von thunder49
#1523149
Kroatien gegen England lautet also das 2. Halbfinale. Die Qualität der Viertelfinals war meiner Meinung nach gestern deutlich besser, deshalb glaube ich auch das der Weltmeister eher im vorgezogenen Finale Frankreich - Belgien zu finden sein wird, aber wir werden sehen..
#1523150
Schon schade, dass Belgien und Frankreich das Halbfinale bestreiten und nicht das Finale. Normalerweise müsste eines der beiden Teams Weltmeister werden, aber bei diesen KO-Modi weiß mans ja letztlich nie ganz sicher. So können sich ja mitunter auch schon mal Griechenland und Portugal zum Titel murksen. ;)
Benutzeravatar
von LittleQ
#1523151
Ich würde es Kroatien wünschen. Auch wenn Belgien jetzt in dieselbe Kategorie fällt. Ich mag die Tatsache, dass Kroatien so ein kleines Land ist und die kontinuierlich so gute Fußballer hochziehen.

Dennoch sieht man gut, dass es dem Team irgendwie an was fehlt. Die spielerische Qualität ist zwar da, aber so als Einheit funktioniert Kroatien seitjeher irgendwie nicht so, wie man sich das wünschen könnte.

So wird man jedenfalls gegen Belgien oder England keine Chance haben. War dennoch ziemlich spannend. Bei Elfmetern muss ich immer wegschalten, weil ich die Spannung sonst nicht aushalte xDDDD
von Andelko
#1523168
LittleQ hat geschrieben:Ich würde es Kroatien wünschen. Auch wenn Belgien jetzt in dieselbe Kategorie fällt. Ich mag die Tatsache, dass Kroatien so ein kleines Land ist und die kontinuierlich so gute Fußballer hochziehen.

Dennoch sieht man gut, dass es dem Team irgendwie an was fehlt. Die spielerische Qualität ist zwar da, aber so als Einheit funktioniert Kroatien seitjeher irgendwie nicht so, wie man sich das wünschen könnte.

So wird man jedenfalls gegen Belgien oder England keine Chance haben. War dennoch ziemlich spannend. Bei Elfmetern muss ich immer wegschalten, weil ich die Spannung sonst nicht aushalte xDDDD
Zuerst einmal jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa Halbfinale.

Mit Russland und Dänemark 2 unglaublich unangenehme Gegner. Da waren wir favorisiert. Und das mögen wir nicht. Gegen England werden wir mehr Platz haben was uns liegt.

Die Mannschaft ist eine richtige Einheit. Das war sie 2016 noch nicht. Das ist unser Vorteil. Bin jetzt schon unglaublich stolz auf diese Mannschaft.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1523250
Ich muss so lachen... das ist mega süß.

Kroatische Feuerwehrmänner beim Fußballschauen xDD
https://www.facebook.com/vatrogascizagr ... 622609844/
von thunder49
#1523267
Na da sind die Kroaten ja noch rechtzeitig aufgewacht, gönne ich ihnen sehr. Nun also das Finale Frankreich - Kroatien, und auch wenn ich es Kroatien eher gönnen würde, ich glaube schon das Frankreich da klar der Favorit ist. Vor allem physisch und mental wird es schwer werden, weil die Kroaten auch schon ein Spiel mehr in den Knochen (also 3 * 30 Minuten Verlängerung) haben und die Franzosen auch noch einen Tag mehr frei haben. Zudem glaube ich das die Franzosen, wenn sie müssen jederzeit einen Gang höher schalten können.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1523274
Ich hab bis heute eigentlich nicht verstanden, wieso die Halbfinalspiele nicht am selben Tag statt finden?!
Ist doch eigentlich unfair, wenn eine Mannschaft einen Tag länger Pause hat, oder nicht?!
von TorianKel77
#1523275
Kann man sicher machen, aber ich würde das nicht so eng sehen. Über so ein Turnier lassen sich kleinere Verwerfungen nicht vermeiden. Insgesamt hatten aber beide Teams genauso viele spielfreie Tage zwischendrin. Für Leistungssportler sollten die drei Tage Regeneration ausreichend sein, um wieder 90 Minuten gehen zu können. Was bei Kroatien reinknallt ist halt die Verlängerung, aber das kann man nicht einplanen.

England hätte sich in der Hinsicht eher beschweren können.

Das Dilemma kenne ich aber vom Tennis. Wobei ich es da wirklich verrückt finde, wenn manche nach nem Marathon-Match am nächsten Tag wieder angesetzt werden. Und noch verrückter, wenn die dann noch gewinnen...
von Columbo
#1523281
LittleQ hat geschrieben:Ich hab bis heute eigentlich nicht verstanden, wieso die Halbfinalspiele nicht am selben Tag statt finden?!
Ist doch eigentlich unfair, wenn eine Mannschaft einen Tag länger Pause hat, oder nicht?!
Weil man dann nur ein Halbfinale zur europäischen Primetime ansetzen könnte. Fussball zur Primetime lässt die Kassen der FIFA mehr klingeln als Fussball um 17.00 Uhr.
von thunder49
#1523340
Vive la France, Gratulation an Frankreich, das Vorrundenaus 2022 in Katar ist quasi besiegelt. :mrgreen: :mrgreen: Die Franzosen haben ja schon Erfahrung damit als Weltmeister in der Vorrunde auszuscheiden. :lol: :lol:
von Extaler
#1523341
Glückwunsch Frankreich. Verdient, aber bei dem Talent hätte ich mir schöneren Fußball und überzeugendere Auftritte erhofft.

Die nächste WM findet übrigens vom 21. November bis 18. Dezember 2022 statt.

Da muss man gespannt sein wie das in den Ligen ablaufen wird.
von P-Joker
#1523342
Herzlichen Glückwunsch an Frankreich! Letztendlich verdienr Weltmeister geworden!
Allenfalls Belgien hätte ich es eher gegönnt.
Extaler hat geschrieben: Die nächste WM findet übrigens vom 21. November bis 18. Dezember 2022 statt.

Da muss man gespannt sein wie das in den Ligen ablaufen wird.
Mal seh'n, es könnte vom spielerischen her eine der besten WMs werden.
Immerhin stehen fast alle Spieler zu dem Zeitpunkt voll im Saft, und haben nicht schon bis zu 60 Spielen in den Knochen.
von thunder49
#1523346
Extaler hat geschrieben: Die nächste WM findet übrigens vom 21. November bis 18. Dezember 2022 statt.
Eine WM mit Glühwein, Spekulatius und Reibekuchen, die Weihnachtsmärkte wird es freuen, die Bierbrauer wohl eher nicht. :mrgreen: :mrgreen:
Extaler hat geschrieben:Da muss man gespannt sein wie das in den Ligen ablaufen wird.
Bei uns in Deutschland wird man das schon irgendwie regeln, Probleme sehe ich eher bei den internationalen Wettbewerben, sowie in England, da muß man dann auf den traditionellen Boxing Day verzichten den es ja schon seit 130 Jahren gibt. Obwohl es die Fußballprofis da wohl auch freuen wird wenn sie mal ein Weihnachten bei der Familie in Ruhe verbringen können.
P-Joker hat geschrieben:Mal seh'n, es könnte vom spielerischen her eine der besten WMs werden. Immerhin stehen fast alle Spieler zu dem Zeitpunkt voll im Saft, und haben nicht schon bis zu 60 Spielen in den Knochen.
Da muss man erstmal abwarten wieviel Vorbereitungszeit die Spieler haben und wie die nationalen, sowie internationalen Spielpläne verändert werden. Davon mal abgesehen war das Niveau bei dieser WM nicht so schlecht weil die Spieler zu viele Spiele gemacht haben, sondern weil sich die Art Fußball zu spielen verändert hat. Selbst so individuell starke Teams wie Frankreich, Brasilien oder England setzen eben vermehrt erstmal auf eine starke Defensive, Umschaltspiel und Tore aus Standardsituationen. Sehe auch nicht wie sich das in absehbarer Zeit ändern wird.
von P-Joker
#1523347
thunder49 hat geschrieben:
Extaler hat geschrieben:Da muss man gespannt sein wie das in den Ligen ablaufen wird.
Bei uns in Deutschland wird man das schon irgendwie regeln, Probleme sehe ich eher bei den internationalen Wettbewerben, sowie in England, da muß man dann auf den traditionellen Boxing Day verzichten den es ja schon seit 130 Jahren gibt.
Warum sollte der Boxing-Day ausfallen? Das WM-Finale wird doch bereits am 18. Dezember stattfinden.
von thunder49
#1523349
P-Joker hat geschrieben:
thunder49 hat geschrieben:
Extaler hat geschrieben:Da muss man gespannt sein wie das in den Ligen ablaufen wird.
Bei uns in Deutschland wird man das schon irgendwie regeln, Probleme sehe ich eher bei den internationalen Wettbewerben, sowie in England, da muß man dann auf den traditionellen Boxing Day verzichten den es ja schon seit 130 Jahren gibt.
Warum sollte der Boxing-Day ausfallen? Das WM-Finale wird doch bereits am 18. Dezember stattfinden.
Ist jawohl logisch, man wird kaum eine Woche nach dem Ende der WM wieder in den normalen Spielbetrieb zurückkehren.
von Extaler
#1523351
Denke ich auch nicht, aber theoretisch ist die WM keine größere Belastung als ein paar zusätzliche englische Wochen.
Das Problem sind eher die ausgefallenen Vereinsspiele. Man könnte direkt nach der WM weiterspielen oder Pause machen, das sehe ich gar nicht als das große Problem an, weil die Belastung bis zu dem Zeitpunkt nicht gewaltig anders ist. Maximal sieben Spiele in einem Monat (und für den absoluten Großteil der Teilnehmer zwei Spiele weniger. Für die dt. Spieler wären es diesesmal dann ja nur 3 Spiele in einem Monat gewesen) ist keine große Extrabelastung. In einigen Fällen sogar weniger als der Standardligabetrieb.

Allerdings muss man den Betrieb unterbrechen sonst wäre es unfair für die Mannschaften die massiv Spieler abstellen. Das heißt man muss die Spiele nachholen und da wirds dann haarig.
Selbst mit Winterpause holt man das nicht einfach so auf. Man müsste ja die Liga, Pokal und die internationalen Spiele nachholen. Man hätte dann im Frühjahr die Extraspiele. Terminlich geht das eventuell, aber sportlich ist das nicht zu vertreten.
Und wenn man eine längere oder eine neue etablierte Winterpause (die in England so oder so kommt) einführt verschiebt sich hinten alles, was dann wieder Einfluss auf die nächste Saison hätte.
von TorianKel77
#1523352
Hach ärgerlich.. Frankreich hat's bis auf Lloris souverän runtergespielt und alle Brocken, wie auch immer, aus dem Weg geräumt. Von daher schon verdient.

Aber von Kampf und auch spielerisch fand ich Kroatien persönlich überzeugender. Hadere deswegen mit dem Elfer. Wenn der Schiri sich die Bilder anschaut muss er ihn geben, aber das so eine Szene dann das Finale quasi entscheidet ist arg bitter.
von thunder49
#1523468
Mesut Özil kann tatsächlich noch reden und hat sein Schweigen gebrochen:

https://www.sport1.de/fussball/dfb-team ... m-wortlaut

Das hätte er sich meiner Meinung nach jetzt wo die Debatte schon abgeflaut war auch sparen können. Wenn er sich mal vor der WM geäußert hätte, dann wäre die Schärfe vielleicht auch etwas raus gewesen aus der Sache, so macht das alles wenig Sinn.

Insgesamt zeugt das Ganze was er sagt von recht wenig Emphathie, ich verstehe schon und respektiere auch das er das im Andenken an seine Familie gemacht hat. Aber er muß auch gewußt haben wie ein Treffen und ein Foto mit Erdogan dann auch noch im Wahlkampf hier wahrgenommen wird. Und das der Erdogate die Wahlen dort sehr wohl beeinflusst hat ist wohl auch unstrittig.

Ich glaube nicht das Özil in der Nationalmannschaft noch eine große Zukunft hat, obwohl bei Löw weiß man ja nie.
von Extaler
#1523469
Es kommt ja noch ein Statement, bisher sinds 2 von 3. Ich gehe davon aus, dass er im Dritten seinen Rücktritt erklärt. Es ist ja nun auch ein Statement auf englisch und damit für die Fans der Liga in der spielt und nicht an die dt. Öffentlichkeit direkt.
Sportlich ein großer Verlust, aber wenn er keine Lust mehr hat und man ständig den Ärger drumherum hat macht es auch keinen Sinn mehr.

Sehr enttäuschendes Statement. Es ist ansich nur Finger auf andere zeigen anstatt mal Stellung zu Erdogans Politik zu nehmen. Besonders eklig, weil Özil als Millionär ein sehr privilegiertes Leben führt und in England und Deutschland und Spanien Rechte genossen hat, die Menschen unter Erdogans Regime nicht haben. Er ist sicherlich nicht allein in der dummen Annahme, dass "den Präsidenten respektieren" irgendetwas wichtiges wäre. Wenn man sich so um sein Land kümmern möchte sollte man die Machthaber nicht blind unterstützen, insbesondere niemanden wie Erdogan.

Vor allem hat mich auch die Berichterstattung in der Presse gestört, Özil spricht ja auch den Rassismus an. Wieso fragt denn da kaum mal einer nach Erdogan als Politiker direkt, sondern warum wurde sich so viel auf seine "Wurzeln" fokussiert? Im Endeffekt hat man ihm damit auch einen leichteren Ausweg gegeben, weil er sich jetzt darauf konzentrieren kann anstatt die wichtigen Fragen von wegen Menschenrechten hätte beantworten können.

Mit der Unterstützung, die er anspricht ist das so eine Sache. Der DFB hat ihn ja geschützt in dem sie ihm erlaubt haben sie vor den Fragen zu drücken, was auch sehr selten ist. Dass Bierhoff sich dann nach der WM so blamiert kann natürlich nicht gut angekommen sein.

Der DFB hat da neben der sportlichen Leistung ein erbärmliches Bild abgegeben. Und Lahm muss jetzt auch nicht die Situation nutzen, um da Löw anzugehen um sich selbst zu positionieren.

Schade, dass in Deutschland immernoch der reste Reflex ist gleich rassistisch zu werden, selbst wenn man so viele gute Argumente auf seiner Seite hat. Schade auch einen solchen Spieler zu verlieren, den man so nicht ersetzen kann. Schade, dass Mesut das Leid der Menschen in einem seiner Heimatländer so herzlich egal ist.
  • 1
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10