Wer wird Meister 2017/18 ?

FC Augsburg
Keine Stimmen
0%
Hertha BSC
Keine Stimmen
0%
Werder Bremen
Keine Stimmen
0%
Borussia Dortmund
4
40%
Eintracht Frankfurt
Keine Stimmen
0%
SC Freiburg
Keine Stimmen
0%
Hamburger SV
Keine Stimmen
0%
Hannover 96
Keine Stimmen
0%
TSG 1899 Hoffenheim
1
10%
1. FC Köln
Keine Stimmen
0%
RB Leipzig
Keine Stimmen
0%
Bayer 04 Leverkusen
Keine Stimmen
0%
1. FSV Mainz 05
Keine Stimmen
0%
Bor. Mönchengladbach
Keine Stimmen
0%
Bayern München
5
50%
FC Schalke 04
Keine Stimmen
0%
VfB Stuttgart
Keine Stimmen
0%
VfL Wolfsburg
Keine Stimmen
0%
von TorianKel77
#1518878
Das macht als Erklärung aber doch keinen Sinn, da die EL-Wochen auch hintereinander weg stattfinden. Wenn man Montag spielt, hat man wiederum fürs EL-Rückspiel nur zwei Tage Regeneration :-/
von Columbo
#1519775
Da schaut man seit Ewigkeiten mal wieder ein Fussball-Spiel, zwischen den beiden besten Mannschaften der Bundesliga und es endet 6:0. Ein weiterer Beweis wie kaputt dieser Sport und vor allem diese Liga ist, nicht mal der Abstiegskampf ist dieses Jahr spannend.

Ich bin wieder raus, da gibt es soviele spannendere Sportarten und Ligen. Heute z. B. die March Madness-Halbfinals.
von thunder49
#1519779
Ich bin ja Bayern Fan durch und durch, aber irgendwie kann ich mich aufgrund der immer weniger werdenen Gegenwehr der Konkurenz so nenne ich sie mal kaum mehr richtig über die Meisterschaft freuen. Die ist ja eigentlich nur noch eine Pflichtlektüre. Naja, bzgl. der Spannung gibt es wenigstens noch die 2 Liga, wo ja noch 3/4 aller Vereine gegen den Abstieg kämpfen, und das Aufstiegsrennen ist ja auch noch offen.

Was den BVB angeht, der gibt derzeit ein desaströses Bild ab, da ist nichts mehr vom Powerfußball geblieben den Dortmund unter Klopp und unter Tuchel teilweise auch noch gespielt hat. Weiß nicht aber Dortmund bräuchte irgendwie einen Trainer so aus der Mischung von Peter Bosz und Peter Stöger. Bosz hat den BVB zwar Offensivfußball spielen lassen, aber ohne jegliche Stabilität in der Defensive, und Stöger hat was die Liga angeht immerhin die Ergebnisse geliefert die der BVB für die Champions League braucht, aber offensiv ist das schon ziemlich mau und eigentlich nicht dem Spielermaterial entsprechend. Über das Auftreten in der Euroleague und heute hüllt man mal lieber den Mantel des Schweigens.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1519780
Die Liga ist ein Witz. Inbesondere nachdem Bayern 7, 8 Spiele mit Ancelotti grottig gespielt hat und trotzdem wird man mit 20 Punkten Vorsprung Meister. Da mutet es schon absurd an, dass der FCB sich gerade in Sachen Trainersuche lächerlich macht. Wenn es auf Kovac rausläuft, kann man nur den Kopf schütteln.

Und Dortmund? Diese Saison war wirklich erbärmlich. Vermutlich wird Watzke in Interviews morgen aber wieder verkünden, dass auch daran Tuchel Schuld ist. Hat er ja erst die Tage wieder gemacht. Da fragt man sich schon, was der dem Aki getan hat.

Ansonsten stimme ich Columbo zu. Blick auf andere Sportarten richten. die Liga, die WM, alles langweilig.
von thunder49
#1519782
vicaddict hat geschrieben:Die Liga ist ein Witz. Inbesondere nachdem Bayern 7, 8 Spiele mit Ancelotti grottig gespielt hat und trotzdem wird man mit 20 Punkten Vorsprung Meister. Da mutet es schon absurd an, dass der FCB sich gerade in Sachen Trainersuche lächerlich macht. Wenn es auf Kovac rausläuft, kann man nur den Kopf schütteln.

Und Dortmund? Diese Saison war wirklich erbärmlich. Vermutlich wird Watzke in Interviews morgen aber wieder verkünden, dass auch daran Tuchel Schuld ist. Hat er ja erst die Tage wieder gemacht. Da fragt man sich schon, was der dem Aki getan hat.

Ansonsten stimme ich Columbo zu. Blick auf andere Sportarten richten. die Liga, die WM, alles langweilig.
Warum sollte die WM langweilig werden? :? :? Da gibt es keinen Abosieger so wie Bayern in der Bundesliga.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1519783
Ich hab seit dem WM Finale kein Länderspiel mehr gesehen. Finde das einfach furchtbar öde und nichtssagend. Da ist doch auch alles nur noch Kommerz.
von Columbo
#1519804
Um Kommerz geht es mir nicht mal, das ist ja eigentlich jeder Sport, obwohl Fußball da schon besonders verlogen ist. Aber wenn ich mir Liga-Fussball wegen extremer Langeweile nicht mehr anschauen kann, habe ich auch keinen Bezug zu den Spielern und damit zur Nationalmannschaft. Die deutschen WM-Spiele werde ich sicher gucken, aber eher weil das einfach schön ist sich das mit Kumpeln, gutem Essen, Bier und Whisky im Garten bei schönem Wetter anzusehen, weniger wegen dem Sport. Das spielerische Niveau war bei den letzten Turnieren ja eh stets grausam, weil die Spieler nach einer langen Saison, die immer noch länger wird, natürlich einfach fertig sind.

2022 im Winter in Katar und 2026 mit 800 Mannschaften bin ich aber auch bei der WM raus.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1520190
Kovac scheint tatsächlich Trainer bei Bayern zu werden. Man kann gar nicht so viel saufen wie man kotzen möchte. Man kann gespannt sein, wie lang es dauert bis die Mannschaft gegen dessen Rumpelfußball revoltiert. Da üben die Spieler den Aufstand, weil Ancelotti sie nicht genug fordert, dank Hoeneß verpennt man Tuchel und am Ende kommt ein Trainer bei raus, der Taktik für überflüssig hält und bisher noch überall grottigen Kampfball aus den 90er Jahren spielen ließ.


Kann nicht einer Hoeneß in die nächste Umlaufbahn schießen? Der reißt echt mit dem Arsch alles ein, was in den letzten Jahren entstanden ist.
von thunder49
#1520220
vicaddict hat geschrieben:Kovac scheint tatsächlich Trainer bei Bayern zu werden. Man kann gar nicht so viel saufen wie man kotzen möchte. Man kann gespannt sein, wie lang es dauert bis die Mannschaft gegen dessen Rumpelfußball revoltiert. Da üben die Spieler den Aufstand, weil Ancelotti sie nicht genug fordert, dank Hoeneß verpennt man Tuchel und am Ende kommt ein Trainer bei raus, der Taktik für überflüssig hält und bisher noch überall grottigen Kampfball aus den 90er Jahren spielen ließ.


Kann nicht einer Hoeneß in die nächste Umlaufbahn schießen? Der reißt echt mit dem Arsch alles ein, was in den letzten Jahren entstanden ist.
Das Gute ist ja wenn es mit Kovac als Trainer nicht passt dann geht Salihamidzic gleich mit. Wann schafft es Bayern endlich fähige Leute wie Kahn, Lahm oder Effenberg bei Bayern einzubinden. Und sorry ich halte auch einen Lothar Matthäus oder einen Mehmet Scholl für sehr kompetent, selbst wenn ersterer in der Außendarstellung schlecht weg kommt und zweiterer ein Querkopf ist. Ein Generationenwechsel bei Bayern ist längst überfällig, das Theater bei der Trainersuche war mehr als peinlich. Das Zögern bei Tuchel, die frühe Festlegung auf einen deutschsprachigen Trainer, warum? Klar mit Ancelotti hats nicht so gut geklappt, aber das muss nicht bei allen so sein. Klingt jetzt banal, aber warum nicht mal mutig sein und versuchen einen Zidane zu kriegen, der kann jetzt zum dritten Mal in Folge die Champions League gewinnen und wird sich dann vielleicht auch mal nach einer neuen Herrausforderung umsehen.
Benutzeravatar
von CaptainCharisma
#1520221
thunder49 hat geschrieben: Das Gute ist ja wenn es mit Kovac als Trainer nicht passt dann geht Salihamidzic gleich mit. Wann schafft es Bayern endlich fähige Leute wie Kahn, Lahm oder Effenberg bei Bayern einzubinden.
Weil Uli den Weg des geringsten Widerstandes gehen möchte. Unbequeme Personen wie Sammer, wird es so schnell nicht mehr geben. Ich gehe davon aus, dass deswegen auch kein Tuchel kam.
von Extaler
#1520222
Kovac hat doch als Trainer schon mehr bewiesen als Matthäus, vom verbrannten Ruf mal abgesehen. Und Scholl ist kein Querkopf, er ist einfach nur dumm. Diese ganzen Aussagen von wegen Laptoptrainer, seine vollkommene Verweigerung mal über Taktik nachzudenken anstatt zu kritisieren, was er nicht versteht "Wieso passt man sich Italien an?", dämliche Attacken gegen Siegenthaler, seine Weigerung über Doping im Fußball zu sprechen usw. Ich glaube auch nicht, dass die Bayern jemanden anstellen sollten, der im Amateurbereich gescheitert ist.

Ich weiß nicht wie eng KHR und Hoeneß wirklich sind, aber die werden schon auf sich gegenseitig aufpassen, weil wenn einer abgesägt wird der andere auch nicht unanstastbar bleibt. Aber von wo sollte die Revolution ausgehen? Das müssen sie wohl schon selbst anstoßen.


Generell ist es natürlich schwierig in Sachen Neuzugänge. Die Verstärkungen die Bayern braucht sind kaum zu bezahlen und die paar Spieler, die ihnen sofort weiterhelfen können können auch überall anders spielen. Wieso sollten die zu den Bayern gehen?
von thunder49
#1520223
Warum sollten die guten Spieler nicht nach München kommen? Klar so Spieler in der Preisklasse von Ronaldo, Messi oder Neymar bekommt Bayern nicht, müssen sie aber auch nicht. Außerdem hat Bayern in Sachen Neuzugängen nicht so dringenden Bedarf, jedenfalls nicht für die kommende Saison. Robben und Ribery machen ja noch 1 Jahr, mit Gnabry kommt ein Spieler für die Zukunft zurück. Und wenn Real nicht über 100 Mio. für Lewandowski zahlt was ich nicht glaube gehört die Offensive weiter mit zu einer der besten in Europa. Den einen oder anderen Transfer mit Perspektivspielern wird Bayern bestimmt noch machen, da die WM dieses Jahr ist werden die großen Transfers eh erst spät gemacht. Man muß nicht immer viel Geld für gute Spieler ausgeben, siehe James Rodriguez.
Zuletzt geändert von thunder49 am Fr 13. Apr 2018, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
von JouScheinlichOder
#1520224
Schade, dass Kovac auf diese Art und Weise geht. Gerade in dieser wichtigen Phase der Saison kommt sowas nicht wirklich gelegen. Seine Aussage, dass die Bayern ihm mal schnell und spontan n Angebot gemacht haben, ist einfach nur eine Frechheit :|
Kann da eigentlich nur den Aussagen von Bobic in der PK zustimmen.

Trotzdem bin ich dankbar, da wir ohne ihn höchstwahrscheinlich nicht so gut da stehen würden in der Tabelle und 2016 abgestiegen wären.
von thunder49
#1520225
Also ehrlich das kann ich nicht wirklich glauben das es den ersten Kontakt zwischen ihm und Bayern erst gestern gab, so was kann er dem Weihnachtsmann erzählen. Das was das Angebot angeht, ich hätte es auch angenommen, es gibt keine leichtere Chance Titel zu gewinnen als bei Bayern, zumindest national. Kovac weiß auch genau das es die nächste Saison in Frankfurt mit wahrscheinlicher Dreifachbelastung sehr viel schwerer werden wird als diese Saison und das die Chance Trainer bei Bayern zu werden für ihn einmalig ist. Aber das hat man ja oft das man gerne den leichteren Weg geht. Schade natürlich für Frankfurt, aber es gibt auch ein Leben nach Kovac und der Fredi wird schon die richtige Entscheidung in Sachen neuer Trainer treffen.
von JouScheinlichOder
#1520229
thunder49 hat geschrieben:Also ehrlich das kann ich nicht wirklich glauben das es den ersten Kontakt zwischen ihm und Bayern erst gestern gab, so was kann er dem Weihnachtsmann erzählen.
Genau deshalb fand ich diese Aussage eben wie gesagt eine Frechheit. Dass er zu den Bayern geht ist an sich ok, aber dann uns anzulügen und der Zeitpunkt jetzt definitiv nicht.
von Extaler
#1520234
thunder49 hat geschrieben:Warum sollten die guten Spieler nicht nach München kommen? Klar so Spieler in der Preisklasse von Ronaldo, Messi oder Neymar bekommt Bayern nicht, müssen sie aber auch nicht. Außerdem hat Bayern in Sachen Neuzugängen nicht so dringenden Bedarf, jedenfalls nicht für die kommende Saison. Robben und Ribery machen ja noch 1 Jahr, mit Gnabry kommt ein Spieler für die Zukunft zurück. Und wenn Real nicht über 100 Mio. für Lewandowski zahlt was ich nicht glaube gehört die Offensive weiter mit zu einer der besten in Europa. Den einen oder anderen Transfer mit Perspektivspielern wird Bayern bestimmt noch machen, da die WM dieses Jahr ist werden die großen Transfers eh erst spät gemacht. Man muß nicht immer viel Geld für gute Spieler ausgeben, siehe James Rodriguez.
Bayern hat ganz sicher Bedarf für die kommende Saison. Mit zwei alten verletzungsanfälligen Spielern und zwei noch sehr jungen Außen muss man schon verdammt viel Glück haben. Ich sehe die Verlängerungen der beiden Verträge auch nicht so negativ wie viele Bayernfans, aber das kann ja nicht der Plan für einen Verein wie Bayern sein.
Und es geht ja auch nicht um die absoluten Superstars, sondern auch Spieler auf einem Level wie Griezmann, Hazard, Bale etc. Diese Spieler helfen weiter und nicht zwei alte Spieler und hoffen, dass die Talente in ihrer ersten Saison als Stammspieler voll einschlagen.

Lewandowski kann man nicht ziehen lassen, egal wie viel Geld auf den Tisch kommt. Da wird man keinen Ersatz finden, vor allem keinen der eingespielt, integriert und professionell ist. Das wäre der Wahnsinn und würde an den Kroos "Verkauf" erinnern.

James hat man mit viel Glück bekommen, solche Deals sind sehr selten und vllt hatten sie bei Real auch ein schlechtes Gewissen, dass man einen der besten dt. Fußballer aller Zeiten geschenkt bekommen hat.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1520243
Dass das für Kovac ein 6er im Lotto ist, ist klar. Wäre er hier nicht mal zwei Jahre lang Bankdrücker gewesen, wäre er auch nicht gekommen. Stallgeruch eben. Kompetenz und Spielidee? Wer braucht das schon.

Nichts desto trotz sind die Aussagen von Fredi Bobic einfach scheinheilig. Er wirft dem FCB fehlenden Respekt vor? Wo war denn sein Respekt als er über Wochen hinweg in jede Kamera grinste, er kenne den neuen Bayerntrainer.

Aus der Sicht, ist das einfach nur passend und verdient.

Das ändert aber nichts daran, dass Kovac ne Katastrophe ist. Der Kerl steht für grottigen Fußball. Aber genau deshalb passt er zu Hoeneß. Beide halten Taktik für überbewertet. Hauptsache es menschelt. Dass aber gerade diese Mannschaft gefordert werden will, scheint er nicht zu begreifen. Das ist jetzt schon ein Flopp mit Ansage und das Netz sowie die Medien reagieren entsprechend. Zurecht.

Wird Brazzo nach diesem Desaster auch gehen müssen? Vielleicht. Aber wer soll es denn dann machen? Dann wird Hoeneß alles erst recht wieder zur Chefsache erklären. Die letzten zwei Jahre sind eine einzige One-Man Show. Es ist doch bezeichnend, dass es vorher unter Sammer, Hopfner und Rummenigge totenstill war und mit Hoeneß' Wiederwahl alles, aber wirklich alles in der BILD Zeitung steht, noch bevor der Kaffee kalt ist.

Hoeneß führt den Verein nach Gutsherrenart. Der Artikel der TZ, der die Vetternwirtschaft aufgedeckt hat, war mehr als treffend. Kommt ja nicht von ungefähr, dass der Verein eine Unterlassungserklärung gefordert hat. Wir haben ein Leistungszentrum gebaut, aber die Trainer stehen ohne Vertrag da. Spieler wie Mai oder Wintzheimer gehen ablösefrei. Das ist unsäglich. Und hat früher Tarnat seinen Sohn bevorzugt, ist es jetzt Hoeneß Junior, der die Spieler aufstellt, die von Vater Dieter vertreten werden. Seriös bis zum geht nicht mehr.

Im Übrigen möchte ich die Namen Effenberg, Scholl oder Matthäus nicht mit dem FCB in Verbindung gebracht sehen. Allesamt sind Selbstdarsteller und haben ausschließlich Luft in der Birne.

Solang Hoeneß atmet, wird er den Verein nicht abgeben und solang es besoffenes Stimmvieh gibt, die ihm bis ins Grab hörig sind, wird der Verein auch nicht modernisiert.
von thunder49
#1520256
Irgenwie wollen einen alle verarschen, Kovac der sagt er hat das Angebot der Bayern nach nur einem Telefonanruf angenommen. Hoeness und Salihamidzic erzählen sie hätten der Presse nichts gesteckt und die Bild sagt sie hätte die Infos darüber nicht von den Bayern erhalten. Muß wohl ein Geist der Bild gesteckt haben das Kovac Trainer bei Bayern wird. Ich kann Fredi Bobics Aufregung gut verstehen.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1520257
Nö. Wenn er dem Trainer so ne Klausel in den Vertrag schreibt, muss er damit rechnen und wer selbst die Trainerdiskussion bei nem anderen Verein öffentlich kommentiert, um sich selbst zu profilieren, der braucht sich über solche Dinge überhaupt nicht beschweren.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1520417
Scholl zum Dritten. Der Laptoptrainer verabscheut, der als Spieler ein Mobber und Querulant war und der seit jeher dummschwätzt und gegen andere ätzt. Beste Wahl für die Jugend.

Klose kommt ja übrigens auch für die U17.

Es ist unfassbar. Stallgeruch ist scheinbar das einzige Kriterium, das noch zählt. Nur stinkts für gewöhnlich im Stall und beim FCB tut es das seit Ulis Wiederwahl gewaltig.