amerika auch recht beliebt, vor allem in den USA dürfte es auch Leute geben die wissen dass zu DC auch Figuren wie Plastic Man und Mr. Mxyzpltlk gehören.

Wie gesagt, es geht um die aktuelle Wahrnehmung und da positioniert sich DC als düsterer und Marvel als bunt.
Die X-Men muss man da ausklammern, da weiß zwar vielleicht nicht jeder, dass die Filme von FOX sind, aber die wirft eben auch niemand in einen Topf mit dem MCU.
Nach Batman & Robin war die Wahrnehmung sicherlich eine andere, da war DC silly und quietschbund. Die Schumacher Batmans sind aber genauso wenig im aktuellen Bewusstsein wie Donners Superman.
Du wirfst hier einfach viel mehr durcheinander, als das der gemeine Filmfan tut.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Dez 2015, 23:19 
Fernsehboss
 
 
Der gemeine Filmfan schaut aber nicht unbedingt erst seit 2008 als mit Iron Man das MCU gestartet ist und the dark knight rauskam.
Batman Begins war geerdeter als andere Comicfilme dieser Zeit aber von der Thematik her nicht wirklich düsterer. Superman returns war eine quasi Fortsetzung von Superman 2. Donners Superman Filme waren vermutlich nicht das erste was dem normalen Kinogänger in den Sinn kam wenn er an Superheldenfilme dachte aber bis 2013 waren sie die einzig relevanten Superman Filme. Constantine, V wie Vendetta und Watchmen waren düsterer aber hier kann man das gleiche Argument wie bei Blade nutzen, die wurden vom Kinogänger ohne Vorwissen nicht automatisch mit DC in Verbindung gebracht.

Heutzutage kommen noch die Serien dazu, the Flash ist von der Stimmung her näher an Spiderman als an Man of Steel während Marvel mit Daredevil recht erfolgreich ist. Und es ging auch um Marvel und DC und nicht Disney und Warner.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 6. Dez 2015, 03:51 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
porksaw hat geschrieben:
Der gemeine Filmfan schaut aber nicht unbedingt erst seit 2008 als mit Iron Man das MCU gestartet ist und the dark knight rauskam.

Der gemeine Filmfan war hier aber nicht gemeint, sondern es ging um die allgemeine Wahrnehmung, was im Prinzip den Durchschnittszuschauer widerspiegelt - und der hat doch in der Regel kein umfangreiches Vorwissen über die Sachen, die hier gerade besprochen werden. Es ging einfach nur darum, wie dass allgemeine Bild ausschaut, was den meisten in den Kopf kommt, wenn man eben heutzutage an eine Marvel und DC Verfilmung denkt.

_________________
Bild
#keepfighting #schumi #legend


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 6. Dez 2015, 06:37 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
porksaw hat geschrieben:
Und es ging auch um Marvel und DC und nicht Disney und Warner.
Das gibt es ja in diesem Fall keine echte Trennung und Iron Man und The Incredible Hulk waren beide noch vor der Übernahme von Disney und gehören fraglos zum MCU.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 6. Dez 2015, 11:54 
Fernsehboss
 
 
logan99 hat geschrieben:
Es ging einfach nur darum, wie dass allgemeine Bild ausschaut, was den meisten in den Kopf kommt, wenn man eben heutzutage an eine Marvel und DC Verfilmung denkt.


Der Durschnittszuschauer braucht auch kein Hintergrundwissen im Comicbereich um Superman zu kennen.
Eine Figur so bekannt dass sein Tod in den Medien behandelt wurde.
Und das Bild von Superman ist das des braven Saubermannes, auch oder gerade bei denen welche die Comics nicht kennen. Er dürfte beim Durschnittszuschauer auch bekannter sein als alle anderen bisher verfilmten DC Charakteren ausser Batman und Joker.

@Theo
Das meinte ich auch im Bezug auf die Filme ausserhalb des MCU.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 847 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  30  31  32  33  34  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Ein Unding - B(undes)liga in Gefahr?

Der Fußball läuft weiterhin dem großen Geld hinterher und zeigt damit dem einfachen Fan die Schulter. Das könnte nun nach hinten losgehen. Ein Kommentar. » mehr

Simon Eckert verlässt «Der Staatsanwalt»

In der neuen Staffel ist auch wieder ein 90 Minuten langer Fall enthalten. » mehr

Werbung

Wieder über der 2-Millionen-Marke: «A.P. Bio» fängt sich

Besteht doch noch Hoffnung für die NBC-Comedy «A.P. Bio»? Die Zuschauerzahl zog in dieser Woche klar an. » mehr

Funkt es bei «Matchmakers»?

Am Donnerstag feierte die neue ProSieben-Show «Matchmakers» Premiere. Wir haben uns die Sendung angesehen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung