Benutzeravatar
von Florence
#1411554
Es werden jedoch kaum nennenswerte Talente sich für so eine einmalige Sache ihre Zukunft verbauen und eine funktionierende Fußballmannschaft ist dann doch etwas komplexer aufzubauen, damit man harmoniert, als eine Handballmannschaft.

Katar als Fußballweltmeister wirst du nicht erleben, außer in deiner Fantasie oder einem virtuellen Videospiel.
von Extaler
#1411557
Obs beim Handball einfacher ist kann ich nicht beantworten. Auf jeden Fall wird im Fußball mehr Geld verdient. D.h. was die Scheichs anbieten können wirkt im Vergleich natürlich weniger verlockend als bei einem Handballprofi.

Machbar wäre das schon, wenn sie frühzeitig Geld in die Hand nehmen auf eine Option zur Staatsbürgerschaft, wenn aus dem Spieler was wird. Gerade bei großen Talenten aus kleinen Ländern, Bale bspw, könnte man da Erfolg haben, ob du nun für Wales oder Katar spielst macht, solange du keinen Nationalstolz hat keinen Unterschied, außer natürlich auf dem Konto.
Benutzeravatar
von Florence
#1411562
Extaler hat geschrieben:Gerade bei großen Talenten aus kleinen Ländern, Bale bspw, könnte man da Erfolg haben, ob du nun für Wales oder Katar spielst macht, solange du keinen Nationalstolz hat keinen Unterschied, außer natürlich auf dem Konto.
Bale hat aber bereits einige Pflichtspiele für den A-Kader gemacht und ist somit raus. Zudem ist es immer eine Frage des Stolzes, ob man sich für ein einmalige Sache gegenüber seinem Land verkauft. Da wirst du vermutlich nur wenige wirkliche Toptalente finden, die dazu bereit sind (da damit auch ein entsprechender Imageschaden verbunden ist).
von Extaler
#1411569
Meinte Bale ja auch als Beispiel. Talenten aus traditionell großen Fußballländern werden kaum abwerbbar sein oder es kommt zumidnest auf den Berater an. Da würden schon ein paar schwach werden bei den Summen, die die zahlen können. Den Stolz sprach ich ebenso an. Solange der nicht da ist spielst ja keine Rolle, ob man sich verkauft. Manuel "Buer" Neuer hatte auch kein Problem mit einem Bayernvertrag, trotz seinem Lokalpatriotismus. Eben weil er da größere Chancen auf Titel hat und mehr Geld bekommt, so wie ein Toptalent aus einem kleinen Land mit einem zusammengekauften Kader in Katar mehr Chancen und mehr Geld hätte.

Das gleiche über Rufschaden hat man früher auch über viele Vereiinswechsel gesagt, das Stigma ist doch heute tot. Ich hoffe ja auch, dass es alles nicht so kommt, aber wie gesagt, theoretisch ist das schon alles möglich. Bei kleineren Sportarten ist die Wucht des Geldes aber natürlich größer. Ich kann da die Handballspieler eher verstehen, bei Fußballern wäre die Wut wohl wirklich größer, eben weil ja schon genug Geld da ist.
von P-Joker
#1411570
Extaler hat geschrieben:Obs beim Handball einfacher ist kann ich nicht beantworten.
Glaube es, es ist einfacher, wesentlich sogar!

Beim Handball reicht es aus, dass Du 3 Jahre nicht mehr für ein Land gespielt hast.
Dann brauchst Du Dich nur noch in Katar einbürgern lassen.

Die FIFA dagegen kann noch so korrupt sein, in der Beziehung haben sie wesentlich bessere Vorschriften.
Das man noch kein A-Pflichtspiel bestritten haben darf wurde hier ja schon geschrieben.
Laut FIFA geht das aber mit der Einbürgerung nicht so einfach.
Dafür muss man eine gewisse Bindung zu dem Land nachweisen.
Also Du musst entweder einheimische Verwandtschaft dort nachweisen, oder eine gewisse Anzahl von Jahren in dem Land gelebt und gespielt haben.
Bei Ailton hat es Katar damals ja versucht. Ailton wollte sogar. Aber die FIFA hat das abgelehnt.
von Extaler
#1411667
P-Joker hat geschrieben:
Extaler hat geschrieben:Obs beim Handball einfacher ist kann ich nicht beantworten.
Glaube es, es ist einfacher, wesentlich sogar!
Ja, von wegen der Regeln. Allerdings ging es mir ja um:
Florence hat geschrieben:eine funktionierende Fußballmannschaft ist dann doch etwas komplexer aufzubauen, damit man harmoniert, als eine Handballmannschaft.
Das weiß nicht, ob es einfacher ist, die Mannschaftszusammenstellung.
Benutzeravatar
von acid
#1420761
Poldi. :o Ach ich gönne es ihm, auch wenn er nur den Fuß hinhalten musste. Er ist ein perfektes Beispiel für einen guten Fußballer, der in seiner Entwicklung stagnierte.

Schön das man in Freundschaftsspielen so einen Unsinn einer Dreierkette testen kann.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1420797
acid hat geschrieben:Poldi. :o Ach ich gönne es ihm, auch wenn er nur den Fuß hinhalten musste. Er ist ein perfektes Beispiel für einen guten Fußballer, der in seiner Entwicklung stagnierte.

Schön das man in Freundschaftsspielen so einen Unsinn einer Dreierkette testen kann.
Warum Unsinn? Angesichts der fehlenden Außenverteidiger von Format, ist es konsequent, dass Löw eine andere Methode testet. Lahm will nicht mehr und sonst ist da nicht einmal ansatzweise jemand, der das könnte. Innenverteidiger haben wir dafür genug. Badstuber und Hummels sind im Spielaufbau zudem alles andere als unbedarft.
von TVler
#1423246
...mit 2 verkappten Außenverteidigern im 3-5-2, die schnell nach hinten rücken können, hat man schon ein flexibles System, das im Mittelfeld eine Überzahlsituation schaffen und nach hinten absichern kann. Das macht schon Sinn ;)
Benutzeravatar
von SchwuppDiWupp
#1430263
Fußball ist wie eine Krake - früher reichte es die 1. Liga zu verfolgen ...
irgendwann war die 2. Liga auch nicht schlecht und jetzt muss man
sogar 3. Liga verfolgen um alles aufm Schirm zu haben

ach ja gleich 14:00 Quali zur 3. Liga live bei Blickpunkt Sport im I-Net
Würzburg - Saarbrücken
von Kaffeesachse
#1430278
Eigentlich extrem bitter dieser Aufstiegsmodus zur 3. Liga für die Verlierer. Aber die Vereine sollen das ja so mitentschieden haben. Trotzdem kein Grund durchzudrehen wie einige Offenbacher.
Joar, 8 Ostteams in Liga 3. Auf ein paar schöne Derbys. :)
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1430282
Ich bin jetzt gar nicht mal so unglücklich darüber, dass Gladbach nicht in die Regionalliga aufgestiegen ist. Das hätte einige Probleme hinsichtlich der Frage bedeutet, wo die zweite Mannschaft denn spielen soll, weil deren aktuelles Stadion den "Profi"-Anforderungen wohl nicht genügt hätte und die Lösung Borussia-Park auch nur eine mit viel Not gewesen wäre - immerhin spielen wir unter der Woche ja nun auch einige Male Champions League und ich finde es auch immer sehr verloren, wenn man da vor ein paar tausend Zuschauern in einem über 50.000 Leute fassenden Stadion spielt. Und wenn ich an das Randale-Potenzial von Dynamo Dresden und Co. denke... kann ich darauf hier bei uns auch ganz gut verzichten, muss ich sagen. :P

Trotzdem irgendwie unfair, dass man selbst mit dem ersten Platz nicht sicher aufsteigt. Von der vierten in die dritte Liga zu kommen, ist ja derzeit beinahe unmöglich.


Fohlen
Benutzeravatar
von vicaddict
#1430286
Fernsehfohlen hat geschrieben:Trotzdem irgendwie unfair, dass man selbst mit dem ersten Platz nicht sicher aufsteigt. Von der vierten in die dritte Liga zu kommen, ist ja derzeit beinahe unmöglich.
So erging es uns ja letztes Jahr. Aber braucht man denn für die dritte Liga großartig Profibedingungen? Ich glaube für Liga 1 müssen 15.000, in Liga 2 10.000 Plätze gegeben sein. Da wird es in Liga 3 doch schon Dorfplatzcharakter haben, oder wo spielt ihr da, wenn du dir da nen Kopf machst?
Benutzeravatar
von Vega
#1430299
vicaddict hat geschrieben:
Fernsehfohlen hat geschrieben:Trotzdem irgendwie unfair, dass man selbst mit dem ersten Platz nicht sicher aufsteigt. Von der vierten in die dritte Liga zu kommen, ist ja derzeit beinahe unmöglich.
So erging es uns ja letztes Jahr. Aber braucht man denn für die dritte Liga großartig Profibedingungen? Ich glaube für Liga 1 müssen 15.000, in Liga 2 10.000 Plätze gegeben sein. Da wird es in Liga 3 doch schon Dorfplatzcharakter haben, oder wo spielt ihr da, wenn du dir da nen Kopf machst?
Dorfplatzcharakter in Liga 3? Guck dir die Teams mal an, die da spielen. Die Anforderungen sind riesig groß. Natürlich nicht für die Zweitvertretungen, aber für viele erste Mannschaften der Regionalliga sind das große Probleme.

Ich bin froh, dass Werder II aus der RL Nord raus ist. So haben wir endlich eine Zweitvertretung weg aus der Liga und es gibt vielleicht eine kleinere Chance, mal oben anzugreifen. Auch wenn in der kommenden Saison wohl mal wieder nix über Wolfsburg II gehen wird (die ich auch dieses Jahr lieber oben gesehen hätte, als Werder II).

Dass der Modus der Regionalliga-Playoffs eine unglaubliche Frechheit ist, darüber braucht man nix zu diskutieren. Als Meister nicht sicher aufzusteigen ist einmalig - hinweg über alle Ligen, die es gibt. Dass Offenbach und Saarbrücken jetzt sogar beide weiter in der RL rumkrebsen ist ebenfalls krass. Die Kickers haben eine Bombensaison gespielt, waren ja auch im Pokal gut unterwegs. Und bei Saarbrücken scheitert es am Elfmeterschießen..
von Columbo
#1430300
Vega hat geschrieben: Dorfplatzcharakter in Liga 3? Guck dir die Teams mal an, die da spielen. Die Anforderungen sind riesig groß. Natürlich nicht für die Zweitvertretungen, aber für viele erste Mannschaften der Regionalliga sind das große Probleme.
Ja, da sind mit Sicherheit Stadien dabei, die das eine oder andere Bundesliga-Stadion (Stichwort Böllenfalltor :mrgreen: ) oder Zweitliga-Stadion locker übertreffen. Jahn Regensburg hat ja dieses Jahr erst eine neue Arena für 58 Mio Euro hingestellt, schmuckes Ding, muss ich sagen. Nur wird man da noch nicht einmal Drittliga-Fußball zu sehen bekommen. Mal sehen, habe Bock mir das Dingens nächstes Jahr mal von innen anzusehen.

Hab dieses Jahr auch einige Drittliga-Spiele gesehen, waren auch einige tolle Spiele dabei.
von P-Joker
#1430301
Fernsehfohlen hat geschrieben: Trotzdem irgendwie unfair, dass man selbst mit dem ersten Platz nicht sicher aufsteigt. Von der vierten in die dritte Liga zu kommen, ist ja derzeit beinahe unmöglich.
Dabei gäbe es da eine ganz einfache Lösung:
Die Regionalligen auf 4 Staffeln reduzieren und alle Meister aufsteigen lassen.
Aus der 3. Liga könnten dann 4 Mannschaften absteigen.

Mit welcher Berechtigung Bayern eine eigene Regionalliga hat, hat sich mir noch nie erschlossen!
Alleine wegen der Einwohnerzahl müsste NRW dann ja eigentlich gleich zwei haben!
von Kaffeesachse
#1430303
Es gab ja mal 3 Regionalligen. Wie der Reporter heute beim Spiel Offenbach-Magdeburg sagte, haben dann auch die Vereine mitentschieden, dass es wieder 5 davon geben soll, damit sich die vielen finanzschwachen Vereine die ganz teuren Reisen sparen. Aber da hat man nun eben mal so einen doofen Modus.
Stadien gibt's in Liga 3 auch tolle. Ja hier ... ne ... Zuschauerschnitt gut 22.300. Davon träumt so manch Bundesligaaufsteiger nur. :)
Benutzeravatar
von vicaddict
#1430304
Mich wundert an der Stelle aber auch, warum man zweite und dritte Liga nicht aufstockt. Wenn es für die Bundesligateams aufgrund von Europapokal und Nationalelf ne zu hohe Belastung ist, kann ich das noch verstehen, aber gerade in den Ligen darunter müsste man eigentlich froh sein, wenn man mehr Raum schafft. Zumal die dritte Liga mit ihren 20 Teams ja mal als Pilotprojekt galt.

Wenn du dir England ansiehst, da spielen IMHO 24 Teams in den unteren Ligen. Muss man ja nicht einmal machen, aber warum nicht 20 oder 22 in Liga 2 und 3? Da wirkt es dann auch nicht mehr so schlimm, wenn du etliche Zweitvertretungen der Erstligisten hast.

Btw wenn die 60er absteigen sollten, müsste deren zweite ja ebenfalls ne Liga runter. Da rückt ja auch wieder einer nach.
Benutzeravatar
von Vega
#1430313
vicaddict hat geschrieben:Mich wundert an der Stelle aber auch, warum man zweite und dritte Liga nicht aufstockt. Wenn es für die Bundesligateams aufgrund von Europapokal und Nationalelf ne zu hohe Belastung ist, kann ich das noch verstehen, aber gerade in den Ligen darunter müsste man eigentlich froh sein, wenn man mehr Raum schafft. Zumal die dritte Liga mit ihren 20 Teams ja mal als Pilotprojekt galt.

Wenn du dir England ansiehst, da spielen IMHO 24 Teams in den unteren Ligen. Muss man ja nicht einmal machen, aber warum nicht 20 oder 22 in Liga 2 und 3? Da wirkt es dann auch nicht mehr so schlimm, wenn du etliche Zweitvertretungen der Erstligisten hast.

Btw wenn die 60er absteigen sollten, müsste deren zweite ja ebenfalls ne Liga runter. Da rückt ja auch wieder einer nach.
Die Fußballstruktur ist in England auch eine gänzlich andere? Bis zur vierten Liga runter sind das alles Profiligen und auch dort gibt es in den unteren Ligen wesentlich mehr Kohle.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1430324
Ändert doch aber nichts daran, dass es hier auch möglich wäre. Gerade mit Blick darauf, dass immer mehr Traditionsklubs den Weg nach unten antreten und Zwerge wie Ingolstadt und co. nach oben streben.
von Resident
#1430484
Fernsehfohlen hat geschrieben: Trotzdem irgendwie unfair, dass man selbst mit dem ersten Platz nicht sicher aufsteigt. Von der vierten in die dritte Liga zu kommen, ist ja derzeit beinahe unmöglich.
Fohlen
Das gab es früher aber schon, als noch die jeweiligen Oberliga-Meister ( war bis 1994 3. Liga :) ) sich in einer Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifizieren mussten. Da sind sogar nur 3 von 11 Mannschaften aufgestiegen :o . Also, alles sehr human heute, auch wenn es natürlich denkwürdig wegen eines 11m-Schiessen nicht aufzusteigen. Fairer wäre ein 3. Spiel auf neutralem Platz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstiegsr ... 3gruppe1_1
von P-Joker
#1431029
Da macht es sich sport1.de aber sehr leicht.
Heute machen sie die Umfrage nach dem besten Trainer.
Aber nicht nach dem besten Trainer der Saison, sondern lediglich der Bundesliga.

Momentaner Zwischenstand: 1. Skripnik, 2. Favre, 3. Weinzierl

Über die Reihenfolge der drei könnte man streiten, aber was die Bundesliga betrifft sind es schon die richtigen Namen.

Nur wäre mir eine Umfrage über den besten Treiner der Saison allgemein lieber gewesen.
Hier wäre nämlich kein Bundesligatrainer auf der Nr. 1, sondern Dirk Schuster von Darmstadt 98.
Was dieser Mann mit einer Mannschaft von "Namenlosen" und einem Etat der der Kaffeekasse des FC Bayern München entspricht geleistet hat, ist einfach nur phänomenal.
  • 1
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20