von Sentinel2003
#1540782
Wenn ich nur daran denke, wieviele, fast schon massig Menschen auf facebook immer wieder sagen, zuhause und mit Netflix/Amazon isses doch viel bequemer!! :relieved: :relieved:
von ZehnGrammZucker
#1540826
Wolfsgesicht hat geschrieben: So 16. Feb 2020, 20:04 Denke für die Kosten die ein Kino hat sind die 20-30€ pro Person sicherlich auch irgendwo gerechtfertigt. Wer will kommt ja auch für 6€/7€ ins Kino, aber lohnen tut sich das halt wirklich nur wenn’s rummst.
Der Trend wird wohl dahin gehen dass ein Kino einen Premium Saal hat und für den dann Aufpreis verlangt.
Also diesen Satz kann und will ich hier nicht einfach so stehen lassen. Ich kann diese Einschätzung nämlich gar nicht nachvollziehen.

Wieso lohnt es sich nur in das Kino zu gehen, wenn es rummst? Ich finde es sehr erschreckend und auch bezeichnend, wie immer mehr Menschen nur noch aufgrund der Sensation in das Kino gehen und nicht mehr primär aufgrund der Filme. Ich denke, es macht überhaupt keinen Sinn den Kinos die Schuld in die Schuhe für das Aussterben des "Kinogangs" zu schieben, wenn man als Konsument es doch selbst in der Hand hat, welche Art Film man in Zukunft im Programmen sehen will.
Und da fördert halt diese Denkweise ("Mehr ist mehr") eben nicht die Diversität in den Kinosälen.

Ich persönlich habe noch nie 20€ pro Person für einen Kinofilm bezahlt (außer IMAX). Wie du schon sagtest, man kommt auch locker mit 8-10 € aus. An Spartagen auch mit 6-7 €.

Für mich steht dann der Preis auch nicht in Relationen mit dem Sound, 3D oder der Größe der Leinwand. Die letzten Filme, die mir ein nachhaltiges Filmerlebnis beschert haben, waren keinesfalls Blockbuster. Ich tausche das Staraufgebot, das "Rumms" und die 5€ Aufpreis bei Avengers: Endgame liebend gerne gegen das erschütternde Aufatmen des kompletten Kinosaals als die Endcredits bei Parasite begannen. Oder gegen die Verblüfftheit aller nach dem erneuten, intelligenten Twist in "Knies Out". Oder gegen die emotionale Befangenheit aller im Saal am Ende von "Your name.". Oder ...

Ich würde sogar soweit gehen, dass 90% aller Blockbuster zuhause genau die gleiche Wirkung erzeugen, wie im Kinosaal. Wirklich fordern und einnehmend sind diese Filme nicht und wollen es auch nicht sein. Dafür reicht auch eine gemütliche Couch, ein Bier und ein HD-Fernseher. Bei allen anderen Filmen schafft das Kino aber einen erheblichen Mehrwert. Ein Erlebnis, dass es mir erlaubt in die Kunst einzutauchen - und zwar zu 100%, ohne Ablenkung. Nur leider findet genau die umgekehrte Meinung in unserer schnelllebenden, digitalen Gesellschaft aktuell mehr Beachtung, weil sich dadurch eben auch viel mehr Geld machen lässt.

Wo wir wieder am Anfang angelangen: Der Kinobetreiber kann am Ende am wenigsten für die marode Filmlandschaft.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1540830
Liegt vielleicht an mir. Ich hab mein Smartphone bei Blockbustern zu Hause zur Hand, bei Dramen und Thrillern lege ich es aber zur Seite. Da komm ich zu Hause sehr nah ans Kino ran. Da finde ich bei Kinos nur die Sneak schön, da man dort Filme sieht die man normalerweise nicht gesehen hätte. Aber sonst find ich sowas zu Hause mit Decke eingemummelt schöner.

An Star Wars hingegen komme ich zu Hause ans Kino nicht ran. Daher nehme ich solche Filme gerne im Kino wahr, da werd ich dann
Halt mit Reizen überflutet und gehe völlig perplex nach Hause.

Es gibt aber wenig Dramen und Thriller die ich bei Kinostart auf dem Schirm habe. Ich stolpere da eher bei iTunes drüber.
Knives out zum Beispiel hab ich auch erst seit her Woche im Fokus, läuft aber kaum noch.

Aber hab ich ja auch gesagt: Die Kinobetreiber können wenig dafür.
von Sentinel2003
#1540841
Was mir am letzten Samstag dutrch den Kopf ging bei den neuen Trailern, dass vielleicht auch wegen der ganzen Werbung viele Menschen das Kino meiden, da es ja auf Netflix und Amazon diese Werbung eben NICHT mehr gibt!! Und, was auch viele auf facebook sagen, dass durch ihreen großen Flachbild und dem dazugehörigen Bog Sound Sie ihre eigene Kino Atmosphäre jetzt zuhause hätten, WOZU dann noch ins Kino gehen....


Und, ja, natürlich, was schon seit zig Jahren bemängelt wird, dass mit Kino Karte und Popcorn und Getränken ein "halbes Vermögen" für eine Familie drauf geht! :relieved:
Benutzeravatar
von Neo
#1540858
Deutschland war ja nie ein Kinoland. Und wenn man sich so die Zahlen der letzten ~15 Jahre anschaut, dann sehe ich da keinen drastischen Einbruch.

Ich bin auf jeden Fall ganz froh, dass die meisten meiner Freunde noch ins Kino gehen und man sich lieber dort mal trifft, als bei irgendjemanden zuhause rumzulungern. Werbung stört jetzt nicht sonderlich, da kann man auch noch quatschen und Trailer sieht man sich doch ganz gerne an.
von Monsterup
#1540898
Ich persönlich fühle mich im Kino manchmal etwas "missbraucht". Da zahlt man schon 17 Euro für den Film und muss sich trotzdem nochmal eine Stunde Werbung anschauen...
Benutzeravatar
von Neo
#1540939
Mir kommts entgegen, dass ich diesen ganzen 3D-Überlängen-Blockbuster-Wochenends-Schnick-Schnack seltenst konsumiere. Ich so gut wie nie mehr als 8 € für ne Karte und Getränk/Snack muss nicht immer drin sein und wenn doch, dann komme ich da mit 5-6 Euro noch gut hin.

Bei uns eh ganz praktisch, dass es viele Kinos, Kinotage und Specials gibt. Über den ganzen Winter zahlt man aktuell wochenends 6 € pro Karte, wenn man denn nach 22 Uhr einen Film besucht. 3D Zuschlag 5 Cent und bei Überlänge nichts extra. :information_desk_person_tone1:
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1540949
Monsterup hat geschrieben: Do 20. Feb 2020, 13:20 Ich persönlich fühle mich im Kino manchmal etwas "missbraucht". Da zahlt man schon 17 Euro für den Film und muss sich trotzdem nochmal eine Stunde Werbung anschauen...
Also eine Stunde hatte ich bei mir nur einmal. Und lange Werbung (Also bis 45 Minuten) gibt es eigentlich nur in der ersten Spielwoche beim zugkräftigsten Neustart. Dazu sind die Leute bei Trailern zwiegespalten. Ich schau mir gerne 20 Minuten lang Trailer an von dem was demnächst anläuft, vor allem wenn man den Film erwartet und er dann bei Film X zum ersten Mal gezeigt wird. Wie bei Star Wars im IMAX, wo vorab ein extra langer 6 Minuten Trailer von Tenet gezeigt wurde. Die Werbung für den lokalen Radiosender oder Restaurant xy braucht man nicht, das stimmt.

Allerdings wäre die Alternative dass ein Film der um 17 Uhr anfängt um Punkt 17 Uhr anfängt. Bedenkt man dass man vielleicht an der Kasse warten muss oder fürs Popcorn oder die Begleitung unbedingt aufs Klo will oder man einfach allgemein mal zu spät kommt sind diese 30 Minuten Puffer ganz schön. Die ersten 10 Minuten Lokal-Werbung verpasse ich schon mit Absicht, da zwingt mich ja keiner um Punkt 17 Uhr in den Saal. Aber da die Werbedauer unbekannt ist kommen die meisten bis 17:15 Uhr.
Finde das psychologisch eigentlich gut. Jeder weiß dass erst 30 Minuten Werbung kommen, aber das ist halt der Puffer. Kommt man pünktlich um 17 Uhr ist’s aber auch nicht schlimm, immerhin läuft ja was mittelmäßig interessantes.
Liefe der Film wirklich direkt um 17 Uhr an dann kämen wohl deutlich mehr Leute zu spät. Das nervt noch mehr.
von Metzi
#1541134
Mich stört die Werbung nur bedingt, da ich mich häufig mit meinen Begleitern darüber lustig mache und wir trotzdem Spaß haben. Und du hast Recht, in der ersten Spielwoche ist natürlich besonders schlimm. E
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1541272
Cinestar wurde von cinemaxx gekauft. Bedeutet wohl noch weniger Investitionen. Yey.
von Sentinel2003
#1541702
Die letzten beiden Filme, die ich gesehen habe: "Unsichtbare" und "Bloodshot" waren die Kino's zu dreiviertel total leer....verstehe das mal einer, und, das waren normale 20.00 Uhr Vorstellungen und unter der Woche, nämlich Dienstag und Mittwoch....ich hoffe, das hat nix mit Corona zu tun.... :relieved:
von Sentinel2003
#1542939
Was meint Ihr, wie lange Wir uns drauf warten werden müßen, bis die ersten Kino's wieder öffnen werden?? Ich denke, ehrlich gesagt, dass es dieses Jahr nichts mehr wird! :relieved:
von ZehnGrammZucker
#1542955
Hmm... schwierig zu sagen. In China haben sie es ja bereits versucht und gleich wieder aufgegeben. Ich denke, das Problem ist nicht unbedingt, wann es wieder möglich sein wird. Sondern eher, wann die Menschen wieder bereit sind sich in die Umgebung von großen Menschenmassen zu begeben.

Da so eine Situation noch nie da war, lässt sich das unmöglich einschätzen. Ich denke aber auch, dass der Sommer ziemlich tot sein wird. Selbst wenn wieder alles offen hat, werden die Leute eher in die Parks gehen oder im Garten grillen, anstatt unter die Leute zu gehen.
von TorianKel77
#1542956
Wenn dann wahrscheinlich in irgendeiner abtrennenden Art und Weise, mehrere Sitze Abstand oder so. Aber da sich an derartige Vorgaben immer die wenigsten halten womöglich auch keine langlebige Möglichkeit :thinking:
Benutzeravatar
von Neo
#1542965
Wolfsgesicht hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 01:46 Zur Kinokarte gibts dann den Mundschutz gratis dazu :D
Und es gäbe sicher Leute, die nur wegen des gratis Mundschutz' eine Karte kaufen würden. Immer noch günstiger als viele Angebote im Internet.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1542975
Neo hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 10:29
Wolfsgesicht hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 01:46 Zur Kinokarte gibts dann den Mundschutz gratis dazu :D
Und es gäbe sicher Leute, die nur wegen des gratis Mundschutz' eine Karte kaufen würden. Immer noch günstiger als viele Angebote im Internet.
Ich erwarte Lidl Sonderwochen. Pro 20€ beim Einkauf gibt’s einen Mundschutz gratis dazu. Ab 200€ gibts ne Packung Klopapier. :')
Benutzeravatar
von Nerdus
#1542989
Neo hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 10:29
Wolfsgesicht hat geschrieben: Mo 30. Mär 2020, 01:46 Zur Kinokarte gibts dann den Mundschutz gratis dazu :D
Und es gäbe sicher Leute, die nur wegen des gratis Mundschutz' eine Karte kaufen würden. Immer noch günstiger als viele Angebote im Internet.
:thinking: Wenn man für Überlänge, 3D und Blockbusterstatus schon Aufpreis verlangt, warum dann vor dem Mundschutz haltmachen?

Ich mache mir ja eher Sorgen, dass unser Edelkino hier die ganze Geschichte gar nicht überlebt :pensive:
von Sentinel2003
#1543051
ZehnGrammZucker hat geschrieben: So 29. Mär 2020, 23:13 Hmm... schwierig zu sagen. In China haben sie es ja bereits versucht und gleich wieder aufgegeben. Ich denke, das Problem ist nicht unbedingt, wann es wieder möglich sein wird. Sondern eher, wann die Menschen wieder bereit sind sich in die Umgebung von großen Menschenmassen zu begeben.

Da so eine Situation noch nie da war, lässt sich das unmöglich einschätzen. Ich denke aber auch, dass der Sommer ziemlich tot sein wird. Selbst wenn wieder alles offen hat, werden die Leute eher in die Parks gehen oder im Garten grillen, anstatt unter die Leute zu gehen.

Echt, diese Nachricht mit den wiedereröffneten Kino's ist doch noch gar nicht solange her.... :relieved:
von Sentinel2003
#1544008
Wie ich das ins Kino Gehen vermisse :relieved: !! Hätte ich nie gedacht, so einen Satz mal zu Schreiben!! :kissing:
Benutzeravatar
von Theologe
#1544476
Ich würde auch gerne wieder ins Kino gehen. Vor 2 Wochen war ich mit meiner Frau zum ersten Mal in einem Autokino. Das hat zwar richtig Spaß gemacht und war eine willkommene Abwechslung, aber es ist eben nicht dasselbe.
von Sentinel2003
#1544552
Vie allem, dass ich noch das pure Glück hatte, "Bloodshoot" und "Unsichtbare" und vor allem diesen genialen Unterwasser Film "Underwater" auf der großen Leinwand zu sehen, das ist wirklich im Nachhinein echt krass! :relieved:

Alle 3 Filme habe ich glaube, genau in der allerletzten Woche vor Schliessung gesehen....
Benutzeravatar
von Theologe
#1544759
Sentinel2003 hat geschrieben: Do 30. Apr 2020, 23:51 Vie allem, dass ich noch das pure Glück hatte, "Bloodshoot" und "Unsichtbare" und vor allem diesen genialen Unterwasser Film "Underwater" auf der großen Leinwand zu sehen, das ist wirklich im Nachhinein echt krass! :relieved:

Alle 3 Filme habe ich glaube, genau in der allerletzten Woche vor Schliessung gesehen....
Ob das bei Bloodshot so ein Glück war, sei mal dahingestellt, aber der Unsichtbare war richtig stark, ein klasse Film und bei Underwater, von dem ich mir gar nichts erwartet hatte, wäre definitiv auf der großen Leinwand besser gewesen. Aber zu Hause war es auch ganz nett.
Benutzeravatar
von Theologe
#1544792
Sentinel2003 hat geschrieben: Mi 6. Mai 2020, 03:31 Ich fand alle 3 Filme auf der großen Kino Leinwand hervorragend!! O:-)
Dann mochte wenigstens einer Bloodshot. :grin:
  • 1
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33