Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 21. Mai 2019, 18:42

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 241 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  6  7  8  9  10  Nächste

an welchem Spieltag wird der FCB dieses Jahr Meister?
Spieltag 26 6%  6%  [ 1 ]
Spieltag 27 6%  6%  [ 1 ]
Spieltag 28 6%  6%  [ 1 ]
Spieltag 29 17%  17%  [ 3 ]
Spieltag 30 0%  0%  [ 0 ]
Spieltag 31 11%  11%  [ 2 ]
Spieltag 32 0%  0%  [ 0 ]
Spieltag 33 11%  11%  [ 2 ]
Spieltag 34 11%  11%  [ 2 ]
überhaupt nicht 33%  33%  [ 6 ]
Abstimmungen insgesamt: 18
BeitragSa 11. Mai 2019, 21:01 
Fernsehboss
 
 
LittleQ hat geschrieben:
Ist diese leidige Liga denn immer noch nicht vorbei? Und wieso ist Bayern nicht schon seit Oktober letzten Jahres Meister? :lol: :lol:

Ja eigentlich wäre Bayern ja jetzt schon Meister für 2020 :mrgreen:

Wird zwar wieder Bayern, aber immerhin nicht schon im Februar. Es wird ja fast alles vom Ergebnis her langweilig was ich schaue, ist dann aber im Endeffekt doch teils spannend.
Bayern mag mal wieder Meister werden, aber trotzdem wars irgendwie spannend. Auch Mercedes gewinnt morgen das Formel 1 Rennen und wird später Weltmeister und trotzdem werde ich es noch für ein paar Rennen spannend finden und wahrscheinlich die Saison gerne sehen, weils halt immer mal zu sehen gibt.
Auch werdens bei der NFL gefühlt ja immer die New England Patriots. :mrgreen:

Oder hasst du einfach jeden Sport? :D

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 09:35 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
Schwieriger wird die Bayern Geschichte, da geht’s wohl drum wer mehr auf Nummer sicher gehen will. Brauchen wird wohl keiner die 3 Punkte.


Ich geb dir Brief und Siegel, dass Kovac wieder frühzeitig mauern wird. Wer im Pokal schon gegen nen Drittligisten Beton anrühren will, der wird das in dem Spiel erst Recht. Das selbe hat ihm ja vor einigen Wochen einer seiner Ex-Spieler in Frankfurt schon vorgeworfen. Lass Frankfurt dann mal ein frühes Tor machen, dann wird es spannend, denn einen Plan B hat Kovac noch nie gehabt.

Interessant wird dabei aber auch, dass es für Robben, Ribery und Rafinha das letzte Heimspiel wird. Die müssen also auch noch Einsatzminuten bekommen, damit es was für Herz und Seele gibt. Das kann "lustig" werden.

Wie gesagt, mein Tipp: Bayern verliert oder krampft sich zu einem Unentschieden, Dortmund spielt nur Remis und die Schale bleibt in München.

Btw nach dem Auftritt im Sportstudio gestern abend, kann man wohl sagen, dass selbst Brazzo nicht mehr hinter Kovac steht. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Trainer bleiben kann. Da wird es wohl nur noch darum gehen, wie man die Trennung verkauft. Rumpelt man sich am Ende zum Titel, darf er von sich aus zurücktreten. Frei nach dem Motto: Er hat es den Kritikern gezeigt, aber kann die Medienkampagne nicht mehr ertragen.

Ist ja auch erschreckend genug, mit welchen Argumenten seine Fürsprecher um die Ecke kommen. Also Hamann, Hitzfeld oder zuletzt Vogts. Da kommen nämlich gar keine. Überhaupt habe ich noch nie jemanden sagen hören, was den Mann jetzt sportlich hervorhebt. Da kommt nichts. Gut, Vogts und Hitzfeld haben ja eh seit Jahren den Bezug zum Fußball komplett verloren, aber dass Vogts Kovac auf eine Stufe mit Klopp stellt, ist schon erschreckend weltfremd. Ich bin nun wahrlich kein Freund vom Bekloppten, aber da merkst du echt, dass man denen besser kein Mikro mehr vor die Nase hält, sonst wird es hanebüchen.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 10:47 
Fernsehboss
 
 
Es kann ja nicht nur die Meisterschaft, sondern sogar das Double werden! :D
Aber stimmt, ich hab selten in der Vorberichterstattung gesehen, dass man das System Kovac irgendwie positiv herborgehoben hat oder zeigt was den Trainerstil ausmacht.
Bei Favre hab ich das öfter gesehen, dass sein Stil erklärt wurde. Kann aber auch dran liegen, dass ich den BVB natürlich stärker verfolge. Aber bei Guardiola zum Beispiel gabs das ständig.

Ach wer steht denn schon hinter Kovac? Eigentlich ist doch schon seit Weihnachten klar, dass der Vertrag im Juni auslaufen wird und ein neuer kommt. Fraglich war ja lediglich, ob es wirklich bis Juni dauert, aber das ist ja jetzt auch klar. Von daher ist das Thema ja jetzt auch egal. Geht nur noch drum, wer im Juli/August kommen wird.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 12:40 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
Aber stimmt, ich hab selten in der Vorberichterstattung gesehen, dass man das System Kovac irgendwie positiv herborgehoben hat oder zeigt was den Trainerstil ausmacht.
Bei Favre hab ich das öfter gesehen, dass sein Stil erklärt wurde.


Lag wohl am ehesten daran, dass man bei Favre noch eher einen Stil erkennen konnte. :D

Wolfsgesicht hat geschrieben:
Ach wer steht denn schon hinter Kovac? Eigentlich ist doch schon seit Weihnachten klar, dass der Vertrag im Juni auslaufen wird und ein neuer kommt.


Irgendwie hat man den Eindruck, dass man mit irgendeiner Trainergröße in Verhandlungen steckt, aber noch nichts klar ist.
So kann man offen lassen Kovac zu behalten wenn es mit demjenigen nicht klappen sollte.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 14:42 
Chefredakteur/in
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
Ach wer steht denn schon hinter Kovac? Eigentlich ist doch schon seit Weihnachten klar, dass der Vertrag im Juni auslaufen wird und ein neuer kommt. Fraglich war ja lediglich, ob es wirklich bis Juni dauert, aber das ist ja jetzt auch klar. Von daher ist das Thema ja jetzt auch egal. Geht nur noch drum, wer im Juli/August kommen wird.


Also erstmal hat Kovac einen Vertrag bis 2021, und zweitens finde ich die Debatte um ihn langsam menschenunwürdig. Warum hat man ihm einen Dreijahresvertrag gegeben wenn man ihm das Vertrauen jetzt schon wieder entziehen will?? Mit dieser Rumpftruppe hätte in dieser Saison kein Trainer besser abgeschnitten. Franz Beckenbauer hatte recht als er sagte das Bayern eine verwöhnte Mannschaft ist

@ vicaddict: Wo hat Kovac denn schlecht gewechselt gestern?? Er hat Rafinha für Tiago gebracht, Rafinha ist dann auf rechts gegangen und Kimmich auf die Thiago Position. Dann sind positionsgetreu noch Ribery und Robben ins Spiel gekommen. Da entdecke ich keine schlechten Wechsel. Sonst ist ja auch keine Qualität auf der Bank. Aber Hauptsache mal wieder über Kovac gemeckert


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 15:12 
Fernsehboss
 
 
Für einen einjahresvertrag kommt fast niemand nach Bayern. Da hat man ja von vorneherein das Gefühl man ist eine Zwischenlösung bis dann der echte Trainer kommt.
Und man kommt ja aus dem Vertrag raus.
Nachher ist er gut (und man hat in ja wohl geholt, weil man das dachte) und geht dann wieder. So hat man jetzt schön lang Zeit und kann zur Not mit ihm weiter machen.

Edit: hät mal besser lesen sollen....sagst ja dasselbe :D

Es liegt ja nicht mal völlig an Kovac. In der Hinrunde gabs die Diskussion über den Kader. Wahrscheinlich ist es irgendwo beides.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 16:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
thunder49 hat geschrieben:
und zweitens finde ich die Debatte um ihn langsam menschenunwürdig. Warum hat man ihm einen Dreijahresvertrag gegeben wenn man ihm das Vertrauen jetzt schon wieder entziehen will?? Mit dieser Rumpftruppe hätte in dieser Saison kein Trainer besser abgeschnitten. Franz Beckenbauer hatte recht als er sagte das Bayern eine verwöhnte Mannschaft ist

@ vicaddict: Wo hat Kovac denn schlecht gewechselt gestern?? Er hat Rafinha für Tiago gebracht, Rafinha ist dann auf rechts gegangen und Kimmich auf die Thiago Position. Dann sind positionsgetreu noch Ribery und Robben ins Spiel gekommen. Da entdecke ich keine schlechten Wechsel. Sonst ist ja auch keine Qualität auf der Bank. Aber Hauptsache mal wieder über Kovac gemeckert


Er hat die Flügel wechseln lassen, was aber komplett nach hinten los gegangen ist. Später wechselt er mit Gnabry dann noch den besseren Spieler aus, während Coman auf der falschen Seite bleiben musste.

Ansonsten finde ich die Diskussion keinesfalls unwürdig. Er hat sich das selbst zuzuschreiben. Ich finde es in dem Zusammenhang auch absoluten Käse von einem Rumpfkader zu sprechen. Das sind noch immer 20 Nationalspieler, Weltmeister, etc, von denen einzig Robben und Ribery altersbedingt abbauen. Mit Jeong, OBM und co gibt es zudem talentierte Nachwuchsspieler, sogar auf dem Flügel (!), die bei ihm überhaupt keine Rolle spielen und das war der ursprüngliche Plan. Sanches war sein Projekt und Davies war laut ihm zu 100% für die Profis eingeplant. Wo beide spielen, kann jeder sehen. Oder auch nicht. Bei den Profis jedenfalls nicht.

Das Schlimme ist, dass er hier sogar mal mit Aussagen angetreten ist, wonach er taktische Vielfalt vorleben wolle, von Dreierkette, etc war die Rede. Gesehen hat man davon gar nichts! Und das liegt garantiert nicht daran, dass die Spieler damit überfordert wären. Wir reden hier von der selben Mannschaft, die unter Pep gespielt hat!

Kovac fällt zudem pausenlos dadurch auf, dass er in Interviews die eigene Mannschaft in die Tonne kloppt und es partout nicht lassen kann, sich selbst gut darzustellen. Da werden sogar Interviewfragen unterbrochen, weil er betonen muss, dass er schon im Frühjahr wusste, dass Ajax und Liverpool gute Mannschaften sind. Er lobt sich jetzt in der PK schon selbst dafür, dass man endlich wieder einen spannenden Meisterschaftskampf am 34. Spieltag habe. WTF?! Wir sind der FC Bayern! Wir sind seit Jahren gefühlt fünf Spieltage vor Schluss Meister geworden und er verkauft es als Fortschritt, dass wir jetzt bis zum letzten Spieltag zittern?!

Der Mann hat einfach taktisch keinerlei Idee. Seine Vorstellung von Fußball lautet, die Null muss stehen. Tut sie auch. Am Seitenrand. Das passt einfach absolut nicht zum FC Bayern. Selbst Frankfurt spielt doch ohne ihn plötzlich guten Fußball. Komisch.

Ist all das seine Schuld? Nein. Es war ein gigantischer Fehler, diesen Mann zu verpflichten. Ich finde es an der Stelle aber auch bezeichnend, dass Experten in der Presse ihn verteidigen. So ist die Liga halt mal wieder spannend. Daher weht doch der Wind. Was wurde in der Presse nicht alles an Guardiola kritisiert... und was wird jetzt alles durchgewunken, weil Kovac doch noch so ein junger Trainer sei. Mit fast 50 Jahren...

Sorry. Ich hatte am Anfang auch das Gefühl, dass er durchaus ein guter Griff hätte sein können, aber das war nur der Anfang. Danach ging es stetig bergab und das hat rein gar nichts mit Umbruch zu tun. Welcher Umbruch denn auch? Gerade der wird doch von ihm verweigert! Erst rotiert er 5, 6 Spieler pro Spiel und seit Herbst überhaupt nicht. Junge Spieler Fehlanzeige. Warum?

Weil ihm damals von den Bossen der Kopf gewaschen wurde. Seit Herbst dürfte klar sein, dass der hier im Sommer weg ist. Bei Cleansman wusste man das damals bereits nach 6 Wochen (O-Ton Lahm), hat es aber durchziehen wollen. Das selbe sieht man heuer. Nur hatte der Kalifornier wenigstens eine Idee. Er konnte sie nicht umsetzen, aber er hatte eine Idee.

Kovac scheitert hier komplett und das "warum" deckt sich mit dem, was ihn schon als Nationaltrainer hat scheitern lassen. Auch damals musste er gehen, weil er es mit Spielern wie Modric und co nicht auf die Reihe bekommen hat, eine offensive Idee zu entwickeln. Individuelle Klasse und Beton anrühren. Das sind seine Ideen.

Da braucht sich keiner beschweren, dass man damit beim FC Bayern keine zweite Saison erlebt. Das traurige ist doch, dass das hier am Ende trotzdem noch fürs Double reicht, weil auch der BVB in dieser Saison alles andere als konstant war. Denen kann man das nicht vorwerfen, aber es spricht Bände, mit welcher Leistung der FCB hier trotzdem noch Meister werden kann.

Da kannst du auch Neururer an die Seite stellen.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 17:18 
Praktikant/in
 
 
Bremen jetzt der Verein mit der längsten Bundesligazugehörigkeit.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 17:48 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
War Bremen nicht auch mal abgestiegen? Müsste das daher nicht der FCB sein? Da fehlen ja nur die ersten beiden Jahre.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 17:56 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Also erstmal hat Kovac einen Vertrag bis 2021,


Nun ja, ein Abfindung für den zahlt Bayern ja nun wirklich aus der Portokasse!


Nookie hat geschrieben:
Bremen jetzt der Verein mit der längsten Bundesligazugehörigkeit.


Zusammen mit Borussia Dortmund ...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 18:03 
Fernsehboss
 
 
Ne Dortmund war mal ein Par Jährchen in Liga 2. Glaub 3 oder 4 Jahre.
Bremen fehlt nur eine Saison.
Bayern fehlen 2.

Ich bin trotzdem der Meinung man kann das nicht alles allein Kovac anrechnen.
Taktisch keine Glanzleistung, aber kadertechnisch halt auch nicht. Die Motivation war da zwischenzeitlich raus.

Edit: Sehe gerade in der ewigen Tabelle Dortmund fehlen 4 Jahre. Und übrigens noch 18 Punkte bis man Bremen von Platz 2 verdrängt.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 18:15 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
N
Ich bin trotzdem der Meinung man kann das nicht alles allein Kovac anrechnen.
Taktisch keine Glanzleistung, aber kadertechnisch halt auch nicht. Die Motivation war da zwischenzeitlich raus.


Aber was war denn am Kader jetzt genau schlecht? Klar, man hat den Umbruch komplett verschlafen und hat dieses Jahr ungenutzt gelassen, aber man kann jetzt nicht behaupten, dass man mit dem Team nicht mehr hätte rausholen können. Gerade weil das Jahr ja weniger im Zeichen der Titel stand, sondern eben der Umbruch betrieben werden sollte. Jugendspieler hat er komplett ignoriert, Wagner wurde im Winter verkauft, weil er ihn nicht wollte. Sanches und Davies, seine beiden Projekte, ignoriert er komplett. Taktisch halt auch gleich Null. Zwischendurch hat er sogar mal verkündet, verteidigen sei ja das einfachste am Fußball überhaupt. Trotzdem kassieren wir ständig Tore. Thema verfehlt, würde ich sagen.

Unterm Strich bleibt das 5:0 gegen Dortmund, bei dem der BVB völlig von der Rolle war, aber sonst? Sehr viel Negatives, aber wenig Positives.

Klar, im Kader gehört auch neuer Wind reingebracht, aber die Spieler haben schon bei Ancelotti deutlich gemacht, dass sie einen Trainer wollen, der sie taktisch fordert. Die sind komplett unterfordert und das merkt man. Das hört man ja auch aus diversen Internas.

Was spricht denn eigentlich für den Trainer? Das ist ne ernsthafte Frage. Bisher habe ich das noch nie von jemandem gehört. Ja, zwei Titel stehen zu Buche. Das ist jetzt angesichts der Tatsache, dass wir vom FC Bayern reden, aber auch nicht gerade der große Wurf. Zwei Titel, zu denen man sich eher gewürgt hat, sofern es denn nicht in die Hose geht. Aber was genau ist denn in dieser Saison unter Kovac besser geworden? Welcher Spieler? Was gibt Grund zur Hoffnung, dass Kovac im nächsten Jahr plötzlich alles besser macht?

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 18:17 
Praktikant/in
 
 
P-Joker hat geschrieben:
Zusammen mit Borussia Dortmund ...

Nö.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 18:31 
Fernsehboss
 
 
Götze ist besser geworden 8)

Ich verfolge nicht so viele Spiele um von letzter Saison auf diese was schließen zu können. Diese Saison hab ich mehr Bayern gesehen, weils halt spannend war. Letzte wars dann eher, wenn nix besseres lief oder halt die Champions League.

Ich hatte halt das Gefühl das man manchmal einfach keinen Bock hatte. Strategie hat man zwar auch nicht gesehen, aber den Kampf dann irgendwann auch nicht mehr.

Vielleicht war ja alles Taktik. Man will Lewandowski behalten und dafür speilt man jetzt so furchtbar, dass ihn niemand will.

Mainz führt 2:0, dann ist hoffentlich Frankfurt jetzt gezwungen am Samstag alles reinzuwerfen. Ein Unentschieden wäre mir jetzt aber lieber, dann hätte es Frankfurt in der eigenen Hand. So muss Hertha gegen Leverkusen führen damit Frankfurt motiviert wird bis zum Schluss alles reinzuwerfen und ausgerechnet Gladbach hat es in der eigenen Hand.

Das ist einfach so genial dass es für die beiden Gegner der Titelkandidaten auch um etwas geht! Dann wird es jetzt hoffentlich ein fetter Samstag. Wäre blöd wenn es für einen Gegner um was ginge und der Gegner beim anderen titelkandidaten wäre jemand wie Berlin, wo es faktisch um nix mehr geht.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 19:23 
Chefredakteur/in
 
 
Also ich bin der Meinung das eine Saison mit 2 Titeln schon rechtfertigen würde das Bayern eine sehr gute Saison gespielt hat, und auch das Kovac in der nächsten Saison noch eine Chance bekommen sollte. Das letzte Double liegt ja auch schon drei Jahre zurück.

@ vicaddict: Sorry, bei vielem was du sagst bin ich einfach anderer Meinung, oder es stimmt einfach nicht:

Hier ein paar Punkte:
Wo kassiert Bayern denn ständig Tore?? Mit 31 Gegentoren hat man die zweitbeste!!! Defensive der Liga, und mit 83 Toren auch nicht gerade eine schlechte Offensive.

Zudem finde ich schon das Kovac Spieler wie Süle oder Gnabry besser gemacht hat, er hat zudem nachdem er im Herbst erkannt hat das die Rotation nicht fruchtet diese eingestellt und seinen Fehler damit korrigiert. Das zeugt in meinen Augen von Stärke. Seit dem läuft es, und Bayern spielt was die Bundesliga angeht eine Super Rückrunde.

Davies braucht einfach noch Zeit sich an das Klima in der Bundesliga zu gewöhnen, der ist wirklich gut, den wollte halb Europa. Bei Sanchez ist es so das man ihm aus Mangel an Alternativen (bzw. weil man halt keine Spieler gekauft hat) eine Chance gegeben hat, das geschah nicht aus Überzeugung. Man hat es nach Außen nur so dargestellt.

Zu dem Vorwurf Kovac würde die Mannschaft taktisch nicht fordern: Das ist meist nur eine billige Ausrede, das sagen Spieler immer wenn sie es sich bequem machen oder es mal nicht so gut läuft, dann ist es immer der Trainer in Schuld weil er sie angeblich nicht genug fordert


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 12. Mai 2019, 20:22 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Wo kassiert Bayern denn ständig Tore?? Mit 31 Gegentoren hat man die zweitbeste!!! Defensive der Liga, und mit 83 Toren auch nicht gerade eine schlechte Offensive.


Über 30 Gegentore gab es zuletzt vor 10 Jahren. Wenn man bedenkt, wie unausgegoren, fast schon ängstlich Kovac nach vorne spielen lässt, dann ist das Defensivverhalten nicht wirklich überzeugend.

thunder49 hat geschrieben:
(..) er hat zudem nachdem er im Herbst erkannt hat das die Rotation nicht fruchtet diese eingestellt und seinen Fehler damit korrigiert. Das zeugt in meinen Augen von Stärke. Seit dem läuft es, und Bayern spielt was die Bundesliga angeht eine Super Rückrunde.


Die Rotation wurde abgeschafft, weil etablierte Spieler sich beim Ulrich die Augen ausgeheult haben.

Das die Rückrunde so verlief, ist auch der Liga zu verdanken. Der BVB hatte ordentliche Probleme und andere hatten Angst vor der CL Teilnahme.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 13. Mai 2019, 06:25 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Was der Captain sagt. Die Wende kam, nachdem Hoeneß die vier Führungsfiguren innerhalb der Mannschaft zum Rapport bestellt hatte. Die Rotation wurde auf Anweisung von oben abgeschafft.

31 Gegentore für einen Mann, der Defensive über alles stellt und das bei einem Kader des FCB. Zu viel!

Kovac agiert hier mit einem Anspruchsdenken als sei er noch immer bei Frankfurt. Er ist aber bei Bayern München und da ist das einfach zu wenig. Gerade die Argumentation, zwei Titel rechtfertigen einen Verbleib, ist doch das Fatale. Die Entwicklung geht in die völlig falsche Richtung. Spielerisch ist das arm. Aber Hauptsache man sichert sich mit individueller Klasse die Punkte. Na schönen Dank auch.

Aber gut, die Medien nehmen langsam Fährte auf. Das Ding ist durch.

EDIT: Ein Schalker bringt es gut auf den Punkt:

Bild

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 17:03 
Chefredakteur/in
 
 
Der Kommentar vom Schalker ist Blödsinn, Kovac hat das Anspruchsdenken nicht verändert. Niemand hat vor der Saison vom Triple gesprochen, den Champions League Sieg kannst du nicht am Reisbrett planen.

Auch wenn hier das Antikovacforum ist bleibe ich bei meiner Meinung das es keinen Trainer gibt der aus diesem veralterten Rumpfkader aktuell mehr hätte rausholen können als Kovac. Deswegen wird ja jetzt auch der Geldbeutel ausgepackt und investiert. Ich würde Kovac noch eine Saison geben, wenn es dann nicht läuft kann man immer noch die Reisleine ziehen


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 17:11 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Deswegen wird ja jetzt auch der Geldbeutel ausgepackt und investiert. Ich würde Kovac noch eine Saison geben, wenn es dann nicht läuft kann man immer noch die Reisleine ziehen


Du baust eine Mannschaft mit teuer Geld für Kovac, haust in nach der nächsten Saison aus Gründen raus und holst einen Trainer, der ganz andere Spieler für sein System benötigt. Die spielen doch nicht Monopoly. Entweder man ist vollends von ihm überzeugt und gibt ihm sein neues, junges, teures Team, oder man kickt ihn jetzt. Aber 150 Mio in die Hand zu nehmen und sagen "Mal gucken, was bei raus kommt", ist fatal.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 17:36 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Der Kommentar vom Schalker ist Blödsinn, Kovac hat das Anspruchsdenken nicht verändert. Niemand hat vor der Saison vom Triple gesprochen, den Champions League Sieg kannst du nicht am Reisbrett planen.

Auch wenn hier das Antikovacforum ist bleibe ich bei meiner Meinung das es keinen Trainer gibt der aus diesem veralterten Rumpfkader aktuell mehr hätte rausholen können als Kovac. Deswegen wird ja jetzt auch der Geldbeutel ausgepackt und investiert. Ich würde Kovac noch eine Saison geben, wenn es dann nicht läuft kann man immer noch die Reisleine ziehen



Das ist doch Käse. Der Kader ist in keinster Weise überaltert, oder wer genau ist da über den Zenit? Nur Robben und Ribery sind Mitte 30, der Rest ist im besten Alter.

Das mit dem Triple ist überspitzt. Niemand erwartet das, aber dass Kovac uns komplett klein gemacht hat, kann niemand bestreiten. Ein FCB, der sich von Ajax komplett vorführen lässt, während der Trainer 90 min am Rand steht und gar nichts macht oder uns mit Mauer-Taktik gegen Liverpool antreten lässt. Liverpool, welches zu dem Zeitpunkt alles andere als gut drauf war. Und das waren nur die internationalen Lowlights.

Der Artikel trifft den Nagel auf den Kopf.

Einen ähnlichen Artikel gibt es auf 90+

http://neunzigplus.de/fc-bayern-titelun ... rlich-ist/

Und Kovac noch eine Saison zu geben, ist doch Irrsinn. Der Mann hat keinerlei Idee was er spielen lassen will. Wen willst du da kaufen? Vogt oder Rebic, die er letzte Saison haben wollte? Das ist seine Vorstellung von Verstärkungen...

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 18:38 
Chefredakteur/in
 
 
Das stimmt doch nicht, Spieler wie Lewandowski, Martinez, Hummels, Boateng und Neuer haben die 30 zum Teil auch schon deutlich überschritten. Aber ich hätte anstelle überaltert auch übersättigt sagen können, hat man bei vielen ja auch bei der Nationalmannschaft gesehen das da der Zenit von vielen überschritten ist, Müller könnte ich da auch nennen. Da fehlt einfach letzte Gier und die unbedingte Bereitschaft. Beckenbauer hatte mit verwöhnte Truppe schon recht. Ich empfehle mal diesen Artikel:

https://www.tz.de/sport/fc-bayern/komme ... 82281.html


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 19:51 
Fernsehboss
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Das stimmt doch nicht, Spieler wie Lewandowski, Martinez, Hummels, Boateng und Neuer haben die 30 zum Teil auch schon deutlich überschritten. Aber ich hätte anstelle überaltert auch übersättigt sagen können, hat man bei vielen ja auch bei der Nationalmannschaft gesehen das da der Zenit von vielen überschritten ist, Müller könnte ich da auch nennen. Da fehlt einfach letzte Gier und die unbedingte Bereitschaft. Beckenbauer hatte mit verwöhnte Truppe schon recht. Ich empfehle mal diesen Artikel:

https://www.tz.de/sport/fc-bayern/komme ... 82281.html

Das ist auch mein Standpunkt. Kovac hat seinen Anteil, aber Bayern hat auch nicht mehr den Willen bis zum Schluss zu gehen und auch keinen derartig herausragenden Kader mehr. Ich würde es einfach mehr dem Kader zuschreiben als Kovac. Glaub mit Meisterschaft und Pokal ist das maximale aus dem Kader rausgeholt worden. Schlussendlich ist man sowohl in der Bundesliga als auch im Pokal ins Endspiel gekommen und in der CL gegen Liverpool raus. Denke mal mehr konnte man nicht erwarten (mit dem Kader die CL zu gewinnen ist utopisch bei den Gegnern, das kann niemand erwarten) und schlussendlich lief die Saison in der Liga dann bei 75 bis 78 Punkten auch dem Kader entsprechend.
Wahrscheinlich hätte ein anderer Trainer zwar die Bundesliga schon 2 Spieltage lang im Sack und den Pokal ziemlich sicher, aber auch der hätte wohl Liverpool nicht geschlagen.
Holt man das Double gehört es halt zur Wahrheit, dass ein anderer Trainer nicht mehr erreicht hätte. Nur vielleicht solider. Aber so erkennt man jetzt hoffentlich (nicht :P ) dass man am Kader Schrauben muss.

Man kann da über Kovac maulen wie man will. Der Kader gibts nicht her.

_________________
BildBildBildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 20:10 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
^Eine Abwehr mit Alaba, Hummels, Süle und Kimmich ist so ausgemerkelt, das sie über 30 Buden fressen muss? Ein Kader um Thiago, Coman, Gnabry, Goretzka, Martinez oder Lewa gibt nicht mehr her? Das sind Spieler im besten Alter bzw. haben dieses erst noch vor sich. Das die Truppe noch Wille hat, zeigte sie indem sie oftmals über Kovac' "Tu du mir nix, dann tu ich dir auch nix' Taktik agierte.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 20:51 
Chefredakteur/in
 
 
Auf einer Facebookfanseite (Mia San der FCB) vom FC Bayern läuft übrigens seit 2 Stunden eine Umfrage ob man Pro oder Kontra Kovac ist. Stand jetzt aktuell bei über 1000 Teilnehmern: 83% Pro Kovac


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 15. Mai 2019, 20:54 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Finde diese Argumentation völlig an der Sache vorbei. Mit dem Kader des FCB Meister zu werden, ist keine Kunst. Es geht um die Art und Weise und nicht darum, ob man drei Punkte mehr oder weniger auf dem Konto hat.

Kovac hat diese Mannschaft komplett runter gezogen. Ja, Spieler sind satt und frischer Wind gehört rein. Das ändert aber nichts daran, dass dieser Mann in keinster Weise auch nur irgend welche positiven Ansätze hätte erkennen lassen. Er ist bei der kroatischen Nationalmannschaft aus genau diesen Gründen von der Mannschaft abgesägt worden und selbst die Frankfurter haben genau das vor kurzem bestätigt. Hört man sich dazu seine Interviews an, oder sieht die Spiele, dann sieht man doch, wessen Geistes Kind er ist. Wer selbst gegen einen Drittligisten defensiv spielen und mauern lässt, der hat den Schuss nicht gehört. Sinnlose Flanken in die Spitze sind sein taktisches Mittel. Hör mir doch auf.

Wenn die Defensive unter ihm wenigstens stabil wäre, dann könnte man ja wenigstens noch darauf aufbauen, aber noch nicht einmal das ist der Fall und das, obwohl das laut ihm Handwerk und ganz einfach ist. Der Kerl passt zu Klubs wie Hannover, oder Augsburg, aber nicht nach München.

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass auch aus Bayern-internen Kreisen genau dieser fehlende Plan angesprochen wird.

Aber man wird sehen. Eine der Quellen, die seine Verpflichtung als erstes veröffentlicht haben, hat angedeutet, dass es doch bereits in der kommenden Woche eine Stellungnahme des Vereins geben könnte. Und wenn man ehrlich ist, man kann von der Sache halten was man mag, aber der ist als Trainer so angeschossen, dass du das gar nicht überleben kannst. Selbst wenn man mit ihm in die neue Saison ginge, würde beim ersten Fehlpass direkt wieder die Diskussion losgehen. Wenn er nen Arsch in der Hose hat, geht er von selbst, dann kann er von mir aus auch die Medienkampagne als Grund angeben. Dann kann er dem FCB auf Knien danken, dass er hier einen, oder zwei Titel hat mitnehmen können und dann kann er gerne woanders zeigen, was er kann. Meine Prognose, er wird komplett in der Versenkung verschwinden, wenn er auch beim nächsten Team den Kredit verspielt hat.

Was sich der Verein fragen muss, ist, in welche Richtung man will und welchem Trainer man es zutraut, diese Richtung dann auch einzuschlagen. Ich hoffe auf ten Haag oder van Bommel, vielleicht auch Pochettino, der in London alles andere als zufrieden ist, aber Hauptsache dieser Anti-Trainer macht sich vom Acker. Ich bin seit 25 Jahren Fan des FCB, aber selbst unter Magath, Ancelotti oder Cleansman wirkte der Fußball durchdachter und die Ära Magath war schon der reinste Brechreiz. Wenn sich dann auch endlich Hoeneß mal zurück nehmen würde, wäre viel gewonnen.

EDIT: Facebook-Umfragen sind ja nun der letzte Käse. Das sind die gleichen Deppen, die Sonntags im Doppelpass jubeln, wenn man nach vier Weißbier wieder einen raus gehauen hat. Gerade beim FCB hast du so viele Jubelperser, die dem Uli auch in die Hölle folgen, ohne auch nur kritisch zu hinterfragen, ob das der richtige Weg ist.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 241 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  6  7  8  9  10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Umkämpfte Spitze: «The Bachelorette» macht «The Voice» Konkurrenz

Gleich drei Networks teilen sich an diesem Abend zur besten Sendezeit den ersten Platz bei den Klassisch-Umworbenen. «Beat Shazam» startete mit identischen Einschaltquoten im Vergleich zum Vorjahr. » mehr

Produzentin Dagmar Rosenbauer: 'Ich plädiere für mehr Diversity, aber nicht nur in Bezug auf Männer und Frauen'

Die Geschäftsführerin der Cinecentrum Berlin und Hamburg («SOKO Wismar») spricht mit uns unter anderem über die langlaufende ZDF-Vorabendserie. » mehr

Werbung

Mini-Jubiläum: Tschirner und Ulmen drehen zehnten gemeinsamen «Tatort»

Die erste Klappe für Fall zehn für Kira Dorn und Lessing ist gefallen. Dieses Mal geht es um den Mord an der Gattin eines Strickwarenherstellers. » mehr

«Game of Thrones»-Star Sophie Turner erachtet Fanpetition als 'respektlos'

Fanwünsche, die achte «Game of Thrones»-Staffel aus der Kontinuität zu streichen und noch einmal zu drehen, stoßen bei Sophie Turner auf Unverständnis. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung