RTL, VOX, RTL II, Nitro, RTLplus, n-tv, Super RTL
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1485898
Naja, aber im Zusammenspiel nervte mich das schon etwas: Einerseits versuchte man krampfhaft, da irgendwelche Privatstorys in die Sendung zu holen und gleichzeitig waren die Kandidaten so dröge, dass weder sie noch ihre Geschichten mich wirklich interessiert haben. Wenn man so eine laber-intensive Sendung mit viel Heckmeck um das eigentliche Quiz drum herum macht, möchte ich mich dann schon für die Leute auf dem Stuhl etwas interessieren.

Lieber ist mir aber gleichwohl das ganz normale Konzept ohne viel Trara drum herum. Aber ich wills mal ein wenig mit den ARD-Shows vergleichen: GG finde ich da viel spannender und das funktioniert prinzipiell auch mit der größten Schlaftablette, da einfach das Quiz an sich im Zentrum steht. Aber wenn ich Wwds? sehe und eh in 50 Minuten nur 13 Fragen präsentiert bekomme, weil die restliche Zeit gelabert wird, sollen die Quizzer zumindest unterhaltsam sein, sonst langweile ich mich (und gucke es einfach nicht).


Fohlen
Benutzeravatar
von Queron
#1490050
Ich habe bei der Millionenfrage auch gleich an Phosphor gedacht, bevor die Antwortmöglichkeiten genannt worden sind. Keine Ahnung, woher ich das wusste, denn ich weiß im Grunde genommen nicht, aus welchen Elementen eine DNA besteht. Aber es war das Erste, was mir eingefallen ist.

Dass der zweite Kandidat nicht auf Fotobomber gekommen ist, war meiner Meinung nach schon irgendwie etwas peinlich, genauso das mit der Fanfare (obwohl ich zugegebener Weise nicht wusste, dass eine Fanfare auch ein Instrument ist - aber es war das Einzige, das Sinn ergab). Das mit dem E-Bike war eigentlich auch die einzig logische Antwortmöglichkeit. Dafür fand ich die Frage mit dem zivilen Präsidenten ziemlich schwierig, da das so ein Thema ist, das man nicht so beiläufig mitkriegt, und durch Ausschluss kommt man auch nur schwer drauf. Da hat der Kandidat seine Sache gut gemacht. Bei der letzten Frage hatte ich auch keine Ahnung. Mir kam es so vor, als hätte der Kandidat bei einigen Fragen zu schnell resigniert, obwohl diese durch reine Logik zu beantworten waren (so wie auch bei der ersten Kandidatin mit der Tennisball-Frage). Da hat er echt ein paar Joker verschenkt.
Benutzeravatar
von mike.däppen
#1490083
Ach er scheint halt das Wort Fotobomber noch nie gehört zu haben. Peinlich würde ich dass nicht nennen, überraschend ja. Ich hatte Fanfare noch nie gehört und hatte keine Ahnung was das ist und hätte daher auch darauf getippt weil alles andere keinen Sinn ergibt aber genommen ohne Absicherung hätte ich es definitiv auch nicht. Einzig bei der Tennisballfrage fand ich den Joker auch verschenkt weil man es sich definitiv erschliessen konnte aber da sie jetzt eine halbe Million reicher ist wird es ihr sicherlich egal sein.
von stefted
#1490200
Ich muss gestehen, das Wort "Fotobomber" zuvor auch noch nie gehört zu haben. Ich hätte zwar dorthin tendiert, ob ich es mich auf dem Stuhl ohne Joker getraut hätte, auch zu nehmen, möchte ich nicht beurteilen.

Bei der ersten Kandidatin galt tatsächlich das Sprichwort "mehr Glück als Verstand". Gefühlt wusste die Dame wirklich beinahe nichts, kannte bei der Frage nach dem ersten "Stern"-Cover nicht einmal eine der vier genannten Personen, und hierbei fand ich die Hilfe, die Jauch ihr durch Vorstellung der vier gewährte, ehrlich gesagt auch fast schon zu viel des Guten, da sie nur dadurch überhaupt einen Ansatz für ihr Raten hatte. Ohne diese Zuarbeit wäre sie vermutlich nicht an dieser Frage vorbeigekommen.
von P-Joker
#1490219
Ich habe die Sendung logischerweise nicht gesehen (da ich grundsätzlich kein RTL schaue),
darum weiß ich nicht wie die Fragen gestaltet waren.

Aber von einem "Fotobomber" habe ich in meinem Leben noch nie etwas gehört.

Das dagegen eine Fanfare ein Instrument ist müsste im Prinzip doch jedes Kind wissen!
Benutzeravatar
von webpower
#1490432
Die Frau letzte Woche hatte auf ihrem Durchmarsch zur Millionenfrage wirklich mehr Glück als Verstand. Ich fand sie von ihrer Art her schon fast etwas zu nervig, aber ich gönn ihr die 500.000.
Ihre Fragen waren für mich zum Großteil erstaunlich leicht. 14 Fragen hätte ich richtig beantworten können und die Millionenfrage war ein Witz. Das lernt man im Genetikunterricht in der Schule - und ich hab es trotz einer 5 in Biologie gewusst. Ich hatte lediglich bei der Fussballfrage Probleme. Da hätte ich im schlimmsten Fall alle vier Joker für verbraten müssen. Also durchaus möglich, dass ich nicht bis zur Million gekommen wäre durch die Sportfrage. Aber der Rest war auf jeden Fall machbar. Zu Hause. Auf dem Sofa. :)

Interessanterweise habe ich mit den Fragen von dem Herren danach ziemliche Schwierigkeiten gehabt. Manchmal hab ich echt den Eindruck die geben einigen Kandidaten leichte Fragen, damit mal wieder um die Million gespielt wird und die Sendung interessant bleibt. Danach zieht der Schwierigkeitsgrad dann oft kurzzeitig wieder etwas an - da muss RTL dann wohl immer erstmal wieder sparen :wink:
von P-Joker
#1490437
webpower hat geschrieben: Interessanterweise habe ich mit den Fragen von dem Herren danach ziemliche Schwierigkeiten gehabt. Manchmal hab ich echt den Eindruck die geben einigen Kandidaten leichte Fragen, damit mal wieder um die Million gespielt wird und die Sendung interessant bleibt.
In diesem Zusammenhang gilt wieder: Es gibt keine leichten und schweren Fragen,
sondern nur Gebiete in denen man sich auskennt oder nicht.

Wie immer im Leben: Was für den einen schwer erscheint, ist für den anderen leicht, und umgekehrt.
von Familie Tschiep
#1490539
P-Joker hat geschrieben:
webpower hat geschrieben: Interessanterweise habe ich mit den Fragen von dem Herren danach ziemliche Schwierigkeiten gehabt. Manchmal hab ich echt den Eindruck die geben einigen Kandidaten leichte Fragen, damit mal wieder um die Million gespielt wird und die Sendung interessant bleibt.
In diesem Zusammenhang gilt wieder: Es gibt keine leichten und schweren Fragen,
sondern nur Gebiete in denen man sich auskennt oder nicht.

Wie immer im Leben: Was für den einen schwer erscheint, ist für den anderen leicht, und umgekehrt.
Auch in Gebieten, bei denen man sich auskennt, kann man Wissenslücken haben, nur sind es weniger Lücken.
von P-Joker
#1490541
Familie Tschiep hat geschrieben: Auch in Gebieten, bei denen man sich auskennt, kann man Wissenslücken haben, nur sind es weniger Lücken.
Das stimmt allerdings. Niemand ist ja allwissend. :-)
Dazu kommt, dass man ab und zu schlicht auf dem Schlauch stehen kann.
Benutzeravatar
von webpower
#1490550
Nun ist es aber oft auch so, dass bei WWM die falschen Antworten so abstrus und/oder durchschaubar sind, dass man durch simples Nachdenken und Ausschlussverfahren auf die richtige Antwort kommen kann, selbst wenn man sich auf dem Gebiet absolut nicht auskennt.
von Familie Tschiep
#1490662
webpower hat geschrieben:Nun ist es aber oft auch so, dass bei WWM die falschen Antworten so abstrus und/oder durchschaubar sind, dass man durch simples Nachdenken und Ausschlussverfahren auf die richtige Antwort kommen kann, selbst wenn man sich auf dem Gebiet absolut nicht auskennt.
In meinen Horrorkategorien nutzt das auch nichts.

Zum Klugscheißer-Format: Rät man nicht immer mit?
Mich bringt es immer zum Ausrasten, wenn ein Kandidat die richtige Antwort weiß und sich nicht traut, weil er um 5 Ecken denkt. Nun gut, wenn man Söder nicht kennt, fasst man sich an den Kopf.
von TV-Fan
#1491853
Frank Buschmann ist auf dem Weg zum WWM?-Promispecial, anlässlich des RTL-Spendenmarathons. Ausgestrahlt wird die Show am Do, 24.11. Richtig, am 24.11 hat Buschi Geburtstag.
Benutzeravatar
von webpower
#1492793
Ich mag die "Zocker-Omi" irgendwie :D Ich hätte bei der 500.000-Euro-Frage auch auf Mountainbiker getippt, sogar meine Begründung wäre richtig gewesen. Aber ich hätte mich nicht getraut an der Stelle dann noch zu zocken. Chapeau! :) Bin auf die Millionenfrage gespannt. Und ob die wieder so leicht wird wie die letzten Millionenfragen.
Benutzeravatar
von jotobi
#1492888
Julia Glöckner zeigt mit gleich mal wieder, warum ich froh bin, dass Malu Dreyer Ministerpräsidentin geblieben ist.
Benutzeravatar
von Tony Montana
#1492889
jotobi hat geschrieben:Julia Glöckner zeigt mit gleich mal wieder, warum ich froh bin, dass Malu Dryer Ministerpräsidentin geblieben ist.
Geht mir auch so, Klöckner wirkt auf mich stets wie eine unglaublich unangenehme Person.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1492903
Finde die Klöckner auch stets unangenehm und unsympathisch, besonders klug und wissend wirkte sie bei ihrer Fragenrunde nun auch nicht gerade. Immerhin hat sie bei mir aber mit ein paar selbstironischen und auch etwas mutigen Aussagen punkten können, sonst so eine dieser Politikerinnen, von denen ich ungerne vertreten werden würde und mich auch öfter mal ein wenig fremdschämen würde.

Tim Raue am Ende war eine Luftnummer und diese ganzen Aktionen, um ihn noch länger im Spiel zu halten, auch ehrlich gesagt ziemlich verzweifelt und überzogen. Buschi war cool, angenehm fragenorientiert und hat sich von allen Spielern die meines Erachtens klügsten Gedanken gemacht, der Forster war okay.

Insgesamt ist das Promi-Niveau mittlerweile aber wirklich ziemlich schwach für "WWM?"-Verhältnisse, muss man schon sagen.


Fohlen
von Ingo
#1492904
Ich fand das ganze insgesamt ziemlich schlecht. Total uninspirierte Werbeveranstaltung für den Spendenmarathon. Nur noch ein Schatten der Promispecials aus den frühen Jahren.
Schon von Anfang an viel zu viel Gequassel zwischen den Kandidaten und jeden mit Gewalt auf die 64000€ gehieft.
Die Klöckner hat sich ja bei etlichen Fragen vorsagen lassen und fast nix selbst auf die Reihe bekommen. Typisch Politiker, viele Worte, wenig Inhalt.
Den einzigen den ich da halbwegs unterhaltsam fand war Mark Forster.
von Familie Tschiep
#1492905
Nun ja, es trauen sich ja viele Promis nicht hin, und die anderen hat man durch.
Julia Klöckner hätte sich mal die Sendung anschauen müssen oder ihr Stab hätte es tun sollen, dann hätte sie sich nicht ganz so blamiert. Es waren auch viele Hausfrauen- und Heimbastlerfragen dabei, die man nicht unbedingt wissen muss, wahrscheinlich hätte sie bei manch anderen Fragen geglänzt, beispielsweise bei Fragen über Geschichte.
von Apollo
#1493094
Ingo hat geschrieben:Ich fand das ganze insgesamt ziemlich schlecht. Total uninspirierte Werbeveranstaltung für den Spendenmarathon. Nur noch ein Schatten der Promispecials aus den frühen Jahren.
Schon von Anfang an viel zu viel Gequassel zwischen den Kandidaten und jeden mit Gewalt auf die 64000€ gehieft.
Die Klöckner hat sich ja bei etlichen Fragen vorsagen lassen und fast nix selbst auf die Reihe bekommen. Typisch Politiker, viele Worte, wenig Inhalt.
Den einzigen den ich da halbwegs unterhaltsam fand war Mark Forster.
Jauch winkt jeden bis 16000 Euro durch - in der normalen Sendung.

im Promispecial winkt er jeden bis 64000 durch.

ein mittlerweile lächerliches Quiz.
von Familie Tschiep
#1493214
webpower hat geschrieben:Ich mag die "Zocker-Omi" irgendwie :D Ich hätte bei der 500.000-Euro-Frage auch auf Mountainbiker getippt, sogar meine Begründung wäre richtig gewesen. Aber ich hätte mich nicht getraut an der Stelle dann noch zu zocken. Chapeau! :) Bin auf die Millionenfrage gespannt. Und ob die wieder so leicht wird wie die letzten Millionenfragen.
Zockeromis sind immer sympathisch. Ich hätte es mich auch nicht getraut. auf die Glühbirne zu tippen.
Benutzeravatar
von Lonewolff
#1493315
Findet hier eigentlich irgendjemand diese Einspieler da aus dem Parkhaus irgendwie ansprechender als die Sendung selbst? Ich würde ja gerne WWM sehen, überlege nun aber stattdessen den TV auszumachen. :|
  • 1
  • 156
  • 157
  • 158
  • 159
  • 160
  • 163