von TorianKel77
#1531436
Neo hat geschrieben:Die Hemmnis rauszugehen, weil man zu vielen Menschen begegnen könnte. :|
Allgemein Menschen oder bestimmte Menschen :shock: ?
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1531438
TorianKel77 hat geschrieben:
Neo hat geschrieben:Die Hemmnis rauszugehen, weil man zu vielen Menschen begegnen könnte. :|
Allgemein Menschen oder bestimmte Menschen :shock: ?
Bist du etwa sein Nachbar und befürchtest gemeint zu sein? :mrgreen:

Wahrscheinlich wohnen die Zeugen Jehovas gegenüber und immer wenn er vor die Tür geht wollen sie sprechen.

Aber dann bist du (Neo) bestimmt auch kein Fan von öffentlichen Verkehrsmitteln, oder?
Benutzeravatar
von Neo
#1531458
TorianKel77 hat geschrieben:
Neo hat geschrieben:Die Hemmnis rauszugehen, weil man zu vielen Menschen begegnen könnte. :|
Allgemein Menschen oder bestimmte Menschen :shock: ?
Hmm, das hat vor Jahren tatsächlich mit einem bestimmten Menschen begonnen, aber da vermeide ich einfach gewisse Orte komplett. Mittlerweile hat sich das allgemein so eingeschlichen. Fällt mir selten auf, aber gestern, als so schönes Wetter war, habe ich einfach mal 4 Stunden gebraucht, um aus dem Haus zu kommen. Da war unten viel los und ich wollte einfach keinem begegnen - natürlich ist das alles absolut irrational, denn was soll schon passieren, außer dass ich eventuell gegrüßt werde? - Stehe ja auch fast jeden Morgen um 5 Uhr auf, um laufen zu gehen. ^^
Wolfsgesicht hat geschrieben:Wahrscheinlich wohnen die Zeugen Jehovas gegenüber und immer wenn er vor die Tür geht wollen sie sprechen.

Aber dann bist du (Neo) bestimmt auch kein Fan von öffentlichen Verkehrsmitteln, oder?
Kommt drauf an. Früher mehr als heute und in Großstädten prinzipiell lieber, obwohl da mehr los ist. Aber das hopping ist eben besser.

Die Zeugen Jehovas, Kreationisten und Salafisten habe ich zum Glück seit meiner Schulzeit hinter mir. Oh und die Leute aus dem Gospelhaus! Aber da gabs zur Messe (oder was immer das sein sollte) wenigstens Hot Dogs. Das war schon reichlich zwielichtig :lol:
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1531466
Neo hat geschrieben:Oh und die Leute aus dem Gospelhaus! Aber da gabs zur Messe (oder was immer das sein sollte) wenigstens Hot Dogs. Das war schon reichlich zwielichtig :lol:
Da dachte ich direkt: Wer weiß was Ikea für eine Sekte ist... :mrgreen:
Benutzeravatar
von LittleQ
#1531582
Gerade den Zeh operiert bekommen. Sagt der, in der Regel hat man danach keine Schmerzen....
Am A A...sag ich da nur
Benutzeravatar
von vicaddict
#1531586
Der Tag heute ist echt gebraucht.

Heute morgen wollte ich auf Arbeit, hab ich gesehen, dass mir einer den Spiegel fast abgefahren hat und ne Schramme auf der Fahrerseite ist. Versicherung zahlt natürlich nichts.
Benutzeravatar
von Nerdus
#1531593
LittleQ hat geschrieben:Gerade den Zeh operiert bekommen. Sagt der, in der Regel hat man danach keine Schmerzen....
Am A A...sag ich da nur
Was hast du denn mit deinem Zeh gemacht?
(Habe erst »aboperiert bekommen« gelesen, aber ich hoffe, er ist noch dran :o )
vicaddict hat geschrieben:Heute morgen wollte ich auf Arbeit, hab ich gesehen, dass mir einer den Spiegel fast abgefahren hat und ne Schramme auf der Fahrerseite ist. Versicherung zahlt natürlich nichts.
:|
von Fabi
#1531610
vicaddict hat geschrieben:Der Tag heute ist echt gebraucht.

Heute morgen wollte ich auf Arbeit, hab ich gesehen, dass mir einer den Spiegel fast abgefahren hat und ne Schramme auf der Fahrerseite ist. Versicherung zahlt natürlich nichts.
Wie sagte mir eine Freundin mal, die bei einer Versicherung arbeitet... In solchen Fällen Antenne abknicken und verschwinden lassen, dann ist es Diebstahl und die Fahrerflucht ist zweitrangig anhängig und die Versicherung kommt oberhalb der Selbstbeteiligung für den Schaden auf. Aber natürlich nur rein theoretisch. :o

Ärgerlich, vica. :|
Benutzeravatar
von LittleQ
#1531620
Nerdus hat geschrieben:
LittleQ hat geschrieben:Gerade den Zeh operiert bekommen. Sagt der, in der Regel hat man danach keine Schmerzen....
Am A A...sag ich da nur
Was hast du denn mit deinem Zeh gemacht?
(Habe erst »aboperiert bekommen« gelesen, aber ich hoffe, er ist noch dran :o )
Hatte einen eingewachsenen Zehennagel zu lange ignoriert. Das hat sich dann so lange entzündet, bis es zum Knochen runter ist, weshalb die mir den halben Zeh weggeschnitten haben. Soll aber alles gut verheilen :lol:
Benutzeravatar
von Neo
#1531886
Essengehen mit Veganern und das nicht wegen der Veganer, sondern derer, die dann entweder, ganz provokativ und mutig, wie sie eben sind, das Fleischessen zelebrieren oder derer, die dann erwähnen müssen, dass sie ganz wenig und ganz, ganz selten Fleisch essen und dann vor allem auch auf die Qualität achten. Das übertrifft für mich persönlich sogar den Vegetarier, der Vegetarier ist, weil er den Tieren kein Leid zufügen mag und das einem lang und breit erklärt, belehrt, bekehrt usw. Aber da machts dann doch wenigstens Freude aufzuführen, wie mies es manchen Kühen beim Melken geht, den (fast allen) Hennen, die legen müssen und natürlich den männlichen Küken, die geschreddert werden - gut, die bekommen dann wenigstens gar nichts mehr mit. Alles natürlich nichts Neues. Keine Ahnung, weshalb da alle so steil gehen müssen.

Ach, heitere Themen am Abend eben.
von TorianKel77
#1531891
Wie zelebriert man denn Fleischessen?

Nichts für Ungut, aber es liest sich schon so, als wär da jemand eine ziemliche Sissy ;) :P
Benutzeravatar
von Neo
#1531892
TorianKel77 hat geschrieben:Wie zelebriert man denn Fleischessen?

Nichts für Ungut, aber es liest sich schon so, als wär da jemand eine ziemliche Sissy ;) :P
Indem man ostentativ darüber spricht oder sogar noch damit vor der Nase rumfuchtelt.

Und ich weiß nicht, wie du nun den Post verstehst, aber mir gehts einfach nur um die klassische Verhaltensweise. Es ist doch völlig egal, wer was isst und ob nun mehr, weniger oder kein Fleisch. Sich ständig erklären zu müssen oder sich provoziert fühlen (grundlos) und dann selbst zu provozieren, ist einfach nervig.
von TorianKel77
#1531904
Hm, "Fleisch vors Gesicht halten" hatte ich gedanklich irgendwie ausgeschlossen, weil zu dümmlich ... tja :lol:

Ich bezog mich eher auf dieses grundlos provoziert fühlen. Das kam mir etwas over-acting mäßig vor bei dem geschilderten, quasi Reality-Tv-Verhaltensschule :mrgreen: .
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1531909
Da denke ich direkt an dieses Video.

Musste erstmal googeln was der Akademiker hier mit ostentativ meinte, um seinen Bildungsvorsprung zu verdeutlichen :P

(Bist du denn Veggie/Vegan/Flexitarier etc.?)
Ja heute meint jeder sich für alles offensiv verteidigen zu müssen. Sei es das Fleisch essen oder beispielsweise Diesel fahren. Da braucht’s gar nicht viel für leidenschaftliche Diskussionen, obwohl es bei beidem ja Alternativen gäbe, die dann beim Diesel mit „anderes ist viel schlimmer als diesel“ abgebügelt werden. Oder beim Fleisch kommt „warum wollt ihr fleischersatz der nach Fleisch schmeckt obwohl ihr kein Fleisch essen wollt“ (mehrfach gelesen, ergibt aber irgendwie null Sinn.)
Beim Fleisch (bzw. in meinem Fall oft kein Fleisch) essen hat noch niemand gefragt, weshalb wieso warum. Ist dafür in studentischen Kreisen aber auch zu normal und eigentlich kriegt da niemand je nachdem was auf dem Teller ist nen Kommentar gesteckt.

Völliger Vegetarismus geht ja auch gar nicht. Milch gibts nur weil die Kühe jedes Jahr kalben. Also ist die Lösung ja auch nicht zu sagen “ich es jetzt kein Fleisch aber 3 Liter Milchprodukte“. Es sind alles immer sehr leidenschaftliche Diskussionen, wobei mir das Fleisch mehr egal ist als der Diesel. Der betrifft mich persönlich mehr.

Aber ehrlich gesagt, wenn jemand sagt dass er gerne und weiter Diesel fährt und das sehr betont dass er ja dadurch ein untermensch sei Blabla...da fühl ich mich auch getriggert. Ich fühl mich schon allein durch die räumliche Ineffizienz der Autos gestört, wenn man dann noch jede Alternative schlecht redet mit „reifenabrieb und Kaminöfen sind schlimmer“ (was stimmt) dann will ich auch einen Hammer rausholen und mal auf den Putz hauen...
Das ist wohl heute so, dass jeder seinen persönlichen Lebensstil verteidigt.
Dieses „Ich fahr Diesel und bin dadurch ein untermensch“ geht mir aber auch auf den Keks.

Sind deine „Freunde/Bekannten“ “solche“ Menschen? :D (also die zwei)
Benutzeravatar
von Neo
#1531993
Ich bin gar nichts. :mrgreen: Hatte mal eine vegane Phase (knapp 2 Jahre) mit Bio. Das war ganz interessant, zumal ich dazu auch noch sportlich ziemlich gut unterwegs war, getrackt habe und auf die dämliche Idee kam dazu noch glutenfrei zu machen. Hielt aber nicht lange, da es dann ohnehin nur noch knapp 20 Lebensmittel gab, die 1. preislich erschwinglich waren und 2. ins Ernährungskonzept passten. Ohnehin ging das auch nur, weil ich damals in nem Bioladen gearbeitet habe und 30% Rabatt bekam + manche Lebensmittel, die kurz vorm Ablaufen oder gar schon abgelaufen waren, mitgehen lassen konnte. Rückblickend eine ziemlich kranke Phase mit großen Einschränkungen. War ne Erfahrung, ob man die nun haben muss, ist wieder eine andere Sache. Ansich fand ich es rein ernährungstechnisch aber gar nicht so schlecht und vieles ist davon auch geblieben. Könnte mir auch vorstellen, wenn denn genug Kohle vorhanden, dass ich wieder umswitche - natürlich nicht mit krankem Tracking und dämlichen Zusatz-Einschränkungen. Gefehlt hat mir zumindest nichts.
Wölfchen hat geschrieben:Sind deine „Freunde/Bekannten“ “solche“ Menschen? :D (also die zwei)
Da ist ja wenigstens noch ein Bewusstsein vorhanden. ^^
Freunde von mir sind das übrigens keine. Das sind so Leute von Freunden/Bekannten, die dann, wenn man mal wieder in der Heimat ist, andere Leute mitziehen, weil man das eben so macht, denn man kannte sich ja seit der Grundschule und ist irgendwie...ja, was eigentlich? Befreundet ist für mich zumindest was anderes. Und dann kommt es eben zu solchen "Konfrontationen". Einerseits diejenigen, die tolerant sein wollen und eben ihren Senf dazu geben und sich und ihren Lebensstil gleich mal verteidigen und andere, die sich eben von allem, was anders ist, provoziert fühlen und in so eine Art Revoluzzer-Attitüte, oder wie bei dir, polemisch-trotzige Opferrolle verfallen.

Und was den Diesel betrifft: Da hätte ich dich gestern mal dabei haben müssen. Mir wurde nämlich erklärt, dass das mit dem Diesel gar nicht stimmt und die Oben das nur sagen, damit wieder mehr Neuwagen gekauft und damit die Wirtschaft angekurbelt wird. Abgesehen davon, dass man natürlich Merkel hängen sollte.

Jo, waren bisher richtig schöne Tage. Raus aus dem studentischen Milieu und unter "einfache" Leute. :lol:
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1532621
Die Wohnung in der ich wohne wurde damals schnell billig gebaut. Dementsprechend sind die heizungsrohre(?) einmal von unten nach oben durchs ganze Haus verlegt worden und sind damit nicht in der wand, sondern sind freistehend kurz davor, in der Ecke.
Anscheinend hat meine Nachbarin oben seit 23 Uhr ihren Vibrator oder was weiß ich an diese Stange geklebt und jetzt vibriert das ganze Ding permanent.
DAS NERVT! ICH WILL SCHLAFEN!

Dummerweise bin ich zu nett um da um 0 Uhr zu klingeln....nachher ist das noch ein Stockwerk weiter oben und sie ist gar nicht schuld.

Im übrigen wird am Haus gerade gebaut, die Handwerker kommen um 7 Uhr. Damit kann ich eigentlich wieder aufstehen....*hrmpf*
Benutzeravatar
von Neo
#1532635
Ach, tu doch nicht so, als ob du sowas wie einen genormten Schlafrhythmus hättest!
Wolfsgesicht hat geschrieben:Anscheinend hat meine Nachbarin oben seit 23 Uhr ihren Vibrator oder was weiß ich an diese Stange geklebt und jetzt vibriert das ganze Ding permanent.
Auf die Idee muss man erstmal kommen... :o
Würde jetzt wahnsinnig gerne einen müden Gag zum Thema freigelegtes Rohr und Stange machen, aber mir fehlt da leider das Fips Asmussen-Gen.

btw: Der Relaunch von duden.de ist doof. :(
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1532646
Bis zum ESC hatte ich ihn genormt, seitdem bleib ich wieder viel zu lange wach und bin morgens viel zu müüüüdeeeee.

Um 6 Uhr hat sie das Ding dann ausgeschaltet.
Aber um 7 Uhr wurde mein Balkon abgeflext, damit gehe ich dann heute wohl früh ins Bett. In der Hoffnung dass das Ding aus bleibt...
Benutzeravatar
von Nerdus
#1533137
Mir deucht, ich brauche ein neues Maßband.

Ich habe fröhlich Netzwerkkabel verlegt, um dem wackeligen W-LAN den Kampf anzusagen, 20 Meter sind es insgesamt geworden, schön ordentlich an Türen und Fußleisten entlang und hinter Möbeln versteckt und das ganze Lametta. Ergebnis: Kabel fast zu kurz, obwohl eigentlich noch was hätte über sein müssen, dafür sechs Meter Kabelkanal zu viel gekauft, obwohl der eigentlich sehr knapp gerechnet war.

Tja :face_with_raised_eyebrow:
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1533148
Ein wahrer Mann stemmt die Wand auf und verlegt die Kabel wunderschön in der Wand!
Aber wenn du schon so schlecht messen kannst....bau bitte kein Haus :D Bau besser gar nix...häng noch nicht mal ein Bild auf, nachher hängt es zu tief oder zu hoch und wahrscheinlich ist es dann schief.
Benutzeravatar
von Nerdus
#1533166
Vielleicht werd ich im nächsten Leben noch ein wahrer Mann, wer weiß :princess: Alternativ dann, wenn es mal keine Mietwohnung ist.
Benutzeravatar
von Nerdus
#1533310
Wärste mal vorbeigekommen, hier grillte man gestern Burger und heute Reste … und am Montag bin ich auch zum Grillen eingeladen und habe mir ein feines Entrecôte besorgt :yum:
  • 1
  • 1377
  • 1378
  • 1379
  • 1380
  • 1381