von Columbo
#1527653
Ich bin ja wirklich ein extremer Football-Fan, ich schaue den ganzen Herbst unendliche Stunden College Football und NFL. Dennoch habe ich an den zwei neuen Ligen null Interesse. Football ist für mich im Herbst und gerade deswegen so toll, weil der Sport sich so rar macht. Man freut sich unfassbar auf den Saison-Start, es kommt irgendwann Thanksgiving, Bowl-Season, College-Play-Offs, NFL-Play-Offs, National Championship Game und als krönender Abschluss der Superbowl. Und das ist alles perfekt wie es ist. Danach beginnt die Vorfreude und ich gucke lieber NHL, NBA, March Madness oder NASCAR als eine neue Football-Liga, die mal eben aus dem Boden gestampft wurde.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1527656
Zwei neue Ligen, bitte :D Aber es wird schon geil, wenn Zach Mettenberger sich dort mit Scott Tolzien duelliert. Wer braucht da Brady oder Brees?

Spannend finde ich aber, dass zumindest die XFL sich wohl vorher mit der NFL abgesprochen hat. Ich gehe also mal davon aus, dass die NFL Interesse an einer Development Liga hat, in der sie auch Regeländerungen testen kann. Aber ansonsten?
von TorianKel77
#1528250
Wie bitter für die Bears, zweimal Alu und der Ball hopst nicht rüber. Nick Foles scheint wirklich mit dem Herrgott im Bunde zu sein.

Meine Texans leider abgeschmiert, hatte aber schon die Befürchtung. Die Colts hatten ja ein ähnlich starkes Comeback in der Saison hingelegt und waren sogar etwas besser im Lauf. Ein enges Spiel hätte es trotzdem gern sein dürfen..
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528266
Die Ravens sind mit ihrem "RB, der auch passen kann" aber mal ordentlich auf die Nase gefallen. Das haben sie sich sicher anders vorgestellt. Hatte bei der Defense auch anderes erwartet. Gilt aber auch für die Bears.
von Columbo
#1528276
War das bitter im Soldier Field, Parkey tat mir echt Leid. Im Superdome wird für die Eagles aber mit der Leistung wenig zu holen sein, genauso wie die Cowboys im Coliseum untergehen dürften. Aber in der AFC werden das richtig geile Spiele.

Ich würde ja fast auf die Chargers setzen, aber da die Chargers immer Chargers-Sachen machen (sogar gestern wurde es nochmal eng) werden die Pats wohl wieder ins Conference-Final einziehen. Colts @ Arrowhead dürfte aber richtig geil werden, darauf freue ich mich am meisten.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528338
Freddie Kitchens also neuer Head Coach. In 8 Wochen vom RB Coach zum OC und nun zum Chef. Kann man mal machen. Gefällt mir, da man zumindest weiß was man hat und sich auf keine flashy Lösung von extern verlässt.

Interessant aber auch, dass mcCarthy noch keinen Job hat. Am Anfang dachten alle, erst nach seiner Entscheidung würden die Dominos fallen. Nun bleiben ihm nur noch die Jets, Dolphins oder Bengals. Von den drei Teams hat man bisher aber auch noch so gar nichts gehört.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1528414
Finds immer schade, dass man nicht mal probiert die nfl schon früh auf ProSieben zu senden. Im Sinne der Zuschauergewinnung wäre das vielleicht mal ne Maßnahme, weil so bekommt ja nur der nfl-interessierte Zuschauer mit, dass da was auf pro7maxx läuft.

Ich bin damals auf Football gestoßen, weil um 2 Uhr nachts sonst nichts lief. Da ich es interessant fand hab ich die Woche darauf gezielt eingeschaltet und einfach mal das ganze Wochenende lang alle spiele die maxx übertrug geschaut. Das Jahr darauf hab ich dann auch gezielt geschaut.
Daher vielleicht mal ne Maßnahme die Playoffs komplett auf pro7 zu zeigen.
Vor allem die Patriots dürften den meisten doch ein Begriff sein.

Das Studio könnte man mittlerweile auch mal liebevoller gestalten. Bedingt dadurch dass man ab jetzt ja deutlich mehr Sport zeigt (die e Sports Bundesliga und u21 Fußball) und die nfl immer erfolgreicher wird, wäre das wohl mal drin.

Oder schaut ihr auf DAZN? :)

Ich bin übrigens ein Zuschauer...ich hab kaum Ahnung (die Regeln krieg ich hin, bei den Positionen oder irgendeinem strategiepunkt bin ich raus) aber ich schau’s gerne :D
Da irgendeine Strategie zu sehen find ich fürchterlich schwierig :mrgreen:
Bei den ganzen Positionen durchzublicken ist auch so eine Geschichte.

„Nachtrag“: Während ich das schreibe sagen sie sie zeigen es nächste woche 20:45 auf ProSieben :D da wurde ich schnell erhört :mrgreen:
Auch wenn mir klar ist, dass viele es blöd finden, weil dann immer so viel erklärt wird.

___________________
Wie habt ihr eigentlich „eure“ Mannschaft gefunden? Ich tu mich extrem schwer mich da auf eine festzulegen. Im Fußball ist es häufig einfach der nächste Verein, beim Punkt NFL ist das etwas schwieriger...
Einfach die Patriots zu nehmen (weil am erfolgreichsten) ist mir zu einfach :D
von Columbo
#1528462
Ich schaue bei ProSiebenMAXX und DAZN. Nachdem die Saison der Niners mal wieder schnell beendet war, habe ich mir auch im späteren Saison-Verlauf den Gamepass gespart, weil man mit MAXX und DAZN ja zu jeder Kick-Off-Zeit versorgt wird. Zudem auf DAZN den genialen NFL Red Zone Channel. Das kann man sich so vorstellen, wie wenn die lahmarschige sky-Bundesliga-Konferenz auf Speed ist. Auf viel Speed. :D

Neben DAZN gönne ich mir zur Football-Saison auch noch den ESPN Player, für College Football.
Wie habt ihr eigentlich „eure“ Mannschaft gefunden? Ich tu mich extrem schwer mich da auf eine festzulegen. Im Fußball ist es häufig einfach der nächste Verein, beim Punkt NFL ist das etwas schwieriger...
Einfach die Patriots zu nehmen (weil am erfolgreichsten) ist mir zu einfach :D
Ich bin ja Fan der 49ers, ich würde sagen, dass es damals einfach viele einzelne Sachen gab, die ich verdammt cool fand, so dass ich in der Summe dann Fan wurde. Die unfassbar schönen goldenen Helme, der damals altehrwürdige Candlestick Park, der seine letzten Spiele sah. Kalifornien an sich. Und mit Colin Kaepernick einen der coolsten Quarterbacks in der ganzen Liga. Was man ja oft vergisst ist, dass er auch mal saugeilen Football gespielt hat, ich erinnere mich an ein Play-Off-Spiel im komplett zugefrorenen Lambeau Field (The Frozen Tundra), wo er eine total überforderte Packers-Defense mit seinen Läufen vollkommen zerstört hat.

Die letzten Jahre waren als Niners-Fan dann eher trostlos. Chip Kelly, Jim Tomsula und dieses Jahr reißt sich Jimmy G., der große Hoffnungsträger im dritten Spiel das Kreuzband. Hoffen wir mal, in den nächsten Jahren mal wieder Play-Off-Football sehen zu können. Mit Kyle Shanahan steht immerhin einer der Top-5-Trainer an der Sideline.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528466
Die 49ers fand ich auch immer nett, aufgrund der Tatsache, dass ich gerne mal nach San Francisco reisen möchte. Zu den Browns bin ich auch dadurch gekommen, dass ich Helme und Uniform toll finde und mir Cleveland als Stadt gefällt. Außerdem brauche ich als typischer Bayern-Erfolgsfan ja einen Ausgleich, um mein Karma nicht zu strapazieren. Es kann also kein Zufall sein, dass die Browns ausgerechnet dann gut spielen, wenn der FCB in der Krise ist :D

Viele finden sicher auch zu ihrem Team, weil die Trikots in TV Serien vorkommen. Die Jets sind IMHO bei King of Queens öfter zu sehen gewesen. Bei Seahawks und Patriots sind es vermutlich meist Bandwagon Fans, weil das die beiden dominanten Teams sind, seitdem die NFL in Deutschland Fahrt aufgenommen hat.

Aber sofern du nicht durch Verwandschaft Bezug zu einem Team hast, spielt es auch keine Rolle, wie du dir dein Team aussuchst, oder ob du überhaupt eines hast. In Amiland ist das doch auch nicht viel anders. Da sind die meisten doch eher ihrer Alma Mater am College treu und verbunden und in der NFL wird dann das Team unterstützt, das einem geographisch nah ist, oder eben auch nicht. Da bricht man ja auch gerne mal, wenn das Team relocated wird.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1528467
Ich glaube nicht, dass ich so schnell Fan werde.
Ich sympathisiere höchstens mit Atlanta, hab das aber nie irgendwo erwähnt. Dafür kenne ich wirklich kaum einen Spieler, da sag ich lieber nix bevor man mich auf x und y anspricht. :mrgreen:

Das Game, was mich dazu bewegt hat diese Sportart zu verfolgen, war übrigens das im Link unten.
Hatte mich das Jahr entschieden, alle Play-Offs zu verfolgen, um dann mal die Regeln zu verstehen, damit ich sagen kann ob das was für mich ist. Bei dem Spiel war das dann entschieden:
Green Bay vs Dallas (Divisional 2017)

Das ist immer noch schön und da hab ich dann auch mitbekommen, dass mein Chef Football schaut, als der am nächsten Tag ins Büro kam und den GAN-ZEN Tag jeden nur gefragt hat ob er das Spiel gesehen hat.
Er ist aber Patriots Fan, das fällt für mich allein aus Erfolgsfan-Gründen raus. :mrgreen:

Einer meinte mal zu mir, warum er Steelers Fan sei, sei weil die Stadt dem Ruhrgebiet ähnelt. Kann ich nachvollziehen, aber ich find das "Logo" echt fürchterlich...das könnte ich einfach nicht tragen :lol: auch wenn das Trikot farblich (schwarz-gelb) zu Dortmund passt...

Vermutlich schau ich das noch jahrelang, ohne ein Team zu haben. Aber das schhöne ist hier ja, dass jedes Spiel sehr unterschiedlich läuft und man problemlos alle Spiele schauen kann.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528507
Das Schöne ist ja, dass du hier in Deutschland trotzdem immer eine gewisse Distanz hast und keine so emotionale Bindung wie im Fußball. Da kannst du auch gut und gerne mit Fans anderer Teams gemeinsam schauen und alle freuen sie sich, dass sie noch andere mit dem Hobby gefunden haben. Im Fußball kannst du ja nicht immer unbedingt mit Fans anderer Teams gemeinsam feiern oder schauen.
Benutzeravatar
von CaptainCharisma
#1528588
Wolfsgesicht hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass ich so schnell Fan werde.
Ich sympathisiere höchstens mit Atlanta, hab das aber nie irgendwo erwähnt.
Ich finde das gar nicht mal so schlimm. Selber hatte ich den ersten Kontakt mit der NFL Anfang der 90er. Und als 10Jähriger Junge, bleibt man natürlich bei den Cowboys hängen. Ich fing 15/16 wieder an regelmäßig NFL zu schauen und auch hier hängen die Sympathien bei Dallas. Als richtigen Fan bezeichne ich mich aber nicht und will es auch gar nicht sein. Distanziert man sich hierzulande schon wegen Ribery Eskapaden, wird es einem bei NFL Vereinen nicht leichter gemacht. Gewaltstraftaten, Waffen -und Drogenmissbrauch - solche Vergehen sind ja keine Ausnahmen. Da sehe ich eine gewisse emotionale Distanz schon von Vorteil.
von Columbo
#1528643
Wolfsgesicht hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass ich so schnell Fan werde.
Ich sympathisiere höchstens mit Atlanta, hab das aber nie irgendwo erwähnt. Dafür kenne ich wirklich kaum einen Spieler, da sag ich lieber nix bevor man mich auf x und y anspricht. :mrgreen:

Das Game, was mich dazu bewegt hat diese Sportart zu verfolgen, war übrigens das im Link unten.
Hatte mich das Jahr entschieden, alle Play-Offs zu verfolgen, um dann mal die Regeln zu verstehen, damit ich sagen kann ob das was für mich ist. Bei dem Spiel war das dann entschieden:
Green Bay vs Dallas (Divisional 2017)

Das ist immer noch schön und da hab ich dann auch mitbekommen, dass mein Chef Football schaut, als der am nächsten Tag ins Büro kam und den GAN-ZEN Tag jeden nur gefragt hat ob er das Spiel gesehen hat.
Er ist aber Patriots Fan, das fällt für mich allein aus Erfolgsfan-Gründen raus. :mrgreen:

Einer meinte mal zu mir, warum er Steelers Fan sei, sei weil die Stadt dem Ruhrgebiet ähnelt. Kann ich nachvollziehen, aber ich find das "Logo" echt fürchterlich...das könnte ich einfach nicht tragen :lol: auch wenn das Trikot farblich (schwarz-gelb) zu Dortmund passt...

Vermutlich schau ich das noch jahrelang, ohne ein Team zu haben. Aber das schhöne ist hier ja, dass jedes Spiel sehr unterschiedlich läuft und man problemlos alle Spiele schauen kann.
Das ist ja auch nicht schlimm, der Sport macht auch so viel Spaß. Ich schaue auch schon seit vielen Jahren College Football, sympathisiere mit mehreren Mannschaften und mag andere nicht, aber so DAS Team, das ich immer sehen muss, und wo mein Samstag verdorben ist, wenn es verliert, habe ich noch nicht gefunden. Und werde ich vermutlich auch nie.
Das man nach diesem Dallas - Green Bay-Spiel Fan wurde kann ich aber sehr gut verstehen, das war einfach nur episch damals. Neben diesem letzten Play von Rodgers für mich auch unvergessen: Die Szene, als er auf dem Feld steht und mit dem Finger die Defense der Boys durchzählt und als er auf 12 Leute gekommen war, schnell den Snap gespielt hat und ein Free Play hatte. :D

Ich glaube, dass wir auch am Sonntag tolle Spiele haben werden. Im Arrowhead sollen es um die -15 Grad werden. Da wird es schwer die Granaten von Mahomes zu fangen. Aber was macht diese Kälte mit einem 41-jährigen Wurfarm? Wenn es auf das Laufspiel ankommen sollte, würde ich die Pats im Vorteil sehen. Und Rams @ Superdome dürfte eh episch werden.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528673
Irgendwie würde ich es ja faszinierend finden, wenn es Brady mal wieder allen Kritiken zum Trotz in den Superbowl schafft. Auf der anderen Seite will ich einfach mal andere Teams dort sehen. Die Wachablösung muss irgendwann kommen und es gibt wenige Coaches und Teams, denen ich es so sehr gönnen würde wie Andy Reid und den Chiefs. Zumal die Chiefs im Superbowl gegen jedes der anderen beiden Teams ein Offensivspektakel versprechen dürften.

Mahomes gegen Brees wäre schon episch. Wobei ich es da Brees als Person gönnen würde, aber mit Sean Payton und den Saints nicht viel anfangen kann.

Ich finde es übrigens faszinierend, dass alle Teams inzwischen einen neuen Head Coach benannt haben bzw die Fins darauf warten, dass Flores mit den Patriots die Saison beendet hat, aber man bei den Bengals absolut gar nichts weiß. Immerhin scheint Hue Jackson kein Kandidat mehr zu sein, da er weitere Gespräche als OC zu haben scheint.

Diskussionen dürfte es aber geben, was Flores angeht. Er wäre neben Mike Tomlin der einzige farbige Coach, nachdem alle anderen ja entlassen wurden. Und Tomlins Zukunft dürfte auch stark davon abhängen, ob er die Steelers jetzt wieder in die Spur bringt.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1528710
Bin spät nach Hause, gucke auf den Spielstand..denke mir so...ach..die Patriots führen, wir sind im 4th...die machen das. Soll ich schlafen gehen? Ist ja spät.
Mein Unterbewusstsein sagt: Wer weiß, vielleicht passiert ja was?
Also sitze ich jetzt hier und bin ÜBERGLÜCKLICH dass ich es angemacht habe :mrgreen:

Bisschen schade dass ich das erste verpasst habe.

Over Time habe ich auch erst einmal gesehen :)
Und von der Lautstärke bin ich beeindruckt :shock:
Columbo hat geschrieben: Ich glaube, dass wir auch am Sonntag tolle Spiele haben werden. Im Arrowhead sollen es um die -15 Grad werden. Da wird es schwer die Granaten von Mahomes zu fangen. Aber was macht diese Kälte mit einem 41-jährigen Wurfarm? Wenn es auf das Laufspiel ankommen sollte, würde ich die Pats im Vorteil sehen. Und Rams @ Superdome dürfte eh episch werden.

Du hast selber nicht dran geglaubt dass du dermaßen Recht haben wirst, oder? :mrgreen:
von Columbo
#1528711
Ja, ich hatte es befürchtet. Aber diese blinden Refs im Superdome haben mir eh den Abend verleidet. Bei einem korrekten Pass Interference-Call wäre das Spiel vorbei gewesen. Und die Pats waren einfach vorhersehbar. :(

Für diesen Kack-Superbowl werde ich mir aber definitiv nicht Urlaub nehmen, das ist mir so egal wer das gewinnt. Am besten keiner.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528717
Urlaub hab ich in der Woche auf jeden Fall, aber Spannung geht anders. Ich drück ja fast schon Brady die Daumen, einfach nur, damit er endlich einen Grund hat aufzuhören. Ich kann sie einfach nicht mehr sehen.
von Columbo
#1528724
Es ist wirklich so. Ich habe einerseits ja wirklich Respekt vor dieser Dynastie, und vor Brady und Bill auch, aber es nervt einfach nur noch. Es geht mir auf den Keks sie wieder und wieder im Superbowl zu sehen.

Davon abgesehen bezweifle ich, dass Brady bei einem erneuten Triumph aufhören wird. Der hat noch so Bock und mittlerweile ist er soweit, dass nicht mal ein Abgang jenseits seines Zenits seine Legende beschädigen kann, nicht mit sechs Ringen.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1528730
Er hat dieses Jahr schon stark abgebaut und der Coach ist auch nicht mehr frei von Fehlern. Man darf gespannt sein.
von TorianKel77
#1528731
Chiefs vs Rams hätte ich echt cool gefunden. Next Generation QBs quasi. Patriots nerven nur noch, hoffentlich legt McVay sein Meisterstück hin..

Die Eagles haben sich ja letztes Jahr revanchiert, jetzt können die Rams nachziehen ;)
von Columbo
#1528781
vicaddict hat geschrieben:Er hat dieses Jahr schon stark abgebaut und der Coach ist auch nicht mehr frei von Fehlern. Man darf gespannt sein.
Für den Superbowl reicht es ja immerhin noch, auch dafür in der ersten Play-Off-Runde das zweitbeste Team der AFC komplett zu überfahren. 2 Jahre sehe ich diese Dynastie schon noch andauern, auch weil diese Offense einfach alles spielen kann, mit gefühlt allen Spielern. Um die Schwächen seines QBs herumzucoachen könnte die nächsten Jahre das Meisterstück von Bellichick werden.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1529046
Das war auch mein Gedanke.

Aber mein Gott, war das eine miese Vorstellung von Goff. mcVay wurde eiskalt ausgecoached. Da war nichts von wegen Offensiv-Guru. Ich behaupte aber mal, dass die Rams im kommenden Jahr genau aufpassen werden wie sich Goff entwickelt. Der ist ja schon seit Wochen so mies drauf gewesen, aber das gestern war ja die Krönung. Brady war zwar auch nicht viel besser, hat aber wenigstens ab und an Pässe an den Mann gebracht und das Laufspiel funktionierte.

Btw weiß jemand, ob und wo man ab kommender (?) Woche, die neue American Alliance Liga gucken kann?
von Columbo
#1529057
NFL Network, das ja auf DAZN läuft, zeigt einige Spiele, zwei pro Wochenende, glaube ich.

Ja, der Superbowl war nicht so extrem geil, am Ende hatten es die Pats verdient, aber ich musste eigentlich die ganze Zeit nur daran denken, wie geil Brees gegen Mahomes geworden wäre. :(
Goff wird sich schon noch machen, die O-Line war ja eine absolute Katastrophe gestern. Dann der perfekte TD-Pass, den der Receiver nicht fängt. Dazu teilweise Schottenheimer-Football von McVay, man hat es ihm auch nicht leicht gemacht.

Die Pats-Ära hat sich gestern aber schon irgendwie final angefühlt, ich glaube nach dem Spiel gestern nicht, dass man sich nächstes Jahr noch gegen Chiefs, Colts und Texans durchsetzen kann. Aber solange Belichick da am Ruder ist, ist ihnen alles zuzutrauen. Der hat wohl selbst mit Brian Hoyer eine Chance.
  • 1
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89