Benutzeravatar
von Kiddow
#1529817
vicaddict hat geschrieben:Oh Mann. Das kommt mir teilweise sehr bekannt vor, auch wenn ich den Schritt zur Therapie noch nicht gewagt habe.

Viel sagen kann man dazu gar nicht. :oops:
Wenn du denkst, dass dir eine Therapie helfen kann, mach es. Ich gehe damit auch relativ offen um. Ein paar Leute waren von Anfang an informiert und für den Rest der Welt mache ich kein Geheimnis draus. Also, wenn jemand fragt, warum ich Montags immer so früh Feierabend mache, dann sage ich, weil ich da einen Therapietermin hab. Psychotherapie wird längst nicht mehr so stigmatisiert wie ich gedacht habe.

Und danke für eure Worte. Die Internetumarmung von Nerdus nehme ich :)
Benutzeravatar
von vicaddict
#1529818
Ich weiß ja nicht mal wie ich an nen Therapietermin komme. Habe ich erwähnt, dass ich bei einer Krankenkasse arbeite und sowas wissen sollte :D

Mal schauen. Da gibt es so viel zu therapieren, dass einer gar nicht reicht.
Benutzeravatar
von Neo
#1529819
Das ist ja wie bei allen Krankheiten. Überweisung beim Hausarzt und die Krankenkasse muss die Therapie dann nur genehmigen.
Kiddow hat geschrieben:Ich bin hin und her gerissen zwischen "lasst mich in Ruhe. Nichts hören, nichts sehen. Dann geht es mir gut" und "ich muss für sie da sein. Bekomme das aber nicht so hin, wie es mein Anspruch ist". Jeden Tag heule ich.
Aiaiai. :(
Und wenn du das in der Therapie ansprichst? Die müsste dir doch eigentlich ein paar Möglichkeiten aufzeigen. Gibt ja schließlich auch geschulte Menschen, die sich mal einen Nachmittag mit dir zusammensetzen könnten, um erstmal eine Ordnung reinzubringen und mit dir zusammen nach und nach den Kram auszufüllen.
Benutzeravatar
von Kiddow
#1529860
Neo hat geschrieben:Das ist ja wie bei allen Krankheiten. Überweisung beim Hausarzt und die Krankenkasse muss die Therapie dann nur genehmigen.
Kiddow hat geschrieben:Ich bin hin und her gerissen zwischen "lasst mich in Ruhe. Nichts hören, nichts sehen. Dann geht es mir gut" und "ich muss für sie da sein. Bekomme das aber nicht so hin, wie es mein Anspruch ist". Jeden Tag heule ich.
Aiaiai. :(
Und wenn du das in der Therapie ansprichst? Die müsste dir doch eigentlich ein paar Möglichkeiten aufzeigen. Gibt ja schließlich auch geschulte Menschen, die sich mal einen Nachmittag mit dir zusammensetzen könnten, um erstmal eine Ordnung reinzubringen und mit dir zusammen nach und nach den Kram auszufüllen.
Ich war gestern bei einem Bestatter. Sterben ist Bürokratiekrieg. Und ein Sozialbestattung wird auch noch mal schön kompliziert. Sozialgesetze sind in dem Fall Landessache. Hessen (wo meine Mutter lebt und deshalb ist das Amt dort zuständig) hat strengere Gesetze als Niedersachsen. Erstmal muss jeder noch lebende Angehörige das Erbe ausschlagen, bevor man eine Sozialbestattung beantragen kann. Zu meinem Cousin und meiner Cousine habe ich keinen Kontakt. Wenn ich Pech habe, ist einer von denen so doof und schlägt das Erbe nicht aus (es wären Schulden, gibt nichts zu erben). Und dann bekomme ich die Bestattung gar nicht bezahlt, sonder müsste mir das Geld beim Erben zurückholen.

Es ist einfach zum Schreien.

Ich resigniere hier gerade und denke mir, dann halt nicht. Bezahl ich es eben. Gibt es eben zwei Jahre keinen Urlaub für mich. Was solls. Dafür hab ich im Sommer ja 5 Wochen Rehamaßnahmen.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1529861
Ich kann jetzt nur für Sachsen sprechen, aber ich schlug das Erbe meines Vaters auch aus. Die Bestattung konnte ich aber aus seinem "Vermögen" bezahlen, da das ja geklärt werden muss, bevor du dir in den sechs (?) Wochen Bedenkzeit einen Überblick verschafft hast.

Das könnte für dich in dem Fall ja durchaus auch eine Möglichkeit sein, sofern denn soviel Bargeld auf dem Konto deiner Mutter vorhanden ist, um das zahlen zu können.
Benutzeravatar
von Kiddow
#1529862
vicaddict hat geschrieben:Ich kann jetzt nur für Sachsen sprechen, aber ich schlug das Erbe meines Vaters auch aus. Die Bestattung konnte ich aber aus seinem "Vermögen" bezahlen, da das ja geklärt werden muss, bevor du dir in den sechs (?) Wochen Bedenkzeit einen Überblick verschafft hast.

Das könnte für dich in dem Fall ja durchaus auch eine Möglichkeit sein, sofern denn soviel Bargeld auf dem Konto deiner Mutter vorhanden ist, um das zahlen zu können.
Nope, gibt nichts. Darüber hat mich der nette Herr Bestatter auch informiert.
Benutzeravatar
von Nerdus
#1529864
Irgendwie absurd, dass man auch dann für die Kosten aufkommen muss, wenn man das Erbe ausgeschlagen hat :? Sozialbestattungen scheinen auch eher was zu sein, was so gut wie nie bewilligt wird.

Gibt es da vielleicht noch irgendwelche anderen Stellen, die einem unter die Arme greifen können? Irgendwelche gemeinnützigen Vereine oder so was :? Das kann ja eigentlich kein so seltenes Problem sein.
Benutzeravatar
von Kiddow
#1529873
Nerdus hat geschrieben:Irgendwie absurd, dass man auch dann für die Kosten aufkommen muss, wenn man das Erbe ausgeschlagen hat :? Sozialbestattungen scheinen auch eher was zu sein, was so gut wie nie bewilligt wird.

Gibt es da vielleicht noch irgendwelche anderen Stellen, die einem unter die Arme greifen können? Irgendwelche gemeinnützigen Vereine oder so was :? Das kann ja eigentlich kein so seltenes Problem sein.
Da geh ich dann doch lieber den einfachen Weg und leih mir das Geld bei Freunden, die es mir schon angeboten haben. Als zinsloses Darlehen. Papierkrieg hab ich gerade echt schon genug.

"Vielleicht kannst nur du ihn sehen, hinter Bergen von Papier, hinter Momenten und Geschehen starrt er haargenau zu dir. Überlebensgroß und erdrückend unbequem. Du wirst ihn nicht mehr los. Du wirst ihn nicht mehr los." (Scheinriese von Neonschwarz, spricht mir aus der Seele)
von Sentinel2003
#1530233
Echt toll :twisted: , wenn die Hermes Zusteller NICHT Klingeln, obwohl du da bist!! Ich erwarte seit 2 Tagen eine Lieferung, 2 mal waren die schon da und haben nicht geklingelt, geschweige denn, so wie es bei der DHL normal ist (!!) die Lieferung beim einem Mitmieter anzugeben!!


....ist mir unbegreiflich!!

Und, diese online Sendungsverfolgung kannste dir auch schenken, daß ist scheiße!!
Benutzeravatar
von Kiddow
#1530236
Update:

Meine Mutter ist in der Nacht von Sonntag auf Montag gestorben. Ich war Sonntag nochmal bei ihr im Pflegeheim. Man könnte meinen, sie hat darauf gewartet, sich von mir verabschieden zu können.

Mit ihrem Tod kann ich eigentlich ganz gut umgehen. Was mich gerade richtig fickt, sind die Menschen aus ihrem Umfeld.
Der Ex textet mich täglich zu. Sprach- und Textnachrichten. Erst schien es, dass es ihm ausschließlich um meine Mutter geht. Andenken wahren, sich um Dinge kümmern. Aber als klar wurde, dass ich das Erbe (es gibt nicht wirklich was zu erben, eventuell sogar Schulden) nicht annehmen werde und damit auch keine Berechtigung habe, noch Sachen aus ihrer Wohnung zu holen, änderte sich der Ton.

Er meint, er würde das Erbe annehmen, um ihre Sachen behalten zu können (natürlich wegen der Erinnerungen!). Meine Antwort: keine Testament, keine Chance.

Er meint, er würde sich um die Wohnungsauflösung kümmern. Meine Antwort: ich habe euch eine Vollmacht mitgebracht, die sie nur hätte ausfüllen und unterschreiben müssen. Nicht gemacht? Pech gehabt.

Er meint, er habe auf Grund von 15 Jahren Beziehung (seit 2 Jahren aber getrennt) Mitspracherechte. Ich sage nein.

Und so geht es jeden Tag. Ständig meldet er sich und will dies, das, Ananas. Ich komme überhaupt nicht zum Trauern.

Ganz zu Schweigen von den Leuten, die mir jetzt Facebookfreundschaftsanfragen schicken, obwohl ich sie seit 20 Jahren nicht gesehen habe.
Der Beste ist aber der Typ, der mir an Tag 2 nach dem Tod eine Mail geschrieben hat: Mein Beileid. Deine Mutter hat noch eine blaue Mopedjacke von mir, sie hat so gefroren. Kümmerst du dich darum?

Nein, du Flachwichser. Ich kümmer mich nicht um deine Scheißjacke. Ich organisiere gerade eine Beerdigung und möchte trauern.

Was stimmt mit denen nicht? Bin ich da überempfindlich? Ich würde Menschen, die ich nicht persönlich kenne, niemals überSocial Media kontaktieren, um mein Beileid auszudrücken.
Benutzeravatar
von Nerdus
#1530242
Ach, herzliches Beileid, Kiddow!
Kiddow hat geschrieben:Bin ich da überempfindlich?
Ne, bestimmt nicht :o Abgesehen davon, in so einem Moment dürfte man auch sehr empfindlich sein und der Rest der Welt darf mal Rücksicht nehmen.

Die meisten haben wahrscheinlich keine bösen Absichten, gerade bei so was wie Beileidsbekundungen von Fremden. Ich würd’s auch nicht machen (gerade über Social Media), aber ich hab das bei meinem Vater auch erlebt, dass plötzlich Leute auf mich zukamen, mit denen ich noch nie was zu tun hatte oder ihnen höchstens mal als kleines Kind über den Weg gelaufen bin. Ich hatte den Eindruck, da ging’s halt mehr um deren Trauer/Abschied, wenn sie mir mal die Hand gedrückt und ihr Beileid ausgedrückt haben. Hab dann halt freundlich Danke gesagt und Höflichkeiten ausgetauscht und das war’s dann in den allermeisten Fällen auch und man wird sich wohl nie mehr über den Weg laufen. Man steckt halt nicht drin, vielleicht war’s für sie wichtig, auch wenn’s für mich eher anstrengend war, weil man halt so viele andere Dinge im Kopf hat und eigentlich mit sich selbst beschäftigt ist.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Kraft und dass du nicht zu viel Energie auf solche Dinge verwenden musst :|
von TorianKel77
#1530243
Schlussendlich scheint mir die Masse an Menschen einfach im Kern so egoistisch zu sein, dass der Gesamtkontext stets ignoriert wird, um die eigenen Befindlichkeiten zu befriedigen.

Ich würde mich da selbst nicht ausnehmen, wenn ich manche Situationen mal versuche objektiv zu betrachten. Aber ich denke ein Bruchteil gibt sich überhaupt die Mühe für irgendeine Selbstreflexion. Der Jackentyp fragt sich sicher stattdessen, wo dein Problem ist :roll: .
Benutzeravatar
von vicaddict
#1530251
Ich würde da jetzt knallhart empfehlen den Ex einfach zu blocken. Dann kann er anrufen oder Texten wie er will.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft und Ruhe, damit du das so verarbeiten kannst wie du willst.
von Sentinel2003
#1530266
Mein Herzliches Beleid liebe Kiddow!! :oops: :oops: :cry:


Ich kann mir garnicht und im geringsten vorstellen, wie es ist, seine Mutter zu verlieren!! :!:


Allerdings habe ich schon 1994 meinen Opa, 2003 meine Oma, 2009 meinen Vater und 2015 meine 4 Jahre ältere Schwester verloren!! Sie fehlen mir alle sehr!



Meine Mutti wird im August schon 80 und Sie ist zum Glück noch top fit und, man sieht ihr die 80 zum Glück kaum an!
von Andelko
#1530272
Herzliches Beileid und viel Kraft auch von mir kiddow
Benutzeravatar
von Kunstbanause
#1530291
Aufrichtiges Beileid auch von mir.

Und tu dir selbst den Gefallen und blockier den Typen. Und blockier auch die Leute, die er vorschickt bzw. vorzuschicken scheint.

Ich hab mich ja 2005 auch komplett von meinen Eltern distanziert und auch von allen Geschwistern. Als sie wieder intrigieren und meine Beziehung (die nun fast 18 Jahre andauert <3) sabotieren wollten, kamen auch Anfragen via FB und Mail, irgendwann wurden sie zu faul für Briefpost. Die Mail von ihnen landet im Spam, jede FB-Anfrage wird blockiert, und ich glaube, die wissen gar nicht, dass ich mittlerweile, seit Mitte 2017, in Berlin wohne. Das Kuriose war, dass meine Eltern sogar Freundschaftsanfragen an unsere Kids (also die Kids meiner Liebsten, mit denen sie biologisch gar nix zu tun haben) geschickt haben, und sogar dem Exmann meiner Liebsten haben sie eine Freundschaftsanfrage geschickt... noch bizarrer: Sogar an dessen Exfrau, die ihn ein paar Jahre nach der Scheidung meiner Liebsten von ihm ebenfalls verlassen hat, haben die ne Anfrage geschickt - wie man anhand deren Freundesliste sehen konnte (was durch meinen Zweitaccount einsehbar ist). Das muss man sich mal geben... die Eltern verbünden sich mit dem Exmann meines Herzblatts und mit der Nachfolge-Exfrau des Exmanns meines Herzblatts. That's so fucking sick.
Erst als ich mit der Polizei und mit dem Anwalt gedroht habe, haben sie mich endlich in Ruhe gelassen.
Benutzeravatar
von EPFAN
#1530296
Wenn man eine Beziehung nicht akzeptiert und es dadurch auseinander geht, ist schon schlimm genug. Aber zu sabotieren und kuriose Freundesanfragen schicken setzt dem Ganzen noch eins drauf.

Vielleicht wollen sie aber nur Kontakt herstellen und sich versöhnen?
Benutzeravatar
von Kunstbanause
#1530299
Falls du mich meinst: Unter dem Vorwand der Versöhnung haben sie es schon mehrmals versucht, und irgendwann war es das. Und als sie es dann noch über andere durch die Hintertür versuchten, war klar, dass es da nur darum ging, uns aushorchen zu lassen.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1531375
Mich nervt, dass in einem Monat bereits die Hälfte des Jahres vorbei ist und ich irgendwie das Gefühl habe, dass ich noch nichts gemacht oder geschafft habe
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1531377
LittleQ hat geschrieben:Mich nervt, dass in einem Monat bereits die Hälfte des Jahres vorbei ist und ich irgendwie das Gefühl habe, dass ich noch nichts gemacht oder geschafft habe
Ruhig Blut! Bis zur Hälfte des Jahres sind's noch zwei Monate. Also noch viel Zeit, etwas zu machen und zu schaffen. :lol:
  • 1
  • 1376
  • 1377
  • 1378
  • 1379
  • 1380
  • 1381