Benutzeravatar
von Fabi
#1403484
2Pac hat geschrieben:Hier kann doch jeder schreiben was er will. Kennt ihn doch keiner persönlich. Also scheiß auf die Privatsphäre. :D
Nee, eben nicht. Man muss ja nur mal erwähnen, dass man hier registriert ist oder dein Gegenüber sieht, wie du hier auf dem Smartphone surfst. Mit den paar Eckdaten, die man über die Person weiß, lässt sich hier mit ein paar Handgriffen, über die Usersteckbriefe z.b. (oder halt allein deshalb, weil man den Usernamen sieht), auf den Nick schließen und plötzlich weiß jeder bei Sky, dass der neue Kollege geil auf Telefonsex war und sich im zarten Alter von Mitte 20 Nutten ins Elternhaus bestellte. Das ist sicherlich nicht in Sinne aller Beteiligten.
Also wie ist das mit den Nutten? Wäre es nicht billiger hinzufahren statt zu bestellen... ;) :P
Losgelöst von der oben erwähnten Problematik würde mich ebenfalls interessieren, ob die auch eine Pauschale für den Verkehr nehmen. Ich meine natürlich die 30 Cent pro gefahrenen Kilometer, ne.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1403488
Bei einem ärmlicher Typ habe ich mehr an Bus und Bahn gedacht als mit Papas Auto auf dem Strich Nutten aufzugabeln. Dann kann man ja gleich im Kinderzimmer bleiben. :P

Zufällig kenne ich sogar einen bekennenden Freier. Die Pauschale für den Verkehr (nicht die gefahren Kilometer ;)) gibt es.

Ich will keine Privatsphäre-Diskussion hier lostreten. Ich denke aber, dass selbst wenn man jemanden sagt, man ist in diesem Board aktiv, wird man nur mit sehr viel Glück/Pech gefunden. Da muss wirklich schon der Nick gesehen werden. Und dann muss auch regelmäßig gestalkt werden, um brandheiße Infos zu bekommen. Ich glaube, wenn man nicht gerade beim Geheimdienst ist oder einen krankhaften Stalker hat, wird keiner diesen Aufwand betreiben. Ich behaupte mal, wenn ich morgen jemanden sage, ich bin im Forum von qm.de, wird er mich bei normalen Energieeinsatz niemals finden. Und dass gilt wahrscheinlich für 98% aller User hier.
Benutzeravatar
von Fabi
#1403491
2Pac hat geschrieben:Ich will keine Privatsphäre-Diskussion hier lostreten. Ich denke aber, dass selbst wenn man jemanden sagt, man ist in diesem Board aktiv, wird man nur mit sehr viel Glück/Pech gefunden. Da muss wirklich schon der Nick gesehen werden. Und dann muss auch regelmäßig gestalkt werden, um brandheiße Infos zu bekommen. Ich glaube, wenn man nicht gerade beim Geheimdienst ist oder einen krankhaften Stalker hat, wird keiner diesen Aufwand betreiben. Ich behaupte mal, wenn ich morgen jemanden sage, ich bin im Forum von qm.de, wird er mich bei normalen Energieeinsatz niemals finden. Und dass gilt wahrscheinlich für 98% aller User hier.
Es geht ja gar nicht mal darum, dass man stalken muss. Stell dir vor, dass du in der Mittagspause mit Kollegen zusammensitzt und und du hier surfst. Da reicht doch schon ein verstohlener Blick aufs Logo oder die URL. Und wenn man dann noch auf irgendeine Art und Weise mitbekommt, zum Beispiel beim aktiven Posten, welchen Nick das Gegenüber hat, ist doch schon alles verloren. ;)

Grundsätzlich gebe ich dir Recht, so simpel ist es nicht. Aber wenn man nur einen Blick zulässt, der alles offenbart, reicht das schon. Ich gehe aber da ja eh nicht von der Normalität aus, sondern vom Extrem. Es ist extrem unwahrscheinlich, dass das passieren wird, das ist eh klar. Ich will nur sagen, dass die Möglichkeit besteht und man lieber überdenken soll, was man von sich preis gibt.
von Sentinel2003
#1403498
@Fabi: das ist alles schon Jahre her!! Das alles ist noch zu meiner Zeit während meines alten Arbeitgebers passiert, und da bin ich im April 2005 gekündigt worden, danach war fast nix mehr mit solchen Dingen!!! Also, keine Unruhe...
von BungaBunga
#1403593
Sebb. hat geschrieben:Jeder macht halt das was er am besten kann. Manche vögeln und masturbieren eben lieber als zu arbeiten...
Das ist aber seine sehr pauschale Verunglimpfung. Erstens ist für viele Menschen Vögeln und Masturbieren von der Bedeutung her wichtiger als arbeiten, dann wiederum sind ja auch manche in diesem Bereich beruflich tätig. Sexuelle Dienstleistungen werden ja auch innerhalb der EU Länder nun im BIP berücksichtigt. Aber bei den meisten lassen sich diese Tätigkeiten mit einer allgemeinen Berufstätigkeit vereinbaren und lassen sich ergänzend oder parallel zu dieser ausführen. Teilweise lassen sich diese Aktivitäten auch in den Berufsalltag integrieren sofern es ansprechende attraktive Angestellte oder Kolleginnen gibt. Und selbst bei vielen Masturbierenden nimmt das bestimmt Ausmaße an, dass man auch in diesen Fällen von einer Arbeitsbetätigung sprechen kann, aus dieser aber meistens natürlich keine volkswirtschaftlichen Vorteile hervorgehen. Daher kann man da über den produktiven Nutzen natürlich streiten. Generell aber kann das Vögeln für die Volkswirtschaft durchaus lohnenswert sein, dies ist der Fall, wenn Personen bestimmter gesellschaftlicher bzw. sozialer Schichten den biologisch gewünschten Effekt von Nachkommenszeugung nicht in der gegebenen Häufigkeit unterdrücken würden und im Gegenzug sich wiederum Personen anderer Schichten sich etwas mehr über Verhütungsmöglichkeiten informieren würden. Natürlich kann man hier das ebenfalls nicht pauschalisieren, es gibt in allen Gruppen Personen, die sich da natürlich abheben.

An anderer Stelle wurde ja schon mal besprochen, dass gewisse Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit sich viele Leute wieder auf ein produktives Vögeln einlassen können, welches nicht nur der banalen Triebbefriediedigung oder der Unterhaltung dient und somit die Geburtenrate gesteigert wird. Da ist die Politik gefordert, auch wenn die eigentlich schon viel gemacht hat in der Richtung, jetzt muss noch ein entsprechendes Umdenken in der Wirtschaft, respektive bei Arbeitsgebern sowie in der Gesellschaft einsetzen.
von flom
#1403605
Warum diskutiert ihr das ganze im öffentlichen Bereich?
Benutzeravatar
von Basil
#1403610
Wo, wenn nicht in der Weltgeschehensrubrik, soll man detailliert das eigene Verhältnis zur Prostitution beleuchten?
Zuletzt geändert von Basil am Mi 17. Dez 2014, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
von flom
#1403619
Basil hat geschrieben:Wo, wenn nicht in der Weltgeschehensrubrik, soll man detailliert das eigene Verhältnis zur Prostitution beleuchten?
z.B. "die liebe Liebe", "smalltalk" oder "was freut euch" ^^
Benutzeravatar
von LittleQ
#1403656
Sentinel2003 hat geschrieben:...da müßte man aber nen Extra Unterforum aufmachen im Thread "die liebe Liebe"....


Wozu ist denn dann der Thread hier da?? :shock:

Es würde doch vielleicht einfach reichen den Thread in den Community Bereich zu schieben. Eure Sexgeschichten vergraulen dann nicht gleich neue Gäste, die sich hier erst mal umsehen. :mrgreen:
Benutzeravatar
von 2Pac
#1403717
Sex sells. Das zieht neue User an. Die Aufrufzahlen dieses Threads sind doch förmlich explodiert. :D

Zur Privatsphäre: Ich sehe gerade, dass Sentinel den Thread selbst aus der Versenkung geholt hat. Ich nehme an, er ist sich sehr sicher, dass ihn niemand aus seinem RL hier kennt. Und wenn: So what... dann hat er eben ein paar Nutten im Kinderzimmer geknallt. :D Wer kann sowas schon von sich behaupten? Ein Held so ne Nummer durchzuziehen. :lol:
Benutzeravatar
von Sebb.
#1403780
BungaBunga hat geschrieben:
Sebb. hat geschrieben:Jeder macht halt das was er am besten kann. Manche vögeln und masturbieren eben lieber als zu arbeiten...
Das ist aber seine sehr pauschale Verunglimpfung. Erstens ist für viele Menschen Vögeln und Masturbieren von der Bedeutung her wichtiger als arbeiten, dann wiederum sind ja auch manche in diesem Bereich beruflich tätig. Sexuelle Dienstleistungen werden ja auch innerhalb der EU Länder nun im BIP berücksichtigt. Aber bei den meisten lassen sich diese Tätigkeiten mit einer allgemeinen Berufstätigkeit vereinbaren und lassen sich ergänzend oder parallel zu dieser ausführen. Teilweise lassen sich diese Aktivitäten auch in den Berufsalltag integrieren sofern es ansprechende attraktive Angestellte oder Kolleginnen gibt. Und selbst bei vielen Masturbierenden nimmt das bestimmt Ausmaße an, dass man auch in diesen Fällen von einer Arbeitsbetätigung sprechen kann, aus dieser aber meistens natürlich keine volkswirtschaftlichen Vorteile hervorgehen. Daher kann man da über den produktiven Nutzen natürlich streiten. Generell aber kann das Vögeln für die Volkswirtschaft durchaus lohnenswert sein, dies ist der Fall, wenn Personen bestimmter gesellschaftlicher bzw. sozialer Schichten den biologisch gewünschten Effekt von Nachkommenszeugung nicht in der gegebenen Häufigkeit unterdrücken würden und im Gegenzug sich wiederum Personen anderer Schichten sich etwas mehr über Verhütungsmöglichkeiten informieren würden. Natürlich kann man hier das ebenfalls nicht pauschalisieren, es gibt in allen Gruppen Personen, die sich da natürlich abheben.

An anderer Stelle wurde ja schon mal besprochen, dass gewisse Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit sich viele Leute wieder auf ein produktives Vögeln einlassen können, welches nicht nur der banalen Triebbefriediedigung oder der Unterhaltung dient und somit die Geburtenrate gesteigert wird. Da ist die Politik gefordert, auch wenn die eigentlich schon viel gemacht hat in der Richtung, jetzt muss noch ein entsprechendes Umdenken in der Wirtschaft, respektive bei Arbeitsgebern sowie in der Gesellschaft einsetzen.
vielen Dank für deine Einschätzung liebes BungaBunga. Vielleicht war ich etwas voreilig. Wenn man die Sentinel Posts so kennt passt das in diesem Thread aber nur zu gut zu ihm. Vielleicht bin ich auch einfach nur neidisch dass ich (wahrscheinlich) noch nicht soviel gevögelt habe.
von Sentinel2003
#1403863
Sebb. hat geschrieben:
BungaBunga hat geschrieben:
Sebb. hat geschrieben:Jeder macht halt das was er am besten kann. Manche vögeln und masturbieren eben lieber als zu arbeiten...
Das ist aber seine sehr pauschale Verunglimpfung. Erstens ist für viele Menschen Vögeln und Masturbieren von der Bedeutung her wichtiger als arbeiten, dann wiederum sind ja auch manche in diesem Bereich beruflich tätig. Sexuelle Dienstleistungen werden ja auch innerhalb der EU Länder nun im BIP berücksichtigt. Aber bei den meisten lassen sich diese Tätigkeiten mit einer allgemeinen Berufstätigkeit vereinbaren und lassen sich ergänzend oder parallel zu dieser ausführen. Teilweise lassen sich diese Aktivitäten auch in den Berufsalltag integrieren sofern es ansprechende attraktive Angestellte oder Kolleginnen gibt. Und selbst bei vielen Masturbierenden nimmt das bestimmt Ausmaße an, dass man auch in diesen Fällen von einer Arbeitsbetätigung sprechen kann, aus dieser aber meistens natürlich keine volkswirtschaftlichen Vorteile hervorgehen. Daher kann man da über den produktiven Nutzen natürlich streiten. Generell aber kann das Vögeln für die Volkswirtschaft durchaus lohnenswert sein, dies ist der Fall, wenn Personen bestimmter gesellschaftlicher bzw. sozialer Schichten den biologisch gewünschten Effekt von Nachkommenszeugung nicht in der gegebenen Häufigkeit unterdrücken würden und im Gegenzug sich wiederum Personen anderer Schichten sich etwas mehr über Verhütungsmöglichkeiten informieren würden. Natürlich kann man hier das ebenfalls nicht pauschalisieren, es gibt in allen Gruppen Personen, die sich da natürlich abheben.

An anderer Stelle wurde ja schon mal besprochen, dass gewisse Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit sich viele Leute wieder auf ein produktives Vögeln einlassen können, welches nicht nur der banalen Triebbefriediedigung oder der Unterhaltung dient und somit die Geburtenrate gesteigert wird. Da ist die Politik gefordert, auch wenn die eigentlich schon viel gemacht hat in der Richtung, jetzt muss noch ein entsprechendes Umdenken in der Wirtschaft, respektive bei Arbeitsgebern sowie in der Gesellschaft einsetzen.
vielen Dank für deine Einschätzung liebes BungaBunga. Vielleicht war ich etwas voreilig. Wenn man die Sentinel Posts so kennt passt das in diesem Thread aber nur zu gut zu ihm. Vielleicht bin ich auch einfach nur neidisch dass ich (wahrscheinlich) noch nicht soviel gevögelt habe.
Dit verstehe ich jetzt nicht...die Posts hier im Thread passen zu mir..?? :roll:

Ja, 2Pac hat schon Recht, es gibt niemanden in meiner Umgebung, die wissen, ausser bei facebook, wo ich surfe...und Quotenmeter kennt kurioserweise fast niemand, den ich kenne...
von Sentinel2003
#1553924
Neo hat geschrieben: So 14. Feb 2021, 03:32 :neutral_face:

Sentinel2003 hat geschrieben: Fr 8. Feb 2013, 18:18 [...] "Auskunftsnummern" [...]
Erstgemeinte Frage: Was ist das?

Das weißt du nicht?? Der Thread ist ja schon 100 Jahre alt, wo hast du den denn ausgegraben??? O:-) ':)

Ich weiß nicht, ob das heute noch so ist, aber, es gab mal einige 1188(?) Nummern, da konntest du anrufen, und wurdest mit einer Telefin Sex Frau verbunden, aber, das Gespräch hat dann pro Minute 1 Euro gekostet!! Das kuriose war auch noch, da ich das damals noch mit Festnetz getan habe, hast du tatsächlich das sogenannte "Knacken" gehört, wenn ein weiterer Euro weg war...meine Eltern fanden das null lustig, da unsere Telefon Rechnungen unfassbar hoch waren!! :relieved:
Benutzeravatar
von Neo
#1553934
Sentinel2003 hat geschrieben: So 14. Feb 2021, 16:03
Neo hat geschrieben: So 14. Feb 2021, 03:32 :neutral_face:

Sentinel2003 hat geschrieben: Fr 8. Feb 2013, 18:18 [...] "Auskunftsnummern" [...]
Erstgemeinte Frage: Was ist das?
Das weißt du nicht??
Also, ich konnte mir schon denken, dass damit jetzt nicht die Auskunft gemeint war, aber der Unterschied zwischen klassischem TS und einer Auskunftsnummer war mir nicht bewusst.
von Sentinel2003
#1553944
AlphaOrange hat geschrieben: So 14. Feb 2021, 22:47
Neo hat geschrieben: So 14. Feb 2021, 19:06Also, ich konnte mir schon denken, dass damit jetzt nicht die Auskunft gemeint war, aber der Unterschied zwischen klassischem TS und einer Auskunftsnummer war mir nicht bewusst.
Sind die 1188er nicht normale Telefonauskünfte? :thinking:
@Alpha: neee, eben nicht!! Deswegen hatte ich ja nach der 2. Acht das Fragezeichen gesetzt, es waren 5 Nummern! Eigentlich waren es Auskunfts Nummern, aber diese eben Nummern, von deren sogenannter "Hotline" du eben mit "speziellen" Damen verbunden wurdest! Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es diese Nummern noch immer, oder es sind eben seit einigen Jahren 0900..... oder 0190..... , aber, natürlich auch extrem teuer!
  • 1
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7